1842 / 171 p. 2 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

_- 46 742 143 da Da o nivi s j j - e von Grödihberg br. Stute Valentine vom | Geschenke an fremde Höfe. Man ählt in Paris 60 Oerter, wo gen sich dder die @iltairisihe Ds e des Manta und ha: diesan Besichépunlie aus, so falle die Anklage auf Hochverrath von Italien. rern Grafen von Gneisen aue Eli L I S ay Des eie ald e Lady Charlotte. E | de iee a gemalt Sid, und eine große Anzahl eis den enera ory i g i 7 pige p ellt. L L E S fand jedóch Francis des Hochverraths (buldia, und 129 ute Lisbetb voin The Colonel 100 Pfd. 0. | Des Herrn von Krauthoff-JFamihßow br. Hengst vom Zany der besseren Maler arbeiten in e ev besonderen Wohnungen. an inem Korrespondenz-Ber n der Morning Ehron cle h de k 6 J L heile, Dem Ua 9, un Neapel, 7. Juni. (A. Z.) Die für Hamburg bis eßt 2 J. alt; Reiter grun 1: wv. Rathe br. Hengst Bajazeth vom und der Blacklok. fann folglih auch leicht den Ueberschlag machen, welch? eine unge- ton dem Erdbeben zrrsbee wurde, au einen sehr farfen Erdstoß | soler gehenft dann der Kopf vom Rompfe een ce tutet | dabier, vereinigten Delerdge (belaufen sd ‘arf nase an L200 Fee Der Sia ind der esndge-3.2- M, Mee d E Mer a F: | Des Herrn Grafen von Da ssewly-Predderede Unterchrlt | here ‘Meode dieser Laruawaare Ute derserrier unt dridecmcei bebe k h vom : wozu hauptsächlich die hier ansässigen fremden Kaufleute, sowohl nd der / G 0. war erloschen. N i ; - in St. Martinsville und anderen in Louisiana belegenen Städten. | geviertheilt werden, Als Francis dies Urtheil verlesen rte, sanf Deutsche als Engländer, Franzosen, Amerikaner, S weizer beige: 127 Psd. s ller br. Stute Late Lover vom Jshmael Das Abreiten war regelmäßig. Parnassus übernahm die Füh- Ry arin i Lege ai Hypo a s 4 a Zu Catahoulon in Louisiana hoben sich ein Landsee und ein Fluß | er dem Gefangenwärter Frampfhaft schluchzend in die Arme. steuert haben. Des Herrn Amtsrath He Reiter bl., {chw. K. 100 Pfd. 0. | rung. Nach der ersten Biegung sehte sich Plenipotentiary- riag das A ines verjährten Ladenbüters hâtte innerhalb weniger Minuten und überschwemmten die Umgegend. ___Jn der gestrigen Fikung des Oberhauses ist die Bill über und der Eve, 2 J- atl - Hengsi neben ihm und ging bald oe be Länge Lu: Nach de E pr atn as Ansehen G M i eits O E Eben so schnell verschwanden aber auch diese Gewässer. Die Erd- die Einkommensteuer mit einer Majorität von 60 Stimmen zum Spanien. Zurüdckgezogen wurden on Malhahn-Cumerow br. Stute Ea Bie e A „F â E 1 rena ake A D e s ve “tiger Pag San ammg s unter dem SaieStedidas erschütterung scheint sich innerhalb der Tropenländer vom 56sten drittenmal verlesen und angenommen worden, und im Unterhause O Madrid, 10. Juni. Die Bemöhungen des Generals Des Herr Kammerherrn und der Emmelina (Hock's M.), 2 F. alt. mae egen des Siiice-Piobl heran vor. Nun aber steigerte Ausdruck le Nord be reift bis zum 91sten Grade westlicher Länge orfredt zu haben, also | erhielt die ministerielle Bill zur Verlängerung des bestehenden Ar: | Rodil, ein neues Ministerium zusammenzuseßen, scheinen völlig in Madeline vom on Plessen-Jvenack br. Stute Lady in the der Plenipotentiary-Hengí seinen Gang und siegte, wenn auch Der Thon, den eh Fabrik von Sèvres und alle anderen Por- über 35 Längengrade. Sie nahm ihren ® Ä durch Cuba nah | men-Geseßes, ebenfalls mit großer Stimmenmehrheit, die zweite Stockung gerathen zu seyn. Vielleicht liegt diese Zögerung in Des Herrn Grafe aberlunzic und der Principessa, Le alt. nicht leicht, doch mit Sicherheit. Parnas sus war zweites Pferd. | (lan: Fabriken in Paris verarbeiten, komme sámmtlih aus den

dem Westen dieser Jnsel, und von da scheint sie nordwärts durch | Lesung. der Absicht des Regenten: dem Eco del Comercio zufolge Valley vom Direktor von Maltzahn-Sommersdorf 2 Minuten 10 Sekunden ; gr ' , Landschafts“ i nd der Omnibus, 4 F. alt. | Dauer des Rennens o i berühmten Thongruben zu Limoges und wird nur mit einer ge- o ofe vom Velocipede und der Omnibus, 4 F. a Dieses Rennen ist nah der Zahl der Unterschriften und der Hdhe wissen Menge Kieselmehl versezt, um zur Porzellanmasse die bi :

den Mexikanischen Golf nah Louisiana gelangt zu seyn. Der würde die Krisis so lange dauern, bis wir den Eindruck erfahren i y : d chw 6 E Mini br. Hengst Wb nsleben-Erxleben br. Stute Alice i illi i

ride SRRE "her Sei E ae R a die E i: G t s ace G N ean in d Marins Gongoles in Des Heren Grafen V pee Gretna Green, 3 J. alt. d ddetedi eters So edt e fer biefiger Bala dati E längliche Feuer-Beständigkeit zu erhalten. Der Haupt-Vortheil der

ften Brieisch-Westicdis@ S 9 Ceesi , ei: Stokholm, 12. Juni. (L. A. Z.) Mit Erstaunen hörte | England hervorgebracht habe. Gewisser scheint zu seyn, daß Rodil vom Moriécs r Fuchsftute Camorine vom Sir Hercules und der | das bat; denn der Sieger erhielt 200 Dukaten und 675 Stück Fed'or. | so einfach zusammengeseßten Franzbsischen Porzellanmasse besteht

