1908 / 164 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichsanzeiger

UunD

Staatsanzeiger.

Königlich Preußischer

Der Bezagspreis beträgt viertzijöhßrüd 5 4 409 5. Alle Postanstalten nehmen Sestelling on; für Berlin anßer den Postanstalten und Zeitungsspeditenren für Selbstabholer

au die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. S2.

Einzelne Unmmern kosten 25

f

V 164.

Insertionapreis für den Raum ciner Druckzeile 20 A. Inserate uimmt au: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichsanzeigers unnd Königlich Preußischen Staatxanzeigers Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 82.

1908

Inhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich.

Ernennungen 2c. Exequaturerteilungen. L e Rus und Branntweinverbrauh im Mona? uni s Mitteilung, betreffend die nähsle Seeschifferprüfung für große Fahrt und S en in Si enbunbe in Elsfleth.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und t Métfonatvetanberunñen. S s

Erlaß, betreffend die Aushändigung eines Allerhöchsten Gnaden- geschenks zur Feier der goldenen Hochzeit.

Personalveränderungen in der Armee.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Ritimeister a. D. -von Seidliß und Ludwigs- dorf zu Ranzow im Kreise Rügen, bisherigem Eskadronchef im Kürassierregiment Graf Wrangel (Ostpreußischen) Nr. 3, dem Aniidvorsteher, Rittergutsbesißer von Römer auf Nausiß im Kreise EEartsberga, dem Fabrikbesißer Hermann Stob- wasser zu Berlin, dem Gymnasialoberlehrer a. D., Professor Dr. Terwelp zu Kempen (Rheinland) und dem Kreis- ausshußsekretär Ferdinand Krajewski zu Reichenbah i. SchI. den Roten Adlerorden vierter Klasse, dem Geheimen Baurat Karl Rebentisch zu Hannover, bisherigem Mitgliede der Eisenbahndirektion daselbst, dem besißer Dr. Karl Tust auf Basthorst in Mecklen- burg-Schwerin, dem Gymnasfialo rer a. D., Professor Dr. Liessem zu Cöln und dem Katasierkontrolleur a. D., Steuerinspeftor A ugust Koffler zu Düsseldorf den König- lichen Kronenorden dritter Klasse, t dem Stadthaupikassenrendanten a. D. August Meißner zu Strehlen, dem Regierungssekretär a. D. Karl Dinnen- dahl zu Münster i. W., dem Oberzolleinnehmer a. D., Steuerrendanten Joachim Jestram zu Burgsteinfurt, dem upilehrer a. D. August Sommer zu Remscheid und dem erihtsvolzieher a. D. Hermann Reich zu Solingen den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, em Lehrer Bonifacius Litwinski zu Windak im Kreise Culm den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus- ordens von Hohenzollern, dem Gemeindevorsteher Karl Franke zu Pahlowiß im Landkreise Liegniß, dem Fleischerobermeisier Adolf Wiener zu Schömberg im Kreise Landeshut, dem Obersteiger Ludwig Schaub zu Zechenhaus bei Holzappel im Unterlahnkreise, und dem pensionierten Gerichtsdiener Adam Schneider zu Cassel das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, sowie N den Gemeindevorstehern Gottlieb Garbe zu Taulhwiß im Landkreise Görliß, Friß Lindenberg zu Hackenstedt im Kreise Marienburg in Hannover und Peter Wagner zu Kirschleinen im Kreise Allenstein, dem früheren Gemeindevorfteher, Eigentümer Christian Furchert zu Strese im Kreise Meseriß, dem pensionierten Steueraufseher Franz Lazarek zu Königs- hütte im Landkreise Beuthen, dem pensionierten Zollaufseher Franz Wendelmuth zu Naumburg a. S., bisher in Eltville im Rheingaukreise, dem pensionierten Bahnwärter Philipp Wilh e Seltrih im Rheingaufreise, dem Bibliotzekdiener ilhelm Fricke zu Hannover, den städtischen Oberfeuerwehr- männern Louis Raaß, Robert Teuber und. Ferdinand Shulze ri SCantune a. D., den Glasmachermeistern Karl Ha e