1908 / 165 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

zum Deutschen Reichsanzei

M 165.

die Der Inhalt dieser Beilage, in welher di Warif- und F

¡cihen, Patente, Gebrauh3muster,

Vierte Beilage

Berlin, Mittwoch, den 15. Juli

Bekanntmatungen aus den Handels-, Güterre<hts-, Vereins- Genossens E rplanbekannimahungen der Eisenbahnen enthalten

Zentral-Handelsregister

teal-Dandees ter für das Deutsche Rei kann dur alle Postanstalten, in Berlin für A d die K den

Selbstabholer au

ice Grpedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preukßis

Staatsanzeigers, SW. Wilbelm|traße 32, bezogen werden.

Vom „„Zeutral-Handelsregister für das Deutsche Reich“

Handelsregifter.

Aalen. F. Amtsgericht Aalen. [33800]

Im Handelsregister für Gesellschaftsfirmen Band L BL[. 232 ist heute eingetragen worden:

Diz Firma Filiale der Württembergischeu Vereinsbank. Siy in Stuttgart unter der Firma „Württembergische Vereiusbauk“; Zweig- niederlassung in Aalen.

Aktiengesellschaft, beruhend auf dem am 6. Februar 1869 notariell beurkundeten, am 30. Januar 1869 lande8herrlih genehmigten Gesellshaftsvertrag, und auf den Abänderungen vom 9. Mai 1870, 3. April 1872, 24. April 1878, 16. August 1881, 17. April 1886, 15. Dezember 1899, 24. März 1905 und N Der Cic alfand bes Uielaichineud bildet

en Gegenftand des Unternehmens bildet: E D Betrieb von Bank- und Handelsgeshäften eder Art; E

b. der Betrieb von Hypothekengeshäften nah Mafigabe der Bestimmuñgen des Hypothekenbank- gesetzes vom 13. Juli 1899, jedo unter Beschränkung der bypothekaris<en Beleihungen auf das Königreich Württemberg ;

c. die Gewährung nitbypotbekarisher Darlehen an inländis<he kommunale Körperschaften oder gegen Uebernahme der vollen Gewährleistung dur eine solche Körperschaft. und die Au2gabe von Schuld- verschreibungen auf Grund der so erworbenen Forde- rungen ;

d. die Gewährung von Darlehen an inländische Kleinbahnen en gegen Verpfändung der Bahn und die Ausgabe von Schuldverschreibungen auf Grund der so erworbenen Forderungen.

Auf Grund der Forderungen aus Darlehen, die an Kleinbahnunternehmungen gegen Verpfändung der Bahn gewährt sind, und auf Grund der Forderungen aus Darlehen, die an Kleinbahnunternehmungen gegen Uebernahme der Gewährleistung dur< eine inländishe kommunale Körperschaft gewährt find, werden Schuldverschreibungen einer und derselben Art ausgegeben, denen beide Arten von Forderungen zur DeEung diencn. i

Die Gewährung von Darlehen in Hypothekens bankpfandbriefen der Bank nah Maßgabe der Be- stimmungen in $ 14 des Hypothekenbankgesetzes ist

uläsfig. Ï aa Gesellschafi kann Zweigniederlaffungen, Agenturen und Kommanditen errihten. Dieselbe fann au< mit anderen Banken und Bankfirmen Verträge über Geschäftsführung im gemeinschafilihen Mieten und Teilung der Geschäftsergebrifse ab- eßen.

| Das Grundkapital beträgt 24 Millionen Mark.

Der Vorstand besteht aus mindestens 2 Mit-

gliedern.

ur Firmazeihnung if die Unterschrift von zwei v dpr Personen (Direktoren, stellver- tretenden Direktoren, Prokuriften) erforderlich.

Vorstandêmitglieder (Direktoren) :

Geheimer Regierungsrat Julius v. Lichtenberg, Otto Fischer, beide in Stuttgart. S E E :

Stellvertretendes Vorstandsmitglied (stellv. Di-

rektor): e Guftav Schwarz in Stuttgurk. s

Dem Augustin Bet in Aalen if Prokura erteilt in der Weise, daß derselbe zur Vertretung und Zeihnung der Zweigniederlassung zufammen mit einer anderen bierzu bere<tigten Person befugt ift.

