1908 / 273 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

„LÆmerkbar, wodur besonders die Weiden und die Kohl- E die ju leiden hatten. Spät, A Negenfälle und Gewitter ein, i en anrihteten und die Ernte verspäteten. Borkum ber iei Getreideernte war im allgemeinen mittelmäßig. In L Nieders en Hälfte August hatten die Kartoffeln durch die reichlichen E Gegendetr 0e zu leiden ; die Kartoffelkrankhéit trat in verschiedenen F an eits auf. Infolge der Tro>enheit zu Anfang des Monats waren étret gen Stellen die Zu>kerrüben beeinträ<htigt worden, der später ein- : Seradeo gen war denselben aber wieder sehr förderlih. Bohnen, Spergel, i viZelt. 0, Lupinen und besonders der Mais hatten si< gut ent- iveite Sf, den Weiden war reihli< Futter für das Vieh. Der var bin nitt des Klees und der Luzerne war gut. Die Obsternte in meh sihtlih der Aepfel und Pflaumen gut, während die Birnen Dien Gegenden nur \{<wache- Erträge lieferten.

batten f geit etwa Mitte August eingetretenen starken Regenfälle Wieder is zum 5. September angehalten. Darauf stellte {ih | s{läge {<önes Weiter ein, und die Temperatur sowie einige Nieder- Bas waren für die Landwirts<aft sehr vorteilhaft. In einigen

en klagte man über Tro>enheit.

i nehmen Einbringen der Nacmahd, des letzten Hafers, -das Auf- E uten Baer Kartoffeln und die Arbeit des Säens haben si< unter E ergeben dingungen vollzogen. Beim Dreschen des Getreides hat si f Ausna daß das Ergebnis hinter dem Durchschnitt zurü>bleibt, mit fer Ee des Roggens, dessen Ertrag befriedigend ist. Die Qualität des ugust edt versciedentlih zu wünschen übrig. Die Zu>kerrüben, die Ende ttbolt eeinträchtigt schienen, haben {i infolge des hönen Wetters wieder j t sehr ho ene Tas auch d S A E Bee ein wird, hinsihtlih des Zu>kergehalts volkommen ve- : aue Die Gtite Ana Ban R Zudergehalt von E 0/0 | Malin Head 7|bede>t |_1 S Malin 763,4 NW 6 “Ole Kartoffelernte war nicht gut und befriedigt nur tn einigen i - M. E Die ctellen, wie in der Campine und in einem Teile von Osiflandern. | Valentia 3\beded>t 11, Valentia 769,1 bed.

Utoffelkcanki ü t die Ernte Pr. beein 340 cankheit ist fast überall aufgetreten und hat die Er E E : :

Die Sorten „Industrie“ und „Präsident Krüger“ haben Der Tab irüben und Spergel versprehen nur einen mäßigen Griros, Aberdeen Nberbeen 760,0 3 balbbed.

or Le4 [Ry pery

Borkum

i Weitterberiht vom 18 November 1908, Vormittags 9{ Uhr. | Wetterbericht vom 19. November 19083, Vormittags 9 Uhr. Ei Laud- und Forstwirtschaft. tnteergebnisse, Saatenstand und Getreidehandel S z D in Be Gat Name der Wind- S Z DOO erungs, Name der O E T Il M Aiserliche Generalkonsul in Antwerpen berihtet untèrm Beobachtungs-|28 Wetter E ES verlauf Beobachtungs- i ri L Wetter O bersau angen, q, Be Monat Augu: hatte mit s<ônem Wetter an- station flärk E (S L Es tation 2 Tärtke 2a E Engen In einigen Gegenden Belgiens machte si< sogar eine ârke E unden : E r 2 unden 1 1

