1908 / 173 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichsanzeiger

Und

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 5 # 40 s. Alle Postanstalten nehmen Bestellung anz; für Berlin außer den Postanftalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer , ou die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Aummern kosten 25 S-

M 173.

i Fuhalt des amtlichen Teiles: ? Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen O quaturerteilung. Z Bien, betreffend eine Ermächtigung zur Vornahme von ivilstandsakten. 5 ; Nitteil betreffend Verlängerung des in der britischen Kolonie, Gates bestehenden Verbots der Ausfuhr von Waffen 2c. G Erteilung eines Flaggenzeugnisses. : Bek 0 betreffend die Erteilung der Genehmigung E A S enldverschreibungen auf den Jnhaber an die Stadtgemeinde Ulm. l i Erste Beilage: ; i i motionen an der Herzoglihen Technischen De hsdule Carola-Wilhelmina zu Braunschweig in der Zeit vom 1. Januar bis 30. Juni 1908. Königreich Preußen. : Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Pecsonalveränderungen. - Verzeichnis der Vorlesungen und praftishen Uebungen an der Königlichen Tierärztlihen Hochschule zu Berlin im Winter- semester 1908/09. - :

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruhi: dem Direktor des Konsistoriums der Provinz Schlesien, Konsistorialpräsidenten Paul Schuster zu Breslau den Noten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife, i dem Ersten Pfarrer an der Neuen Kirche in Berlin D. Dr. Paul Kirmß, dem Zweiten Pfarrer an derselben Kirche D. Dr August Kind und. dem Pastor prim. Georg Beleites zu Liegniß den Roten Adlerorden vierter Klasse, dem Kirchenältesten und Stadtverordneten, Pelzwaren- händler Ern| Gohli>e_ zu Berlin, dem Kantor und Organisten, Königlichen E L Wilhelm Rudni> zu Liegniß, dem Oberbahnassistenten a. D. Johann Stolle zu Bassum im Kreise Syke, den Eisenbahnlokomotivführern a. D. Alexander Ziegenhorn Wilhelméburg im Landkreise Harburg, Oskar Scholz zu Rosdzin im Landkreise Kattowiß Ind Otto Giersdorff- zu Kandrzin im Kreise Kosel den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, Í Küster Heinrich Jagt an der Neuen Kirche in Berlin die goldene Krone zum Kreuz des Allgemeinen Ehren- cihens, : s ei früheren Waldwärter Friß Die>mann zu El- bingerode im Kreise Jlfeld das Kreuz des Allgemeinen Ehren- eihens i j geiÓ) dem pensionierten Eisenbahntelegraphisten Stephan Lorenz zu Neisse, bisher zu Vossowska im Kreise Groß- Strehliß, dem pensionierten Eisenbahnlokomotivführer Fried- ri<h Niefling zu Göttingen, ‘bisher zu Tarnowiß, den pensionierten Eifenbahnstellwerksweichenstellern Friedri

Nörenberg zu Rosdzin im Landkreise Kattowiy, bis-

her zu Schoppiniß, und Heinrich Föring auch Föhring |

u Mürster i. W., den pensionierten Eisenbahnweichen- fiellern Diedrich Brüning zu Gessel im Kreise Syke bisher zu Syke, Friedrih Strothmann und Heinri Lindemann zu Lengerich im Kreise Te>lenburg, den pen- fionierten Bahnwärtern Ludwig Frommann U Buchholz im Landkreise g Christoph Marquardt zu Wistedt im genannten Kreise, Heinrih Gerdes zu Lette im Kreise Coesfeld, Mathias Hüdepohl p Natbergen, bisher zu Lüstringen im Landkreise Osnabrü> und Ernst Peters zu Lengerihim Kreise Te>lenburg, dempensionierten Eisenbahnschirr- meier oseph Kröger zu Dülmen im Kreise Coesfeld, dem Eisenbahnrangierer T nn Behnke zu Buchholz im Landkreise

