1842 / 123 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

520

: , fär die Eisenb aris über Orleans, Tours 5) von Paris zur Spanischen Gränze... : Hamburg, 30. April Bank-Actien 1710. Sagl. Russ. 1104; | ° 17000000 fe: m De 3 ven Paris fum Aantishen Meere a Parie, If ar Mgen ta ere 110 O0 T Bi mie Ba Allgemeine

1,500,000 Fr. für Fortseßung der Vorarbeiten auf den anderen | 7) von Paris durch das innere Franfreich (in 305 ¿ 26. Paazivo 6.

Linien. der Richtung von Toulouse) : 6 A Der Geldbedarf sollte auf die Budgets der nâchsten Jahre 8) vom Mittelmeere zum Rheine... 200 : 12 Mea s e: 0h Mae, S Ir N « B% —. , 2 vertheilt werden, und demgemäß wurden für 1842: 141,000,000, Zusammen I T55 Kilometer j oder mehr als 400 Meilen, welche der Staatskasse annähernd - ( l 1 ll d +*

fár 1843: 22,500,000 Fr. gefordert. Die Kammer hatte eine Kommission zur Prüfung der | 475,000,000 Fr. oder 130,000,000 Rthlr., d. h. pro Meile durch- Berliner Bör

Eisenbahn-Fragen ernannt, welche am 16. April 1842 ihren nittlich 325,000 Rthlr. kosten sollen. (Das Geseß vom 25. / Bericht vorlegte. us dem Jnhalte desselben geht unzweideutig ab 1841 hat fúr e g Bauten, worunter keine jener Den 2. Mai 1842. rvor, unter welchen vielfachen Einflüssen die ommissions : Be: | Eisenbahnen, bereits 501,321,400 Fr, bestimmt; mithin würde die T. <lüsse gefaßt sind; mit welchen sich durchkreuzenden und einan: | Staatskasse für außerordentliche Staatsbauten auf außergewöhn: Fonds. T Pa Actien. ideestredanden Ee die E zu g pee lichem Wege die bedeutende Summe von 976,321,400 Fr. zu be- at. e Hauptabsicht nt gewesen zu seyn, alle Anforderun- afen haben). x gen zu befriedigen; da dieses aber nicht möglich war, hat man 0 Mani jene Gelder würden bewilligt und jene Bahnen | e pee. 30. Ba 104 M L E gesucht, auf Kosten der Staats-Kasse möglichst viele Stimmen für | würden gebaut, so entsteht die Frage, ob Frankreih damit eine | präm. Sch. der d Med Lie. Blcbnbi das Kommissions: Projekt zu gewinnen; mit welchem wahrschein: | zureichende Eisenbahn-Verbindung erhâlt ? Mir scheint, man fônne Sekte Jd A L, Pinto. Ak lichen Erfolge wird ih unten zeigen. F diese Frage aus sehr zu Tage liegenden Gründen verneinen. Kurm. Schuld. 102 Bel. Anb. Bisenb. Der Kommissions : Bericht erwähnt im Eingange Dasjenige, Sowohl die Regierung als -die Kommission ist zu wenig dar: | uerl. 81-01. | 4 1044 | do. do. Prior. Aet- was im Gefühle der Nothwendigkeit für Verbesserung der Com: | auf bedacht gewesen, bei ihren Vorschlägen für den hochst wichti: | Kbinger do. 3; Düss Elb. E:senb, municationsmittel während des leßten Jahrzehnds geschehen ist. | gen inneren Verkehr zu sorgen ; fie wollen die Endpunkte und S do. do. Prior. et. Die \{wankenden und erfolglosen Bestrebungen der Gemeinden Anfangspunkte des Verkehrs mit dem Auslande untereinander . * Rb Wes. sind een E dde e e ae ees gr far n an d in Verbindung sében; sie wollen vor allen Din e den Zu ang ea! A O Ber es. Brief aus 4 G eregelt; seit Erlassung desselben sind die großen Ser®n ungs: | na aris von allen Seiten erleichtern und verfallen in den eh: s * marco z atishes; Emil von Girardin. E Wege in einer Ge mit Ausdehnung von 50,607 Kilometre ger nes Bor die i 1e Mail des Landes bedeutend rit 4 f ¿g 02 Friedriched’or Groß nien und Jrland, London. Atitrag auf Beschleu- m aa 3 Cs Amendauent zu entwi>eln, wonach | “Herr Lacave - Laplagne war Minister im Kabinet vom 15. ordnet. Jn dem Zeitraum von 4 Fahren (von 1837 bis 1840) | zu vergrößern. Man whrde auf den beantragten Eisenbahnen, | s D I Andere Goldmün- äu as Ner Einkommensteuer. und Tarif- Diskussionen. Zahl der | sicherung ei cung Ler Dn ahnen Pr Compagnieen mittelst Zu- | April und blieb mit dem Grafen Molé seit jener Zeit innig vere sind auf Verbesserung derselben 58,109,000 Fr. _ baar, und | z, B. von Paris nach Bayonne (120 Meilen) in etwa 94 Stun- Ee A A E. i mischtes egierung untersiühßten Polnischen Flüchtlinge, Ver- | ¿xagen R ollte. T Le von 4 pCt. auf 37 Jahre úber- | bunden. Herr Lacave-Laplagne hat bekanntlich in seinem Bericht als Werth der Natural : Leistungen außerdem 22,118,000 Fr. | den gelangen fönnen, während man von Bayonne nach Toulouse Deutsche Bundesstaaten. Mün < Schrift zur Unte r er Redner verlas eine sehr ausführliche | über das vorliegende Budget an der Verwaltung des Kabi- verwendet. Auf 603,306 Kilometre fleinerer Kommunalwege sind | (43 Meilen) auf der Chaussee 30 Stunden unterweges wäre, von ben aus Frankfurt a. M (Bel ; de Dag Schrei- e ras mt ee agung Ra E, welche aber von | nets Soult-Guizot manches auszuseßen gehabt, und will, wie man während jener Zeit resp. 41,061,400 Fr. und 63,425,500 Fr. ver: | Toulouse nach Cette (24 Meilen) des leichen etwa 18 Stunden; ( Oesterreich. Preßburg. Bericht aus r E über die | ob das Amendement va Peel e, Als der Präsident fragte, | versichert, die von ihm als einfahem Berichterstatter ausge- wendet. Die Departements-Straßen haben eine niche minder be- | um von Bayonñhe nach Cette (67 Mellen) auf der Eisenbahn zu Meteorologische Beobachtungen. Schritte der Sächsischen Nation zur fufrecbthaltung ibrer Natio- | ten das Geschrei Nein! N as es A erhob sich von allen Sei- | sprochene Meinung auch als Finanz- Minister vertheidigen und deutende Entwielun e A6 E dae lehr ree Le en, múßte man über Paris fahren und 260 B E 1842. | Morgens | Nachmitiags | Abends Meh a nal-Speache, Schreiben aus Wien, (Vorbercitende Arbeiten | men der Kommission änd Herr Teste fe Ee Ce eite a | gur hutches (v: 272000 iva sagt man ferner, daß Herr t. Außer den Verwendungen für die Un- i 2 i d n A q einmabges ‘códen.) , y j ‘ung, | Lacave- Laplagne vor eini C Aber Anstrengungen gema g t. Etienne is von Tulle nur 27 Meilen entfernt, allein ma 1. Mai. | 6 Ubr. C 10 Ube. Koalnibénng, Schweiz. Zürich, Die religids - politis bei Kämpfe der Schweiz e e sich dem Finna On widerseßten, und als dasselbe | Abschluß v ia 20. S 1 Qr Be E AE z stimmung fam, erhob sich Niemand zu seinen Gunsten. Herr | gen Herr Guizot von der Zeit des Kabinets vom 15. April her

