1908 / 275 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Mb. T 0 010V M) D, C R a

A ite

MCRe

A T R

S

Eni

L

de

S

RESA B

E Ah

STES FESSLENA \L% S

E

R R A

D RRES R S

i [684981

e J js ht in er 2D * | d f

Rußland.

Haupüintendanturberwaltung des Kriegsminifteriums, Militär-

bejiïkêrat ‘des Wilnaer Militärbezirks in

Dezember 1908, 1 Uhr Nathmittags: Lieferung von Die tehaisch{n Anforderungen an Dedcken Find veröffentliht in der russischen „Handels- und Irdustrie-Zeitung _ lr. 245 vom 31. Oktober/13. November 1908, die näheren Be- dingungen der Subuissionen in der Beilage ¿zu Nr. 212 der russischen

wollenen Bettdecken.

«Peterburgskija Wedomosti“. Jtalien.

Miristerium der öffentlichen Arbeiten in Rom und gleichzeitig die Königli [i 7. Dezember 1908, 11 Uhr Vor- S Verle e Polen in dem C TaI von Rimini um

mittags: Verlängerung der je 50 m ca.,

Anschlag .117 439 Lire.

: Antonio im Hafen von Syrakus.

agésumme. italienisher Sprache beim „Reichsanzeiger“. 1,

jälautu Sicherheitsleistung 50 C03 Lire; definitive !/1- der Zu-

Belgien. vezember 1908, 10 Uhr. Commandant

D Z Lüttich, Rive droite, Quai de l’Ourthe 35: Bau einer Gendarmerie-

aserne in Hauffalize“ 68 373 Fr.

ahier des charges und Plan für 2 bezw. 4 Fr. in des Augustins 15 Eingeschriebene Angebote zum 28. November.

3. Dezember 1908, 4 Uhr. (Brabant) Lieferung von Schulmöbeln,

istung 450 Fr. Eingeshriebene Angebote zum 30. November.

Atweit en

geschriebene Angebote zum 4. Dezember.

9. Dezember 1908, 12 Uhr. Börse in Brüssel: Lieferung von Fitister- n Bordsteinen für die belgischen Staatsbahnen für 1999. ofe. :

Cahier des charges spécial Nr. 276. Br 12. Dezember 1908, 11 Uhr.

üssel: de in Brüssel. 323 545 Fr. Sicherheits- leistung ‘23 E E Aas Es Nr. 104 und Plan für 1,49 bezw. 26,40 Fr. in Brüssel, Rue des Augustin 15. Ein-

deshriebene Angebote zum 8. Dezember.

Demnächst. Börse in Brüssel: Lieferung von Drucksachen usw. für die Poft. und anen: Cahier des charges

Spéaial 1177.

Demnächst. Ebenda: Lieferung von Nahrungsmitteln und Be- lexBungegégrnftänden die Bahnhöfe der belgischen Staatsbahnen. : e.

0

: Demuässt. Ebenda: Leferung von Gegenständen und Werk- fugen für die Gasleitung der belgischen Staatsbahnen. 11 Lose.

S Demnähst. Bahnhof Hasselt: : sation Feri@al. S 45 fel ? em i örse in Brü e für die Blan Staatsbahnen. 12 Lose Demnäst.

Ur die belgishen Staatsbahnen.

Demnä@st. ‘die belgische l S tantobahnen, 8 Lose.

Aegypten.

12 Lose.

Ministerium des Innern in Kairo: 15. Dejember 1908. Lieferung

von Khaki, Serge, englishe Seife. Reichsanzeiger“.

