1842 / 121 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

510

oder an der Breslauer Börse durch einen vereide- Ein Holz - Revier Schmiedhause, Bä>kerei und Hühnerhause, Käse- rkauft. | rei, Käse - Gewblbe, Kartoffel - Keller - tte, E den 7 fcipril 1842 e an gut destedenden mit (arken Kle Remise, Torf - Aschen - Ge ude, Rußhütte mit ld\sungs-Rechtes unbedingt erfolgt.

Der Verwaltungs-Rath der Oberschlesischen Eiscn- nnen auch Laubhdlzer dabei seyn, wird) S (<jachthaus und Knochen-Brennerei, Kalkofen,, Der bisher zu einer Schäferei verwendete Eich-

|zu kaufen gesucht. Die Gegend iff| gleich, es kann SBrunnhaus, Reibhütte nebs Kno- [waldhof besteht |

¿ bahn «GeseRhaNt. fetbs M 4 Mellen von cinem schifbaren Wasser ent- Genmühle, Torshütte zwei weiteren gro mag Sial. a) aus einem bzernen einsidefigen Wohnungé- 0 P e : S , ußhause für Runkelrüben u ung, ar- 2

Die Niederrheinische Güter - Assekurauz- Offerten wolle man an das Königl. Jütelligenz- Pre Zeit r unkelrüben-Zuker-Fabrica- tofelgrube / Bienenhause und Brunnen; zu- l ( || Î c d d M ( | Ü il d *

: Comtoir zu Berlin unter S. 127. franco einscnden j Kälber - Stallgebäud chi werthet auf 2855 Fl. ; Gesellschaft in Wesel, und das Nähere über Oertlichkeit , Qualität und tion benußten er-Stallgebäude zu Srching, ¿ sammen gew ; 2 welche sih bei einem Grund-Kapital von ciner Mil-| Quantität 2c. der Hdlzer bemerken. linos gt Hof- und Ocekonomie-Gebäude zu Zwil b) S E großen Gärtchen , ge lion Thalern und einem erheblichen Reserve [Ss b) aus einshlüssig des Schloßweihers und Hofraums c) aus 443 bis 445 Tagwerken 65 Dezim. Eichen- so wie einem eigenen Rü>verskcherun f «Sos a Bekanntmachun | in circa 1480 Bayer. Tagwerken Grundstücken, waldung und jer Seba stande Bever aen Seen i j mehr denn 90,000 Thalern mit Versicherungen pen iesidhri ivziger Wollmark g i | wovon 19 Tagwerken Garten, 30 Tagw. Wald, den (leßtere 135 Tagw. 73 Dezim.), welchezu- Berlin, Monta g den 2tn Magi Waaren je See, auf Flüssen und Kanälen und ju Der diesjährige Leipziger Wo matt beginnt den) p rige aber theils Ae>er, theils Wiesen sind ; eimen auf 31,593 Fl, 51 Kr, gewerthet n Y Lande befaßt und ihre Prämien mdglichs billig fest-|13ten und endigt uit F 26, Juni. | du 39 Tagwerken 40 Dez. Torfgründen, und | Der gerichtliche Gesammt-Sch abungiwerth deträgt

gestellt hat, beabsichtigt N Gemäßheit des Allerhdchs| Leipzig, den 2. Apri d pa d L ipzi j d) aus dem eidenschafts-Rechte auf 735 Tagwerk sonach 34/513 Fl. 51 Kr. | ———————————————————————————— E ———————————————————————— T ——— bestätigten Beschlusses ihrer Actionaire die Ausdeh- Der Rath der Sta t e hig. ç | O er unterén: und deren Königl. Au. 0 Reatiedt bat zum Kdnigl. LandrentamteMün- m

nung ihrer Wirksamkeit auf die Strom- Gebiete der, r. Gro. Die Gebäude wurden zusammen gerichtlih auf |<en an Bodenzins ährlich von jedem Tagwerk 1 Fl.

Elbe und Oder und ihrer Rebenflüsse, Übernimmt die) | 34,272 Fl. zu entrichten. | In halt. Verficherungen gegen alle Gefahren worunter be Bekanntma u ‘und dic Grundstu>ke mit Einschluß der Torfgründe| Außerdem wird vom Kdnigl. Regierungs-Fitkalate mtliche Nachrichten. Ei ne E Ste ben: Sli

nige A Und der Bn Stag an den Allgemeine

e C D

o u

3% 44 -5 an

- ° geht, Das Leben, welches ih führe, ermattet und erschöpft mich ; Zeitungs -Uachrichten. ich werde nicht mehr lange leben.“ E

Herr Humann war einer der vier größten Grundeigenthümer Ausland. Franfreihs. Die drei anderen sind Graf Roy, Marquis Boissy

l n A Fluß-Versicherungen auch die Winter-Gefahren, und die Verlassenschaft des Gebeim en Raths und des Weidenschafts-Rechtes auf für Oberbayern vom Erwerber der Realität bei Ver- Rußland und Pol | 84 atthalter von St. Petersbur und Marquis d’Aligne.

