1908 / 152 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

folgende Tabelle exkenen läßt, die auf demselben Wege zu stande Jam ift.

Weizen Mais Ha Roggen Gerste Leinsamen Minnefota . . 1020 87,7 1011 96,1 100,2 95,9 Mah: ite 28 _— 890 86,0 86,0 Noöïrd-Dakota . 1087 96,4 1067 986 1054 105,4 Vorjahr. . . 90,0 890 920 90,0 Süd-VDakota . 1047 98,2 102,99 105,2 102,5 102,7 Vorjahr. . . 90,0 89,0 93,00 90,0 —_,

Verkehrsanstalteu.

In bereits bestehenden Reichstelegraphenanstalt eine tagentur ein- erichtet s dereñ ea e Tätigkeit sih au abe von gewöhnlichen und eingeschri auf die Aus

Lobetak (Kamerun) ist in alt eine mit der daselbst o d

e Annahme und ebenén Briefsendungen sowie von gewöhnlichen Paketen erstre>t.

Mannigfaltiges. Berlin, 30. Juni 1908.

Am Sonntagvormittag wurde hier die neuerbaute auf dem Petersburger Play feierli eingeweiht. Seiner Majestät des Kaisers und Königs lihe Hoheit der Prinz Friedrih Leopold von Preußen der Feter bei, zu der u. a, der Minister der eisen 2c. An- gelegenheiten Dr. Holle, der Präsident des evangel

gts und der Generalsuperinten-

schen Oberkirchen- , Geheime Rat D. Voigts dent D. Faber, der au die Weiherede hielt, ers<ienen waren.

fingftkirhe ertretung wohnte Seine König-

(Verkehrsbureau) von Grenoble,

ift, die Aufmerksamkeit der Alpenreisenden auf die Swhön- heiten der Dauphins zu lenken, e ein Album herausgegeben, das 20 der berühmtesten Ansichten aus diesem Gebiet enthält, unter ibnen die der qroßen Kartause, der Meije, des Pelvoux, - der Stadt Grenoble, die inmitten dieser Alpen iegt, Dieses Album wird auf Wunsch gegen Einsendung einer Mark in deutschen- oder öfterreihishen Post wertzeichen eingesandt. Weiieia vai. dex illustrierte „Führer dur< die Dauphins ‘und Savoyen® gratis zugesandt.

Le Syndicat d’Initiativo“ das bemüht

Kiel, 29, Juni, (W. T. B.) Bel der heutigen Wettfahrt des Kaiserlihen Jachtklubs auf dem Kieler Hafen er- hielten: in dex 8 Meter-Klasse: den 1. Preis eWildente“, den 2. res eNixe IV“, den -3. Preis „Toni V1“, den 4. Preis „Mariechen“. Dione“ und „Windekind® haben nit gestartet. In der 7 Meter- Klasse erhielten ‘den 1. Preis „Argentina*, den 2. Preis eScoitie*.

der 6 Meter - Klasse erhielten den 1. reis „Onkel dolph“, den 2. Preis „Pun“, den 3. Pre „Bajazzo“. In der 5 Meter - Klasse erhielt den l. Preis hren-

preis des” Herrn Ingenieur Chr. Lange) nVivat

Bei der heutigen | dritten Wettfahrt der Sonderklasse erhielten den - 1. Preis (Samoa- Pokal) „Hevella“, den 2, Preis eSatana*", den-3. Preis „Seehund 11*, den 4. Preis „Angela 1V“, den 5. Preis „Tilly X“, den 6. Preis H. Y. C. (Hamburger Yacht- Club), und den 7. E «Tilly X1*,

Seine Majestät der Kaiser und König begab Sich heute abend na< dem Kaiserlichen Jachtklub zur Preisverteilung für die Kriegs\hifsbootwettfährt und zum Festessen des Kaiserlichen Jachtklubs.

e

Kiel, 30, Juni. (W.T.B.,) Seine Maijestät der Kaiser und König begab-Sich heute morgen bald nah 7 Uhr an Bord des „Meteor“, Ihre E LAE die Kaiserin und Königin au Bord der „Iduna". Beide dieien gedachten die Segelwettfahrt von hier na< Edernförde auf ihren Raten mitzusegeln. Um 8 Uhr \tarteten etwa 30 Jachten zu der Wettfahrt.

