1908 / 215 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(Abn. 3 474 000) Fr., Zins- und Diskonterträgnis 5 723 000 i a e, Be Verhältnis des Barborxats ¿um gien:

Berlin, 10. September. Marktpreise Königlichen Polyeipealdiums, Al Doppelzentner für: eizen, gute Sorte) 20,00 Weizen, Mittelsorte f) 19,96 #6, 19,94 M.

19,92 4, 19,90 4%. Roggen, gute Sorte) 17,20 4, 17,18 . | erregt. Das Anziehen des Satzes für tägli kündbares Gelb und Roggen, Mittelfortet) 17,16 #6, 17,14 6. Roggen, geringe | die Befürchtung von Goldexporten riefen starke Verslimmung bervor ribatnoticcungen. Sortef) 17,12 4, 17,10 4. Futtergerste, gute Sorte®) 1800 „6, | und führten zu Rückgängen auf allen Umfaßzgebieten. Sluß un- | Doppeleimer 534. Kaffee. 16,80 . Futter erste, Mittelsorte*) 16,70 6, 15,50 4. | glei<mäßig. Für Rechnung Londons wurden per Saldo 15 000 Stü> | der orte*) 15,40 6, 14,20 «4. Hafer, gute | Aktien verkauft. Aktienumsaß 1 020 000 Stü>. Geld auf 24 Stunden | 504 4

6, uttergerfte, geringe i )

orte*) 18,10 46, 17,40 #6. Dur&schn.-Zinsrate 14, do. Zinsrate für letztes Darlehn des amburg, 10. September, Standard 16,60... Hafer, geringe Sorte*) 16,50 4, 15,90 46. Mais | Tages 2, Wechsel auf London (60 Tage) 484 66 Cable e e wbite loko data 7,70. O) Delrolens “0 (mixed) E Sorte —— #&, —— &«&. Mais (mixed) | fers 4,86,75, ilber, Commercial Bars 51/,, Tendenz für amburg, 11. September. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittagb- eringe Sorte —— #, —,— H. Mais (runder) gute | Geld: Stetig. beri<t.) Good average Santos September 294 Gd., Dezembet® orte 16,80 „6, 16,20 6. Richtstroh —,— 4, —,— 4. Heu Rio de Janeiro, 10. September. (W. T. B.) Wesel auf | 294 Gd., März 292 Gd., Mai 30 Gd. Ruhig. Zud>er-= r, —— #. Erbsen, gelbe zum Kochen 50,00 4, 30,00 6. | London 15,6. markt. (Anfangsbericht.) Rübenrohzu>er 1. Produkt Basis 88%" So E eie A Ps ay i insen 90,00 4, —— _— Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg September 19,29 = Keule 1 kg L d O d; dito Bauhfleish 1 Le 160 s Kursberihte von den auswärtigen Warenmärkten. S010 D Dezember 19,25, März 19,60, Mai 19,80, Aug f 10 #4. weinefleis<h 1 kg 1,90 4, 1,20 46. Kalbflei Essener Börse vom 10. September 1908. Amtlicher Kursbericht. London, 10. September. (W. T. B.) 96 0 azu>er prompt 1 kg 2,20 #4, 1,20 #4. Hammelfleish 1 kg 2,10 4, 1,20 4. 1 Koblen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Rheinish- | ruhig, 10 b. 6 d. Verk. Rüben ba September steti6 Butter 1 kg 2,80 4, 2,40 6. Gier 60 Stü 5,20 46, 3,00 6. | Westfälishen Kohlensyndikats für die Tonne ab erk.) I. Gas- | 9 h. 5} d. Wert. 4 Karpfen 1 kg 2,40 „6, 1,20 „6. Aale 1 kg 2,80 4, 1,60 „6. | und Flammkohle: a. Gasförderkohle 12,50—15,00 4, b. Gas. London, 10. September. (W. T. B.) (Schluß.) Standard * Zander 1 kg 3,60 4, 1,40 4. ete 1 kg 2,69 4, 1,20 6, | flammförderkoblé 11,50-—-12,50 4, c. Flammförderkoble 11,00 bis | Kupfer stetig, 611/16, 3 Monat 6113/6, 4 Feine 1kg 2,00 6, 1,00 A hleie 1 kg 3,80 , 1,40% | 11,50 4, d. Stückkohle 13,50—14,50 4, 6. Halbgesiebte 13,00 bis | . Liverpool, 10. September. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay: Vlete 1 kg 1,60 4, 0,80 6. Krebse 60 Stüd 24,00 4, 3,00 6 | 14,00 G, f. Nußkohle gew. Korn 1 und 11 13,50—14,50 4, | 12000 Ballen, davon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: ) Ab Bahn. do. do. ITT 13,00—13,50 4, do. do. IV 12,00—12,50 4, g. ee Rubig. Amerikanis<he good ordinary Lieferungen: Stetig, Sep/ ) Frei Wagen und ab Bahn. ruetolle 0—20/30 mm 8,50—9,50 4, do. 0—50/60 mm 9,50 bis | tember 5,11, September - Oktober 4 92, Oktober - November ——————— 1,00 4, h. Gruskohle 7,00—9,50 4; II. Fettkohle: a. Förder- 4,86, Novémber-Dezember 4,80, Dezember-FJanuar 4,77, Januar * kohle 11,00—11,50 #4, b. Bestmelierte Kohle 12,50—13,00 4, | Februar 4,77, Februar-März 4,78, März-April 4,79 April-Mai 4,80, J

Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 10. September. (W. T. B.)

Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd. Sub A

Daa es Dee L Gd. en, 11. September, Vormittags- 10 Uhr 50 Einh. 4% Rente M N pr. Arr. 6 j Kr.-W. p. ult. 96,40, Ungar. 49%/ Rente in Kr.-W. 92 Buschtierader Eisenb.-Akt. Lit.

ult. —,—, Oesterr. Staatsbahn per

120,00, W

644,25, Kreditbank, Ungar. allg. 750,00

Kohlenbergwerk 725,00, MontangesellsGaft, Oesterr.

Deutshe Reichsbanknoten pr. ult. 117,42, Unionbank Eifenindustriegesells<aft —. London, 10. September. [ise Konsols 861/,, Silber 231/16, Privatdis gang 320 000 Pfd. Sterl. Paris, 10. September. Rente 96,70, Suezkanalaktien

Lissabon, 10. September. (W. T. B.) Goldagio 151. Madrid, 10. September. (W. T. B.) Wesel auf Paris 11,95.

na< Grmittlungen des (Höchfte und niedrigste Preise.) Der t, eizen, geringe Sorte F)

a Hafer, Mittelsorte*) 17,30 „46

96,35, Oesterr. 40/9 Rente in Goldrente 111,20 ,95, Türkische Lose per M. i i a 69879 Gat p lishafi ult. 698,75, ngese

tener Bankverein 518,75, Kreditanstalt, Déstere, per ult. Länderbank 441,50, Brüxer

W. T. B. luß.) 24% Eng- O ueE D R

(W. T. B.) (S@Wluß.) 39/6 Franz.

heuti

allgemeinen fest, obwohl zu stattfanden. Die gerichtliche verfassungswidrig wirkte

19,98 #4. set,

Alp. 671,25, 546,50, Prager

I mit Sa>

New York, 10. September, (W. ge Börse zeigte kein einheitliches Aussehen. war bei bedeutenden Umsägen in den weniger bevorzugten Werten im gleiher Zeit beträchtliche Realisierungen k Entscheidung, züglih der Trennung der Kohlenländereien später anregend, die Aktien der Kohlenbahnen. Am Naqmittag war

c. Stüdfohle 13,50—14,00 4, d. Nußkohle, gew. Korn I 13,50

E E , den 14, September ; ew , 10. L Ce E e R ort, 10. September, (W. T. B.) (Sehluß.

T. B.) (S@jluß.) Die

Die Eröffnung 19,25 Gd., 19,30

daß das Gese be- vom Bahnbetriebe nameatli< für die Stimmung

120 000 Zentner.

bis | Mai-Juni 4,8

S{hmalz

Magdeburg, 11. September. (W. T. B.) u>erberi<ht. Kornjuker 88 Grad o, S. —,—. Nachprodukte 75 Grad o. S, | 1,78; Shmalz —— timmung : i A F O O Get S A . a . . 1 R A e a Zu 19,25 —19.50. Stimmung: Rubig.

Rohzu>er I. E 20 —— bej, Oktober- Dezember 19,10 November-Dezember 19,10 Gd., 19,15 19,40 Gd., 19,50 Br., —,— bez.