terhaltung der Communicationen, welche beispielsweise mit | wird über Paris mehr als 150 Meilen fahren müssen, um auf in cinem Vor , i A E m trage des Dr. Bluntschli dargestellt. d anderen Stadt zu gelangen, Eine | Lañdruek . | 339,81 Par, 340/63 Par.| 340/70” Par.| Quellwärme 7/6) R- Spanier Modena. Einzug der Erbprinzessin. R ivet, der hierauf das Wort úber den ersten Artikel nahm, warfdem | datirt wissen will, zur Rede stellen wollte, um zu beweisen, das

Zt.

Berlin, Mittwoch den 4e Mai

e ——— —e— S S Mr t At: -—

Anhalt. Armee und Ober-Polizeimeister der Stadt Warschau, Ge | ta 1 29 , General So- | den obwaltenden Umständen, vorzüglich in Be f di H ert Nachrichten. bolew, is gestern in Warschau angekommen. des Herrn Guizot a Grafen oie, E s uf ie Tei ußland uud Polen. Wars<ha u, Fubiläum des Professors von Fraukreich zu seyn, und giebt deshalb bereits Veranlassung zu allerhand ‘Ge: i ce. Ankunft des neuen Ober-Polizei-Meisters. / Y. rüúchten über die Möglichkeit eines nahen Mirinbrwechins Fan- S. Don RELIZS Nar: Eisenbahnen. Paris. | Deputirten - Kammer. StFpuno vom 28. April. | tasie und Jntrigue scheinen dabei gleichmäßig ihr müßi es Spiel Das, Bud b 77 Die Gisenbadaen. 71 A ade 4 Bablassenschalt, Heute begann die Erörterung der einzelnen Artifel des Eisenbahn: | zu treiben. Jh will darúber nur Folgendes bemerken " A Sie 5 N ) e - | Geseges. Herr Cordier erhielt zuerst das Wort, um ein aus | im Zusammenhange zu erhalten. i

eaoaaes| »| 2a

27,000,000 ° r. auf Ben T ä von Sten i Sten U e der Eisenbahn von der einen zur “s f dd Urach ret q r e 919°

auf dem Budget von ehen; haben die Häfen, Kanale, | große Schwäche des vorliegenden Systems beruht in der r\o e | Lafiwäemo .…… | 4+ 5,0 m. |+ 11,5%.) 4+ 5/15 R. | Flacowüems ‘g8 Mi anien. Madrid und Barcelona. Karlisien-Unfug in Cata- | Seseß- Entwurfe vor, d L i i 5, Apri h ni

