1908 / 273 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

, [67547]

von 66 4, ferner an im Jahre 1908 bar gegebenen j

Gelde die Summe von 16 4 verschulde, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig und vorläufig vollstre>bar zu verurteilen, an ten Kläger 82 nebst 49/6 Zinsen scit Klagezustellung zu zahlen. Die Kosten des Rechtöstreits einschließli ter des vorauf- gegangenen Arrestverfahrens dem Beklagten auf- zuerlegen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor däs Köniolihe Amtèêgeriht in Gelsenkir<hen auf den 22. Januar 1909, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Gelsenkirchen, den 11. November 1908.

Rinke, Amtsgerichtäsekretär, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amt2gerichts.

[67205] Oeffentliche Zustellung. 1) Die Ehefrau des Technikers Gräser, Bertha eb. Hoffmann, 2) deren Ghemann Techniker Hugo räser als Inhaber der elterliden Gewalt über seine 5 Jahre alte Tochter Ella Gräser, früher in Hannover, jeßt unbekannten Aufenthalts, klagen gegen die Firma M. Kunreuther in Fürth in Bayern, Prozeßbevollmättigte: Nehtsanwälte Dr. Wendte I. und Stadtländer in Hannover, unter der Behauptung, daß die auf Antrog der Beklagten gegen den Herm. Gräser in Hannover dur<h den Gerichtvollzieher Bäumer in Harnover am 29. Mai 1908 gepfändeten Gegenftände, als: 1 Sofa, 1 Sofatish, 1 nußbaum Vertikow, 1 gun und ein Trumeau mit Kon- fole, Eigentum der Klägerinnen feten, mit dem Antrage, dur< vorläufig vollslre>bares Urteil die im Auftrage der Beklagten vorgenommene Zwangsvollstre>ung f die gepfändeten Gegenstände für unzulässig zu erklären. Die Beklagte hat beantragt, die Klägerinnen mit der Klage abzuweisen eventuel Vollstre>ungsna(laß zu gewähren. Die Beklagte ladet die Klägerinnen zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtszericht in Hannover, Abt. 5 E, Haller- straße 1, Zimmer 20, auf den 29, Januar 1909, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwette der öffentlichen Zuleiung wird dieser Auêzug der Klage bekannt ge- mat. Hauuover, den 12. November 1908. Der Gerichisshr-iber des Köntalichen Amtsgeri>ts.

[68028] Oeffentliche Zustellung.

Der Schneidermeister Peter Brandewann in

ohenfelde, Kreis Steinburg, Pcozeßbevollmächtigter :

rozeßagent Koch in Krempe, klagt gegen den Knecht

ungen Schleus, früher in Grevenkop bei Kremve, jevt unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Bes

auptung, doß Beklagter ijm für in der Zeit vom 29. März bis 21. Juni 1908 käufli<h gelieferte Waren 831,66 4 \<huldig geworden sei, mit dem Antrage auf kostenpflichtige, vorläufig vollstre>bare Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 31,66 46 nebst vier vom Hundert jährlih?r Zinsen seit dem +15. Oktober 1908. Der Kläger latet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Recbtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Krempe auf Dieustag, deu 5. Januar 1209, Vormittags 10 Uhr. um Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser

uszug der Klage bekannt gemacht.

Krempe, den 16, November 1908, Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [67545] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Schuhfabrik Bonndorf zu Bonndorf, Badis@er Schwarzwald, Prozeßbevcllmäthtigter :

Rechtsanwalt Dr. David in M. - Gladbach, klagt

egen den stud. med. Theophil Sad>ethal, früher n M. - Gladbach, Krefelderslraße, jeßt unbekannten Aufenthal:8, unter der Behauptun g, daß ihr der Be- Tlagte 282,80 46 nebst 69/0 Zinsen seit dem 29. Fe- bruar 1908 vershulde, mit dem Antrage auf Ver- urteilung zur Zahlung vorstehenden Betrages. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- eriht in M. - Gladbach, Abteistraße 27, Zimmer Nr. 10, auf den 5. Januar 1909, Vormittags D Uher. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klaçe bekannt gema@ht. M.-Bladbach, den 10. November 1908. Königl. Amtsgericht. [67546] Oeffeniliche E Der Kaufmann F. Ellinghaus zu Münster i. W, Prinzipalmarkt 34, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Dieri>x zu Münster, klagt gegen den Stud. Ioh. Nolden, früher in Münster, jegt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß ihm der Beklagte aus Warenlieferung aus dem Jahre 1908 den Betrag von 80 46 vershulde, mit dem Antrage auf Zahlung von 80 4 nebst 4 vom Hundert feit dem 22. November 1906. Der Kläger ladet den Be- klagten zur münblichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Köntgliche Amts8geriht in Münster i. W. auf den 13. Jauuar 1909, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 5. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- macht. 5. C. 3649 08. Münster, den 7. November 19083. Habn, Am:!sgerichtssekretär, * Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Oeffeutliche Zustellung. Der Peter Waltrih, A>erer und Händler in Pillig, klagt gegen die Gbeleute Géorg Sonnier, Karussell- besißer, früher in Lehmen, jeßt ohne bekannten Auf-

