1908 / 215 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Beiter zu hafen. Die spezialifierten orderungen, die der Redner näher depeshen. Vor allem sind Stadtbehörden, Universitäten, wissenschaft-

begründete, find nicht lediglich Anträge der sozialdemokratishen | lihe Institute und literarishe Vereine an der Chrung des Dichters 228 a S8

Fraktion, sondern au< mit den Arbeiterorganisationen durhberaten | beteiligt. Die ersten Schri'tsteller Rußlands veröffentlichten cu den Name der ZESE Wind- S T | MWitterungso und stellen somit deren Wünsche dar. Die Forderungen betreffen im | Blättern Festartikel. Die Haltung der Behörden ift in den einzelnen Beobachtungs-|28 8 richtung, Wetter | 2{= | 26 verlauf wefentlihen die Verkürzung der Arbeitszeit, Regelung bezw. Gouvernements verschieden und teilweise {wankend. So wurde station És 28| Wind- ED2 Lat der legten Erhöhung der Löhne, durchgehende Festlegung fünfjähriger | in Simbirsk eine hon genehmigte Festaufführung in leßter Stunde E25 slârke E 24 Stunden Lohnskalen mit alljährlißen Steigerungen und Regelung der | verboten. i E An Veberftundenarbeit bezw. deren Bezahlung. Die si< an das | | [744

Referat fter Pige Debatte, an der si< neben dem Ober- Ceuta, 11. September. (W. T. B.) Der französis<he (Friedrichshaf. bürgermeister Kirschner die Stadtvv. Brunilow, Dr. Preuß, Rosenow, Dampfer „Oasis“ stieß infolge Nebels mit einem anderen | St. Mathieu | 761,7 |/NW 3|wolkig | 11,3 1 lbt, Nieders

Hinte, Cassel, Mommsen und Zubeil beteiligten, gestaltete s re<t | Dampfer zusammen, wahrscheinli einem engli en Fahr- lebhaft. Während die soztaldemokratishe ation die Ueber- | zeug, wel<hes unterging. Das Schi>ksal seiner Sten f Hes weisung der Vorlage an einen Ausshuß wünschte, hatten bekannt. die übrigen Fraktionen folgenden Antrag eingebracht : n Erwägung, daß die Regelung der Lohn- und Arbeitsverhältni}e Sto>kholm, 10. September. (W. T. B.) An Bord des . der städtishen Angestellten seitens der einzelnen Verwaltungs- | Panzers<iffs „John Grics\on“ wurden infolge der vor- deputationen des Magisirats gemäß den Gemeindebeshlüssen und dem zeitigen Entzündung einer in das Geshüßrohr eingeführten Etat B erfolgen hat; daß ferner die Versammlung erwartet, daß der | Pulverladung ein Mann getötet und zwei verlegt,

761,3 |W 3 1

Niederschl.

bed,

3

Magifirat, wie bisher, in geeigneten Fällen auf erforderliche Abände- rungen Bedacht nehmen wird, geht die Versammlung über den Antrag Washington, 10. September. (W. T. B) Orville Augustin u. Gen. zur Tagesordnung über.“ Dieser Antrag wurde in | Wright flog mit seinem Aeroplan 65 Minuten 52 Sekunden namentliher Abstimmung mit 63 gegen 32 Stimmen- an- | bei einer Windstärke von 12 Meilen die Stunde. Dies stellt einen genommen. Die Beratung eines zweiten sozialdemokratishen An- | neuen Rekord dar. trags, der dahin ging, den Magistrat zu ersuchen, sofort \<leunige orkehrungen zu treffen, um der für diesen Winter in erhöhtem baue Aan en A Nai n ngdvollftee NDEe 44 eten zu Tonnen, wurde nah einer Er arung des Stadtrats Fi\hbe>, i ï daß der Magistrat -demnähst endgültige Beschlüsse über die Ein. S * Deb fae E sepung E R E ano Beri Zal tuis s i 5 einer Arveilslosensta assen un er erjammlung - eine Taebris, 11. September. (Meldung der „St Peters- s diesbezüglide Vorlage zugehen lassen werde, vertagt. Ein 7 28 27 z weiterer wichtiger Beratungegegenstand der e area war der burger Telegraphenagentur J) Von Ain ed Dauleh ent-

dringliche Antrag des Aus 8 Vorberat sandte Reiter haben das auf dem Wege na Dschulfa 20 Werst Ee Dr. 9 rons Ge b “Macistres E von hier entfernt liegende Dorf Savdan E und \{leuntgst eine Vorlage einzubringen, weldhe die Fortführung der | niedergebrannt. Ain ed Dauleh hat estern aus Teheran Ver- Speisung bedürftiger Schulkinder während des kommenden Winter- | stärklungen von 3000 Mann aller Watfengathungen mit 4 Feld-

halb bed. halb bed.