¡S êln, 10, September. (W, T. B.) Rüböl loko 70,00, Oltobet®" | Bremen, 10. September,

T eptember

in New York 9,50 Lieferung per Januar 8,62, B

etroleum Standard white in ,70, do. U (in Cases) 10,90,

reidefraht na< Liv j Dir r. 7 per Oktober 56D E 14, Kaffee fair Rio Zinn 28,25—98,95,

S ————_—_—_———— A

Transito frei an Bord Hamburg: Septembtt

bez, Oftober 19,15 Gd,, 19,25 Ble @d., 19,20 Br, —,— N Br., —,—— bez., Fanuar-Mitl

Behauptet. Wochenumsaß

—_——

(W. T. B.) (Börsenshlußberiht})" Fest. Loko, Tubs und Firkin 521 | Behauptet. Offizielle Notierung

G S D ea

S{hmalz.

Baumwollbörse, Baumwolle. Stetig. Upland loko middl. F

uß.) Gold in | 14,50 4, do. do. IL 13,50—14,50 #, do. do. IIT 13,00—14,00 A, Glasgow, 10. September. ) Noheisen arren das | do. do, TV 13,00—-13,00 _, 0. " Kokokohle 1225—13,256 6; | ruhig, Midbleborough mectbtr ; (W- T. B.) (Stluß.) ; IIT. Magere Kohle: a. Förderkohle 10,00—11,00 4, Þ. do, Paris, 10. September. (W. T, B.) (S6luß.) . R ohzudez 4 Min. (W. T. B.) | melierte 11,25—12,25 #4, e. do. auf eeierte e nah dem Stü>- | ruhig, 889%, neue Kondition 264—264, Weißer Zu>er fest, Nr. a 12,25 —14,00 Æ, d. Stüdfohle 13,00—15,00 #, e. Nuß, | für 100 kg September 29/8, Oktober 2823/4, Oktober-Januar 28 Ungar. 40/0 | kohle, gew. Korn T und 11 1450—17,50 4, do. do. IIl 16,00 bis Januar- April 29, l d. M 186,00, | 19,00 4, do. do. IV 12,00—13,50 46, f. Anthrazit Nuß Korn 1 Amsterdam, 10, September. (W. T. B.) Java-Kaffee good B per | 19,50—20,50 4, do. bo. II 21,00—24,50 4, g. Fördergrus 9,50 bis ordinary 34, Bankazinn 80 eat 10,00 4, h. Gruskohle unter 10 mm 6,50—8,50 4; IV. Koks: |. Antwerpen, 10. September (W. T. B.) Petroleum a. odofenkoks 16,50—18,50 #6, b. Gießereikoks E 4, | Raffiniertes Type weiß loko 22 bz. Br.,, do, September 22 Br, do. c. Brechkoks 1 und IT 21,00—24,00 4; V. Briketts: Brikett | Oktober 224 Be G, November-Dezember 224 Br. H

dien Baumwolleprer

, do. für Le erung aumwollepreis in New 2 Philabelp] U

do. do.

estern Steam 10,30, do, Rohe 1.

o. do. per Dezember Kupfer 13,50—13,75,

en auf Aktien und Aktiengese0\{.

4, UntersuGungsfaen. E z 6. Komanmditgesells@

2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zusteungen u. dergl, Öf tlich A 7. Grwerbs- und Bit enossenschaften. 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. I n 8. Nied s

4. Unfall und Suvalidiiis Verdingungen E c er cIiger. 9. Berge iaun as un Redbigants m

9. Verlosung 2c. von Wertpapieren. h 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

D Untersuchungssachen.

[48058] Fahnenufluchtserklärung.

In der Untersuhungssahe gegen den Reservisten Wilhelm Friedrih Sprecher (Gehrig) aus dem Landwehrbezirk Lörrach, wegen Fabnenfluht, wird auf Grund der $S 69 ff. des Militärstrafgeseßbu<3 sowie der $8 356, 360 der dib T R ordnung der Beschuldigte hierdurh für fahnen- flüchtig erklärt.

Colmar i. E., den 5. 9. 1908.

Gericht der 39. Division.

[48059] Fahuenfluchtserkläruug.

In der Untersuhungssahe gegen den Matrosen Franz Lemiecz, der 5. Kompagnie I. Matrosendivision, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der S8 69 ff. des Militärstrafgeseßbu<hs sowie der S8 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hier- dur für fahnenflü tig erklärt. - Kiel, den 8. September 1908.

