1842 / 99 p. 3 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

421 420 , y | _ Beilage zur Allgemeinen Preußishen Staats-Zeitung „M2

ras: Stritten ihrer Vollendung entgegengehende Neubauten | gezogen hat. Wir entnehmen daher aus dem ebenten Bande ri de Blois in der rhunderts genügendes Zeugniß A : y des Wiebekingschen Werkes „architecture-civile theorique et pra- q and eingeführt Ln E e e Ba e men ie fi d i har nlage neuer Sarehane das hierarchische | tique „avec un atlas de 260 planches” folgende bemerbenswerthe 1486 ndigen in Europa befinden sich 200 Geistliche. i :

om gad B « sche Fiorenz che N gene urden, | Fakta )). 24 Weiber, wovon 18 auf dem Lande und 6 in den Städten. |- Titel es auch sey, bei der Leitung der Staats-Jnteressen betheiligt l dies E erlichun 9 ilen à ry R L 4 B Unter den Kirchen unseres Erdballes bedeckt die Peterskirche Der Prediger Pancratius. Ein Beitrag zur Reforma- I nland. Durch Selbstmord sind 42 Personen, und zwar 34 Männer, wo- sind, jene Kenntniß schöpfen? Wo finden sie die thnen uncrläßlichen folge 5 Arichfeit oer e Q e d 4 Lon. egelmäß g: in Rom einen Flächenraum von 199,926 Parise Fuß. Sie is tions - Geschichte Dar.zigs, von Dw. Theodor Hirs, b im 841 find in | von 16 auf dem Lande, 18 in den Städten, und 8 Weiber , wo- Nachweisungen, . wenn die Volkswahl oder die Gunst der Minister an malerischem, dichterischem Sa geschichelichem. Interesse, t ‘Nur e E Ae ca nit Sra Brot e SmSpae ge S Dangy 1842, \ dem Serouits : B irte der Regierung zu Wbnlgsberg Eoditn von 5 auf dem Lande und 3 in den Städten, gestorben, M dés R M t seyn, daß es an den Mitteln, sich zu i Der Verfasser, welcher sch {on gn ein Verdien| um die worden: a) beim Civil in den Städten ê712, auf dem platten unterrichten, gefehlt Gebe Nächsi der Britischen Regierung ist es ge-

mit Múhe erkennt man im Faubourg Saint - Germain geringe ir wollen jedo hier nur die von Deutscher Nation in | genauere Erforschung der R | / Ueberbleibsel aus der übergro l j h : 1/89 g der Reformations-Geschichte seiner Vaterstadt . b) beim Militair 253, 75. E | Die die unsrige, welche die meisten statistischen Data gesammelt und s úbergroßen Zah! von Klöstern und geistlichen | Deutschland auf ihre Kosten ausgeführten, oder von Kirchen, de- Lande 23,860; b) beim Militair zusammen 30,855. Jm A E L 24 Merve prseben Las E

i ) erworben hat, scheint zu dieser kleinen Publication durch die Aus- , 3 Gebäuden, womit Paris vor der Revolution versehen war; im | ren Entwurf von Deutschen Baumeistern stell des auch hre 1 waren geboren 32893; im Jahre 1841 also as sen i

: gemacht wurde, rüsiche- | ellung des auch uns wohlbekannten Bildes von Rosenfelder, wel- ahre 1840 g a5 ce : j unst un dels - Mini rrn Duchätel usgegebenen „Documents”, sind ndrdlichen Stadttheil sind sie entweder ganz vershwunden oder | lich des Flächenraums anführen. des D veranlaßt j ersonen Wend , . An Mehrgeburten und zwar nur beim Civil Wis schaft, Kunst und Literatur. S L, ten Dp s Ea togege S Dircetionent ¡ahl-

ches sh gegenwärtig im Rathhause zu Danzig befindet - t : bi anderen Zwecken verwandt, Jm Centrum machte die Jake: Aus der im siebenten Bande Seite 179 und 180 jenes Wer- ind 285 Zwill g, 6 Perlingégeburten t9egerbnma, Dp Literarisches aus Paris. reiche Verdfentlichungen ausgegangen, die alle in einer seit dem Fahre