Flüsse, Landstraßen außerordentliche Bewilligungen in Anspruch o vielen Uebels in Frankreich in der Centralisation; in dem Um: | Thaupunkt .… + 0/09. Ir » 6/1 R. wt: 040 n Rédwins S onien. Briefe aus Madrid. L L kbodens | Mandvers S der B ey s rap pern Ee | (l La 15, April habe sich nie dazu verstehen wollen, jene

genommen, deren Gesammt-Summe bis Ende 1841 betrug: stande, daß das Interesse der Hauptstadt stets die erste, das tf vok M N un Mo P . Uhane der Presse in der Vermählungs - Frage; Verhandlungen | an sich trage. Dies gehe am deutlichsten darau odérvor daß anv S ungen einzuleiten, Nur als Herr E Herrn La-

für Häfen 69,045,000, nteresse der übrigen Theile des Staates aber erst die zweite der. deli, doit 1: En mi ® pen peses ; ae die, Emittirung von 160 Millionen Schaß- | sich no< nicht úber den definitiven Tract der Éisenbahnen aus: bei, Pert Krs os Mera bei gon späteren Gele-

bbs , e : < . - . , .) Ó d L s - Ne

» Kanäle 146,700,000, Stelle dei allen ffentlichen Verhandlungen einnimmt. Tre fer Mde 21ER M + 1,97 Juland. Berlin. Erwerbschulen. Feste zu Ehren des Herrn Aae un sondern nur einzelne Punkte bezeichnet und die Zwischen- | des Kabinets vom 15. April, woris er 4 (cichfalls saß d edeserth

e unbestimmt gelassen habe, um bei den allgemeinen Wahlen | gen, verzichtete der gegenwärtige Finanz-Minister darauf, das Wort

K i i i d » Flüjse 99,915,000, nere {wache Seite des fraglichen Systems ist, daß man : " por... +7/2° R... +2,0° R... 65 pCt. ONO. Ministers von Sa G - Li O I Tagesmittel: 340/38 Par 7/2 /0 st vigny und des Herrn General - Lieutenant von | die Lokalitäten durch Eisenbahn : Versprechungen zu gewinnen. | gegen Herrn Guizot zu führen. Herr Salvandy hat zwar noch

» Landstraßen und Brüen.…. 137,188,000 Fr. für die großen Linien Verzweigungen nicht einmal angedeu- Colomb. Gnesen, Wiederholte Brandstiftungen. I litäten Eisenba Wissens aft, Kunst und Literatur. Quartett-Soircen der Ge- enn die Regierung wirklich über den definitiven Zug der Bah- | nicht seine versprochene ZJnterpellation gemacht, aber man glaubt

