1842 / 134 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

570 gleich bleibt , mit einer fleinlihen Gesinnung, deren unsere Deut- Alle hier Genannten haben die Berechtigung, in den Auswärtige Börsen, 5 A l l gd c m c 1 n c

en Brúder ganz unfähig sind! Bürger-Versammlungen zu erscheinen. Die Verpflichtung aber Amsterdam, 9. Mai. Niederl. wirkl. Schuld 62f;. 6% do. 1014. 6 aht haben hierzu die 15 berAlten der fünf Kirchspiele, die mit ihren | Kauz-Bil. 267. 5°, Span. 20. Pass. —. Ausg. —. Zinal. 5. Preuss.

rv gut E ag 45 Diakonen das Kollegium der Herren Sechziger und mit ihren | Prüm. Sek. —. Pol. —. Oesterr. 1075. P P ) d d d London, 7. Ï 3% á .—, eue An! . Pas- Sewas übrr Serte Etntbeituns und | tf Sul-Bacen da Xalejun r Hern Hunden ior | Lear Cu S Wr o L M P lcl ß \ (d c Staats- 3 cifung - Engl. Russ. —. Bras. 674. Chili —. Columb. 26. Mex. 334. Pera —. - +

Die Eintheilung in die Alt- und Neustadt is historisch und So üben Rath und Bürgerschaft in den wenigstens alle i : . Wamb. 34 #7, Pa i nur von pra Bedeutung, Wichtig in Pie l insicht k die | Vierteljahr zu haltenden Versammlungen die Gesebgebung aus, E edecudart ¿V anes: aa: M L N R kirchliche Eintheilung, denn auf diese ist die Staats : Verfassung | d. h. sie geben neue Geseße, ändern veraltete ab, orduen das Königliche Schauspiele. gegründet. Nach den fünf großen paupE oder Pfarrkirchen von et Rica S ratl Ana! n die Io Zie Pieger A Sonnabend, 14. Mai. Jm Schauspielhause. Zum ersten- denen jeßt zwei in e liegen) wird die Stadt in fünf Kirch- ele stimmen einzeln, 5 Mini ; 5 : : cue jeb E R { : ia E E (9M E, Gesammte Bürgerschaft, od A die Majorität der Leßteren in 3 gat enes Trauerspiel in 3 Abth,, vom Verfasser von „Album Berlin, Sonnabend den 14e» Mai Abends 1) St. Petri, in der Mitte der Stadt, nord- und südwest- | oder mehr Kirchspielen beschlossen hat, ist Staatsgeseß. Sonntag, 15. Mai. Jm Opernhause: Die Kroridiamanten lich am Alster-Bassin. Die Ausfährung dieser Geseße ist administrativen Behörden Jm Schauspielhause : Maria Stua s M 2) St. Nikolai, südlich von St, Petri, im 12ten Jahr- anheim gegeben, die aus Mitgliedern des Senats und aus Bür- Monta T Mai. Jm O efüdaüse t Vor hundert Jahren hundert auf einigen Elb-Jnseln erbaut. ern zusammengeseßt sind, welche Lebtere diese Ehren:Aemter, auf | (Dlle, Ste vhani: Philippine.) f ierauf: Der Polterabend : 3) St. Katharinen, welches noch südlicher liegt. rund der Berfassung, eine Reihe von Jahren, ohne Vergücti- Jm a oetdau t: : T chevalier u guet 5) Les j 4) St. Jakobi, im Nordosten. Es wurde ursprünglich von gung, verwalten müssen, gents jaunes, ; P Gârtnern, Fuhrleuten u. st. w. bewohnt, und kam erst im 15ten dig Dienstag, 17. Mai. Jm Schauspielhause: Die Vertrauten, | : Bekanntmachu gen Ueberreste in Meudon abgeholt wurden, lagen fie unter den