-%estindischen ZJnseln der Erschütterung entgangen sind. Europa zur Zeit des leßten Reichstages, daß die Staatsräthe und | den Muth verloren hat, mit einem Kabinet, wie das in meinem Des Herren F 3 F. alt. ; ; 7 Der Kammerherr von Maltzahn taufte den Sieger, der in | in dem sehr wenig dabei vorkommenden Ausschuß, indem der Li-

Minister des Königs vor dem Reichs-Rathe constitutionswidriger | lebten Briefe bezeichnete, fast nur aus Senatoren bestehende, her- S ddunistand cin falsches Abreiten, daß ein Fokaci abritt, che diesem Rennen zum erstenmale auftrat, zur Erinnerung an diesen be- moge Thon sich im Feuer nicht leicht verzieht und \chief wird; nur

London, 18, Juni. (B. H.) Der Prozeß gegen Francis Handlun i i j ie A i | gen angeschuldigt wären, Männer, die treulich dazu bei- | vorzutreten. Die Antwort, welche ihm die Coalition auf ertig waren. Wenn auch in diesem Fall keine bdse deutenden Sieg Alexander. ist die Masse des Franzdsischen Porzellans leichter glasbar, als die P A Gese t wird, so kann doch oft solcher Uebelstand durch N Deutschen Porzellanmassen meistens sind. Ja, man möchte wohl

ist noch im Laufe des gestrigen Tages beendigt worden. Als der etragen, daß Schweden den boben S 4 eine Anfrage ertheilte, ob ein solches Ministerium auf ihren Bei:

General : Prokurator sich erhob, um die Anklage auf Hochverrath wiede, ‘auf m dasselbe die at RRS La dnien E o! M9 mußte ihn offenbar etne Die Coa- Absicht he herbeigeführt werden, und es wdre daher wohl cine zu XV. Rennen auf der freien Bahn. behaupten, daß, so wie manche Fabrik den Fehler begeht, das Por-

zu begründen, zeigte si der Angeklagte sehr ergriffen, so wie er Karl X1V. Johann gestellt hat, ein Standpunkt, der so einzig | lisirten, deren Anzahl sich bis auf hundert vermehrt hat, erklärten eme es Feage, ob es nicht angemessen wäre, ein solches Verfahren (Einfacher Sieg.) E feuerfesker und weniger durchsichtig zu machen die

auch dem ferneren Vortrage dieses Rechts - Anwalts der Krone is, daß man mit Recht behaupten kann, Schweden war in innerer | ihm, sie würden in der ersten Sibung des Kongresses ein Ver- ; oder Verseden mit einer Strafbe T de ju Reis Dreijährige Pferde aller Länder 120 Pfd. Stuten Era osen zu sehr auf das Durchsichti e, allerdings mehr Glas-

mit der gespanntesten Aufmerksamkeit zuhörte, Kraft niemals mächtiger als jeßt, auch selbst damals nicht, so auf: | dammungs : Urtheil Úber die von ihm dusgeseiten Minister QUEs Beim zweiten Abreiten gigen e Ae “Ae Pia uan und 'Wa C a Pfd. weniger 7 Meile 10 Frd'or. Sie Péaaiciles weil sie sich Mifued einige beträchtliche Vor- Der General-Prokurator bemerkte , daß dur cin neueres fallend eine solche Behauptung scheinen mdge, als Gustav Adolph einen | sprechen, und das Eco del Comercio erinnert an den Ausgang, | der Hälfte der Bahn zeigte a nd fübrttn Vom Distanc-Pfahl Einsav/ halb Reugeld. h ile in der Verfertigun sowohl, als in der Malerei verschaffen

Statut jeder dfentlich ausgeführte Anschla auf das Leben des Sou- | entscheidenden Einfluß in den Europäischen Angelegenheiten ausúbte: die ctwas wecselnd f 2 eile in gung L

verains vor dasselbe Forum gewiesen werde, wie cin Anichlag auf | denn niemals waren seine Gränzen gesicherter, sein Heer und seine

das Leben eines Unterthanen, nämlich vor die Geschwornengerichte, | F : ; ; k G Ln 7 Flotte besser geordnet und verpflegt, seine Finanzen, sein Ackerbau die dann in derselben gerehten und unparteëschen Weise, nur nah | und seine Gewerbe so blühend, Aas. Freiheiten S von seinem

2 E 2 ; í an bei gese : i . e e gi us ich ster eie lie ia Me pl ua atarisehen: Majorität H R n E Vos S Ae. E Ds D Änsiere Reiter Mino bts med Vas T art er glasartig machen läßt, das fann man an den größeren Scücken,

dem den einflußreichslen Miegliedern der parlamentarischen Majorität | A E efunden N Schüsse di M e j ‘den, ú beskchenden Kabinets an. Unterdessen beharren die Minister bei enEE i i u der erste Versuch, zwei- Zurückgezogen wurden: als: Vasen, Schüsseln u. s. w. sehen, die sie von festerer Masse on ¡Dewciömitteln, pEBe uen dotdetege würden, Über das Atten- Monartèhen geachtet. Und doch geschah das Unerhörcte: des Kdö- | ihrer Angabe, cine weit verbreitete Verschwdrung, deren Zweck iri Lag rg My aaa ai Da eder ewi t r teren Des Herrn Hof-Jägermeister von Vel theim-Duttensiedt Fuchs- machen mússen. / i ( Nach kurzer Angabe des Thatbeltandes dubreté er necbeiden bâtten. nigs Diener wurden vor dem Reiche-Nath angeklagt, Schweden 4 N e ny R, N von 1812 o “4 gar die Er- ¡ufandmnc(ubringen. Die angenommene Genie: he par Ee Lena 2 brt vom Sultan oder Beiram und der Captain De E E E Pi - na 2e rey E richtung der Bundes-Republik wäre, entdeckt zu haben: di : insofern als nicht andid-Marec. j au asmalerelen. e n erwähn lrettor dieser Ansfkalt, chtung p zu h e Ga nur als ein Versuch anzusehen, welcher insof cht g Des Herrn von Seckendorff {hw. Hengst Hair Eater vom St. Herr Brongniart, machte vor mehreren Jahren eigends die Reise