bewölkt

O OO0 O

bewöltt

mIOIOICOIOOOD

(Wilhelmshay. 763,9 4 x 12 [Nachts

>

Wustrow i, M Pr. lsa alheit gut widerslanden und \{<öne uud gute Erzeugnisse ge-

sfe ad mit am besten ausgefallen, die Qualität ist gut, der Pre pountt ¿wischen 50 Eo e für 100 kg. - Der Hopfen hat unter ield SW 3 BEE irbabt. Cine rofe Argedl ber toren il vurdh den bestigen Wid | (Grünbargfak ärünbora : ur den he ; z du den worden Mas [Pat ag, C ntli auf 2100 kg 4 |[WNW ds|halbbed.| L 0 | meist bewölkt 760,8 [N bed. meist bewölkt far, während der Preis nur 23—35 Fr. für 50 kg beträgt. (Mülhaas,, Els. (Mülhaus,, Nehrzahl der Obsibäume hat einen guten Ertrag geliefert, | Fle 773,2 |NO 0 | meist bewölkt Isle 769,1 |WSW 3 |bede>t | 1 meift bewölkt Anfang September heftige Winde viel Schaden verursacht (Friedrichebat Gebiete in Treibhäusern gezogenen Tomaten hatten ein reihliches St. 77 9|bededt I) bewöltt St. Mathteu 7 [WNW : 6 bewölkt

Wten , während die im Freien gebauten troß der Anwendung von qutsauce unter Krankheiten zu leiden hatten. fridest Preis für Hafer i im Sleigen begriffen. Für andere Ge- bis 17 ten betragen die Preise: Weizen: 18—19 Fr., Roggen : 16 Lab, 0 Fr., Gerste: 17—17,50 Fr. Für Heu werden 55—70 Fr. Lins Stroh kostet nur 30—40 Fr. die Tonne. Der Preis für Wf pat stelt sh auf 27 Fr., für Raps auf 35 Fr., für Kartoffeln liz uf 7 felbst bis 10 Fr. je nah Güte, für Aepfel durhschnitt- E S v

% ueid Zis 6

(Bamberg)

9 |[WNW 3 S L 756,5 6|bede> | 10 meist bewölkt

6 NW 3\bede>t 1 —1,0

4

Es -——

Gesundheitswefen, Tierkraukheiten und Absperrungs- maßregeln. :

Rußland. Go Bie russis<he Kommission zur Bekämpfung der Pestgefahr hat die Char ements Witebsk, Wladimir, Kursk, Smolensk, 9, Riafan und Perm für <olerafrei erklärt.

D Türkei. L für De internationale Gesundheitsrat in Konstantinopel hat die Meere rkünfte aus den russishen Häfen des S<warzen der Mes angeordneten sanitären Maßnahmen, mit Ausnahme êntligenahmen für Herkünfte von Batum und Taganrog, auf* eine j Vassagio Untersuhung nebst Desinfektion der Kleider und Effekten der Dies Und der Schiffsbesaßungen ermäßigt. E Monafti!® Maßnahmen können in den Lazaretten von Sinope oder E " Wagane,e Aghzy erfolgen. Für die Herkünfte von Batum und e Dio bleiben die früher ergangenen Bestimmungen in Kraft. inden Einfuhr von Lebensmitteln und anderen Gegen- bede boten E Rußland in türkishe Häfen ist wieder gestattet. Ver- E baaren eibt jedo die Einfuhr von Tierhaaren, Wolle, Menschen- lofern diztem Zeug, Lumpen, alten E Dees Zettungen, egenstände als Waren eingeführt werden. “- «# lieg Aus Persfen auf E Landwege eintreffende Reisende unter-

en einex ärztlihen Untersuchung. Nah Schweden. tolle ler Bekanntmachung des Königlich hwedis<en Kommerz- m 12. d

©

heiter

lizei] : pa ihe Kontrolle der aus Tientsin und Chin- ' So (eins. Tangku und Taku) kommenden und die Häfen j Jdiffe wia und Woosung anlaufenden deuts<hen See- " i. 267 der aufgehoben. (Vergl. „R.-Anz.“ vom 11. d. M,

iums S Und . M: ie Stadt Taganrog in Rußland o lärt, Biber ne E RLLNTaT in Sibirien für <olerafr ei s Worden, (Vergl. „R.-Anz.“ vom 22, Oktober. d. I., Nr. 250.) s È Das Kaise E 767.1 [Wind 0

ri lat in Schanghai hat die Ver- nd. potgng vom S Tetcefêad die gesundheits- 0 0 0

D i Aegypten.

das Ch Futernationale Gef ibbeiorat in Alexandrien hat beschlossen, | mder A erareglement gegen Herkünfte aus Rusts<uk | » Ua) wen ung zu seßen. (Vergl. „N.-Anz,“ vom 15. v. M.,