bietet dadurch dem Handelsstande die grödßtmdglichen von Uyshneider betreffend. 998 Fl. 57 Kr. meidung des Heimfalles der Realität an den Staat Obligationen. Der zurüd. Vortheile und jede nur wünschenswerthe Sicherheit. i h i sonach der ganze Gutsfomple eTckitikin auf ge Namen, daß | Fr paris. nz-Minister Humann und die Wahl ] i 5 : Die bedeutenden Erleichterungen, welche diese Ge-] Rach Uebereinkunft der Betheiligten wird das zum 119,270 Fl. 57 Kr., | a) ein Drittel der Waldfläche pr. 445 Tagwerk als ,— Briefe aus Paris. Finanr Rußland nd Pol en Der Courrier français stellt úÚber den Tod des Finanz-

iei drungen Über die politische oke u y Ministers folgende Vetrachtungen an : „Der unerwartete Tod des un

sellschaft außerdem ihren Versicherten gewährt- indem Rü>lasse des Kdnigl. Bayer. Geheimen Rathes J0-| gewerthet. Eichenschälwaldung nachhaltig benuyt und die Î Æarschau, 27. April. Einer Kaiserlichen Verfügung vom | Herrn Humann läßt eine Lúe in dem Ministerium, Dieser Mi-

i |[ Rülas | | Humann nâhere fie unter anderen für alle ihr zu Last fallenden Ha- seph Ritter von Uhyschneider gehdrige Landgut Rie-| Das ganze Ockonomiegut, mit welchem seither Perpetuität des Eichenholzstandes gesa ert Ale des Ry t ban und d t) s Nobfola Stn gten Staaten

es N ster n variecen und Schäden bei Fluß- und Land - Versiche- den am Staffelsee bei Murnau, Kdnigl. Landgerichts | eine in vollständigem Betriebe befindliche Runkel-| b) daß die Benußung nur unter O ngland | 93sen v, M. Jufolge oll jeßt, in Gemäßheit der Verordnungen j ¿ i : rungen vollständigen Ersaß lere auch gcsiat- Weilheim in Ober - Bayern, vom unterfertigten Ge-| rübenzuker - Fabrication verbunden war, is freies Staates ausgeübt werde, und d den .) ren 26. März un B. Jali 1834 ,' so Me vom 2, Mai 1838, E 5 Vei A aua E gur Ir flag s e E N De fet/ Das an Auslande t eite Vel dei etresseno| tif As Ver as enhPalat Benda, an Len Meiste») Gigentbuin und. diervon auser hen ge e ° des Best Debats L E E e aue unabme der Bill über Der brländische | eine dritte Serie von sprôc, Schah-Öbligationen, aus 60,000 Stú> | jede einigermoßen wichtige Frage herbeiführt, wagten sie kaum 1 l | L Z i & | unte b | . ® ; Ï h U : f : 1 fi den Agenten die Versicherung gültig anmelden tdn-| Zur Vornahme der Verste igerung ist Tagöfahrt auf gat Sebataben= L TE S U T R as Wegen näherte Aufschlüsse oder Besichtigung des ranniweinsieuer. Unterhaus. Hume's neues Debât. Ein- | bestehend, eine jede ju 1000 Polnischen Gulden, zusammen also | sich ihm zu widerseßen, aus Furcht, eine Minister:Krisis herbeizu- nen, mit der Verpflichtung, beim Empfang der Fac-| Mittwoch, den 6. Juli l. Js.- | Geld-Bodenzins 6 Fl., an Zehent-Aversum 8 Schef- |Eichwaldhofes is sich an den Kdnigl. wirklichen kommensteuer-Bill im Ausschusse. London. Rü>kkehr des Ho- fúr- 60 Millionen Fl., ausgegeben werden. Aus dem dur<_ diese | führen. Zest sind sie von jener Vormundschaft, die auf ihnen la- Dessauer (Dultplaß Nr. 11 41/2) oder es von Claremont. Protef von Pairs gegen die Kornbill. Obligationen erhaltenen Fonds sollen zunächst die Bergbau-Schul: | stete, befreit; aber werden sie, freier in ihren Bewegungen gewor-

fura die unvollsiändigen Angaben zu ergänzen, so wie im Schlosse zu Kieden fel 3 n Korn jährlich trichten. ofratb v. die bereits vielfach bewährten loyalen und srengre<t-| Vormittags von 10 bis 13 Uhr und Nachmittags E VBegen Ader E binfichtlich dieses Gu- |n ‘ban Geoonomie Verwalter Freiherrn von Därsch ntwort auf die Französischen Beschwerden hinsichtlich des „Ma- | den, nach der Feskskellung ihres Belaufs durch ein von dem Statt: | den, deshalb stärker werden? Es isk erlaubt, daran zu zweifeln, lichen Grundsäße der Gesellschaft und andere Vor- von 3 bis 6 Uhr, tes oder dessen Besichtigung is sich an den Massa-Ku- |in Obergiesing zu wenden. | rabout‘/ und der „Sénégambie//, Ausdehnung der transatlanti- | halter des Königreichs zu diesem Zwe> ernanntes Comité, abge- | Wenn Herr Humann zuweilen eine Verleg enheit war, so war er