Jahrhundert in den Stadt-Bezirk. j ; ierauf: Die gefährliche Tante. n 9. ) St. Michael is der enne Theil der Stadt, wurde Dauer der Fahrten auf der B erlin- Anhaltischen 9 f s E 5 Amtliche Nachri ten I nhalt. : L Die von dem unterzeichneten Königlichen Kredit - Jnstitute rúmmern eines Wagens zusammengehäuft ; sie mußten mit Stan- erst art 20 E eren und Ee U R Eisenbahn LOMUN R Theater. E Fr ris Entsepliches Unglü> auf der Versailler | für Schlesien unterm 2, ezember 1836 und 28, Juni 1838 auf | gen und Schaufeln aufgeladen werden, Die meisten der Verwun- L “e ¿A e viu “g wi E M ; Tine g Ing nas vom d. bis incL 8. Mai 1842, Sonnabend, 14, Mai. Zum Besten der Abgebrannten Ÿ Eisenbahn, ermit. “ey Bre aus Paris, (Ndheres über | das Rittergut Drogelwiß im Glogauer Kreise ausgefertigten | deten blieben in Meudon e, die übrigen wurden nah Paris dem D f Ee A as 7 etheilt, Siermie sind sehr vet 1) Zwisch E in Hamburg: Hamburgs Trúübsal, amburgs ü das Unglü>k auf der Be ar éd Bs atlaments - Verband- Pfandbriefe B. und zwar: gebracht. Die Zahl der Verwundeten soll sih auf nicht weniger mäßi di A gn: Dis rifte E nbi den Offizieren dieser E E Qüderou Hoffnung. Gelegenheits-Gedicht von Bernhard Görwiß, vor- Großbritanien und Irland, Lond Cipbinstone, Veränderte Nr. 9, 10 und 11 à 1000 Rthlr, L als 150 belaufen, die der Umgekommenen auf 30 bis 40, Sobald g die Steuer - s Aer ee toruib e L n dieser | irzeste Dauer .… 4 Stunden 35 Minuten. 5 Stunden 1 Minuten. | getragen von Herrn Jusk. Hierauf: Der zweite Aft der Oper: lungen. Vertheidigun j Cha rtisten und die Arbeiternoth. Nr. 1016 bis einschließlich 1022 und Nr. 1240. 1241 à 500 Rthlr, | das Schre>ens - Ereigniß bekannt wurde, rü>ten ein Linien- Ba- 48 Compagnieen die E ié: Fe d n ma L “2 i nto ries Wiuia 7 2M u 2 e Ama E Ul M ucrezia Borgia. Musíca del Maestro Gaetano Donizetti. g Vefenvans E Mae dru> D Punkte des Handels - Vertra s mit Nr. 3021 bis einschließlich 3028 und Nr. 3374, 3375 à 200 Rthlr. | taillon und eine Compagnie von der Munizipal - Garde vor die Einwohner E oe Na n d G st,. b E A “s s Dann: Mitten in der Nacht. Posse in 1 Akt. Dann: Der f po! gy Eo Brief aus Lond on. (Einige Au flá- Nr. 5539 bis einschließlich 5654 und Nr. 6241 bis einschließlich Büreaus der Eisenbahn, die alsbald geschlossen wurden; der Po- Jn Folge e O eye tg Lw MUE ‘ea Hamburgs 2) Zwischen Cöthen und Berlin: j weite Aft der Oper: 1 Capuleti ed i Montecchi, Musica del Deren iber das bei den Wahlen übliche Bestehungs-System. __ 6244 à 100 Kthlr, lizei-Präfekt fand sich sogleich ein und begann die Untersuchung. derselben Are net: oa an jeder Straßene>e steht, | 1. ¿rzeste Dauer .…. 4 Stunden 37 Minuten. 5 Stunden 5 Minuten. aestro Bellini. Zum Schluß: Der E>ensteher Nante im Ver- Deutsche Bundesstaaten. Schreiben aus Dresden. (Unter- Nr. 10,578 bis einschließlich 40,610 und Nr. 11,398 à 50 Rthlr. | Um Mitternacht war er zu Meudon, um neue Erkundigungen außer dem Namen der Straße, der Anfangsbuchstabe des Kirch: | ]ängeee - Gul T2 - 58 Tini ai Wer hór. Komische Scene, arrangirt von Be>mann. stüßung Hamburgs.) Nr. 20,655 bis einschließli< 20,720 und Nr. 22,289. 22,290 | einzuziehen. Sieben Waggons sind, nach dem Bericht im Siècle,

spiels, zu dem sie gehört: P. J. N. G. oder AL, so wie das Ba: | mitilere - ...5 - S a GE 1:00 ne der Wohlthätigkeit Schranken zu seßen, sind die Preise Ftalien. Palermo. Reise der Prinzen Wilhelm, Adalbert und à 295 Rthlr. / ganz verbrannt oder zertrümmert. Waldemar von Preußen. sind von dem Schuldner zum Johanni-Termin 1842 gekündigt Diesen Morgen herrschte bei der Kunde von dieser entsebli-

: j i O

taillon, zu dem sie gehört (z. B. P. B. 1. C. 6, heißt Kirchspiel ; der Pu e wie bei den Jtalienischen Opern-Vorstellungen.

St. Petri, erstes Bataillon, sechste Compagnie). Meteorologische Beobachtungen. Es Was gebeten, die etwanigen Mehrzahlungen in das aus- Vereinigte Staaten von Nord - Amerika. Nachrichten aus | worden und sollen gegen andere dergleichen Pfandbriefe gleichen | chen Kataskrophe die größte Bestúrzung in ganz Paris, Die De- Texas. Vermischtes. Betrages eingetauscht werden. tails, welche die Journale geben, bestätigen sh nur allzu sehr.

