1842 / 177 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

756 was eine Erhöhung des Werthes um 35 pCt, er, iebt, während B e î c; o / ¿s sich die Wohnungen selbst nur um 17 pCe. verweloe Ens m : E D d ma N Ke, G } Königliche Schauspiele. e N l l â c m cl n c Jahre 1841 betrug der Miethswerth der vorhandenen 63,351 L s Sonntag, 26. Juni. Jm Opernhause: Jeder fege vor sei: A Wohnungen 6,316,032 Rthlr. 4 e Conn ner Thür, Lustspiel in 1 At. lerauf: Robert und Bertrand,

i 2 : Pr. Cour. i i P Der städtische Zuschlag (50 pCe.) auf die Mohl: und Schlacht: Fonds. J Actien. pantomimisches Ballet in 2 Abth., von Hoguet, Musik von H, 4 ; e H uva Bursednic2s- En E Braumalz - Steuer lieferte als ' » T Las G auspielhause: P P lerni # ( 0 0 ( s Y c \ ( ll |) 1835: 23,100 Ret ne oeaO Is Sidi. S e, M baye “da 105% | 104% } Brl. Pots. Kisenb. 127 1023 du théâtre bubcató: 1 Caliste, enck: Gute enr, oe z u hat sich dagegen, was gewiß als dae erfreuliche Erscheinung zu A R i N 1031; | 1022 do. do. Prior, Obl, q ville nouveau en 41 acte. 2) Bocquet père et "ls vaud ille

betrachten, der Ertrag der zur Kämmerei Medeuden bei Vei Pr. Eugl. Obl. 30. 1025 U L E s 102 ; en 2 actes. N dnn! 74

Königlichen Stadt, ericht auffommenden Jnjurien-Strafgelder Präm. Sch. der ; Montag, 27. Juni. Jm S i : An : gelder von Brl. Aob. Eisenb, 1053 | 104 9, ni. Jm Schauspielhause: Der Sohn der Wildniß. “3 42 2282 auf 616 Rthlr. Seehandlung. 85 } do. do. Prior. Obl. os 102: Dienstag, 28. Juni. m Opernhause: Di Z H P&ften J :

85 84 Avenel. (Dlle. Kathinka è O ee dar GOs Berlin , Dien st ag den 28 JUN1 I E

Zf.

Hue Stadeschuld betrug im Jahre 1829... 4,149,618 Rthlr, | Kurm. Sebulde. /34/ 102 | 1014 |Düss Elb, Bivenb. vers: Anna, als Ga Hierzu an neuen Schulden, Secteit durch die 618 Rehlr. | neri. Sia - Obl. |4 104 1035 } do. do, Prior. ObI. Gastrolle.)

g 7 i Danz. do. in Th. 48 Rhein. Eiseub, Cholera-Epidemie veranlaßt 252,000 » Westp. Pfandbr. |32| 103 do. do. Prior. Obl.

¿2 usammen 4,401,618 Rthlr, | Grossh. Pos. do. 106% 106: Î ; ep ° * des Antrags über die Jnfkompati- Hiervon sind in den verflossenen zwÄlf Jahren / ues il 103 103° Geld a} milaas & s L E E balt nämlich aus der Kommission ausgeschieden, weil er behauptet, das Haven aci, E E e A dessen e Jn Ernte abgetragen 1,266643 » | Pomm. do. |35| 103% | 1034 e M Königstädtishes Theater. Iuhalt, Versprechen des Ministeriums, den Eingangszoll auf Leinengarn | bilitäten, |

eaten lei mt mini i 0352 914] Andere Goldmün- ten. U 1s -M de, | in den Journalen steht. Das vierte Arrondissement is seit der

so daß am 1. Januar 1841 nur noch eine ObT7 Kur- u. Neum. do. (34| 103%, | 1024; à 5 Th 10 10 Sonntag, 26, Juni. Einen Jux will er sich machen. Posse Nachrich Wäh- bhen, sey lediglich ein Wahl-Mandver, und er sey es müde, i-Revolution Herr y lau- ; ! Seblesische do “out : 0D p E 4. E , ) . , Herr Guizot und O. Barrot vor den zu erhohen, jey tebdiguc> : t errn Ganneron zu Lehen gegeben, und wir glau gationsschuld von 34134,975 » Sohloginehe do, 102% purconto e os al mit Gesang in 4 Akten, von I. Nestroy. Musik von A. M / Fr freih. cur a Fabre 1839. Vermischtes. Briefe aus | sich täuschen und hinholten zu lassen. Seiner Ueberzeugung nach | p s gy dg, enba sehr wenig Chancen für sich hat, obgleich