Kaiserliches Gericht der 1. Marineinspektion.

[48057] Era guns,

Die am 24. Dezember 1907 wider den Rekruten Ferdinand Emil Hans Vochow aus dem Landwehr-

zirk Sondershausen erlafsene Fahnenfluchtserklärung i p Beshlagnahmeverfügung wird htierdur< auf- gehoben.

Erfurt, den 9. September 1908.

Gericht der 38. Division.

V L O R S E U Wu U D R I O E R E

) Aujgebote Verlusi-u. Fund- achen, Zustellungen u. dergl.

[48071] E RI Ee lt RerRn, Im Wege der Zwangsvoll tre>ung foll das in Berlin, Greifenhagenerstraße 8/9, bele ene, im Grund- buhe vom Swhönhausertorbezirk Band 28 Blatt Nr. 828 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- vermerks auf den Namen der offenen Handelsgesell- {haft Gebrüder Pohl & Co. in Lichtenberg ein- etragene Grundstü> am 8. November 1908, ormittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete Geriht an der Gerichtsstelle Neue Friedrih- straße 13/15, Zimmer Nr. 113/115, drittes Sto>- werk, versteigert werden. Das Grundstü>, Aer, besteht aus der Parzelle 1794/65, Kartenblatt 31, ift nah Artikel 8737 der Grundsteuermutterrolle 11 a 45 qm groß und bei einem Grundfteuerreinertrag von 1,79 Talern zu jährli<h 52 4 Grundsteuer ver- anlagt. Der Versteigerungsvermerk ist am 2. Juni 1908 in das Grundbuch eingetragen. 85 K. 99. 08, Verlin, den 1. September 1908. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 85.

[47931] Aufgebot.

Der Landwirt Nikolaus Börêmann in Elfershude hat das Aufgebot der angeblich verloren gegangenen Anteilsheine Nr 142 und 143 über je 100 4 der Markthalle in Geestendorf beantragt. Der Jnhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den L. April 1909, Vormittags Ul Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- gebottermine seine Rechte anzumelden und die Ur-

den der U

vorzulegen, wid i unden Sclatn ans die Kraftloserklärung

#, den 27. A E L Königliches Amiggeright

laffen.

48304 L Dei Landwirt Gustav Sellner in Hellingen bei Königsberg in Franken sind im Laufe dieses Jahres folgende Wertpapiere entwendet worden:

4% Schuldverschreibung der Pfälzishen Hypo- thekenbank Serie 41 Lit. C Nr. 05558 zu 500 4,

34 9% desgl. Serie 33 Nr. 7540 zu 500 ,

34% Bayerishe Staatsanleihe Serie Nr. 134 391 zu 200 ,

34 9/0 desgl. Serie 538 Nr. 134 388,

34 9% desgl. Serie 584 Nr. 145 859,

Nachricht zu J 1125/08.

Coburg, den 10. September 1908.

Der Staatsanwalt.

[48276] Aufruf.

Die von uns no< unter unserer alten Firma: „Lebensversiherungs- und Ersparnisbank in Stuttgart“ ausgefertigte Altersversicherungspolice Nr. 10 960 über 1500 4, ausgestellt am 22. Dezember 1888 auf das Leben des Fräuleins Flora Weinberg, ge- boren den 22. Oktober 1883, Tochter des Herrn Salomon Weinberg, Kaufmanns in Danzig, Fisch- U 5, ift uns als abhanden gekommen angezeigt worden.

In Gemäßheit des $ 7 leßter Absaß unserer der- zeit gültigen allgemeinen ersiherungsbedingungen machen wir hiermit den Verlust der Police unter dem Anfügen öffentli<h bekannt, daß wir dem Herrn Salomon Weinberg, dem nah unseren Büchern die Rechte aus dem Versicherungsvertrage zustehen, mit befreiender Wirkung eine Ersaßurkunde erteilen werden, wenn nicht binuen füufundvierzig Tagen, vom untengeseßten Tage an gerehnet, entweder die Police anher vorgelegt wird oder Rechte Dritter an dieselbe bei uns geltend gemaht werden.

Stuttgart, den 9. September 1908.

Stuttgarter Lebensversiherungébank a. G. (Alte ad Die Direktion. Plat. pp. Kühne.