Morgen wird kein Blatt der Staats-Zeitung ausgegeben.

m Hamburger Staatsrecht tritt als Haupt - Bestimmung U ; i L Erg : gelegte Verzeichniß eintragen zu wollen. L i mburg. Bres- j ; | T Re d bie brbste Gewalt / i t ‘elei Polen Ra En s E 12.7 Mai. ‘6 S T 10 Uks, * iaidniia Das Gedicht is, nachdem es vorgetragen, an der Kasse à 5 ; Inlgud, Mage s E Badem. aas D e Schle- en $F. 50 und 51 des Geseßes vom 8, Juni 1835 (Geseß- | Die erske Lokomotive des verunglú>ten Trains soll nicht aus Man- cht Bi f m athe und d Sgr. zu haben. sien im Jahre 1841. Schreiben aus Stettin. (Sammlung für | Sammlung Nr. 1619) zufolge, werden daher die gegenwärtigen | gel an Wasser, sondern weil eines ihrer Räder gebrochen, stehen erbgesessenen ürgerschaft gemeinschaftlih und in ungetrennter | Fanäruck.… . | 338,31" Par. 338/17" Par. | 337/84" Par.| Quellwärme 7/9 R. Eaitéà , 15. Mai. Steffen Langer aus Glogau, oder: Hamburg.) Y Besiter der obenbezeichneten Pfandbriefe B. hierdurch aufgefordert, | geblieben seyn. Die zweite Lokomotive plaßte, als sie auf die erste Verbindung zu. t häâßbare Palladium wurde in den | xunwürme .…. | 4+ 6,2°R. |+ 14/,5°R.| + 7/9° R. | Flusswürme 11,7° R. | Der Holländische Kamin. die leßteren nebst den dazu gehörigen laufenden Coupons Series II. | stieß, und schleuderte den Heizer weit weg. Die Gesammtzahl der Staub getreten, als Hamburg 1810 dem Fran nlGen Reiche | Thaupunkt .… . | + 4,1° R. | + 5/,7° R. | + 4/0° R. | Bodenwärme 10/1° R. A 46. Mai. (Jtalienische Opern-Vorstellung.) Mose, Hamburg. Fürstliche Schreiben. Offizielle Bekanntmachungen. | Nr. 4. bis 10. in Breslau bei dem andlungshause Ruffer und | Reisenden, welche sich auf diesem Convoi befanden, betrug etwa einverleibt wurde, und Davoust späterhin sagte: „Die Hamburger | Dunstaättigung | 84 pee, | 49 pet. 79 pt. | Ausdünstung0/032 Rb. | (Leßte Vor ellung dieser Oper. Nachträgliche Notizen aus den Hamburger und Altonaer Blät- | Comp. zu präsentiren und in deren Stelle andere Pfandbriefe B, | 1500, Die Lokomotiven sollen zu stark geheizt gewesen seyn. sollen nichts behalten, als ihre Augen, um ihr Unglü> zu bewelnen-" | m E woe E L (Die Italienischen Opern-Vorstellungen finden nur noch bis tern, Privat-Verein der hiesigen Kaufleute. gleien Betrages in Empfang zu nehmen, Von einem Augenzeugen hdren wir, daß zum wenigsten 50 bis Wie Hamburg si< aber damals, herrlicher und {dner als je, Wins NO. ges. NNO, ees ¡1 | Ende dieses Monats statt.) erlin, den 2. April 1842. 60 Personen umgekommen sind. Mehrere der Verwundeten sind von dem tiefen Fall erhob, so möge auch jeßt ein s{üßender GBe- S Lv T A A A 4,6° 71, NNO : E T Le M Königliches Kredit-Jnstitut für Schlesien, seit dieser Nacht verschieden. Eine unúbersehliche Menschenmenge nius mit ihm seyn. Tagesmittel : 338,11 Par... +9/,5° R... +4/,6° R... ¿1 pCt. . Marktpreise vom Getraide. E age drângt sich heute um den Paris - Versailler Bahnhof , der von Befanntmachung. Truppen eingeschlossen is. Der Dienst auf dieser Eisenbahn ist

Der Senat besteht aus drei Graduirten und einem kaufmän- Berlin, den 12. Mat 1842. : nischen Bürgermeister, so wie aus elf Graduirten und dreizehn Berliner Börse. Zu Lande: Weizen 2 Rthlr. 26 Sgr. 3 Pf. , au< 2 Rthlr. Amtliche Nachrichten. Jm Verfolg der Bekanntmachung vom gestrigen Tage erman: bis auf Weiteres suspendirt. Die Morgue, wohin die traurigen 1 Leichen-Ueberreste geschafft worden, bietet den fürchterlichsten An-

faufmännischen Senatoren, welche 28 Raths-Miktglieder eine ent- Den 13. Mai 1842. 21 Sgr. 11 Pf. ; Roggen 1 Rthlr. 18 Sgr./ au Rthblr. 16 Sgr. ¿ ; , i: [5 : : h 4 4 : ein nicht, hiermit a , daß die i h thlr.; Hafer 1 Rthlr. , auch 20 Sgr. ; Erb- Kronik des Tages. gele der unterteiGnuee V een D tbeilung, bli>; eine Unmasse Menschen, Verwandte, Freunde von Vermiß-

\cheidende Stimme in den Raths-:Versammlungen haben, während De Cou, | Pr. Cour. 3 Pf.z große Gerste wonach es für die Abgebrannten Hamburgs der weiteren Ueber- ten, drängt sih zu. Alle Journale tadeln heute die Maßnahme,

die vier E Rathe gehörenden Syndici nur eine berathende Fonds. Actien. : sen 1 Rthlr. 15 Sgr, Eingegangen sind 41 Wispel. / Brief. | Geld, Brief. | Geld. Zu Wasser: Weizen (weißer) 3 Rthlr. 5 Sgr. 8 Pf.- au Se. Majestät der Kdnig haben Allergnädigst geruht : i i i j i

j ; e idunassúd> lei b- | die Reisenden in den Waggons einzuschließen. Ein Belgisches

