1908 / 165 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

von ungewöhnlicher Shönheit sein und von allen Herbsisaaten den | „Eisenbahnzeitung“® zufolge, der Kaufmann Saringhausen und der | Kanone, aus der sie aus Anlaß des Nationalfestes einen Schuß besten Grtrag vé:sprehen. Die Frühjahrsgerste ist in höher ge- | Baron Pohl aus Hamburg \<wer verleßt. Der dritt Ñ ä e Ken Gegenden oder dort, wo sie zu spät gepflanzt wurde, nit | und der Führer blieben E Die Vermnalü>ten E a P Ne lebensgefäbrlid E R

besonders geraten; dagegen hat \ih der Stand des ais dur die ausgiebigen Nieders<läge im Juni ebenfalls gebessert und verspricht eine gute Ernte. Zufuhren fanden nur in den leßten Tagen des Junk in ganz geringen Mengen neuer Gerste Ens Die Ausfuhr

i Krank 2 S D R 0ePasft Ivrea, 14: Juli. (W. T. B) “Der Erdruts@, der das Städtchen Villanuova (vgl. Nr. 164 d. Bl.) betroffen

beshränkte s< auf a<t im Mittelpunkt des Ortes gelegene

London, 15. Juli. (W. T. B.) Ein s<werer Unfall bat

betrug nur etwa 2000 & Mais. Derselbe notierte 13 Fr. für den | h an Bord des englishen Unterseebootes „A zugetragen, user, darunter das Gasthaus“ der Brüder Peradotto. Doppelzentner. ährend der Fahrt von Portland na< Dover die ge- le Familien der beiden Brüder und zwei Personen, die samte Schiffsmannschaft infolge Ausströmens von m Gasthaus befanden, blieben unter einem a<t Meter

Safolin von \<weren Ersti>ungsersheinungen befallen worden. Die Offiziere im dere inuT 4

merkten ein fehlerhaftes Manövrieren des Swiffes, begaben

Verkehrsaustalten.

G ohen Berg von S<hutt, Erde und Steinen liegen, sodaß Laut Telegramm aus Ratibor ist die Post aus Wien, die

aum no< Hoffnung besteht, daß sie lebend zum Vorschein kommen.

Der eine von den Brüdern Peradotto, der fh vor der Haustür

heute früh in Berlin fällig war, infolge von Zugderspätung aus- < na< unten und fanden die gesamte Besaßung be- | befand, konnte ih in Sicherheit bringen. geblieben. wußllos. Ein Leutnant brachte mit E Lebensgefahr die Ma - schine zum Stillstand und verhinderte dadur ein weiteres Ent- Theater und Musik. en tes Q A I Tie aon D N nd E Zuli. (W; S B) E unter E ¡Berens 5 eitenden Kreuzer aus das Zurü>kbleiben des Unterseebootes beme erhaftete, das e a 8 Logis\chiff , athe Ats Nen A E Les Age ous Gura) ilde sandte Ma Boote aus, von denen die bewußtlose f verübt zu haben, is in “21 “Sire L Bau! tis<ler der Kammersänger Heinri Knote sein Gastspiel beginnt, die Glja | S 2! ije mann\Gaft an Bord bes Kreuzers geschafft wurde, Für | L. Nils) on aus Mals, Der Verhaftete ist in lehter Zeit obne zum ersten Male von FräuleinHummel vom Hoftheater in Shwerin E S ern eten ag eta : rveit gewesen, (Val, Nr. 163 d. BL)

esungen werden. Die übrige Beseßung ist: König Heinri: He E editenn. Telramund: Herr vom Scheidt, Ortrud: E Ra Die Operette „Die Dollarprinzessin® von Leo Fall, mit der das Pm bu ager Neue Operettentheater im Neuen Schauspiel- au e das Gastspiel eröffnete, erlebt morgen, Donnerstag, hier ihre 200. hiesige Aufführung unter der Direktion Wilhelm Bendiner.