Vernehmen nach, die Vertheidigung nicht versuch den An- | consfitutionswidrig glücklich gemacht zu haben. Da ist denn dieses :

geklagten als im Wahnsinn befindlich und Dao tir cCNaINA höchste Melde seit länger als einem Jahre versammelt, und s brod von mg par v “e Verbanden m Guoy (elden Fer: ausgefallen betrat tei erden ann e Den u E TER GaCas Lab Ver Wene nah München, um sich von dem Zustande und Flor der Ges i e f / i icht. i j wörung für unleugbar. neral:Capitain von Alt-Castilien chen zweijähr N ; ; in % sich v ? g big darzustellen, und daß es daher um so mehr darauf ankomme, | ein Erkenntni erfolgte noch nicht. Doch, wie man jeßt allgemein, g eugoar. Ver Senera tain von lt-Sastilie befindlichen zweii g gut zu ‘nennen sind, ohne Chance auf Sieg Finster gun ee die Bahn und erhielt auf cin Jahr den Besiß malerei in Bayern zu úberzeugen und zu Gunsten ihres Betriebs

vie gesebliche Bedeutung der ihm schuldgegebenen Handlungen, | aus guten Gründen hoffentlich, behauptet, hat man sich endli kraf am 6ten in Burgos ein, berief alle Behdrden zusammen und ewiß gut, und se 3 i i die Reugelder, dercn | ! : Ï

so wie ihre Bedeutung an und für sich, festzustellen. Zwei- enésibioben, die réthesibalicen Dom RURR E Dit A ermahnte in einer Proclamation die Einwohner, den Unru estiftern, tiefen. Es wird daber wohl angemessen erscheinen, imhnächsten Fahre E L L OE den Einsaß und die Reugelder, in Franfreih Belehrungen zu schöpfen, und den rastlosen Bemü- fellos sey dice Waffe, der er sih bedient, cin todtbringendes sämmtlih und zwar von allen Anklagepunkten, 30 an der Zahl, | welche die Constitution von 1812 wiederherstellen und die inheit ein anderes Gewichts-Verhältniß zu versuchen. dnige Allerand gz ? hungen dieses enthusiastishen Kunstfreundes is ouch hier mit Dein i M ne L V Nrmden Ieaven 2esadas Len, freigesprochen werden E ; " | der Regen ts haft zerstören wollten, fein Gehör zu geben bio ei E Ce n Siedmiq m Do ad A XVI. Rennen auf der freien Bahn. Hülfe wackerer Talente die Lösung vieler Schwierigkeiten gelungen.

I 9 L S A ., ; s E y 2 f 2

geklagte habe uicht nur zum Schauplat seiner That cinen Ort gewählt, D en es E durchaus nichts ¿rfahren, was den wirklichen die Hälfte der Einsähe, das zweite Pferd die andere Hälfte. Betrag Et pat Tus Benec ed Min e, Mende aufs sont PE Ward eann an die orpestione: Bilene ile A d G I

ondern er habe das Verbrechen schon am Tage zuvor auszuführe 9 ; ; i : / / ; i ? i beabsichtigt, es sey also, den Beweis diescs Umstandes vorausgeseßt, A, g mag 1A U ra Sage n ea ur für absichtliche Erfindungen der Minister. XlII. Rennen auf der freien Bahn. ben errungen haben 5 Frd'or. Einsaß kein Reugeld | brachte, gut gerathen ; auch die Glasgemälde von die Prämeditation ebenfalls unzweifelhaft. Nach einigen Lobsprüchen Uebersend lf ( d D 2 N S E, E Vie Das Französische Blatt la Mo de enthielt vor einiger Zeit einen (Einfacher Sieg.) (play or pay) 4 Meile Gewicht bestimmt das dazu | im Salon zu sehen waren, verdienen rühmliche SENEEaL, indes auf den bei dieser Gelegenheit von Seiten der Königin bewiesenen | Uebersendung von Zelten und Decken aus den Königlichen Zeug- angeblich von der Königin Christine an ihre Tochter Zsabella gerichte- Unterschrifts - Rennen Nr. CXX. Juländische Pferde ernannte Comité nach dem Alter und den Leistungen der | reichen alle diese Arbeiten bei weitem noch nicht an die neuen Múnche- Muth, cinen Muth „würdig des Hauses Braunschweig//, erwähnte | häusern, so wie für die Eröffnung einer Subscription zum Besten ten Brief, dessen Unechtheie in die Augen fallend i. Dieser Brief 5 Meile 3jdhr. 110 Pfd. 4jdhr. 128 Pfd. 5jähr. Pferde (Handicap). i ner und Regensburger Glasmalereien, die doch noch dur einen un- der General-Prokurator, daß der Angeklagte, wie man erfahren, das | der T NegnE seinen Dank aussprach, ist in Englischer Sprache gin nicht nur als echt in die hiesigen Blätter éber und wurde 137 Pfd. ó6jähr. und ältere 142 Pfd. Stuten und Wal- Es erschicnen und haben Gewicht erhalten: endlichen Abstand von den alten Glasgemälden des vier ehnten und Pistol am 27. Mai für 3 Sh., die er fast ganz in Kupfergeld erlegte, | nachstehendes Erwiederungs-Schreiben der Königin ein egangen : als Flu blatt in den Straß h f dern der Vormund der Kd: lachen 3 Pfd. weniger. 10 Frd'or. Einsaß 5 Frd’or. | Des Herrn Kammerherrn von Wilamowitß-Möllendorff Lara, funfzehnten Jahrhunderts getrennt sind. Möglich ist daß die zahlrei: bei einem Pfandleiher in Tothillstreet und in cinem Laden gleich dar- /-Victoria, von Gottes Gnaden Königin des Vereiniaten niglichen Töchter ‘Bats Ar s L O A S Le E Reugeld. Unter 6 Unterschriften kein Rennen. 7 Jahr alt. eere E O Altesse, 4 F. chen Aufträge von Seiten der Regierung für Kirchen und Kapellen auf g 9 4 b Des Herrn Kammerhe "B. | den Fortgang der Französischen Glasmalerei in der Folge glück-