L Untersuchungssachen

2. Aufgebote, V

3. Unfall, uad Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 9. Verlosung ‘2c. von Wertpapieren.

nebst Lieferung des notwendigen Materials. fair rer O läufige Sicherheitsleistung 5500 Lire; definitive 1/16 der Zushlagssumme. Zeugnisse bis spätestens 27. No- “vember 1908, Näheres in italienisher Sprache beim „Reichsanzeiger“. : Ministerium der bfffentlihen Arbeiten in Nom und gleichzeitig die Königliche Präfektur in Syrakus: 11. Dezember 1908, 11 Uhr

ormittaz8s. ‘Bau einer neuen Brücke in Mauerwerk bei dem Flecken

Zeugnisse bis spätestens 30. November 1908, Näheres

8. Dezember 1908, 12 Uhr. Babnhof Hasselt: Legung eines 1 Gleises von Diest nah Hzsselt 111688 Fr ; Sicherheits- leistung 7820 Fr. Cahier des charges spécial für 1,50 Fr. Ein-

Sicherheitsleistung 5500 Fr.

Ebenda: Lieferung von Zink, Blei, Antimon usw. Ebenda: Lieferung von Lokomotivzylindern für

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl,

| Öffentlicher Anzeiger.

Wetterbericht vom 21. November 1908, Vormittags 9 Uhr. E TEREA 2 Gute Name der ilna, 25. November Mae ee Z erung8- “o 7 tüd SE ; E E Deea BeobaŸhtungs-|L= Wetter S H, station 24 Stunden station stärke Ls 24 Stunden Borkum Nieders{[. E Regen E Mora | ck cnimder 3|bededt S Voranschlag 948 000 Lire. S n S 01 E 298 t a 2 Due du génie in E 6800 Fr. 0 S rüfsel, f (Wilhelmshav.) S Stornoway | 758,3 /NW 3shalbbed.| 5,6) 7 [Nachts Nieders{l. Maison communale in Hérent (Kie) S 4572 Fr. Sicherheits | Malin Head | 761,7 [WNW 7 wolkig | 9,4) 2 [Nachts Nieders. 2s (Wustrow i. M.) Valentia 767,8 |[WSW 4|bedeckt 10,6| |Nactis Niederschl. (Königsbg., Pr.) Scilly 767,6 |NNW 3\wolkig | 10,0| Schauer E 0 Aberdeen 759,0 |WSW2|wolkig 3,9/ 2 [Nachts Nieders{l. 0 L L (Magdeburg) Er Gouvernement provincial in | Shjielbs 760,9 |WNW 3\wolkig | 2,8| 0 [Nachts Nieders{l. 6 8,3| 0 |Nadis Nbdershl. É 0 = N , d . S G - Holyhead 764,6 ,NW blheiter E Zae S 4 Ein De A A R 20A Ae 9 3e | abgenommen un über die britischen Inseln ausgebreitet; ein Isle d'Aix | 766,4 (NNW 4\wolkig | 10,6|_2 E E j SOITE R E ist Pesos. Vis due Haien or k é: edrungen; eine Depression unter mm liegt über Nordrußlan St. Mathieu | 768,3 N 4bedeck |_11,4|_0 |_ meist bewölkt ntér 750 mm über dem Nordmeer und unter 755 mm über Unter- Bamberg) italien. In Deutschland is das Wetter meist. trübe; im Osten Grisnez 760,4 /NW bihalbbed.| 7,0] 1 [Nachts Niederschl. | herrscht stellenweise leihter Frost bei schwahen, im Nordwesten um- Paris 762,1 [NW 3\wolkenl| 6,2| 1 2 laufenden, sonst südwestlihen Winden; es haben verbreitete Nieder- Vlissingen 757,8 NW 5 halbbed.| 6,9} 2 =A läge stattgefunden. Deutsche Seewarte. éoleisiung S500 fe | Daltee T8 S 2E E = Mitteilungen des Königlihen Aöronautischen Liefern On T E d 7548 1W 1/Sthnee —04 8 Es Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, S 756,5 |[Winbit, [wolkig | —1,6|_0 L veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. E 765715 DlwoltenL 02 0 E Dracenaufstieg vom 18. November 1908, 84 bis 9? Uhr Vormittags: - Z E: Station E E SNS oen. S S E Socbdhe.. 2 A N 00 x [1000 w| 1500 m| 2000 m| 2220 m open 1 1 S e Karlstad 757,1 |NW 2\wolkenl.|—11,4| 0 S (0° 46 20 Fris ae ZS ms 22 Stockbolm__| 755,8 (W __ 2wolkenl.] —7,4l T Win RiDitd l (V B R (E A wo Lastenheft und Muster beim | Wisby 756,0 (NNO 2sheiter | —1,7| S. « Geshw.mps | 8 bis 9 | 19 bis 20 [15bis16] 19 | 20 Hernösand _| 754,2 |Windst. |bedeckt |—13,6|_0 A 4 _- Himmel größtenteils bedeckt, untere Wolkengrenze bei 470 m Haparanda 750,1 |[Windft. |wolkenk.|—17,9| 0 _— Höhe. Zwischen 660 und 730 m überall 1/6 0.

6, Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellsck. 7. Erwerb3- und aale enofsenshaften.

8. Niederlassung 2c. von echtgantwälten.

9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen,

E

Untersuchungssachen?

[68437 S teckbrief. L : g Gegen den unten beschriebenen Zuwelenhändler ernhard Moschkowitschz, welcher flüchtig: ist oder K verborgen hält, ist in den Aften 21 J. 1192/08 ie Untersuungshaft wegen Betruges verhängt. Es witd ersucht, den Moschkowits zu verhaften und in 4 Untersuchun gsgefängnis hierselbst, Alt-Moabit 12 a, Wiuliefern.

Verlin, den 16. November 1908. fei S gela Pn! et dem Kön en Lan B GBeshreibung: Alter: 38 Jahre, Statur : kräftig, rôße 1 m 70 cm bis 1,72 m, Haare: {chwarz weliert, Stirn: ho, Augenbrauen: {chwarz, etwas deciert, Zähne: vollitändig, Gesicht: rund, Sprahe: Bud, russisch, Kleidung: elegant, meistens Gehrod, E Sghnurrbart, \{chwarz, hochstehend, Augen: g wari, Gesihtäfarbe: blaß, besondere Kennzeichen: frader Gang und Haltung.

In der Untersuhungssache gegen den Mufketier quu Seep der 7. E s EUE Sraents Nr. 56, ive, 27. 9. 1882 in Höbscheid, Kreis Solingen, Min Fahnenfluht, wird auf Grund der 88 69 ff. G.Ot-G.-Bs. sowie der $8 356, 360 M.-St.- erklär} der Béshuldigte hierdurch für fahnenflüchtig

Düsseldorf/Wesel, den 17. November 1908. Gericht der 14. Division.

Fahnenfluchtserkiärung.

G der Untersuhungs\ahe gegen ‘den Rekruten WOhmnastiker) Herbert Heinrich Böhmer aus dem auf wehrbezirk 1T Altona, wegen Fahnenflucht, wird ot; Stund der 88 69 ff, des Militärstrafge\eubuchs une Ler S8 356, 360 der Militärstrafgerichtsord- erkl ger Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig

Flensbur, : Altona. den S November 1908.

Königliches Gericht der 18. Division,

Fahnenfluchtserklärung. - bandw der Untersubaaoshe gegen den Oekonomie- ele ter Franz Josef Engesser der 1. Kompagnie grapbenbataillons Nr. 4, wegen Fahnenflucht, [at Grund der 88 69 f. des Militärstrafgeseß- Otdnung Le der S8 356, 360 der Militärstrafgerihts- erlär® der Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig

lSruhe, den 18, November 1908, Gericht ‘der 28, Division.

