1908 / 161 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gem. Melis 1 mit Sa> 20,123—20,374, Stimmung: Ruhig. Robzu>er - I. Produkt Transito n an Taae Sinne Juli

22,60 Gd., 22,70 B —,— bez, Oktober 20,50 Gd., 20,60

Dezember 20,30 Gd., 20,40 Br., —,— bej, Januar- 20,55 Br., —,— bez. Ruhiger. Wochenumsaß 54 000 Zentner. Cöln, 9. Juli. (W. T. B.) Rüböl loko 74,00, Oktober 71 00. (Börsenslußbericht.)

Loko, Tubs und Firkin 47, ¡iele Notierungen der Baumwollbörse. Baumwolle. Ruhig aber stetig. Upland loko middl.

Bremen, 9. Juli. (W_ T N) rivatnotierungen. S<hmalz. Gabig,

oppeleimer 48. Kaffee. Ruhig. Offi

562 S

white loko ges<äftslos, 7,55.

bericht.)

302 Gd., März 31 Gd., Mai 314 Gd.

ubig. markt. (A t.) Rübenrohzu>er I. Produkt Basis 88 9/, A *rei an Bord Hamburg Juli 22,85, August E: Oktober 20,55, Dezember 20,25, März 20,60, Mai 20,80. U s Budapest, 9. Juli. (W. T. B.) Raps August 16,60 Gd.,

(W. T. B.) 96% Javazu>er prompt ruhig, 12 \b. 44 d. Verk. Rübenrohzu>er Juli stetig, 11 h. 5} d. Wert

S (S. 5. B) (SAluß) Stanvarvs

Rendement neue Usance,

16,70 Br. London, 9. Juli.

Kupfer fest, 57'/s, 3 Monat 585]. Liverpool, 9. Juli.

Untersuhun

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

T, —,— bez, August 22,75 Gd.,, 22,89 Br, | 9,69, Br., —,— bez, : Oktober- März 20,45 Gd.,

Hamburg, 9. Juli. (W. T. B.) Petroleum. Standard

1. s\achen. ; 2. U ote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u: dergl.

Stetig: Juli-August 5,63,

März-April 4,94. Glas8gow, 9. Juli.

stetig, Middlesborough w Paris, 9. Juli.

Sanuar-April 293. Amsterdam, 9. Juli.

Raffiniertes Type weiß loko 22 Zutder- | 2 Juli 114

New York, 9. Juli.

700 Ballen, davon für Spekulation und Export 2500 B. Tendenz : Amerikanishe gocd ordinary ies

August-September 9,28, Oktober 5,11, Oktober-November 5,02, November-Dezember 4,97, - Dezember-Januar 4,94, Januar-Februar 4,92, Februar-März 4,93,

(W. T. B.) (S@Whluß.) Noheisen arrants 51/1. : (W. Ls s ruhig, 88 %/ neue Kondition 287—284. Wei Nr. 3 für 100 kg Iuli 314, August 314, Oktober - Januar 293/s,

(W. T. B.) Java-Kaffee good H S Satt (B ? Org E E B A) amburg, 10. Juli. (W. T. B. affee. ormittags8- ntwerpen, 9. Juli. z : Ï : tos tember 303 Gd., De; eiber bz. Br., do. Ju Good avétgge. SELAEE Rubi : Br, do. September-Dezember 224 Br. Fest. Sh

Antwerpen, 9. Juli. (W. T. B.) Die heutige Auktion

- {loß zu unveränderten Preisen, bei guter Beteiligung herrschte Teb- hafte Nacfrage. Az.geboten waren 2900 Ballen, wovon 2022 wurden, und zwar 739 Ballen Buenos Aires, 669 Ballen Montevideo, 106 Ballen Punta Arenas, 63 Ballen Riogrande, 39 Ballen Australier, 355 Ballen Diverse und 51 Ballen (W. T. B.) (S@hluß.) Baumwollepreis

in New York 11,20, do. für Lieferung per September 9,33, do. für Lieferung per November 9,07, Baumwollepreis Petroleum Standard white in New York 8,75, do. do. in Philadelphia (W. T. B.) Baumwolle. Umsaß: | 8,70, do. Refined (in Cafes) 10,90, do. Credit Balances at Oil City

erungen: Stetig. Juli September-

B.) (S6{luß.) NRohbzu>er er Zu>ker matt,

Petroleum. li 22 Br., do. Augujt malz

verkauft | Die näheren Capwolle.

in New Orleans 11,00,

9

1,78, Schmalz Western Steam 9,70, do. Rohe u. Brothers. 9,90, Getreidefra<t nah Liverpool 13/s, Kaffee fair Nio Nr. 7 63/2, do. Rio Nr. 7 per August 6,00, do. do. per Oktober 5,95, Zu>ker 3,89, Zinn 29,10—29,25, Kupfer 12,75—12,874._

Verdingungen im Auslande. Rußland.

