1908 / 164 p. 24 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

gasse Nr. 29, i zur Prüfung der nahträglih an- gemeldeten Forderungen Termin auf den 10, August 1908, Vormittags AUUF7 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte hierselbst, Pfefferstadt 33/35, Hofgebäude, Zimmer 50, anberaumt. Danzig, den 3. Juli 1908. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 11. Dortmund. Konkursverfahren. [33769] In dem Konkursverfahren über das Vermögen der vffeuen Handelsgesellschaft Theodor Rothe- hüser Nachfolger in Dortmund ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleich Vergleichstermin sowie zur eventl. Abnahme der Shlußrechnung des Verwalters und Festseßung der Vergütung und Auslagen für die Mitglieder des Gläubigerausschus}ses, endlich zur Brisung der nahträglich angemeldeten Forderungen ermin auf den 5. August 1908, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht ‘in Dortmund, Zimmer Nr. 78, anberaumt. Der Ver- gleihsvorschlag und die Erklärung des Gläubiger- aus\chusses sind auf der Gerichts\{hreiberei des Kon- kursgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Dortnwunud, den 5. Juli 1908.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts: Mimberg, Amtsgerichtssekretär. Dresden. A [33783] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Drogenhäudlers Karl Hermann Joseph Vöttcher in Dresden, Zöllnerplayß 5, hat der Ver- walter die Ginstellung des Konkursverfahrens mangels es Masse § 204 K..O. beantragt.

ie Konkursgläubiger werden deshalb geladen, am 7. August 1908, ReS 9 Uhx, vor dem Hiesigen Königl. Amtsgericht, Lothringerstraße 1 T, Zimmer 69, zu erscheinen, um über den vom Ver- walter gestellten Antrag gehört zu werden.

Dresden, den 11. Juli 1908.

Königliches Amtsgericht.

Engen, Baden. Befanntmahung. [33732]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Johaun Baptist Zimmermann Ehefrau, Hau- delôfrau in Büßlingen, ist Termin zur Prüfung der nahträglich angemeldeten Forderungen bestimmt auf Moutag, den 20. 97 Uhr, vor dem Gr. Amtsgericht hier, 11. Stock, Zimmer Nr. 13.

Engen, den 11. Juli 1908.

Der Ger reer 28 Gr. Amtsgerichts:

Erlangen. Bekanntmachung. [33736] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Modistin Bertha Persau in Erlaugen wurde mit Bes(luß des Kgl. Amtsgerichts Erlangen vom 11. Juli 1908 nach Abhaltung des Schlußtermins und Vornahme der Schlußverteilung aufgehoben. Erlangen, den 11. Juli 1908. Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. (L. 8.) Otto, Kgl. Obersekretär.

Filehne. Konkursverfahren. [33739] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Max Meifßuer in Kreuz ist in- E eines von. dem Gemeinschuldner gemachten orschlags zu einem Zwangsvergleihe Vergleichs- termin auf den 12. August 1908, Vormittags 10? Uhx, vordem Königlichen Amtsgericht in Filehne, Zimmer Nr. 7, anberaumt. Der Vergleihsvor- \chlag und die Sans des Gläubigeraus\{chusses ist auf der Gerichtsschreiberei des Konkursgerihts ¿ur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Filehue, den 6. Juli 1908.

Königliches Amtsgericht. Forchheim, Bayern. [33799] Oeffentliche Bekanutmachung.

Durch Beschluß hiesigen Gerichts vom 7. Juli 1908 wurde das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Schnittwarenhäudlers Johauu Georg Seiler in Schlaifhauseu aufgehoben.

Forchheim, den 8. Juli 1908.

K. Amtsgerichtsschreiberei. Dr. Kalb, K. Sekretär.

Frankfurt, Oder. Ronfurê8verfahren.[33744)

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Kaufmanus Otto Jeutsch in Fraukfurt a. O. wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins Hierdurch aufgehoben.

Fraukfurt a. O., den 9. Juli 1908, Königliches Amtsgericht. Frankfurt, Oder. Roufuräverfahren. [33786]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Architekten Friß Ladewig zu Frankfurt a. O. wird nah A Abhaltung des Schlußtermins Hierdurch aufgehoben.

ankfurt a. O., den 9. Juli 1908.

S) Königliches Amtsgericht.

Geisa. z [33793]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachers August Kling in Geisa wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 28. April 1908 angenommene Zwangsbvergleih durch rechts- kräftigen Beschluß vom gleichen Tage bestätigt ist, Hierdurh aufgehoben.

Geisa, den 9. Juli 1908.