Friedrihs8hafen, 29. Juni. (W. T. B.) Heute vormittag um 113 Uhr verließ der Ballon des Grafen von Zeppelin die Halle und wurde von der Dampfbarkasse Buchhorn etwa 2 km weit in den See hinausgezogen. Um 12 Uhr 25 Minuten erfolgte der Aufstieg. Langsam und sicher hob \i< der Ballon bei erfrisGendem Südwest, {lug zunächst die Richtung na< Konstanz ein und wandte sh dann Romanshorn- zu, wo er längs des Gestades verschiedene sehr gut gelungene Manöyer ausführte. wischen Romanshorn und Arbon erfolgte abermals eine Wendung eewärts Friedrihthafen zu. Der vor einer Stunde no< jen ilewe Südwest- wind {lug allmähli<h in Nordweftwind um, sodaß die Fahrt jeßt

egen den Wind ging. - Um- 23 Uhr stand das Luftshiff wieder über riedrihshafen, worauf es si< Konstanz zuwandte und alsbald den lien der Zuschauer ents<wand. Gs handelte si bei diesem Auf- stieg nur um einen Werkstätienaufstieg mit der um eänderten und vergrößerten hinteren Steuerung, die \i< bis jeßt als sehr günstig er- wies, Die größte Höhe, in die der Ballon heute aufstieg, betrug 300 m, die - Durchschnittsgeshwindigkeit seiner Bewegung 55,6 km. Die unkentelegraphie wurde vom Luftschiff aus erprobt. Der Versuch atte ein befriedigendes Ergebnis. Um 2} Uhr erfolgte in Höhe von Romanshorn eine Landung auf offenem See, die etwa eine beta nbe: in Anspru<ß nahm. Das Zeppelinshe Motorboot

begab in, dann ging die Weiterfahrt des Ballons welzer Ufer entlang bis ungefähr nah Rorschach. Von S at Vie i er si< vom inde na< Friedrichshafen

treiben. Um 44 Uhr befand er ih auf der Höhe von Manzell und fühtte dort vershiedene Wendungen aus, fuhr hierauf na< Konstanz, hatte dort ziemli< langen Aufenthalt, bewegte fi< dann wieder am Schweizer Ufer entlang-und- ließ si endlih um 67 Uhr etwa 3 km von der Halle auf den See nieder. Von dort wurde er dur das Motorboot in die Halle bugsiert.

Sequens“, 4

Dresden, 29, Juni, (W. T.

der 49. Ingenteure

nern Graf ftizuinistex

Namen

Im voll“ seinen

bürgermeister

desgleiche rofessor Dr. en Gei en Ge

Vereins deuts

Denkmünze an den Grafen von Zeppeli aufgenommen wurde. Worten. Mit der gleichen Ehrung wurde der

Zürich bedacht, eine Autorität auf dern Gebiet d

Professor Dr.

Graf von

die Versammlun

n der uer-Lauhhammer

her

Hauptversämmlun d im Königlichen Sd Majeftät der König Friedr

‘De. Df

der Regierung

reund, den eutler begrüßte namens

zum Ï tsberi<ht erstattete der

Der Graf von

Hempel- Dresden

der bei dem Bau von Luftschiffen (s. untér

us, i nthal, der Kultus Otto sowie die matie und der ftaatlihen und

und er rafêèn von

Ingenteure, Reglerungsba teilte, daß der Verein ¿eut 22430 Mitglieder und ein Vermögen von 1200 000 4 besie. Dann erfolgte die Verleihung der A

was mit donnerndem

B.) Der felerlihen Gröffnung

Vereins

es sPlelba

uUgu

s

eppe

wie wohnten Seine

d, der Vertreter der S städtishen Behörden begrüßte der Minister Graf von nte besonders eppelin. Der

der Stadt die Versammlung, Rektor der Technischen Hochschule, Geheimer Möhlau, der au die Ernennung des Kommerjzienrats ing. Ehren halber bekanntgab. stellvertretende Vorsitzende des umeister Meyer, der mit-

rofessor Dr. Stodola- er Wärmekraftmas<hinen. ra< fodann über A versorgung der Städte vom <emis<hen Standpunkt. Hierauf

Zeppelin einen Vortrag über seine Erfahrungen

Technik).

deutscher

der Minister des

nister Dr. Be

ehren- Ober-

ofrat,

eifall [in dankte mit kurzen

elt

Hamburg, 29. Juni. (W. T. B.) Am Sonnabendnahmiitag wurde von den Apparaten der hiesigen Hauptstation für Erd- bebenforshung ein“ Fernbeben von mäßiger Stärke in einer

tfernung von etwa 9000 km verzeihnet. Der Beginn der Aufs nung war um 3 Uhr 34 Min., die Dauer etwa 2 Stunden. Ein zweites Fernbeben, dessen Herd über 5000 km entfernt sein dürfte, 3 Mera Sonntagabend 6 Uhr 18 Min. bis ungefähr 7 Uhr ver- net.