Zusammen. 152,518,000 Fr tet hat; die 3 e d Vi rie ita M e A ise E 7 untér einander, sie sind für die zwischen ihnen liegenden andstriche Sli, ; rúder Múller, Ausstellung des Kunsi-Vereins. nen keinen Entschluß gefaßt ies ei i E ; i Die bereits im Eingange gedachten Bewilligungen für Eisenbahnen | fast ohne Nußen. Sodann isf duch cin Mangel, daß auf die be: i j Königliche Schauspiele. g Kunsi-Verein | Studien L Es ara habe, V“ sey dies ein Beweis, daß die | allgemein, daß er bei der Diskussion des Budgets es zu thun sind auch erwähnt und von dem aufrichtigen Geständnisse beglei: | reits bestehenden Eisenbahnen fast gar feine Rücksicht genommen Dienstag, 3. Mai. Jm Opernhause: Das Käthchen von | Gáconi! tiad: dèvvórlio M Bete Geiouefrse noch nicht vollendet | beabsichtige. Ich führe Zhnen diese Umstände an, um JZhnen zu tet, daß sie ziemlich unfruchtbar und unzureichend gewesen sind. ist; sie hâtten ohne Zweifel an manchen Orten sehr nüsbliche Zweige Heilbronn. Vrones gr o audgu g in 5 Abth., nebst einem | R E E lig; 2H e Téiste I an Ls Lal r rardigeA aren ri rve | Prie an der neue Finanz - Minister in gewissen Punkten der Die Kommission hat gleichfalls für unerläßlich erachtet, Paris | der ibe Staatsbahnen bilden können. Den mehrsken Tadel | Vorspiele gen 5, E R E E aven cu, 1 A tli z ner gemachten Vorwurf durch die Bemerkung zurü>, daß der Aus: | FD das E E I Kabinets nicht ganz beizupflichten cheint, zum Mictelpunkte aller Elsenbahnen zu oden) ('ehez als mig: | gleiMzeiti die Abstcht zu verdienen, alle projekeo f diese | 1 In S a 2) Une aventure de bal masqué mtlihe Nachrichten. zangs- und der Endpunkt jeder Bahn bestimme sey, und dof dies alodas | br bilden dleste: Mere Humann thellte freilich auch richt immer die neren Grundsaß an die Spihe, daß die Bahnen \o kurz a. m9- leichzeitig zu beginnen, weil vorauszu\eyen ?- “i ; gi a » M Nothwendiaste erschienen wäre, um ein so um des .+ Herr Humar | nmer di jene Ba Wg Siem Wage oen entgn Je | Wol Pot Pte mens dit Bess ViS d | Mete V L Frrevieman @ronik des Tages. ili t bng, L dane irgen Bartl t nee 9 B Ben Monin Mord unt S Gat, eführt werden müßten. er schon bei Anwendung dieses Grund: | als in 10 Jahren erbli>en wird; diese De ng : L ) : ; i eischten allerdings no< be ondere Studien, die aber am b : e SrTE è l - ne, die akes stbßt die Kommission auf Terrain - Schwierigkeiten; sie | Entwurfs n wahrscheinlich sein ärgster Gegner. Welches Milecivoid: C l Jm S upitant Dideihoe: i Se. Majestát der Kdnig haben Allergnädigst geruht: einzeln und insb iudari fen ührden. Für alle Linien, Ae Eon Be R CR AANEe, een, vorigen Kollegen und einen meint z. B. Preußen sey eine weite Ebene, in welcher man nah | Schiksal dürfte hiernach die fünfte uflage der Französischen Donnerstag, a B Jm En ntigone, Dem ) eheimen Regierungs-Rath und Landrath, Grafen von die Regierung vorgeschlagen habe, hâtten sich Compagnieen und | Molé scheint daher M OT Leute ung E neuen Kabinets Belieben mathematische Linien Ziegen fónne (man sicht, daß feiner Eisenbahn- Projekte haben ; hbchst wahrscheinlich das Geschi> der Anfang dieser E E en Vorstel \ eyssel d'Aix zu Elberfeld, den Stern zum Rothen Adler:Or- | zwar solide Compagnieen gefunden, und diesen Umstand habe die | Welt, und eine 4+ E ebidaten M ns E n L der Herren der Kommissien den Rhein überschritten, oder, geschah | früheren, nämlich fein eee esultat zu liefern. Ob die Kam: Die eingegangene?! tûr Miet ret üs e orst ung den zweiter Klasse mit Eichenlaub; dem Pastor Meissner zu | Regierung auch bei Anlegung ihres Planes berú>sichtigen müssen, | drei " gegenwärtigen Minister d G E IIRN R, Die solches, mindestens seine Augen nicht gehdrig benußt hat); in | mer am Ende ihrer Tagé Zeit und Neigung haben wird, etwas | „Antigone ind sämmtlich für amt e ea gt, und wird - | Rohnsto>, im Regierungs-Bezirk Liegniß, den Rothen Adler-Orden | denn man könne nicht jede Bahn anlegen, die ein Deputirter | Handels brau 64 L TEO d 5 Finanzen, Justiz und des Preußen sey mithin das Eisenbahnbauen feine Kunst. Allein in | Besseres an die Stelle des Entwurfs zu seßen, steht sehr dahin; | ersucht, solche bis E den 3ten d. M., Mittags 1 Uhr, im dritter Klasse mit der Schleife; dem her» Bergrath Singer | wünsche, wenn die bestimmt Aussicht vorhanden wäre, daß der Graf Molé wúrde Herrn Gui ere baa Laie LROE Frankreich seyen die Gebiete der größeren Fllisse häufig durch | allein der Kommissions-Entrourf kann dem Loose der Verwerfung Billet-:Verkaufs-:Büreau abholen zu lassen, nah welcher Zeit di ze Brieg, und dem Pfarrer Henne zu Groß:Wolfsdorf, Kreises | Bau derselben mehr kosten, als sie spâter einbringen würde. Herr | im Falle dieser di M ; uizot, Herr von Lamartine, oder bhenzúge von einander A Lid die man BE überschreiten | fast nicht entgehen, weil gegen denselben stimmen werden alle die: | nicht abgeholten Billets anderweitig verkauft werden. astenburg, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse zu verleihen, | Teste war bei Abgang der Post noch auf der Rednerbühne. E E e Z Pa be ¿ne fönne, mithin umgehen m ss)ez auch diejenigen Gegenden, in wel: | jenigen : | i i , ] ¿Dec Mv j g afe uchâtel er: chen eine dichte Bevödlkerung sich finde, verdienten eine besondere / deren Departements keine Eisenbahnen erlangen; Königstädtisches Theater. i Dee Ziehung der Aten Klasse 85ster Königl. Klassen-Lotterie Paris, 28. April. Die Budgets.-- Kommission hat an die | he. u An en S r D könnte man im Nothfalle den Berü>sichtigung u. s. w. : denen die Richtung der vorgeschlagenen Eisenbahnen nicht zusagt; Dienstag, 3. Mai. Steffen Langer aus Glogau, oder : . wird den 11. ai c. Morgens 7 Uhr im iehungs- Saal des Stelle des Herrn Lacave- Laplagne den Herrn Vuitry zu ihrem Minister der M e ri Valée es ausschlúge, und zum Die Kommission hat den Eingangs gedachten Eisenbahnlinien, denen der Zeitraum bis zur Beendigung des Baues zu lang | Holländische Kamin. Original: Lustspiel in 4 A ots gon g A S E E E DeptcFerfiteter ernannt, aber zu gleicher Zeit beschlossen, daß der ten sich Schwierigkeiten d U t M ernennen, Soll- Dit aer PINE GNNNo A P N 120 Ml9 vei Wi Art der vorgeschlagenen Ausführung mißfällt; Vorspiel: „Der Kaiser und der Seiler“, in 1 Aft, von Charlotte | Kdni al. Preußiscze General-Lotterie-Direction. L Vet O Pia Rate aft er unver- | lichen Arbeiten zu beseßen, so fann dasselbe "a: Lis Ves i; e O ) L rad irch: i ¡ , ercit i A aPtonZat Bes. Q Ani ;