seyn. iner: Kirche mit anstoßendem Kloster dem Marché St. Honoré, | kes gelieferten Uebersicht des Flächenraums von 148 Ki Das Leben des Geistlichen , dessen Wirken für die Reformation den Glaubensbekenntnissen werden diese Geburten in folgender 837 begonnenen und bereits aus mehreren Folio-Bänden bestehenden- das beinahe eben o erúhmt gewordene Franziskaner- Kloster (les (ines V erbiltrisses Je s s VareStirihe T wte R dee T eon Dung ist, war dennoch o ever Art nachgewiesen: 1) Kinder lutherischer Väter: a) beim Civil Paris, im März. In fürzem wird hier ein Werk erschei: S iclien „Statistique de la a N Ln E leme L sind. Cordeliers) dem Finanz-Ministerium und der Rue du Rivoli, das | Folgendes: cs, bei der M ST Vhte er ras e Aufge! ehe dos e 24,147 ; b) beim Militair 250, darunter 2536 uneheliche. 2) Kin- | nen, welches das allgemeinere Interesse, auch des Auslandes, um | Wenn man indeß auch der aufgeklärten Sorgfalt derer, die dieser Ar- Kapuziner-Nonnen-: Kloster dem Stempel-Gebäude und der Rue 1) Der Dom zu Mailand, dessen Plan von dem Deutschen Tradition anheimfiel, aus welcher die #1 Îteren S ciftseller zu {dpfen der fatholischer Väter: a) beim Civil 6142; b) beim Militair 3, so mehr in Anspruch nehmen d rfte, als es eine längst gefühlte | beit vorsichen, volle Gerechtigkeit widerfahren läßt, so kann man sich de la Paix Plaß; in dem si dstlich an das Centrum anschließen: | Baumeister Heinrich von Gemünden (in Jtalien Enrico di Ga- feinen Anstand nahmen, so wie sie selbi dn SEESEE Dbrfaue eis darunter 532 uneheliche, 3) Kinder der reformirten Väter 172, | Lúcke auf angemessene Weise auszufúllen bestimmt zu seyn scheint. | doch nicht verhehlen, daß die zur Verzweiflun ae ende Trokenheit den gewerblichen Theile sieht man aus den früheren Oertlichkeiten | mondia genannt) entworfen wurde Pedecke einen Flächenraum | gerten und ausmalten. Dieser Barfiellun if denn auch der Künstler darunter 11 uneheliche. 4) Kinder jüdischer Väter 134, darunter | Wir meinen die seit einigen Monaten angekündigte „Slatistique | dieser Register, diese ungeheure Masse Ln Fr A N E wang As der Regular-Geistlichkeit häufig die hohen Feuershweife der Dampf: | von 110,508 Fuß *). j | gefolgt, und wir mdgen ihn darum nicht tadeln; wenn es mit 1 uneheliches. 5) Kinder der Menoniten-Väter 7, zusammen, wie | générale raisonnée et comparée de la France disposée d'après schreckt, Me rer Stelttg Of U O in outen Fra ft es hâf- maschinen hervorragen. Was noch von alten Herrenhdfen, Hâu- In D Bewußtse n geschehen wäre, so hat die Kunst allerdings wohl ein vor, 30,855 inclusive 3080 uneheliche. 9 n plan nouveau et fondée pour la première fois sur un en- | tigen, w e g - Wo e eutschland sollte nah dem Entwourf der Kölner Dom B f | | i S zu ihm der Schlüssel fehlt. j i eborenen Kin- » s, par J. H. Schnitzler* (vier Es handelte sich daher darum , dieselben zugänglich zu machen,

sererkern und Thorwegen übrig, ist unbedeutend und reduzirt si i utes Recht, sich der ibr verwandteren Sage anzuschließen, und was Die Zahl der im Jahre 1840 außer der Ehe ¿emble de documens officie nach den leßten Demolitionen o iemlich auf das as de Cluny, 69400 L Aa bie: der stine en MOY am diese De hinzudringt, pur E E G amg perel - der betru Bde im Jaßre 1841 3080, mithin pro 1841 acht mehr. | Bände in zwei Abtheilungen), Der Verfasser, welcher vor: | e zu gruppiren, zu erdrtern, mit cinem Worte, sie unter ciner ein Haus in der Rue des Bourdonnais, und einen Érfer des alten | 69,350 der Münster zu Ulm 27,639 der Münster zu Straß: a s o A Mnaens a L neen zu Labes, bin Tad er Es sind getraut reg Pu A T Ee bes agde 1677, | züglich durch seine Arbeiten über Rußland bereits einen | Form, die geeigneter war, Fnteressc zu erwecken, für dic Wissenschaft Hotel Coligny, das mit seinen Hofräumen und anderen Baulich- | burg is von der Deutschen Nation und von einem Deutscken | heißt nicht Pancratius Klein, sondern Klemme/ wie in den âl- auf dem platten Ao beta ) beim Militair 8/, pen wohlflingenden Namen unter den Statistikern der neueren | nüßlich zu machen ; es handelte sich darum, unter dem Ten keiten einem Roulage - Geschäfte dient. Andere interessante Bau- | Baumeister angefangen und ausgeführt, als das Elsaß zu Deutsch: | testen Urkunden ganz deutlich geschrieben wird. Was den Moment 7627, Im Jahre 1f etrug die Zahl der Getrauten 728, | Zeit erlangt hat, ist bei der Lósung seiner schwierigen und | Material cine Auswahl zu trefen und daraus ein zug s neues Ueberreste sind verschwunden und nur noch in hübschen litho- | land gehörte an fann ihn daher mit Recht zu den Daca-Debd des Bildes anlangt, so zeigt der Verfasser, daß es damals einen be- mithin im Jahre 1841 V 317. z ddt vielumfassenden Aufgabe von einem höheren Gesichtspunkte aus- | und vollsändiges Gebäude zu errichten. Dies is der Zweck des hier graphirten Abbildungen erhalten, malen Deutschér Nation zählen. Er bedeckt A Flächenraum | wafneten Aufítan nicht gegeben habe; in der That scheint ein sol- Es sind im vorigen ahre gestorben a) beim Civil in den | gegangen, als derjenige is, von welchem aus man bisher die va- angekündigten Werkes.“/

“Mit wie wenig Schonung für geschichtliche Denkmale man | von 58,052 die Stephanskirche zu Wien 46,866 der Dom | (jus ROT due GEE U A Kern ne Frábe Danera- SERe 6743, auf 4 G ande Tr ZIEN Meer terländische Scatistik blos oder wenigskens vorzugsweise in ihren Das Werk wird in vier aus zwei Abtheilungen bestehenden beim Einhalten der Baulinien und Ausführen der Erweiterungs- | zu Magdeburg 43,800 die Marienkirche zu Lübeck 42,120 | schof von Plozk begleitet, welcher, wie es auch das ce arftelitt, (i L ; IGIER L 7 Im Fahre R 7 du gin a thin materiellen Beziehungen auffaßte, Er will in ihr auch ein gei: | Oftav:Bänden bestehen. Die zweite Abtheilung, welche zuerst und Plâne verfährt, beweist der Abbruch des schônen Thurms des so | der Dom zu lu sburg 39,432 die Frauenkirche zu München auf dem langen Markt wohnte; später sammelt sh das Volk und j S “nate 121 De Ie Ni E A di in L g urch stiges Element hervortreten lassen, um auf diese Weise überhaupt | zwar am 1. April erscheint, bildet unter dem Titel: „Création de traurig denkwürdigen Temple und einer herrlichen Gothischen Ka- | 39,369 der Dom zu Regensburg 39,330 der Münster zu | umgiebt das Haus und dessen Hinterthür, um die heimliche Abfüh- eldstmord 121, bei der Niederkunft und im Kindbette L 2 Per: eine sichere Grundlage für die moralische Gewähr und die richtige la Richesse“ ein selbstständiges Werk, dessen erster Band sich mit pelle in der Nähe der Sorbonne. Ohne das direkte Dazwischen- | Freiburg 34,500 der Dom zu Mainz 34,200 der Dom zu | rung des Pancratius zu verhindern , und dies reicht hin - die _- sonen, Es sind nach dem Vorerwähnten im Jahre 1841 úber: | Würdigung der politischen und socialen Zustände seines Vaterlan: | der Production, d. h, mit der Industrie in ihrer allgemeinsten

