1842 / 59 p. 2 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

lands wenigstens zuführen.“/ (Be

Nach einigen a Debatte wieder au nâchsten Abend vert

London, 23. nig bleibt wie je

chlehte Jahre t cinmal mehr das mühsam erzwungene Quan- Aushülfe vom Auslande her sey Nun freilich babe Sir Robert Peel einen Unter- fortwährender und nur im Falle der Noth |attfin- igkeit vom Auslande statuirt; er aber (Herr daß man hier gar keine Wahl von der fortwährenden Abhän Nutzen erwarten dürfe, da der fortwährend vom Auslande her das Ausland seinerscits veranlassen werde, fort- während Britische Fabrikate zu nehmen. Abhängigkeit vom Auslande in Bezu bedurfnisse auch die politische Unab werde durch die Erfahrun sagte der Redner, „fan Getraide statt; sie betru

träten dann aber wieder

tum erzielt, ungersnoth unvermeidlich. schied zwischen dender Abhängig ley) sey der A vielmehr nur

habe , d man eit vom Auslande des Getraides

Die Behauptung, daß die die gewöhnlichen Lebens- gkeit des Landes gefährde, ¿Im Jahre 1810 z. B.//, die bis dahin grdßte Einfuhr von /600,000 Quarter, von denen 800,000

244

os e an keiner Bemühung, fehlen, dasselbe herbei-

ndéren Verhandlungen wurde die Korngeseß- fgenommen und um 12 Uhr abermals

ebr, Dér Hof wird vermuthlih noch zwei righton verweilen, wenn die Witterung so l ßt, und dann nah Windsor zu rinz Albrecht hat dem zu Brighton bestehenden Zwei esellschaft zur Bekehrung der Juden 100 Pfd.

Vor“ dem Schaßkammergerichte wurde am Donnerstag ein verhandelt, der so viele Neugierige herbeige Es handelte

überfüllt war.

ahr 1810 aber war das Konti- anze Saal

aus Frankreich kamen. geschraubt, und Bona-

nental - System auf die hdchsie Hdhe l : parte hatte seinen Bruder Ludwig abgeseßt, weil derselbe in seiner ganzen Strenge durchführen ungen ungeachtet, die gerade aus dem egen England hervorgingen , wurde

Bank von

land nicht jenes System in wollte; aber aller dieser Vorkehr Geiste des tddtlichsten Hasses

11,000 Pfd. St. auf Scha6kammerscheine,

des Schaßkammerschein - Betruges von Seiten der England gegen den Fonds-Mäkler Tomkins erhobene Leßterer hatte nämlih im September von der Bank ein Monat geborgt und als Sicherheit 11 fd., hinterlegt.

jeden zu 1000 lauf des Monats forderte die Bank

en Konzessionen irgend einer Art ge-

leßteres doch zu feinen politis a aus Ame-

zwungen, sondern erhielt seinen Getraide-Bedarf nicht etw rifa oder anderen der Kontinental - Sperre nicht unterworfenen Län- dern, sonderu gerade aus den Gegenden, welche der Botmä des Feindes unterworfen waren. // Maecauley zu einer ren und dauernden

Schließlich ermahnte könne, ihr

ründlihen Erledigung der Frage im wah- der ärmeren Klassen, da der fort- dauernde Zustand der Aufregung, in welchem sich dieselben be- fänden, zu den gefährlichsten Folgen führen könne; besonders warnte sien, deren fortwährende Stdrung aller gegen die erichteten Versammlungen er nur aus dem Streben der laubte, die bestebenden eseßgebung des Landes

selben Úberla ler die acht und Compagnie aus dritter

le erst wenige Tage, als der E Die ahe S@oins wurden zur Präfung ins Kontroll:

A esandt, als falsch befunden, und an die Bank von E de, E age vergeblich den Betrag derselben von Tomkins in Güte zu erhalten suchte und ihn daher bei dem Schab- Fammergericht wegen der 8000 Pfd., nebst 343 Pfd. Jneeressen und Kosten, belangen mußte. val, die betreffenden Kontroll-Beamten der als Zeugen vorgeladen waren, erklärten die ihnen vorgelegten Scheine fúr gefälscht, und die Jury fällte, da die Zdentität der Schaßkammerscheine nicht beskritten wurde, ihren Ausspruch zu Gunsten des Klägers, dem vom Gerichte 8343 den - Ersaß zuerkannt wurden. Jury bemerkt, daß der vorliegende Fall mit den Ansprüchen der schuldlosen. Jnhaber gefälschter Schakkammerscheine an die Regie- rung nichts zu thun habe, indem Herr Tomkins, wenn er auch jeßt verurtheilt werde, unbenommen bleibe, seinerseits von der Re- Schadloshaltung zu verlangen, wenn er sich als unschul- Er (der Richter) bezweifle jedoch, daß die Regierung zu solcher Entschädigung geseblih verpflichtet sey, obgleich vielleicht andere Rücksichten sie zur

er vor den Charti Korngesebe Häupter dieser Partei erklären zu kdnnen Korngeseße als einen faulen Fleck in der 1 beizudehalten, der binnen kurzem die Fäulniß weiter verbreiten müsse, so daß endlich die bestehende Verfassung selb| untergraben werde und die Charte des Volks an ihre Stelle werde treten können. Die Maßregel Sir Robert Peel’s aber sey keine solche, welche die Frage definitiv zu ordnen geeignet scheine. „Nach des ehrenwerthen Baronets ‘/; sagte Herr Macaulay, „ist se eine Maßregel, die temanden gefällt, die Niemand verlangt hat, fúr die er von Niemanden Dank ärndtet, eine Maßregel, welche den Handels- Verkehr nicht ausdehnt, dem Nothstande nicht abhilft , deren Zweck dahin geht, gewissen Betrügereien zu steuern, von denen er aber nicht weiß, ob sie begangen worden sind oder nicht, eine Maßregel endlich, welche den Getraidepreis auf eine gewisse Summe daß er jedoch den Grund dafür anzugeben vermag, weshalb derselbe sich so fixiren soll. Dem Prinzipe na t Na regel des sehr ehrenwerthen Baronets, und dem Prinzipe nach billige ih den Antrag des ehrenwerthen Mitgliedes für Wolverhampton err Macaulay , daß er si der Abstimmung enthalten werde, da er nicht für die pldyliche Auf- hebung des dem Ackerbau bisher gewährten Schußes stimmen kdnne,

eigencr Abschäßu nichts ordnet, die

fixiren soll, ohne bin ih daher gegen die Maß-

E E Mera E

esißer ausweisen könne.