theile, welche ste bei Ertheilung von Jahres-Policen | anberaumt, wozu Kaufslustige mit dem Bemerken ge- nd Advokaten| Am Versteigerungstage werden die Steuer-Kata- | schen Dampfschifffahrt. Projekt einer Dampfboot - Verbindung | fragen und der Re ; e E, N i 7 ; E ¿c. einräumt , sichern derselben das ehrenwerthe Ver- | [aden werden, daß die E T ciaeruns die elt ite | pater, dey BAMge wi e Bata 11 iy 2), oder fter, aaR deren Maßgabe die Versteigerun eter mit Australien über Judien, Dam fat - Preise. Ver- ál L der Règlermäg | ‘90 stelle N E e Le B E Pl auch oft eine Stärke, und Zt Brarte s A ai Meistern quo trauen des Handelsstandes, dessen ste sich während; ige ist, und daßderHinschlagan den Meist-|/an den Ockonomie- Verwalter Zucker in Erching zu\zur Ein ïchtsnahme vorgelegt, und wird \{ließl mischtes. Schreiden aus London (Schwierigkeiten der Ein- | in Kontrakt abgeschlossen werden, damit dieselb dde Vorabend der allgemeinen Wahlen fehlen, Herr Humann hatte ihrer bisherigen Wirksamkeit in reichem Maße zu bietenden mit Ausschluß jedesEinldsungs-| wenden noch bemerkt, daß unmittelbar nah der Verstcige- kommensieuer- Bill und der Tarif - Frage bei weiterem Vorrücken die V d 3 der B iti eún ieselbe von jeß das Vertrauen der Kammern, die in der Regel geneigt sind, Hart- erfreuen hatte. i Rechtes unbedingt erfolgt. Die detaillirten Gutsshähßungen, Aufschlüsse Über |rung des Eichwaldhofes die daselbst befindliche Haus- um iei Joseph Hume im Parlament; die jüngsten Wahl: | an X erwendung der Bergbau - Einkünfte zur Verzinsung | nä>igkeit für Festigkeit zu halten; und obwohl bei mehr als einer Die Direction der Vaterländischen Feuer-Versiche-| Das am Fuße des Bayeristhen ochgebirges at-| die Lasten können auch beim unterfertigten Gerichte und Baumannsfahrniß, so wie mehrere andert pez e und die Reform-Bill ¿ Kabul). ; und Tilgung der Obligationen der dritten Serie Übernehme, und | Gelegenheit die Ereignisse seine Berechnungen vereitelt hatten, so rungs - Gesellschaft in Elberfeld hat auf unser Ersu-| muthig gelegene Landgut Rieden bestcht |eingeschen werden [Stück Schafe , gegen 1000 Fl, gewertbet- dfentlich | Belgien. Schreiben aus Brúss el. (Das Entschädigungs - Geseß | der Rest sell aus anderen Schaß:-Einkünften gede>t werden. Jn | waren doch die Kapitalisten seit langer Zeit daran gewöhnt, in ihm en und um unserem Unternehmen förderlich zu seyn,| 2) aus dem sogenannten Edelsiße Rieden, | “d Versteigerungstage werden die Steuerkatasier|an den Meistbietenden gegen Baarzahlung verstei- vom Senat angenommen; der Kanal von Zelzaete; Verhandlungen | den fúr die Obligationen 1sker und 2er Serie angenommenen | den Minister eines ultra- friedlichen Systems zu erbli>en und seine Bn Ce u E S Ge ufe | 2) auf der SBnE Sni bec Just Bttt Keie i E T E Ee R u T v R e Dee R R M M P E 01 0E tue Tigendes Kaottals und 2 pr: | aegen ior ban Tode des Ainanz-Véinisters tee sas Fabi: B. L “|_ec) gus der waige Staffelsee auf der Jnsel Wörth) desselben erfolgt , zur Einsichtsnahme vorgelegt, und| s ; mer. j olnischen Bank 1 pCt. zur Tilgung des Kapitals und 5 pEt. | trachten. Vor dem Tode des Finanz-Mini  i- | è h pica! i ( , 7 z-Ministers zählte das Kabi-

ereinkunft der Bethciligten wird die ho: Banoivo Bundesstaaten. Braunschweig. Anwesenheit des ¡ur Bezahlung der laufenden Zinsen fließen, bis sämmtliche Obli: | net drei wichtige Minister: Einen Namen, den Marschall Soult ;

rer Haupt- Agentur für den Norden Deutschlands zu im Stafelsee. [wird schließlih noch bemerkt , daß unmittelbar nah| Nach Ueb E sel ird demn owohl selb | / l. Bayer. Geheimen Rathes Fo- n v , vhiw : ürsil. rord- ; G j E 4 l i L übernchmen. Derselbe w emnach sowohl selbst-| Zum Edelsize Rieden gehdren der Versteigerung des Gutes am L enden | Räklasse des E eider t bea e Wal O üble D at vofaten betreend: -= Luxem bu i j Gf Ve gâtionen dieser Serie abgezahlt sind. Die Sicherheit und Regel- | eine Fähigkeit, den Herrn Guizot; eine Autorität, den Herrn Hu:

als durch die in den geeigneten Orten von ihm an- i i i | ; ; v. roßherzoglicher ) l i zustellenden Agenten Versicherungen annehmen und 5) das dn Mieden besitze Zeedauige ORSLe und die folgenden Tage die voufäudige VBeStuns e Ri ederlánder-Art zu Steinkircheo Beschluß , den Geschdftskreis des et eeunas * Conseils betreffend. mäßigfeit dieser Einzahlungen wird nicht nur dur< Anweisung | mann. Herr Guizot und der Marschall bleiben allein übrig; der

mit Vergnügen jede weitere Auskunft in Betref der Kuhstallung, Brennerei und Remise mit Gump- |nisse, elche an der Würm bei Planek, 3 Stunden von Schreiben aus Luxemburg. (Der Stadt-Zoll in Folge des | auf die Bergbau-Einkünfte, sondern auf alle Einkünfte des Kd: | Eine unfähig, der Andere unpopulair. Die Aussichten auf die

Prämiensäte und Versicherungs-Bedingungen erthei- dator qi Jeschäpt auf 10,000 Fl. E, der Brand. (e Bed) E IT00 Fl L eschäht Ser N ectidh p München , dffentlih an den Meiübietenden gegèn Zoll-Anschlusses.) nigreichs und auf das ganze Staats-Vermögen garantirt. Die | Dauer einer schon unzulänglichen Verwaltung sind dadurch bedeu-

‘len, weshalb wir ihn dem Handelsstande zu recht versicherung einverleibt mit 7000 Fl. ; [den Mcistbietenden gegen Baarzahlung versteigert Baarzahlung versteigert, j Oesterreich, Schreiben aus Prag (Obersi-Burggraf von Chotek ; | Regierungs-Konmission des Schatzes soll daher die zur Tilgung | tend vermindert worden.“

häufigen Versicherungen aufs angelegentlichste em-| þ) ein Garten von 3 Tagwerk 63 Dezimalen, werden. Zur Vornahme dieser erpegeryg if Je n auf das Kloster der Elisabethinerinnen); aus-Fiume (Erweiterung | dieser Schuld und zur Bezahlung der Zinsen erforderliche Summe, Die Ernennung des Herrn Lacave-Laplagne zum Finanz-Mini- Montag, den 25. Fuli l. J“/ des Hafens). als eine vor allen anderen Ausgaben zu de>ende Staatsschuld, | ster wird eine Störung in den parlamentarischen Arbeiten hervor-

pfehlen. 185—86 Tgw. Ae>ker und Wiesen, und 87 Tgw. | ; i Vormittags 10 bîs 1 Uhr, orten: Turin. Eisenbahnen. in dem jährlichen Budget des Königreichs verzeichnen. bringen, an die man im ersten Augenbli>e wohl faum gedacht hat.