[68499]

Garnison Ulu. Fahnenflucchtserklärung und Beschlaguahmeverfügung-

Fn der Untersuhungssache gegen den 21 Fahre alien, am 3. 8. 87 in Nürnberg geborenen, zuleßt in Mergentheim wohnhaften SwWlosser, Nekruten vom Landwehrbezirk R E

auer, wegen Fahnenflucht, N 69 ff. Ves Militärftrafgeseßbuchs sowie der $$ 356, 360 der Militärstrafgerichtsordnung der Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig erklärt und sein im Deutschen Reiche befindliches Vermögen S Bela S 608 « ocrem , E K. W. Gericht der 27. Division. 68436] » K. Siaatsautvaltschaft Ulin. z Die 1E oesenven Wehrpsflichtigen : 1) Ri$ard Benz, Bierbrauer, geb. den 7. Fe- bruar 1885 S B Sa :-O.-A. Münsingen, zuleßt ft in Bremelau, 5 wt Ehrislian Hugo Fritz, Bäder, geb. den 95. September 1886 in Steinenberg, O.-A. Schorn- dorf, zuleßt wohnhaft in Boll, O.-A. Göppingen,

3) Albert Feller, Maschinentehniker, geb. den 6. Februar 1886 in Laupheim, zuleßt wohnhaft in Laupheim, ‘August

o Frank, Kaufmann, geb. am 14. Augu 68 Pn ee O-A. Münsingen, zuleßt fich aufbaltend in Butteohause,

5) Albert Göpfert, Etuisarbeiter, geb. am 95. Februar 1889 En O.-A. Göppingen, zu- legt wohnhaft in D b. den 6. März 1886

elmann, geb. den 6. März 188 ¿N ba, S Münsingen, zulegt wohnhaft in

Daplegen, fnedt, geb. den 16. März Lang, Hausknecht, g

1886 H doi eltenvot S en zuleßt

wohnhaft in Allmendinçen, O-A. CGhingen, ¿

1s Wehrpflichtige in der Ab-

arden Pesd dieltte in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne N das Bundesgebiet verla}en A a: militärpflihtigen Alter fh Pt ergehen gegen On E N ‘G-B. Dieselben werden auf

140 Absatz 1 Nr. 1 Mittwoch, deu30. Dezember 1908, Sa r

8 K. 9 Uhr, vor die 1. Strafkammer de

Sri Ulm zur Hauptoerhandlung deloriben Be unentshuldigtem Ausbleiben werden a S Ei Ritt Straf es die der An- den zuständigen Kontrollbehörden d alta

{68431]

flage zu Grunde liegenden Tatsacen Beschluß der | T

ärungen verurteilt werden. Dur II. Steasfauimer des K, Landgerichts Ulm vom

ô1. Mai 1908 und 12, November 1908 wurde zur

Deckung der die Angeschuldigten mögli@eweise treffenden höchsten Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens gemäß $ 326 (St.-P.-O.) das im Deutschen Reich befindlihe Vermögen der sämtlihen Ange- \{uldigten mit Beschlag belegt bis zum Betrag von 1000

Ulm, den 18. November 1908. Staatsanwalt Krimm el. [68435] Bekanntmachung.

Die gegen :

1) Bodenreiter, Marie Heinri Franz Josef, geboren am 27. Mai 1885 zu Markirch,

2) Bodenreiter, Mathäus, geboren am 20. Sey- tember 1887 zu Markirh, wegen Verleßung der Wehrpflicht, durch Beschluß hiesiger Strafkammer vom 7. Mai 1908 angeordnete Vermögensbescchlag- nahme in Höhe von 1060 46 ist durch Urteil der- selben Stelle vom 8. Juli 1908 aufgehoben worden.

Colmar, den 18. November 1908,

Der Kaiserlihße Erste Staatsanwalt. [68430]

Die gegen den Kanonter d. L, Heinrich Richard Paul Wolf aus dem Landwehrbezirk 11 Dreéden erlassene Fahnenfluchtserklärung wird aufgehoben. Vergl. Nr. 218/08 R.-A.

Dresden, am 17. November 1908.

Königl. Sächs. Gericht der 1. Division Nr. 23, [68475] - i

Die unter dem 2. November 1908 gegen den Wehrmann Theophil Apostel aus dem Landwehr- bezirk Beuthen O.-Schl. erlassene und in Nr. 262 sub 63 683 des Oeffentlihen Anzeigers des Reichs- anzeigers veröffentlichte Fahnenfluhtserklärung wird hiermit aufgehoben.