vom Mittelmeere zum Rhein úber Lyon, Dijon, Mülhausen; welchen vor demnächstigen finanziellen gen eiten bange ist; i tas 4, Mai. Zum Benefiz der Sängerin Sga, Laura / e | Un N enen f ; E E | 2 fenen A Po ld "Angela Pes «A AT von Rae zum fantithen Meere in zwei Richtungen auf welche dem R Peru e den Vorzug geben 2c. :c. L Assandri : Der erste Aft der Oper: La Sounambula (D e Not: 4 gn G Sli: E Gese - Sammlung, welches heute aus: acn A on ‘ome. „Parisien enthält S E, | mêre Grof p Bu i 4 2B en, Mens, s ordeaux und Fantes; Stettin, 31, April 1842. wandlerin.) Hierauf: Der ¡weite Akt der Posse: Der Vater (f gegeden wird, enthält: unfer | li f ci Aas : enge von Deputirten, um den persdn- | Minister des öffentlich / om 15. a4pril der von Bordeaux nah Bayonne; R i D Debütantin Zum Schluß: Der zweite Ae der Oper: Y r, 2257. Die Allerhöchste Kabinets-Ordre vom 19. Februar d. J., | chen Intriguen bei Gelegenheit des Eisenbahn:Geseßes ein Ende die r E é öffentli Jen Unterrichts. Dies ist eine Liste, von Paris über Bourges, Nevers und Clermont. anth Siili cia tit di S ; E ; s, B : f betreffend die Ausdehnung der Befugniß zum Waffen- | U machen, und um die finanzielle Hülfsquelle des Landes | die bereits in mehreren höheren Kreisen zirkulirt, um die Mög:

Sodann ergeben sich nachbezeichnete Längen und Kosten: Auswürtige Börsen. Lucrezia Borgia, (Signor Jtalo Gardoni: Gennaro.) L gebrauch Kbt iglid Blau briden e EUUIT, e Losen! Diha Mitten h sofortige Ausführung einer ein E E o Sibinee O Wien und London hat in d

ari i i 290 Kilomete il, Ni ¡ekl. S a go L erd T E 0 | -| , Der | m London hat i

D Bon Paris E, 130 gur j Q E e Wf L Nei: m S e H s Verantwortlicher Redacteur Dr. J. W. Zinkeisen. übung S E rang des Forst und Ndd | statt seine Sorgfalt und seine Thätigkeit nah 7 Vers ti | lebten Wochen ein sehr lebhafter Verkehr stattgefunden. Graf Har: 3) von Paris nah Straßburg... -.----- 480 - Mita Weh. e Pole Oesterr, 106!);. Gedru>t in der De>er schen Geheimen Ober - Hofbuchdru>ereti. Schutzes angenommenen Corps : Jäger; | E ROhtungen hin zu zersplittern, gehalten seyn, alle seine Mit- | Mader us Aufeea E N L 4) von Paris nach dem Mittelmeere.… 920 : Antwerpen, 27. April. Ziusl. —. Neue Anl. 19: 2958. desgleichen vom 8. März d. J., betreffend die Ver- tel auf diese einzige Linie zu konzentriren. Die anderen Bahnen | von wo er seit ra FRGT A egierung von Paris nach London beordert, : j y ih ; bindlichkeit der Apotheker, denen eine erledigte per: wúrden alsdann nacheinander, je nach ihrer Wichtigkeit, unternom:- | kisch-Griechis he F ern hierher zurü>gekehrt ist, Es heißt, die Tür: i a _— E E {dnliche Konzession wieder verliehen wird, zur Ueber- men twerden. Diese Ansicht scheint in der Kammer immer mehr | von Spanien „FOags Vos die Vermählung der jungen Königin D f nahme der Offizin-Einrichtung ihres Vorgängers ; um sich zu greift | cia. wake Graf D vorzüglichste Gegenstand der Depeschen, die reu ch die Ministerial : Erklärung über die zwischen der dies: | 5 Herr Aguado soll in seinem Testamente seiner Gattin ein | die erste Angelegenheit Teller h London brachte. Jn Bezug auf