„aud G ì ben auf Schild- | sendung von Lebensmitteln, Kleidung stü>en und dergleichen O Journal machte schon vor einigen Tagen den Vorschlag, in jeden

Stimme haben. Der Senat ergänzt sich, bei dem Abgange eines 1

Bürgermeisters oder Rathsherrn, selbst. Er übt dies Wahlrecht 3 Réblr. und 2 Rthlr. 20 Sgr. ; Roggen 1 Rthlr. 20 Sgr./ Dem Gutsbesißer, Major a. D. von Rie i bestäti f

; f ; chuld - Seb. | 4 | 104 1045 | Bel. Pots. Bisenb. | 126 1 Rtblr. 18 Sar. 9 Pf.; große Gerste 1 Rthlr., auch 28 Sgr. d mark, den St. Johanniter-Orden; dem Bürger- | jekten nicht mehr bedarf, vbllig bestätigt haben. Die Annahme- : l : e

als ein Regal im eigenen Namen und in verfassungsmäßiger Voll: | J pn35 pee. Y * do. do. Prior. Obl. 2 O Sal 26 Sar nd bd E G Erbien ‘di Sorte) 1 Rthlr. bera n a s Rothenburg Und dem katholischen farrer Stellen für diese Gegenstände werden daher mit dem heutigen Waggon einen Wächter mit dem Schlüssel der Thüren zu seßen.

macht erbgesessener Bürgerschaft. L 113 é igpel st z 9 holischen P n einem Schreiben aus Oran vom 23sten v. M. heißt es: Dem Senate gegenüber steht die erbgesessene Bürgerschaft abgestempelt |* 1025 1024 Mgd. Lpz. Eisenb. 1144 1022 15 Sgr., auch 1 Rthlr. 13 Sgr. 9 Pf. Eingegangen sind 505 Wispel. Büttner zu Haltern den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; so | Tage eschlossen und’ nur den dringenden Bedürfnissen an Geld- eT aatetan: Madrider ams V E L G ? e es:

Nicht jeder Bürger der Stadt gehört dati Ein erbgesessener e E a) Fans nat R funk pi 105% Das Scho>k Ce Ktble 25 ‘Sgr. m 8 Rthlr. 22 Sgr wie den Vikarien Que s ju cermea Ellmánn n Ninkenrode, | Unn bgungen E use Me werdet Ma De ruhig Der General Bedeau ui Dee aen i hrer amd

x . m. Sch. der « Anb. Bisenb. . . . ? s e e de p . . s ne A Bürger if nur der, welcher in der Stadt oder in einer der bei: en tate 84x 4 4G O / g Witte in Nienberg, Dallmödöller zu Telgte, Regierungs-Bezirk | aus den eingegangenen ng nach Havabúurg remittirt wor- | hatten gleichzeitig Expeditionen nach zwei Ie Richtun-

102% | 1025 |6 f. Der Centner Heu 1 Rthlr. 5 Sgr. auh 21 Sgr. 3 Pf. z L s d den Vorskädte St. Georg oder St. Paul eine wirkliche Wohnung | Kurm. Schuldv. 102 1014 Düss Elb. Eisenb. 7 P L Mánster, und dem Land- und Stadtgerichts - Diener Rother zu | durch die Königliche Seehandlu E MUIDs 66d: ford Sberali aof: Leinen (ries gisiasen,

j : ; : q artoffel-: Preise. 3 b s Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen ; den sind. M prr ugleich B S Gurt E F N es MMONE 1044 103 4 g 1003 Der Scheffel 12 Sgr. 6 Pf.- auch 10 Sgr. 5 LAE E E nous m s Ex renn G A besiver von dem wir um fernere Geld-Beiträge angelegentlichst bitten, bd el Kader scheint nun wirklih mit seinen militairischen und

8 p 97 964 Branntwein-Preise ; ; ; i i j ¿ : L : L Din Ak A o. do, Prior. Obl. 1 vid : 7 4 der Grdben auf Kallisten zum Landrath des Kreises Mohrun: | bemerken wir zugleich, daß die bisherigen Annahme: Stellen für politischen Mitteln am Ende, und es is nicht wahrscheinlich, daß Pp O its Gt Ta P I LUES p Sis Weit: Nba t 7200 208 L C er o E E Frl von Kartoffel - Syrrttus n O ft E gen, im Regierungs-Bezirk Kbnigsberg, zu ernennen; Geld-Beiträge e Empfangnahme bereit sind, und daß der Eigen- | er sich no< lange in einem Lande aufhalten wird, wo er leicht reer “P <u A abi En: iese erbgesessenen Bürger dde Tblk, E 102 I a aus 153 E N: S000 Vet nach Tralles. Korn - Spiritus ohne Gesch äft. Den Justiz- Kommissarien und otarien Arndts zu Arns- enthúmer der Vossischen Zeitung, Herr Justiz-Kommissarius Les: von den Händen derer getödtet werden könnte, die früher seine nd berechtigt, in die “Ham ersammlungen zu kommen, wenn | pomm. do. 103 1e AaAére Colämiu- * Berlin, den 12, Mai 1842. aut und von Viebahn zu Siegen den Charakter als Justiz: | sing, Breitestraße Nr. 8, dem Vereine gleichfalls beigetreten is, eifrigsten Anhänger toaren.“ rat

