1908 / 170 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

und spekulative Käufe verursahten bei Eröffnung Steigerungen in leitenden Bahnwerten. Das ret beträchtliczen Umfang aufweisende Geschäft der Kommissionshäuser, das zum größten Teil mit den günstigen Ernteaussihten in Zusammenhang gebra<t wurde, bot dem Markte zunächst einen guten Rückhalt. Umfang- reie Realisationen und Blankoverkäufe brachten die Aufwärtss bewegung später zum Stillstand; da das Angebot jedo<h {lanke Auf- nahme fand, konnte \i< das höhere Kursniveau im allgemeinen gut behaupten. Nachmittags war die Stimmung wieder fest, die Kurse jogen neuerli< an, wozu die zunehmende Nahfrage na< Bonds wesentli< beitrug. Für Rehnung Londons wurden per Saldo 5000 Stü> Aktien verkauft. S hluß sehr fesi. Aktienumsaß 990 000 Stü>k. - Geld auf 24 Stunden Dur@shn.-Zinsrate 17, do. e für letztes Darlehn des Tages 13, Wechsel auf London 60 Tage) 4,85,80, Cable Transfers 4,87,20, Silber, Commercial ars 53/3, Amalgamated Copper 71/3. Tendenz für Geld: Leicht. Rio de Janeiro, 20. Juli. (W. T. B.) Wechsel auf London 153/16,

Kur3berihte von den auswärtigen Warenmärkten.

Gssener Börse vom 20. Juli 1908. Amtlicher Kursbericht. Kohlen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Rheinisch- Wesifälishen Kohlensyndikats für die Tonne ab Werk.) I. Gas- und Flammkohle: a. Gasförderkoble 12,50—15,00 4, þb. Gas- flammförderkohle 11,50—12,50 4, c. Flammförderkohle 11,00 bis 11,50 4, d. Stüdfoble 13,50—14,50 4, e. Halbgesiebte 13,00 bis 14,00 6, f. Nußkoble gew. Korn T und Il 13,50—14,50 , do. do. III 13,00—13,50 4, do. do. IV 12,00—12,50 4, g. A

rusfohle 0—20/30 mm 8,50—9,50 6, do. 0—50/60 mm 9,50 big 1,00 4, h. Gruskohle 7,00—9,50 4; II. Fettkohle: a. Förder- kohle 11,00—11,50 4, b. Bestmelierte Kohle 12,50—13,00 4, c. Stüdfoble 13,50—14,00 4, d. Nußkohle, gew. Korn T 13,50 bis 14,50 6, do. do. IT 13,50—14,50 4, do. do. IIT 13,00—14,00 4, do. do. IV 12,00—13,00 #, e. Kokskohle 12,25—13,25 ;

ITI. Magere Kohle: a. Förderkohle 10,00—11,09 #4, b. bo, melierte 11,25—12,25 4, c. do. aufgebesserte, je na< dem Stü@>- gehalt 12,25—14,00 4, a. Stüdfoble 13,00—15,00 46, e. Nuß kohle, gew. Korn T und 11 14,50—17,50 46, do. do. ILL 16,00 bis 19,00 6, do. do. IV 12,00—13,50 4, f. Anthrazit Nuß Korn I 18,50—19,50 4, do. do. IT 20,00—23,50 46, g. Fördergrus 9,50 bis 10,00 6, h. Gruskohle unter 10 mm 6,50—8,50 46; IV. Koks: a. Hoa enrols 16,50—18,50 46, b. Gießereikoks 19,00—21,00 46, c. Brechkok3- I und II 21,00—24,00 6; V. Briketts: Briketts je na< Qualität 11,50—14,25 6. Marktlage unverändert. Die nächste Börsenversammlung findet am Donnerstag, den 23. Juli 1908, Nahmittays von 37 bis 44 Uhr, im „Stadtgartensaale“ (Ein- gang Am Stadtgarten) statt. S

Magdeburg, 21. Juli. (W.T. B.) Zu>erberiht. Korns zu>er 88 Grad o. S. —,—. Nadprodukte 75 Grad o. S. —,— Stimmung: S@{wah. Brotraffin. T o. F. 20,75—21,00. Kristallzu>er T mit Sa> —,—. Gem. Raffinade m. S. 20,50—20,75. Gem. Melis 1 mit Sa> 20,00—20,25. Stimmung: Still. Rohzu>er 1. Produkt Transito frei an Bord Hamburg: Juli 21,85 Gd., 21,95 Br., „— bez, August 21,90 Gd., 21,95 Br., —,— bez, Oktober 20,25 Gd., 20,30 Br, —,— bez, Oktober- Dezember 29,05 Gd., 20,10 Br., —,— bez, Januar-März 20,25 Gd., 20,30 Br., —,— bez. Rubig.?*

Cöln, 20. Juli. (W. T. B.) Nüböl loïo 74,00, Oktober 71,00.