Néifse, den 19. November 1908.

Gericht der 12. Division. [68434] Vekanuntmachung.

Die durch Beschluß der Strafkammer des hiesigen K, Landgerichts vom 26. September 1906 angeord- nete, in Nr. 237 des Reichsanzeigers yom 6. Oktober 1906 veröffentlihte Vermögensbeschlagnahme gegen Mathias Harlepp, geboren den 24, April 1881 in Westhausen, ist ausgehoben worden.

Eitiraßburg i. E., den 17. November 1908.

Der K. Erste Staatsanwalt: Hasemann. [68433] s K. W. Staatsanwaltschaft Tübingen.

Die gegen Karl Jaifßle von Neckartailfingen wegen Verleßung der Wehrpflicht am 12, Dezbr. /902 verhängte Vermögensbeschlagnahme wurde dur) Beschluß der Strafkammer * des K, Landgerichts übingen vom 10. d. M. aufgehoben. i Den 18. November 1908.

Staatsanwalt Heller.

2) Aufgebote, Verlust: u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[68379] Zwängsversteigerung.

Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft, die in Ansehung des- in Berlin, Sebastianstraße 5, be- legenen, im Grundbuche von der Louisenstadt Band 33 Blatt Nr. 1723 zur Zeit der Eintragung- des Ver- steigerungsvermerks auf den Namen 1) der vers ehelihten Frau Marine-Feuerwerkskapitänleutnant Bertha Neumann, geb. Fricke, in Charlottenburg, 2) der verwitweten Frau Agnes Wudtke, geb. Frie, zu Pankow, 3) der verebelihten Frau Musiklehrer Kuyke, Clara geb. Fricke, zu Berlin, Polizeileutnants Dskar Fricke daselbst, 5) der- ver- eheliGten Frau Fabrikant Hedwig Schahtmeyer, geb. Frie, daselbst, 6) der Deszendenz des Kauf- manns Conrad Fricke daselbst, zu 1 bis 6 zu je 1/6 ideellen Grundstückéanteil, eingetragenen Grund- stücks besteht, soll dieses Grundstück, bestehend aus a. Vorderwohnhaus mit rechtem Seitenflügel und unterkellertem Hof, b. aus Querfabrikgebäude, am 15. Januar 1909, Vormittags 10 Uher, dur das unterzeihnete Geriht an der Gerichts-

stelle —, Neue Friedrichstr 12/15, i Nr. 113/115, Ill (drittes Stockwerk), A

werden. Das Grundstück is in der Grun s mutterrolle naer Bescheinigung des Ketastereata vom 7. Oktober 1908 bisher nit nachgewiesen und. unter Nr. 10622 der Gebäudesteuerrolle bei einem jährlihen Nußungswert von 10 340 6 mit 3454 zur Gebäudesteuer veranlagt, Der Ver- steigerungsvermerk ist am 9, Oktober 1908 in das Grundbu eingetragen. Es ergeht die Auf- forderung, Rechte, soweit sie zur Zeit der Ein- tragung des Versteigerungsvermer?s Grundbuche nicht ersihtlich waren, spätestens im Versteigerungstermine vor der Aufforderung zur

gabe von Geboten anzumelden und, wenn der aragileller widerspricht, glaubhaft zu machen, N genfalls sie bei der Feststellung des geringsten E ots niht berücksichtigt und bei der erteilung es Versteigerungserlö\ses den übrigen Rechten nah- geseht werden. Diejenigen, welche ein der Versteigerung entgegenstehendes Net haben, werden aufgefordert, e der Erteilung des Zuschlags die Aufhebung oder einstweilige Einstellung des Beriabrens herbetzusühren, widrigenfalls für das Recht der Versteigerungser[5s

an die Stell 85 K. 16d, 03 e versteigerten Gegenstandes tritt.

Berlin, den 9. November 1908, Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt, 85.

aus dem