Großherzoglich O Amtsgericht. raef.

Gelsenkirchen. Ronfuröverfahreu. [33757]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Hermann Solz, Inhabers der Firma Hoffmauu & Co. in Gelsenkirchen, wird, nach-

dem der in dem Vergleihstermine vom 23. April F

1908 angenommene Zwangsvergleich dur rechts- kräftigen Beschluß vom 24. April 1908 brate ist, Hierdurch aufgehoben.

Gelseukirchen, den 4. Juli 1908.

Königliches Amtsgericht.

Gleiwitz. Konfurëöverfahren. [33746]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Tischlermeisters Johaun Skubella aus Glei- wis, Schroeterstr. 8, ist zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters, zur Erhebung von Cin- wendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht yer- wertbaren Vermögensstücke sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigerauéshusses der Schlußtermin auf den L2, August 1908, Vormittags LL Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 28, bestimmt. 6. N. 5 b/07. 3.

Gleiwitz, den 8. Juli 1908.

Königliches Amtsgericht.

Juli 1908, Vorm. | V

Ginesen. Konkursverfahren. [33752] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schueiders Simon Furman in Guesen wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und voll- ¿ogener Schlußverteilung hierdurch aufgehoben. Gueseu, den 10. Juli 1908. Königliches Amtsgericht.

Hannover. [33751]

Das Konkur verfahren über das Vermögen des Hannoverschen Hypothekenvereins, eiu- getragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Hauuover wird nach erfolgter Abhaltung des Shlußtermins hiecdurch aufgehoben.

Haunover, den 8. Juli 1908.

Königliches Amtsgeriht. 4A.

Hannover, [33749]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß der Witwe Doris Schmiedecke, geb. Solten, hier, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben kÿ 4 ed

{(LLE

Hannover, den 8. Juli 1908.4 Königliches Amtsgericht. 4A. V *==?2: Hechingen. [33760]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Karl Hänle „zur Kroue““ in Burladingen wird, weil eine den Kosten des Konkursverfahrens ent- sprechende Konkursmasse nicht vorhanden ift, eingestellt,

Hechingen, den 9. Mai 1908.

Königl. Amtsgericht.)

Hennef, Sieg. Konfur8verfahren. [33764]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Wirtes und Stellmachers Johann Wilhelm Schüß in Warth wird, nahdem der in dem Ver- gleichStermine vom 5. November 1907 angenommene Zwangsvergleih durch rechtskräftigen Beschluß vom bob November 1907 bestätigt ist, hierdurch aufge- oben.

Heunef, den 4. Zuli 1908.

Königliches Amtsgericht.

Karisruhe, Baden. [33734]

Konkursverfahren.

Nr. 6422 IX. Mit! Zustimmung sämtlicher Gläubiger wurde das Konkursverfahren über das O des Kaufmauus Moses Berler hier eingesleut.

Der auf Donnerstag, den 16. Juli 1908, be- stimmte Termin zur ersten Gläubigerversammlung und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ist aufgehoben. “‘

Karlsruhe, den 11. Juli 1908.

Müller, Gerichts\{hreiber : des Großherzoglihen Amtsgerichts. Ix. D

Kiel. Koukursverfahren. [33748] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Ehefrau Klara Baumeister, geb. Lippmann, in Kiel, Kaisersiraße 85, Jnhaberin der nicht ein- getragenen Firma „VBaumeister’s Comptant Haus“, wird na erfolgter Abhaltung des Schluß- “iel, ben 10. Sul 1608, aa raaCEIED el, den 10. Ju . E A F S Königliches Amtsgericht. Abt. 16. F = Kulmbach. Bekfaguntmachung. 33791] Das K. Amtsgeriht Kulmbach hat mit Beschluß vom Heutigen das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Baderswitwe Marie Neichold in Kulmbach, Grabenstraße, gemäß § 204 der K.-O. eingestellt. Ee einer zur Deckung der weiteren Kosten ausreihenden Masse) ; Kulmbach, 10. Juli 1908. =*A4 #2 Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts, “7 (L. 8.) Fuchs, K. Obersekr. 4:24 8

Löwenberg, Schles. [33740] Bekauntmachuug. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Häuslers und Schuhmachermeisters Gustav Adling in Boe ist zur Abnahme der S@hlußreWnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußbverzeihnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den. 23, Juli 1908, Vormit- tags 11 Uhr, bestimmt. Die Vergütung des Ver- walters eins{hl. der Reisekosten if auf 150 6 fest- geseßt, diejenige der Mitglieder des Gläubigeraus- \hu}ses, vorbehaltlich anderer Entscheidung nah An- hôrung der Gläubigerversammlung, cuf insgesamt 18 in Aussicht genommen. Löwenberg, Schl., 7. Juli 1908. Königliches Amtsgericht.