(Villiers).// Dessenungeachtet erklärte

pal:Garde wanfte, und daß auf ‘den Mut und des bewaffneten Pöbels weni zusammen in den Palast und übe welche unverzüglich angenommen wurde, ein neues Ministerium: Herzog von Terceira ; Minister que; Marine- und Kolonial - Minister, Ministerien der Justiz, der Finanzen und vorläufig unbeseßt. mistish dem Minister des stisch dem der Marine des Krieges übertragen, Palmella?’s Ministerium abgedankt habe Verwaltung gefolgt sey, tembrisken alle Hoffnung verloren, und bewasfneten Matrosen, welch rasch ausrissen.

Die neuen Minister lichen Entschluß aus, die C ihr erster Schritt aber

der Ungarischen Sprache upisduetiveett “Mnássen Ungarisch auch der Landt soudern auch in den mit u unterhaltenden ntationen an Se. lichen Anvocations- an den Landtag die Königl. Verordnungen, l, Hofe und den erwähnten en in Ungarischer Sprache ab- n diesem Vaterlande mschriften haben. 4) Alle in der Nation statthabenden Gerichts- owohl in den ofolle und sonstiger S Majestät gerichteten nicht ausgenommen, Sprache bedienen. Artikel 31, vom Fahre rrespondenzen mit den JFurisdictionen Ungarisch oder Latein geführt werden duiglichen Reskripte und die Gubernial-Verordnungen auch an die Sächsische Nation in Ungarischer en werden. Ebenso werden die Korrespotidenzen der afel, des Thesaurariats und der Ungarischen und Sze- urisdictionen Ungarisch geführt werden. 6) Kommando, so wie die Ober -

h der National-Garde Uen war, so verfú re Abdankung, nigin ernannte riegs-Minister, n, Mozinho d’Albuquer- Oberst Loureiro. der auswärtigen Ange- wurde interi-

kerimistisch dem bekannt wurde,

mit dem Vor- einzubilden, daß anderen Lebens-

fingen, ihr Jnteresse niht mehr so gan theile der Grundherren verwebt zu halten und mit einer erleichterten Einfuhr von Getraide und und gar unmöglih würde, Diese Reac- st- Cornwall praktish bewährt, wo der ßten Wahl nicht gewagt reten, auh nur als Kan- vor furzem eingetretenen Erledigung

andes is das Jn-

entweder in Folge der

n ie R aci n die,

regeln in Ruhe abzuwarten ossen hatten, Hier in London

nichts welche in den meisten Fabrik-Orten en auch noch feine auffallend große Ver- aber die Versammlungen sind selbs hier jedem Kirchspiel oder sonstigen polit worin diese Riesenskadt mit ihren e Einwohner zusammen,

wurden zum größen Theile durch Bei- Professoren zusammengebracht, das Fehlende Das Denkmal wird nah Schaubert entworfenen und vom gten Plane în einer nah antifer Weise stehen, eine Höhe von 37 pentelischem Marmor ausgeführt ie Marmorblócke liegen bereit , en in diesen Tagen an den Min- ben werden, und somit haben wir in wenigen Monaten vollendet an

unter einander und mit den i dep a Peets stag a e eyn. t nur in der Abfassu dem Kbniglichen i onferenzen u M R itionen, / Tifeten Reden und Insinuate, so rivilegien und son asterien fommen gefaßt seyn. Alle eprägten Münzen wer itte der Ungarischen u ühle, Congregati der Abfassung an die geheiligte ausschließlich die Sächsische 1791 beruhende S Difafferten s n. en nach Abschluß

Sprache erla

w. ieser Sprache wird sich

der Protokolle, chtigten Co N, E D enen.

die vom Königl.

der König dem vom Ministerial - Rat Könige genehmi teten Grabsâule

mitteln der Landbau seiner Chatulle. tion hat sich bereits C. Lemon, welcher bei der le Bezirk, den er vorher vert didat zu erschéînen, bei der

Bei den Kon teresse an der Debatten, die

eel’s Maß etäáuscht finde en wilden Bewegungen, vorgehen und wir ha sammlungen gehabt ; äufiger; in oder künstlichen Abthei städten zerfällt, kommen gegen alle Getraide-Geseße aus und la Meinung durch Bittschriften wissen.

Präsident und K

des “n j Jnner mit Ornamenten be

von der Basis haben und in Geld, so wie d r:Arbeiten werd Verding gege é das Monument seinem Plate stehen zu sehen,

hatte, in dem

groben Marmo deskfordernden in die Aussicht,

ewählt wor menten in allen Theilen des L Sache offenbar im Steigen, darüber im Parlamente

und das dritte i den Ungarische e in

Szeklischen Sbecdssen si den Cartistische

Bing wer fúr e Sep- on Sr. mal da die wenigen Truppen Bert e noch auf ihrer Seite standen,

ga i leibt der auf den Ge Nation ble demzufolge die

Der Ausbau des Kölner Doms.

