1908 / 168 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichsanzeiger

und

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 5 % 40 A.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 5.

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

Alle Postanftalten nehmen Bestellung, an; für Berliu außer den Postanfialten und Zeitungsspeditenren für Selbstabholer ou die Expedition SW., Wilhelmftraße Nr. 32. Einzelne Unmmern kosten 25 S.

At —-

M 168.

Inhalt des amtlichen Teiles:

Ordensverleihungen 2c. Deutsches Reich. Ernennungen 2c. Eng: teilung, betreffend eine Ermächtigung. zur Vornahme von Zivilstandsakten. e Bekanntmachung, betreffend die in Berlin bestehende Einlösungs- stelle für Rentenscheine der elsaß-lothringishen Rente. Erste Beilage: É E t des auswärtigen Handels Deutschlands mit e ehl in der Zeit LE 1. August 1907 bis 10. Juli in derselben Zeit des Jahres 1906/7.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Pecsonalveränderungen. : ; P Gun: betreffend die Erteilung einer Markscheider-

nzession

Personalveränderungen in der Armee.

Ucebersi und 1908 u

SeineMajestät der König haben Allergnädigft geruht: dem ordentlichen Professor in der philosophischen Fakultät der Universität in Greifswald, Geheimen Regierungsrat Dr. Wilhelm Ahlwardt den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Eichenlaub, dem Hauptmann z. D. Eberhard Baron von Meer- \heidt-Hüllessem auf Kuggen im Landkreise Königsberg, bisherigem persönlihen Adjutanten Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen Friedri<h Wilhelm von Preußen, den Roten Adlerorden vierter Klasse, i dem Eisenbahnbetriebssekretär a. D. Robert von Nie- be>er zu Bromberg und dem Hauptlehrer Leo Lauterer zu Mixstadt _ Tee Schildberg den Königlichen Kronen- orden vierter Kla}}e,/ emeindeshullehrer a. D. Hermann Roggemann zu Zoblendo im die Teltow den Adler der Jnhaber des Königlichen Hauterdens von P : dem pensionierten Regierungsboten August Klawitter zu Wohlau, bisher zu Breslau, und dem pensionierten Eisen- ahnmaschinenwärter Friedri<h Kühl zu Mo>er im Land- kreise Thorn, bisher zu Thorn, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens sowie l s dem pensionierten Eisenbahnlokomotivführer Rudolf Schwanke zu E im S DeAE ronen bisher zu Kreuz im Kreise Filehne, den pensionierten Cijenbahn- weichenstellern Karl Schulze und Wilhelm Zus zu Küstrin-Neustadt, dem bisherigen Eisenbahnstre>enarbeiter ea Schüß zu Küstrin-Kies, dem Shloßgärtner arl Lehmann zu Bes im Kreise Quer- furt, dem Drahizicher lbert Schnippering jv Hagen i. W., dem Tischlergesellen Gustav Fehrede zu Berlin, dem Stahlwerksarbeiter Wilhelm Pohl- mann zu Dortmund, dem Regimenter Albert Glenz u Markgrafpieske im Kreise Beeskow-Storkow, dem due Julius Voigtmann zu Scharfenbrü>k im Kreise Züterbog- udenwalde, dem Waldarbeiter Eduard Gleißner zu Grillenberg im Kreise Sangerhausen, dem Arbeiter Jgnaz Eoling zu Stanowiß im Kreise Rybnik und dem S E hristian Seydel zu Barnstedt im Kreise Querfurt das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Offizieren 2c. die Erlaubnis zur An-

legung der i j i j Orden zu er- ilái ux es verliehenen nichtpreußischen ö

des Königlih Bayerischen Militärverdienstordens dritter Klasse: dem Obersten Hellwig, Kommandeur des 3. Schlesischen Dragonerregiments Nr. 15; : der vierten Klasse desselben Ordens: dem Leutnant Göhmann, Adjutanten desselben Regi- ments; des Kommenturkreuzes zweiter Klasse des Königlih Württemberg ishen Friedrihsordens: fo dem Generalarzt Dr. Thel, Korpsarzt des X1. Armee- rps; des Kommenturkreuzes zweiter Klasse des Königlich Müritenibergi ichn Friedrihsordens und des Komturkreuzes des Großherzogli SaN Ie Hausordens der WachsamTeltuder bommweißen Falken: dem Obersten Freiherrn von der Golß, Kommandeur der Lelbbmiäterbrlicte:

Berlin, Sonnabend, den 18. Juli, Abends.

des Kommandeurkreuzes zweiter Klasse des Großherzoglich Be Ordens vom Zähringer wen: dem Obersten von NRuvill e, Kommandeur des 6. Thü- ringishen Jnfanterieregiments Nr. 95;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens:

dem Musikdirigenten Kirs<baum im Jnfanterieregiment von Horn (3. Rheinischen) Nr. 29;

der Großherzoglih Badischen militärishen Karl- Fetedri{ Verbienstmedallle in Siee. dem Gefreiten der Reserve Drumm vom Landwehrbezirk St. Johann; . : des Ehrenfreuzes des Großherzoglih Me>len- burgischen Greifenordens:

dem Generaloberarzt Dr. von Mielecki, Divisionsarzt der 17. Division;

des neben dem Non Braunschweigischen Orden Heinrichs des Löwen gestifteten Verdienstkreuzes zweiter Klasse mit Schwertern:

dem Sergeanten (Hilfstrompeter) Buchheister im Königs- ulanenregiment (1. L eiben) e 13; t

des Ritterkreuzes erster Klasse des Herzoglich

Sachsen-Ernestinishen Hausordens:

dem Stabs- und Bataillonsgarzt Dr. Kerksie> beim

6. Thüringischen Jnfanterieregiment Nr. 95;

der Herzogli<h Sachsen-Coburg-Gotha ischen Herzog Karl Eduard- Medaille: 9 dem Vizefeldwebel Rothe, Musikleiter im Jufanterie- regiment von Wiitich (3. Kurhessischen) Nr. 83;

des Fürstlich gen Ehrenkreuzes zweiter Klasse:

dem Oberstleutnant z. D. Thümmel, Kommandeur des Landwehrbezirks Gera;

des Ehrenkreuzes dritter Klasse des Fürstlich

Schaumburg-Lippischen Hausordens:

dem Stabs- und E Dr. Buhg beim

7. Lothringishen Jnfanterieregiment

ferner:

des Komturkreuzes des Kaiserlich Oesterreichischen Franz Joseph-Ordens: dem Major von S<hmeling-Diringshofen, Plaß- major in Breslau; sowie

des Offizierkreuzes des Königlich Niederländischen Ordens von Oranien-Nassau: dem Major Freiherrn Ebner von Eschenbach beim Stabe des Westfälishen Jnfanterieregiments Nr. 53 und dem Hauptmann Roskoten im Mindenshen Feld- artillerieregiment Nr. 58.

2 ,

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser Haben Allergnädigst geruht:

den Nea Dr. Oskar Hintrager zum Ersten Referenten bei dem Gouvernement von Deutsh-Südwestafrika zu ernennen.

Dem Vizekonsul der Argentinishen Republik Carl E. Johannis in Stettin ist namens des Reichs* das Exequatur erteilt worden.

Dem bei dem Kaiserlichen Generalkonsulat in Barcelona beschäftigten Vizekonsul Bünz is auf Grund des $ 1 des Gesehes vom'4. Mai 1870 die Ermächtigung erteilt worden, in Vertretung des Generalkonsuls bürgerlich gültige Ehe- shließungen von Reichsangehörigen E en und die Geburten, Heiraten und Sterbefälle von solchen zu beurkunden.

R E E E tz 5 E I 2d tod 2 S

iglih bi Einlad : ir T il ónialih belgishen Regierung ergangene Einladung zur Lell- bte eh 00 eltausstelung in Brüssel 1910 angenommen werde, ist mit Allerhöchster Emächtigung Seiner E des Kaisers der Regierungsrat im Reichsamt des Jnnern Heinrich Albert um Reichskommissar für die Weltausstellung in Brüssel 1910, zu seinem Vertreter in Behinderungsfällen der Ee Konsul in Brüssel, Legationsrat Bobrik bestellt worden.

m l

Inserate uimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichsanzeigers - und Königlich ‘Preußischen Staatzanzeigers Berlin 8W.7¿Wilhelnstraße Nr. 82,

Bekanntmachung, betreffend die in Berlin bestehende Einls für Rentensheine der elsaß-lothringis á S A on E U ause

erlin W. nter den Linden 11, geführte Einlösun E 1 elsaß-lot ringishe Rentenscheine i ee Direltidn er Disconto-Gesellshaft in Berlin, De ositen-

kasse Unter den Linden 11 (vorm. Meyer Cohn) über- tragen worden. i

Straßburg, den 15. Zuli 1908. Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abteilung für Finanzen, Handel und Domänen.