ml Priemer, dem Glaspacker August Michel, | ¿u Penzig im Landkreise Görliß, dem Zimmerpolier Albert Herrlih zu Teltow, dem Gruben- betriebsführer Heinri Braas Fu Donsbach im Dillkreise, den Grubensteigern Friedri L zu Wissenbah im genannten Kreise und Heinrich Will zu Aumenau im Oberlahnckreise, dém Haldensteiger Karl Müßener zu Nins- dorf im Kreise Siegen, dem Aufseher Peter Joseph Höhn u Miellen im Kreise St. Goarshausen, dem Hauer Johannes Birlenbah zu Clerfeld im Kreise Siegen, dem Auftereiter ie Diehl zu Müsen im genannten Kreise, den mie Philipp Fischbach zu Philipp- stein im Oberlahnkreise, und Philipp Wagner zu Fellingshausen im Kreise Biedenkopf, dem früheren ergmann Wilhelm Sälzer zu Eijenroth im Dill- kreise, dem Vorarbeiter Heinrich Manderbah zu Wilnsdorf, im Kreise Siegen, dem Oberholzhauer Heinrich ode zu Wennigsen im Landkreise Linden, dem Gutsvogt Christian Wilbelm zu Kulm im Kreise Birnbaum und den Arbeitern Eduard Dobberstein und Kasimir Spo- tansfi zu Mariengrund im Kreise Posen:Ost das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nahbenannten Offizieren 2c. die Erlaubnis zur An- legung der ihnen verliehénen rihtpreußischen Orden zu er- len, und zwar: des Komturkreuzes erster Klasse des Königlich Sächsishen Albrehtsordens: dem Generalmajor von Lochow, Departementsdirektor im Kriegsministerium ; des Komturkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: den Wirklichen Geheimen Kriegsräten Wolf und Dr. Meyer, Abteilungschefs im Kriegsministerium, und dem Geheimen Oberbaurat Wodrig, vortragendem Rat im Kriegsministerium; die Krone zum Ritterkreuz erster Klasse desselben .__ Ordens: dem Major Scheiich im Kriegsministerium und dem Geheimen expedierenden Sekretär, Geheimen Rech- nungsrat Seydel in demselben Ministerium; des Ritterkreuzes erster Klasse mit der Krone desselben Ordens: dem Major von Düring, dem Major Gravenstein, dem Mazor von Reuter, sämtlih im Kriegsministerium, den Geheimen Kriegsräten Lemmel und Grall, vor- tragenden Räten in béiselben Ministerium, den Geheimen expedierenden Sekretären, Geheimen Rech- nungsräten Knipper, Hendrih und Seidenshnur in demselben Ministerium, und dem Geheimen Registrator, Geheimen Kanzleirat Brassat in demselben Ministerium ; G : des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens: den Geheimen FIPENEeTenDen Sekretären, Rehnungsräten Fodckenbrock und Blume, dem Geheimen Registrator, Kanzleirat von Hülsen, sämilih im Kriegsministerium; des Königlich Sächsischen Ehrenkreuzes: den Geheimen Kanzleidienern Voigt und Mierendorff im Kriegsministerium ; des Ehrenkreuzes des Ordens der Königlich Württembergischen Krone: dem Geheimen Kriegsrat Brünig, Militärintendanten des XI. Armeekorps; - des Ritterkreuzes desselben Ordens: dem Oberkriegsgerihtsrat Bormann beim General- kommando des XI. Armeckorps; des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich Württembergischen Friedrichs ordens: dem Militärbauinspektor, Baurat Siburg, Vorstand des Militärbauamts Cassel T; des Königlih Württembergischen Verdienstkreuzes: dem Kaserneninspektor Meißner bei der Garnisonver- waltung in Caffel; des Kommandeurkreuzes zweiter Klasse des Groß- herzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen: dem Direktor des Zeughauses in Berlin, Geheimen Regie- rungsrat Dr. von Ubisch; des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem Stabsveterinär Krill, tehnishem Vorstand der Militärlehrshmiede in Königsberg i. Pr.; des Ehrenkreuzes des Großheérzoglih Mecklen- burgishen Greifenordens: dem Oberkriegsgerihtsrat Daffner beim General- fommando des IX. Armeekorps;