15. Juli. (W. T. B.) In Croute (Departement

Paris eben junge Leute dur< Explosion einer alten

Gers) sind \i (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

Mannigfaltiges. Wetterbericht vom 15. Juli 1908*Vormittags 94 Uhr. Lübben, 15. Juli. (W. T. B.) Amtli< wird gemeldet: E Name der ind, Witterung | Gestern vormlitag 9 Uhr 25 Minut übben zl : *= |# , | Beobathtungs- verlauf der Güterzug 7874 und der Arbe, ieben d auf dem Gleije | Name der (LEFE| Winde ÉS | 28 | WVilierungs e dinde | “etter der lebten Kottbus— Berlin zusammen. Der Bremser Haa> aus | Beobachtungs-| S 2 ind- | Wetter | 2 x ber lebten stärke 24 Stunden - Niedershöneweide i tot, der Bugführer Wilhelm Lüde >e aus station ° 52 stärke S SA Stunden Niedershöneweide und der Hilfsbremser Adolf Richter aus N S Se net Det De a L : B alia nhaufe untergebraht. Der Materialschaden erheblich. 15 3|_9_[Nachm.Niedershl Eine Untersuchung i S Borkum 758,7 |[SW_3lheiter ahm. Nieders{l. Sire>e A Dein e ter R L Keitum 757,6 |SW ösbede>t |_ 15 6/2 [Nachts Nieders. S Hamburg 760 3 |S 3/wolkig |_ 158/_3 | Gewitter S ü ¡0,4 |[SSW 2sheit 18,6| 0 iemli it St Tante L M. E BAE (W. A O der N Ra, oa eS Leue S veler adtverordnetenversammlung wurde die Vorlage, nah der < die Stadt mit 750 000 (6 Anteilsheinen und Uebernahme der | —_Münde _761,1 |SW _ô[wolkenl. L 5 __meist bewöltt ürgshast an der Gesellshaft zum Bau und Betrieb einer Au to- | Neufahrwasser| 760,7 S _ 1wolkig 4/0 |_meist bewölkt mobilstraße im Taunus beteiligen soll, mit 44 gegen 4 sozial- | Memel _760,6 |S 3\bede>t | 180|_0 | ziemlich heiter ras Stimmen zur Prüfung an einen Ausf\<huß ver- | Aahen 762,1 |WSW4|wolkig | 13,2 D meist bewölli 1sbede>t e 7 A Wö3l/bede>t | 15,0 Schauer Nach den legten Berehnungen des Turnaus\hu}ses nahmen an | Lannover 7614 WS : den Lten reiübungen des XI. Deuts C Ta ymen q Berlin _761,2 W \ 2Regen |_17,3|_0 | meist bewölkt 16 800 Turner teil. Für den Sechskampf haben ih bisher gemeldet | Dresden 762,4 |WSW 2|wolkig |_17,1|_ 0 _|_ meist bewölkt 1443 und für den Fünfkampf 2567 Turner. Ferner liegen Anmel- Breslau 762,4 /NW [lwolkenk.| 183| 0 | ziemli heiter dislen ens R idt A Eutierg, bon, E Bromberg | 761,3 [Windsi. [heiter | 20,0| 0 [vorwiegend heiter e en, da ein a S S Einigung über den Tag der Regatta nicht erzielt werden konnte. | Meß _763,9 (W _4\wolkig |_13,3/_ 2 Nachm. Niederschl. Heute nahmittag waren etwa 59 000 Menschen auf dem Festplaß | Frankfurt, M. | 763.1 |SW 3\|bede>t 138/ 2 Gewitter R uan reen L SUSE: ae Caen 2 Karlsruhe, B. | 763,7 [SW 2\wolkig | 15,1| 1 Schauer esigen eren, mittleren und Bürgerschulen ftatt. Um r be- | anz S 123 1ER O ero T, A die Sondervorführungen e Snielten uten, Die zum München 764,3 (W 2\wolkig Ia L E eil re<t |wierigen Uebungen wurden sicher und elegant ausgeführt. Stornoway | 759,1 (N 1lbede>t 10,0) 1 |Nam.Niederichl. k (Kis1) Es Friedrihs8hafen, 14. Juli. (W. T. B.) Der Graf von | Malin Head | 758,6 |O 1\bededt 10,6|- 0 Nachm. Nieder{<{l. | Aen ist E: Ee Res As Ren E S [T |(Wustrow i. M.) T 7 E U on stanz eingéshlagen. Das Lu uhr über die r l E l E Le Bu G n Sehe Be D (Aeg L O e E n p CrigbE, Ee) | ger Me fra f über Kontinenlaleurcha hoh tas Maria e s S opa, en Let ebn Mobee M bie AablwassersBe enb eb Ven. Scilly 762 8 [WNW 3s balbbed.