Gemäß $ 201 Abs. 4 H.-G.-B. wird weiter bekannt gemalt:

Der Vorstand wird von dem Aufsichtsrat ernannt. Das Gründkapital ift eingeteilt in 30 000 Aktien s 2 600 6 und 5000 Aktien von je 1200 4. Ente e lauten auf den Inhaber; auf Verlangen

f auf Den “s estellt und au< wieder burb Le A E ienlang erfolat shasteblätiem. t der Vorstand in den Gesell-

Die gefebli< vorgeschriebenen Bekanntmachungen

es L in folgenden Blättern je einmal

im Sen eeige R

im Staatsanzeiger für Würt e

im Shwäbishen Merkur, temberg,

in dec Frankfurier Zeitung, :

in der Allgemeinen Zeitung, München.

Sollte eines dieser Blätter eingehen, so D: die Veröffentlihung im Reichsanzeiger und den adt eingegangenen Blättern, bis dur Beschluß der Generalversammlung an die Stelle des eingegangenen Blattes ein anderes gesebt ift.

Die Bekanntmachungen werden, soweit sie vom Aufsi$tsrat ausgehen, im Namen des legteren von dessen Vorsitzendem oder seinem Stellvertreter, im übrigen unter der Firma der Gesellschaft vom Vor-

ande erlaffen.

Den 7. Juli 1908.

Landgerichtêrat Braun. A R [34216]

In unser Handelsregister A 55 ist heute bei der Firma H S Müller Nahf. Aken“ einge- tragen: Die Firma ist in „Otto Domui>, Stroh- seilfabrik, Aken“ abgeändert.

Akeu, den 6. Juli 1908.

Königliches Amts3gericht. E n m delsregister ist bei der Firma Settericher Walzenmühle Ewald Bitikau in Setterich Heute eingetragen worden, daß das Geschäft zur Fort-

führung unter unveränderter Firma auf den Kauf- mann Ferdinand Krauskopf in Ronsdorf über- gegangen ist. ldenhoven, den 8. Juli 1908. Königliches Amtsgericht.

Alsfeld. Bekanntmachuug. {34218] In unserem Handelsregister wurde heute eingetragen: ha Firma Julius Bückiug in Alsfeld ist er-

losen.

Alsfeid, 9. Juli 1908. Großherzoglihes Amtsgericht. 2 ers Elbe. L G guiLas E zieA. intra en in da elsregifter. S 10. Juli 1908. 5

A 1315. Werner Calließ;, Altona. Die Firma ist erloschen.

B 53. Tapetenfabrik Hansa Jveu & Co-, Gesellschaft mit bes<hräukter Haftung in liqu., Altona. Die Gesamtprokura der Kaufleute Gustav An>er, Franz Theodor Knudsen, beide zu Hamburg, und Erest Dungs zu Altona ist erloschen.

Königliches Amtsgericht, Abt. 6, Altoua. Angerburg. 2s [34220]

In unser Handelsregister Abteiluna B ift heute bei der unter Nr. 1 eingetragenen Aktiengesellschaft „Ofen- und Touinduftrie Aktiengesellschaft Angerburg“ eingetragen worden, daß der Kauf- mann Heinri: Sommerfeld aus dem Vorstand aus- geschieden und an seiner Stelle der Rentier Julius Dorsch in Angerburg zum Vorstand bestellt ist.

Angerburg, 11. Juli 1908.

Königliches Amtsgericht. Aue, Erzgeb. [34221]

Auf Blatt 111 des hiesigen, früher beim Königl. Amts3cerihte Schneeberg für die Städte Aue und Neustädtel sowie die Dorfschaften geführten Handel€- regüiters, die Firma J. A. Flechtuer in Aue be- treffend, ist beute cingetragen worden : die bisherigen Inhaber, Herr Kaufinann Friedrih Bernhard Bahlig und Frau Amalie Wilhelmine Bahlig, geb. Fletner, in Aue, sind au3geshieden. Die Gesellschaft ist aufs gelöst. Alleiniger Inhaber ist der Kaufmann Herr Johannes Albert Bahlig in Aue.

Königl. Amtegeriht Aue, den 11. Juli 1908. Backnang. [84222]

K. Amtsgericht Backuang. °

In das Palbetoregies wurde heute eingetragen:

I. Abteilung für Ginzelfirmen' zu der Firma Karl Kaelble, Maschineufabrik in Backuaug:

Die Firma ist in eine offene Handelsgefellshaft umgewandelt und daher gelös{<t worden.

11. Abteilung für Gesellshaftéfirmen: Die Firma | F

Karl Kaelble mit dem Siß in Ba>kuang ohne Zweigniederlaffung offene Handelsgesellschaft.

Gejellshafter: Carl Kälble, Hermann Kälble, beide Maschinenfabrikanten in Ba>nang Ma- \hinenfabrik.