Bei der immer lebhafteren Theilna den Gränzen unseres nähere Kathedrale zu Köln tionalen Gemeinsinnes în Deut es an der Zeit seyn,

sprachen beim Amts - Antritte den feier- onstitution von 1838 aufrecht zu halten, war der Widerruf aller von ihren Vor- gângern ausgegangenen Ernènnungen im Civil und Militair und ntwaffnung des Pöbels, Graf das Antas; ehe er aber ans meisten ihre im Arsenal empfan (17 Thaler) das Stück verkauft.

quartier der Septembristen auf dem ihnen den Befehl der Königin zum Aus

che fich auch außer Ausbau der lpunkt na- richt, dürfte ellung dessen tscher Kunst ist, den füh- s zu fassen, onnen wurde,

n Vaterlandes zeigt, so daß derselbe ein Mitte chland zu werden versp nach amtlichen Quellen eine Darst was seither schon für dieses Denfmal Deu ehen und auf welche Weise es möglich geworden edanken von der Fortsezung des Riesenwerke Mitte des dreizehnten Jahrhunderts beg sechzehnten Jahrhundert aber geruht hat.

sprechen sich en das Parlament ihre Fast überall wird dabei die rfen, wie das Parlament auf rechtlichem Wege zur zu zwingen sey, wobei denn rung der Steuern und Enthaltsamkeit von

oder der Accise unterworfen sind, gesprochen League, besonders der bekannte iden Smith, finden

Gegen Ab- errn Tomkins zur g des Vorschusses auf, Erlóste aber nur drei der hinterlegten Schaß: seine aus und erklärte der Bankf, daß er die übrigen jeßt nicht also zu ihrer Befriedigung die Verwerthung der- en müsse. Die Bank verkaufte darauf durch ihren Mäk-

chaßkammerscheine, welche das Banquierhaus Coutts Dies besaß

der Befehl zur Leßtere Úbernahm Vollziehen kam, hatten die enen Flinten um 2 Crusados Graf das Antas im Haupt- e eintraf und

en mit der Zu-

as General- N e o Micden Se SRRLLOE- gischen Regimenter, werden sowohl mit dem Königlichen Gubernium, a ischen und Szeklischen Jurisdictionen Ungarisch korrespon- mitden 1 ge Lande siebenten Mörmiscd E B Al

rage aufgewo dachgiebigkeit ufig von Verwe ingen, welche Zd

Agenten der

armo-: Pla das um die

evangelish- einanderge

e an sich brachte.

haß

Ibätlgfeit

Vereinigung mit den Chartisten als artei, Er

und er fürchtet,

én Behörden

n; Unitarischen, unirten und nichtunirten kirchlich ses Gesehes,

it den weltlichen gleih nah Publication die von Abschluß dieses Landtags ge- thre Matrikular- Bücher und son- irkulirende Schriften Ungarisch abfassen. der der Ungarischen te zugelassen werdet.

Bald nachdem

Preußen den Besiß der Rhein-Provinz in ih- rem gegenwärtigen

fam auch die Bauangele-

Der Ober-Bürgermei- eine Bittschrift welcher derselbe en Mangel der Eine große Zahl von

sicherung Úberbrachte, daß die be halten werden solle, zerstreuten sie gen des 10, Februar wurden alle Gegen Mittag san fleidete Männer vor dem Rathh Der Magiskrat entwar Königin, worin es hieß,

stehende Verfassung aufrecht er- sih in aller Ruhe. Am Mor- Barrikaden der Septembristen melten sich 50 bis 60 ause und liefien die Car f sogleih eine Bittschrift an die ungeheure Volksmenge unter

ein- Betrug entdeckt en ein, regen an und leiten, damit die zerstreute auf einen einzigen Mittelpunkt zusammengedrän warnt besonders gegen eine oder irgend einer anderen politischen der Sklaverei

erzwungen worden ;

Umfange angetreten, genheit des Kölner Doms zur Sprache. ster der Stadt richtete unter dem 2, März an den Ober-Präsidenten der Rhein-Provinz, in den gefahrdrohenden Zustand des Doms und d Mittel zu Abhülfe dieser Gefahr darstellte.

tereinander aber in 10 redet; Dar aas nuerhalb des Lande ige i edahten Term

niedergerissen.

die Abschaffun

chung von Polici n an soll Keiner,

Sprache unkundig is, zu einem kirchlichen Am

Lord Monteagle und Herr Perci-

en, caeteris - Lutherischen sischen Geists

Bis dahin sollen die der Ungarischen Sprache K

die Religionslehrer, welche Vorzug haben.

Steuer arbeiteten,

jeßt so thâtig gegen die Getraide- Balken des Da

und besonders die Frauen, würden sich

iehen, sobald ihr Streben einen politischen Charakter ann nzwischen jedoch erhelle aus vielen Nachrichten aus den daß die Mittelklassen den Arbeitern immer n nicht wohl zu zweifeln ist, neben der Aufregung

insbesondere be- hohen Chores in enblick den Herabsturz, mettern mußte, befürchten ließ.

sterien des Jnnern un n, wurde durch Aller-

hes war von Fäulniß ergri fand sich das Gebâälf über den Gewölben des einem Zustande, daß es jeden Au diese Gewölbe zersch Antrag, welchen des nanzen bei Sr, Hochseligen Maje

seinen Fenstern laut nah der C um die Ermächtigung anhalte, proklamiren, Mit dieser Bittsch Palaske und úbergab sie der daß sie bereits auf den Rath ihrer

stellung der Carta von 1826 und Einb

l Utiter den Säch

irhenbehörden und den in Ungarn wohnenden S lichen kann die Correspondenz weiter fort in ihrer Mutterspra führt werden. 8) Die in der Mitte der Sächsischen Nation b nommen, werden sämmtliche Lehrgegenstände in Instituten des Landes, worunter auch die militairi-

arta schreie, und daß er demnach dieselbe in gebührender Form zu rift ging der Magistrat nach dem welche ihm erwiederte, inister ein Dekret zur Her- erufung der Cortes auf den

chaßfammer, welche aribus den

vinzialstädten

treten, so da den Schulen aus

allen Erzichungs- halb die Mini

fd. St. Scha- stât machte

Der vorsibende

fälschten Scheine veranlassen könnten.

vielmehr den Zoll allmälig entfernt wissen möchte.