enthaltsort, und Georgine geborene Schädler, unter

der Behauptung, daß die Beklagien ihm für im Jahre 1906 auf Bestellung gelieferte Futterartikel restli< einen vereinbarten Betrag von 140,40 sowie an vereinbarten Ziusen hiervon zu 59/0 seit dem 1. Januar 1907 verschulden, mit dem Antra,e, die Beklagten als Gesamishuldner zu verurtzilen, an

- {hn 140,40 G (in Worten: Einhundertoterzig Mark

40 Pfg) nebst 59/6 vereinbarter Zinsen seit dem

- 1. Januar 1907 zu zablen, tenselben die Kosten zur

Last zu legen und das Urteil für vorläufig voll- stre>bar zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagten zur- mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtägericht in Münstermaifeld auf den 15. Jauuar 1909, Vormittags 19 Uhr. Zum

Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus-

zug der Klage bekannt gemaŸt. aifeld, den 12. November 1908. Me i e Amisgerichtssekretär, Gerichtsshreiber des Königlichen Azutsgerichts, effentli<he Zustellung. 1 R aaboittesiet August Pcepel in Hermels- dorf, Prozeßbeoollmächtizter: „Justizrat Falk hier, klagt gegen den Franz Friedrich Wilhelm Reinke, Sohn des Eigentü 1 ers Christoph Reinke und feiner Ghefrau, Auguste geb. Ble'sin, geboren 23. Mai

1843 zu Hermeledorf, jet unbekannten Aufenthalts,

unter der Behauptung, daß auf dem dem Kläger ge- börigen, im Grundbuhe von Hermeledcrf Bd. L Blatt 21 eingetragenen Grundvermögen in Ab- teilung ITT Nr. 2: 450 Taler = 1350 6 Erbgelder für den Beklagten eingetragen stehen, diese bereits bezahlt, aber no@ nicht gelöst seien, mit dem An- trage, den Beklagten zu verurteilen, in die Löschung der auf bem Grundstü>ke des Klägers Band I Blatt 21 für den Beklagten eingetragenen Hypothek von 459 Taler zu willigen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlißen Verhandlung des Rechts- streits vor die zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Stargard i. Pomm. auf den 10. Fe- bruar 1909, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht.

Stargard i. Pomm., den 16. November 1908.

Mengdehl, Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

[67548] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma N. Fuchs in Stettin, Breitestraße s Prozeßbevollmätßtigter: Rechtsanwalt Schön in Stettin, klagt gegen den Arbeiter Karl Döge, früher zu Stettin, Philippstraße 29, part., jet unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Be- Tlagte ihr aus dem Vertrage vom 13. August 1906 für auf Abzahlung gekaufte Möbel no% 456 # 50 Z \<hulde, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflihtig zu verurteilen, 1) an die Klägerin 99,85 46 nebst 49/9 Zinsen seit tem 13. August 1906 zu zahlen, 2) darin zu willigen, daß der bei der Königlichen Regierung, Hinterlegungéstelle, in Stettin zu dem Aktenzeihen D. 493. XXIV. 88 hinterlegte Beirag von 99,85 4 vebst den aufgelaufenen De- positalzinsen an die Klägerin ausgezahlt werde, 3). das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht zu Stettin auf den 25. Februar 1909, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwel>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Stettin, den 16. November 1908.

Pahnke, Gerichtsschreiber des Köntglihen Amtsgerichts.

[67549] Oeffentliche Zustellung.

Die Handlung Friedri< Hinz zu Thorn, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Stenschke in Won- growiß, hat gegen den Maurer Stanislaus Wleczyk, unbekannten Aufenthalts, früher zu Wongrowiß, und 6 Genossen Klage auf Anerkennung der Eigentums- ansprüche der Klägerin an den bei dem Bauunter- nehmer Walter Gomoll in Wongrowiß gepfändeten 2 Posten Bauhölzer, zirka 200 Balken, Klage erboben. Die Klägerin ladet den Beklagten Stanislaus Wlec.yk zur mündlicen Verbandlung des Nechtsstreits vor das Königlihe Amtsgeriht zu Wongrowiß auf den 21, Jauuar 1909, Vormittags 10F7 Uhr. Zum Zwe>e ter böffentlihen Zustellung wird diese Ladung bekannt gema<t. L Wongrowiß, den 5. November 1908.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

S E E E G C1 E R H O T E G

3) Unfall- und Juvalidiiäts- A. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Keine.