Anschaffungsabteilung der Hauptverwaltung für Schiffsbau und Ausrüstung in St. 1908, 12 Uhr Mittags: Vergebung der Lieferung von grauer Seife, und zwar 13 400 Pud für den Kronstädter und 6600 P St, Petersburger Hafen. Den Anmeldungen ist eine Kaution von 1/10 des Werts der Seife zu den offerierten Preisen beizufügen. Die näheren Bedingungen können in der Anschaffungsabteilung werktäglich von 11 bis 3 Uhr eingesehen werden.

Kiewer Stadtamt. im Stadtamt: Arbeiten zur Legung des Straßenkabelnezes (Kanali- sationsarbeiten) zweiter

Petersburg, Hauptadmiralität. 4./47. Juli

ud für den

1./14. August 1908, 1 Uhr Nachmittags, cihe im Gesamtbeirag von 484 991 Rbk.

Bedingungen, Zeichnungen, Pläne 2c. können ebenda, werktäglih bis 3 Uhr, hen Werber f

Stadtamt von eines städtishen Schlahthofs im Wert von etwa 400 000 Rbl. Der Bau kann sowohl unter Verpahtung des Schlahthofs zum Betrieb, als au<h ohne diefe Bedingung vergeben werden. neuen Schlachthofs werden die bestehenden Schlacthäuser zur Ver- pa<htung bis Mai 1909 angeboten. 50 000 Stü> Vieh.)

Minsk, bis zum 15./28. August 1908: Bau

Bis zum Bau des

(Iährliclze S<hlachtung etwa

Ko ditgesell K E tgese en auf Aktien und Aktiengesells{.

Öffentlicher Anzeiger. | (iz alts

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

1) Untersuhungssachen.

{32560] Stebrief. :

Gegen den unten bes<riebenen Musketier Heinrich Feri Baden der 5. Komp. Infanterieregiments

r. 91, welcher flüchtig ift, ist die Untersuhungshaft wegen Fahnenflucht verhängt. 6

Es wird ersu<ht, ihn zu verhaften und in die Militärarrestanstalt in Oldenburg, oder an die nächste Militärbehörde zum Weitertransport dahin abzuliefern.

Hannover, den 4. Juli 1908.

Königliches Gericht der 19. Division. |

Beschreibung: Alter 234 Jahre, Statur geseßzt, Größe 1 m 68 cm, Haare dunkelblond, Mund ge- wöhnlih, Nase gewöhnli, obne Bart.

[32861] Verfügung.

Die unterm 16. 9. 02 Sten, in Nr. 224 des Deutschen Reichsanzeigers unter Ziffer 50239 ver- öfenilihtie Fabnenfluhtserklärung des Rekruten

riedrih Gräbel 22. Inf -Rgts. wird wegen Ge- tellung des Gräbel zurü>genommen.

Laudau, 7. Juli 1908. Í

K. B. Gericht der 3. Divifion. Der Gerichtsherr :

von Lobenhoffer, Munt>er, Generalleutnant, Kriegsgerichtsrat. Divisfionskommandeur. 132559]

Die am 9. 12. 1907 in Nr. 296 des Reichs- anzeigers veröffentlihte Fahnenfluhtserklärung gegen den Mutéketier Karl Herrmann 2/88 wird zurüd>- gerommen, da derselbe ergriffen ist.

auffurt a. M., den 7. Juli 1908. Königliches Gericht der 21. Division.

bd C M 2E E R E i S E

2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[32565] Zwau DEFENTICEONT:

Wege der Zwangsvollstre>ung soll das in Berlin, Wasserthorstraße 61, belegene, im Grund- bude von der Luisenstadt Band 40 Blatt Nr. 2020 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Kaufmanns Julius Selowsky in Berlin eingetragene Grundstü>, bestehend aus Vorder- baus mit re<tem und linkem Seitenflügel und Hof, Querfabrikgebäude mit Vorflügel re<ts, offenem Schuppen links, am 18. September 1908, Vormittags 11} Uhr, dur< das unterzeichnete Gerihht an der Gerichtsstelle —, Neue Friedrich- ftraße 12/15, Zimmer Nr. 113 —115, drittes Sto>- werk, versteigert werden. Das Grundstü> ift nah Nr. 12 199 der Gebäudesteuerrolle bei einem jähr- lichen Nußungswert von - 14 490 4 zu 480,60 Gebäudesteuer veranlagt. Der Verjteigerungsvermerk ift am 9. Juni 1908 in das Grundbuch eingetragen. $5 R. 101. 08.

Berlin, den 30. Juni 1903.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 85. (32566] Zwangsversteigerung. :

Im Wege der Zwangzvollstre>ung soll das in Berlin, angebli Hornstraße 17, belegene, im Grund- buche von Berlin (Tempelhofer Vorstadt) Band 57 Blatt 1857 zur Zeit der Eintragung des Ver- steigerung8vermerks auf den Namen des 1) Fréuler

Margarete Charma@ zu Charlottenburg, 2) Fräulein Else Charma> zu Charlottenburg, 3) Fräulein Gertrud CharmaF zu Berlin in ungeteilter Erben- gemeinschaft eingetragene Grundstü> am 4, Sep- tember L S, Vormittags 10 r, dur< das unterzeichnete Geriht an der Gerichtsstelle Hallesches Ufer 29/31, parterre links, Zimmer Nr. 4, versteigert werden. Das Grundflü>, Kartenblatt 6

nabsnitt 1706/1144, besteht aus Wohn- und

gebäuden mit Hofraum und Vorgarten, ist 5 a 70‘ qm groß und ijt in der Grundsteuermutterrolle Unter Artikel Nr. 11 563, in der Gebäudesteuerrolle unt 21 eingetragen. werk A E Der Versteigerungsvermerk ist am 3. Juni 1908 in das Grundbu eingetragen. Das Weitere ergibt der Aushang an der eridjts- aa e Lan Lis

erlin, . Juni G Königliches Amtsgericht Berlin-Tempelbof. Abteilung 9.

[25557] Zwangsverfteigerung.

Im Wege der Zwangsvoll\tre>ung soll das ia |[

Berlin belegene, im Grundbuche von den Umgebungen

Send 29 Blatt Ne 9882 Be So glenen ter fans ersteigerung8verm auf den 2a

Restaurateur Bertha Sulz, geb. Schneidereit, zu

Es hat einen Nußungs- | N

Berlin eingetragene Grundstü> am 13. August 1908, Vormittags 11 Uhr, durch das unter- ¡eichnete Geriht an der Gerichtsstelle Berlin- Wedding Berlin N. 29, Brunnenplaß Zimmer Nr. 32, I, l. Flügel versteigert werden. Das Grundftü> Ader Ue>termünderstraße 16, liegt in Berlin. Es besteht ‘aus der Parzelle. Karten- blatt 26 Flähenabschnitt 951/3 2c., ist 7 a 92 qm groß und mit 1,55 Tlr. Reinertrag unter Nr. 26 022 der Grundsteuermutterrolle des Stadtgemeindebezirks Berlin veranlagt. Der Verfsteigerungsvermerk ist am 1. Juni 1908 in das Grundbuch eingetragen. Berlin, den 11. Juni 1908. Königliches Amt3geriht Berlin-Wedding. Abt. 7.

[32561] BWÄKBgFEpErTetgertns:

Im Wege der Zwangsvollstre>ung foll das in der Gemarkung Weißensee 181 belegene, im Grund- buhe von Weißensee Band 60 Blatt Nr. 1774 zur Zeit der Eintraguna des Versteigerungévermerks auf den Namen der Berliner Realgesell haft mit be- schränkter Haftung in Charlottenburg eingetragene Grundstü> am 10. Oktober 1908, Vormittags 101 Uhr, dur< das unterzeihnete Gericht an der Gericht8ftelle —, Parkstraße 52, Zimmer Nr. 47, versteigert werden. Das Grundstü> A>er Große Seestraße Kartenblait 1 Parielle 4163/296 von 6 a 62 qm Größe is mit einem Reinertrage von 70/100 Taler unter Artikel 1497 der Grundsteuer- mutterrolle in das Grundbuch eingetragen. Der Ver- steigerungsvermerk is am 26. L S A ata rers Dat 1908

ee erliu, ¿ j Königliches Amtsgericht. Abt. 6.