sie nicht im Dienste des Hamburger oder eines fremden Staates | kur. u. Neuw. do. (3{| 1035 L 1 ; nn t von Berlin enz so wie Berlin, den 14. Mai 1842. Börse vom 9, Mai. An der heutigen Börse wurden sehr stehen, oder Falliten sind. Außerdem fönnen erscheinen: die Aelter- | gehlesische do. is MONE Ln A 0/08, 477 Fen K Die Aeltefien der Kaufmannfcaf ves j ‘Dem Ober-Landesgerichts-Secretair Vatiche zu Posen den | Der Unterstüßungs: Verein für die Abgebrannten zu wenige Geschäfte gemacht, da man sich allgemein nur von der

leute der Zünfte, die Richter, die Kämmerei-Bürger, die Kommerz: | Verantwortlicher Redacteur Dr. J. W. Zinkeisen. Charafter als Kanzlei-Rath beizulegen ; amburg. furchtbaren Katastrophe unterhielt, die gestern auf der Versailler Deputirten und die Offiziere des Bürger - Militairs, vom Haupt- *) Der Küuser vergütet die abgelaufenen Zinsen à 4 pCt, und ausserdem 4 pCt. d S s deri ó Den Land- T Stadt erichts-Direktor Mär >er zu IJnster- 2 s Eisenbaha | vet ir via S O Ueber die E Ss) des mann aufwärts. p. anno bis 31. Dezember 1842. Gedru>t in der De>er schen Geheimen Ober - Hofbuchdru>erei. burg in derselben Dienst - igenschaft an das Land- und Stadt- Dem Hofrath Soltmann in Berlin is unterm 10, Mai Unglús, so wie Úber die Zahl der Todten und Verwundeten, ist E : gericht zu Kalbe a. d. S. zu verseßen; und d, J. ein Einführungs-Patent no< nichts Genaues ermittelt worden, Die Eisenbahn-Actien

A ——— g / Die Assessoren Escherhaus beim Land- und Stadtgericht A auf gewisse dur< Zeichnungen und Beschreibung darge- | und besonders die der Versailler Bahn, linkes Ufer, waren sehr

zu Rüthen und Luyfken beim Land- und Stadtgericht zu Arns- Î stellte Vorrichtungen an elektrischen Telegraphen, so weit | ausgeboten ; die leßteren gingen auf 180 zurü>. Die Course der

o e } Allgemeiner Anzeiger für die Preußischen Staaten. erg zu Rüthen bei denselben Gerichten zu befördern. } fe als neu und eigentlich erfanne worden sind, ohne | Französischen Renten blieben unverändert | ( ekfannter BVorrich- ï . .