Herr C. Buller suchte unter Anderem die Behauptung zurü: zuweisen , daß der jeßige Nothsiand gus der übermäßigen Production von Fabrik-Erzeugnissen hervorgegangen sey; es sey nur \o viel pro- duzirt worden , meinte er, als die disponiblen Kapitalien und die disponible Händearbeit gestattet habe; dagegen aber solle man be- denken , daß seit 1821 die Bevölkerung um 4 Millionen zugenommen

der Ackerbau keine

was sie schwerlich ‘verniocht n rere i den hiesigen Blättern mitgetheilten Schreiben aus Afghanistan ohne Datum wird erzà lungen der Britischen Armee fi ‘in der dem General Elphinstóne R und die Stadt,

Bresche geschossen“ wörden, er

habe, und daß für diese vermehrte Bevölkerun Beschäftigung und auch keinen Unterhalt geliefert habe, dieselbe viel- mehr ganz den Fabriken zur Last gefallen sey. auch Herr Buller aus Rücksicht auf die dem Ackerhgu auferlegten hesonderen Lasten und die wohlerworbenen Rechte desselben nicht für Herrn Villiers Motion stimmen zu können, vielmehr cinem festen mäß gen Zoll den Vorzug vor gänzlicher Aufhebung des Zolles geben u müssen. y eie Rice, der ebenfalls für einen festen ZoU ist, erklärte den Antrag des Herrn Villiers geradezu für gefährlich.

Dagegen äußerte sih Herr Wakley dahin, daß eine solche Maß-

Uebrigens erklärte

nicle findet das Urtheil der Jury in dieser Sache ganz in der Ordnung, bedauert aber, daß ‘man den Kontroll - Beamten nicht die echten und die gefälschten Scheine durch einander gemischt vor- gezeigt und sie aufgefordert habe, beide von einander zu sondern,

die Abschaffung aller Getraide-Geseße werde sich auch eine kräf: für eine neue Unterhaus-Reform organisiren. Das während seine Gegner enigen aus dem Kaufmanns:

en zu verstehen sind, in Ungarischer Sprache vorgetragen werden. Q Bezug auf die Schulen der Unirten tritt dieses Gescß erst 10 ahre nach der Publication in Wirksamkeit,

Portugal.

Lissabon, 14, Febr. man, daß die Königin den von t aufgest edingungen ihre Zustimmung ertheilt und ein Ministerium gebildet hatte, an dessen Spiße der Herzog von Palmella als Mi- ster:Präsident und Minister der auswärtigen Angelegenheiten skand; Bandeira, ein Ultra-Septembrist, war Kriegs-Minister, Magalhaes Minister des Jnnern, Atoguíia, ein abtrünniger Cartist, Marine- Minisker, Soure Justiz-Minister und Avila interimistischer Finanz: Die erske Handlung des neuen Kabinets war, daß es den Herzog von Terceira des Truppen - Befehls in der

höchste Kabinets-Ordre vom erforderlihe Summe als Vors den demnächst zu ermittelnden

10, Juni erlassen habe. niskern gegengezeichnet u 10, Februar datirt ist, ¿Nach Ansicht des Beri Ucberzeugung, daß der Au Sicherheit zu sorgen, geru Carta von 1826 als das G Gemäßheit dersel

Dies Dekret, welches von den drei Mi- nd aus dem Palaste Necessidades vom lautet folgendermaßen :

chtes meines Minister-Raths und in der enblick gekommen ift, für die dfentliche e Jch, zu erklären, daß die constitutionelle rundgeseß des Staates in Kraft ist. daß die außerordentlichen Cor- e gewählten Deputirten, mit n, erscheinen sollen.

(Unterz.) Die Königin.//

f verkündigten Königliche Salven der Forts und Jedermann die Annahme der Carta. Jm Opernhause, das

Mai 1817 die nah dem Anschlage bewilligt, zur Erstattung aus eigenen Fonds der Kirche. Die ergab aber, daß die einst sehr bedeutenden Güter der tentheils während der Fremd veräußert worden, daß es aber gänzlich n Franfreih irgend eine Reclam enige, was der Kirche noch verb kfurrenten Ausgaben nicht hin, geschweige fende Reparatur des Baues, für dessen hunderten nicht das Geringste geschehen man das herrliche Monument nicht seinem S wollte, die Nothwendigkeit hervor, aus Staats- zu keine Verpflichtung vorla

tige Aufregun

chlimmste für das Ministerium is, daß, so außerordentlich thätig sind, diej i, stande, welche es mit demselben halten und fürs erste auch mit den vorgeschlagenen Modificationen zufrieden sind, es noch nicht ewagt haben, oder es nicht wagen dürfen, diese ihre Zufrieden: eit dffentlich auszusprechen. Z

Inzwischen drängen manche Mitglieder des Unterhauses die Minister und wollen ihre sonstigen das Armenwesen u, s. w. sie haben mit einem mit der Sprache heraus,

Ermittelun Kirche grd herrschaft eingezogen und an Beweismitteln fehle, ation einleiten zu fönnen. lieben war, reichte für die denn für eine durchgrei- Erhaltung seit 3 Jahr- Es trat also, falls chicksale úberlassen ( Fonds, wiewohl da- g und hauptsächlich der Gesichtspunkt

erald.) Am 7. Februar Sa da Bandeira aufgestell-

lben Carta verfüge Jch, tes am 10. Juni zusammentretèn und di

ezahlung der ge- C den ausgedehntesten Vollmachten versehe

lâne, wie über den Tarif, offenbart wissen; aber diese denken,

ufregung genug, und wollen nicht ur so viel versicherte Graham, sein g zur Erneuerung der Armen-Kommission werde viel mehr estehen,- dies verrâth

Bald darau der Kriegsschiffe

Minister geworden, war die Stadt sehr kümmerlich illuminirt.

aben -würden,

f

rief des Obersten Dennie, der schildert die Lage dieser in Dschella

ingend nothwendig sey, wenn das jet im Lande vorherrschende politische Fieber nicht in cine gefährliche Krisis ausschlagen solle, und hielt dann einen sehr langen und lebhaften Vortrag über die Dring- lichkeit einer durhgreifenden aberma in welchem das Fnteresse der großen treten sey, während es dem Volke an fast aller Vertretun

Den Beschluß der Debatte machte Herr Mun$, na sicht Sir Robert Peel die Zügel der Regierung gar nicht hätte er- greifen sollen, wenn er keine besseren Vorschläge zu machen hatte, und der zugleich die Meinung äußerte, daß ohne eine gründliche Reform in dem Geldwesen des Landes eine Reform der Korngeseßgebung kei- nen Nutßen bringen werde.