Nath S hluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

…_ Vran, 830. Juni. (W. T. B.) Auf die Meldung von einem Angriff der Marokkaner am 26. d. M. gegen einen Hauptmann, der bei Ain Regda in der Gegend von Udschda topographierte, wurden eine berittene Kompagnie und Goumiers am nähsten Tage dorthin geshi>t. Diese trieben die Marokkaner nah kurzem terer mit erheblihen Ver- [usten auseinander, während fie sel st keine Verluste hatten.

(Fortsezung des Nichiamilichen in der Ersten Beilage.)

m —————

Wetterbericht vom 30. Juni 1908, Vormittags 94 Uhr.

Name der Beobächtungs- station

Borkum

Nügenwalder- münde

Stornoway Malin Head Valentia Scilly Aberdeen

St. Grisnez

Wind-

S de Wetter 7 stärke sz 28 mm

6

1D ‘768,0 766,5 |Windst. |bede>t 765,6 /DSO 771.9 771.1 [N _767,9 |D

765,7 |SO 766,5

"765,4 bededt

wolkenl

wolkent. 3

1

C: L 15 1

16,1 1

( 13,9|

12 17

18,6)

17 1

G. S Name der zE Wind- 28 zi Witterungs- SZ | MWitterungs- Beobattungs- e tung,| etter S T verlauf verlau station Ez 22 ind- 22 25 der legten der lezten Se Lu stärke Ss [8° | 24 Stunden 24 Stunden E: mm Riga 759,6 [N 5 bede>t 94/5 —_ 0 heiter | Wilna 759,5 |[W 1\bede>t 8/90 Pinsk 759,8 |W 1ibede>t 10,8| 0 Petersburg 757,8 |[NNO LU|bede>t 9,1| 9 _ Wien 764,2 |Windst. |wolkenl.| 21,6] 0 Prag 765,0 |NNW 3/heiter | 202 0 Rom 764,7 [N 1iwolkenl.| 21,0| 0. | Florenz 765,0 |D 1\wolkenl.} 21,5| 0 n Cagliari 763,8 INW 3/heiter | 21,0 0 Warschau 764,7 |N 2\beiter 11,1| 0 as Thorshavn 771,3 |Windst. [halbbed.| 11,2 2 Seydisfiord | 767,9 |Windft. [halb bed. . 12,4| =- Cherbourg 766,2 |O 2\bede>t 16,0/| 0 H Clermont 765,7 |NW 1\wolkerl.| 19,5| 5 _ Biartißz |— S7 Nizza 765,0 |Windst. [wolkig | 22,3| 0 S Krakau 765,5 |N 2|Regen 11,3| 15 Lemberg | 7622 |NW 3 wolkig 141/ 0 R eHermanstadt | 762,8 |[SSO 2 wolkig 16,0} 1 -— V.) | Trieft 764,2 |Windft. |wolkenk. 21,6| 0 beiter | Brindisi 754,6 [N 4|wolkenl.| 23,0| 0 = Livorno 763,6 |NO lUhheiter 2422| 0 -— Belgrad 763,4 |SW 2L2hheiter 23,1| 0 [vorwiegend heitez | Helsingfors | 760,6 \NNW bede | 103 —1 Pr.) | Kuopio 760,0 |N 2\bede>t 6,9| :0 - Zürich 766,2 |O 1\wolkenl.| 18,0] 0 Genf 766,2 (N 1/heiter 1865| 2 Lugano 764,7 |N 1\wolkenl.| 220 0 Säntis 570,2NNW 2wolkenl.| 7,9) E: E Dunroßneß | 772,1 |ONO 1 halbbed.| 13,3 T e Portland Bill| 766,2 |OND 5 wollg S E -

(Mülhaus., Els.)

beitez heiter

Das Hochdru>kgebiet über Nordwest ändert. Gee Dio 772 mm liegt Oflid der Farder mil 769 m0 über uts<land ausgebreite 85 mm liegt über dem Golf von Biscaya, A tprelfion von di über

755 mm, verflaht, ! Westrußland. Deutschland hat f p trübes kühles Wetter und teilweise starke Nordwigte""® Neoenfälen Wetiet

troden, meist heiter und. etwas wärmer bei \{wa>@em Nordostwind. Deutsche Seewarte-

Mitteilungen des Königlichen Asöronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. -

Dradenaufstieg vom 80. Juni 1908, 6 bis 8 Uhr Vormittags:

Station Seehöhe. ..., P n B00 G 1000 eTI M GEOLA Temperatur (0°) | 13,1 9,7 8 A E S TTIE L : 0 « Geshw.mps 7 11 Cas 7 g

Himmel bede>t, zunahme von 9,6 bis T s 910 und 600 m Höhe Temperatur-

E

Theater.