auf einen Feuerstein dazu gckauft habe, bemerkte dann, es lasse sich | Königreichs Großbritanien und Frland, Vert cidigerin des Glau- |. L Es i : : T ) 5 t d \ befahl, si erschienen : 2 V 3: ( ' : geholt, noch ob das Pistol mit ciner Kugel geladen nd des Pisiols | bens u: w. entbictet den Bürgeêmeistern und um Mere FE V | niche ju Vermierlctanen des Mo R ANDEs ARID P DUROLERMERE, von Welamcom is Mb llen d orff Fucds Des errn G. Meyer-Kienberg Birdcatcher Stute, 5 Jahr oft. lich einwirken; s{hwerlich aber wird man es auch nur im entfern-

geholt, noch ob das Pistol wit ciner Kugel geladen gewesen sey oder | Hansestadt Hamburg Fhren Gruß.-/ nicht zu Vermittlerinnen des schriftlichen Verkehrs der Kdnigin ¿ n und der Maria vom Waterloo, 4 J. es au l nicht ; man kdnne aber aus dem mangelnden Beweise über diese Um- --Gute Freunde! Wir haden das Schreiben erhalten, welches | Christine mit ihren Töchtern zu machen. Nun is gar eine angeb- e Rie (Collison) bi. u. w./ bl. u. w. K. 128 Pfd. 1 122 Pfd. ck nennt des H n Dewih- been ho fem Bräde e Bollkommenheit bringen, welchen die stände nicht den Schluß ziehen, daß dee Angeklagte freigesprochen werden | Sie unterm 24sten vorigen Monats an Uns richteten und worin liche Antwort Zsabella's an ihre Mutter erschienen, die in so un- Des Herrn Senfft von Pilsach br. Stute Secunda vom Actaeon | Herr Graf von Bua sen-Jvena es Herrn vo i Glasmalerei in Frankreich im fechzehnten Jahrhundert in den müsse, denn wenn das bloße Nichtauffinden der ab eschossenen Kugel dem- | Sie für den Beistand, der von England aus denen geleistet worden, | würdiger Sprache abgefaßt ist, daß sogar die Gemahlin des Jn- und der Milanese vom Merlin, 3 F. alt; Reiter gelb und blau. Krumbeck Flora. 100 Pfd. * | Kathedralen von Rheims, Chartres, Amiens und Rouen an den jenigen/ der cinen Mord beabsichtigt hätte, die Freisprechung erwirken | welche durch die lchte furchtbare Feuersbrunst gelitten, Jhren Dank | fanten Don Francisco de Paula sih bewogen fühlte, die ihr dort 107 Pfd. 2. Zurüdgezogen M Hertefeld - Liebenberg | Tag gelegt hat. Fdnnte/ fo würde weder der Souverain noch irgend ein Unterthan | aussprachen. ; in den Mund gelegten Aeußerungen öffentlich in Abrede stellen Des Herrn von Seckendorff braune Stute vom Martello und der | Des Herrn Ritterschafts-Rath e - g Aber haben Franzbsische Kunstgelehrte, und Herr Brongniart auch nur für einen Augenbvlick in den Geseben Schuy für {ein Leben „Indem Wir die in Jhrem Schreiben enthaltenen Gesinnungen l l L H g 9 Madrid dulden oder befördern Ophelîia, 3 F. alt ; Reiter roth und weiß gesir., {w. K. 107 Kreuzspinne. charfem Tempo die Führung, Lara | selbst, in neuester Zeit den Beweis zu führen gesucht: den äâl- finden fönnen. Ueberdies dürfe man die Lokalität nicht überschen, | der Freundschaft und Zuneigung anerkennen und Fhnen dafür dan- | äl assen. Und die Behdrden von Ma E E S Pfd. S Ds Nette nad m Ï wurd d 1s Tempo bald u stark. | teren Glasgemälden gebühre wegen des in ihnen durchgän- N Dutteé M Mie a U Se E 4 Ant Via a an E El pee E der En « e er tigsie Mitgefühl R Mee A E O er pan i u E ZEGE en wurde: leen As R E, n Bicauna stand das Renüen nur gjwischen gig geen auf die Mosaikform beschränkten Systems nur sehr / c egen mit dem Elend,--in welches fo viele Be , G L or vom Ai . worden wäre. Freilich solle, wie er vernommen zu baden glaube, Stadt durch jenes furchtbare Unglück verseht rohe: ray De gie wird! Dos Senn E Dent ang: du. Stute Koehieen Altesse und Lar. Von der lehten Boas An Frigette D : uneigentlich die Benennung der Glasmalerei ; streng genommen, die Vertheidigung zum Theil darauf basirt werden, daß der Ange- | Uns zum wahren Vergnügen: gereicht hat, zu ihrer Unterstüßung err Marliani, der seine. politischen Fähigkeiten hier nicht an - Damit das Rennen nach den gestellten Bedingungen zu Stande | das Tempo nach allen ihren Kräften, fra 6 a M u sey es zuleßt nichts Anderes gewesen, als ein Malen mit gefärb- klagte nur einen übermüthigen Scherz sich habe erlauben wollen; | etwas beitragen zu: kdnuen./ r den Mann bringen kann, hat sich enrschlossen, nah Paris zurück- i kommen konnte, zahlte der Verein Me zwei fehlenden Reugelder. Nach |- troy des seyr fweren Ppotes aud, er en p f de ren U ten Glasstücken; die echte Kunst und Methode des Glasmalens, man kônne aber doch wirklich nicht annehmen , daß Femand, von „Fn der Hoffnung, da| es Jhnen Unter dem Beistande der zufehren, wohin er binnen weniger Tage abgehen wird. sehr langsamen Ahreiten führte dic Martellostute bis zur dritten Dia L ét R At cIE ae aieers 6 und E welche erst die Neueren si zu eigen gemacht hätten, bestände dem man selbst erkläre, daß er nicht wahnsinnig sey, cinen so ab- | göttlichen Vorsehung gelingen weêde, die Wirkungen des Unglüd's, Der in Barcelona erscheinende Conskitucional vom 6ten Ede Von hier ab wurde das Tempo eben so gewaltig schnell, als Lde gn a B das Rennens 4 Min. 26 Sck 9 darin, auf weißes, durchsichtiges Glas die Zeichnung, die Farben, schculichen Scherz sth erlauben könne. di Ueberdies würde - wie der | welches Sie betroffen, bald wieder gut zu machen , empfchlen Wir äußert seine große Freude über den Sturz des Ministeriums es bisher langsam gewesen war. Der Entschcidungskampf stellte sich Pegíe n N E, cine Prämie von 250 Thlr. Gold und die | die Schattirungen, wie bei jedem anderen Gemälde, frei mit dem liegen, daß das Pistol nicht geladen gewesen sey- wenn ce dieses de | e Hn E ube des Am 6 Windsor, am 6 qum | Bete, sgt, aber hinzu, es sey durchaus nothwendig, endlich O S I S A Dl age Bm, De | vate hee Case tue Joie Bie U cat, Bi ad Mhrren Wilde sodann dor Auisvrehen L Be (E durchge: haupten wolle. im Jahre Unseres Herrn 1822 und im fünften Jahre Unserer“ Re- | zur Warnung Anderer ein Beispiel aufzustellen und die schuldigen er Un Ee ‘RNerei ; ) | der Einsähße und Reugelder zusammen 25 Frd'or. t seine Sefiafeie u E Ca egen im Wege des Feuers Nachdem schließlich der General - Prokurator die Jury auf die gicrüng. Fhre T Frcatddi Victoria, Fdnigind | Minisker auf dem Blutgerüst ihre Verbrechen büßen zu lassen. ri e Eibe Berni NOER (Ne 1d Baugeidee al E Nachmittags um 2 Uhr fand in der Bahn des