mi ! haupt geboren worden 30,855, gestorben 25,439, mithin mehr ge- | des zu gewinnen und zu geben, Wir heben zur näheren Bezeich: | Bedeutung (Aerbau, eschâftigt.

Bergbau, Fabriken u. s. wo.)

treten des Königs würde nämlich die schóne Gothische Kapelle im | Worms 31,320 der Dom zu Halberstadt 29,350 Maria in | Gei lichkeit von ibrem Schritt abzubringen, Auch die Worte , Mit i a Donjon von Vincennes über zwei Drittel abgebrochen und in ein | Capitolio zu Köln 27,000 die Lorenzkirche zu Nürnberg 26,600 denen der Bischof den Prediger dem Volk freigegeben baben sol, | boren als gestorben 5416 Personen. nung dieses Zweckes und der Mittel, welche dem Verfasser zur | Der zweite Band handelt von der Cirk ulation oder dem Han- Pulver - Magazin verwandelt worden seyn; fehlte doh nur eine | die Seéebalduskirche daselbst 23,716 der Dom zu Konstanz sind nur eine poetische Ausbildung dessen, was die dlteñe Quelle Nach der ult. 1840 im hiesigen Departement abgehaltenen | Erreichung desselben zu Gebote stehen, einige Worte aus dem ohn: | del (von der Ein- und Ausfuhr Frankreichs, von seinen Handels: Scimme im Pariser Stadt-Rath, um die alte, durch ihre Bauart | 23,000 die Kirche zu Heisterberg 22,059 der Dom zu giebt. Wer das fleißig gearbeitete Büchlein selb| jur Hand nch- j Volkszählung waren vorhanden 78 896 Civil:Personen und inclu- | längst ausgegebenen Prospektus aus: Verbindungen mit allen Ländern der Erde, von den Transporten so merkwürdige Kirche Saint - Germain - l'Auxerrois zum Nieder- | Meißen und St. Apostoli zu Köln 18,900 die Kirche zu Fried: men will, wird darin noch manchen interessanten g S die e sive des Militairs Überhaupt 796,065 Jndividuen. Rechnet man ¡Seit Herbins „Statistique générale et particulière de la } zy Lande und zur See, von dem Zustande aller Häfen des Ks reißen zu verurtheilen, damit Plaß gewonnen werde für eine | berg in der Wetterau 15,990 die Marienkirche zu Aachen tse Art und Weise, wie der Gei er Ne! Deutsche x C nun die in dem vorigen Jahre mehr geborenen als gestorbenen | France et de ses Colonies”, welche er, in Verbindung mit mchreren | nigreichs u. s. w.) : 2 Straße vom Louvre aus nach der Vorstadt Saint-Antoine. Ueber | 12819 und St. Gereon zu Köln 11,400 1 Fuß, Lo MERO B ansestadt, welche fety ie F rcsast uns wle ex del Individuen mit 5336 Civil: und 80 Militair Personen zu den | Gelehrten, zu Anfang dieses Jahrhunderts (1807), also zu einer 9 Dies beiden Bände umfassen somit die materiellen Jn- die Wichtigkeit, alte National : Denkmäler zu erhalten und vom 2) Das mittlere Schiff bildet einen wesentlichen Theil christ- de leichen Siunt des Rathes und der Bürgerschaft mit Muth ult. 1840 vorhandenen 796,065 Jndividuen, 0 ergiebt sich, daß Pete, ws dic Statistik noch in shrer Kindheit war, herausgs i Sn ide S Ausdehnung und betrachten dieselben Untergange zu retten, sind heut zu Tage wohl alle wahr: | licher Kirchen, die außerordentlich hohe Kirchenschiffe haben ***) und Vorsicht sh geltend machte. Gr. der iesige Verwaltun Ce ult. 1841 überhaupt von 801,481 U dae gange Dans e E Zei E E E a r e s f L Ge, Hugen usdehnung un inig ; i j ; S 92,232 ivi 249 ilitai . l R E : / :

Be E D ns E iE S 2 E Höhe ps E E Frte eoE Matin: ‘Meteorologische Sreobachtungen. H i uy neur rug Mobi dem Civil und 9249 dem Militair n E, Ee Eee E ene pa N T, Die m E a gen Jn ter essen werden Gegenftand ‘der richtung eines neuen Kohlmarkts oder Fleischscharrens für viel | von der Marienkirche u Lúbeck 132 F. vom Mönster zu} P i h e Schriftkeller, Wir sprechen nicht e O 1 Os ersten Bände seyn, die im Laufe des Jahres 1842 erscheinen wichtiger halten, als die Erhaltung der edelsten Denkmäler, die | 129 F. vom wal pf fill 120 F. bec. Gi Veie 8 p il | T T e 10 Uu u rve Stralsund, im ara, Jm Regierungs : Bezirke Vene" von ewis Goldsmith- bei welcher der Mangel an Zu- res Ges am T Ri cOE Saubete Ee Gaben für sie entweder ganz stumme Steinhaufen oder sprechende Zeu: | zu Prag 101 F. 10 Z. vom Dom zu Speyer 99 F vom I H S i um Stralsund hat nach der Civil-:Bevölkerungs:Liste des Jahres 1841 | sammenhang noch mehr in Erstaunen seßt, als die ungemeine Dürf- der Devöiterung Un W r Sonsumtion g di ena u