2

O

halbjahres zum Ziel hat. Dex Ausshuß hat seine Be- eshüßen erhalten. Man erwartet einen An riff auf die

ratungen über diesen Gegenstand no<h ni<ht abgeshlossen. œshüs h griff f r N E

Der Antrag sollte daher nur bezwe>en, eine Lü>e in der 759,0 [SD C, E

Speisung nit eintreten zu lassen. Natdem der Oberbürgermeister 7570 D M e : A ededt

Kirschner die Erklärung abgegeben hatte, daß das Dezernat in der i ; ; Es Sgulspeisung nah wie vor der Sulverwaltung, nit aber, wie irr- | (Fortseßung des S Nichtamilichen i D 755,8 bede

ul

tümlih angenommen worden sei, der Armenverwaltung zugeteilt sei, Beilage.) 759,9 wurde der Antrag des Aus\husses einstimmig angenommen. Auf 760 6

die öffentliche folgte eine geheime Stßung. T

758,8

eser E 761,0 T EEE Dresden, 10. September, (W. T. B.) Ihre Königliche | Wetterberiht vom 11.September 1908, Vormittags 94 Uhr. 763,5 T Hoheit die Prinzessin Mathilde von Sachsen hat si, wie ——————————————————— 7555 A das „Dresdner Journal“ erfährt, gestern dur< einen Sturz vom 22#s 28 E a E ferde eine Stauhung der re<tsseitigen Rü>enmuskulatur mit Name der |22S#| Wind- ScS | S2 | Wiktterungs- 796,1 I : y M eerürglein P rulergu 6 ulezogen. Die Frinlelfü wird ge- Beobachtungs-| 2428 Ung: Wetter SiS S6 de Levin 7 |SSD L ü . * o NDs em mie A nôtigt fein, < für einige Ze honung aufzuerlegen fiation Ë ® 22] Tuarte E Îa 94 Stunben 761,9 _ t oie % e, (S. s A E \ E | Z | ] L 764,8 beitet E A Arbeits1l ofe versammelten gestern um Mitternacht auf dem L g z : E T j Georges Square, wo aufreizende Reden gehalten wurden. Die | Borlum | 7544 |SW d\wolktg 11,9/_ 1 [Nachts Niederschl. _757,4 _3/bede>t Polizei {ritt ein und zerstreute die Menge, die aufs neue einen Zug | Keitum 752,5 |[WNW 2 heiter 11,9/ 13 Schauer _759,0 SSO 1 es ildete, um shreirnd und singend nah den Stadtvierteln zu ziehen, in Hamburg 755 6 |[SW 4sheiter 10,2/ |Vorm. Niederschl. ors 79385 |SW 3 E

denen die wohlhabenden Klassen der Bevölkerung wohnen. meist bewöltt

l

Die hreraget Menge beabsidtigten tine Aundar Ang b ox deu e ee 756,5 (SW s halbbed.|_12,8 bebet ause des Bürgermeisters. Als sie aber auf eine Viertelmeile | - - erangekommen es erschien plöglih berittene Polizei aus einem münde 756,1 |SSW 3\halbbev.| 12,0

interhalte und sprengte die Menge na<_ allen Seiten aus - Neufahrwasser| 756,9 |S 2\Regen 11,8

|

751,3 [S 7603

ziemli heiter _ Nachts Niederl.

SO A

0 0 9 L einander. Hierdurh entmuiigt, zog dann die Schar nah der Stadt | Memel 7573 S 3|Regen 120/_7 Nachts Niederschl. LE aurü>, wo sié auseinandergetrieben wurde. Es wurden mehrere Aach 758,8 |(SW 5 heiter 92) 0 | meist bewëltt Verhaftungen vorgenommen. Die Polizeimannschaften machten | Lachen S 05 0 boaoiegend beit reihlihen Gebrau von ihren Knütteln, sodaß viele Demonstranten | Hannover 757,9 |SW dsheiter L orwiegen er 72 E am Kopf verleßt wurden. Es sind bon seiten der Polizet die nötigen | Berlin 757,7 W 2wolkig | 12,5! 0 [vorwiegend beiter Die Wetterlage is wenig verändert, die Depression über der- Vorsihtsmaßregeln ergriffen worden, um die Wiederkehr ter Unruhen Dresden 759,0 SW bede>t |_12,7| 16 ¡Nachts Nieders. | Nordhälfte Europas hat si etwas nordostwärts verlagert, ihr: ¿u verhindern. Breslau (758,9 [N21 2Regen 104) _3 Nachts Nieders{l. | Minimum unter 745 mm liegt über Mittelskandinavien und entsendet