[32563] Zwangsverfteigerung. y

S Ege De I ans soll das in der Ge- markung ensee belegene, im Grundbuche von Weißensee Band 62 Blatt 1826 zur Zeit der Ein- tragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen der Baugesellschaft Lehderstraße Parzelle VIT mit beshränkter Haftung in Berlin eingetragene Grund- stü> am 11. September 1908, Vormittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht an der Gerichtsstelle —, Patrkstraße 52, Zimmer Nr. 47, versteigert werden. Das Grundstü> At>er Lebder- straße, Kartenblatt 1 Parzelle 4011/44 von 14 a 14 qm Größe ist mit einem Reinertrage von 149/;00 Taler unter Art. 1546 der Grundsteuermutter- rolle eingetragen. Der Versteigerungsvecmerk ist am 19. November 1907 in das Grundbu eingetragen. 5. K. 38/07.

Weißensee bei Berlin, den 7. Juli 1908.

Königliches Amt2geriht. Abteilung 6. [32564] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>ung foll das in der Gemarkung Weißensee 181 belegene, im Grund- buhe von Weißensee Band 62 Blatt 1828 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungêvermerks auf den Namen der- Baugesellshaft Lehderstraße Par- zelle XIV mit beschränkter Haftung zu Berlin ein- getragene Grundstü> am 11. September 1908, Vormittags 10 Uhr, dur - das unterzeihnete Geriht an der Gerichtsstelle —, Parkstraße 52,

immer Nr. 47, versteigert werden. Das Grund- fit Ager Lehderîtraße, Kartenblatt 1 Par- jelle 4004/44 von 8 a 75 qm Größe is mit einem Reinertraze von °?/10o Taler unter Artikel 1548 der Grundsteuermutterrolle eingetragen. Der Ver- fteigerungävermerk ist am 19. November 1907 in das Grundbuch eingetragen. 9. K 40/07.

Weißensee b. Berlin, den 7. Juli 1908.

Königliches Amtsgericht. Abt. 6.

32562 wangsverfteigerung. 9. K. 37/07. 34. : Im 1 S der Zwangêvollstre>ung foll das in der Gemarkung Weißensee 181 belegene, im Grund- buche von Weißensee Band £2 Blatt 1825 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen der Baugesellschaft Lehderstraße Parzelle 6 mit beschränkter Haftung zu Berlin eingetragene Grundstü> am L2. September 1908, Vormit- tags 11 Uhr, dur< das unterzeichnete Gericht an der Geritsstelle Parkftraße 52, Zimmer

r. 47, versteigert werden. Das Grundstü> Aer Lehderstraße, Kartenblatt 1 Parzelle 4012/44 von 14 a 92 qm Größe ist mit einem Reinertrag von 15/166 Talern unter Artikel 1545 der Grund- steuermutterrolle eingetragen. Der Versteigerungs- vermerk ist am 19. November 1907 in das Grund- bu cingetragen.

Weißensee bei Berlin, den 7. Juli 1908.

Königliches Amtegeriht. Abt. 6. las Ga S rzoglihes Amtsgeriht Braunschweig hat heute

folgende Zahlungssperre erlafsen : I Os

_ Auf Antrag der Erben des verstorbenen Geheimen Regierungsrats Jonas, als G x

uni 1908 in das | bi 08

1) dessen Ehefrau, Helene geb. Kläbis{, in Mörchingen

othr.),

2) der Ebefrau des Hauptmanns Buchholz, Elisa- beth Henriette Louise geb. Jonas, zu Trier,

3) des Leutnants im 2. Lothr. Feldartillerie- regiment Nr. 34 Friß Georg Gustay Jonas in Met-Montigny,

wird bezügli<h des Braunschweiger 20 Talerloses Serie 1307 Nr. 47 die Zahlungssperre verfügt. und an C ge Finanzkollegium hier das Verbot erlafsen, an den Inhaber der Urkunde eine Leistung zu bewirken.

Braunschweig, den 4. Juli 1908.

Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts, 16: -Hilgendag, Sktr.