en einer verhaßten Vergangenheit und nicht etwa Zeugnisse und Münster zu Straßburg 95 F. 6 Z. von der Frauenkirche zu | Luftdeuck 337,11 Par. [337,60 Par. | 338/93” Par.| Quellwärme 7/5° R. die Zahl der Geborenen 6236 und die Zahl der Gestorbenen 4186 | tigkeit der Angaben; dagegen würde uns die Statistik von Frankreich auf eine vollständige eise und in metho ae r aae alle

elege hoher menschlicher Bildung sind. Dem lenden Míúinchen 94 F. von der Martinsfirche zu Landshut 90 F. | Luftwärme .… | + 1,2°R. | + 2,1°R. | 2,0° R. | Flusswärme 4/9° B. betragen. Der Ueberschuß von 2050 Geburten zu der durch die | in dem „„Handbuche der allgemeinen Staatskunde// von Schubert Thatsachen Er, werden , e Q au den Staat ( Eng, Einfluß dieses Geistes sind verschiedene beklagenswerthe neuere | von der Stephanskirche zu Wien 85 F. vom Dom zu Hal: | Thaupunkt „.- | 0,7° R. | + 0,1° R. | 3,6° R. | Bodenwärme 3/6° R. spezielle Volkszählung vom Jahre 1840 ermittelten Einwohnerzahl | sehr empfchlenswerth scheinen , wenn sie nicht in so enge Gränzen Meer aa, Dar ta nos utt: wg M M R s. J auf (e Eve Demolitionen von alten Denkmälern in Paris beizumessen über | berstadt 84 F. vom Dom zu Meiß 60 F. vom Dom zu Dunstsättigung | 85 pCt, 80 pc:. 87 ppc. | Ausdünetung 0/030 Rh. von 168,568 hinzugerechnet, ergiebt zu Ende des Jahres 1841 als eingeschlossen und nicht vor der Bekanntmachung der offiziellen That- und die ( chulen eziehen, er Gegenstand wir somit vo stän: welchen Vandalismus Victor Hugo, noch mehr der bekan nis Graf | Erfurt 53 F , z eißen . à trübe. | balbheiter, | Niederschlag 0,021 Bb. z wahrscheinlih vorhanden eine Bevölkerung von 170,618 Seelen, sagen En D O air doe M O, N E e Teer dig ershbpft. Jede Lieferung von zwei Bänden kostet 15 Franken. und Pair Montalembert, Lamennais' Schüler, und am meisten 3) Auch die Ihürme und Kuppeln bilden einen wesentlichen | Wolkenzug... 2 | ls. 2 n Vg fd L va m igs Be caliche e rine Ges Dees 227A Setien ute Werke geliefert hat, Alles auf einige Monographiecn, die E Wir knüpfen hieran eine aagdare Ltre Nt, welche vor- der Secretair des Kunst-Comité’s beim Ministerium des dffentlichen | Theil christlicher Kirchen. Aus jenem Werke wollen wir nur vor- Tagesmittel: 337/88" Par.… + 0,6° R... 1,4° R... 84 yC. N0. der IVelle, Vei G A em Jaÿr die B ol ches 735 | dings zuweilen vortrefflich sind, in denen man aber, statt eine Ge- | zugsweise das Deutsche gelehrte Publifum, wenn auch in einem Unterrichts, Here Didron, in einer Wese gelie ernem: Lo mea er der Beunseben Nation angefangenen oder alsge acmiags 3 Vie Magsl dad acker | Siaity auf der IVelle ergab, (f hiernach die Bevêlferung um | agi Hebesi b ded un V de "U G u Ie | Loe recersptta welcher viele Fragmente des Griechisen Bibe:

ache selbs? nichts núben fonnte, aber die Vandalischen Eigenthümer, en Nati : L ; 9 j , , ; ehandelt, wie die Bevölkerung, entlichen Unterricht und die | Syri rescriptus, weicher es n Bibel- prr aggpn auf Kasten dex Den O ARBEA A E Berliner Börse. i Unter 6236 Geburten waren ¿69 uneheliche, mithin kommen | dfentliche Moralität, die indufriellen Kräfte, das Militair oder end- Textes aus dem 5ten Jahrhundert enthält, und schon seit langer

mochten es nun Kommunal-Behörden ode - | : : l ch h oder Privatleute seyn, er: | führten Thürme, angeben Den 9. April 1842. / auf je 100 Kinder im Durchschnitt des ganzen Departements | lich jeden anderen einzelnen Theil ciner allgemeinen Statistik. Zeit die Aufmerksamkeit der Kritiker in Anspruch genommen hat, daß die Leitung der dentlichen und Privat- | i jegt von einem jungen Deutschen Theologen, l)r. Iischendorf,

bittern und zu hartnäckigem Beharren in dem angefangenen Werk Die Kuppel der Peterskirhe in Rom erhebt sich über ihre ; i

der Zerstdrung herausfordern mußte, Ohne den Voraus dieser | Flur 405 F. die auf Kosten der Deutschen Nation auf e Fonds. || Pr. Conr. Actien. Pr. Cour. | 10 13% oder circa 10’, uneheliche. Jn den einzelnen Zählungs-Be- | j A Lia: Purch biese Vernachlässigung nicht schr gelitten hat ; L

irritirenden Polemik hätte vielleicht der Pariser Stadt - Rath, da urme des Straßburger Münsters ausgeführte Pyramide er- Brief. | Geld. Brief. | Geld. | zirken variürt aber die Zahl der unehelichen Geburten zwischen | Z4 E nicht Lit allacmeinenM E I aae diba T at; | der, mit Unterstüßung der Königl. Sächsischen Regierung, eine ) Degentyelt, mit 0 bglich von anBgnen, Kennt, Mittel so weit entzisfert worden ud eine vollständige E