Herrn Stallmei- | erst seine Festigkeit zu geben; jeßt habe man Mittel, durch welche Bedeutsamkeit ihres Verdifts niht nur in Bezug Auf die Fu- (Gegengez.) Aberdeen. // So drücken sich dieselben Leute aus, deren Verbrechen das Mini- erh N 9 sters Seeger die Verloosung der vom Verein gekauften Sieger siatt | das Brennen einer bemalten mehrfarbigen Glasscheibe möglich stitutionen des Landes, sondern auch auf die Erhaltung “der j i ; : sterium Gonzalez ungestraft ließ. XIV. Rennfen auf der freien Bahn. und es kamen nach einander folgende Gewinne heraus: i werde und auch in kleineren Räumen si des Kunßtgenusses ver- dentlichen Ruhe und die Sicherheit des Lebens cines jeden Ein- _ Jn einem Artikel der Gemeinnükßigen Nachrichten (Einfacher Sieg.) auf Nr. 263 gewann Herr Lieutenant Graf zuStollberg-Wer- sichern, so wie auch das ganze Verfahren mehr ins ereich wirk- zcluen hingewiesen hatte, wurden die Belastungszeugen von dem Ge- | wird über den jegt in Hamburg stattfindenden Miethswucher E F! ar -T nigerode vom Garde-Husaren-Regiment den Fuchs- lich fünstlerischer Beschäftigung ziehen könne. Aber damit hat es gute neral-Fiskal vernommen. Diese Zeugen, welche über die meist pes und die Anfrage grie ob der Staat nicht das Recht Unter uefts- Rennen Nr. L, a E Lp rOI Wallach S Landstallmeister Herr von Kno- | Wege. Jener alte, einfach ernste, allen falschen Schein von sich aus- Wylde, welche die Königin um 30. Mai 1 Wer Eigenschaft “als E diesen Wucher eben so gut wie jeden anderen zu verbieten, Inland. E E n. Meile: Hengsie 120 Pfd. E bels d orf zu Leubus den Fuchs-Hengst Ecarte schließende musivische Vortrag, sammt dem eigenthümlichen Style, den / ( U, g L . 4 . . | . é Wt ; rij S Bat A ; A En „Fer B a a6 que p E d e hren Midl t Vilethe idt Verlin , 22. Juni. Insofern es mdglich ist, bis heute den ten Ms. U anan L D. are gig Großfüriien A E AINSNE : MOU S IALILAS i in a lden, unn Beies Ler lec eet Mend, drei Zeugen sagen alle aus, der Knall, den der Schuß Senats Geh das Doppelte, ja sogar um das Drei: und Vierfache steigern, in- | Gang des Wollmarkts: Geschäfts zu ermitteln, läßt sich annehmen, Alexander von Rußland. 50 Frd'or Einsaß, halb Reugeld. | == s E * | Bauwesen des Mittelalters und in dem ihr durch dieses Verhäle- scharf gewesen , daß man daraus schließen müssc, das Pistol scy mit | dem sie den jeßigen Bedarf und den Mangel an Wohnungen für | daß die Zufuhr incl. des vorjährigen Bestandes kaum das vorjâh- Es erschienen : niß inwohnenden Charakter des Architektonischen tief begründet. einer Kugel oder wenigstens mit cinem schr harten Pfropfen geladen die Abgebrannten sich zu nuße macben, rige Quantum von ungefähr 80,000 Cer. erreicht habe, und sind Herr Kammerherr vou Maltzahn-Cumerow hatte genannt des Ausstellung der Manufaktur : Erzeugnisse aus den Dieser {lichte Mosaikstyl, weit entfernt, für die Glasmalerei eine gewesen —; ferner cin Herr Fißgerald , früher in Spanischen und . (Alton. Merk.) Die Berathung und die Abstimmung der | bis heute bereits etwa drei Viertel des ganzen Quantums ver- Heren Cramm br. Hengst vom lenipotentiary und der Bodice Königlichen Fabriken von Sèvres, Beauvais und | sie beengende Schranke zu seyn, is ihr vielmehr das Medium, Portugiesischen Diensten, der sich ebenfalls am 30. Mai in der Nähe Bürgerschaft in dem Konvent vom 16ten g manche Gerüchte | kauft worden. Die Preis - Erniedrigung gegen voriges Jahr be- vom Langar; Reiter (Parkins) gelb, blaue Kappe. 120 Pfd. 41. den Gobelins f wodurch sie in ihrem Bereiche sich erst eben so frei, so kühn und der Königlichen Equipage während des Vorfalls befand; Trounce, | widerlegt, die man namentlich auswärts über den Geist und die trug 3 bis 125 Rthlr. pro Cer. Die geringste Preis: rnie- Des Herrn E ggr a Grafen von My R Nat ads WIG engt en Gobelins. unbefangen zu bewegen vermag, als es einer menschlichen Kunst d e A 7 n gefangen L ahm, und mehrece Andere, welche Stimmung derselben verbreitet hatte, und gezeigt, daß der Rath | drigung hat verhältnißmäßig bei der ordinairen und Mittel- gg “Ae e n an A De E EE 2 2} Paris, im Juni, Kaum war der Salon geschlossen, als | überhaupt möglich wird. Dagegen mit anderen Disziplinen der noch Ie Delschueiten M r P M wliker über nicht vergebens die Nothwendigkeit des gegenseitigen Vertrauens wolle stattgefunden; eine etwas größere bei der hochfeinen und Sie Rie srath v G n N i a dera hatte genannt sofort wleder eine neue Ausstellung im Louvre anging, wo die | Malerei irrthümlicherweise auf die gleiche Linie gestellt, ist sie un- den Vorfall am 29sten aussagfe, daß Francis, nachdem er A E Arz Einverständnijses der beiden geseb ebenden Ge- feinen; die grôßte aber bei den feinen MWictehwollen. u e des Herrn C L Koppe Qw, Hengst vom Black Comet und | Manufaktur-Produkte der Königlichen Fabriken von Seèvres, Beau: | vermögend, den Anforderungen malerischer Durchbildung und Voll- auf die Königin angelegt, jedoch obne das Pistol abzuschicßen , ge- | va ten in nspruch genommen hat. Man erinnert sich kaum, daß Nachfrage und der größte Umsas traf die ordinaire el: un dec Snake; Reiter ponceau, weiße Aerm., weiße K. 120 Pfd. 3. vais und den Gobelins der Beschauung dargeboten wurden, Dle | endung in ähnlicher Weise, wie die Werke der Oel- und Fresfo- sagt habe: „Die Leute mdgen mich fangen, wenn sîc Lust haben. | die Bürgerschaft sich je so zahlreich eingefunden hâtte ; die Zählung | feine Mittelwolle. Es wurde aber auch fast in demselben quan- Des Herrn Kammerherrn von Wilamowiß-Möllendorff br. Porzellan-Fabrik von Sèvres behauptet ne noch große Vorzüge | Malerei zu genügen, und wird sie, so angewendet, kaum jemals Was kümmerts mih. Fch war ein Narr, das ich sie nicht nieder- | in den verschiedenen Kirchspielen ergab eine Gesammt-Summe von | kitativen Verhältniß die hochfeine und feine Wolle verkauft. Ein Hengst Fröhlich vom Morisco und der Sally of the Valley. Rei- und übertrifft fast alle ihre Schwester-:Anstalten in Deutschland in der | darauf Anspruch machen fönnen, etwas mehr zu seyn, als eine ftols G 220 VD, 4 Schönheit der Formen, in dem Glanz der Farben und in der Feinheit | bloße Transparent-Malerei auf Glas, Auch kann die Glasmale-