Bremen, 20.- Juli. (W. T. B.) (Börsenshlußberit.) Privatnotierungen. Schmalz. Ruhig. Loko, Tubs und Firkin 47, Doppeleimer 48. Kaffee. Nuhig. Offizielle Notierungen bex

Baumwollbörse. Baumwolle. Leblos. Upland loko middl. 567 4. Hamburg, 20. Juli. (W. T. B.) Petroleum. Standard

white loko ges{<äftslos, 7,55. Hamburg, 21. Juli. (W. T. B.) Kaffee. (Vormiitags3- beriht.) Good average Santos Sepiember 307 Gd., Dezember

304 Ed., März 307 Gd., Mai 30} Gd. Shleppend. Zu>er-

S S E E S E S E E T T

markt. (Anfangsberiht.) Rübenrohzu>er T. Produkt Basis 68 "0 Nendement neue Usance, frei an Bord Hamburg Juli 21,90, August 921,95, Oftober 20,30, Dezember 20,009, März 20,35, Mat 20,69.

Matt. (W. T. B,) Raps August 16,40 Gd-

Budavest, 20. Juli.

16,50 Br. S zer 00 . T. B. avazu>er

Rübe ov Tes Juli ruhig, 11 ih,

London, 20. Zult, rubig, 12 sh. 43 d. Verk. 0 d. Wert. b London, 20. Juli. (W. T. B.) (Sÿluß.) Standar?- Kupfer stetig, 577/s, 3 Monat 585. Í Liverpool, 20. Juli. (W. T. B.) Baumwolle. Umsab? 3600 Ballen, davon für Spekulation und Export 200 B. Tendenii Träge. AmerikanisGe good ordinary Lieferungen: Ruhig. Ju 7 5,58, Juli-August 5,55, August-September 5,27, September! Oktober 5,10, Oktober-November 5,03, November-Dezember % e F Dezember-Januar 4,95, Januar-Februar 4,94, Februar-März 4,991 März-April 4,95.

| | F

Paris, 20. Juli. (W. T. B.) (Syluß.) Rohzu>t! ruhtg, 88 9% neue Kondition 274—28. Weißer Zu>er us Nr. 3 für 100 kg Juli 31, August 307/s, Oktober - Januar 29/8

Januar- April 23/5. 3 msterdam, 20. Juli. (W. T. B) Java-Kaffee s ordinary 354. Bankazinn 82. B H - New York, 20. Iuli, (W. T. B.) (S@luß.) Baumwoll | in New York 10,85, do. für Lieferung per September 9,18, N ; Lieferung per November 9,01, Baumwollepreis in New Orlean® hia Petroleum Standard rohite in New York 8,75, do. do. in Philadel i) $70, do. Refined (ia Cases) 10,90, do. Credit Balances at Vil s 1,78, S&malz Western Steam 9,65, do. Rohe u. Brothers Getreidefra<ht nah Liverpool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 65/16, 20: Li Nr. 7 per August 5,80, do. do. per Oktober 5,75, Zucker 3,77, B 29,00—29,50, Kupfer 12,75—12,87F, Die Visible Supplics a trugen in der vergangenen Woche an Weizen 13 262 000 Bujhel®, | Mais 2 901 000 Bushels.

Unt EUNNe ae

Unfoll, und Savelivitite ae Verse nfall- und Inva - N. erung.

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

1. 2, 3,

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Öffentlicher Anzeiger.

6. 7. 8. 9.

Kommanditgesells<aften auf Aktien und Aktiengesell[® Erwerbs- und Mes enossenschaften. Niederlafsung 2c. von ech Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

tsanwälten.

1) Untersuchungssachen?

[36064] Beschluß.

