1908 / 158 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichsanzeiger

und

Der Sezngspreis beträgt vierteljährlih 5 4 40 S.

2E

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S.

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

Alle Postanstalten urhmen Bestellung an; für Berlin außex

den Postanfialten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer

ou die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 32-

Einzeinxe Uummerxn kosten 25 S.

M 158.

Juhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c. s é Bekanntmathung, betreffend den Fahrplan der Reichspoftdampfcr

des Norddeutschen Lloyd. tain betrefiend eine Anleihe der Bergedorf-Geest- hahter Eisenbahn-Aktiengesellschaft. Erfte Beilage: G Uebersicht des auswärtigen Handels Deutschlands mit etreide ed Mei in der Zeit vom 1. August 1907 bis 30. Juni 1908 und in derselben Zeit der beiden Vorjahre. Fahrplan der Reichspostdampferlinien des Norddeutschen Lloyd in Bremen für 1908.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleißungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen. Personalveränderungen in der Armee.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Geheimen Oberregierungsrat Freiherrn von Bleul zu Potsdam, bieherigem vortragenden Rat beim Rehnungs- hofe des Deutschen Neichs, den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Eichenlaub, : z E

dem Regierungsrat von Gn eist beim Oberpräsidium in Potsdam, dem Oberlehrer an der städtishen Augustaschule (höheren Mädchenshule) in Franifurt a. O. Johann Nitschke, dem Landgerichtssekretär Dr. Otto Hirsch zu Berlin, dem Rentmeister, Rehnungsrat Hermann Sporn- berger zu Obornik und dem Oberzollkontrolleur a. D., Zoll- inspektor Karl Sta>mann zu Harburg den Roten Adler-

orden vierter e, : i:

dem jor z- D. Paul Kloer, bisherigem Bezirks- offizier beim wehrbezirk Gen und dem Forstmeister a. D. Karl Urff zu Rudolstadt, isher in Grammentin, Kreis Demmin, den Königlichen Kronenorden dritter Klasse,

dem Beigeordneten, Baugewerkmeister Matthias Shmeß zu Altenessen im Landkreise Essen, dem bisherigen ordent- lichen Lehrer an der städtischen höheren Mädchenschule in Quedlinburg Alexander Heinrich zu Altona-Bahrenfeld, dem ftädtishen Kontrolleur Peter Quast zu Cöln, dem Zollassistenten a. D. Wilhelm Pelzer zu Königsberg i. Pr., den Hegemeistern Haas Hennig zu Kielpin im Kreise Löbau, * Karl Fahn zu Lärchenberg im Kreise Rybnik und Ern st Lu> zu Rieth im Kreise Ue>ermünde, den Hegemeistern a. D. Gustav Baeer zu Gardienen im Kreise Pr.-Holland, bisher in Langhöfel, Kreis Wehlau, Friedri Gutzeit zu Goldap, bisher in Budweitschen, Heinri < Huttanus zu Bornint im Kreise Osthavelland, bisher in Wildpark bei Potsdam, Richard Kapißke zu Bleichfelde bei Bromberg, bisher in

igswalde, Kreis Marienwerder Ferdinand Richter zu

olberg, bisher in Forsthaus Thurow, Kreis Neustettin,

Theodor Schorß zu Cassel, bisher- in S am Brand, und Karl Trautwein zu Oppeln, bisher in Sowade, den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, - i

dem Ersten Lehrer Wilhelm Hertel zu Salzbrunn im Landkreise Oppeln den Adler der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, Î

dem pensionierten Botenmeister Wilhelm Kunert zu Rummelsburg bei Berlin, bisher beim Reichsmilitärgericht, und dem pensionierten Zollaufseher Gottfried Reberg zu Altona das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, h

dem Bürgermeister Georg Koh zu Wirtheim im Kreise Gelnhausen, dem Standesbeamten Heinrih Güngßel zu Arnsdorf im Landkreise Görliz, dem Gemeindevorfteher August S<hmidt zu Grodiß im Kceise Falkenberg, dem früheren Gemeindevorsteher Ferdinand Schwan zu Baßlow un Kreise Oberbarnim, dem Schulkassenrendanten und Schöffen August Kamrath zu Hinzendorf im Kreise Naugard, dem Ortserheber Johann Pausder zu Rosenberg im Kreise Neustadt O.-Schl., dem Baueralisißer Karl Wittkopp zu BooËë im Kreise Randow, dem pen- fionierten Polizeiwahtmeister Robert Bernhardt zu Mors-Asberg, dem pensionierten Kanzleigehilfen August Poethko zu Kottbus, dem Strafanstalisaufseher Friedrich