Auf den Antrag des Herrn J. Crawford wurde alsdann die

Debatte auf den folgenden Abend vertagt.

igen Reform des Unterhauses, Hrundbesißer viel zu stark ver-

Sißbung vom 22. Februar. wieder eine große Menge von Bittschriften um Aufhebung der Korngeseße Überreicht war, fragte Herr Hin dley den Premier: Minister, ob mit den nordischen Großmächten eine Verhandlung úber die Anerkennung der Spanischen Regierung stattgefunden habe, und ob Aussicht auf diese Anerkennung vorhanden sey, Hierauf erwiederte Sir R. P

Unterhaus.

Sohne eine Legat von 560,000 Pfd., einem

enor-Square in London geerbk.

e eine einfahe und

Es is nicht leicht, auf eine solche Fra Antr p y s iese Gelegenheit er-

kurze Antwort zu ertheilen. Jch will jedoch

essen Benußung der Wittwe zusteht:

greifen, um zu erklären, daß Englands Politik in Bezug auf Spa- nien vollkommen einfach und ofen is, und daß wir nicht das Ge- | Es is der cifrige Wunsch unserer g - Spanien als ein glückliches, mächtiges und unabhängi- von allen fremden Mächten. (Hört!) wenn es sich eines gedeihlichen Zu- denn wir sind volllommen überzeugt, daß keine

ringsie dabei in Rückhalt haben.

schon in zwei Sißungen be und so dringend auch Peel sei nen Vorschlag zum Gese

u schen, Wir blicken D c. nonen

siandes erfreut, Verzögerun

5 London, 22, Febr. Herrn Villiers Vorschlag, obgleich

als ein Zahr umfassen. Man muß Muth von ihrer Seite, indem sie en Unterstüßer im Unter rer Partei In Bezug auf neuen Vertrags für die

Pedro’s Hymne gesun- 3000 ‘Cartisten mit Fackeln und ps, welches die Hymte spielen mußte, die Stra- gin in der Oper erschien, sind alleFreudensbezeigungen, die größtentheils an dieser men. Aus Furcht vor Plún- viele Ladenbesiger ihre Là- Ein Dekret vom 12ten d. zur Feier der Her- estgeläute und Artillerie-Salven, öffentlicher Freude, stattfinden

mit Cartistken angefüllt war, wurde Dom gen, und nachher durchzogen 2 einem Musik-Cor Am nâchsie wiederholte sich der Au welche Seitens der B friedlichen Revolution gar keinen Theil nah derung durch den Pöbel hielten jedoch den die lezten Tage über geschlossen. befiehlt, daß heute, morgen und úbermorgen stellung der Carta Zlluminationen, F so wie berhaupt alle Bezeigungen sollen; die Masse der Bürger wird sich aber wenig dabei betheiligen. Heute wird in der Kathedrale ein Tedeum gesungen und darauf große Cour bei Hofe gehalten. Graf das Antas geht heute auf einem Englischen Dampfschiffe nach Cadix; die Septembristen er- klären ihn allgemein für einen Verräther, und er fürchtet wahr: scheinlich, ermordet zu werden, wenn er hier bliebe. gegangene telegraphische Depeschen zeigen der Regierung an, daß die Truppen zu Abrantes, Elvas und Evora sich sämmtlich fúr Costa Cabral hat der Regierung ange- zeigt, daß er, sobald er die Lissaboner Vorgänger vom 10, ver: nommen, sogleich seinen Truppen befohlen habe, in Coimbra Halt zu machen. Es scheint demnach, daß sie nicht hierher kommen, sondern nah Porto und von dort nach ihren verschiedenen Sta- tionen zurückehren werdêëü.

Griechenland.

Die Ernennung Maurokordato’s zum diesseitigen Gesandten in Konstantinopel ist nun auch offiziell be- fannt geworden, und er wird, wie man vernimmt, in wenigen Tagen sich auf seinen Posten begeben, da seine Anwesenheit da- selbst bei dem jeßigen Stande der Dinge und angeknÚÜpften Unter- handlungen von wesentlichem Nußen | j Endresultat noch keinesweges erzielt worden is, so is man doch im Allgemeinen über den Ausgang beruhigt; einige noch obwal: Schwierigkeiten möchten wohl durch Maurokordato's Anwe- enheit in Konstantinopel, s0 wie durch die Mitwirkung des neuen

der Kunst und der Achtung tete, möglichst für die Abwehr des na demnächst aber auch in der Bevöblfe Rheinischen, die Stimmung für die erwecken und zu nähren. Der Reparaturbau trat sich hauptsächlih auf den vollendete Theil des Ober- Bau-

vor dem ehrwürdigen Alterthum lei- hen Unterganges zu sorgen, rung, und insbesondere der

Erhaltung der Kathedrale zu

te und dem Grafen Bomfim, der in Elvas war, dies Motto, fdereris: Zugleich erhielt Vasconcellos den Be- fehl über die Brigade, welche aus den Marine-Soldaten und der Munizipal - Garde gebildet werden sollte, und Graf das Antas wurde an die Spiße der Division gestellt, welche man gegen die Cartisten von Porto abschicken wollte. Ferner wurde der Präsi: dent der Civil : Polizei, Gamboa, abgeseßt und sein Posten dem Ultra-Septembristen Grijo übergeben. Hierauf erließ die Königin auf Andringen der Minisker an den neuen Polizei- Präsidenten daß er alle Mannschaft des Arsenal - Corps aufgehobenen Bataillone Mannschaft

ierin niht nur eine ause, sondern au fast alle

ie Zurückhaltung der Ratification des Unterdrückung des Sklavenhandels, dem die anderen Großmächte ratifizirt, verweise ih Sie Unterredungen, welche gestern Abend în beiden So höflich man sich auch dabei ausdrüdte, bemühte, den Franzosen ihre Übertriebenen flar ging daraus hervor, daß man unter allen ie im Kabinet für unverantwortlich Weltfrieden ist es dabei, ühere Verträge,

lt, daß zwei Abthei-

âhe von Kabul unter ihrer sonsti

Journale i n Abend, wö*die Köni úrmt hätten; das 44ste Britische tritt, d dies Infanterie-Regiment, Über die Ermordung der Britischen Offiziere, welche das Signal zur Empörung stúrmung der Stadt alle Kuzzilba h ( eines anderen Afghanischen Stammes haben über die Klinge sprin- n lassen. Ein vom 5. Dezember aus Dschellalabad datirter ade Sale gehöre, chlossenen Brigade ebenfalls günstiger als die leßten Nachrichten; die Befest werke waren hinreichend verstärkt, um jedem Angriffe der nen Troß bieten zu können, Lebensmittel und Munition waren in hinreichender Menge vorhanden, und die Brigade rechnete bestimmt darauf, im Beginn des Monats Januar entseßt zu werden.