5) Verlosung 2. von Werl- papieren.

Die Bekannimachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden si aus\{lteßli< in Unterabteilung 2.

67436

i Dient Koblenzer Stadtobligationen vom Jahre 187%, welche am 1. Juli 1909 einzulösen find, werden in öffentli&ec Sthung des unt-rzeichneten Aus\cusses am Donuerstag, deu 3. Dezember

ierselbft dur< Auslosung bestimmt werden. 5 arde den 16. November 1908. Dec städtische Anleißheauss{<uf.

Ortmann, Seligmann, Grünewald, Oberbürgermeister. Stattrerordnete. [67453] i a The St. Pauli Breweries Company,

Limited. 40 9/0 L, Mortgage Bonds im Vetrage vou 6 L S808 090,—. ŒE3 wbd bierdur bekannt gemacht, daß die unten aufgeführten Vonds im Betrage von 53 000,— am 10. November 1908 in Gegenwart des Herrn Notar Dr. Shulze-Smidt zur Rückzahlung zum Neuuwerte am oder ua< dem A. April £909 gezogen wurden. Die Verzinsung hört mit dem ge- En Datum au faß e aciogenen ummern nd:

84 114 205 244 262 315 323 355 375 395 410 437 448 526 598 632 651 657 669 675 686 725 769 798 829 894 916 1053 1092 1114 1121 1138 1150 1153 1158 1162 1186 1238 1282 1304 1306 1319 1367 1405 1415 1430 1461 1467 1477 1508 1557 1569 1724,

St. 53 à \#& 1090,— = M 53 009,—,

Die Rü4ahlung erfolat bet der

Direction der Discouto - Descllschaft in

Brewen und bei der

Bremer Vauk, Filiale der Dresdu-rr Bank in Bremeu, Für Tbe tfi. Pauli Breweries Co, Ltd.: A. B. Daniels, Sekretär.

9. N-ro Zealand Avetnue, Loudou, E. C, 13. November 19083,

ds. Is., Vormittags 10 Uhr, im Stadthause"

[65956] Bekaunulmachung. zei<neten Vorstand vorgenommenen und dur Rechts- anwalt Dr. jur. Foller als amtlich bestellter Bee: tretcr des Notars Justizrat Blumenthal zu Dort. mund beurkundeten Auslosung der planmäßig am 2. Januar 1909 zu amortisierenden Teilschuld- vershreibuugen der 43% und 5%/% Auleihe der Gewerkschaft Wildberg ¿zu Wildberg wurden folgende Nummern gezogen : 32. 43°%/ Anleihe. Nummern: 8 20 25-45 47 54 60 61 74 75 81 85 90 92 111 113 115 154 155 156 159 162 163 171 175 176 180 182 184 188 192 195 208 210 257 269 278 279 327 328 334 336 339 347 354 382 387 389 400 402 407 426 482 486 488 490 492 540 569 634 636 637 638 642 650 652 654 655 658 662 663 668 680 683 688 glei< 75 Stü

à 1000 #. b. 5% Anleihe.

Nummern: 1 2 16 23 26 27 105 118 143 152 154 167 168 170 172 174 190 255 284 272 275 976 277 284 288 320 323 324 334 341 343 344 348 350 362 394 405 419 421 423 424 427 433 438 450 451 463 469 472 474 476 483 486 488 490 534 542 549 600 619 622 624 638 640 641 645 650 652 661 668 671 706 720 729 735 738 741 742 743 772 798 804 874 879 881 886 888 895 916 919 927 930 932 946 951 953 954 962 989 1600 glei 100 Stü à 500 M. Die Rückzahlung der oben gezogenen Teilshuld- verschreibungen erfolgt zu pari am 2. Januar 1910 beim Dortmunder Vaukverein in Dort- mund. Ebenso gelangt zur Zeit dur<h diese Bauk die zweite Neihe der Zinsfcheinbogen zu den 429/o Teilschuldverschreibungen zur Ausgabe. Wildberg. den 1. November 1908.

Der Grubenvorftand der

Gewerkschaft Wildberg.