örster zu Halle a. S., dem Polizeisergeanten Ge r- P, Kecthoff zu Ossenberg im Kreise Mörs, dem Vizefeldwebel Karl ärtner beim Bekleïdungsamt des Gardekorps, dem Ofenmeister Wilhelm Kiel zu Niederdollendorf im Siegkreise, den Werkmeiftern Ma 7 Ramm zu Berlin, Ernst Musalewsky, Ferdinan Wedel und Paul Wrege zu Stettin, dem Bodenmeister

Oekonomiearbeiter Friedri< Meyer, en Erie Linden, dem Kutscher und annover, dem Pa>er

Heinrich Heine, beide zu Sbrden Hausverwalter August Albrecht zu

hristian Jansen zu Crefeld, dem

Schmidt, dem Eisendreher Gustav Thiel, beide zu Elbing,

hnschreiber Eduard .

Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen Staatsanzeigers Berlin 8SW., Wilhelmftraße Nr. 82.

“Berlin, Dienstag, den 7. Iuli, Abends.

dem Nahtwächter Wilhelm Schmidt zu Groß-Wasserburg im Kreise Beeskow - Storkow, dem Siedereiarbeiter Johann Runge zu Stettin und dem Waldarbeiter Gottfried Springer zu Dingort im Kreise Pr.-Eylau das Allgemeine Ehrenzeichen sowie : :

dem Schulamtsbewerber Wilhelm Witte zu Schulen- ber iben Kreise Syke die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nahbenannten Personen die Erlaubnis zur Anlegung der ihnen verliehenen nihtpreußishen Orden zu erteilen, und zwar: des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Königlich Württembergischen Friedrihsordens: dem Kaufmann Karl Gerold zu Berlin; des Ritterkreuzes mit der Krone des Großherzogli Me>lenburgischen Greifenordens: den Kommerzienräten Louis Hagen und Eugen van der Zypen zu. Cöln; des RNitterkrèuzes zweiter Abteilung des Groß- herzoglih Sächsischen Hausordens der Wachsamkeit oder vom weißen Falken: dem preußischen Staatsangehörigen, Architekten Friedrich Menz zu München; des Ritterkreuzes erster Klasse des Herzoglich Sachsen-Ernestinishen Hausordens: dém Bankier Dr. jur. Sulzbah zu Frankfurt a. M.; des Ehrenkreuzes zweiter Klasse des Fürstlich Schaumburg-Lippischen Hausordens: dem Geheimen Oberjustizrat Geißler, vortragendem Nat im Justizminiflerium; des Fürstlih Lippischen Leopoldordens: dem Architekten Willy Zapfe zu Pankow im Kreise Niederbarnim; ferner: á des Kommandeurkreuzes des Königlich Belgischen Leopoldordens: dem Mitgliede des Direktoriums der Firma Fried. Krupp Aktiengesellshaft Max Dreger zu Essen; der fünften Klasse des Königlih Siamesischen Weißen Elefantenordens: dem Ingenieur bei der Deutshen Gesellschaft für drahtlose Telegraphie, Oberleutnant a. Siegliß im Kreise Teltow; sowie des Ritterkreuzes des Päpstlihen Piusordens: dem Kaufmann Lambert Schmiß zu Bonn.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den Kbustllatagenien rederifk J. Gauntlett zum Vizekonsul in Newport News (Virginia) zu ernennen geruht.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

- dem -Oberpostdirektor, Geheimen Oberpostrat Hagemann in Hannover beim Scheiden aus dem Dienst den Charaïter als Wirklicher Geheimer Oberpostrat mit dem Range eines Nats erster Klasse zu verleihen.

Bekannimachung, betreffend den Yan der Reichspostdampfer

des Norddeutschen Lloyd. Die Fahrten auf den Reichspostdampferlinien nah Osft- asien n Australien sowie auf der Austral-Japan-

Linie werden während des Zeitraums Juli - Dezember 1908 nah Maßgabe der in der Ersten Beilage zur heutigen Nummer d je e- und Staatsanzeigers“ abgedru>ten Fahrpläne stattfinde

n. Berlin, den, 7. Juli 1908. Der Staatssekretär des Reichspostamis. Im Austrage: - Kobelt.

