1908 / 165 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichsanzeiger

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 5 4 46 A.

Und

Insertionspreis für den Raum riner Druckzeile 30 A.

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin anßer | deu Postanstalten und Zreitungsspediteuren für Selbstabholer ouch die Expedition SW., Wilhelmftraße Nr. 32.

Einzeinx Unmmern kosteu 25 S.

1 165.

Juhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

Mitteilung, betreffend eine Ermächtigung zur Vornahme von ZBivilstandsakten. L i U

Bekanntmachung, betreffend eine Ausnahme von , der Bi für die Feststellung des Börsenpreises von Wertpapieren. S S

ü Aenderung der ügung vom 25. De-

E O eiten die Ausübung der Gerichtsbarkeit in den Schußgcbieten Afrikas und der Südsee. Vom 8. Mai 1908.

Bekanntmachung, betreffend Krankenkassen.

Königreih Preußen. Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Verzeichnis der Vorlesungen und Uebungen an der Königlichen Bergakademie in Berlin im Winterhalbjahr 1908/09.

Anzeige, betreffend die Ausgabe der Numiner 30 der Preußischen Geletcänuniung:

Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht: dem Rittergutsbefißer Maximilian Wendhausen auf Landen im Kreise Rügen, dem Landgerichtsrat a. D. Bon Meyer zu Aasleg i. Pr., dem Professor am Prinz Heinrihs-Gymnasium in Schöneberg Dr. Max Schmidt, dem Direktor der landwirischaftlihen Lehranstalt in Kappeln, Kreis Schleswig, Oekonomierat Dr. phit. Ernst Fuchs und dem taufmEnriiben Direktor der Halbergerhütte Wilhelm Loewer zu Brebah im Kreise Saarbrücken den Roten Adler- orden vierter Klasse, N | dem bisherigen ordentlichen Lehrer an der städtischen höheren Mädchenschule in Potsdam Richard Wisanowski, dem Zeitungsberichterstatter Adolf Hagemann zu Rirxdorf, dem Landschaftsrentmeister a. D. Karl Rademacher zu Schneidemühl, dem Zolleinnehmer a. D. Franz Reubekeul u Königsberg i. Pr., bisher in Kamerau, Kreis Neiden- urg, dem Gerichtsvollzieher a. D. Karl Fromm zu Cöln, dem Revierförster Franz Julius Barwohl "zu Damerau im Kreise Heiligenbeil, den Hegemeistern a. D. Heinrich Angern zu Mühlhausen, bisher in Gardienen, Kreis Pr.-Holland, Maximilian Born zu Niederlinxweiler im Kreise St. Wendel, - Karl Nöring zu Langendiebah, bisher in Neuhof, Kreis Hanau, und Wilhelm Rüthni> zu Roten- burg a. F.; E in Oberellenbah, den Königlichen Kröonen- orden vierter Klasse, : x dem bisherigen Gemeindevorsteher, Rentner Ehrhardt Bley zu Drehliß im Kreise Bitterfeld, den Chausseeausevecn riedri< Borchardt zu Trampe im Kreije Oberbarnim, lbert Krause zu Bietikow im Kreise Prenzlau, August Kraaß zu Lichtenow im Kreise Niederbarnim und Eduard Otte zu Boruim im Kreise Osthavelland, dem penfionierten Polizeiwachtmeister Georg Lehr zu Caffel, dem pénsionierten E ian rister Gustav edler zu Schönefeld bei Leipzig, er in Schönebe> a. ., Und es E E . W. da „Shrenzeichens Tae b s dem Kirchenältesten und Patronatsvertreter, Alisißer Franz Stein zu Laaßig im Kreise Kammin, dem Landwirt Peter Zimmer zu Flittard im Landkreise Mülheim a. Rhein dem Werkmeister Konrad Prelle zu Völksen im Kreise Springe, dem Feuermann Heinrich Noß bei der Berliner euerwehr, dem Vereinskassenboten Karl Offergeld zu ldenhoven im Kreise Jülich, dem Hilfstorwächter Wilhelm Klostermann zu Schönebe> im Kreise Kalbe, dem Gutsheger Johann Klimek zu Thule im Kreise Rosenberg O-Sl und dem Gutsvorarbeiter Friß Nath zu E aecle Rügen das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen

__ Seine Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht: C E Allerhöchstihrem Generaladjutanten, Vizeadmiral Müll oe eet des Marinekabinetts, die Erlaubnis zur ‘An: legung des von Seiner Majestät dem König von Sachsen ihm verliehenen Großkreuzes des Albrechtsordens zu erteilen.