- li ir nicht zur allgemeinen Kennt- uamentli<h die Schafe in der Wolle können schon Der Justiz-Kommissariuus Ludwig in Stargard ist zuglei tungen zu gleichem Zweke zu behindern, O Paris, 9. Mai. Wohin man sich heute wendet, hört Bekanntmachu ngen. Mehaus: e L N R 4 t ees niß war, vel S ser die stalt treffende Verlust|jeßt täglich in Augenschein genommen werden- zum De a dem E bartlielit des. Ober - A es N auf den Zeitraum von 8 Jahren, von jenem Termine an gereh- | man von nichts Anderem sprechen, als von dem schre>lihen Un- Bekanntmachung. zu fahren, Mittw o h 62 Uhr Morgen s. |500/000 Mark Banco (250,000 Thlr. Preuß. Cour. Demmin, den 10, Mai 1842. ; rk Stettin bestellt worden. net, und für den Umfang des Staats ertheilt worden, lúde, welches gestern Abend gegen 6 Uhr auf der Eisenbahn von Ver- P R R C S LIIR F Dai) f- Hes Bien ce Senden. ai E nee < Ursache haben, im Jnteresse der i ict Ee tial E Abgereist: Se. Excellenz der General der Infant d e nach i ris V ny Ufer der Soae in der Bs von e erlin-/ un elphin“/ werden es Dienstags geht ein Dampfwagenzug von Ber- e schr wir auch Ursache habe j h / ; 14 eist: . lenz de neral der Jnfanterie un eudon, vorfiel. enngleich der er >en di t dete m Befehl gemäß no< zum Trans- lin nach Potsdam ‘Morgens 55 Uhr ab.) Gesellschaft ein Ereigniß zu beklagen, welches in den Kdnigl. Kreis-Justiz-Kommissarius und Landrichter. Bei der heute fortgesesten Ziehung der Aten Klasse 85ster Kò- | General: Adjutant Sr. Majestät des Königs, von Naß mer, | von Munde zu Munde o m. elne gtger L N E rt von Gegenständen zur Abhülfe der| Passagier-Billette zu der Brandenburger und Ham- | erften Jahren ihrer Wirksamkeit íe so hart ge nigl. FlafstmEaeterie, geen fi Gewinne zu 1000 Rthlr, auf Nr. ¡nah Schlesien. " | leider schon Ö viel Mat: daß die Zahl der ‘Todten Tbee Gerd Noth in Hamburg benubt/ wogegen die\burger Fahrt sind bei dem Unterzeichneten, die son- so freuen wir uns doch alle Interessenten LS iris Bei dem leider in voriger Woche hier stattgehabten i T I, s 7 ; s 12406 22 er A Se. Excellenz der General-Lieutenant und Kommandant von | und die der Verwundeten úber 100 bis 120 angeschlagen werden Dampfboote „Falke// und Havel/ zu fol-|sigen Fahrbillette an der Tages - Kasse in Potsdam |"on1z" nun, mit Gewißheit durch Zah gen | roßen Brande sind unsere Wohnung und Speicher- s 19,801. 21,239, 38,931, 45,967. 28,362, 92,209. De Dl | Stettin, von Pfuel, nach Stettin, muß. Dieses soll wenigstens das Resultat der gerichtlichen Un- genden Passagierfahrten benußt werden kön-|zu haben. L, F. Anker, Behrenstraße Nr. 23. [zu tunen. bid git g Himmel sey es Dank - verschont aen Rer : E E: A L E eus 7,667. tersuchung seyn, welche seit gestern Abend ununterbrochen in Meu- nen, als: et einem Grund-Kaptita es wir unseren geehrten Geschäftsfreunden Hier- J un ,654 in Berlin bei Burg, bei Gra, bei Mabdorf | = woßi i ¿ Zwischen Potsdam und Brandenburg Drei Millionen Thaler Arens E our, durch x labeilen und damit die. Anzeige verbin- z und bei Seeger, nach Aachen bei Levy, Breslau bei Bethke, bei gge A m lde 5 LOE D. des vorgefallenen (Dampfb. Falke‘) A : ¿V „und der auch im Uebrigen Gen igen Geschäftslage \d¿n, daß wir jeden Auftrag noch wie vor promp! 1 olschau und bei Schreiber, Köln bei Reimbold, Düsseldorf bei tet ; E O M N 900 _SEOLEUPRE R Sonntag, den 15, Mai c. achener und gs Feuer-Versiche- unseres Fe Jun are ne On a: ihm bisher ausführen können. B Spi, Ehrenbreitstein bei Goldschmidt Glogau bei Lev son, Hal: Zeitungs-Uachrichten. E L eiveoilen nd über L dite, Bata : i - j ugewendeten Vertraue 2, L h , L FEGS e - Abfahrt von Potsdam 6 Uhr Morgens, rungs- Gesellschaft uge e rsialt wied desselben sich vielmehr durch eine Hamburg, den a, M GEe R B verl 1 ree cs MRERanN, Halle bei Lehmann, Hirschberg hei Raup- Ausland sung desselben nicht einig. Einige behaupten, die Achse L e Ï a v ohn bei Hellmann, Kbnigöbera in Pr. bei Borchardt ° ffen Lokomotive des Zuges sey gebrochen, und durch gewaltsame

- - Brandenburg 44 - Nachmittags. |Versicherungen im Laufe des Jahres rasche und loyale Regulirung und dur die \{leu- 4 Preis eines Passagier-Billets zur Hin- oder Rük- 960 G legen, 535,903 Thlr. raf e und loyale Meg g ll di i und Heygster, Liegniß bei Leitgebel, ú L A gte Erfüllung ihrer Verbindlichkeiten stets würd N : é 1 eygster, Liegniß bei Leitgebel, Magdeburg bei Büchting, : Anprallung der zwei anderen nachfolgenden Lokomoti Due Br Kinder unter 12 Jahren zablen die| Brandschden, bezahlt 4 Mil ionen, 207 fich zu machen juchen; ste wird nicht zbgern, den Literarische Anzeigen. | Marienwerder 2mal bei Schröder, Neisse bei Jâdel, Ratibor bei Frankreich. ganze Zug aus den Eisenbahn-Scienen Beer vet 2 R

Zf.

RAANNA| a | e

Disconto

< d 0

Hälfte. illionen, 297,990 - |< auferle ih- i i í i i y i gten Pflichten im vollsten Bewußtseyn h n- j Samoje, Stettin bei Rolin und bei Wilsnach und nach Weißenfels París, 9. Mai. Gestern (Sonntag) Abend zwischen 5 i