Wesel, den 45. rit, n. L Æ De Mestgrande zusammen gewerthet auf| Rach Uebereinkunft “A Betheiligten e dae hun im Wirthshause zu Planek anien. Brief aus Madrid. (Gährung in Catalonien ; Mar e sich ; ï : . L 10/126 Gl. i Rüklasse des Kdnigl. Bayerischea Geheimen Lay? Bemerken ge- "8 M L ; iy Der Fürst Statthalter befindet seit dem 14ten d. wieder | Herr Lacave-Laplagne ist nämlich Berichterstatter der Budgets-Kom- der Niederrheinischen Güter-Assekuranz-Gesellschaft.| ) ein in vorpägzkchem Stande befindlicher mit Joseph Ritter v. Ubschneider geböri e Land ut Ober: angescht, wozu Kaufslustige mit dem gerung ge iani's - d verworfen ; Espartero's Bruder +7.) in Warschau. Se. Durchlaucht niche s jenem Tage von St. mission und O Dire Tie gal ava pr E Sea:

gi vfehle ich m auf vorstchende Bekanntma-| Tannen und Buchen untermischter Fichtenwald | Zj es n g, unmittelbar an die Vorstadt Au 2e München laden werden, daß dicse Verstei aufe des jungen Prinzen, orthin abgereist, vorgelesen werden sollte, beinahe beendigt, Nun muß die Kom-

‘<ung empfehle ih mich hierdur< dem verehrlichen "32 Da. 61,298 Fl. t ichte, als Ver- einzige is und der Hinschlag hierbei un- Eu V Constantinopel, Die Schwäger des Sultans zu Mit- | Petersburg hierher zurü>gekehrt, Handelsstande als Haupt. Agent der Niederrheinischen f ntli w, 32 Dez./ geschäht auf 61/298 F Ne vom unterfertigten Gerich | den mit Aus- gliedern des Reichs-Conseil Es 9 s Frankreich. mission einen anderen Berichterstatter ernennen, der nothwendig

' ¿-Bebdrde, dfentlich an den Meistbieten- bedingt an den Meistbieten j Güter- Assekuranz - Gesellschaft zu Wesel aufs besie,| 4) die auf 50 Fl. Hgewerthate Fisch -Gerechtigkeit | den: ge en Baarzahlung versieigert. \<luß jedes Einldsungs-Rechtes E Znlaud. Berlin. Berichtigung. einen anderen Bericht entwerfen muß; denn es wúrde seltsam seyn, | : Paris, 26, April, Der Tod des Herrn Humann wird von | wenn der Minister und der Berichterstatter eine und dieselbe Per-

‘unter der Zusicherung, daß ih mich cifrig| bemühen | guf der aus dem Stafelsee fließenden Ach sammt n ser Versteigerung isi Tagsfahrt auf| Die Walkmübhle ist ebener Erde von Stein er werde, das Vertrauen desselben dur< pünktliche Be- Lee Wasserquellen. qur P 20. F uni l. Fs, und mit Wasserrecht und Hofraum, jedoch ausschließ- Beilage. Preise der vier Haupt-Getraide-Arten für den Monat | dem Journal des Débats in folgender Weise angezeigt : „Das | son wären, und wenn Herr Lacave-Laplagne als Mitglied des Ka-