Lübeck. j [33795] E E S E gi Ra N des achtermeister oachim Heinr ol Schmidt in Lübeck wird, nahdem ele S vergleich vom 1. Juni 1908 rechtskräfti bestätigt. ist und der Verwalter Abrechnung gelegt E hter-

mit aufgehoben. h

Lübe, den 6. Juli 1908.

Das Amisgzeriht. Abteilung 8.

Mannheim. Konkurs. [33727] Das Konkursverfahren über das Vermögen des ‘Uhrmachers Karl Schroff hier wurde am 3. I. M. als dur rechtskräftig bestätigten Zwangs- vergleih beendigt aufgehoben. Mannheim, den 7. Juli 1908. Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts, 111: Fled.

Meerane, Sachsen, [33726] Das Konkuréverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Josef Korn, alleinigen Inhabers der irma J. Korn in Mecraue, wird hierdurch auf- gehoben, nachdem der im Vergleichstermine vom 25, rechtskräftigen Beschluß von demselben Tage be- fiitiai worden M 10. Ses eerane, den 10. Ju z Königliches Amtsgericht.

Mülhausen, Els. Soufur8verfahren. [33731]1

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Emil Moll, früher Wirt und Bäckexr in Dor- na, E Fuhrmanuu in Mülhausen, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufs- gehoben. N 6/07.

Mülhausen i. Els, den 27. Junt 1908. Kaiserliches Amtsgericht. M.-Gladbach. KRonfurêverfahren. [33766] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Ge- sellschaft „Vereinigte Bürger-Unterstüzungs- fasse“ zu M.-Gladbach N. 5/03 wird

mangels Masse ‘eingestellt.

Juni 1908 angenommene Zwängsvergleih durch h

MOLEA den 8. Juli 1908. Königliches Amtsgericht. 7.

M.-GIladbach. KRonfur8verfahren. [33762] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Albert Bähren in M.-Gladbach, alleinigen Inhabers der Firma Vähren & Schmiß in M.-Gladbach N. 6/08 wird na er- fergter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufs gehoben. M.-Gladbach, den 8. Juli 1908, Königliches Amtsgericht. 7. Nordhausen. [33778] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Vaukiers Julius Stehr in Nordhausen wird eingestellt, da eine dea Kosten des Verfahrens ent- sprehende Konkursmasse nit vorhanden ist. Nordhausen, den 9. Juli 1908. Königl. Amtsgericht. Abt. 2. Penig. s [33772] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Baumeisters Johaun Eduard Heinrich in Langeuleuba-.Oberhain ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 28, Juli 1908, Vormittags [L Uhr, vor dem hiesigen Königlichen Amtsgerichte anberaumt worden. Der Vergleichsvorshlag und die Erklärung des Gläubiger- aus[chufses sind auf der Gerichtsschreiberei des Konkurs- gerihts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Penig, den 11. Juli 1908. Y Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Rendsburg. KRonktursverfahren. 133789] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kunstgärtners FriedriÞh Henuiug Heinrich Thösöl in Rendsburg wird nach erfolgter Abhaltung des. Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Reudsburg, den 10. Juli 1908. Königliches Amtsgericht. 3. Steele. [33742] In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma B. Baruch in Steele, Inhaber Kaufmann Albert Baruch daselbst, wird auf Antrag des Konkurs- verwalters eine Gläubigerversammlung auf den 25. Juli 1908, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 1, berufen. Gegeustand der Verhandlung : 1) Genehmigung eines Abkommens des Konkursverwalters bezüglich des Verkaufs von Grundstücken, welhe dem Gemein- shuldner und dem Konkursgläubiger Albert Baruh zu Essen je zur Hälfte gehören, 2) Prüfung na- träglih angemeld:ter Forderungen. Steele, den 8. Jult 1908. Königliches Amtsgericht,

Stendal. Konkursverfahren. [33756] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Frauz Göthe, Buch- und Papierhandlung in Vätheu-Tangerhütte wird nach erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Stendal, den 6. Juli 1908. Königliches Amtsgericht.

