1908 / 164 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Beilage i zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

M 164. Berlin, Dienstag, den 14. Juli 1908, —————————————————————————————————————————R

Berichte von deuts<hen Fru<tmärkten.

1 2 Am vorigen Außerdem wurden ft dering ms gs Verkaufie | «Verkaufs, | “r lhnitts.) ‘Parkttage “(Svalte 1) Juli Marktort Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge veri 1 Da (Dunk: E

S t n Tag niedrigster | höGster | niedrigfler | höchster | niedrigster | höchster 5 oypelzentner S s preis | 2E E S Ed E dh E Mh. E Cd h dh 2 Weizeu. E E fs 1820 | 1820 | 1970 | 1970 | 2120 | 2120 190 3 800 20,00 en n o s e E 18,20 , , 1 1 , , Er : : | umb S. l: 2060 | 280 | 2080 | 2100 | 210 | 2120 M a : s » D o o o 6 Aas es Ps r , 1 1 20,10 ; Hls ( 5 {Aalen i. Writbg.. - ; S EE E 21,00 21/00 == : f ie L M Keruceu (euthülfter Spelz, Diukel, Feseu). 13] Babenhausen ¿57 ¿c l 20600 21,60 21,70 21,70 21.80 21,80 329 7139 21,70 22,10 6.7. w Zllertisen E 22,10 22,10 22,20 22,20 22,30 22,30 f S - Aalen i. Wriibg. 2 E 20,609 20,60 21,20 21,62 22,00 22,00 29 618 21,30 22,28 6.7. : - Gelolingen . . o E 20,00 20,40 21,00 21,40 21,80 23,20 265 5 885 22,24 22,56 6.7. 7 z Meßkir i ao A —— —_— 21,00 21,00 fa 13 273 21,00 20,98 6.7. c: Roggen. 13. Posen. „A 16,50 16,50 17,00 17,20 50 850 16,99 17,14 10:74 Î F Brombérg «e S 16,50 16,50 17,10 17,10 17,20 17,30 40 680 17,00 16,00 L 2 Breslau a E 15,80 16,70 16,80 17,20 17,30 17,90 ; N Strehlen i Sl o i 17,00 17,00 17,40 17,40 17,80 17,80 170 2958 17,40 17,40 10. 7. S - Grünberg t. Sl S L S -— 17,00 17,00 17,65 17,65 j S x Löwenberg L -SGl n ete 17,30 17,30 17,50 17,50 17,70 17,70 i » DDDAR «B D e 18,80 18,80 19,00 19,00 19,20 19,20 26 494 19,00 19,00 6% E e s ei E at ois 17,60 17,60 18,60 18,60 110 1991 18,10 18,30 17 10 n Malen r r Rios 16,00 16,00 16,20 16,38 17,00 17,00 29 472 16,39 17,73 6,7. Gerste. ; 13. De e T e A E 14,00 14,00 —_— _ 10 140 14,00 14,30 10. 7. Â u Ea a 1 E i out 14,00 14,30 14,40 14,70 14,80 15.00 è Î 3 4 j G T P La l R 1620 | 1620 200 3 120 ] : S eblen e R La , / , , , 15,60 15,60 0:7: E lla R < S 18,00 18,00 S Es ¿ 2E L S S 5 Safer. 13 Posen Ct erfie 15,70 15,70 —— 15 236 15,70 15,65 10. 7, L L Breslan» =+> S sts a E 13,60 14,40 14,50 15,00 15,10 15,60 Z : E Strehlen S b a ps 15,00 15,00 15,30 15,30 15,60 15,60 s 100 1530 15,30 15,30 10. 7, z E Wrünbera 1. Sl e e S Ee _— 14,80 14,80 16,00 16,00 i g S 4 S Lowenbern- L S e e R es 13,80 13,80 13,90 13,90 14,00 14,00 Z S I «S S5 15,20 15,20 15,40 15,40 15,60 15,60 206 3172 15,40 15,60 6.7. g Ne s a ere o 6 15,50 16,50 60 960 16,00 16,30 l 5 E llee E E s C e s 17,60 17,60 17,80 17,80 18,00 18,00 h L S Aalen: Wri o r _— 16,00 17,42 17,80 17,80 32 564 17,43 17,55 6,7, ¿ S Riedlingen L, Wriibg 3 «2502 17,20 17,60 -—— 13 227 17,46 17,09 67, L S Meklirh t Aas 17,00 17,00 _ 9 153 17,00 16,60 6.7. ft Bemerkungen. Die E e ct auf volle und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet Paare Der Dur@&schnittspreis wird aus den deten ahlen

et, prechender i P fe Tf

j

Preise hat Bedeutuná: daß der betreffenbe Preis uit vorgekometen Punkt (.) in den leßten se<s Spalten, daß en

Kaiserliches StatistisGes Amt. van der Borght.