verblieb, wovon im Jahre 1841 wiederum 108.000 i N Be Kea U, Ai, Montag, 27. Juni. Einen Jux will er : L ion und die Wahlen; die Kandidaten von | werde die Ordonnanz nie erscheinen, und ihm solle man es später s r j terstúßkt wird. Jm vierzehnten wurden und im Zahre 1842 atederl 120,000 Neble jus T | p. ne U Zusa rerütet die abgelaufenen Zinven à 4 pCt, und auzerdem $ pt, Dienstag, 28, Juni, Von Sieben die Läflihh hustspiel Paris r Republikaner und der Legitimisten, sa Clementine; | Benigstens nicht nachsagen, paß. ex dazu beigetragen habe, eine | ex von der Reglerung ek I d von Passy, pwei Konkur: gung kommen. ; - in 3 Akten und einem Vorspiel, von L, Angely. f Foinville und die Flotte des Mittelmeeres; Prinzessin Cleme , Täuschung zu unterhalten. Die Sache wird G des ba efúhr- | renten gefunden, nämlich die Herren von Richter und von Lasteyrie. Das sehr reichhaltige Buch, aus welchem wir diese Mitthei- wWw h l Pr. Cour. j peunrubigender Zustand von Catalonien.) ts-Verhandlun- | scheiden, da, wie gestern erwähnt, die Minister der oben angeführ- | re Es sind abermals zwei Journalisten als Kandidaten aufge- lungen gezogen, giebt außerdem eine vollständige Uebersicht des A M R G ZEt, x6 20 Age. ' F Großbritanien und E, EEO ‘Einkommenseuer-Bill. | ten Kommission versprochen haben, daß die Ordonnanz spätestens | ats lau Direktor des Karlistischen Journals la Mode und Berwaltungs-Zustandes aller städtischen Institute, namentlich der L e l E _ An die Lefer. : n, T S iiaiur für die Cap-Kolonie. Untersuchung | am 2, Juli erscheinen solle, int Jean d'Ulloa, Vice-Admiral | Herr Bastide, Gérant des National. Dieser Leßtere will Herrn Schulen und Hospitäler, des Armen-, des Gefängniß- und des | “terdam E Im 14 1395 Die vierteljährlihe Pränumeration der i non un E nis. Unterhaus. Silbergeld-Circulation. -- Nicht der Sieger von Saint Jean d’Ulloa, Vice- n | Áuguis opponiren, dem berúhmten Zernager des Budgets, der a ae Eide, der Thale un des Gesinde - Beloh- E E O 149î Staats-Zeitung beträgt 2 Rthlr Preuß. Cour Midi ey E Bartatef der Sklavenschiffe. Mane 6 Netcgs- Baudin, Ee s ry Va ab A E n | LuS SupitA po N vorübergeben läßt, ohne eine Reduction nungs: c. Lever das siâdtishe Kirchen - Patronat, so wie d 68 [2M 149 für das Jnland. h n für 9 E - Kostenbestreitung des Krieges in Afghanistan. Ver- | der seit längerer Zeit pension 4e s T : 500 Franken zu verlangen, und dessen über Gewerbs- und Feuer-Versicherungs-Angeleacnbeiten : E Ta ; Zniand. Bestellungen für Berlin maschine. Koste London. Audienz des neuen Túr- ¿ég aéltorben. ; von 100 Thalern oder 500 Fr G O L L Bente Be eeehele, Das Ganje f as n ler E In | = [2 | Nu 9) get, rpodition selbst ( Friedrichs - Straße NEn Bades que BTLNNE (Das Kammunal-Gecb vor | pg gter evi Bre nan de Caurs (der Rente wieder | Magomanie ung e minde L e a au erthvoller Beitrag zur Geschichte und zur Statistik der 50 Fl | 2 x 1037 r. 72) gemacht, und ieder iner D: f ien. Schreiben aus Brüssel. (Das Kommunal- urú>, und das Steigen der Haitischen Obligationen d orf. (e j be Mef die gate Milan Stade Berlin zu betracstes om | 2m | 108) | wohnende Prlnmmerant erse Sue ohen A S A k L x ili eimen P N Schrei niteur parisien die Nachricht enthält, N N A - Bi i alten, die er úbri- a | Leipzig in Courant im 14 Thl, Fus. Dhle. | 8 Tage C durch die Stadtpost, schon den Abend vor dem ange- mer. Zinsen - Reduction der L T Scitiun S nes Barcelona Unruhen ausgebrochen wären, die das Militair zwar | Konservator an der E Ln box Mde lebhaft bestritten Meteorologische Beobachtungen. A 2 “1 anu] 3 Wed. [4 21, | 1018 | gebenen Datum, frei ins Haus gesandt. Aus- Le 99: elimatkt e Braunschweig. Leihhaus - Bank- | für den Augenbli> unterdrü>t habe, deren Erneuerung man aber Died V Mus ist eine Art Literat, der frúher eine Ausgabe d e och. G f . * o ura. D 4 ; e / . L ) S Tad i T a enw x T3 R 2 wärtige, des In- oder Auslandes, bewirken ihre Be- ettel. Hamburg. Der O Schreiben aus | befürchte. des Clément Marot veranstaltet hat, wobei die Kommentare vol 24. Juni. 6 Uhr, | 2 Ubr. 10 Ubr. Madr Amd or Aan 2 Deo “A kt ‘0Ada it 4. 10022 stellungen rechtzeitig bei den resp. Post - Aemtern ; San kfurt a. M. (Bütse; Vermischtes Sr. Majestät des Kd- * Paris, 22. Juni, Die Cirkulare der Kandidaten ver: | mal voluminöser sind als der Text. Er hat auch etwas Ube . q 1edert, wirkl, Schu Â6. v do. 6 . . E * # fs