sorgung der mir übertragenen Strom- und Sce- e Schwaige Obernach besieht S e & zu Obekgiesin lich der Einrichtung, gerichtlich auf 2000 Fl. gewer- Marz. Wisseus\ Kunst und Literatur. Salzenberg ; ; ; ; : soi , Asekuranz-Geschäfte auf das vollkommenste zu re<t- DA oan iweifibctigen gemauerten Wohnhaus | Bormittags O tv Fus und Nachm tags 3 bis [thet und mit gleicher Summe der Brandversiche- Vorträge über Deaschinendau ! crourige Frei niß, Dee en K dee Ie Revolt n e ca ay Bersmrare M alte Pini E fertigen, mit Stallung und Tennen, auf 1850 Fl. eschâbt | 6 Ubr, rung einverleibt. f ines u gen, aufg nd der Juli:Revolution so auf: | hâtre, die er als Berichterstatter gemacht hat, i : Zufolge erhaltener Vollmacht werden die Policen und der Brandversicherung mit 2000 Fl. ein- 5 gesezt, wozu Kaufslustige mit dem Bemerken ge- Zum Adelich von Hirschschen Patrimonial-Gerichte m E R e | richtig ergebenen Ministers beraubt , wird, wir sind dessen über: Heute hat in der Deputirten-Kammer die allgemeine Erörte: durch mich und die zu meinem Ressort gehdrigen aus- verleibt, und laden werden daß diese V ersteigerung die cin-|Planek ist hiervon ein Boden ins von 374 Kr. jähr- zeugt, allen gerechten und unparteischen Männern ohne Unterschied | rung Über das Eisenbahn:Geseß begonnen. Herr Lacave-Laplagne wärtigen Herren Agenten ausgefertigt. Auch liegen | þ) 51 bis 52 Tagwerk Grundstücken meist „ige ist und der Hinschlag bierbei an den |lih zu entrichten, dessen Re tmäßigkeit vom bishe- o h è der“ Partei nur ein tiefes Gefühl der Betrübniß und des Be- | war als Finanz-Minister zugegen. das Statut der Gesellschaft, die Versicherungs-Be- Wiesen im Schäßungswerthe von 1956 Fl. [Meist di etenden mit Aus\<luß jedes Ein- [rigen Besizer jedoch nicht anerkannt ist. Amtliche Nachrichten dauerns einflößen. Wir dürfen uns indessen auch die politische Den Nachrichten aus Algier vom 15ten d. zufolge, hat Abd dingungen, Tarife, der lebtiährige Rechnungs- Ab-| Zu der Schwaige Sraffelsee auf der Fnsel W rth\(sungs-Recht es unbedingt erfolgt Wegen näherer Aufschlüsse ist sih an den Königl. 5 Wichtigkeit eines solchen Ereignisses nicht verhehlen. Jn demsel- | el Kader neuerdings die Offen ive ergriffen und da G eral Bu- s{<luß, Úberhaupt Alles, was ihre Verfassung und) endlich gehören ee A O b eraiestvg, umfalt: í | ofrath von Dessauer dahier zu wenden (Dultplab ) ben Auzenbll>c, tvo die Erbrierung eines f v Ï el: i g y j griffen und den TFORNE u- Lia u dr L GA M Nane E, a) ein „Hvcigiciass énavarat Ep Oa daue 2: a) das zweistö>ige Wohnhaus mit gewdlbten Kellern, | Nr. 11 1/2). Kronik des Tages. rigen Geseßes wie das úber die Eisenbahnen i fas Aae L Le Baut G L Bl ae Rada g hofsplay , Krausenstraße Nr. 37, ewdlbtem Keller sammt Kuh -Stallung, eine ¡ VI. ; dr f S D i : E Agenturen, zur Einficht ofen und Antrag-Formulare dn ebhaute Kapelle - Schigoûtee und zwei CERgE, O ZEEER s ae Dbers cfing- Nach Uebereinkunft der Betheiligten wird das Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerubt: gesichts ee Prüfung des Budgets und am Vorabend der allge: | den Streitkräften Abd el Kader's nicht gewachsen zu seyn scheint, zur Verabreichung bereik. L Heustdel - gewerthet zusammen auf 6975 Fl" cation benußten Gebäude, Stallung, Wasserhaus, zum Rülasse des Kdnigl. Bayer. Geheimen Rathes Dem evangelischen Prediger Berger zu Waersleben, im | menen ahlen, entsteht eine Lü>e in den Reihen des Ministeriums, Der Moniteur parisien erklärt das von Lyoner Blättern Die Herren Agenten in Frankfurt a. d. O., Bres- und der Brand - Versicherung einverleibt um! Remise, Knochenbrennerei sammt Wohnung, | Joseph Ritter von Uhschneider gehörige T u < ma - Regierungs - Bezirk Magdeburg, den Kothen Adler-Orden vierter und die Wirksamkeit der Regierung wird aus dem doppelten Ge- | verbreitete GerÜcht für ungegründet , daß der Französische Bot- sau, Stettin, Danzig, Magdeburg und Dresden 3000 Fl., und | Hof Hútte und Garten, zusammen aéribet iufakturanwesen dahier vom unterfertigten Ge- Klasse zu verleihen; und sichtspunkte der Politik und der Geschäfte gelähmt. Die Mini: | schafter am Sardinischen Hofe, der Marquis von Dalmatien , an Medrn Befe E as d Dau ech Ee b) 16. Tag. 90 D Ae>ter und Wiesen, ge-| D io Fl; 15 g richte als Verlassenschafts-Behdrde den DeeTeee Ra Don Land- und Stadtrichter Tannen in Zielenzig zugleich ster des Königs hatten daher eine traurige, aber gebieterische | dem Tage, wo der Erbprinz von Sardinien und dessen Gemahlin M L / ¿ G, ¿ A F j S j . e . nd j ; ( ge is -' . - Berlin, den 27. April 1842. Ziegler. | Der gerichtlich erhobene Gesammtschähungswerth, D) f T e Aeaeiclbäte und und-Sta- eei (Be Ar an den Meisidietenden gegen | ¿um Kreis-Justiz-Rath für den Sternberger Kreis zu ernennen. nv i ‘Vote ie beelt, ate inn lo en D fin: AO A BUN reie er in E ade L E 5 | beträgt sonach | S f bei i _|" Zur Vornahme dieser Versteigerung is Tagsfährt auf | i t inister -: R z ermd Z L Dampfs chifffahrt zwis chen Pot sdam und! L L 97,785 Fl. 99 Ke ape (a va E 5 f E zusammen gewer M ‘Montag, den (3 R nt l. Via mittags i Der See de Fg De, D. F. bios s dlerseef Meile t: SUSMENA Sid beNiod Ansa i n D: L vermählten Paare angeboten, geradezu abgelehnt ; t La is al ttags von 10 | zum außerordentlichen Professor in der philosophischen Faful- die Rede seyn k d : l Í ; s / der Pfaueninse!. 39 Tagw. 80 Dez. Wiesen zu Rieden, welche zum c) 210 bis 211 : agwerk Grundstü>ke in Ober-| Vormi von 3 bis 6 Uhr, ; : von die Rede seyn könne, dem Herrn Humann einen Nachfolger Gestern is der General Heymes, Adjutant des Königs, mit Die regelmäßige Dampfschifffahrt zwischen Pots- | Kbniglichen Rentamte Weilheim erbrechtig sind, 21112 l"41 cat d, zusammen im Gerichts]- Lokale / Kom ions - Zimmer Nr. 15 tât der hiesigen Universität exnannt worden, zu egeben, und daß jeder Gedanke an eine Ministerial:Veränderung | Tode abgegangen, Es war derselbe, der hinter dem Könige ritt, dam und der Pfaueninsel an den Tagen, wo lebterer dann eines A>ers pro 83 Dez. zu Rieden/, der zur Der Gesammtwerth des Gutes beträgt sonach (Rath Gramm), Bek tma<h entfernt gehalten werden müsse; 2) daß das Portefeuille der Fi: | als Fieschi seine Hdllenmaschine losbrannte, und der bei dieser ‘Ort dem Publikum gedffnet ist, beginnt in diesem | Kirche Miene freistiftig is, und 20 Tagw. 54 Dez. 51/880 Fl. 3 Kr anberaumt , wozu Kaufslustige mit dem Bemerken Zur Erlei erann un 9. j nanzen sogleich dem Herrn Hippolyte Passy angeboten werden | Gelegenheit \chwer verwundet ward. ahr.am 3, Mai. Die Abfahrtöstunden sînd zum | Wald zu Rieden, der forstzinsig is, freies Eigenthum. |“ V n - Abgaben lasten | geladen werden, daß diese Versteigerung die : ur Erleichterung des Korrespondenz-Verkehrs zwischen Ber- solle. Der Charakter, die Antecedenzien und die besonderen Kennt- Börse vom 26. April. ie euni i Außer den gewöhnlichen Staats - Abg aften g lin und Potsd d 4. Mai b 5 J p Die \<leunige Ernennung eines sichtlich dieses Gutes ei is und der Hinschlag hierbei an in am werden vom 1. Mai c. ab auf den Bahnhöfen | nisse des ehrenwerthen Deputirten, so wie der loyale und uneigen: | neuen Finanz - Ministers, welche die ministerielle Krisis im Keime