& s den a Dottisden T ues gor MIatu JOGOA Lo he E S pit Fuß der G beid Yar ' 992. aufs Hundert oucherie angekaufe un r die Wiederherstellung der Kirche | zu Wien 421 F. der an der Martinskirche zu andshut in | $t. Schuld - Sch. 104% | 1044 | Bel. Pots. Kisenb. 127 126 | “43 i: niß der authentischen Thatsachen cin großes Volk regiert, ] Boa h ki Unter den 4186 Todesfällen sind 96 Verungllckte und zwar | wir, woher sollen unsere ee Be National: See En desselben möglich wird. Sie soll, würdig ausgestattet, bei Bernhard

Saint-Germain-l’Auxerrois so erhebliche Summen ausgeseßt, kei- yern 398 F. die Pyramide des Freiburger únsters 367 F. | Pr. Bagl. Ob1. 30. | 103 |}4o. do. Prior. Act. 1025 ' 2 L a

nen Anstand genommen, das alte Hotel de la Tremouille zu er: | die beiden S leme u ‘München 327 F. aae wh Präm. Sch. der Mgd. Lps. Eisenb. 113 112 79 Mâánner, wovon 59 auf dem Lande, 22 in den Städten, und | unsere Geseßgeber, unsere Krititez. Alle endlich, die, unter welchem | Tauchnißz in Leipzig erscheinen, werben und daraus eine Mairie für das vierte Arrondissement zu | Thurme des Magdeburger Doms 315 F. der Thurm der Seehandlung, s 825 | do. do. Prior. Act. E 1025 Kurm. Schuldv. u 108 107

machen. Das kunsthistorische Jnteresse i diesmal dem Nugen | Kreuzkirche zu Breslau 303 F. die beiden Thürme der Lo: Brl. Anb. Bisenb. | J s aa Raa st Berl. Stadt - Obl. 104 1025 f L e ° S f Allgemeiner

Zt.

S S

[nzeiger

Bekan ntma chung en. von demselben an den Oekonomen Karl Heinrich Ewertsam 12. Fulius k. J.- Vo rmitt. um 11 Uhr, dem Herrn Kaufmann Pütter hierselbsi auf 462 a. an ordentlicher Gerichtsstelle, im Fusteuction

der Gegenwart geopfert und das Hotel ne Zubehör Bau-Spe- | renzkirhe zu Nürnberg 297 F. der urm vom n: : LOST [do do, Polo. Loi,

fulanten Überlassen worden, die es auf den Abbruch versteigerten. my zu Uln 291 F. L dess Höhe tee aber E ex Da 48 2E wi Zum Glück hat der Minister des Innern die werthvollen Bau: | Plan 452 F. betragen der rothe Thurm zu Halle an Westp. Pfandbr, reste dadurch von weiterem Verderben gerettet, daß er sie von | der Saale 261 F. die beiden Thürme der Sebaldus: | Grosk. Pos. do. Staats wegen fúr die Summe von 15,000 Fr. hat anfaufen und | firche zu Nürnberg 246 F. der Thurm von der Hauptkirche zu | Ostpr. Pfandbr. vorläufig in den 4e der École des beaux arts bringen lassen, | Nördlingen 242 F. von der Kirche zu Angolstadt 240 F. | Pomm. do. zugleih mit den Bruchstücken des Erkers, den der erste Besißer | die beiden Thúrme vom Dom zu Speyer 236 F. der sudliche | Kur. u. Neum. do.

48 do. do. Prior. et.

102% I0zt Rhein. Bisenb.

1064 7 do. do. Prior. Act. 0 ,

Aan] »| 2A

101 | 1004 Ls 5 zu Unro cedirt , diesem auch die guf diesen Gütern 3zim mer 13) Strand von Scheveningen von A. 103 1a2i | Gold al marco _ “s Da über den Nachlaß des am 13. Januar 1811 befindlichen, dem Ersteren ei enthümlich gehörenden | Ne. 2, vor dem Herrn Land- und Stadtgerichts-Rath im Haag, vom Herrn Hauptmann Ste in bierselbst 103 1 Friedrichsd’or 133 13 zu Alt - Ranfft bei Freienwalde verstorbenen Königl. | Fauventarienstücke, Saaten, Ackec-Arbeiten und Wirth- Gochde, subhastirt werden. auf 502 a, 14) Rheinische Landschaft von C. Scheu- Avdere Goldmün- Rittmeisters und Kammerherrn Geor Wilhelm Wer- |schafts-Gegenstände verkauft und der bei der Gcund-| Colberg, den 27. Dezember 1841. ren in Düsseldorf, von dem Herrn Direktor Pab st|

der Stadt und diese dem Staate geschenkt. Anfangs ging man | Thurm vom Kölner Dom hat eine Hdhe von 190 F. der Sehleciache do, n 102 zen à 5 Thb. |—| 10 9x j ner Grafen von Hacke der erbschaftliche Liquidation3-|hercschaft einstehende Pacht - Vorschuß eigenthümlich S E a idi zu Eldena auf 577 a. 15) Die Pathen von C. Schrd- 4 / Prozeß erdffnet ist, so werden dessen sämmtliche Gläu- überlassen, Auf beider Kontrahenten Antrag werden Rothwendiger Verkauf. der in Braunschweig, von dem Herrn Afesor Bütt -

paar ns diese d eeres ar Meri O ss nördliche T, 10 F: De N dieser beiden Thürme sollte aber Disconto 3 l

ulpturen, eine Balustrade mit fein durchbrochener Ar eit und eine | nah dem Plan 471 F. betragen die beiden Thürme des Doms biger hierdurch vorgeladen, sich in dem auf nun alle diejenigen, welche an das gedachte Pachf- S 5 day [ner in Gri c è