i : / t i ] Ae nrar 1 S, <4. A | immt dabei zwei Namen von Städten Luftdruck .…, . | 336/41" Par. [336,42 Par.| 336/31" Par.| Quellwürms 86° R Konz-Bill. —, S5 Span. 19%. Pass. 45, Ausg. —. Zinel, —, Preuss, | Wer dies versäumt, faun nicht mit Gewißheit die Num- nigs. Berlin. Kdnigl. Kabinets-Ordre, den Militairdienst der mehren si<; die Journale sind voll davon. Die ministeriellen | Dante geschrieben und nimm i . ar, uellwärm / . ude

i a Nt Ae f dinâlen, Bei solchen Ansprüchen kann

„uftwärme Ÿ Präm. Sch. —, Pol. —, Oesterr. —, j ( : ie r en Kandidaten, wie die der Opposition, Alle | für Namen von Kar E, Gan a V E 10,9" R. |+ en + 12,1°8. Flasswärme 14/8° R. Buhr. 23. Mh qa tg 0M 1680. Engl. Rues. 109% mern erwarten, die vor der hier eingegangenen Anmel- INDeN, Hetrenens, L vg E Uan die Größe Frankreichs, nur auf verschie- | Herrn Auguis die Ernennung zum Konservator an der Ee Datotelitligiiat 76 ¿Ct e wr L S S D N, London, 2I. Juni. Cons. 32 914, Belg. —. Hees Anl, 217 Pas- dung erschienen sind. NRachträgliche Notiz über den Orden zu Ehren Friedrich's 11, | R Wegen Die Linke, die äußerste Linke und die radikale Ra E R ® erutcibim ence adm R Ag A M ifi cliy E e S E O. | sîve —, Ausg. Sch. —, 212 rol. 52%. 5% 1007. 52 s zu 17 Für ei , , , i ; ; u Eda | fi üthi und nennen | wird seinen Plaß in der En ; ;

beiter. | halbbeiter, f‘ S Ausg. Se j Port. —, Peru 174. ür j s ath, úber Demüthigung 3