Neues Königliches Operntheater. (Kroll) Direktion: Hermaun Gura. Mittwoch : Eröffnungs- vorstellung. Loheugrin. Romantishe Oper in 3 Akten von Richard Wagner. Leiter der Auf- führung: Herr Direktor Hermann Gura. Musika- ie Leitung: Herr Kapellmeister Gille. Anfang

7 Uhr. Dot: 2, Vorstellung. Don Juan. (Bes sondere Preise.)

Am 5. Juli wird statt der angekündi ten Vor- tellung „Tannhäuser“ „Carmeu““ gegeben, Die ür die 5. Vorstellung gTAnn äuser“ an der

Anfang 8 Uhr.

Kam:

Mittwo<: Ensemb Gelbftern. Anfang 8 Donnerstag und folgende Tage: Gelbfteru.

ttwoh Donnerstag und folgende Tage: Die Dollar- rinzesfin.

Donnerstag und folgende Tage: Die Breitl- räfin.

m L

Uenes Schauspielhaus. Gastspiel des Neuen Operettentheaters in Hamburg. (Direktion: Wilhelm Bendiner.) Mi ;

Die

erspiele. egastipiel hr.

Berthold Held.

Dollarprinzesfin.

(Si

E Abends 8 Uhr: König für einen a . Freitag, Abends 8 Uhr: Der Waffenschmied.

jJ'étais roi.)

Custspielhaus. (Friedrihstraße 236.) Mittwo@, Abends 8 Uhr: Die blaue Maus. Donnerstag bis Sonnabend: Die blaue Maus.

Theater des Westeus. (Station: Zoologischer Garten. Kantstraße 12.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Ein Walzertraum.

Donnerstag bis Sonnabend: Ein Walzertraum.

S@werin i. M.). Hr. Land t a. D. ie Rauch (Ratiba, E: Be Therese von Winterfeld, geb. Freiin Date von Burgk (Krieschow). r. Hofrat Susanna de Grahl, geb. E Stena (Berlin). Frl. Elie e osto>). 3 uar von Jenas Sohn Eduard (Bl UE 2

Verantworilicher Redakteur: : Direktor Dr. T yrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (I. V.: Koye) in Berlin.

Theaterkässe gekauften Billette haben Gültigkeit für | ® Drud> d erlag#- die neu argesehte Vorstellung „Carmen“, können E Ansialt Beeren Bu rar E f D TeriBite Sinbeam Sees tee Bactetts Lten | Herliner Theater. Mittwo#, Abends 8 Uhr: 2

ause und am Tage der Vorstellung (5. : S ; : s fn Doe Borrtifcad: Und Abendkasse gegen Erstaîtung | Naffles. Familiennachrichten. Zehn Beilagen

au des Aufgeldes bis zum Beginn der Vorstellung zurü>gegeben werden. Eine spätere ZurüCnahme der illette findet nit tatt.

| [Deutsches Theater. MittwoH: Vaudeville- Gnsemble Arnold-Waßmann. Gastspiel Fedák, Die Brettlgräfin. Anfang 8 Uhr.

Sthillertheater. Morwitz-Oper. Mittwoch, Abends 8 E Komische Oper in 3 Akten von Albert

orßing. p

Donnerstag bis Sonnabend: Raffles.

O0.

(Wallnertheater.)

Uhr: Der

e s e von ugwiß mit 7

D Saaten me (Berta -Stuttgarh). Bri Geboren: Eine Tochter: Hrn. Regierungsafsessor rhrn. von Oldershausen (Neumarkt i. L Ar! Oberleutnant Marcel von Sha> (Gotha). Gestorben:

r. Großherzogl. Kammerherr und

Oberstallmeister a. D. Oito Frhr. von Rodde

(einshließli< Börsen-Beilage),

fie e E An uD gu Ns 5e öffent-

en Anzeiger e

Nr. 2 verö énttidien Bekauntmachunget)-

betreffend Kommauditgesellschaften auf I

und Aktiengesellschaften, für die Woche vo 22. bis 27, Juni 1908. i

L).