Thür mit schdnen Ornamenten auszeichnen, im Vorhofe der Kunst- | zu Halberstadt 220 F. die beiden Thürme des Doms zu Worms Wechsel-Cours. U den 22, April 1842, Vormittags 10 Uhr, [recht und die vorecwähnten Gegen ände dingliche Gama L B T T Da Liter Ausritt jur Jagd von. Wagner Deines E

schule U E R deten Der ierung bereits zwei andere größere Bau- Liócn eine Hdhe von 177 F. die vom Dom zu Negensbur Brief. | Geld, vor dem Kammergerichts-Assessor Herrn Pielchen im|Forderungen und Ansprüche zu haben vermeinen , zu der Secvis Nummee 18 L und Rr. 5 V Su L vom Herrn Kaufmann F. C. Elsner in Stralsund

lietectelbfel dle fagaben der Schibser von Gallon und Anet, mie (o | 160 &. 6 3, ihre Hie falt aber nach dem Plan 20 6. 6 8 - Kamueegtrihte beraumten Ligllbariohs. Teemine deren Knmelduna und, Brgloubigang in cinem der cenguchs gelegene Heu, abtechie auf, 7710 Deldors, von dem Herrn 9. S lagen teu ffel

vie und Geschick verflochten sind; und da das Hotel de la agen. «f: Kurs 7 1g folgenden Termine, als: Thlr. 26 S Pf. - i p ; Düsseldorf, von dem Herrn v. S

Tremonuille theils aus dem 15en, theils A 16ten 5 ibun: betr p. 4 Gdicà äh Det siebtiideh Pil dit déi Thin : 2 Mt. anzugeben und die vorhandenen Dokumente urschrift-|am 7. April, am28. April oder am 23. Mai d. J-/ t E D EE N der Rerifcitar einju auf Deiaea auf 251 ps 18) Die Pigge Tee

dart, also aus den Epochen des Gothischen Geschmacks und der | des Ulmer Münsters noch 161 F. an dem Dom zu Köln bei 2 Mle, Kommissarien und Arsigeithe Ciborovius und Gep- O e dee 310 As Ta tin den sebenden Tare- joll f f, Bulte in Berlis, tone dém Beet F, W914 in

e 1 l . l 4 es d t ¿ cr. zu e c “(Vi S è o, [8 erlin, von dem Herrn F.

enaissance, herrührt, so würden diese Bautrúmmer zu jenen im | dem einen Thurm 281 F. und bei dem anderen 456 F. an den : 3 i. pert, Naudé und Hülsen als Bevollmächtigte vor- Präklusion, hierdurch aufgefordert. ddn actes 0 P Tue 1842, Stralsund auf 133 b. 19) Ber Mintbwiitige ‘von

zierlichen Baustyl der Renaissance unter Ludwig XII. und Hein: | beiden Thürmen des Doms zu Regensburg fehlen noch 120 F i 2 Mi. geschlagen. Datum Greifswald, den 8. März 1842 G, Brücke i , . E 2 5 . “. . D . “f 2. d) « (2 2 / _— in C N rih Il, gebauten Façaden sehr wohl passen und ganz gut har- Nach dem oben angeführten Werke ist der Plan vom Dom i 2 Mi. Die Ausbleibenden haben D gewärtigen - daß sie Königl, Preuß- Hofgericht von Seines und Rúge!. M I Miet weiden See n PRN ulffsTrona daselbs auf S0 D, 20) Dee: n

moniren mit anderen gleichzeitigen Bauresten, die gegenwärti u Köln wahrscheinl i T . | A Mi. aller ihrer etwanigen Vorrechte für verlustig erklärt) (L +, Präses ; 8 : ; J n @ dort liegen und aufgestellt eden sollen; ae Leéiné6 dis Erdge: E T ún E E 7h qo „| 2 Mi. und mit ihren Sord erungen nur an datientige , was Gn Ch 11D MEAEE GHo A F808, Kdnigl. Land - und Stadtgecicht zu Danzig. A id T Ce T Ine Tui A, e 67 2. [oß des prichegen Hotel Torpanne, in dessen Bipostion und | Der Erfere dotte auch den Plan zum Dom von Megenohurg anse, | pra «M tenen. 10 M | Zu aaf Bestiedigung dar F meldenden Glaubiger non TTTECT 20) aste der Acdennen von C, F van Esven ie rnamentirung der Geshmack des 16ten Jahrhunderts ebenfalls | geben. Die Namen derer, welche âter bei diesem Dombau, beim | prtoeebarg - ; l h i G “llerschen p | Bei der in der heutigen General - Versammlun Lüttich, von dem Heren Schiffsmakler Hevernick

g p s 3 Woch. 1 1% | werden. Die zum Amtmann Müllerschen Nachlasse gehd- stattgefundenen Verloosung der für den ‘Lin Vers in Stralsund auf 156 b, 22) Kirchenruine von Ha-

sich hôchst zierlich ausgeprägt hat Máúnster von Ulm, an der Kathedrale f ch . p zu Straßburg, an den Pee T 7 Berlin, am 15. Novbr. 1841 rigen Grundftüke : : i Auswärtige Börsen, E ; Y F U : ; Sa daa 7e Neu-Vorpommerl e senpflug in Halberstadt, von dem H K Königl. Preuß. Kammergericht. 1) das in Schöneberg, Soldiner Kreises belegenc N radlde R GR O A Ben actes C. Ros enthal bierselb auf 530 b, 2B) Sa Genre