E. f a e Zu V R d Paris, 20. Juni, 5°, Route fn cour, 119. 25. 3°, Rente de A at 91 E einzelne Nummern des Blattes ist der Preis Territôrlal - Verfassung der muhammedanischen Länder, (Zweiter BEA B L A a T es ist dies eine ste- | tanten der Nation das republikanische Budget annehmlich zu W. _ + 190,0°. ire gl —e 0% Neapl. ‘au compt, 105, 70. 69 Span. Rente 234. L N A) hende Phrase, die sich in allen Cirfularen der Oppositions: Kan: e iadisdia Kandidaten sind nicht ohne Besorgnisse ;

T; S G L m R Pagssive 45. . ————— . ¿ i as l'agesmittel: 336,38“ Par... 4 14,1° R... + 7,/8° R. 63 pct. w. Wien, 20. Juni, 5% Met, 108%, 1004. 32 774. 212 56. Verantwortlicher Redacteur Dr. I. W. Zinkeisen. didaten wiederfindet, ag a wi Me E 0 ide es herrscht in ihrer Partei die vollständigste Anarchie, und das E Mili der Opposition, triuumphireund die | royalistische Comité ist in völliger Aufldósung. Auf der anderen

1% —. Bank-Actien 1660. Aul. de 1834 137%. de 1839 1075 Gedrudt i S L Et j y T E T úbrigens ad : n der De>er schen Geheimen Ober - Hofbuchdruerei. e : ; ; : j i E y E : “0 I HA “O M d S L M ki n Majorität bei den Wahlen erlange: was würde diese Majorität neuer | Seite führen die drei Pariser Blätter, welche jene Meinung re-

Partei, d. h i , î » ; i 2 wessen Jnteresse würde sie ihn | präsentiren, einen heftigen Krieg unter einander und greifey sich Bill Amiliche Nachrichten. Art uh En A E Fen eik E Aen, und dezenfeitis mie Es Das ta mas ma fn j i i ig bleiben? Das is nicht anzunehmen, | nisterielle Partei handelte. ie jw. : B F iährli Kronik des Tages. vi a S-p-rp a leldicang die wir gegenwärtig unter diesen mistischen E sind die He es Ae Vin e G Hes Bee: DC anntmachungen. gu alliährlich in Riga abzuhaltende Wollmarkt | Kdnigreich Bayern und sämmtliche Kreis-Jntelligenz-| VVie sehr das Bedürfniss des Handel und Schifs- Angekommen: Se. Excellenz der General-Lieutenant und Parteien herrschen sehen, würde im Augenbli>e der Bildung einer | der Ariège, des Herrn von Sc

; : / wird auch in d 9 had Magd 4 i y ; itigf ei . | zogs von Valmy fúr Toulouse, denen man úberall ministerielle 7 Ler nachstehend fignalisirte Justiz - Aktuarius Fi- (a, ». stattfinden iy e Herren Scbliceele| fe des meine Beleg mert auch dich sahrt treibenden Publikums eine neue Auslage des Commandeur der óten Division, Freiherr von Quadt un? | neuen Majorität elne Quelle a E Pie 24 ball nad | Matten antogem elt, melthe die Masgeität der. Wähiee ü h ohne aaa N a fa Haa euET Ss elde ihre es im Markt-Lokale qu Lla- die Abend-Zeitung aa Augen Bo D. ini E N Pargrenia L ne, von Brems Hannoversche General - Major Sine s Dee Direvs b Haupt dersclben wäre und | sich zu haben behaupten. Die legitimistischen Kandidaten scheitern 1 á e eabsî en e , , ch n Hunretchend zu erken- ; ereist: . e , s J ; 82, ; todte: Aera i i emacht , mit Verletzung seiner Amtspflichten einen Ewerts (große Sandstraße Mo. 160) Mie Tse “E E M ainz leh ens um 30 willkommener därste nun diese 4 Graf von K ielman nseg gn : Ae Herr Thiers dem Herrn Guizot die Gewalt entrisse. g Me net M Were met E E E n Zier E grit via Kassen-Defekt verübt zu haben. (iche Anzelge zeitig zu machen, Uebrigens gelten] den Friedens: und Kriegs-Courier allda gänzlich neue Umarbeitung seyn, da der Verfasser t M den Herr Thiers und Herr Barrot, der Eine mit seiner Majori- | unbegreifliche Politik und die mehr als leich f /