In der Strafsache gegen den früheren Kanzlei- gehen Emil Vogt zu Gütersloh, jeßt unbekannten

et daltO wegen Untershlagung und Urkunden- fälshung, wird auf Grund des $ 332 St.-P.-D., da der Angeschuldigte dringend der ihm zur Last ge- legten Straftaten aus $S 246, 267, 268 Strafgesetz- bus verdächtig ist, da Fluchtverdaht vorliegt, der darin seinen Grund findet, daß Vogt 9 der Straf- verfolgung dur die Flucht entzogen hat und nicht auffindbar und abwesend ift, nachdem die Vorunter- suchung gegen ihn eröffnet ist, die Beschlagnahme des im Deutschen Reiche befindlihen Vermögens des Emil Vogt angeordnet.

Bielefeld, den 1. Juli 1908.

Königliches Landgericht. Strafkammer 2.

36058 Fahnenfluchtserklärung.

: In Lee Untersuhungssache segen den Musketier August Louis Gläßer der 8. Komp. 5. Thür. In- fanterieregiments Nr. 94, wegen Fahnenflu<ht, wird auf Grund der $$ 69 ff. des Militärstrafgeseßbuhs sowie der 88 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurH für fahnenflühtig erklärt.

Erfurt, den 18. Juli 1908,

Gericht der 38. Division. [36061] Fahnenfluchtserklärung.

In der Untersuhung gegen den Kanonier Walter Hermann Emil Budweg der 2, Batterie Feld- artillerieregiments Nr. 71, geboren am 15. Äpril 1884 in Danzig, wegen Fahnenflu<t, wird auf Grund der 88 69 ff. des Militärstrasgeseßbu<s sowie der i 360 der Militärstrafgeriht8ordnung der Be- \chuldigte hierdur< für fahnenflüchtig erklärt.

Graudenz, den 18. Juli 1908.

Gericht der 35. Division. [36062]

Verfügung.

In der Untersuchungssacte gegen den Unteroffizier Albert Hammer, der 4. Komp. Inf.-Regts. Nr. 74, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der $8 69 ffff. des litärstrafgeseßbu<hs sowie der $8 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hier- dur für fahnenflüchtig erklärt.

Oldenburg, 16. Hannover, ämioves, den 15 Juli 1908.

Gericht dex 19, Division. Der Gerichtsherr : A. d Q-A v, Zimmermann, Generalmajor und Brigadekommandeur. [36060] Verfügung. L Das im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen des bereits für fahnenflühtig erklärten Musketier ine Bartsch der 11. Komp. Inf. Regts. von orn (3. Rbein.) Nr. 29 wird gemäß $ 360 M.-St.- G.-O. mit Beschlag belegt. Trier, den 16. Juli 1908. Gericht der 16. Division. [36059] Rertiaiins

Verfügung. :

In der Üntersü@ungssawe wider den Reservisten Iosef Keifliu aus dem Landwehrbezirk T Mülhausen i, Els., wegen Fahnenfluht, wird die in Nr. 227

ro 1905 des Deutschen Reichsanzeigers veröffentlichte ahnenfluhtserklärung und Beschlagnahmeverfügung wieder aufgehoben, da die Gründe derselben weg- gefallen sind.

Freiburg i. B., den 18. Juli 1908.

Königliches Gericht der 29. Division. [36063] Verfügung.

Die unter dem 16. 8. 1905 gegen den Dragoner Friedri<h Wilhelm Legleitner der 1. Eok. West- fälishen Dragonerregiments Nr. 7 erlassene Fahnen- flutserklärung und Beschlagnahmeverfügung wird

ufgehoben. : Lee 18, (4908. : Eericht der 16. Division.

Fi U

9) Ausgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[23705] Lwangsversteigerung. Im Wege der Zwangkvollstre>ung soll das in Reinickendorf belegene, im Grundbuche von Reini>en-

v.S<hmidt-Phiselde>, Kriegsgerichisrat.

dorf Band 2 Blatt Nr. 100 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Zimmermeisters Julius Huth in Reini>kendorf- ein- getragene Grundstü>l am 24. August 1908, Vormittags 10 Uhr, dur<h das unterzeichnete Gericht, an der Gerichts\telle, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 31 I, versteigert werden. Das Grundstü>, ein A>er von 13 a 11 qm Größe, liegt in der Ge- markung Reini>kendorf, Scharnweberstraße, und ent- bält die Parzelle Kartenblatt 1, Flächenabschnitt 1705/34. Es ist in der Grundsteuermutterrolle des Gemeindebezirks Reinikendorf unter Artikel Nr. 80 mit 0,31 Taler Reinertrag verzeichnet. Der Ver- steigerungsvermerk ift am 20. Juni 1908 in das Grundbuch eingetragen. Das Nähere ergibt der Aushang an der Gerichtstafel und Semeindetafel. Bertiin, den 25. Juni 1908.

Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung6.

[85285] Aufgeb Die Frau Iulius Akya, Kreuznach hat das Aufgebot der Aktie Nummer 198 der Altenaer Baugesellschaft über 100 Taler beartragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, \päte- stens in dem auf den 17. Februar 1909, Vormittags LA Úhr, vor dem unterzeichneten Geri<t, Zimmer Nr. 13, anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der

Urkunde ecfolgen wird. Altena i. W., den 10. Juli 1908, Königliches Amtsgericht.

ot. usanne ges. Rumy, zu

[35210] Aufgebot.

Der Etxportagent I. de Jong in Amsterdam, Plantage Kerklau 55, hat das Aufgebot der über eintausend Mark lautenden Aktie Nr. 2221 bder Dornap-Angertkbaler, jeßigen Rheinis<h Westfälischen Kalkwerke zu Dornap, Aktiengesells<aft für Kalkstein und Kalksteinindustrie, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens în dem auf den 12. März 1909, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Au: gebotstermine seine Rechte anzumelden und dîe Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird.

Mettmaun, den 10. Juli 1908.

Königliches Amtsgericht.

{34991] :

Das K. Amtsgeriht Ludwigshafen a. Nh. hat beute folgendes Aufgebot erlassen :

Auf Antrag der Schneidermeisterswitwe Magdalena Kuchtner in München, Färbergraben 31, wird der Inhaber der 3 prozentigen Pfandbriefe der Pfälzischen Hypothekenbank in Ludwigshafen a. Rh. Serie 35 Lit. B Nr. 4022 und 4023 über je 1000 4 auf- gefordert, scine Nehte beim unterfertigten Gericßte anzumelden und die Pfandbriefe vorzulegen, und zwar spätestens in dem unten bestimmten Aufgebotss termine, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Pfandbriefe erfolgen wird. Als Aufgebotstermin wird bestimmt d‘e Sißung vom Donnerstag, den 1X5. April 1909, Vormittags AU Ugzr, im Sizungssaale 11 des Amtsgericht8gebäudes dahier.

Ludwigshafen a. Rh., 11. Juli 1908.

Gerichts\hreiberei des K. Amtsgerichts. Heist, K. Obersekretär.

[36123] Süddeuts<he Bodencreditbank.

Der Verlust des na&stehenden 3 9/gigen Pfand- briefs unseres Instituts wurde bei urs angemeldet: Serie 56 Lit. L Nr. 125 673 à F 100,— ferner wurde als erledigt abgerneldet der Verlust der 37 9/otgen Pfandbriefe unseres Instituts : erie 38 Lit. T Nr. 171 676 à 4 500,—, G T 129/6798 v7 100/77 O K 199223 0200 Müncheu, den 20. Juli 1808, Die Direktion.

[36009] s

Der Versiherungsshein Nr. 410 775, ausgestellt unter unserer früheren Firma „Lebensversicherungd- bank für Deutschland*, na welchem eine Verficherung auf das Leben des Fabrikbe{ßzers Christian Ernst Ludwig Wilhelm Friedriß Carl Wilms in Hamm

t. Westf. genommen worden ist, soll abhanden ge- kommen sein. Wer \sih im Besiy der Urkunde be-

findet oder Nette an der Versicherung nahweisen kann, möge fi<h bis zum 1%. Oktober 1908 bei uns melden, widrigenfalls wir dem na< unseren Ligern Berechtigten eine Erfaßurkunde ausfertigen werden. Gotha, den 17. Jult 1908. Gothaer Lebensversicherungsbank a, G. . C. König.

[16528] Aufgebot.