SeineMajestät derKönig haben Allergnädigst geruht: den nathbenannten Offizieren 2c. die Erlaubnis zur An-

legung der ihnen verliehenen nihtpreußishen Orden zu erteilen, und zwar:

Berlin, Mittwoch, den 15. Juli, Abends.

des Ritterkreuzes des Großherzogli<h Badischen Drbens Berthold I.: s

dem Oberstleutnant z. D. Friedrichs zu Karlsruhe i. B.;

des Ritterkreuzes erster Klasse mit Schwertern des Großherzogli Do Ren Ordens vom Zähringer öwen: dem Major Sieberg im Jnfanterieregiment Prinz Carl (4. Großherzogli Hessishen) Nr. 118 und Ee dem Major Dony im 2. Nafsauishen Feldartillerié- regiment Nr. 63 Frankfurt;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse mit Schwertern i desselben Ordens:

dem Oberleutnant Claus im Füsilierregiment Königin (S@leswig-Holsteinshen) Nr. 86;

der Großherzogli Badischen silbernen militärischen E Friedrih-Verdienstmedaille:

dem Vizefeldwebel der Landwehr Ik. Aufgebots NRinkleib vom Landwehrbezirk Naumburg a. S.;

der Großherzogli<h Badischen silbernen Verdienst- medaille am Bande des militärischen Karl Friedrih-Verdienstordens: dem Vizefeldwebel Jüttemann im 2. Badischen Grenadierregiment Kaiser Wilhelm I. Nr. 110 und dem Sanitätssergeanten Zeißer im 8. Badischen Infanterieregiment Nr. 169;

der Großherzoglih Badischen silbernen Verdienst- medaille:

dem Gefreiten der Reserve Küstner vom Landwehrbezirk Colmar; s

des Ehrenkreuzes des SALEDCTIOUARS Me>len- burgischen Greifenordens: dem Major von Fl ottwell beim Stabe des8. Thüringischen Infanterieregiments Nr. 1583;

# des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Her ogli< Braunschweigischen Ordens Heinrichs des R aiv: dem Oberleutnant von Bülßingslöwen im Kürassier- regiment von Seydliÿ (Magdeburgischen) Nr. 7, kommandiert gur A ORA bei Seiner Durchlauht dem Erbprinzen euß j. &: :

des neben dem Herzogli<h Braunshweigishen Orden Heinrichs des Löwen gestifteten een ¡erster Klasse: den Wachtmeistern Lange und Stranz im Leibgarde- husarenregiment;

“des neben demselben Orden gestifteten Verdienst-

kreuzes zweiter Klasse mit Schwertern: dem Unteroffizier Hagemann im Zägerregiment zu Pferde Nr. 3; E

ides neben demselben Orden gestifteten Ehren-

zeihens: den “Vizewachimeistern Bubert, Kehn, Mittendorf und Zeise, - __den Sergeanten Dusterhoff, Kühn, Schäfer und Winkel, und dem Unteroffizier Wils, sämtlih im Leibgardehusarenregiment: des Komturkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich SaDdsen:Erucltintihen Hausordens: dem Major von Lilienhoff-Zwowißki im Jnfanterie- regiment Lübe> (3. Hanseatischen) Nr. 162;

des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens dem Haupimann von Bismar > im 1. Garderegiment z. F.; des Fürstlih Shwarzburgishen Ehrenkreuzes dritter Klasse: dem Oberleutnant Gerdolle im 8. Thüringischen Jn- fanterieregiment Nr. 1653; des Fürstlih Walde>schen Verdienstkreuzes ¡vierter Klasse:

dem Oberleutnant Grube, Zweitem Offizier des Train- depots des VII. Armeckorps;1

ferner: des Kaiserlih Russishen Sit. Annenordens zweiter Klasse:

Engelmann, Köster,

dem Obersileuinant Freiherrn von Kap-herr, Komman- des Magdeburgischen Husarenregiments Nr. 10; der dritten Klasse desselben Ordens:

„dem Niltmeister Godeffroy - Faerber im Magde- burgischen Husarenregiment ;

deur

Nr. 10;

Inserate uimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichsanzeigers

nid Königlich Preußischën Stautsanzeigers

Bexrliu' 8W., Wilhelwstrafte Nr. 82, -

des Kaiserlih Russischen St. Stanislausordéns

dritter Klasse:

dem Rittmeister von Goßler im Magdeburgischen Husarenregiment Nr. 10 und /

dem Leutnant Méwes im Großherzoglih Me>lenburgischen Feldartillerieregiment Nr. 60; 0g gis

der Kaiserlih Russishen goldenen Medaille für Eifer: dem Wachtmeister Liebmann und dem Vizewachtmeister Plagemann, beide im Magdeburgischen Husarenregiment Nr. 10;

der Kaiserlih Russischen silbernen Medaille für Eifer: dem Unteroffizier S <iefner im Magdeburgischen Husaren- regiment Nr. 10; des Großoffizierkreuzes des Fürstlich ilitärverdienstordens:

dem Obersten Ni>i|s< von NRosenegk, beauftragt mit der Führung der 5. Gardeinfanteriebrigade;

des Kommandeurkreuzes desselben Ordens:

dem Oberstleutnant Grafen von Haslingen, Kom- mandeur des Kadettenhauses in Potsdam, und

dem Oberstleutnant Sontag, Kommandeur der Kriegs- \{hule in Potsdam;

des Offizierkreuzes desselben Ordens: dem Major von Seydliß und Ludwigsdorf, Kom- pagniechef an der Hauptkadettenanstält, und

dem Hauptmann Groos, Kommandeur der Unteroffizier- vorschule in Bartenstein ;

des Ritterkreuzes mit der Krone desselben Ordens: „dem Oberleutnant Rodena>er im Jnfanterieregiment S von Sparr (3. Westfälischen) Nr. 16, Adjutanten an er Kriegsschule in Potsdam, und __ dem Leutnant Hen>e, Adjutanten am Kadettenhause in Potsdam; sowie

des Ritterkreuzes des Fürstlih Bulgarischen St. Alexan derordens: S

dem Leutnant von dem Knesebe> an der Unteroffizier- shule in Potsdam. s ffizier-

Bulgarischen

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den außerordentlichen Professor in der medizinischen an der Kaiser-:Wilhelms-Universität Straßburg Dr.

einri< Bayer zum Honorarprofessor in dieser Fakultät zu ernennen. \ i

„Dem. bei dem Kaiserlihen Konsulat in Hankau bée- schäftigten Vizekonsul Freiherrn von Müffling d auf Grund des 8 1 des Geseßes vom 4. Mai 1870 in Verbin- dung mit $ 8 des Gesezes vom 6. Februar 1875 die Er- a „erteilt worden, in Vertretung des Konsuls bürgerlih gültige Eheschließzungen von Reichsan; rig und Schußgenofsen, mit Einschluß der sih unter deuts em Schuße befindenden Schweizer, vorzunehmen und die Geburten, Heiraten und Sterbefälle von solchen zu“ beurkunden.

Beim Reichsversiherungsamt is der expedierende Sekretä und Kalkulator* Mollmann zum Technischen Neditmas beamten ernannt worden.|

[Bekanntmachung,

betreffend eine Ausnahme von 8 4 Ah

e l der Bes stimmungen für die Feststellung des von Ne tagte S

(Bekanntmachung vom 28. Juni 1898 Reichsgeseßbl. S. 915—.) j {Vom 14. Zuli 1908. Nach Beschluß der Börsenvorstände von Berlin und Ma

burg sind die án den e

Börsen dieser Orte zugela}\enen der Sudenburger Maschin enfabtit E Eisen gießerei, deren Aktienkapital durch Zusammenlegung der Aktien im Verhältnisse von 3: 1 herabgeseßt wird, vom 13. Zuli d. J. ab, cinschließlih Dividendenschein für 1908, franko Zinsen zu bere<nen. i Berlin, den 14. Zuli 1908. A AEN: uftrage: Wolffram.