Ein liegender Stri (— Berlin, den 14. Zuli 1908,

Handel und Gewerbe. N i Lz ES E Banken. Neuanschaffungen japanischer Eisenbahnverwaltungen. t e Zeitung „Kaspi“ berihtet: Dem Bürgermeister von Baku Die Verwaltung der japanishen Staatsba

e E Nas is Een e Sara Sa R ITEeS wurde kürzlich die Mitteilung emacht, daß der Merteeier der Banque | bei den Yedamitsu-Et D A s ed I PAE Centrale d’Escompte in Brüffel für Rußland der Stadtverwaltung | von denen eine fertiggestellt ist und ihre Versuchsfahrten zur Zu- Kontingentierungsübereinkommen der österreihishen | in Samara den Vorschlag gemacht hätte, der Stadt bis 6 Millionen | friedenheit geleistet hat. Sollten die anderen Lokomotiven \ih gleich Zud>erraffinerien. Rubel zu Wohlfahrtseinrihtungen zu leihen. Die vorgenarnte Bank zufriedenstellend ene so Sgt die Verwaltung, amtlichen Das am 24. September 1906 abges<lofsene Kontingentierun s: E its ebenfalls der Stadt Baku unter folgenden Be- ereits S E tomotiven füh DOnaA e ¡u lassen, deren

s s i. S : aterialien vom ande eingeführt w L übereinkcmmen der öfterreihishen Zuderraffinerien war für die Die Stadt muß das von der Bank investierte Kapital dur< | soll weniger die Kóstenetspariis sein, E E H R Sn

1306 Lig 20. Sepleaber R E C Ss Det eine von der Regierung garantierte Anleihe fiverstellen; 43 9/9 pro | Maschine \sih auf dur<s{<nittli< 23 000 Ven stellen soll gegenüber

indes die Klausel, daß dasselbe auf cin weiteres Jahr verlängert gilt, | Jahr Zinsen zahlen, Amortisation nah 60 Jahren, wobei die Bank | 25 000 Yen für die eingeführte feige kometive, als der Zeit-

wenn bis 30. Juni 1908 von keiner der beteiligten Raffinerien eine | die Stadtobligationen zum Normalwert übernimmt. Die Obliga- | gewinn. Es soll angebli mögli sein, eine Lokomotive aus ein-

Kündigung erfolgen follte. Da nun bis zu diesem Tage von keiner der | tionen realisiert die Bank nicht dur< Barauszahlurgen, fondern es | geführtem Material in Japan innerhalb zweier Monate zu bauen

Deren weibe: has U Toiinen: o SL Sartember 1906 | werden nur Zahlungen für wirkli< ausgeführte Arbeiten, für an- egenüber einer erhebli< längeren Lieferfrist für die fertig einzu-

unterfertigt haben, eine Kündigung eingelaufen ift, ersGeint das Utber- | pon der Stadtverwaltung ausgematen Preisen bei Firmen, wet | "rue ie kann in den wei Monaten d

r L: u ei Firmen, we atürlih kann in den zwe ü

einkommen bis 30. September 1909 prolongiert. (Pester Lloyd.) die Stadt angibt. Sie erbält, je na< den Bestellungen von der | des Materials aus dem Auslande Li Et einbe R es tadtverwaltung 43 prozentige Obligationen. Alle Arbeiten werden | nit etwa im Laufe der Zeit auf Vorrat gehalten wird. le

S ORBTTECENTER. auf Grund von gemem ftli< ausgearbeiteten Kostenanshlägen | Gerüchte, der e Staat beabsichtige, elbst eine Lokomotivfabrik

treits E delbbcritkcé Muititäzr unter gemeinshaftliher Aufsicht ausgeführt. Die Bank wird während | anzulegen, treffen na zuverlässiger Auskunft niht zu. Doch ift es

L buher. Wee Ae Zenden Hande L CT O Ss der Arbeitsdauern in der Stadt eigenes Personal unterhalten | nit unwahrsceinlih, daß im Laufe der Zeit ve ut werden wird,

betwoon E em Titel „Return s own L ï und dafür einen no< feftzulegenden Prozentsaß laut Vereinbarung | die Materialien, soweit mögli, im Staatsftahlwerk zu Yawatamaz í

1908* ift als E eia R 4 (1908) in Van Ne obigen Bedingungen die Stadtverwaltung in Samara Ait G, s A e C E Beritt

al Nr. n, fin

E E eberivb E dex acltenden e E Be E Vorschlag der E Een DaL le R diese en pu en | Neubauten geplant. tens

von 54 Pen - Januar enen, ürgermeifter, diefe Frage orzulegen und Über das Die Gesamtausgaben der isen Eisenbahnverw