wénn SREO f den bene c, M aas e maure Kapital Garantie 41 Million, 200/000 Tble, res Berufes auf das freudigste nahzukommen, wo| S0 eben is} erschienen und in allen Buchhandlene- L bei Hommel ; 37 Gewinne zu 500 Rthlr. auf Nr. 1444, 6448, | und 6 Uhr batte Aa Se er e t: E R tes S die E pwia e rats in Brand geste>t wurden, während n von Berlin nach Potsdam Morge r ab.)| Gesammte Reserven 1 Million, 60/430 Tausende si beeilen , aus freiem Antriebe zur Mil- [gen Deutschlands zu haben, zunächst in der Ó x 10,104, 10616, 14 190. 16,964. 22,403. 26,815. 30,393. 32,088. | V iller Eisenb ) en, die in den übrigen Waggons saßen, durch den hefti- Aen B E R Dblges find Resul, Fey D INO T pee [0epuntg dés in feinen Folgen UR seht NngIRE Uen? Berin, Sas A P M 39,745. 40205. 42,513. 44,099. 44,183, 45,618. 46,113. 48,231. D raa » Panio, O Gemei a versichern, d e Wasser E atio I aeRas Day! 1 ral- : S . , . 1 V, e , ' 2e L . r h 1 ern, er a î L Sonntag, A ae, den 16, Mai, Brianz aboclactes mung des Jahres 1841. L Zerlin, den 14. Mai 1842. Die Hannoversche Verfassungs-Angelr enbeit, het # 18,793, 49,480, 50,560. 52,840, 54,165. 54,758. 99,798. 56,337, |\plaßste, als der Zug in der Nähe von Meudon war. Nach Les, und dadurch sey die Sedemecii dit Bon ted L

Abfahrt von Potsdam 3 Uhr Nahm. |Die vollständigen Abschlüsse können Uy Unterzeich- f "Die General-Agenten ihren verschiedenen Seiten re S itor Ferd. 2 57,562, 58,929. 67,178. 74,671. 80,294, 82,377. 84,745. 86,516, | idem Berichte in dem Journal des Débats wären drei | worden, während die übrigen zwei nachfolgenden Lok «gs pr - Baumgartenbrük 7 - 7 netem, soswie bei allen Agenten der Gesellschaft, ein- Poppe & Comp. von dem Ober - Landesgerichts “t Sgr. # 86,895 und 87,448 in Berlin bei Aron jun., bei Gra>, bei Maß- |Zoder vier Waggons zum Theil verbrannt, zum Theil stark | der ganzen Kraft einer M Wentviung Vsebten Maschine E Es Gee Passagier-Billets zur Hin- oder Rück-| gesehen werden. Die Zunahme der Versicherun- (Reue Friedrichsstraße Nr. 37.) Göf\ é l, s. R e sih durch tiefe Gründ- 2 dorf und 3mal bei Mestag, nah Barmen bei Holzschuber, Bres- |\ beschädigt, Ven Personen unge men oder verwundet; | rannten. L f Zwischen Potsdam und dem Templ es an 0, 000 Thlr, veesidr a E i: ice aubgeichnet/ if nicht nur Îut annover, sau- j Det Aa U nes zu A L fee Dun E ae T p N wäre dr ANange. on d asser in_der Maschine ver: Sicherem Vernehmen nach, is die leßtere Meinung die glaub- und dem Templin . 4168, . f Deutschland von Interesse, de 4 al bei Reimbold, De ei Freyberg, eldorf 3mal F anlaßt worden. Nach einem Berichte im Siècle über diese | würdige, indem aus der bis er eingeleiteten U x Es rh ug Cte Diet t R TEURCRS A a, f n E iee L Slim Ï fart e l bei E 1 E bei Friedländer, Frank- f Katastrophe bestand der Convoi aus drei Lokomotiven und 15 bis | gehen soll, daß der Damp eel de iv cte mt vonn Abfährt von Potsdam um 3 und 4 ‘Uhr Rachm.| ftraße Nr. 32. Das zu dem Nachlasse des Ober-Amtmanns Schroe- ie na leeren Theo een Gesepacbuna und 1 Lehmann, Jüerrbegk bei Gestewis. Kdnigsberg in Pr. bei Bor: | erste E N Ade ro: | bige bitte E dee Lee dr, eoiee Ke de Preis ins Vractec-Diliets zue Hi N Á Bn ees Haupt-Agent, Neue Gräünsiraße|der ju Vorwerk gehdrige E ori lebende Wirtb-|hi orischen Forschungen; im e deinen Beitrag E j hardt und bei Heygster, Landsberg a. d. W. bei Borchardt, Marien: J hende Maschine, stehen. Die zweite ‘Lokomotive, die im Schuß E M decda DD CeideE, i r C E E“ d fabrt 4 Sgr. n- oder Rück- H. Kretschmann, Schloß laß Nr. 2. ms E Tee; we d dien Schafen und Lämmern, E J bee Fr f ¿welche Arten von Verfassungen, | geiter E Schröder, Magdeburg bei Mleselbac, Sagan bei Wie- f war, stieß auf den „Mathieu Murean erdrú>te den Heizer und | Maschinist durch die Gewalt des Medina Dampfkessels in Zwischen Pee pr ae „Maueninsel F Bonte/ Werderstraße Nr. 10, 3 Bollen und 60 sehr milchreichen Kühen, ob die auf das Deutsch-Ständische Seen 4 e L Gall, 4g eel bel a bei Hirsch, Stettin bei Wilsnach, Trier bei } zertrúmmerte, fortgetrieben durh die Gewalt des Dampfs, die erste | Stücken nach allen Seiten geschleudert wurden. Während nun

ampf}. Have È \

(Dampfb. „Falke Montag, T Wei c

stag/ d oder die moderneren Repräsentativ: Westermann, Waldenburg bei Schüßenhofer und auf | Lokomotive; die Feuergluth des „Mathieu Murray“ fiel zwischen | die erste Lokomotive still stehen blieb, rannten die anderen zwei auf Dienstag, den 17. Mai c.