des Verdienstkreuzes in Silber des G O

Mecklenburgishen Hausordens der Wendischen Krone:

dem Registrator Czwikla beim Kommando des Kadetten- korps; der Herzoglih Sachsen-Altenburgischen Herzog Getavgl Ernst-Medaille: dem Obersten z. D. von Bachmayr zu Potsdam; des Fürstlich Schwarzburgischen Ehrenkreuzes zweiter Klasse: dem Milîtäroberpfarrer des XI. Armeekorps Noack;

der dem Fürstlich Reußishen Ehrenkreuz ange- Ba eaa A Ae Verdiensimedaille: dem Unteroffizier Kok ur im Jnfanterieregiment General- Se marIQas NUS Friedrih Karl von Preußen (8. Brandens- urgischen) Nr. 64;

des Offiziersehrenkreuzes des Fürstlich Shaumbur Lippischen T e dem Obermilitärintendanturrat beim VII. : ; Geheimen Kriegsrat Dr. Simon; A

des Ehrenkreuzes dritter Klasse desselben Ordens:

dem Rittmeister von Restorff im Husarenregiment Zieten (Brandenburgischen) Nr. 3; Hus giment von

ferner:

des Großherrlih T c Osmaniéordens zweiter asse:

dem Obersten von Jngersleben,

dem Oberstleutnant Golß,

beide Abteilungschefs im Kriegsministerium; des Kommandeurkreuzes des Königlich Griechischen Erlöserordens: dem evangelischen Militäroberpfarrer des Gardekorps und Garnisonpfarrer von Berlin Goens; sowie

des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich Schwedischen Schwertordens: dem Major von Hülsen, Plaßmajor in Berlin, dem Major von Baumbach, Adjutanten des Gous vernements von Berlin, und dem Hauptmann von Stockhausen, Adjutanten der Kommandantur von Berlin.

Stine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannten Personen im Geschäftsbereih des Oberhofmarschallamis die Erlaubnis zur Anlegung: der ihnen verliehenen nihtpreußishen Orden zu erteilen, zwar: des Kommandeurkreuzes zweiter Klasse des Königlich

SchwebUwea Wasaordens: dem Geheimen Hofrat Michael; des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

dem Hofrat L

den Hofstaatssekretären Neumann, Walter und Knauff; des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens:

dem S ae Karg,

dem Oberhoffurier Neumann und

dem Küchenmeister Müller; :

des Königlih Schwedischen Wasazeichens:

dem Silberverwalter Grella,

dem Kammerdiener Höpfner,

den Leibjägern Klose und Ganzer und

dem Schloßpolier Weidner;

der Königlih Schwedischen großen Wasamedaille in Gold:

den Kammerlakaien Laßel und Scheffler; der Königlih Schwedischen kleinen Wasamedaille in Gold:

dem Mundkoh Strau ch und dem Portier Büscher;

der Königlih Shwedishen Wasamedaille in Silber 8. Größe: dem Dotjäger Hahl, la

dem Hoflakai Hoffmann, dem Kanzleidiener Braun und dem Gartenobergehilfen Drescher ; sowie

der Königlih Shwebdishen Wasamedaille in Silves g A A aille in Silbex dem Silberdiener Frank, dem Küchendiener Jankowsky und dem Kellereidiener Rosenow.

Deutsches Reich.

Seine. Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den Dampfschiffsagenten Urthan W. Möller zum Vizekonsul in Aalesund (Norwegen) zu ernennen geruht.

___Dem franzö K : in Danzig ape sishen Konsul François Denis Monin

dem Königlich Pana Konsul Moriß Nauen in en ist namens des Reichs das ‘Exequatur erteilt