arburg, dem Bahnhofsarbeiter Friedri<h Kuhn zu Liebau im

reise Landeshut, dem früheren Gemeindevorsteher Wilhelm

aeßold zu- Kainscht im Kreise Meseriß, dem Kirchendiener aul Springer zu L dem Stellenbesißer Eduard Dreßler zu Querbach im Kreise Löwenberg, dem pensionierten Schußmann Pet ann Hellmich zuJätschau im KreiseGlogau, bisher zu Pojen, dem Polizeidiener Konrad Becht zu Delken- heim im Landkreise Wiesbaden, dem RentnerFerdinand Roth- mann zu Nieder-Mois im Kreise Löwenberg, dem Buchdru>er- meister Heinrih Schlösser zu Crefeld, dem früheren Fabrik- tishlermeister Heinrich Noa> zu Birnbaum, dem Seilermeister Albert Müller zu Bunde im Kreise Weener, dem Holzhauer- meister August Wendtish zu Jüdenberg im Kreise Bitter- feld, dem Werkmeister Christoph Heyer zu Mühlhausen 1. Th., dem Obergärtner Johann Karolewski zu Wannsee Um e Teltow, dem Gutsgärtner Johann Genz zu Nettelbe> im KreiseOstprigniß, dem Handlungsdiener Christian ‘o< zu Gelnhausen, dem Holzhauer Friedrih Wend-

ling zu Hundheim im Kreise Simmern, dem Berginvaliden riedri< Winter zu Hettstedt im Mansfelder Gebirgskreise, em Schlosser Franz Wahl zu Görliß, dem Tabakzurichter

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S. Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen Staatzanzeigers Berlin 8W., Wilhelmftraße Nr. 32.

Berlin, Freitag, den 24. Juli, Abends.

Friedrih Drape zu Verden, dem landwirischaftlihen Ar- beiter Johann Lankers zu Hohenbudberg im Kreise Mörs und dem Waldarbeiter Gottlob Dieße zu Naderkau im Kreise Wittenberg das Allgemeine Ehrenzeichen sowie

der verwitweten Frau Generaldirektor Laura Thielen, geb. Korten, und der Frau Oberbürgermeister Elise Marx, N Hesse, beide zu Düsseldorf, die Rote Kreuz-Medaille ritter Klasse zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser und König haben Allergnädigst geruht :

den nahbenannten Reichsbeamten die Erlaubnis zur An- as der ihnen verliehenen nihtpreußischen Orden zu erteilen, und zwar: :

des Komturkreuzes zweiter Klasse des Königlich Sächsishen Albrehtsordens: dem Oberpostdireïftor Domizla ff zu Leipzig; des Offizierkreuzes desselben Ordens: dem Geheimen Postrat Danziger zu Dresden; der Krone zum Ritterkreuz desselben Ordens: dem Geheimen Postrat Kurek zu Leipzig; des Ritterkreuzes erster Klasse mit der Krone desselben Ordens: dem Ersten Vorstandsbeamten der Reichsbankhaupistelle in Leipzig, Geheimen Regierungsrat Kalähne; des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

dem Postrat Krische zu Chemniß, i den Telegraphendirektoren Dous zu Leipzig und Fischer zu Plauen (Vogil.);

des Nitterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens:

dem Posisekretär Grunwald zu Leipzig;

des Königlih Sächsischen Albrehtskreuzes:

den Telegraphensekretären Haun und Seidel zu Dresden und Moderegger zu Meißen;

des Königlih Sächsishen Ehrenkreuzes:

den Oberpostschaffnern Hulsh zu Leipzig und Weiße zu Leipzig-Connewiß und

dem Oberbriefträger Schneider zu Leipzig; der Großherzogli<h Badischen silbernen Verdienst-

medaille: :

dem Oberbriefträger Frenzel zu Berlin; des mit dem Großherzoglih Oldenburgischen Haus- und Verdienstorden des Herzogs Peter Friedrich Ludwig verbundenen Ehrenkreuzes zweiter Klasse

mit Schwertern:

dem Briefträger Weißel zu Bremen; der dem Herzoglih Sachsen-Ernestinishen Haus- orden angeschlossenen silbernen B A en ile: “dem früheren Feldwebel im 2. Thüringischen Jufanterie- regiment Nr. 832, jeßigen Postanwärter Lips zu M.-Gladbach; ferner: des Ritterkreuzes des Kaiserlih Oesterreichischen Franz Joseph-D rdens: dem Geheimen expedierenden Sekretär und Kalkulator Devrient im Reichsamt des Jnnern; des Kaiserlich Oesterreichishen goldenen Verdienst- kreuzes mit der Krone: dem Oberpostassistenten Hün er zu Breslau ; des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich Schwedischen Wasaordens: dem Telegraphendirektor Kehr zu Berlin und dem Oberpostinspektor Grallert im Reichspostamt; sowie

des Königlich Siamesishen Kronenordens fünfter Klasse:

den Oberpostassistenten Olias und Schulze zu Homburg V: D, He

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den Kaufmann Robert Barclay Fox zum Vize- konsul in Falmouth (England) zu ernennen geruht.