geschossen bade. Hithar den g des Un D sagée dr Fsandlei- dag Ga R troß E, Mara Reu hsiterüssen und troß | genauer Bericht über das Ergebniß des Ee ae : ag jeßt ter blau und weiß, blau und weiße Kapp E

Ubereinslimmend mit der Augabe des General-Prokurators er lebhaften Erörterungen in einzelnen Kir spielen, war das Re- | noch in vollem Gan ist, fann und wird erst nah vdlliger Been: râdaczogen wurden : enchen dürft twas fin: | rei wegen der besonderen Beschränkungen, denen sie ihrer Natur dus Endlich wurden auch zwei Leute, die mit Pulver handeln, ver- sultat der firchspielsweisen Abstimmung, daß sämmtliche so gründ- digung desselben rflots, / Des ann " (s 7 Cn Biel br. Stute Gazelle vom Camel und der Aer DiMterer: E No in Besen (uit dh Uit s nach M esitat, jederzeit nur in größeren Massen und An in die er fortge gge Mog M Mart mit Gewißheit bchaupten konnte, | lich Audgearhaitete Propositionen des Rathes bis auf Einen Punkt, Fawn vom Smolensko. beites deigleicden ‘fónnte wenn auch sonst der Sächsischen Masse | Ferne ihre Wirkung erreichen; sie verlangt zu ihrer Aufnahme Zeuge, der abgchdrt wurde, war cin Reith ter eie weite der zu begründeten Bedenken Anlaß geben mußte, angenommen Königsberg, 19. Juni, Gestern Vormittag gegen 12 Uhr Des Deren O C Silertor d E AAE A SAMN erd orf | vor: der hiesigen einige Vorzuge nicht abzusprechen seyn möchten. ganz unabweislich Räume von beträchtlicher Ausdehnung und am costen ihren Wagen zu Pferde begleitet hatte und, seiner Aussage | Vurden. lind Sé. Kbnigl, SHbhaie ber Prim von Prensen auf der Reise Des Heren ‘Se nft. von P (fach br Hengst vom Actacon und der | Die dies Jahr gelieferten Stücke bewiesen, daß die Porzellan-Fa- Höhe mit großen Fensker-Oeffnungen, wo sie, die eines einfallenden zufolge etwa ses Schritte hinter dem Obersten Arbuthnot geritten | Der Bürgermeister Smidt von Bremen hat uns bereits vor | nah Petersburg hier angekommen und in den für Höchsidenselben / Wideron todt. î brik von Sèvres keineswegs hinter ihrem früher erworbenen | Lichtes bedarf, dem freien Lichtstrome den Zu ang verschließt, um C L eOR zufolge hatte sich im Augenblick, als der | einiger Zeit wieder verlassen, um über Bremen nach Frankfurt a. M. | auf dem Kdnigl. Schlosse in Bereitschaft geseßten Zimmern abge- Des Herrn C. von der Osten-Plathe br. Hengst Heydebreck vom Ruhme der Vollkommenheit zurückbleibt und daß der Direktor | ihn um so mächtiger auf sich einwirken ju lassen. Unter solchen