| seitigen und der Kaiserl. Kdnigl. Oesterreichischen | Vermögen von 72,000 Fr. jährlicher Rente und jedem seiner drei | liche Lösung zu gewärtige Y v Großmächte eine baldige erfreu-

e Heft ist durch alle Buchhandlungen | Regierung ab eschlossenen Uebereinkunft zur Verbhú: | A M Fr. jährlicher Rente ausgeseßt haben. Madame | der Kbnigin von E E A, E der N

[ tung von For -, Jagd-, Fish- und Feldfreveln an | 5 guado erhált außerdem alle Juwelen und das ganze hinterlassene | Meinung zu seyn, daß diese Ércas: ec herattisan datti-Hof der Tuile-

Allgemeiner j dnnen. RdhercAuskunft]er s Bekanntmachungen. Hamburg Capt. C. B. Bridge- verladen werden k ere Tr l | de n un 5 | Manchefier Capt. J. Mowle ertheilt zur Ansicht zu erhalten. ¿ n | Mobiliar. Unter den ersteren soll sich ein Dia fi E j

Die unterzeichnete Direction beabsichtigt , das der|; ¿des ca. 500 Tons groß und m a cl Éa ette Hamburg, den 17, Februar 1842. \” Leipzig, im Februar 1842, F. A, Brockhaus. Tek Un S (D e R von so reinem Wasser L E 0M T R Sig, ir Dg ns dem Kabinet von St. James noch keine definitive Ver- Berlin- Potsdamer Eisenbahn - Gesellschaft gebdrige- ten Kaiüten versehen, haben ihre regel- Rob. M. Sloman jun. ers _ die Allerhöchste Kabinets-Ordre vom 24. März d. J, | dab man hn auf nicht weniger als 500,000 Fr, s{ägt. Aus diese ‘Nagricht glaubwü R Inn SEYCROA Mere, „Lat A AMARE am Potsdamer Play Nr. 6 belegene Erbpachts- mäßigen Fahrten begonnen und werden | Bei B. Kabus in Danzig if neu erschienen und betreffend die Entbindung des Staats-Ministers rafen | Belgien und England sind bereits Liebhaber und Spekulanten ein: | dieser Angel glaubwürdig macht, is, daß Herr Pageot, der in pl iy Péfratie ‘uts Sas Tad eise p O Hi l l ibr e er ppe r M E Dampfschifffahrt in para bei L. Hold, Königsstr. Nr. 02 neben der | von Alvensleben von der Leitung des Finanz-Ministe- | getroffen, um auf die Gemälde- Sammlung des Herrn Aguado, | St. R bele, fs Cas o ANOD) n und lächenraum von 110 C] Ruthen 92 (Fuß _enthal- urg und Hu re Fahrten fortseßen. wischen Post, zu haben : / ríums und die Ernenr.ung des Ober-Präsidenten, Wirk- oder auf einen Theil derselben zu bieten. : | ohne die Hdfe von Vrauke s ieder angelangt ist,

tend, an den Meistbietenden zu verkaufen. Zur Ab- Mei der e tte ung dieter Qt Le Lúbe>,Rofto> v Carmar u.Sto>holm.| Grübnau, Dr, ie Amor! ‘Melipreußi- lichen Geheimen Raths von Bodelschwingh zum Staats- | Der Hertea von Montpensier wird morgen vor einer beson- | Unter den A S pra tir de Didier Wubiea ben. abe der Gebote ist cin Termin auf den 2. Mai für den Handel mit England haupt säG. Die beiden {duen kupferfesten und gekupferten M es, ins ethschaftlichen esichts- und Finanz-Minister ; und | deren Kommission, unter dem Vorsige des Marschall Valée, die vor Allen Herrn Emil von Girardin , Haupt - nennt man v Rachmittags 3 Uhr, in dem Geschäfts-Lokale [ih auf Erleichterung des Verkehrs und| Schwedischen ampfschifc : chen , aus dem saa Nothwendige Erwiederung | . die Verordnung über die Aufhebung der dem Gesehe Prúfung zu bestehen haben, um als Unter-Lieutenant in die Ar: | Presse, welchem in zwei Wahl: Koll , Haupt - Redacteur der er Direction quf dem hiesigen Bahnhofe angeseßt \ynterdrückung der bestehendenMonopole Gauthiod, Capitain P. G. Nylén- punkt betrachtet, uni 's Schrift über Zwangs- | vom 31. März 1838 wegen Einführung kürzerer Ver- tillerie eintreten zu fônnen, | Castel:-Sarazin, bei T E M Bt gien, Zit, DORLZARL, und auf Hern n reis 6 Sgr. Sr mne To ible Fi B und 86, Tik, 6, | err Lacave-Lapiagne lßt durch seinen Eintritt in das Mi- sichert seyn soll. Auch war B die an (ae Den Fall L A : R Landrechts und der Déclaration | "sterium zwe, Stellen ofen, nämlich die eines Raths am Rech- Herr Jacques Lefebvre die Pairswürde pte Mie Kardibatue