Z. und 5. Mai festgeseßt : | Wegen. nähere Aufschlüsse hin |bierauf zum Kdnigl. Land-Rentamt München : einzige i y von Potsdam um 9, 12, 2, 4, 5% Uhr, oder dessen Ms n sich an den Massa-Kura- " in Geld-Bodenzins 10 Fl. 7 Kr. 6 Hl, \den Meistbietenden ünbedingt R ies : in Berlin und Potsdam, und zwar neben dem Elugange zum | nüßige Beistand, den er beskändig den Prinzipien und der Politik | ersti>t hat, wirkte heute günstig auf die Börse und brachte die

von der Pfaueninsel um 10, 1, 2, 4%, 64 Uhr, tor, den Kdnigl. wir ofrath und Advokaten | 36 Kr. 6 Hl., \<luß jedes Einldsungs-Rechte Güter : Büreau, Briefkasten zum Einlegen unfrankirter und i j i i i Î i i i Das Fahrbillet kostet zur Hin- oder Rückfahrt 4 Sgr., von Dessauer dahier (Dultplay Nro. 11 1/2) oder’ m ae e A 6 Hl P iefes Anwesen , an der Frauen -, Blumen - und unbeshwerter Briefe, resp, von Berlin, nach Potsdam und von L UOR voltlcanien, S D L inde ay A das SSPTEE E SIEMME E, O O D, P. für inder unter 12 Jahren die älfte. Um Fami- an den Oekonomie-Verwalter Franz Knorr in Rie- | an Getraide-Bodenzins: 1 Viertel 4 Simmer | Rumfordter - Straße dahier am großen Jsar - Kanal Potsdam nah Berlin aufgestellt werden. ortefeuille nicht anneh e fd T der l Ñ Bi j is, 2 i i ien die Benußung dès Dampfschiffes zu erleichtern, den zu wenden ; die detaillirten Gutsschäbungen 2c. Weizen, Sch. M. 2 V. 25 S. Korn, gelegen, welcher beträchtliche Wasserkraft darbietet Die in diese Briefkasten gelegten Briefe erhalten mit dem D EtéfemBe nlGt annehmen zu unten, Tros der lezgasten Silten des O Paris, 26. April. Die Ernennung des Nachfolgers des find in Berlin wie in Potsdam Tages vor den können auch bei unterfertigtem Gerichte eingesehen Sch. M. 2 V. 23S. Gerste, und 1 Schef- enthält auf einer Grundfläche von 190,940 Quadrat- nâchsten Eifcnbala Sens orte Befdrd onseils-Präsidenten und des Ministers der auswärtigen An elegen: | Herrn Humann is bei weitem nicht so leiht vor sich gegangen, wie Fahrtagen Billette zu fünf Peisanen zam Preise werden. j | fel 2 V. und 1 S. Hafer fußen oder 4% Bayer. Tagwerken : \ Außer den b { e EINEPTFUNY, j heiten beharrte er aus rein persönlichen Rü>sichten auf seiner | man aus der betreffenden Ordonnanz, die im heutigen Moniteur von 15 Sgr. in den Billet - Verkauf - Büreau der! Am Versteigerungstage selbst werden die Steuer-| dann als Großzehnt-Fixum "_ Sch. 4 M. 1 V.| 1) ein 2sid>iges Wohnhaus nebst daran LeGDn | dem Ei le eschwerten und refommandirten Briefen bleiben | Weigerung. Wir sind es aber der Wahrheit schuldig, hinzuzufü- | abgedru>t steht, urtheilen sollte. Jm Gegentheil hat in dem Mini- Wohlldbl. Berlin-Potsdamer Eisenbahn-Gesellschaft Kataster, nach deren Maßgabe die Versteigerung des 32 S. Korn und Sch. L d T 4 S. Gerste 1sid>igen aus Fachwerk erbauten Oekonomie- | K em Sinie h in die Briefkasten ausgeschlossen und sind ferner | zen, daß Herr Passy zu gleicher Zeit erélärt hat, daß er bei den | ster-Conseil, welches zwei Stunden nah dem Ableben des Herrn zu haben. [Gutes Rieden erfolgt, dann die Nachweisungen Über und an Kleinzehnt-Fi um1 Fl. 20 Kr. 1 Hl. iährlich. Gebäude ; bbaus: + in vem Post- reau ab ugeben: i esinnungen beharre, die ihn mit der konservativen Majorität Goes zusammenberufen wurde, die Wahl eines neuen Finanz- R UeNTer” |die Lasten zur Ein ichtnahme vorgeregt/ und wird Wegen Ee Ane Sin e hinsichtlich s Gutes| 2) ein von Holz erbautes 100 iges Far pa Stein | die Briefe an e. Maje ât den König und an die Glie- | verbänden. Der Marsch-ll Soult begab sih darauf zu Herrn inisters zu einer lebhaften Diskussion unter den Gliedern des Dampfschifffahrt ‘endlich noch bemerkt, daß unmittelbar nach dem Ver-| oder dessen Besichtigung is sich an den Massa-Kura: | 3) das sogenannte Schlbßl, S Wohnung; | M der des Königlichen Hauses, Lacave- Laplagne, der unter, dem Ministerium des Herrn Molé | Kabinets Veranlassung gegeben. Es wurden darin zwei Kandi- {wis <en Magdeburg und Hamhurg, kaufe des Landgutes Rieden die hierzu gehörige Haus tor den Königl. wirklichen Hofrath und Advokaten] erbaut, nebst Keller Sri e Eabrik-Gebäude; | an die Geheimen Staats-Minister, i so ehrenvolle Erinnerungen în dem Finanz - Departement zurü>- | daten vorgeschlagen. Die Herren Guizot, Martin du Nord, Cunin- Un D er L EUL L N chur- die chne Kapel U diu und sonstige Mobi- 991 Dessauer lter C M atelberos V. g M 5; ee m e g alkwaschhaus und chemalige an ba General-Adjutanten Sr. Majestät des Königs gelassen 4 und bot ibm e erledigte Portefeuille an, Herr | Gridaine und der König selbst unterstüßten die Kandidatur des myfschiffahrts-Compagnie fahren vom 1, Mai s ¿7 [an den Oekonomie - Verwalter Fre , ; acave- Laplagne nahm dasselbe an, lei i «L à i i S D L Uet ree Wee iet att: M SdTB N Ie tbtgnaen n rinnen aud O Ae Mee ats Paar criautes Habel eei i has fue P n V DIEE Ves Knie und baute CsGe Vie nein: | Mrkall Sou cfcien 1 {ie Herb Pas. Nuvem bey A dgl < ‘on bier und Sonn- Ling ju ieden versteigert wird, worüber gesonderte | O E E lu M O, 72. bände! E Glas leitdaus) ç In wird das forrespondirende Publikum in Kenntniß | Ordonnanz in dem Moniteur. Das Ministerium, von einem | tere eingesehen hatten, Herr Passy müsse dem Kandidaten des ed e Qaindurg / und wird qtteR jeden Bekanntmachung erfolgk. | Am Dee gr S die BeepreBgtarer 8) des 'mússv erbauten Tempel; j N Berlin, den 27. April 1842 se vollständig wdbiher vor den Ramm ersdel, Betr Mein bffe de: g le C L O Ce N Ne MeTigsens, on hier und Sonntag von Hamburg [des Gutes, nah deren Maßgabe die Versteige nlâs- Wachttburm, 2sd>ti . ps l ) t n erscheinen, Kein dffent- | um das rechte Centrum, welches in dem politischen Kleeblatt enannten Einlaß - Wachtthurm, 2sid>ia General:Postkt-Amkt. liher Dienst hat gelitten, und die Angelegenheiten des Landes | Dufaure- Passy - Sauzet personifizirt is, niche zu Pedigen der