Neuerdings, scheint es, will man die Ueberreste des Hotel de | kirchen von Augsbur Nördlingen, Dinkelsbühl ds ürn: A la Iremouille f ' ; gsburg, n, Uhl, Landshut, Nürn- Amsterdam, 5. April, Niederl. wirkl. Schuld 524. 5% do. 1014. ol, 5 M De g Zeemaull fe dem projefieten Ban des neuen erben | berg, Main an Wien gewirft him, Nod gleigfalle jenen Wart, | nas due Wb. 19 de ML ri An Md ebn, (o f Il % n 108Vei g ne S gem lde au de achsetend dean: |Btirie? Stre "n Abitéga di B billigten Plane zweier enthusiastischer eredrer Und WVerbeeit S | A hrt. Auch fómmt darin vor; daß der Bischof Otto im elften | prüm. Sch, —. Pol. —. Oezterr. 1064. Da über den Nachlaß des am 11. Januar 1811| 2) O pihelbst belegene Freisassengut, ol. 388. und [ten Actien - Nummern gewonnen worden: Der 24) Eine Landschaft von W, Peters aus Anclam; Renaissance-Geschmacks, d D L d Violl reiter de Der bunter den Plan zum Dom in Bamberg und zu eben dieser Antwerpen, 4. April. Zinsl, 5%. Neue Anl. 21%. hierselbsi verstorbenen Kammerherrn und Legations-| 3) die Hälfte der Vol Il fol, 101. des ‘Hypothe-[Aminersee in Morgendel ettung van h Ulers in [pon dem Heren Landbaumeisier bcke in Stral , der Herren Lassus und Viollet-Leduc, der eit der Bischof Brunno oder Burkhardt den Lci Würzburger Hamburg, Ÿ. April, Bank - Actien 1665 Br. Bogl. Russ. 110, Secretairs Albert Friedrih Ernst Grafen von Ka-| kenbuchs verzeichneten Pfarclands Ecvad t-| München, von dem Heren Prof. Dr. Tillberg hier- von dem Hercn Landbaumeister Lüb ck e in Stral- p z ; #3 )t- [felbst auf Nr. 421 a. 2) Ansicht auf die Inseln Jschia, sund auf 44 b, 25) Eine Marine von L. Hermann

E | Be]

11 8E1115S5!1

eben dem Seine-Präfekten i j i zur Prüfung vorgelegt worden. Sollte | Dom entworfen; ferner, daß der heilige Bonifacius außer zehn London, 2. April. Cons. 3% 904. Belg. —. Neue Anl. 244, Far- ; meke. am 28. Oktober 1841 der erbschaftl ; í i ser 1 gmg c 2. 52; 100. 5% Port, 35k. 35 20% j cgafteiche Liqui- Grundstüdte/ Procida und Cap-Miseno von W. Brücke in Berlin, Berlin, von dem Herrn Kaufmann Crohn in

dieser Vorschlag die Billi j j 9 i

di i gung des Präfekten und in leßter Jn- Kirchen in England den ehemaligèn Dom zu Fulda nah seinem | zire 54. Ausg. Seb. 124. 25% Moll. y E i: dations-Prozeß erdffnet ist, so werden die sämmtli- 1 ei ichen = ° ck s

ui i die Bewilligung der dazu erforderlichen Fonds von der De: Plan erbaut; der Bischof Bernward zu Hildesheim ed S iß: ( TOME ——, Colimb. 27. Max, 404, Par 16%. e cen Gläubiger hierdurch vorgeladen , sich in den auf Nee Men Ey DEGen nhalt von 188 hon dem Herrn Superintendenten Pr. Ziemssen Stralsund auf 105 b. 26) Ansicht von Greifswald

puti ammer erhalten, \0 wäre wenigstens die Tüchtigkeit d j pip Paris, 4. April 5% Rente fio cour, 118. 3% Rente flo cour. $0. 65. : den 27. Fuli 1842, Vormitt Magdb. Morgen 133 (J Ruthen Acker- Wiesen Und|,4 Hanshagen auf Nr. 695 b. 3) Ansicht des nach Sonnenuntergang von F. Böck

Architekten eine hinreichende Bürgschaft ür die eir tigfeit der | bogenstyl gegen das leßte Viertel“ des desnten ahr gan terts n a fo cour 80. 95. 5% Neapl. au compt. 107. 5. 5% Span. Reno vor dem Kämmetgerichts-Assessor Luuvoeht i Uhr, |Hütungen haben und wozu vollständige Wirthschaft3-| i; bei E A Ansicht des Mee-| (Foldarbeiter Troberg hierselb : Bb, von dem Herrn

wendung jener fostbaren Baumateriailen A vie verständige Lei: wia ges M T im n E in fürs van 0% d A e, s 26. Panzivo 5% Ï mergerichte anberaumten Tlauldetions: Termine qu S lia G art ae B U. S Hr Stralsund, von dem An Kausmann 6 bers dier tie bei Kiefern von Zench in München, von der Êran

tung des ganzen Neubaues. Jene A Fa Lc Fe n Frankreich und der Discho E : gestellen, den Betrag und die Art ihrer Ford niglichen Fort gehdren, sollen in freiwilliger Sub-|Flb| auf 557 b. 4) Stürmische See von Dreibholz|Assessorin Wdrishoffer hierselbst if 587

bloße Maurer, sondern haben de Ga rchiteften sind nicht etwa - Königliche Schauspiele. anzugeben und die vorhandenen D n aufer. S E hastation in dem anderweiten Bietungs-Termine im Badi A Farm E fe E Dreibholz Die außtedene zar Verloosun e E .