Den 4. Juli 1908.

Oberamtsrichter Hefelen. Berlin. [34225]

Im Handelsregister B des unterzeichneten Gerichts ist am 6. Juli 1908 folgendes eingetragen worden :

Nr. 5447. Julius Aßmaun, Gesellschaft mit beshräufter Hastung.

Sit: Grofß-Lichterfelde.

Gegenstand des Unternehmens:

Ausführurg von Bauarbeiten aller Art, insbe- sondere Fortbztricb des zu Eee unier dec Firma Julius Aßmann bestehenden Fabrik- und Baugeschäfts.

Das Stammkapital beträgt 150 000 4.

Geschäftsführer: y N Paulis<, Maurermeister, Groß - Lichter- elde,

Marx Aßmann, Techniker, Groß-Lichterfelde.

Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beshränkter

ftung. Oer gesellshaftsvertrag ift am 3. Mai 1908 festgestellt, am 26. Mai und 17. Juni 1908 ge- ändert. “Seer der beiden Geschäftsführer ist jur selb- ständigen Vertretung der Gesellschaft berechtigt.

Außerdem wird hierbei bekannt gema@t:

Die Gesellschafter:

1) Arjitelt A Aßmann,

9) Techniker Var Aßmann,

3) a Maurermeister Clara Paulis<, geb.

mann,

sämtli in Groß-Lichterfelde, i; bringen unter Anrehnung auf ihre Stammeinlagen in die Gesellschaft ein das bisher in Groß-Uchter- felde unter der Firma Julius Aßmann betriebene Bau- und Fabrikgeschäft nebst Firmenre<t und den Aktiven, insbesondere dem zu Groß-Lichterselde, Ber- linerstraße 130, belegenen, im Grundbu von Groß- Lithterfeïde Band 17 Blatt Nr. 505 eingetragenen Grundstü> zum festgeseßten Werte von je 40 000 #4. fircfe ZE P Grundftücksgesellschaft Mila-

rän ug:

Siß: Berl kter Haftung

Gegenstand des Unternehmens:

Erwerb, Verwaltung und Verwertung des in Berlin, Schönhauser Allee 130, E>e Milastraße 1/4, belegenen, im Grundbu von Schönhausertorbeiirk Der See E F Rete« Grundstlü>s.

a T 000 .

Geschäftsführer: de

Ludwig Mosler, Kaufmann, Berlin,

Der Att aut Berlin. Î

He WTIE e Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung. fellsGaf

ger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

1908,

„, Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, der Urheberrehtseintragsrolle, über Waren- d, erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

für das Deutsche Reich. @. 1654)

Fnsertionsyreis für den Raum

Der Gesellshaftsvertrag ist am 30, Juni 1908 festgestellt.

Feder Geschäftsführer if zur selbständigen Ver- tretung der Gesellschaft berehtigt.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht:

Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 5449. Liuden-Buffet Wein-Reftaurant Gesellschaft mit beschräukter Hafiung.

Sitz: Berliu.

Gegenstand des Unternehmens:

Weiterführung des von der offenen Handelsgesell- saft Kaifer & Fleishmann in der Jägerstraße 18 betriebenen Geschäfts. L

Das Stammkapital beträgt 75 000 #.

Geschäftsführer:

Wilhelm Fleis<mann, Kaufmann, Berlin,

Otto Kaifer, Kaufmann, Berlin.

Die Gesellschaft is eine Gesellshaft mit be- {ränkter Haftung. É E SlWaftbertraz ift am 26. Juni 1908

gestellt.

Die Kündigung der Gesellschaft ist frühestens zum 1. Fult 1923, und zwar & Jahr vor diesem Termin zulässig. Erfolgt sie nit, so läuft die Gesellschaft zu benselbeit Bedingungen und Kündigungen immer auf 5 Jahre weiter.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht:

Die Gesellshafter Kaufleute Wilhelm Fleishmann und Otto Kaifer in Berlin bringen in die Gesell- schaft ein das von ibnen bisher unter der Firma der offenen Handelsgesellshaft Kaifer & Fleis,mann ge- meinscaftlih betriebene Geschäft - mit allen Aktivis unter Aus\{luß der Passiva, E mit dem Weinlager, außerdem den Anspru<h an die Firma Bardinet auf Herausgabe des gesamten, in dem Ge- \häftälokale befindli%en Inventars zum festgeseßten Werte von je 37 500 4 unter Anre<hnung auf ihre Stammeinlagen.