ein Schlepp-Damyf\(chi} expedirt. Nähere Aus- Nach Ucbereinkunft der Betheiligten wird das zum desselben erfol t, zur Einsichtsnahme vorgele t, un 9) den so e von Stein erbaut kunft erthcilen inBerlin die Herren Herr-| Nücklasse des Königl. Bayerischen Geheimen Rathes | vird chließlih no< bemerkt, daß unmittelbar nach nebst (fbeigem Was<hhause Fl. gewerthet. / ggven ungehindert ihren Gang.“ (Vergl. unten Briefe aus | Form nach Herrn Passy das erledigte Portefeuille antragen. Von

Mann Meyer, Werdershen Markt Nr. 4. oseph Ritter von Uhschneider gehörige Oekonomie- dex Versteigerung des Gutes der vollständige Appa- l D ier-Fabrikanten O ech eld à Si h : is l aadebu c . E, illi nden L “| Bisher zur Tuchmanufaktur und Wollspinnerei em Papier-Fabrikanten Oechelhäu ser zu Siegen is un- aris.) i der anderen Seite soll man sih auch dagegen widerseßt haben, Die Direction t wt fg A Gut Excbing und e des Kdni ti i erichts E S Muntel bener Fabrication und Brann benu g / dürfte dieses Anwesen seiner Lage nah auch ter dem 28. April 1842 ein Patent Ueber den Tod des Herrn Humann giebt das ebengenannte | und zwar aus doppeltem Brinde. Tas weil es L j ger Dampfschifffahrts: a vi) res bts reising gelegen, vom unterfertigten Gerichte, als Ver- F R ., zusammen gewerthet auf 8600 Fl.- mit ortheil zu Bauplähen verwendbar seyn. i auf eine Maschine zum gleichzeitigen Tro>nen und Glät- | Blatt folgende nähere Details: Es war ein Schlaganfall, dem der | wäre, ob Herr Passy das Portefeuille ausschlagen werde Do la fcl lasen afts-Bebdrde, dfentlich an den Meisibieten-| Shndert in ‘Dher f na an den Meistbietenden ge-| „Auf dem Anwesen ruhen 300 Fl. jährli c Ewig D ten des Papiers, die nach der eingereichten Zeichnung | Minister vorgestern um 411; Uhr erlag. Kurze Zeit zuvor hatte | wenn man es ihm antrúge, und zweitens weil man, wenn auch : T n P Ie [den gegen Baarzahlung gertogere: Fen Baarzahlung Versie gert werden wird. gilt von einem Ewiggeldkaritale 2E r Fcdeigunt der und DAEY in ihrer ganzen Zusammenseßung für | der General -Secretair, Graf von Boubers, dem Minister eine | dies geschähe, Gefahr laufen fönnte, daß Herr Lacave : Laplagne n Guts - Verkauf. t ay ornahme dieser Versteigerung is Tagsfahrt 9 e E Hr A ufschINe Kurator Kdnigl. Hof- r ¿ A E mes erkannt P ist, d Ved'üi Mitre elgs r der Po meter vorgelegt, und H Humann | und mit ihm die konservative Partei es sehr übel aufachigen Eine ganz nahe bei Ber Z i er dahier (Dultpl auf fünf Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und für den Um- | hatte eigenhändig einige Korrekturen vorgenommen. Gleich darauf | würde, daß man zuerst an das rechte Ce E Grun dung, dechen Beiendorf be: Mogtag-, den 18. Fus l. J 6. Nach Uebereinkunft der Betheiligten wird der zum [rath und Advokaten von Dessauer dabier ( Cu fona der Monarchie ertheilt worden, stattete der Vicomte von Germiny, Schwager des Herrn Mlitinan, aus dessen Miete ee Minister R wählen. Un also elne Minic < alitá- ihm einen Besuch ab, und fünf Minuten nach seiner Entfernung | ster - Krisis zu verhüten, beschloß endlich das Kabinet, sich rund