[32865] Bekanntmachung.

Seit 20. Mai d. J. gestohlen 3# 9/6 (früher 49/0) Erenid Ronjoss Nr. 43 943, 930 370 über je 300 . (3696 WW. 9. 08.)

Berlin, den 9. Juli 1908.

Der Polizeipräsident. [1V. E. D.

[23704]

DerHinterlegungss{hein zu der von uns auf das Leben des Bâ>kers Herrn Eduard August Widwald in Hamburg ausgestellten Police Nr. 22956. T. ift angebli verloren gegangen und foll zum Zwe>e der Neuausfertigung für kraftlos erklärt werden. Der derzeitige Besitzer dieses Scheins wird ersuht, sh

& zum 10. Dezember 1908 bei uns zu melden, widrigenfalls die Urkunde für kraftlos erklärt

wird. Berlin, den 10. Juni 1908. Deutschland, é Lebens-Versicherungs-Actien-Gesellshaft zu Berlin. Mertins.

[82399] ;

Die von der Lebens- und Pensions-V erungs- Gesellshaft „Janus“ in Hamburg am 7. April 1888 ausgestellte Lebensverfiherung8police Nr. 68 419 über 4 2000,—, auf das Leben des Herrn Matter Peter Johann Wilhelm Meigen in Po>kau lautend, ist angeblih verloren; es werden daher alle, welche E an dieses Dokument zu haben vermeinen hierdur< aufgefordert, solhe sofort, spätestens edo bis zum 9. Oktober 1908 bei der unterzeichneten Gesellschaft geltend zu machen. :

Ot, den 9. Juli 1908.

ebens- und Pensions-V Ceenngs- Seseialt

Janus" in Hamburg. Dr. Schmerler. Kalbfleis@. [32388] Aufgebot. F. 6/08. 1.

Die katholische Kirchengemeinde zu Bottrop, ver- treten dur< den Rehtéanwalt C. Schun> in Bottrop, hat das Aufgebot der Kuxscheine Nr. 37 und 685 bis eins{ließli< 693 der Gewerkshaft Richard 1. konsolidiertes Salz- und Steinkohlenbergwerk zu Osttünnen im Kreise Hamm beantragi. Der In- haber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 29. Januar 1909, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht Gute: raumten Aufgebotstermine seine Ne<hte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- [oserkflätung der Urkunden erfolgen wird.

Samm, den 29. Juni 1908.

Königliches Amtsgericht. _Be>mann._ [32387] Aufgebot. Die Erben des am 19. März 1890 zu Berlin verstorbenen Bauunternehmers und früheren Kauf- manns Friedri<h Semmler, nämlich:

1) der Restaurateur Friedri Semmler zu Berlin, Dresdenerstr. 79,

2) die Ehefrau Adelheid Görner, geb. Semmler, zu Wien XI11, Penznierftr. 48,

3) die Ehefrau Amtsgerichtssekretär Wehle, Auguste geb. Semmler, zu Berlin, Lppehnerstr. 7,

4) der Restaurateur Louis Semmler zu Berlin, Mula>str. 22,

5) die Witwe Caroline Scheuber, geb. Semmler, ¡u Berlin, Dragonerstr. 14, À

haben das Aufgebot der angebli verloren ge- gangenen 12 Kuxscheine des Gewerken Bauunter- nehmers Friedri<h Semmler über je fünf Kuxe,

närnlich:

1) der Kuxscheine Nr. 2, 3, 4, 5 des Steinkohlen- bergwerks Victoria Il in der Gemeinde Nieder- \pro>böôvel vom 30. August 1871,

9) der Kuxscheine Nr. 2, 3, 4, 5 des Steinkohlen- bergwerks Victoria I11 in der Gemeinde Nieder- \pro>höôvel vom 30. Auguft 1871, 1

3) der Kurscheine Nr. 2, 3, 4, 5 des Steinkohlen- bergwerks Victoria 1V in der Gemeinde Nieder- spro>hôvel vom 30. August 1871, beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens

in dem auf den 16, Januar 1909, Mitta 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte 8s beraumten Aufgebotstermine ihre Rehte anzumelden und die Urkunden vorzulégen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derjelben erfolgen wird. Hattingen, 27. Juni 1908. : Königliches Amtsgericht.

[54520] ge 1 V 1/07: 2.