K E. . Feller, Neue Promenade Nr. 4. 28 Zug- Ochsen, F d rel, Stralauerstraße Nr. 55. 42 Or ferden und Füllen verschiedenen Alters,| qm sichersten das Wohl der Fürsten und Völker be rün- ü as. nicht abgeseßte Loos Nr. 26,494; 44 Gewinne zu 200 Rthlr. auf | die Schienen, der Wind jagte die Flammen Über die ob : Abfahrt von Po thinfel 710 1 24 4 Sh e Le Be n 2 e mee Die D Mf Ma Ho: 12703) 16901 18480: 18,508, 21-182 | Dede der vor furgem new angestriGenen Waggons, im Augenblide | flog und die von den beiden laufenden -Lofomoriven gezogenen s - der Pfaueninsel 7 10 1 2 6%; 8: l

Í daher daran gelegen ist, das moderne ci s 1,5 tstraße Nr. 6. u. 7. ÿ dthe, Kupfer, Mes-|de ben na t N 24560, : y 4 Bem aße Nr. 6. u sämmtlichem Aker- und Hausgerdthe/ ; Streben nah Repräsentativ ou tutionen richti | 25,839, 28,261, 28,785. 29,406. 30,377. 32,734. 35,371, | entstand ein furchtbarer Brand; die in den Wagen befindlichen | Waggons anzündete, Die in den Waggons sibenden Rei-

esponnenem Garn ürdi der wird dieses kleine Werk gewi À 725, Â os Se B00 2E B47 [Bnalt lachs, soll in den auf s! rdigen - S 56,485 , 40,865, 41,833, 46,547. 46,795, 55,532, 55,947. | unglü>lichen Passagiere konnten sich nicht flüchten; die Thüren | senden konnt ingen, weil die Thôáren, r A Eq, m Bamilien Per B de Fu: ns and einer (achte oll jn den auf micht undescicdigt aus der Hand legen. Ne Su M14, 21772 S0 0A, A8, S682 | der gMaget, He nfodmten,, wart versdssn, (be SMibsjl | mie 1s genie zu geldrden Lg 1p e garen, more r ) L: ; L e ' « (1,100, (1,00, (A N 10001, 11 3 en enden waren in | d i die Schlüssel dazu Yatten- en ee rfaBs-Büreaus dée obi ran PES Colonia. auf dem herrschaftlichen Hofe zu Vorwerk bei Dem-| Bei uns iet. ainhiaiion und durch alle Buchhand f 766. 87,939 und 87,946. einigen u enbli>en eine Beute der Flammen. Am Abend wur: D E eiae côdlich verwundet eret So mußten die - min anberaumten Termine dergestalt theilungshalber lungen zu beziehen; 14. Mai 1842. den die Leichen und verstümmelten Körper nah Paris in den | armen iere der ersten vier Waggons lebendig darin ver on i erschütterte die übrigen Reisende" aufmachte, aus den F“

=- i u . . . li 1 - h A , den damer Eisenbahn-Gesellschaft verka Kölnische Feuer-Versicherungs-Gesellschaft. | entlich an den Meistbietenden gegen glei baare ien. pa ia De Mara, f Kbnigl, Preußis che General-Lotterie-Direction, | Wartesaal gebracht. Die Leichen bilden zusammen nur noch einen | nen. Fe Winseln und Klagen

uft. ischen Potsdam und Baitdbita Nach den von den 20, Funi mit dem E - : & Î | Zw { Bus , Falke‘). Agenten der Besciichift tus Le B anr abu verkauft werden, Bab anes da Anfang ge S Arzte etc, in Berlin. 8, brosch, Preis L pee T N, unkenntlicher Massen von \{<warzverbrannten, welche, da man ihnen nicht E i gs f, Abfahrt erog von /ebt ab jedensmenen Nachrichten vom 9ten" dieses , wo eine ober- ‘und am 21fien und dem folgenden Tage die 55S : s vom Feuer verkalkten Knochen und Fleischfeßen; als diese trauri: | stern der Waggons sich hinausws

B Dtenstag Morgens 65 Uhr. flächliche Uebersicht des ganzen Unglücks bereits mdg-' Versteigerung des Viehes erfolgen wird, Das Viceh,| Berlin, Rolzstrasse 2 Liebmann & Comp.

a s H.

Gerber, Prenzlauerstraße Nr. 45.

ethge, Spittelbrücdke Nr. 2. einenzeu ge, Sp sing, Zinn, Betten E nens a

is eines Passagier-Billets zur Hin- oder Küct- pabet. 4 gr: Um Familien den Besuch der Fh einer großen d 2A us