938

[48076]

Der Versiherungsshein Nr. 233 459, ausgestellt unter unserer früheren Firma „Lebensversicherungs- bank für Deutschland“, na< welchem eine Versicherung auf das Leben des Käsereibesizers Johannes Evangelist Göggerle, früher in Wechingen, jeßt in Shwörs- heim b. Oettingen, genommen worden ist, soll ab- handen gekommen fein. Wer si< im Besi der Urkunde befindet oder Rechte an der Versicherung nahweisen kann, möge sih bis zum 7. Dezember 1908 bei uns melden, widrigenfalls wir dem nah unseren Büchern Berechtigten eine Ersazurkunde aut- fertigen werden.

Gotha, den 7. September 1908.

othaer Lebensversiherungsbank a. G. Dr. Samwer.

[48075) Aufgebot. L Der Bâätermeister Paul Balow in Ue>ermünde, vertreten dur<h den Justizrat Albreht ebenda, hat beantragt das Aufgebot der unbekannten Berechtigten der im Grundbu< von Liepgarten Band 11 Blatt Nr. 44 in Abteilung 111 unter Nr. 5 und 6 auf den Namen des Rentiers C. H. Overbe> in Berlin bezw. des Schiffszimmermanns Carl Friedrich Christian Dreblow in Liepgarten eingetragenen Hy- potbeken von 30 Talern nebst 59/9 Zinsen und 2 Talern 13 Silber{roschen Lee Kosten bezw 150 „4 Erbteilsforderung nebst 59/9 Zinsen zu er- Beide Posten sind bei der Zwangdversteige-

rung des Grundstü>s zur Hebung gekommen. Die

Beträge sind hinterlegt. Es ergeht an alle Be- rechtigten die Aufforderung, ihre Rechte spätestens im Aufgebotstermin ‘am 6. Januar 1909, Vor, mittags L0 Uhr, anzumelden, widrigenfalls ihre Ausschließung von der Befriedigung aus den zuge- teilten Beträgen erfolgen wird. Ue>kermünde, den 1. September 1908, Königliches Amtsgericht.

[48074] Aufgebot.

Das Herzogliche Amtsgericht zu Blankenburg hat am 1. September 1908 folgendes Aufgebot erlassen: Der Sanitätsrat Dr. med. Max Fessel in Cöthen Je das Aufgebot zum Zwe>e der Ausschließung des

igentümers des im Grundbuhe von Timmenrode Bd. IT Blatt 512 eingeschriebenen Planes: 2 Morgen von3 Morgen29[]-Rth. vor dem Hengstenwege Nr. 103 der Karte, nah Timmenrode zu belegen (v:rgleiheS. 13 Nr. 114 des Separationsrezesses), auf den Namen des A>ermanns Jakob Andreas Peter Zimmermann in Thale eingetragen, beantragt. Der eingetragene Eigentümer beziehungsweise dessen Erben werden aufgefordert, ihre Rehte spätestens in dem auf den 5. November 1908, Vormittags 9 Uhr, vor dem Herzoglichen Amtsgerichte anberaumten Auf- gebotstermine anzumelden, widrigenfalls ihre Aus- [Mehung erfolgen wird.

Blankenburg a. H., den 1. September 1908.

Der Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichts: I. V.: Jorns, rem. Schrbr.

[48072] rant erd Die Ehefrau des Clektroingenieurs Gottlieb NRiepe, Maria geb. Mä>er, in Offenba, als Erb- bere<tigte, und der Stadtrat Johann Wilhelm Zimmer, hier, als Abwesenheitsp eger des Nath- benannten, vertreten dur< die Rechtsanwälte Dr. ales und Hirschler, hier, haben beantragt, den am 1. Januar 1838 in Botenheim geborenen und seit über 30 Jahre vershollenen Jo Friebrid einrih Mäcker, Sohn des Uhrmachers Christian riedrih Heinri< Mäer und dessen ersten Ehefrau atharina, geb. Kreuter, zuletzt A in Bodens» heim, für tot zu erklären. Der bezeichnete Ver- sollene wird aufgefordert, si spätestens in dem auf den 30, März 1909, Vormittags 11 Uhr, vor -dem unterzeihneten Geriht anberaumten Auf- gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- erklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen NELoA ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige ¡u machen. Fraukfurt a. M., den 4. September 1908. Königliches Amtsgericht. Abt. 33 (Botenheim).