Tostlund. Konkursverfahren. [33758] Das Konkur3verfahren über das Vermögen des Kaufmauns Heiurih Jversen in Toftlund,

jeßt unbekannten Aufenthalts, wird nach erfolgter“

Abhaltung des S@lußitermins hierdurh aufgehoben. Toftlund, den 3. Juli 1908. Königliches Amtsgericht. Trebbin. Konkursverfahren. [33788] In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 9. April 1908 verstorbenen Lederhäudlers Eduard Sauer zu Trebbin ist zur Abnahme der Scchlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen der S@lußtermin auf den 25. Juli 1908, Vor- mittags L107 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gericht Hierselbst bestimmt. Trebbin, den 8. Juli 1908. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Ueckermünde. Ronfursverfahren. [33743] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Neutiers Auguft Lemke zu Ueckermünde ift zur Brusing der nahträglih angemeldeten Forderungen ermin auf den 3. August 1908, Vormittags 97 Uhx, vor dem Königlichen Amtsgericht in Ueckermünde anberaumt. Ueckermünde, den 3. Juli 1908. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amt3gerichts. Wächtersbach. [33797] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsfrau Gertrude Stollenwerk, früher in Schlierbach, jeßt zu Birstein wohnhaft, wird eins gestellt, da eine den Kosten des Verfahrens ent- \prehende Masse nicht vorhanden ist. Die Gebühren des Konkursverwalters werden auf 26 46 35 H und die Auslagen auf 24 4 65 S festgeseßt. Wächtersbach, am 8. Juli 1908, Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts. Weissenhorn. Bekanntmachung. ae Das K. Amtsgericht Weißenhorn bat mit eschlu vom 10. Juli 1908 das am 18. März 1908 über das Vermögen der Oekonuomenseheleute Auton und Elisabeth Maier in Weißenhorn eröfrete Konkursverfahren nah Abhaltung des Schlußtermins und erfolgter Schlußverteilung aufgehoben. Weißenhorn, den 11. Jult 1908. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Weißenhorn. I. V.: Weber, Sekr., Adsp. Wismar. [33775] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Kaufmannsfrau Bertha Prüter, in Firma V. Prüter, zu Wismar ist nach Vollzug der Schluß- Ee tung und Abhaltung des Schlußtermins aufge- oben. Wismar, den 9. Juli 1908. Großherzogliches Amtsgericht.

Worms. RKoukursverfahren, [33776] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Karl Theodor Hofmann, Spezereihändler in Worms, E e T ergeben bat, daß eine den Kosten de erfahren Konkursmasse niht vorhanden ist. ? enlspredende Worms, den 9. Juli 1908. Großherzogliches Amtsgericht. Mie dicaichti e memachung. eger em Be das Konkursverfahren ibe “ns wgebeite wurde Zuckerwareugeschäftsinhaberiu Sabiua Dürer in Würzburg als durch Sthlußverteilung beendet

Würzburg, den 4. Juli 1908.

Gerichts]chreiberei des Kgl. (L. 8.) Söllner, K. Srecgmtögerihts.

[33798]

aufgehoben.

Tarif: x. Bekanntmachungen der Eisenbahnen.

[34052] Staatsbahngüterverkehr, Besouderes Tarif-

heft E.

Mit Gültigkeit vom 1. September 1908 wird die Anstoßentfernung für Pottaugow (Seite 52 des Tarifs) bon 225 auf 235 km berichtigt.

Breslau, den 11. Juli 1908.

Königliche Eiseubahndirektion, namens der beteiligten Verwaltungen. [33680] Brohlthal-Eisenbahn.

Mit Gültigkeit vom 1. Oktober d. Is. erhält der Artikel Steingrus unter Ziffer 1 des Warenverzeichs nisses des Ausnahmetarifs 5 für Wegebaustoffe folgenden einshränkenden Zusaß: „Ungemahlen (Ab- fall bei der Herstellung von Steinshlag aus Bruch- lanen u bei der sonstigen Bearbeitung von

einen).“

Cöln, den 6. Juli 1908.

Brohlthal-Eisenbahu-Gesellschaft. Der Vorftand. [33686] E E

Im Böhmisch-Norddeutscheu Kohlenverkehtt tritt am 1. September 1908 n Stelle des Tarifes vom 1. November 1900 samt Nachträgen 1-1 ein neuer Tarif in Kraft. Er enthält neben

enderungen und Ergänzungen der besonderen B? stimmungen und Tarifvorschriften, von denen dit Bestimmung über die Zulaffung des Umbehandlung®- tarifes der Preußischen Staatseis t kohlen, Braunkohlenbriketts und Braunkohlenkols nach Stationen der Preußischen Staatseisenbahnen besonders hervorzubeben ift, in der Hauptsache die seitherigen Frachtsäße, weist aber neten Fracht ermäßigungen auch geringe Frachterhöhungen fowie Verkehrsbeschränkungen durch den Wegfall direkter Frachtsäße auf. Jn dem Tarif wurde als Versand- station’ Lana der Bushtöhrader Cisenbahn neu auf- nowmen. Autékunft über die Fradterböhungen und Verkehrsbeshränkungen erteilt {hon jeßt unser Vers kehrsbureau, Wienerstr. 4 11. Abdrücke des neuen Tarifes können vom 17. Juli 1908 an dur die be- teiligten Verwaltungen und Stationen zum Preise von 1,80 4 = 2,10 Kronen für das Stück bezogen werden. Dresden, am 11. Juli 1908.