Nachts Nieders. einen Autläufer na<þ dem Kanalgebiet; die Hochdru>lgebiete über

Paris, 10. September. (W. T. B.) Das Kriegsministeriu m | Bromberg 797,7 S 2lbeded> |_11,1) 8 Hl. | Südwest- und Sübosteuropa haben abaezommen Fn Deutschland ift hat den Flugte<nikern das Gelände des La gers von Châlons | Meg 759,2 [WNW 2 heiter |_7,0/_0 |_ meist bewölkt | das Wetter meist wolkig und kühler bet Südwestwinden; es haben d Hg P Ee ieeder E S aus Ée E E Frankfurt, M. | 759 3 |/SW 4/bede>t 98| 0 | melit bewölft verbreitete, im Alpenvorland sehr ergiebige Niederschläge stattgefunden.

rd, unternahm ur Wright gestern zwei Probeflüge, | 279 : : 7 F / von denen der erse 9 Minuten 20 Sekunden und der zweite 21 Mi- | Karlöruhe, B. | 769,0 |WSW2 bede>t | 119 8 Nahm. Niederschl. Deutsche Seewarte nuten 45 Sekunden dauerte. München | 761,2|[W 2\Regen 9,1] 9 [Nachts Nieders{l. E St. Petersb 10. September. (W. T. B.) Graf L | 3 reit Beni ¿ FPerersvurg, 10. September. Sor e ra! Leo | Stornoway | 760,6 (NW 3\MRegen 6,7|_3 |_meist bew Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen Tolstot, der vor kurzem infolge der Eörperlihen Anstrengungen, die (Kiel) DEsYtv iti Lindenberg bei Beeskow,

ztemlih beiter

—— |(Wustrow i. M.) 106} 1 E:

fih der greise Dichter und Philofoph zumutet, nit unkedenkli< Malin Head | 759 6 ¡N 3 balb bed.! 94

erkrankt war, beging heute in stiller Zurü>gezogenheit auf seinem veröffentlißt vom Berliner Wetterbureau.

Drachenaufstieg vom 11. September 1908, 6 bis 8 Uhr Vormittags:

Gute Jasnaja Poljana (Gouvernement Tula) setnen ; 80. Geburtstag. Das Befinden Tolstois ist, wie von dort ge- | Valentia 762,2 \NNW 2\wolkig

|

l meldet wird, heute gut. Der Dichter verlebte den Tag im : —|{Königsbg,, Pr.) Station A seiner Familie ¿aud r, s. des Scilly 760,0 /NW- 4|bede>t | 11,7| |Nachts Niederschl. | Seehöhe. [22 m | 500 m | 1000 w| 1500 m | 1800 m|

rveilen. us allen Teilen dex We reffen zahlreiche Cassel) c

HGlü>wunschtelegramme in Jasnaja Poljana ein, von denen der Aberdeen 758,0 |[WNW 3 |wolkig E (reit bewölkt M eur (219 B a on 78. 4 Iubilar tief gerührt ist. Die aus ganz Rußland, selbst aus ten (Magdeburg) Wind-Richtung SSW | -SW W Ww |WSW Tie s Me Tele in biliei Bul L rben 26 Shields | 757,9 [NW__2wolkig | 83| 5 | "meist bewölkt « Geshw.waps| 3 10 10 9 $54 unden, er To a elt des Re n der - Huldigung für den DiGter vereint. Infolge der polizeilichen Mafß- (GrünbergSch] ) Himmel bede>t, Wolken nit ‘errei><t.

ggetn beshränkt \i< der äußere Ausdrüu> der Feter auf die | Holvhead | 768,5 NO 3\Negen 94 3 [Nachts Niederschl. Phaltung eshlofsener Festfigungen, auf die Begründung | - (Mülhaaos,, T literarisher Sliftingei und die Absendung von Glü>wunsh- | Jsle d'Aix 760,6 |Windst. |bede>t 12,0| 4 janhalt. Niederschl.