Dem Königli wedischen Konsul Hugo Axel Herman Appeltofft o ist namens des Reichs das Exequatur erteilt worden.

1908,

Dem mit der S Kaiserlihen Konsuls in: Porto Alegre beauftragten Vizekonsul Schottmüller ist auf Grund des $ 1 des Geseßes vom 4. Mai 1870 für den Amtsbezirk des Konsulats die Ermächtigung erteilt worden, bürgerlih gültige Eheschließungen von Reichsangehörigen vor- unehmen und die Geburten, Heiraten und Sterbefälle von \elchen zu beurkunden.

Das in der britishen Kolonie Hongkong bestehende Verbot der Ausfuhr von Waffen, Munition, Schieß- pulver und allen Gegenständen des Armee- und Marinebedarfs sowie der Küstenhandel mit diesen Gegenständen innerhalb der Kolonie ist dur< eine Verordnung vom 5. Juni 1908 auf ein Jahr, vom 28. Mai 1908 an, verlängert worden.

Der in Vlaardingen aus Stahl neu erbaute Herings- logger „Lübe>“ hat dur<h den Uebergang in das aus- Las lihe Eigentum der Emder Heringsfischerei-Aktiengesell- \chaft in Emden das e zur Führung der deutschen Flagge erlangt. Dem Schiffe, für welches die Eigentümerin Emden als Heimatshafen gewählt hat, ist von dem Kaiserlichen Kon- sulat in Rotterdam unter dem 7. Juli d. J. ein Flaggen- zeugnis erteilt worden.

Bekanntmachung.

Durch Entschließung des Königli<h Württembergischen Ministeriums des Jnnern vom 22. Juli 1908 ist der Stadt- gemeinde Ulm die staatlihe Genehmigung erteilt worden, u 4 Proz. verzinslihe Schuldverschreibungen gui den Inhaber im Betrag von Einer Million Mark, ein- geteilt in

100 Stü>k Buchstabe Q Nr.

500 ; R

"” "”

500 y S

871— 970 zu 2000 46 1821—2320 1000 1 2271—2770 500

20 155 i T 1026170, 200, in den Verkehr zu bringen.

Stuttgart, den 22. Februar 1908. Königlich württembergishes Ministerium des Jnnern. Für den Staatsminister : von Scheurlen.

Königreich Preußen.

SeineMajestät der König haben Allergnädigst geruht:

__ den bei der Generalkommission zu Münster i. W. als ständigen Hilfsarbeiter beschäftigten Dekonomierat Gaj am 6. d. M. zum Regierungs- und Landesökonomierat und

den bisherigen Kreisshulinspektor Gustav Albrecht in

Berlin zum Regierungs- und Schulrat zu ernennen sowie

__ der Wahl des Direktors Dr. Ernst Dehlmann an dem bisherigen Realprogymnasium nebst Realschule (Humboldtschule) in Linden fu Direktor des nunmehrigen Realgymnasfiums nebst Realshule (Humboldishule) daselbst die Allerhöchste Bestätigung zu erteilen. K /

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten.

Die Oberförsterstelle Sobbowiß im Regierungs- bezirk Danzig ist zum 1. November 1908 zu beseßen und müssen Bewerbungen bis zum 10. August eingehen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und : Medizinalangelegenheiten.

Der Regierungs- und Schulrat Albrecht g gierung in Oppeln überwiesen worden. Qr il der ME

Königliche Akademie der Wissenschaften.

Die Königliche Akademie der Wissen Be an der Universität Ganbrea Ge en éorge L LO Darwin zum korrespondierenden Mitglied ihrer physifalish-mathematishen Klasse gewählt.

R ner Verzeihnis er Vorlesungen und praktischen Ueb a lihen Tierärztlichen Lo hsule u Barlin s im Wintersemester 1908/09.

Beginn: 15. Oktober.

Dr. Schüß: Spezielle pathologische Anatomie, Sektionsüb r. Pinner: rc hemie, demise a E

Eggeling: Geburtshilfe und Üebungen am Phant z und Methodologie; ambulatorische Klinik. De F rbe E Pathologie und Therapie; Klinik für große Haustiere, Abteilung für