Nr. 5450. Nugtholzhaudlung Ernst Busse Gesellschaft mit bes<hräukter Haftung.

Siy: Pankow bei Berlin.

Gegenstand des Unternehmens:

Betrieb einer Nußzholzhandlung.

Das Stammkapital beträgt 20 000 6.

Geschöftsführer :

Erst Busse, ‘Holzhändler, Pankow.

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit bes<ränkter

ftung. Der Gesellshaftsverirag ist am 29, Juni 1908

EEUeE

er Gesells<hastsvertrag ift bis zum 1. April 1913 festgeseßt und verlängert ih immer auf ein weiteres Lun wenn er ni<t 6 Monate voc Ablauf gekündigt wird.

Nr. 5451. Oftafrikauische Plantagen-Gesell- schaft „Kilwa-Südlaud“ Gesellschaft mit be- schränkter Haftung.

Sig: Berlin.

Gegenftand des Unternehmens:

Betrieb einer Plantagenwirtshaft in Deutsh-Ost- afrika, insbesondere einec Hanf-, Kautshuk- und Baumwollekultur.

Das Stammkapital beträgt 404 000 #.

Geschäftsführer :

Dr. Johannes Nikolaus Lehmkuhl, Berlin.

Die Gesellshaft ift eine Gesells<haft mit be- {ränkter Haftung.

Der Gesellschast2vertrag ist am 20. Juni 1908 FRNetE

ußerdem wird hierbei bekannt gemacht:

Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Der Gesellschafter Dr. Oskar Schaeffer in Heidel- berg bringt in die Gesellschaft ein feinen ge]amten Grundbesiß und sein Pachtre<t auf den Kron- ländereten mit beweglißem und unbeweglicem Zu- behör am Mkoesee in Deutsh-Ostafrika sowie alle mit dem Besiße dieser Plantagen am Mkoesee ver- knüpften Gere<tsame, von dem Pflanzungsmaterial 900 000 Sisalagaven, 200 009 Kautshukbäufkne und 17 ha Caravonica-Baumwolle.

Zum festgeseßten Gesamtwert von 195 000 46 unter Anre<nung auf seine Stammeinlage.

Bei Nr. 2563 Berolina Vereinigte Miueral- wafserfabriken, Gesellschaft mit beschränkter

Haftung: 5

Gemäß Beschluß vom 17. Juni 1907 ift das Stammkapital von 230000 4 auf 115000 # berabaele t,

Bei Nr. 3857 Muth—S<hmidt, Maschinen- pri für E en arp Ei agen,

esellschaft mit beshraäutter ung:

Gens Beschluß vom 2. Mai 1908 ist bestimmt worden :

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so ist bis zum 30. Se enbet 1908 eins<licßlih jeder Geschäfts- führer zur selbständigen Vertretung der Gesellschaft bere<tigt, während vom 1. Oktober 1908 ab die Ge- sellschaft dur mindestens zwei Geschäftsführer ver- treten wird.

Der Ingenieur David Hirs in E und der Negierungsbaumeister außer Diensten Ernst Lip- mann in Berlin sind zu Geschäftsführern bestellt.

Außerdem wird hierbei bekannt gema:

Bekannimahungen Lan SEU f erfolgen im

eutschen Reicys8a: .

Der de, 3894 Berliner elektrochemische Werke Gesellschaft mit beschräukter Halingz

Die Prokura des Kaufmanns Eugen Andresen ist

loschen.

Ae Kaufmann Friedri<h Bertram in Berlin ist

sazungsgemäße Prokura erteilt.

g equar a C P08" fl det Bed 8 ne 4 f R Druckzeile 20

werden heute die Nru. 1654, und 165B. ausgegeben.

Rei i in der Regel tägli. Der e S reie Nummern kosten 26 S,

Bei Nr. 4095 Masfivbau-Gesellschaft mit be- s<hräukter Haftung:

Die Merteetungbetugnis des Geschäftsführers Sally Wrzeschinski ift beendet.

Bei Nr. 4422 Verband Schlesischer Ziukwalz- werke, Gesellschaft mit beschräukter Haftung: LiR Prokura des Kaufmanns Albert Söhlke ist er-

Dem Kaufmann Alfred Klein in Berlin i saßungsmäßige Gesamtprokura erteilt. L G-sellidast Otto Ler A Eo G0

eo 0. ellscha beshräukter Haftung: Ge A

Gemäß Beschluß vom 4. Juni 1908 sind die Be- stimmungen des Gesellschaftcvertrages dahin geändert:

Die Gesellshaft wird dur< einen oder mehrere

Geschäftsführer vertreten, von denen jeder zur selb-

ständigen Vertretung der Gesellschaft berehtigt ift.