Es ergeht daber an di Zuf I ¿ 2) Ipetae e: é i sich bemüht hat, durct 1 j S : M 2 Ú j und e ed Er chen dei Bebdrden des Ju-|auch jeht die in den vorigen Jahren bekannt ft den Fcänkischen Merkur in Bamberg, ámgänglich Nôthicen ir Valuta bat E 4 R s La iididieitii y tát, der Andere mit seinem Portefeuille machen? Würde Herr | von Genoude

suchen, auf den Fischer zusmachten Besttmmungen, rüsi{tli< -der Entschä die neue Würzburger Zeitung, dann durch Aufnahme vieles Neuen, ein in jeder Hinsicht brauch- E D Thiers Frankreich aus der angeblichen oder wirklichen Erniedri- O Paríés, 22. Juni. Die Abreise des Prinzen von Join-

achten und ihn im Betretungsfall unter sicherer Be-|gung des Commisstonair ; ( ; er Be- gun s und der Zeichnung der| die Zeit > e R i tzehn Monaten : | gleitung gegen Erstattung der Kosten in die hiesigen| Wolsä>te mit dem Namen der Schdferet, fo wie mit werder legen (e Müenbarg, am S funetain I E iee 28 Rolheis, dicenii Anschassung auch fär gung retten, worin es nach seiner Aussage seit ahtzeh ville nah Toulon giebt um so mehr zu zahlreichen Vermuthungen

ausvoigtei-Gefängni tef, E S : i é die Besitzer d ten Auslage g î ist? Um diese Frage zu beantworten, mússen wir : “Lb a“

“Bein d 2) Junt daf en Di m Ene, tel Ie A Denis Pauli Den apm male” amn Aale pon gro Naa Zeitungs-Nachrichten. fige orláusge Bemerkungen made. (Sei Jod, Jabren | nos, ais, man wei, das die Fregate o, Bie eule, eti Emmi Same ga àcoriat, urin Bre chung beg Gesddft, belegt —— M a C A Ausland dear “und mamenrli Unter ersen und siwierigen Umskänden, | Hugon soße sol; welede vermuthlich (bon gestern aus dem Ha 1) Familienname: : 2) Vorname: Í e L e Unte auf. Her are erfahren, und namen terworfen | fen von Toulon ausgelaufen is. gleich nun behauptet wird,

ar E A LITEA, Vorname: Geor g/Stadtwaage gewogen und die behufigen Waagezet- Frankreich. Auch Herr Thiers is dieser Herrschaft eben so gut unterworf a berr -Pdiid, 68 Aoinville nur deshalb nah Toulon abgereist

j / Nauen; 4) Reli-|tel ausgenommen werd - | | | j i , Es war dem Könige im | à O ( j j L gion: evangelisch; 5) Alter: 37 Feger ie; N isgenas Ie del fo (f auf mes use Literari sche Anzeig en. In Unterzeichneter sind fe chen gate und fn esen, wie jeder andere Minister de und die Befesligung | ist, um mit seiner Fregatte an den Evolutionen, welche im Gro- ( /

9 Fuß 6 Zoll; 7 re: ; . ; ; u Für Privatwald- -jallen Buchhandlungen, zun | ris, 22. Juni. Unter den vielen Dokumenten, die jeßt | Jahre 1840 nicht unangenehm, eine j : i s Vice- Admirals Hugon ausgeführt werden

9) Gesichédilduriz ‘*woplgcbidee ti di werden, es sey denn, he pen lel gewo & L : by ofes a 0A Ae LRDE Berlin, Schloßplaß 2, Potsdam, Hohenwegstr. 4, von N AvténtiaCwervbitzesinhe werden, um hier einen Kandi: | von Paris zu haben, und E 20 R Ge fellen Theil D Di man doch ‘wissen, Den eigentliche

s ¿2 Bekleidung. geradezu nicht wünschen und das erklären gm vorigen Jahre ist erschienen und in allen! baben: daten zu empfehlen, dort einen anderen zu verdächtigen, is es dem | erlangt hatte, that er den Ee Thiers von der Kammer | Zwe> dieser Bewegung sey, daß die Französische Flotte die Bri-