Der Kaufmann Friedri Otto Halter in Chemniy, alleiniger Inhaber der Firma n Haßler da- selbst, hat das Aufgebot der angebli<h verloren- ge- gangenen Wechsel

a. über 540 4 60 S, fällig am 20. September 1906, ausgestellt am 27. Juni 1906 von August Haßler, akzeptiert von dem Apothekenbesißer H. Bönner in Gera, Hofapotheke,

þ. über 286 A 30 „S, fällig am 30. September 1906, ausgestellt am 28. Juni 1906 von August Haßler, akzeptiert von dem Apothekenbesißer H. Bönner in Gera, Hofapotheke,

beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufge- fordert, spätestens in dem auf Sounabend, den 18. Juli 1908, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, im Gerichtsgebäude, Zimmer Nr. 10, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Gera, den 30. September 1907. i

Das Fürstliche Amtsgericht. Abt. 1 für Zivilprozeßsachen. Dr. Niegold.

E Auf Antrag des Königlichen Negierungspräfidenten zu Breslau vom 11. Junt 1908 ete E der auf Grund des $ 36 der Gewerbeordnung für die Stadt und den Kreis Reichenbah öffentli< an- gestellte und beeidigte Versteigerer Otto Pflegel in Reichenbach den Gewerbebetrieb niedergelegt und um Rückgabe der bei der hiesigen Regierungshauptkafse niedergelegten Kaution von 800 4 gebeten hat, alle diejenigen, wel<he Ansprüche an die vorgedachte Kaution zu haben glauben, hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte bei dem unterzeihneten Gericht spätestens in dem auf den 4. November 1908, Vormittags 10 Uhr, an der Gerichtsftelle hier- selbst, Museumstraße 9, I. Sto>, Zimmer Nr. 254, anberaumten Termin anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren Ansprüchen an die Kaution werden aus- geshlossen werden und dieselbe an den Kautionsfteller zurü>gegeben werden wird. : Breslau, den 3. Juli 1908. Königliches Amtsgericht.

[82573] Aufgebot, 1 Gen. X1V: 2/1. T a haben beantragt der

5 Kutshner Anton Hoffmann n 2) Maurer Heinrih Kubelke und seine Ghefrau Friederike geb. Köbe 3) Arbeiter Karl E Kuschmteder 4) Häusler Friedri< Wilhelm Kubisch 5) Maurer Karl Schönknecht 8 Gärtner Wilhelm Be>er 7) Häusler Gottlieb Palluß und seine Ehefrau Eleonore geb. Tieße s 8) Aue p DuuleE E E as Aufgebot zum Zwece der eßung d Gläubiger folgender Hypotheken, die d sind auf en Seelig Nr. 22 in Ab zu 1: Kolzig Nr. n_ Abteilung [Ill a ies die Geshwisler Hoffmann bin 300 Taleet ausge, zu 2: Kolzig Nr. 54 in Abteilung I1IT unter Nr. 4 für den Kantor A Lalern Darlehn Karl Dorn aus Kolzig von zu 3: Vors Kontopp Nr. 31 in Abtei unter Nr. 2 für die Minorennen des Vinlbgers Franke in Hohwelze von 30 Talern Darlehn, : zu „Dort Kontopp Nr. 65 in Abteilung 11x G Chi ug g „für den Kaufmann Abraham Darlehn, 5 ntopp von 25 und 5 Talern zu 9: Dorf Kontopp Nr. 47 in Abteilung IIT unter Nr. 1 für den : für Bäktitaierialien, Grafen Bethusy von 26 Talern zu 6: Dorf Kontopp Nr. 29 in Abteilung 1x unter Nr. 3 für die Geshwister Be>ker aus Kontopy Johann Gottfried, Samuel und Gottlieb von 60 Talern 25 Silbergroschen 9 Pfennigen Erbgeldern, zu 7: Stadt Kontopp Nr. 16 in Abteilung ITX unter Nr. 4 für Eva Rosina Schäfer, geb. Grund- mann, von 56 Talern Eingebrachtes, soweit die Erben der Ghefrau Elisabeth Gohlisch, geb. Schäfer, daran beteiligt find, : L ür die Veuts<-Wartenberger Amts « kasse von 75 Talern Darlehn. R

aus Kolzig,

aus Kontopy,

S i id iti cicae ent ia A MBLC S Ao R E rien ia