2ol F PPman an Sens Lid. Tone, Fette Lans, E G u | a 4 Ml Eee MEt Diel H ea j idt werigee | zue Zal sefladegi sit ie tomuerder Zube wle oige 1 Jd

32 Abingdon Street, Westminster, S. W.“ ober „Oliver and | bes Raiferlihen Konsulats in Baku.) t A if

Boyd, Tweeddals Cou: Rho für New für Unterhaltungs- Grafton Street, Dublin“ bejogen n B H Ne x Jahr bauten und Betrieböbersen 7 Die Handels- und Industrieverhältnisse in Athen 1907» 2 419882000 10251 432 E und im Piräus. 1908. ¿e «22222388 10869 405 Rumänien und Oesterrei. Aus Anlaß der kürzli unternommenen Studienreise des Vereins 1909... . 22170287 9 010 000 Uebereinkommen zwischen beiden Ländern zum Sguge | Berliner Kaufleute und Industrieller na< dem Orient haben die h 1910 S ees 19 915 478 9 755 000 « des [iterarishen Cigentumsrehis. Rumänien bat am | arichishen Handelsvereinigungen in Athen eine Broschüre über die 191... . 18922481 9 647 000 2. März/18. Februar d. J. mit Oesterrei ein Uebereinkommen Handels- und Industrieverbältniffe in Athen und im Piräus erscheinen E 7 8081 301-5101 5992 zum Schuhe des literarishen Eigentums ges<lofsen, das den Ab, | lassen. Neben einigen statistishen Angaben über die wichtigsten Aus- 1913... , 4993934 1 400 000 kommen mit Italien und Frankrei entspricht. Das neue Ab- | fuhrartikel enthält die Schrist ein na< Waren geordnetes Ver- ln 75) 52 097 806 1 529 260 kommen erstre&t si< au auf Photographien, was bei den früheren | zcihnis der industriellen Betriebe der genannten Pläße unter Angabe Ie: A S 1410 000 . nit der“Fall war. ihrer Inhaber, ferner eine Uebersicht über die griehishen Berg- T is e “1475 500 werksbetriebe unter Bezeichnung der Bergwerkseigentümer und der im D S É 1 500 000 Rußland. Jahre 1907 gewonnenen Mineralien. Gîn Gremplar der Ver: z S S 400 000. ; öffentlihung liegt während der n en vier Wochen ür die Ausstellung zu Tokio i WViederausfuhr von <inesishen Waren aus Wlaga- im Reichsamt des Innern, Berlin, Wilhelmstraße 74, | verwaltung den Neu E Fahre 1912 soll die Bahn- diwo stok. Laut Verordnung bes ruisishen Finanzministers, Nr. 65 | Zimmer 174, zur Cinsihtnahme ‘aus. Ein weiteres | teten Doki, un Gat bon plenec reisen für elektrisGen Betrieb

bom- 13. Mai d. I., können Tee und inesishe Waren aller Art | Exemplar k Antrag an Interessenten soglei B Diesem Gerücht wurde an

gegen Entrichtung der Zölle aus Wladiwostok na denjenigen Zoll: | für kurze Zeit jur Ansihi übersandt werden, Das | Fosebender S DoWbahn hofft mier roden Den Hentralbahnhof

E iitaau werden, A welchen en vom Zollamt JIrkutsk greune ges<hieht mit dem ersten Exemplar nah Ablauf An Privatbahnen sollen R 2 E Nach cine ‘Verordnung, Nr. 145 vom 21. September 1904, A EFGe[riN E i gebaut werden: S d

waren b Wa. Wladiwostok nur zur Beförderung nah 1) die Aihi-Bahn, etwas über 15 engl. Meilen lang, zwi

ord; T u Sretens? “agelaen zj S Betu. Bata laren Bestimmungen ans üzvertenr mit Norwegen a tva Ti E a T L n L T A .

Lie r E lele Waren mY Bd n - | Laut Königliher Verordnung vom 13. Mai d. I. ist die Geltungs- | Kirin, Präfektur Gumma, und Asbio P-ästtur Sogigie o tien

Mosk Riga, dem Háfen und den Land- 1 : jollämtern von St. Petertburg, Taganro8, Charkow und Torbeljabinsk | dauer der Bestimmungen über den Grenzverkehr mit Norwegen vom ) die Hanto Railway, etwas über $0 engl. Meilen lang, zwischen

g d 13, Mai v. J. bis einschließli 15. Mai 1909 verlängert worden, Hachioji, Präfekt aur Beförderung zugelassen werden. (The Board of Trade Journal.) {ließl (Grenz Porfatinings-Samling,) H E s u O u u Pra tai e PtiSea Sus gamo, Präfektur Tokio, und Shibukawa, Präfektur Gumma;