Die mit dem Packetschiffe „Alert“ eingetroffenen neueren Westindischen Nachrichten, die aus St. Thomas bis zum 26. Januar reichen, enthalten nichts von Belan gung des Gefechts der „Charybdis“, befehligt vom Capitain de Courcy, mit der Flotille Carmonas vor Cartagena und die Wegnahme einer zu derselben gehörenden Brigg. Jn dem Britischen Guiana herrscht große Aufregung in Folge eines Beschlusses der Pflanzer, den Arbeitslohn herabzuseßen.

Um den nothleidenden Fabrikanten in Paisley einige Arbeit zu verschaffen, hat die: Königin daselbst achtzehn Shawls bestellt. G Der at Cn mex bat ha E, Alien

ohne 80,000 . Jahres-Einkommen hinterlassen, de j L D G fd., dem dritten eines von 440,000 nfel ein Vermächtniß von 200,000 Pfd. Die

ittwe hat Güter in Yorkshire und ein Haus auf dem Gros: hirr und Juwe-

fd. hinterlassen,

nun sogleich ins Werk. , welcher befanntlih der allein Auf den Vorschlag der schickter Baumeister, der der Leitung beauf- durch den Regierungs - Bau- Gerüste geschlagen waren, ließ ufälligfeit näher ermessen, und man vermuthet hatte. Theile erneut werden, son- ßlih, das Dach des hohen bei dem Wiederauf- ei zu wählen, befindlichen kleinen Strebebogen stehenden Hâu- tenz es wurde

ab, erbittert, soll na

chen und auch die Häusern stattgefunden.

so sehr sich auch Brougham rgnisse auszureden, so arteien das

Deputation wurde ein ge Bau - Jnspektor Ahlert die höhere Aufsicht aber ancke geführt. sich der Grad und Umfang -der Ba zwar zeigte er sich viel größer, als nur mußten die Balken zum größte dern es erwies sih auch als unerlà Chors abzutragen, und zweckmäßig s bau fúr die Eindeckung statt des Schi dann war es nöthig, Thurm, so wie mehrere der Thúrmchen úber des hohen Chors herabzunehme ser und noch mehr die unte aber fein Theil abgebrochen davon zu nehmen,

Bei dieser beträchtlichen E bewilligten Se. Hochselige Maje Oktdre vom 21. Januar 1824 di Jahr erforderlihe Summe von hóthstdieselben auch die vorge\cho} niglichen Kassen zu übernehmen be seßung, daß nun auch die R an dem großen Unternehmen da zu sollte derselben zunächst Steuer und durch auszuschreibende Kirche dem wegen der ersteren zwischen dem Ob schof zu Köln das Nöthige

vom 13, April 1825 die Erh--

Sinne fesk, daß, wie es guch

1833 der National : Garde (7 ), aufgehobenen Auch úbersandte die Königin auf Anrathen der Minister an das Militair: Arsenal den Befehl, allen Personen Flinten zu verabfolgen, welche dieselben zur Ver- theidigung der Constitution fordern würden. Am nächsten Morgen fruh riefen die Trommeln überall in der Stadt zu den Waffen; her aber hatte eine Salve von 21 Kanonenschüssen aus der Citadelle die Bürger aufgeweckt, und Besaßung die Carta von 41826 proklamirt hatte. von diesem unerwarteten Begebniß eilten die Minister in den r Königin Maßregeln zur Unterdrückung Sie wollten, daß unverzüglich eine der Citadelle abgeschickt werde; dies wie sie sagte, Blutvergießen zu ver- Man beschloß daher, Piquets um das ihm alle Zufuhr abzuschneiden und es dadurch, ebensmittel hatte, zur baldigen Ueber- Dies geschah durch Abtheilungen des 30sten der Marine-Soldaten und der Munizipal-Garde. Die desertirte aber so schnell in das ganz entfernen und die Zugänc en Wein und Lebensmittel in Inzwischen hatten die Septembrist dbels, die Marine: Truppen, die nfanterie auf dem Carmo- dieser Partei bildeten eine Art heit, um sih Über die Maßregel

und der n

Bataillone

u der Bri

i arlament w abad einge

Ein Glúck für den zösische Regierung durch fi lossagen fann, fast eben so sehr in der der neue Vertrag sie gebunden haben würde,

bleibt es immer, daß die Franzosen gerade die haben, den ernstlichen Wünschen dieser Natio worüber auch die Amerikaner s{werlich durch Nachgiebigkeit werden gebracht werden können, weniger, weil sie sich dabei von den Fran erwarten. Kömmt nun noch sere Regierung sich weigert, die | „Creole“ befanden, auszuliefern, oder Entschädi ' ja, daß sie sogar Befehle nah B Sklaven, welche der Meuterei

derselben im ff daß die Fran- Erst als die von denen sie sich nicht

gebunden ist, als

Bedenklich jedoch sen Punkt gewählt n entgegenzutreten,

einverleiben solle.

Gestern ein:

es ergab sich bald, daß die den Úber dem Kreuz

und zwar um so Auf die erste

osen unterstúßt zu sehen achricht an sie, daß un- ch auf dem Schiffe ung dafür zu geben; t, diejenigen von und des Mordes Kolonialgeseß Mittel bietet, cht zu stellen), ebenfalls in im Oberhause alles die- erflârt haben, so dürfte ng finden,

als die Bestäti- n, weil sie die nahe

ren Gewölbe bedroh , ohne zuvor die genaueste Zeichnung

die Carta erflárt haben.

um- sich mit de der Empdrung zu berath cht zur Erstürmung wollte aber die Königin, um, hindern, nicht zugeben. Fort aufzustellen, da es nur fúr abe zu zwingen,

Mannschaft

teger, welche

ermuda geschick i rweiterung des Reparaturbaues

]ât durch Allerhöchste Kabinets- ch dem Anschlage 20,980 Rthlr.,

den ehemaligen beschuldigt sind (wenn anders kein sie rechtmäßig vor ein dortiges Geri Freiheit zu seßen ; und daß alle ses, als dem Britischen Recht Lord Ashburton einen stúrmischen Empf,

Deutsche Bundesstaaten.