N C E E S E R T E E A A it p

L Kommanditgesellschaflen auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden fi aus\{ließli< in Unterabteilung 2.

[67735] s : Tondernsche Aktien-Brauerei-Gesellschaft. Tondern.

21. ordentliche Generalversammlung Sonnu-

abend, den 12. Dezember 1908, Abends

8 Uhr, im Hause der Gesellshaft zu Tondern. Tagesorduuug:

1) Rechnungsablage.

2) Vorstandswahl.

[67447] Continenial-Caoutchouc- und Gutta-

Perha-Compagnie, Hannover.

Wir machen hiermit bekanr.t, daß Herr Emil Arn- städt in Hannover verstorben und dadur< aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausgesieden ist.

Hannover, 16. November 1908.

Continental - Caoutchouc- und Gutta. Percha- Compagnie. Der Vorftand. A. Prinzhorn. S. Seligmann,

[67449] . Vekanntmachung der

Thal-Brauerei Aktiengesellschast in Ilfeld.

Snfolge der am 1. April 1908 erfolgten Herab-

seßung unseres Stammaktieukapitals von

140 000 auf 105 000 6 fordern wir unsere da-

maligen Gläubiger auf, si wegen Befriedigung ibrer Ansprüche bei uns zu melden. Der Vorstand.

Johann Menz. Hermann S<hür.

[67729] S E 3 Noer- Liuie Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellshaft laden wir hier- durh zu einer außerordentlichen Generalver- fammlung auf den LO0. Dezember 1908, Vor- mittags LL Uhr, na< Berlin, Hotel Prinz Albret, Prinz Albrechtstr. 9, ein. Tageêorduung: Abänderung der Statuten, nämlich $ 1. Abänderung der Firma und des Sitzes der Gesellschaft. $ 2. Zusaß infclge Uebernahme des Hemfothschen Unternebmens. $ 5. Aenderurg infolge des erhöhten Grund- kapitals. $ 10. Redaktionelle Aeaderung. und Zusaß, be- tres Befugnis, einzelnen Vorstand8mitaliedern das Recht zu alleiniger Vertretung zu übertragen. $ 12. Aenderung, betr. Zahl der Mitglieder des Aufsichtsrats und der Dauer der Bestellung von Ersaßmitgliede-rn. $ 13. Genauere Spezifikation der Befugnisse des Auffichtsrats. $ 17. Aenderung der Hinterlegungsfrist für die Teilnebmer a1 Generalversammlungen. $ 19. Redaktionelle Aenderung und Aenderung bezügl. des Abstimmungêmodus in den Genergl, versammlungen und der erfordeilihen Mehr-

heiten. 88 6, 11, 14, 15, 22, 24 und 28: redaktionelle E S reli , 25, 26, 27 und 293 gänzliche Str iejenigen Aktionäre, welche an der Genera: sammlung teilnebmen wollen, haven ihre Aktien oder die Bescheinigungen über die bei der Reichsbank oder einem deutshen Notar erfolote Hinterlegu derselben spätestens bis zum Ablaufe des is Werktages vor deut Versammlungstage en der Kasse d-r Gesellschaft in Dorimuud ce Ea L TS Dare Gesellschafi t Virlin ehrenftr. 32, gegen Gmpfsangna q, Durlin, karten zu hinterlegen. g dme von Legitimations: Hannover, den 17. November 1908 Roer- Linie Aktiengesellschaft t.

Der Aufsichts B. Körties

In der am 31. August 1908 dur den unter-

Freiherrlih von Ekardftein'sche' Ilfelder |d

[67738] ble Die für den 28, November 1908 angest zweite ordenuiliche Geuera\versaumlung Sächsishen Bank für Bergbau & Industrie, A gesellschaft zu Leipzig, wird hiermit aufgehoben.

Leipzig, den 17. November 1908. Der Aussichtsrat der

Sächsischen Vank für Bergbau & Judustrie, Akt.-Ges-

Adolf Lammers, Vorsitzender.

[67737] E Die zweite ordeutliche Geueralversamnt fici

der Sähsishen Bank für Bergbau & Industrie,

Aktiengesellshaft zu Leipzig, findet am Mont age

deu 14. Dezember a. €e., Nachmittags 4 s E

im Sigungtsaale der Bank zu Leipzig, Bosestraße br att.

Tagesorduung: 1) egung des Geschäftsberichts für das Jahr

2) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung. 3) Entlastung a. des Aufsichtsrats, 4) Zuwahlen zum Aufsibtorat, en zum Au 8rat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung E diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktie statutengemäß hinterlegt haben.

Leipzig, am 17. November 1908.