|_14,4/_ 0 | ziemli heiter Dru>s reiht von Irland bis Nordrußiland en Laien unter Der Schaden is vorläufig behoben. Während der Fahrt i 5 2 4 (Cassel) 750 mm befindet sid über der mittleren norwegischen Küste. j konnte beobahtet werden, daß der vordere Motor nur elten | Aberdeen 758,7 |WNW 2\woikig | 10,6} 0 Gewitter Deutschland is das Wetter bei {<wa<hen Südwesiwinden wolkig, | arbeitete. Der Fortifikation Ulm is vom Luft- (Magdeburg) kühl und meist tro>en; im Westen und Süden fanden vielfa | [iff des Grafen Zeppelin folgende Nachricht zugegangen: „Westlih | Shields 758,9 /NW 2l\wolkig | 11,1 [Nachts Nieders<l. | Gewitter und Regenfälle statt. Deutsche Seewarte. | Saat Mas eige 5 Ric a ors M E | (GEHNPerZacEIO R j | nuten, deshalb wurde die Rüdkehr beschloffen. Je er 9 Eaben prevtorid Get Ire wird Mie Dauerfahri Holyhead 760,8 ,NW 1\wolkig S0 E Nadhtrag. Ju der heutigen Führt des Grafen von Sevpolin wird_ergänzend | Mle-d'Aix | 7658 |[W_ 3 balbbed. 164) 5 | meist bewöltt Mitteilungen des Königlihen Aöronautishen gemeldet: Bei frischem Südwesiwind verließ der Ballon heute nac- | (Friedrichshaf.) Observatoriums Lindenberg bei: Beeskow, Qiiaa 2 Vie ie Halle, ums<wärmt von zahlreihen Booten und | St. Mathieu | 765,1 |[NW 3|wolkig 12,6] 1 |Nam.Nieders<l. veröffentli<ßt vom Berliner Wetterbureau. me Ein Mei ¿N uen Sra Dex AHN Na in e Ber Dragenaufstieg vom Juli 1908, 84 bis 94 Uhr Vormittags: Langsam bewegte sih der Ballon zuerst einige Minuten auf der See- Station R E E ui m dem urs Ja Koustany jelgt von Seehöhe Sa dis 122 m | 500 m [ 1000 m | 1500 m | 1890 m | _ P em Vrachenboot „¿Gna“ und dem Sonder «Königin Charlotte“, auf dem die Tochter des Grafea Zeppelin und die Frau des Neffen Rel Fat G u U L 0 etl des Grafen Zeppelin sowie die eingeladenen Gäste und Offiziere, Wind iu lo 4 6 ferner die Vertreter der Presse s{< befanden. Um 22 Uhr Windit Ren s ng «9 zwischen S8 und S8SW s<webte der Ballon über Konstanz und umkreisie in ndst, j „Geschw. mps | 4 bis 5 ¡11 bis 12/9 bis 10| 8 |6bis7 rößerem Bogen die Rheinbrü>e in etwa 200 m Höhe und bededt Nur wenig Cumuluswolken am Himmel, Dunst. führte hierbei vers<iedene Manöver aus. Er {lug dann die Rid E L tialen Gn Bu 3U E N, Les . er Ballon in der e von Meersburg auf das Wasser nieder, L s sih neuerdings wieder zu erheben. Auf der Höhe von Immen- Mitteilungen des Königlichen Aëöronautishen gad fuhr er die Ufer entlang bis zur Halle, wo er um 33 Uhr einige Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, eter seccinwärts landete. Von dem Dampfboot „Buchhorn® ins veröffentlißt vom Berliner Wetterbureau. Schlepptau genommen, kehrte der Ballon 4} Uhr in die Halle zurü>. Ballonaufstieg vom 15. Juli 1908, 7 bis 8 Uhr Vormittags: BriedriGbaten, 10 nen Gul Ba Siz - mm eu n eg. ufts Del bird: SSA 11 Uhr beim Herausbringen aus der Halle am Seehöhe . . .„. 122 m | 500 m |1000 m | 1300 m| | Höhensteuer beschädigt. Temperatur o 149 | 12,6 9,8 8,0 BintMibiua | Sw | aw | S | 22 Lübe>, 14. Juli. (W. T. B.) Der heute früh in Hamburg z ‘Sess tupa 4 4 3 D mit vier Insassen aufgestiegene Ballon „Hamburg“ des Himmel bede>t. „Hamburger Vereins für Luftschiffahrt“ verunglü>te um 11 Uhr, . als er in Travemünde landen wollte. Die Gondel {lug gegen S En den Giebel eines Hauses. Dabei wurden, einer Meldung der