ging, der Obersi zwischen Francis und der Königin befun- | zu gehen. stiegen. Nach einem Aufenthalt von nur wenigen Stunden, und ctacon und der Spectresßi vom Spectre. dieser Anstalt, der berühmte Chemiker Alexander Brongniart, das | Umständen wird sie am Ende doch nur in dem hohen Kirchenfen-

den, so daß er die Lehztere deckte, auch wäre der Schuß nicht nach Wie man versichert, sollen aus den Steinen der abgebrannten | nachdem Se, Königl. Hoheit das hiesige Garde-Landwehr-Bataillon Des Herrn Erb - Landmarschall Grafen von Hahn-Basedow br. | „jy seiner Verfügung stehende Material und Personal mit eben so | ster Gothischer Bauart, als dessen nothwendiger Verschluß und b entiary und der Sultan-Stute zu s fugung steh P erd j; Crendedrs höchste Zierde, so reht an ihrem Plake sey d r U 4 , n un

dem Jnneren des Wagens , sondern nach den Hinterrädern geri em Jn gerichtet | Häuser vor dem Steinthor Jnterims-Wohnungen aufgeführt werden. | inspizirt hatten, seßten Höchstdieselben die Reise weiter fort. Hengst vom Plenipot viel Umsicht als Geschmack verwendet. Bemerkenswerth waren g Des Herrn von Dewih-Krumbeck Fuchsstute vom Vanish und sich c / für die Kunstliebhaberei im Kleinen sich wenig oder gar nicht eig:

namentlich einige als Gemälde aufgehängte Tafeln, auf welchen

welchen das Ministerium Jsturiz nahm, und giebt als einziges ; und Ban e Anstrengung, trennten sich Van und Banquo Es erschienen: wollen. Daß sich aber auch die Französische Masse leicht weniger

(Einfacher Sieg.) Ss E Ee E A, L eE sind E ; n 85 Frd'or. l der Bahn des Vereins er- lasmalereien auf großen Fenstern na Zeichnungen von Chena- 100008, 100, A A EIS 84, & De ane Ea A h n Sieg auf dersel- | vard, E. Deveria und Anderen, welche die E eis aréchal, die

der Pan-Mare. nen; denn es findet sich für den Privat-Gebrauch, in dem Gelaß

Nach Beendigung des Zeugen - Verhdrs n h D D RD | Y der Vertheidiger von Feancis, das Wort. Er honeoocer Clarkson, Oesterreich. TETE Ba f À ga err General-Fntendant, Graf von Redern, hatte genannt des | Blumen von van Huysum, de Heem, Landschaften nach Berghem, t Dea patau : daß der Angeklagte, ungeachtet a Us S Pesth, 12. Juni. Die vorgestern erwähnten Exzesse der Verein für Pferdezucht und Pferde-Dressur. H Heern Gräfen H en ck el N L og as be Situte Sur- | Dujardin, Ruysdael und Figuren nah G. Dow, F. Mieris, | und Gemache der heutigen Wohn- und Herrenhäuser, wo der freie “on ang, Ï d as n ge guptsache allerdings nicht ableugnen kdnne, | Schneidergesellen endeten damit, daß die verhafteten Schneiderge- prise vom Cacus und der Concealment. van der Werf und anderen ähnlichen Meistern anz vortrefflich | Zutritt von Licht und Luft nicht fehlen darf, mit wenigen Aus- beeid ju begeben (om ati Absicht, dieses Ver: | sellen am 10ten Nachmittags in Freiheit geseht wurden, worauf 21. Juni 1842. Des eren Amtsrath Heller br. Stute vom Malek - Adel und der gemalt sind, so daß sie als wahre Kunstwerke von Feuermalerei be: | nahmen get feine rechte Stelle, welche sie auf eine bequeme, funst- zu diesem Zwecke hätte bewiesen Ma mssen, daß 6 indem nämlich | alle Gesellen zur Ordnung. und Arbeit urbdtubrien. Berlin, den e ecden Wab D f halebone-St. L. L trachtet werden müssen. Auf einem Tische stand eine Reihe großer gemäße g auszufüllen vermöchte. Von der strengen Befol- auf den Tod der Kbnigin abgesehen gehabt Sée Ern e Beregher Komitat. Jn der ibung vom 3. Mai wurde XUll. Rennen auf der ; e an DrRfeRn Hende L au t ersmax r. Hengst | Urnen, Vasen, prächtiger Gruppen von Bisquit u. s. w. An ein | gung dieser âchten Disziplin der Glasmalerei hângt aber ihre Wie- in dieser Absicht abgeschossen worden sey. Nun“ L die Aufforderung des Oedenburger Komitats zur Unterstüßung sei- (Einfacher Sieg.) Des Heben, Seel Vai un E DLE Prinz Rush vom Rusy | kar sehr großen und sehr shón geformten Vasen im Styl der | derbelebung ab, und es dürften demnach in unseren Tagen eher mal bewiesen werden kdnnen , daß das Pistol scharf geladen gewesen | ner Petition an Se. Maj. wegen Aufhebung der zwischen Ungarn JFnländische Pferde 4 Deutsche Meile 2 jährige Pferde und der Miß Walter G Heng b Renaissance und mit vielen Ornamenten fielen mir besonders gra: | große Bildhauer, Oelmaler und sonstige Künstler ausstehen, als be- sey, man habe dafür nichts als den gischenden Schall, den der S | Und den erbländischen Provinzen bestehenden Zollämter und wegen 103 Pfd. —- 3ijährige 127 Pfd. 4 jährige 142 D tf Des Herrn Landrath von Waldow-Steinhdfel br. Stute vom zöse Decorations-Motive auf. Auch sah man treffliche Kamin- | deutende Meister im Glasmalen und künstlichen Fenstermachen. pubchie es wobl imelfelbaft gemesen seyn, 1b de Tele Lea nsnden | des, Anschlusses von Ungarn mt seinen sämmtlichen Provinzen as liten's B menge 10 BP O, GiSUten und Wal: Massarori und der Rublna vom Van ire waren, abre niehr 16, V Pera und Bronje rei | ee Die Kbnlgliche Manufaktur der Gobelins stellte dem Publi { Ge Überhaupt von | den Deutschen Zollverein zur Sprache gebracht. Ueber diesen Ge- achen j s or. Einsaß 5 Frd'or. Des Herrn C. twald br. Hengfi vom Langar und der Manta | geziert waren, aber nicht so, wie dergleichen Dinge von gewöhnlichem | kum ein ge lYrer neuesten ausgespannten Tapeten-Gemälde dar. 3 j pruhe g ld H E: 2 ch Hengfi 4Ans Deutschen Machwerk, woran alles Cet S tin dd schief is, | Zwei Bilder nach älteren Französischen Meistern sînd vortrefflich