Bekanntmachung, Der Bergedorf-Geesthahter Eisenbahn-Aktiens Gesellshaft zu Hamburg ist auf Grund $ 795 des Bürger- lihen Geseßbuchs die staatlihe Genehmigung erteilt, Sqculd-

. Karl Solff zu

1908.

bert auf den Jnhaber im Betrage von fünfhunderttausend Mark (46 500000) in den Verkehr zu Migger Die Schuldverschreibungen werden in Stücken zu je 4 1000 ausgegeben und sind mit jährlih 5 vom Hundert zu verzinsen.

Die Rückzahlung der Schuldverschreibungen erfolgt vom 1. April 1916 ab bis zum 1. April 2006 nach einem Tilgungs- plan entweder dur< freihändigen Ankauf oder dur Einlösung * zum Nennwert; im lehteren Falle werden die einzulösenden Schuldverschreibungen im Wege der Auslosung bestimmt. Die Gesellschaft ist vom Jahre 1918 ab berechtigt, verstärkte Til- gungen vorzunehmen oder den ganzen noch rü>ständigen An- [leihebetrag na< dreimonatiger Kündigung am 1. April 1918 oder an einem der folgenden Zinstermine zum Nennivert zurüczuzahlen. Alle vorzeitigen Tilgungen werden auf die leßten- Tilgungsraten der Anleihe angerechnet. ___ Zur Sicherstellung der Jnhaber der Schuldverschreibungen ist eine erste Hypothek ‘an den der Gesellschafi gehörenden Grundstü>en Bergedorf Band XXIT Blatt Nr. 1197, Nr. 1198, und Band XXIX Blatt Nr. 1492 eingetragen und die Firma M. M. Warburg u. Co. als Vertreterin der Jnhaber im Sinne des $ 1189 B. G.-B. bestellt.

Gegeben in der Versammlung des Senats, Hamburg, den 1. Juli 1908.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Negierung gj etre Boldt in Stettin und Eisen- barth in Cöln bei ihrem Uebertriit in den Ruhestand den Charakter als N sowie è den Regierungssekretären Wilke in Potsdam und Scheffler in Danzig bei ihrem Uebertritt in den Ruhestand den Charakter als Kanzleirat zu verleihen.

Finanzministerium.

Das Katasteramt Küstrin im Ne ierun bezirk furi a. O. ist zu besehen. gierungsbezirk Frank-

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinalangelegenheiten.

* Dec Kreisassistenzarzt Dr. Kurpjuweit aus Berlin ist jun Kreisarzt ernannt und mit der Verwgltung des Kreisarzt- ézirks Kreis Usedom-Wollin beauftragt worden,

Personalveränderungen.

Königlich Preußische Armee. Beamte der Militärverwaltung.

Dur Verfügung des Kriegsministeriums, 20. Junk. Orth, Hammann, Intend. Räte von den Intendanturen des IX. bzw. XV. Armeekorps, zu den Intendanturen des X. bzw. T1. Armeekorps, Worbs, Dr. Lange, Intend. Räte, Vorstände der Intendanturen der 13. bzw. 19. Div.,, zu den Intendanturen des XV. bw. - I]. Armeekorps, Reih (Kurt), Rummel, Intend. Affessoren, Vorstände der Intendanturen der 30. bjw. 2. Div., als Vorstände zu den Intendankuren der 2. bzw. 19. Div., Orlowski, Intend. Affessor von der Intend. des X: Armeekorps, als Vorstand ¡u der Intend. der 13, Diîv., zum 1. Oktober 1908 versetzt.

21. Juni, Wurl, Dettmar, Müller, Bekleidungsamts- asfistenten in Münster i. W. bzw. Hannover und Berlin, zum 1. Ok- tober 1908 nah: Posen bzw. Danzig und Posen verseßt.

22. Juni: Thurmann, Oberveterinär der Landw: 1. Aufgebots (Siegen), Branding, Obervetetinär der Res. (Detmold), ‘der A Si Sirler, Rehitükgstaï, Fest :

. Juni. Er nungsrat, Festungso L Festungs N e, lelah anst Vg Il Bat po Wesipreuke nf. Regts. Nr. 155, ren Antra Iu Pen sio f in den Ruhesta 1d versest ge leßterer zum 1. Juli 1908

: uni. Müller, Dberzablmstr. von der Il. Abteil. 2. Unter- elsäfs. Feldart. Regts. Nr. 67, au A Mulstand versetzt. auf setnen Antrag mit Pension in den

Nichtamtliches.

Deutsches Reih.

Preußen. Berlin, 7. Zuli.

¿ Seine Majestät der Kaiser und König hörten gestern nahmittag in Travemünde e Gras des Vertreters des Auswärtigen Amts und traten Abends um 10 L 45 Mis nuten an Bord der „Hohenzollern“ die Nordlandreise an.