C ————————— E ——S—_————_—

E —————————————

Theater Deutsches Theater. Sonnabend: Ein | Montag, Abends 8 Uhr: Der Richter von Thaliatheater. (Direklion : Kren und Schönfeld.) L h ¿ : E RIEA! Anfang 7{ Uhr. Zalamea. Sonnabend, Abends 8 Uhr: Das Mitternachté- Königliche $ : ÿ he Schauspiele. Sonnabend: Dpern- | “Sönntag: Medea. Charlottenburg. Sonnabend, Abends 8 Uhr: | mäd>hen. R Jai IN gonnementSvorstelung. Dienst- und Kammerspiele. Sea a sugdfest, Schwank in 3 Akten von z Raue Ün folgende Tage: Das Mitt { L n Violer. . Violetta.) Dea ati I E Sonnabend : Lyfiftrata. Anfang 8 Uhr. Soigiae Nathmittags 3 Uhr: Göß von h | E P EE Dient Dare fapellmeister von Strauß. Sonntag: Sozialariftokraten. E Abends 8 Uhr: Die Macht der Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof e: Heer Oberreg s : ernis, 5 / 22 A citmeister Graeb. e f L 5 Saets Herr S Montag, Abends 8 Uhr: Das Stiftun gsfeft. FrledriSüirale) onnabend: Fräuleiu Josette Die Noerudtifien, “Lusispial tre me porftellung, Ueues Schausp ielhaus. Sonnabend: Faust. : Sonntag: Fräulein Josette meine Frau-- Gustav Freytag. Regie: Herr Regisseur Keßler, | (Etster Teil.) Anfang 7 Uhr. Theater des Westens, (Station: Zoologis@er E T WE dage Dbéralaui 184, Abonnementsvorstellung A Ein Walzetietann, ta See Familienna richt : « 194, : n Wa s i Dienst. und Freipläße sind aufgehoben. Sardauapal. Hebbeltheater. (Königgräßer Straße 57/58.) Soititage Ein Walzertraum. < < en,

Verlobt: Frs. Annemarie Gropius mit Hl

is<e Pantomime in ei ; iebhaber. Komödie in 4 Akt j Große historis<è Pantomime in einem Vorspiel und Sonnabend: Der Liebhabe om en Regterunasaffesfor Joi Menge (Posen—Vob i

3 Akten (4 Bildern) unter Anlehnung an das gleih- | von Bernard Shaw. Anfang 8 Uhr.

Friedrich Delits® Chara n E Sonntag und folgende Tage: Der Liebhaber. Komische Oper. Sonnabend, Abends 8 Uhr: 0A Cr 2 A d ge raeb. Musikalische Begleitung (unter freter Ver- E Tiefland. plangaea, rofeffor Dr. L, von Sar

wert istoris<er Originalmotive und einzelner i: ; ). Eine Tochter: Hrn: Kill Teile ver Hertelshen Partitur) von Josevb Schlar. | Lessingtheater. Sonnabend, Abends 8Uhr: Der Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Sonnabend, | meister Axel Frhrn. von Wahtmeister (Pasewal{)- Begleitende Dichtung von Joseph Lauff. Anfang | Raub der Sabiuerinuen. i Abends 8 Uhr: Die blaue Maus. E 8 Ubr. ° enm Abends 8 Uhr: Die- Macht der Scttkáds Die blarie Matin: z / ielhaus. 191, Abonnementsvorstellung. | Finfternis. : Die l ¿ :

D R L A ab ci Die Sauer Abends 8 Uhr: John Gabriel Bork- A Berantwo rili bes Nedakiour: pur

« Ë 4 x ireftor Dr, i A0 San Wildenbru Anfang 71 anien E Residenztheater. (Direktion: Richard Alexander.) yrol in Charlotten /

i Verlag der Expediti ¡ologi\t r Neues Operntheater. 141, Billettreservesaßz Schillertheater. O. (Wallnertheater.) Sen i A nr L O G A Sn j on N E d rute, ondfolge it E e S T En Be | Salza Seite t ma E nton e “Ba-Iut: “(en Pal: Mita | "f e ai Buden t L * Text von Eugd , ; | Zalamea. aujpie Alexander. : / ! ällig ; ulang Ti me bearbeitet von Karl Blum Se Nadalitigs 8 Ubr: Elein untey {Sonntag und folgcibè Tazë? Pév Floy im Obr. Sechs Beilagen tot! 17 font E R teinen. Abends 8 Uhr: Das Opferlamm. ; (eins<ließli< Börsen-Beilage A

K