legene Grundbesißung , besichend aus einem nette igl, Bayer. Geheimen Rathes Jo- den Wobn n im Schlosse zu Erching, Rüúdlasse des Königl. Bayer. 509- |Nr. 11 1/2) zu wenden. obnhause, welches 1 Saal, 6 Stuben 2c. en neider gehdrige Eichwaldhof uach der Versteigerung der Re und den sonst nöthigen Wirthschafts-Gebäuden, wae PAnRttags, ves Q: G0 Air ns Damit [0 Seite des Kbni [. Landgerichts München in R, n tg tAdmelichen daselbst befindlichen Mo- Angekommen: Se. Durchlaucht der Erbprinz Karl | trat der Kabinets - Chef Herr Noutan ein. Dieser fand Hercn | heraus für Herrn Lacave : Laplagne zu entscheiden, der schon im 356 Morgen 129 ([]R. Aer, einschließlich cines| angeseßt, wozu Kaufslustige mit Lia Bemerken gela- | Ober - Bayern von unterfertigtem Gerichte als Ver- |hilien, Maschinen und Einrichtungen , welche auf Egon von Fürstenberg von Warnow. Humann auf einem der Arme seines Lehnstuhls liegend, den Kopf | voraus von der konservativen Partei gestern in der Kammer, als Theils Erbpachtsländereien, den werden 4, feru ersicigerung die cins lassenschafts-Behdrde dfentlich an den Meistbietenden | 19,848 Fl. geschäbt \îind- gleichfalls dentlich an den Abger eist: Se. Excellenz der General-Lieutenant und Com- | auf sein Schreibepult gestüßt und die eine Hand herabhängend | die Nachricht des Todesfalles d dort bekannt 8 Morgen 23 (1R. Wiesen, ige isi u s 9 | l rsteigert bietenden gegen Baarzahlung versteigert, wor- 2 j * | Der S j ; icht des Todesfalles des Herrn Humann dort Le ao! 9 Morgen 9 R. Gärten ei | und der Hi hierbei an den gegen Baarzah Uno Os Mig ¿[Mein Zeit gesonderte Bekanntmachung erfol- mandeur der 2ten Division, von Grabow, nah Danzig. er Saß, den er eben geschrieben hatte, war noch nicht beendigt, | wurde, den anwesenden Ministern als der neue Minister der Fi- gebdren, if, unter Vorbehalt der obervormunds\caft- (bsungs-Re d en Gie As ur N Ontag fer Verp gerung if Tagsfahot Au E 8 i | a ed S E ae Kommandant von Schweidniß, von derbeigeh N ne paE j E Gere O ärztliche Hülfe | nanzen angedeutet wurde. be E en Gene ung, aus freier Hand zu verkaufen. s Dekon hing lling d h m 415. Mdrz 1842. alahowsri, na urt. erbeigeholt, aber alle Wiederbelebdungs-Bersuche waren vergeblich. Wenngleich die Oppositionsblätter die wirkliche Ernennung S riberes darüber zu besprechen Friedrihs-Straße| a) aus ina t mit y 31 een Genie C A Me übr und Nachmittags von An engl. Kebis- und Stadtgericht München. Se. Excellenz der Kaiserl. Russische Geheime Rath und Se- | Schon vorgestern, als Herr Humann mit einem der oberen Beam: | des Herrn Vacaves: Laplägne heftig befritteln werden, so läßt sich Nr. 201 Treppen hoh re<hter Hand des Mor- roßen Weiher umget fe, Kirche : (L. S.) Dex Kdnigl, Direktor Berg. * | nator von Falß na< Breslau. ten seines isteriums arbeitete, bemerkte dieser, daß seine Ba>e | nicht leugnen, daß der neue Minister túchtige praktis e Kenntnisse s n 7—9 Uhr, wo auch die Daxe einge- S aen ] ause mit an auter b i geschwollen sey, und fragte ihn, was ihm fehle. „Es ist niches“, | im Finanzwesen besißt, und daß er na einer drei i Ver- en - Stallu! uh - Stallung, Bren

bi ula | Bemerken y - umt wozu mit 3 Î 9 | - - ehen werden kann. nhause- geladen werden, daß diese Persteigerung d E. Jui 7 fdd tg v) | erwiederte Herr Humann, at ich fühle, daß es mit mir zu Ende | waltung unter dem Kabinet vom 15, April eine lo [rene Ord

Schloß, cine gewdlbte zweistd>ige Pferd- Und [der Zuker-Fabrication, Haus- und Baumanns-Fahr-

-