Der Ministerialdirektor. Keetman.

ungsfstelle en “Nette,

Meyer Cohn in

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Regierungsrat Haehling von Lanzenauer in Königsberg i. Pr. zum Oberregierungsrat und

en Direktor der Realshule in Suhl, Regierungsbezirk

Erfurt, Dr. Paul Voelker zum Oberrealschuldirektor zu ernennen sowie

__ dem Privatarchitekten Heinri<h Theising in Groß- Lichterfelde den Charakter als Baurat zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruzt: dem Obst- und Gemüsehändler Friedrih Fuchs zu Peubing v. d. H. das Prädikat eines Königlihen Hof- eferanten zu verleihen.

Finanzministerium.

_ Der Oberregierungsrat Kannenberg in Königsberg i. Pr. ist an die Oberzolldirektion in Breslau verseßt; dem Ober- regierungsrat Ie von Lanzenauer in Königs- - berg i. Pr. ist die Stelle des Oberregierungsrats für die allgemeine Verwaltung der Zölle und indirekten Steuern bei der Oberzolldirektion in Königsberg i. Pr. verliehen worden.

Justizmini sterium.

Dem Landgerichtspräsidenten, Geheimen Oberfustizrat Klein in Bonn, den Landgerichtsräten Michaelis ir Gorlie und Dr. Haarmann in Stade sowie dem Amtsgerichtsrat von Gersdorff in Strehlen ist die nahgesuhte Dienst- entlassung mit Pension erteilt.

er Amtsrichter Dr. Kummert in Essen ist zur Rechts- anwaltshaft bei dem Landgericht T in Berlin zugelassen.

Der Amtsrichter Dr. Landois in Freiburg a. E. ist als Landrichter nah Görliß verseßt.

_ Dem Kommerzienrat Siegmund Borchardt in Berlin is de nachgesuchte Entlassung aus dem Amt als Handelsrichter eilt.

Der Erste Staatsanwalt Kobligk in Gleiwiß ist nah Altona, der Staatsanwalt Tzs\ Beute in Breslau an die dortige Oberstaatsanwaltschaft verseßt.

Dem Staatsanwalt Dr. Salomon in Thorn ist die

nachgesuchte Entlassung aus dem Justizdienst erteilt. O Rechtsanwalt Lörke in Sröôfuls ist zum Notar ernannt.

der Liste der Rechtsanwälte sind gelöscht: die anwälte Dr. Pagenkemper bei dem Lan R T in Balie, La Ener bei dem Amtsgericht und dem Landgericht in Allen- stein, Stritte bei dem Amtsgericht und dem Landgericht in Kömagsberg i. Pr., Dr. Hausmann bei dem Amtsgericht in Potsdam, Warschauer bei dem Amisgeriht in Liegniß, Maskos bei dem Amtsgeriht in Walden- burg, Engel dem Amtsgericht in Schmalkalden Gerlof bei dem Amtsgericht in Mal arten, S<ulze bei dent Amtsgericht in Fifeld, Westphal bei dem Amtsgericht in D it dee Löschene a u misgeriht in Samter. oshung des Rechtsanw i i sein Ami dls Nolar loschen h alts Gerlof ift zuglei n die e der Rechtsanwäl der frühere Amtsrichter Une r Landgericht T in Berlin, kemper aus Berlin b

bei dem Amtsgericht und dem Landgericht in Gleiwiß, Schulze aus Zlfeld bei dem Amtsgericht in Königs- Wusterhausen, Bau bei dem Amtsgericht in Bentschen und Bibo bei dem Amitsgeriht in oen: ie Gerichtsafsessoren geigan bei dem Amisgeriht und dem Landgericht in Trier,

r. Meynen bei dem Landgericht in Bochum, Adolf A\< bei dem Amtsgericht in Berlin-Schöneberg, Bürmann bei,

sind eingetragen: Kummert bei dem die Rechtsanwälte Dr. Fe ei dem Kammergericht, Nehlert