Kgl. Gen.-Dir. d. Sächs. Staatseisenbahuex, als geschäftsführende Verwaltung.

[33682] Staatsbahngüterverkehr.

Mit Gültigkeit vom 1. August d. J. wird die

Station Philippsthal des Direktionsbezirks Erfurt

als Versandstation in den besonderen Kalischnittarif nach Stationen in der Provinz Ostpreußen s nahmetarif 3) und in den Ausnahmetarif 4d E usw.) des Gemeinsamen Heftes A und des

esonderen Tarifheftes F (Gruppen 1/1) aufge- nommen.

Die Höhe der Frachtsäße ift bei den beteiligten Güterabfertigungen zu erfragen.

Erfurt, den 9. Juli 1908. s

Königliche Eisenbahndirektion. [33681]

Vom 1. August d. Js. an werden die Namen der in ‘unserem Bezirke gelegenen Stationen Hamm in „Hamm (Westf.)*, Borken i. Westf, in „Borken (Westf.)*, Laer in „Laer (Kr. Bohum)“ und Voerde in „Voerde (Niederrhein)* geändert. Essen, 7/7. 08. Königl. Eisenbahudirektiou.

[33683] Staatsbahngüterverkehr. Gemeinsames Hest A, besondere Tarifhefte D und I.

Mit Gültigkeit vom 15. Juli 1908 wirb die Station Menden des Direktionebezirks Elberfeld als Empfangsstation in den Ausnahmetarif 3 für Stein- falz einbezogen. Ï c

Auskunft geben die beteiligten Güterabfertigungen,

Magdeburg, den 11. Juli 1908.

Königliche Eisenbahndirektiou. [33685]

Die neue Kopframpe in Weener kann jeßt auch zur Ver- oder Entladung s{chwerwiegender Fahrzeuge benußt werden.

Oldenburg, den 6. Juli 1908.

Grofeéherzogliche Eisenbahndirektiou. 34053]

taatsbahungruvpentarif [1V, Wechseltarife mit *

der Gruppe 1V, Staats- und Privatbahun-

tiertarif und Ausnahmetarif 6 für Stein kohlen usw. aus dem Ruhrgebiet uach Statione#

der Gruppe [V. (Besonderes Tarifheft V.) Mit Gültigkeit vom 3. August d. Js. werden die Stationen Leiningen (Hun3rück), Halsenbach und Buchholz (Hunsrück) ber Neubaustrecke Pfalzfeld— Boppard in die oben genannten Tarife aufgenommen- Nähere Auskunft erteilen die Abfertigungéstellen- St. Johaun-Saarbrücken, den 10. Juli 1908. Königliche Eisenbahndirektioz, namens der beteiligten Verwaltungen. [33687] Vekauntmachung. Staatëöbahngüterverkehr. Besonderes Tarif-

est J.

Mit Gültigkeit vom 20. Juli 1908 wird dic Station Vulkan-Bredow als mpkencasiation iy den Ausnahmetarif 8a für Gießereiroheisen tin- bezogen. Wegen der Höhe der Frachtsäße verweisen wir auf den gemeinsamen Tarif- und Verkchrs- anzeiger; auch geben die beteiligten Dienststellen auf Befragen Auskunft,

Stettin, den 8, Juli 1908. :

Königliche Eiseubahudirektion. 133684] M H End auv eutsch-Fran er Ver 5

(Verkehr mit und über Elsaß Lothringen)

Auf Seite 37 des Teils 1B (Tati Hor) 1908 und Güterklassifikation), gültig vom 1. Juli 1908,

nazutragen: i

78a. Wolle des Spezialtarifs 1 (Abfälle von Wolle usw.,- siehe Ziffer 2).

Die geschäftsführende Verwaltung, Kaiserliche Generaldirektio®

E

Verantwortlicher Redakteur: J. V.: Weber in Berlin. | Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin?

i lags: Druck d d en Buchdruckerei Und Ver nft Beth G, Wilhelmstraße Nr. 82-

enbahnen für Braut“ *

/ g F