worden. Kauflustige werden zu diesem ermin mit Are ; ; 5 d ; ; ; uüd sicht genommen ifff/ auch Alles dabei n O z n der Pfandbriefe. : em Bemerken eingeladen, daß die Bebingur d angewandt worden, was r Schnellig-| Svithiod, Capitain O. P. J- Fitinghoff, | Dex Herr borfasser bat nachzuweisen gesudt, wie f Z telle! ns ¿ ! einé staatswirthschaftliche Mafrege: vom 31. März 1838 entgegenstehenden provinziellen nungshofe und die eines Administrators der Güter des Herzogs | des zweiten Arrondissements von Paris angetragen worden, allein

täglich in dem gedachten Geschäfts-Lokale cingesehen i lmäßigen eee finan: und Stärke der Schiffe beitragen werden im Laufe dieses Sommers ihre regelmäßigen | r v. Henn nte, so darf gewiß erwartet werden -|Fahrten zwischen den obengenannten O e: vie dem landwirthschaftlichen Gesichtspunkt betraG+ und statutarischen Bestimmungen. Vom 15. April d. J. | von Aumale. L be vi 6: nefolan Me ver Ged 8 | er fand es fúr angemessen, diese Ehre abzulehnen ç z , e der Graf Pon- | ' p

Von demjenigen, der in dem Verkaufs-Termin an C S 2ten k. M. Meisibietender bleibt, ist cine Caution die Mitglieder der Hamburger Bdrsc Jeden Sonnabend Abend kommen se von Sto et, und wie grundlos dic gegen das neue Landschafts- Berli 4, Mai 1842 Dem Courrier f ( i ; i - d jeden Donnerstag Abend von Trave-|/ Ï erlin, den 4, Mai 1842. ) i |

cherung für sia in eoursfähigen Papieren zur Si-| Leittam, *veebags E, bende térlán- Ande in N alia an, von wo se nah Regulativ erhobenen Erinnerungen erscheinen. j Debits: Comtoir der Geseß-Sammlung. e Loon furzem auf seinen Posten nach Konstantinopel zu: | Großbritanien und Irland.

Berlin, den 6. Avril l tnebmen auch fermer v orzugs- einem Aufenthalt von ciner Stunde wieder abgeden: | E a ia j “| Loudon, 27. April. Zur Fortseßung der Ausscuß-Berhand-

j i : A - ere Rachricht ertheilt Ï a I i E. : | E S Jn einem religiósen Streit, den die ultra -: katholische Partei | i y FortjeSung u schuß: erhand-

Die Direction der Berlin - Potsdamer Eisenbahn- ihrer Güter un-|Nähere Nachricht erth Als zeitgemäss bringe ich die bei mir erschienen® —— | ic dét Professor Quinet führt, warf kürzlich die R P rei | mgn R “A in Betes ar Metewiaes «Steue fam es r. Der Aben

durch Zuwendung n und gern dazu bettragen wer- Rosio>, den 3. März 1842. Als zeitgemäls, OEDBS z Le ; Gesellschaft. en u agu 9 e F Heinr. Warkentien. [wichtige Schrist in Erinnerung: dem Fedaten vor, daß seine Unwissenheit in geen Dingen so | wurde mit der Diskussion verschiedener einzelner Anträge hin j ge:

i /

die Unabhängigkeit des Deutschen i ioti izi D | i i :

els auch auf d efe Wei ezubefestigen. Die homöobiotische Medizin des Th. Paracet - . | weit gehe, daß er nicht einma! ?e E v n

Das Bad Homburg ur Wahrnahme der Ges hafte \ ind von ; ; ihrem Gegensatz gegen. Ge Magipin: der pas: Zeitungs Uahrichten und Hengstenberg fenne. Der t tag t E L E, E LENIE P NA, I Rg

bei Frankfurt a, M er Direction ernannt: l Literarische Anzeigen. als VWendepunkt Gr me und als Quelle der | Ausland Vertheidigung des Herrn Quinet, daß Herr Quinet, obgleich er | und den S L A erathungen, üher die Einkommen - Steuer