der großen Jury r belangreih genug gehalten worden seyn würde, | genstand w di ied Endlich faßte Reugeld. síe an die Entscheidungs-Jury zu verweisen, wenn dag Attentat gegen man nach vielen I D ada orre Or - Es erschienen: A Su h - Ü ie fei l e elen und langen Debatten den Beschluß, bei Sr. Ma- 2 Desselben {chw. Stute vom The Mole und der Georgina vom | und jede Verzierung als wahrer Messing-Beschlag aussieht, son: | ausgeführt. Man sieht darin die feinsten Lichterchen, oder was E L Jus e Fearoinin Anklage fetes jestät bittlich einzukommen, wonach Allerhöchstdieselben am nächsten | Des Heren on e ute iben Tuczeben L o A D Weldeck dern nach Zeichnungen und Sa die sib geschmackvoll l Por: | die Maler Drucker und Blicke zu nennen pflegen, mit derselben hervorgehenden Beweise für die große Armuth des Angeklagten, dexr | L2ndtag den Gegenstand des Handels in den Königl. Propositio- 197 Pfd. Gs edit T es Perri bon Nathusius-Hundisburg Schimmelstute Picta | zellan ausführen lassen. Bestimmtheit und Genauigkeit, wie in den Oel-Gemälden hingesebe 3 Sh. nit anders als in Kupfermünze habe bezahlen können , in bilien mo loco aufzunehmen und die Art eines möglichen Auf: Des Herrn Kammerherrn von Maltzahn-Cumerow br. Hengli Des Here ustavus und ger C a. d. Ben I (ne. Das Französische Porzellan, welches im Auslande verkauft | Die vorzüglichen Arbeiter der Gobelins wissen wie der geschickteste B etracht zi eh e so sey es nur ju gewiß, daß si derselbe durch n cchts bi hens des Ungarischen neben dem e rbländischen Kommerz aus- anquo vom Vanish und der Scrath, 3 J. alt; Reiter gelb, deng ee gere fers gn A 5 eime D J h n Bad Be ‘s. | wird, ist nicht aus dieser Köni lichen Fabrif, sondern aus den | Maler oder Mosaik-Arbeiter von einem Pr alles f penon fideres zu seiner t habe bewegen lassen, als dur die Hoffnung, | einander zu seßen geruhen mdge; was den Anschluß an den Deut- bl. K. 127 Pfd. ' 2. Des Herrn Grafen Don Wneltenan Se mulerf enburg br. übrigen Porzellan - Fabriken in aris, welche nur meist gewöhn- | zu kopiren, daß ihnen weder an dem feinsten Ausdruck der e M ers ben Weise ie der früber zur Notorietät gelangte Oxford, | schen Zollverein betrise, so wurde diese Frage der Landtags-Kom- | Des Herrn Kammerherrn von Wilamowib- Mödllendorff br. Hengst vom Actacon und der Lottery-Stute liche, leichter zu verkaufende Waaren liefern; denn jenes Porzel- schaften, noch in den so sehr künstlichen und oft kaum I" gebe, Stute Die Freude vom Morisfo und der Walt, 3 J. alt; Rei- Des Herrn Hart br. Stute Queen of Queens vom General und | lan würde wegen der schrecklich theuren Preise bei uns wenig | nenden Nüancen im Kolorit des Nackten das gers froen Per ter bl. u. w./ bl. u, w. K. 4124 Pfd, 3. der Woful-St, a. d. Allegretta vom Trumpator. Kauf-Liebhaber finden, und die vorzüglichsten Sachen gehen als | wobei denn ihre Arbeit durch die so sehr

d der übrigen Zeit seines Lebens cine sorgenfreie, behagliche | mission zur er L Teilen jut Frrenhause lagen zu fönnen. Gehe man aber a sion zur erschöpfenden Meinungs-Abgabe übertragen,