E Unten Weren e dde 9 Be | qm Q L E Lane (Ent aufer Ga: | Fi Saone: “Des Golbgmieds gerin. (i C f E T C Ra A E

heiligen Kapelle im Sustiz-Palast u 0, RLO NIUIDS, dab nen us, Es beschreiben geln Fd T R Ie ZeBI de, Berta Unzelmann: Walpurgis.) Hierauf: Der Heiraths-Antrag ; ri ett und Fushzrach ey als Bevoll meistbietend verkauft Aarsis A. Edect aus deburg ial Dün Levti Bi 108 a. ‘2a. 136 a. 128 b, 131 2.133 b. 135 be 140 «:

le in den Geist der mittelalterlichen Bauk end gezeigt, da / auf Helgoland. 4 e vorgeschlagen. A Die Taxe, wclche mit 22,697 Thlr. 15 Sgr. 5 Pf, vbysikus Dr. Heldt in Franzburg auf 269 a. 6) Die 159 b. 174 a. 174 b. 175 b. 190 b, 200 a, 210 b. 215 b.

und entschieden dargelegt, daß sie weder ein tief eingedrungen Teeslen Lavsern {n Srundrissen den n und Durclschnitten abge- Königstädtisches Theater A " ibece cimtalten Set! Cuvärtiden - dest fe abschlicüe 7 fo wie Hypotheken hie: 1a Sor T: |kleine Spinnerin von A. Grell in Stralsund/ von (220): 2200 22 b. O 274 a 281 b. 282 b; 286 be

sechzehnten Jahrhundert durch irgend etw ent aus dem | bildet, Ankäufer dieser Franzdsischen Ausgabe kdnnen auf Verl und gen Vorrcchte für verlustig erklärt | sichtlich der Zahlungs-Modalitäten bedeutend erleich- 26m Herrn Kaufmann Raddas zu Stralsund auf|256 b. 258 b. 267 a. 271 b. 274 a, 281 b. 282 b. 286 b.

dreizehnten angehört, ergänzen, noch as, das dem Styl des | die D nkäufer 1H Fr ind î is en auf Verlangen Sonntag, 40. April. Achtes und leßtes Konzert des Herrn at ihren Forderuugen nur an dasjenige, was|texten Kaufbedingungen, sind in unserer Registrat 54a, 7) Elbstrand von Blankenese von G. Haese-|298 b. 300 a. 309 b, 323 a. 325 b. 332 a, 337 a, 411 a

deen und Systeme eltend machen ‘Uns E P Gs neun | R Ler Banmeier Var auc en P an - Vie Carthanse bei | D: W. Ernst: 1) Les Querer M e Fe ioline, ZEnpo E Me A E a e Glaubiger von einzusehen. Beclinchen, den 21. März 180 E Ls iw para von dem Herrn Kaufmann G. ee b, Ee en bi zun W di 450 b. 460b. 461 a. f zu ge- avia , ; nirt und vorgetragen von H, 2B. Â a Romanesca, eux A wiesen eiben möchte, werdet ver- Königl. Land- und Stadtgericht. ngel hierselb auf 490 a. $8) Die Ohrfcige von|222 ®% 70 b. 480 b. 501 b. 515 b, 524 a, 546 b, 547 a.

winnen, Theile des Alten abbrechen und \o geschmacklos herri ch: ; zu der Veitskirche in Prag, zu der großen Kirche von St. Air de danse de la fin du XVI, de, vorgetragen von 2 erin, S0 i g RS T gerich A. Zonneck [e Düsseldorf, von dem Herrn Soareltós 552 a. 559 b. 563 b. 564 a, 566 a. 570 b, 578 b. 588 b,

ayse ' , rz 1842. Flemming in Grimmen auf 610a. 9) JFnterieur 590 b. 592 a. 595 a. G11 a. 613b, 631 b, 634 a. 635 a.

ten, daß man fragen möchte, ob gänzliche Demolitionen nicht g tronio zu Bologna und wahrscheinlich auch vom Münster zu Ulm, - : cht bes: | desen Bau 1377 auf Kosten dieser einzigen Stadt angefangen und H. W. Ernsk. 3) Ouvertüre. Q. E Auf E: 5 Kdnigl. Preuß. Kammergericht. Kdni liches, 8 b ner Le kauf. mit Figuren von v. d. Kaw in Rotterdam, vom/|639 a. 640 b. 617 a. 649 a, 667 b, 670 b. 694 b, 697 a.

D von Venedig, Faivaaaiet - u tadtgericht zu Colberg. [Herrn Pasioc Ahlbory zu Kemniy auf 636 b. T10b, 714 b. 723 a. 728 b. 734b. 735 a, 750 a. 765 a,

orher: s bemoo u

ü

ser gewesen, als solche barbarische Restaurationen. (v an 0 E A0. astcht auege! pt warde R, und pee etragen FemM M. Ernst. nigli

***) Auf der 53 und e große aut. ndante spian und: Der i Ÿ A Die beiden verbundenen Hâusec Ne. 33 und 34/10) Havre von W. Krause in Berlin, von dem Hrn. 770 b. 771 a. und 794b. Ein Daguerrotyp und cin Die wesentlichsten Maßverbältuisse der berühmtesten | Li, Band, (9 niet nur die Hhhe von to mittleren Kirchensdifen, | Haupt, vert D ven. Senf. - D fte vg dem Bader gnd “Héls m Feeeen an Losthekenbudhs, den Mantermeist. Jungferschen uuf 720 1) Lans gase dei Kegennes hierse ede i E I is am pie Ferien-Bu-

Z e x re y * ———EEE en und 5 B î « 4 m 2 L F a ec V egenwetter von B L t p rden.

and Sri tor Bei hein es Do die Grbße der Kirchen, be: A oder Shulen angegeben, V s paden léliniertiéa Uladear Dr. J. W, Siateited. T ing ngsier und Teenter Kiechpiele belegen, R E E E Loratictensein und Be 0? i BURRA Ge S L Ee O db N Benvetlagag:Auesidus des 3 Ä on auten Ï is * 4 of . 4 ( er er r t - = g r i M berültsichtigen, / Gédruckt in der Deer schen Geheimen Ober - Hofbuchdruerei. aufende Pathtrecht ist gungen in unserer Registratur einzusehenden Taxe, soll 'Kirche zu Xanten von A. Mönig in Düseldorf, von Men: L eaen E

Beilage

. Russ. —. Beras.