[48289] Aufgebot,

Die Klara Kolb, ledig in Neu-Ulm, hat beantragt, ihren Bruder Karl Theodor Kolb, geb. 19. Mai 1856 in Wippingen, O.-A. Blaubeuren, seit 1. März 1877 verschollen, zuleßt wohnhaft in Oberlenningen, für tot zu erklären, Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, \ih spätestens in dem auf Mitt- woch, den April 1909, Voruittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht anbe- raumten Se oterinite zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolge wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Kirchheim, den 7. September 1908.

Königliches Amtsgericht.

A.-R. Schnell. Veröffentliht dur< Amtsgerichtssekretär Lieber.

ann

‘| 1908, Vormittags 9 Uhr, im Si ungs h : ivilsahen, Zimmer Nr. 138, 111. Oberges<0 h be d s

[48073] Aufgebot.

Der Pfleger des Naa iet Abwesenden, der Iohann Schmitt, Schneidermeister in Hingweller, hat beantragt: Daniel Krebs, geb. am 30, No- vember 1829 zu Hingweiler , zuleßt Aterer - und Musiker in Oberweiler im Thal, der in den 1850er Jahren nah Australien ausgewandert ist und seit 1893 ni<ts mehr von \si< hören rge

r

Aufgebotsverfahrens für tot zu erklären. Der Veri

Sigzungssaale bestimmten Aufgebotstermine zu melden widrigenfalls seine Todeserklärung erfolgen wird. alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Sf {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die E forderung, [pätestens im Aufgebotstermine deut rit Anzeige zu maten. Wolffstein, Pfalz, den 8. September 1908. Der Gerzchtsschreiber des K. Amtsgerichts: Klein, Sekr.-Assistent [48291] Oeffentliche Zustellung. : Die Ebefrau R Johann Samuel bevollmächtigter: Rechtsanwalt Schulte i klagt gegen ihren Ehemann, früher in Ess unbekannten Aufenthalts, auf Grund des . G.-B,, mit dem Die Klägerin ladet den Beklagten zur lihen Verhandlun ivilkammer des Königlichen Landgerichts in ubr auf den 12, November 1908, mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, A, dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anw stellen. Zum Zwe>e der ffentlichen Zustellun, dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Essen, den 4. September 1908.

[48232] Oeffeutliche Zustellung. In Sachen der Viktualienhändlerin Anna Müller in Veitshöchheim, Prozeßbevollmä

den Schreiner Konrad Müller von Veitshö<9 "1 nun unbekannten Aufenthalts, Verklagten, Be

handlung ü Klage vom 1. September 1908 die öffentliche

Zivilkammer, vom Dienstag, den 15. D

al

erihtsgebäude zu Würzburg, Ottostraße, zu welhem Termin behufs inlindlichée Verh des Rechtsstreits an der Gerichtsstelle der

bevollmächtigte des Gegners den Verklagten bo rid F

Aufforderung ladet, einen beim K. h ¿ngelafsenen Rechisanwalt tes in, sih zu bestellen. Der Mlagöautrag 0 fiateilen

erkennen: L. Die zwishen den

18. Junt 1898 geschlossene Che wird ge[<iede äd /

der Beklagte für den allein s{uldigen Te II. Der Beklagte hat die sämtlichen

u Rechtsstreits zu tragen bezw. der Ran Epagemiltigte® J

statten. Zum wed>e der vom Gerichte öffentlichen Aus an den Verklagten wird ge sr Klagsauszug hiemit öffentlich be

macht.

Würzburg, den 5. September 1908 agüngbutd!

Der Gerichts{Wreiber des K. Landgert Astel, K. Obersekretär.

im Wege des

s{ollene wird aufgefordert, si spätestens in dem auf: Mittwoch, den 2. Juni 1909, Vormittaqs 10 Uhr, vor dem Amtsgerichte Wolfstein in dessen *

Pankat, Erdmut geb. Imkeit, in Gfsen, Assen F

8, L Antrage auf Ghesheit : des Rechtsstreits vor die ger i

or e A us wid

Voges, Aktuar, 0 Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

Rechtsanwälte Keller u. Then I1. tn Würzburg, A |

Ehescheidung, ist vom Gerichtsvorsißenden 1 Tue E hef Beh die am 3. Sa 08 ene J

des Prozeßgerihts, K. Landgericht ürn, bet Ö

S E R ad N l its