Nürnberg, 21. Febr. Die ne terreise Sr. Durchlaucht des Fürste dahin zu berichtigen,

nachdem Aller- nen Summen ganz auf die Kö- befohlen hatten, in der Voraus- einische Bevölkerun ethâtigen werde.

durch eine

echtsgelehrte einen Tag L

© Athen, 3. Febr. ihren Antheil ie Gelegenheit de Kathedral- gegeben wer- -Práâsidium verhändelt

ort, daß man die Pi- e freilassen mußte, worauf die úlle nah dem Fort sandten. Tausende des bewaffne- unizipal- Garde und ei- laße versammelt, und die Häupter ur die dffentliche Sicher- ertheidigung ihrer Sache

An Silberge

en hat der Herzog einen Werth von 1 Million uliche Angabe von der Wei-

n Esterhazy nach London is daß derselbe wegen noch anhaltender Kränk- lichkeit sich veranlaßt fand, von Nürnberg aus die Rückreise nach Wien anzutreten.

eyn dúrfte. Obgleich ein enz und dem Erzbi worden, sebte eine Kabinet bung der Kathedral-Steuer in dem

rochen, is abermals vertagt worden; ttet, daß man ihn doch ohne weitere

die Opposition genei zur Aufregung fahren zu lassen. D

Macht, die es mag, im geringsien G land seyn föòunte.

elegen seyn lassen ihre Rathschläge und viel als möglich Stärke laubt unter d zeichen von \chnellem Fortschritt

erblicken, und sie hat allerdings d sie mit Schicklichkeit anwenden fo ropäischen Fesilandes, die drei g ierung in Spanien zu be

ner eigenen gerechten Vertheidigung besitzen Gegenstand der Eifersucht für Eng- unsere Regierung hat es sich an- bigen Spanischen Regierun ch die Ausübung ihres Einflusses so nd Festigkeit zu verleihen. C erung An- R tes und enigen Einfluß ange nnte, um die n E roßen Mächte, zur

änzlichen Einführ dner der beredtsamsten Ve regung fortdauere,

wandt, den erungen des Eu- nerkennung jener

in anderen Bisthümern herkömmli Sprengel des Erzbisthums gehörigen katho mäßiger, den Einzelnen, selb den Unbemit der Beitrag bei Gelegenheit der vorkbommenden S fen und Trauungen geleistet werde.

stimmt für die Bisthümer Münster, mäßigeren Beitrag umme von 3998 Rthlr. gewachsen und hat seit dem Rthlr. betragen.

der seit dem Jahr 1830 abge

von sämmtlichen zum lischen Gemeinden ein nicht bedrücken- terbefälle, Tau- Dieselbe Kabinets-Ordre be- Paderborn und Trier einen Diese Steuer trug im ein ; sie isk seitdem fort- Jahr 1834 alljährlich elmäßig ist der Ertrag exten gewesen, doch hat

Sie ordneten vor m die Erri Straßen an, welche chen Stadttheile führen, Während 7te, das 16te und das 17te Re dades, stellten sich unter den F lieber die Carta haben, als gegen ihre Landsleut fechten wollten; sie hätten bereits Bürgerkri Bald darauf sandten die Cartisten diesen in Masse und Geld Das Geld wurde mus der

tung von Barri- vom östlichen nah dem súdli- end dies vorging, marschirten das giment nach dem Palaske Necessi- erflárten, daß sie e und Kameraden eg genug gehabt. egimentern Viktualien zu zwei Flaschen Wein für jeden Mann. und der Enthusiae-

nglischen Botschafters daselbsk, der si dieses, im Einverständnisse brigen Kollegen, zum besonderen Geschäft gemacht zu , eine befriedigende Erledigung finden. Uebr Ministerium kürzlich den Beweis geliefert, da aufrichtigen Willen hat, von seiner Seite Alles aus dem Wege umen, was einer Verständigung mit der Pforte im Wege hr Anlaß zu Mißvergnügen oder Beschwerden geben Es wurde nämlih vom Gesammt-Ministerium ein Cir- fular an sämmtliche Beamte erlassen, worin sie nahdrüdcklichst ge: sh irgendwie auf Entwürfe gegen die Ruhe und achbarstaates einzulassen, widri:

Desterreich. zu berathen. X% Wien, 22, Febr, Se. Kaiserliche Hoheit der Erzher- T N ohann ist aus Ofen, wohin er die serlichen Hoheit der Frau Erzherzogin wieder hier eingetroffen.

empeln lassen möge, quemen Hebel eriellen sind, troß i rer ungeheuren Majorität, außerordentlich fügsam, indem sie len, daß sie in der Nation, bei dieser Frage wenigskens, nur die Minorität für sich haben. Fast alle ihre Redner nehmen jeßt an, daß die gegenwärtigeMaßregel nur ein temporairesBeschwichtigungs- zu einer feffen Abgabe, wo nicht gar zur eiheit sey. Erklärte doch sogar Herr Millne,

rauerkfunde von dem haben scheint bleben Zhrer Kai auch unser überbracht hatte, die tiefste Betrübniß Über da

die edelsten Eigenschaften des

Prin, e. Königliche Hoheit der Erzherzog Ferdinand von Oester- reich-Este, Civil- und Militair - Gouverneur von Gallizien, wird

enstern auf und

leser durch

eistes und Herzens ausgezeichneten skehe oder i

Jahre 1826 die S während an

úber 6000 Weniger reg

rasch vertrunken , h altenen Koll

warnt werden,

Sicherheit der Provinzen des N

idiger der Aristokratie, wenn die Auf-

mb

ß

Nur meinte er,

Sie wünscht n unter ihr vor- g ist, daß jene Re- nissen die Wohl- Die Frage des ehren-

den. e 72 Ri selbst am

man würde au die Staats - Glâà

lben Festigkeit zu geben , weil sie die schreiten zu sehen glaubt, und weil ierung im Ganzen bei S ahrt desselben am besten zu fördern