Bet Nr. 1932 Missifippi“ Deutscte Graß Twine Gesellschaft mit beschränkter Haftung:

Gemäß Beschluß vom 2. Juli 1908 is die Ge- schaft aufgelöst.

A ist der Kaufmann Moriß Richter in erlin.

Bei Nr. 2225 A. Meyerricks Gesellschaft mit besc<hräukter Haftung:

Durch Beschluß vom 22. Dezember 1907 ist die Gesells<aft aufgelöst.

Liquidatoren find die Kaufleute Robert Klo>- mann in Berlin und Paul Klaußner in Schöneberg,

Bei Nr. 4559 Deutsche Vardeon-Gesellschaft Net Bella rei 26, ia i 190 ift die G

emä es<luß vom 26. Jun 8 e Ges sells<aft aufgelöst.

Liquidatoren sind der Kaufmann Heinri<h Aul- horn in Groß-Lichter)elde und der Bücherrevisor Adolf Seines in Berlin.

Bei Nr. 4978 Berliner Grund- und Boden- verwertungsgesellschaft mit bes<räukter Haf-

tung :

Dur Beschluß vom 3. Juli 1908 ist die Ge- sells<aft aufgelöst.

Uquidator ist der bisherige Geschäftsführer Kaufs- mann Franz Hoffre<ht in Schöneberg.

Ferner ist am 11. Juni 1908 eingetragen worden:

Nr. 5381. Alexanderplaz-Passage Gruud- ftücksverwertungs-Sesellschaft mit beschränkter Haftung.

Siz: Berlin.

Gegenstand ‘des Unternehmens:

Erwerb, Verwaltung und Verwertung des zu Berlin, Alexanderstraße 39/40, belegenen, im Grund- buche des A Amtsgerichts Berlin-Mitte von der Königstadt Band 117 Blatt Nr. 5365 ver- zeihneien Grundstücks.

Das Stammkapital beträgt : 350 000 6.

Geschäftsführer:

Paul Schwenn, Kaufmann, Wilmersdorf,

Erwin Heidke, Direktor, Berlin.

Die Gesellschaft ist eine Gesells<haft mit be- s<ränkter Haftung.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 26. Mai 1908 festgestellt und am 10. Juni 1908 geändert. -

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft dur< mindestens zwei Geschäftsführer oher es einen Geschäftsführer und einen Prokuristen.

reten. E wird hierbei bekannt gemacht:

Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsauzeiger.

Die GSesellshasterin Frau Helene Stapler, geb. Lange, in Charlottenburg bringt in die Gese [haft die Rechte aus der Offerte vom 21. Mai 1908 ein, welche ihr gema<ht worden sind:

1) von der Finanztierungsgesellshaft . in Firma Wiesbader & Bauer in Frankfurt a. M. dahin, thr auf das Grundstü> Alexanderstraße 39/40 zu Berlin die ersie Hypothek in Höhe von 3 000000 4 mit der Maßgabe zu gewähren, daß die Rechte aus dieser Offerte an Dritte abgetreten werden können und da! die Annahme der Offerte bis zum 15. Juli 190 e beo Kaufmann Max SHhüfft

von dem Kaufmann Ma üfftan in s [ottenburg dahin, ihr die zur titèbitng des Gro stü>s Alexanderstraße 39/40 erforderlihe Bietungss kaution im Betrage von 100 000 46 vorzustre>en zum festgeseßten Gesamtwert von 300 009 46 unter Anrechnung auf ihre Stammeinlage.

Berlin, den 6. Juli 1908.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts Berlin-M B.

bteilung Am 8. Juli 1908 ist e 5 „Ba A N st eingetragen :

uternationale Transport-Gesellschaft A. G.

iliale Berlin! [gal

Zweigniederlaffung der zu Wien domtizilierenden Aktiengesellschaft in Firma:

Internationale Transport-Gesellschaft U. G.

Iosef Mittler ist aus dem Verwaltungsrat aus- geschieden.

Bei Nr. 1613:

A. Goerz & Company, Limited mit dem Sitze zu Johannesburg in Südafrika und Zee ass in Berlin.

Cyrill Flower Baron of S and Overstrand und Dr. Walther Rathenau sind aus dem Ver- E Ai Bai

er Bankier James Zutrauen in Berlin | Mitglied des Verwaltungsrats bestellt. e

[34224] itte.

| \

f E