Der unterm 8. November 1908 von A. Düring auf den Tapezier Karl Datscheg in Bamberg ge- zogene, von diesem akzeptierte, am 15. Februar 1907 fällig gewesene Primawechsel über 148,42 4 wird auf Antrag der Kaufmannswitwe Julie Düring in Bamberg, Alleininhaberin der Firma A. Düring, zum Zwe>ke der Kraftlöserklärung aufgeboten. Der Inhaber dieser Urkunde wird unter dem Rechts nachteil deren Kraftloserklärung aufgefordert, seine Rechte beim K. Amtsgerichte Bamberg spätestens im Aufgebotstermine vom Mittwoch, D. De- zember L908, Vorm. 9 Uhr, Saal 74, des Zentraljustizgebäudes unter Vorlage der Urkunde an- zumelden.

Bamberg, 15. Mai 1908,

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts.

{36031] Aufgebot.

I. Folgende angebli verloren gegangene Hypo- thekenbriefe werden aufgeboten : i

1) über die in Band 1 Blatt Nr. 1 Neudorf a. Gr. Anteil Pilgramsdorf in Abt. 111 Nr. 3 für die ver- witwete Frau Baronia Ottilie von Nosen, geb. von Schill, eingetragene Post von 12 000 46, und ¡war der Stammbrief über 8400 46 vom 29. No- e 183&und die Zweigbriefe über 1950 46 und

t

2) vom 10. März 1874 bezw. 18, März 1874 über die in Band 5 Blatt Nr. 208 Goldberg-Häuser in Abt. IITl unter Nr. 12 und Nr. 13 für die Kauf- leute Gebrüder Kunze, alleinige Inhaber der Hand- lung Karl Fiebig zu Liegnitz, eingetragenen Hypo- theken von 47 Talern 23 SilbergrosWen Waren- huld, sorote 3 Talern 1 Silbergroschen Prozeßkosten bezw. von 27 Talern 11 Silbergroshen 3 Pfennigen re<tskräfiig erstrittener Restforderung und 1 Taler 26 Silbergroschen zu erstattender Gerichtskosten,

3) vom 14. Juni 1875 über die in Nr. 26 Glers- dorf in Abt. IIl unter Nr. 11 für die Geschwister Gustav und Wilhelm Smidt zu Giersdorf einge- tragene Post von 300 4,

4) vom 14. Dezember 1865 über die Band 5 Blatt Nr. 208 Goldberg-Häuser in Abt. TIT unter Nr. 9 für die verwitwete Frau Rentier Kiesewalter, Emilie geb. Halbsgut, zu Jauer eingetragenen Post von 200 Talern,

5) vom 3. März 1848 über die in Nr, 25 Ober- Leiserédorf in Abt. Ill unter Nr. 1_ für den Guts- besißer Grnst Längner in Neudorf am Rennwege eingetragene Post von 1000 Talern = 3000 46.

Antragsteller sind zu -

1: der Königliche Generalleuknant Otto von Rosen zu Neudorf a. Gr.,

2 und 4: der Brauereibesißer Oswald Neumann in Goldberg, Î S

3: der Stellenbesißer Heinrih Schmidt in Giers-

dorf,

5: der Gutsbesißer Ernst Längner zu Neudorf am Nennwege,

Bevollmäßtigte sind zu 1, 2, 3, 4 Justizrat Meyer in Goldberg, zu 5 Justizrat Weil in Goldberg.

IL. Angeblich unbekannt sind folgende Gläubiger :

1) der im Grundbu<he von Goldberg-Häuser Band 5 Blatt Nr. 208 in Abt. TIl unter Nr. 10 und 11 für den Kaufmann Johannes Hübrer in Goldberg, jeßt unbekannten Aufenthalts, eingetragenen Hypotheken von je 450 1, angebli verloren ge- gangen sind auh die über diese Posten gebildeten P e a vbucbe Sit

2) der im Grundbuche von Probstha nd TIl Blatt Nr. 77 in Abteilung T ter Me für den Häuéler Johann Gottlich Nixdorf zu Probst- hayn eingetragezen Buhhypodhek von 170 Talern e i ae

er im Grundbuche von Probsthayn Blatt

Ne, 78 in Abt. IIT unter Nr. e für e einzige Tochter zweiter Ehe des früheren Besißers Caspar