Civilisation sie der Meine rw gen Verhält

ierbei

die Sache der ackerbauenden Klase theils \0 zufrieden mit dem min hristopher ernflich rathen, seinen

erthen Herrn 0A „Seiien Ee E Mächte stattfinden unm; eantworte ? Regiexung auf freundschaftliche Wei E E e ata Le Feige

Jch kann nur sagen, daß der Einflu V RRN werden

erschaen von Seiten s vir in unsere

anischen Re dar ae aus ¿hrer Anérkennu

olgen würde. fel nichts im

wel wie der nbeten f Mächte

ertignen Wnrite; “im Fall ident R aber sa r s{röpfen wo

ihnen weit mehr

wiederhole, d tin u os e be vit daran (i Da es Land in ei

ropa sehr v jene s

zeugung i s gedeihenden Zusiand zurü fchren und es jene un- einnehmen zu sehen, die es unter der einzutehmen pflegte. Jch

amen

i dischen Staäâten lich, das even nt Ziel bald erreicht seyn wird; von Seiten Eng-

nächstens hier erwartet, Sein erlauchter Bruder, der i Movena wird sih im Laufe des künftigen Monats nach M derselbe mei eben, um daselbst der Vermählung feines Sohnes, des

mit der Prinzessîn Adelgunde von Bayern, die auf den ndtag, der sich in leßterer Zeik vor-

ri n Ml. 2M. le Allergná Artikel zu ünterbreiten, und um Allergnä: "Sai Del icdMendung desselben no terthänigsk gebeten. fte A ende: ‘rische "Sprache in diesem

stens zwischen 3 und 5000 Nthl Mitterweile schritt der Reparaturbau r seßung „der schadhaften liche war, und dur Erhaltung hoffen.

hen in diesem festeren Stein ein ärbot, so erlaubte I ag T eniger hohl Störendes ahre 1825 erhielt de r Ober -: Landes - Bau

jährlich geschwankt.

Theile eines besseren fte insofern nun Wenn aber die

Maßregeln veranlaßt sehen würde, s wohl strenger und llen, als die bisher

Man hofft, daß ierung nicht da überdies auch pel beruhigender Art sind. en, dem verewigten Offried gel des Kolonos, nächst den Dieser Beschluß nicht zur Aus- úller’s dur einen

lauten Vivats: schwuren sie, mittags erschien eine im Palaste und hielt um eine U um aus ihrem eigenen Munde zu hören, hmen wolle oder nicht, Bei ihrer rps. die Cartisten-Hymne, und der och zehnmal stärker. Die Königin gab auf die ihr gestellte

nur die Carta haben zu wollen. von Offizieren aus der Citadelle g mit der Königin: an, die ihr dargebotene Ankunfec spielten alle ubelruf für die Carta chien in großer Furcht Frage die ausweichende Ant- sie den Umsturz: der bestehenden Regierungsform durch nicht sanctioniren könne, jedoch / bereit tion zuzustimmen, welcher Art sle auch \sér Antwort kehrten die Offiziere in das beñ si die Truppen in ihre Quartiere So endigte der zweite orgen nahmen beide Parteien ihre Stel- die Minister fanden, daß fast alle re- die Carcta erflârten, daß. die Munizi-

genfalls man sich zu: srengen Maßregeln könnten dann allerdin unangenehmer fúr die etwa Betheiligten aus bestehende Geseßgebung sie an die Hand giebt. dieser Beweis der Bereitwilligkeit Seitens der verfehlen wird, einen guten Eindruck zu machen, die leßten Nachrichten aus Konstantino ie hiesige Universität hatte beschlo r auf seinem Grabe, Gârten der Akademie, fonnte leider bis hrung fömmen; inzwischen war das Grab oßen und aus Bruchskeinen solid gemauerten eschâdigungen hinlänglich gesichert worden, Genugthuung, Jhnen mittheilen zu können, da dernisse aus dem Wege geräumt Werke schreiten wird, Die Kost

ten alle Getraide - Geseße abge- welche den ersten darunter

en bleiben,

Deputation ur die Er

Baumaterials, als da auch eine um o dauerndere Ausarbeitung der Zierrat rößere Schwierigkeit d rânktheit der Mittel namentlich dieselben wo die Totalität nichts

D inzial Blätter. elche . Die Provinzial-Blätter, welche t Rel führen erklären

egenvorschlag zurückzunehmen, um nicht dag Peel’sche Ministerium der Gefahr auszuseken , in di und abdanken zu müss die Gegner der Mini

ge, sie sind ls die Noth geb nder Hánd. etr

dagen und ihnen

úglih mit der Angel

rache beschäfti t in seiner y

man sich, bei der Be- e Vereinfachung und arbeitete , jedoch so, daß der Anblick für haben fonnte.

r verstorbene Geheime Ober-Bau- - Direktor, Schinkel den Auftrag, um ein Gutachten über den dortigen Dom- lbe erkannte hinsichts des bereits Geleisteten fand aber, daß der gemachte Anschlag, wo- sammt -Summe von 104/921 Nthlr, aus uszureichen glaubte, viel zu gering war; bei

E d ßung auf dem ein Denkmal zu errichten.

her, mancher Hindernisse wegen,

im Laufe dieses eseb:Arcléel E

gebeili ten Majestät wird die a- 4 j r Dien Staat wy, i

ßt den; 3) das K igl. int, dic aßt werden; nigl. esaurariats - Rath: und die diesen- Kdni sich in Ls Korresponden

Landtages ün Die für den

und. die. bewa bau: abzugeben. Ders:

die Zweckmäßigkeit an nah man mit der Ge

fünf Jahre vertheilt, a

rger .na ausé. x at endlich alle Hinz

ind, und daß man nächstens zum en, welche auf 2300: Drachmen

lungen wieder

gulagiren Truppen

‘untergeordneten Aemter werden