" (Die näh Verdingungen im Auslande. | Elaatsangaen Angaben über Verdingungen, die beim „Reihs- und Wedition “r ausliegen, können in den Wochentagen in dessen während der Dienststunden von 9 bis 3 Ühr eingesehen è werden.) j Dina Italien. L Spei S Aa Genio E per la R. atis 11,1/ 0 in gleichzeitig die Direzioni del Genio. militare Ein Hochdru>kgebiet über 774 mm über der Biscayasee hat zu- Hochdru>kgebiete über 770 mm liegen über Rumä 5 7 tines PETorenz- 29. November 1908, 10 Uhr Vormittags: l Ae ein solhes über Südosteuropa abgenommen ; ein Minimum | dem Vzean, von den Pyrenäen bis Island; eine Depreisen R ft 29290 Lire. “S; ons zum Marinehospital in Spezia. Voranschlag | unter 734 wm der Depression über Nordeuropa hat \i< na< | ganz Europa; ein Minimum über 743 mm liegt über Nordrußl 1d Er Ovember (g@erheitsleistung 7150 Lire. Zeugnifse bis spätestens | Nordfinnland verlagert. In Deutschland is das Wetter wolkig | ein Teilminimum über Südshweden, ein südostwärts vordri ad L G , 10 Uhr Vormittags. Näheres in italienischer und mild bei im allgemeinen s<wächen, nur an der Ostküste vielfah | Ausläufer unter 755 mm erstre>t sih na dem Kanal. Dort

I

e be Postmt Reichtanzeiger“. L üdwestlichen Winden; es is etwas Regen gefallen." land is das Wetter trübe und i In Deutsch- Winisteri stürmischen südwe ; gen g Weller trübe und \rostfrei bei vielfa i i Wing von 10-180: Téleacavbenfiangen aud Saar erbat, Deutsche Seewarte. , | lien Winden; es habén verbreitete Niederschläge fiatacfandi m uis 8 de tao räufige „Slherbeiteleistung 500 Lire; “Deuts <he Seewarte. «Rei us<lagssumme. Näheres in italienisGer Sprache E Mitteilungen des Kz ë Bog rnerahi Mger der Staatseisenbahnen in R 2 Mitteilungen des Königlihen Aöronautishen Observatoriums S abe ei Ba | e So Uhr Vormittags: Bau des 5. Abschnitts der Eiscèbabe Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Weilechurcin L 385 700 gearcangeso—Pietracuta. Länge 2517,70 m. Voransilag veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. 82 Ne Fenaufsties bom 17. November 1908, R. F Aue: : e E 000 Lire; definitive | 9 agenaufstieg vom 16, November 1908, 8 bis 10 Uhr Vormittags: [Si O bis 27 Uhr Nachmittags: 4 ypoaselbst, 92. : L ; Station Seehöhe. G00 Hnitts Virselbea Unie, Linge 2879,08 m. Voranschlag | Secböhe.… . - 12 m2 | 600 m [1000 m] 1950m| E S G t (1000/2000 m] 000m 4000 m! 5150 m . j T eratur (C9) | a Eri ine He d Dante gd 0 det Mae | gge O9 go | 09 | “D | +a MLSE Oa e p | 40 [80 esa Ine: Absgt ielbst, 5. Januar 1909, 10 Uhr Vormittags: Bau | Rel. Fchtgk. (0/0) | 62 ss | 8 Wind-Rithtung,- SW |WSW | SW Ew | wB 1209 200 apnitts derselben Linie. Länge 3550,72 m. Voranschlag | Wind-Richtung «| 80 O |18—19 | 16—17 « Geshw.mps| 7 |13—14|18—19 E A Mew ij Lire Vorläufige Sicherheitsleistung 65 000 Lire, definitive | « Geschw. mps| 9 Himmel anfangs fast wolkenl Leg "her Sprgu8ni bis 19. Dezember 1908. Näheres in Heiter. Unmittelbar über dem Se sank die Temperatur | Vom Erdboden an Tentperaturzunabme, dl ganz bede>t. \ e beim „Reichsanzeiger“. no< auf 8,9 und stieg dann bis auf +5,6 ° in 950 m Höhe, , ! desgleichen ¿wischen 940 und 990 m von 0,0 bis 4 Om Höhe,