Siegismund Scholze als M; ¡ S S I DIBer Von B R L eingetragenen

4) der im Grundbue von Bro>endarf Nr. 61 in Abt. IIT unter Nr, 14 am 5, E 1840

für den minorennen Karl Friedri< Delio 1 Obere Bro>endorf cingetragenen Hypothek von ° Talern Antragsteller fizd zu berde 1: Brauereibesizer Oswald Neumann in Gold 2: Hausbesizer Oswald Braun zu P 3: Fleischermeister Grnst Walter zu P 4: Müllermeister Reinhold Pamann 1 Bro>kendorf. Beyollmächtigte sind zu 1, 2, 4 Justizr zu 3 Justizrat Sulz; beide in Goldber4-

Inhaber der zu 1 bezw. IL! bezeichneten Urkunde à

und die Gläubiger bezw. Nechtsnachfolger der i 7 bezeichneten Posten werden daber aufg: ford 1908, testens in dem auf den 26. Novembt? Leridt Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Amte ihre Zimmer Nr. 14, anberaumten AufgebotsterW funden Ansprüche und Rechte anzumelden und die U zrung vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftlogertl® An? und der Aus\{<luß der Berechtigten mit ihren sprücßen und Rechten erfolgen wird.

Goldberg i. Schl., den 13. Iuli 1908.

Königliches Amtegericht. *

[36005]

Das unterzeinete Amtegericht hat das Aufgeboi# Ä

verfahrenzum Zwee der Auss{licßung des Gläubigers wit seinem Rechte an ber im Grundbuche f Satung auf Blatt 138 in Abt. II[ unter Nr. 18 eingetragenen Hypothek:

18. Oktober 1827. Fünf Taler Konv.-Mit- oder fünf Taler 4 Ngr. 2 Z im 14 Taler-Fubtr Abfindungéquantum Johann Wilkelm Haustein zil Saßtung, lt. Erbverekeichs v. 18, Oktober 1827,

eingeleitet, de

Antrag ist von den Eigentümern des GrundfilÆ und zwar ¿Hter

der Shuhmaerewitwe Liddy Börner, geb. Rib!

der Maurerswitwe Christiane Wilhelmine Rid E E beiter Gustav Albin Richter, -

em Handarbeiter Gustav n Richter, sämilih in Chemniy, als Erben des als Cigier E verstorbenen August Gotthilf gestellt. s Als Aufgebo!stermin- is der S7. Oktober 197 Vormittags V0 Uhr, bestimmt worden; fpä- Berechtigte wird aufgefordert, feine Ansprüche falls testens im Aufgebotstermin anzumelden, widrige De die Ausschließung mit seinem Rechte erfolge?

Iöhsftadt, am 15. Juli 1908. Königlizes Amtsgericht. [36007] Auf

gebot. wesent Die Frau Mathilde Voy, verwitwet 9 Tfer- Gluthmann, geb. Bethke, in Berlin, Prißv ien straße 18, hat das Aufgebot des verloren geo P ent Hypothekenbriefs vom 7. Junt 1876 über Die nd Grundbuch von Adlershof und Süßengrund- ir delt Blatt Nr. 3 in Abteilung 111 Nr. 9 fhmaän Schneidermeister Emil August Albert Glu Bins- zu Berlin eingetragene und zu d 9% jährli V

liche Post von 3000 46 dreitausend Nar fe beantragt. Der Jnhaber der Urkunde W Ho- gefordert, spätestens in dem auf den dent

vember 1908, Mittags 1S Uhr, iz

unterzeichneten Geriht anberaumten Ausgebo É

seine Rechte anzumelden und die Urkunde ind er*

widrigenfalls die Kraftloserklärung der

a A den 14. Juli 1308 peni>, den 14. Juli 1303.

Königliches Amtegeriht. Abt. °- Hoernleia.

{36003] Aufgebot. Dèr Sanitätsrat Dr. Nießing ¿1 Aufgebot des irrig im Grundbuche s wieder avs Blatt 35 eingetragenen, raselbs rtüds Flur of {riebenen urxd gelöichten Grund! S Nr. 254/54 a, Sen Mersch, © Anlegung ee mit 0,13 Tlr. Reinertrag zwet e 93 der No neuen Grundbuchblatts gemäß Ar fen vom 19 Las ordnung, betreffend das Grund nen wel Jy- vember 1899, beantragt. Alle Per ostude in Eigentum an dem aufgebotenen S t spra nehmen, roerden aufs 90 dem auf den 6. November ; 12 Uhr, E es unterte ne raumten Aufgebotsterm L e Aussäblichun n, den 2 1 VobenBaen 3 niliches Amts gericht.

E

j Éi F

a