Die große Anzahl von Fremden, welche sich in 8 mburg Herr Rob. M. Sloman jun. i j ben in d Homö L üri Stellt vom Prof. Dr. C: \ im Ganzen wenig Werth darauf zu legen habe, doch vielleicht der | Mitglieder de V: C aRN R, S eide Bes Ç ge en ll Herr Fosevh Sanderson,- Reu erscheint bei mir und is zu haben in der möoPp 8 ¡U Thl Ru erske gewesen wäre, der die Namen jener beiden Theol t den Berdiig haven (alten, Beil, ple eige al T rdentlicie H. Schultz. 8. br. Preis Ju ßiland und Polen. Frankreich genannt habe, und zwar in seinem im Zahre 1 39 m P ada De E ee bats Me A Blecheiting jeue

i 339 er- | Jahres und die 8 eit einer baldinöglichen Entscheidung jener

li<h na< Homburg begiebt : x z UO bun weiche d dfer Badtoe MaR ry mit denen wik die Frachten und Passages|Stuhr schen Buchbandlung, Berlin, Schloßplaß 2, Aug, Hirschwald, Achérasee 95. y Di j Warschau, 28. April. Die Universität Leipzig hat dem | schienenen Werke über Strauß, in welchem er sich über den Cha- | Maßregeln für die Handels : Jnteressen dies sehr wünschenswerth

Eng pee Lame A MEREE eil E MVE Cb (Le M LE n CeLR LER: e S Potsdam, Hohenwes t i: Sam d rs<{

i auf dem Ghbepunkte der Saison sehr schwieri p D i é Dir c ti on. der e Gli anle Bichhaidlung 98 ‘de fo eben versandt, berühmten Polnischen Spra forscher, Proben d E ailen e E A enbau E Doktrinen der Herren Tholuk und | erscheinen ließen. venirende Wohn f e. Q j Adi j m e oh pr Herrschaften und Badegülie: d g. pn Entgegnung etwa unrichtig verbrei-| . Waa K A zl u n e vorräthig in der Buchhandlung Gen a E t): iiiithe derselben zum Doktor promovirt wurde, zu seinem Jubi: drse vom 28, April. Die Annäherung der Liquidation Fl chäin Je Mies 39 genossen in England 62/ Poluthbe mi mit ihrem Zutrauen beehren wollen, kdnnen si (4 4 E ahr <ten wird obiger Anzeige hin- 0es T h. Sch erk, Franz. Str- “eee ein zweites Ehren-Doktor-Diplom übersandt, und vorgestern | hat sich heute fühlbar gemacht, indem zur Regulirung der Mo- fi iere 23 Saa aus der Staats: Ka e, nämlich: : A r im ‘voraus Votalitten ¡U (Wen D am (R T T D de Nt Lon gal Robas: D S A r e vas Gewerbschulwesen | begab d der General Okunew, Kurator df nigen Unterrichts: waren dadurch gedrbEt und e I pEt Rente gin Dee | er ad velosfen wege blen Betragens sind 7 von der Unter

art, RNürn- ha , g der talieder des dffentlichen Unterrichts- | waren dadurch gedrü>t und die 3 pCt. Rente ging von 81.55 siühungs-Liste estrichen eider Gui 4 erselben bestand das Ver-

‘an mi< w ampf\<iffe Twiste < fo zurFracht von ah Stutt Erstes in Preußen, Sachsen/ “I e d Sa berg und Karlsru 4 u der Prúfungs-Kommission und der Vorsteher und Lehrer | auf 81,35. zurü>, gehen blos darin, daß sie sich falsche Pásse machten, ale deo sie

ey C

er

Wen

ar S

==8

then. M. Mylius jr. / Commissionai E in Frankfurta M | * VMubltfugen8 mit 26% Primage p. Gr. 8. Dr, V. Jakobi, gr. 8. Leip ésigen Schulen, nah der Wohnung des ehrwürdigen Jubi n von Dr. V. gr. 8. Leip- , nah der Wohnung des ehrwürdigen Jubi-

l i und Wolle von jetzt an zu es , das cinem füh Veddets! ab- Herausge ä is Thlr lars: um :denselb i 7 ¿ale Dampfschiffe bec Hanseatischen| 1 Shilli : A “bestimmt is „erscheint in 8— 40 u tig, Wienbrad. Preis geh. 5 2 „um denselben zu diesem Ereigniß zu be lü>wünschen. O Paris, 28. April. Der Eintritt des «Lg: : L d Damp fs<if Is Ges ellschaft: Í | T C tr, Sterling mit 103 Primáge8 “u e fte lgen mecdeny cs Mi m a e I ; Der neu ernannte General-Militair-Polizeimeister der aktiven | plagne ins Ministerium, cheint mehreren LGER DeliiEe, gade: E Me B R Dane ee nur no

auf das Festland zurü>fkehren zu können hofften), 12 n, Lün: d us prig, welde