Der Busfsichtsrat der

Sächsischen Bauk für Bergbau & Judustrie, Ukt.-Ges-

Adolf Lammers, Vorsitzender.

[67736] s

Vereinsbrauerei Herreuhauseu-Hannovek- Die Herren Aktionäre ee Gesellichaft werden hiermit zu der auf Dounerstag, dea 10. L zember 1908, Vormiitags 10 Uhr, im Re- staurations[okale der Brouerei in Herrenhausen berauwten ordenlihen Generalversam! eingeladen.

Die Herren Aktionäre, wele an der Generalv fammlung teilnehmen wollen, haben si< gemä in der Statuten am 8. und 9. Dezember d. I- den Geschäftsstunden zwischen 9 und 1 Uhr V mittags oder 3 und 6 Uhr NaGmittags im Kont der Brauerei in Hcrrenhausen, bei der Filis der Dresdner Bauk in Hannover, Hanuovte oder bet der Hauuoverschen Bauk, Hannov dur< Vorzeigung der Aktien oder auf andere gla Á hafte Weise als Aktionäre auszuweisen und bet e genaunten Stelleu die Einlaßkarten mit Ans der Stimwbere<tigung in Empfang zu nehmen-

Die Tagesordnung lautet: ts

1) Vorlage des Geschäftsberichts und des Beri

des Aufsichtsrats über das abgelaufene Ges{<äl!

jahr. 2) Beschlußfassung über die Bilanz und die & winnverteilung. r 3) Beschlußfaffung über die Entlastung des Vo stands und des Aufsihtsrat3. : Hannover, den 17. November 1908. Dér Auffichtscat der Vereinsbrauerei Herreußausen-Hannovt“ C. Has3per, Vorsitzender.

67734] :

Rheinische Glashüitten-Actien-Gesellsc0s F Die Aktionäre unscrer Gesells<aft laden wit bey P dur zu der se<Eunddreifigsten ordentli® | Geueralversammlung ein, welde am Freite, J en 11. Dezember d. J., Na>mittags 32 1E J im GesGäftelokale der Gesellshaft in Cöln-Ghrel! ndet. ü - bt Die Aktien, für welhe das Stimmrecht aus, F werden soll, find he eine Wo<he vorbe F entweder bei dem A. Schaaffhausenu’ schen Bois E verein in Cöln oder Berlin, bei dem Bankh2, I. S. Stein in Cöln oder bei der Geselle in Cölu Ehreufeld zu hinterlegen und bis

Lelener Generalversammlung dort hinterlegt zl N,

t Tagesorduun : s 9) Genet i N lande und des Aufsichtsrat? eymtaung der Bilanz. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrat“ 4) Wablen zum Aufsihtsrat. Cöln-Ehreufeld, den 17. November 1908.

[67732]

Hotel & Kurhaus St. Blasien Aklit"

gesellschaft St. Blasien. r Mitiwoch, den 16. Dezember 1908, giids* mittags LL Uhv, findet in Freiburg i. B- Vice straße 42, die cinundzwanzigste orden! Seueralversammlung statt.

Tagesorduuag : und 1) Berichterstattung der Gesell[haftsorg3"€ rust- Vorlag? der Bilanz nebst Gewinn- und Bal

rehnung. att. 2) Entlastung des Vorstands und d:8 Aufsib! ein?

3) Bestimmung über die Verwendung S fendt- gewians und Höhe der zu vecteilendei D. 4) Axkauf der Anteile der , Villa Luisen age por 5) Erböhung des Aktienkapitals im BetrYurkt ® #4 115 000,— zwe>s Ankauf der unter erwähnten Anteile. Dberleituf Anderung des Abkommens mit der sélaget und Senebmigung der voa diefer Vora is: ued 3 euorganisation ds „Hotel G-M Deter er’ hierfür nötigen Mittel. , De 7) Die Deledleriita des Herrn Hofrats eiten tes marn zum Aufsichtérat in Angele Luisenhcim, Anträge (9" 8) Secatung ber eiwa eingehende j 2 der Statuten). un L D E Teilnahme an Ne Versam! je er Saßungen maßgebend. ow ilanz, Gewinn- und Verlustre nectot

ges Gescäftöberit des Vorstands nebst d E

ber ab «en

des Aufsiczisrats find vom 295. NoveS4, Blo Geschäftszimmer des Hotel & Kurhaut pet ger A.G. in St. Blasien zur Eiusid Aktionäre aufgelegt. * her 1908.

Freiburg i. B., den 14. Novem?

Der Auffichtsrat- Otto Húglin-

Ein