x ? i d- Theater. Bendiner.) Donnerstag: Die Dollarpriuzessin. Schilleriheater. O. (Wällnertheater.) | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Grafen Birmar h Tar E Ube ilgende Tate: Dié Suntas, | Movwvit-Opev. Donmiertlag, Abends 8 Nht: Die Often (Shloß Plathe). Hrn. Leutnant Har, Neues Königliches Operntheatex. (Kroll) | prinzessin s : Afrikaueriu. Große Oper in 5 Akten von Giacomo ebhard Edlem Herrn und Sr t euerfta> Direktion: Hermaun Gura, Donnerstag: 16. Vor- S Meyerbeer. (Potsdam). Hrn. Oberleutnant 3s Sirit 5 LL0, stellung. Gastspiel Knote, Könlgli ver G Ler MMison So Cc On einrich R E Loben: Hauptmann Kammersänger. Lohengrin. Romantische Oper in Deutsches Theater. Donnerstag : Vaudeville- Soznaberd, Abends 8 Uhr: Dex Fecishüs. von: Versen (DoG 2

3 Akten von Richard Wagner. Leiter der Auf- führung: Herr Direktor Hermann Gura. Musi- kalishe écitung: Heck Kavell meister Gille. (Lohengrin : Herr Heinrih Knote, Königlich bayerisher Kammer- sänger, als Gast.) Anfang 7 Uhc.

Freitag: 17. Vorstellung. Miguou. Oper in 3 Akten von Ambroise Thomas. Text mit Benußung

ih Gestorben: Hr. Oberregierungsrat a. D. Friedr

Giset (tzumburg A S Hr. Edo rbtarit 0 T EPTe - a. "D. Dr. L Ses Kriebiß (Deutsch | Wilmersdorf). : |

Verantwortlicher Redakteur:

Wu catale d ¿U Fedâk, Die rettlgräfin. Anfang r. Sreitaa und folgende Tage: Die Brettlgräfin. Kammerspiele. E Donnerstag: Ensemblegastspiel Berthold Heîd.

Gelbsteru. Anfang 8 Uhr. Freitag und folgende Tage: Gelbfternu.

Theater des Westens. (Station: Zoologisher

Garten. Kantstraße 12.) Donnerst 5 ; Ein Walzertraum. A Meno S Ube:

Freitag und Sonnabend: Ein Walzertraum.

E

des Goetheshen Romans „Wilhelm Meisters Lehr-

Yoethes: R E E ———— eber in Berlin. jahre“ von Michel Carró und Jules Barbier, deuts E E S V e Berlin- von Ferdinand Gumbert. Anfang 74 Uhr. (Ge- Cultspielh Verlag der Expedition (Heidrich) in

: qus. (Friedri{straße 236.) Donners- : i und Verlags- wöhnliche Preise.) L „Abends s lbe; Die blaus Mans, s e e M llennariGtei, D e ti be E au belmstraße Nr. 32. s E eitag und Sonnabend: Die blaue Maus. erlobt: ‘Frl. Syes v 5 5 "No Nenes Schauspielhaus, Gastipiel des Neuen j Fabrikbesizer Walter Stahlbees (ies bei Groß Sechs Beilagen

Operettentheaters in Hamburg, (Direktton: Wilhelm

Tyhow—Stettin).

(eins{ließli< Börsen-Beilage).