Bet seiner Entweichung trug er einen olivenfarbe-| Ri a/ den 20. Mai 1812. ( Buchhandlungen zu haben, in Berlin bei E. S. i iècle gelungen, das pifanteste von allen Aktensktü>en aufzufin- | Thiers Einhalt. Alsdann wurde H tische S im Mittelländischen Meere im Auge behalten L f g d: Der Nibelungen Noth Si gelungen, p tische Seemacht {

nen Tuchüberro>, hbellgrune Tuchbeinkleider, gart e Mittler (Stechbahn 3): i Wirkung bleiben wird, rze und durch Herrn Guizot erseßt, Der Erstere ist ein we- ; e E li Tuchmüße und hat eine Jagdtasche und eine Lame gt "Einführung Fs Sade Coms D Anleitung zur landwirthschaftlichen illustrirt den, welches, wenn es auch gewiß ohne Wirkung genezt un t iger Hofmann wie der Leßtere, und man | solle, weil man fürchtet, daß die Engländer gegen Tripolis, dessen

1 , j úrdi is dafúr liefert, zu welchen Extre- | nigskens eben so geschmeidiger d 2 j ieg i 3 i frei f dem freundschaftlichsten Fuße steht, etwas tuchenen Leibro> mit gelben itge- Holzzucht und / mit Holzschnitten doch einen merkwürdigen Beweis da i 2 N c istern Herr Thiers derjenige is, wel: | Bey mit Frankreich au ? ; nommen. s Metallkndpfen mitge Noth» und Hülfsbüchlein füe Bete g „Ein u nach Zeichnungen von | men und Kontrasten das Parteienspiel in ea fôhes gin behauptet Joe von allen Min stern 2 «ifiaigffen zeigt, Der | im Schilde führen. Die Depeschen, welche das Kabinet der Tui- Um einerseits dem Publiko den Ankauf von Pfer- sißer und Gemeinde - Vorsteher, Oekonomie. Julius Schnorr von Ca rolsfeld und | Jahre 1839 fanden bekanntlich die sogenannten Coal d : an fo M E Ce U wis nicht, daß Frankreich gedemüthigt | lerieen aus Konstantinopel erhalten, sollen melden, daß die Syratte,

Edifktal-Citatton. den dur zahlreiche Zusammenstellung zu erleichtern, Verwalter 2c. verständlich abgefaßt von G. v. Eugen Neureuther, L IT Men lieg „aue Partien Zegen das Bla Us de, da ist / Herr Thiers wenn er ans Ruder gelangte, | welche Sir Stratford Canning beim Divan E „die mögliche

Königl. Land- und Stadtgericht Neustadt Ebw. [Andererseits aber allen Pferdezúchtern Preußens cine Schultes, Gotha, Verlag von C. Gläser. Die Bearbeitung des Textes skerium Molé vereinigt hatten, und zwar unter dem Vorwan O “4 * die Meinung welche er gegenwärtig hegt, entweder | Landung einer Britischen Seemacht vor Tripolis enden lasse. Ducddem auf die Todescrélärung folgender Ver-|vVermehrte Gelegenheit zum Äbsah ihrer Pferde zu ; parcli LaDblr. oder 224 Sgr. : go D E E T N TNT, Gn Save zie Macheit Und, ai ahe: | wie b aud beibehalten; im ersteren Falle würde er in die Po- | Da man, sagt man, unter den obwaltenden Umständen der Bri- shollencn: : bereiten , hat die General-Versammlung des Land- e ‘riogl. Landes-Regierung zu Gotha hat sich Dr. Gustav Pfizer. haft parlamentarisches System zu begründen. Herr Guizot, der | aufgeben o s Guizot ein ehen, und dann würde man sh die | tischen Politif in Paris wenig traut, so hat die Französische Re- 1) des Kupferschmiede - Gesellen Johann Philipp wirthschaftlihen Vereins in Litthauen beschlossen, i B gefunden, dieses Buch seines allgemeinen | Vierte und fünfte Lieferung. Preis einer jeden Lie- damals gemeinschaftlich mit der linken Seite wirkte und befürch- | litik des Herrn D 2 Macht nicht recht erklären können; | gierung es fúr rathsam gefunden, eine bedeutende Seemacht im „_ Schaßschneider von Steinfurth, / as diesem Jahre, und zwar am Tage nach der Tra- Gade e allen Gemeinden des Herzogthums ferung 1 Fl. oder 172 Sgr. ten mußte, in Lisieux durch ministeriellen Einfluß zu unterliegen, | Gelangung der Opposi on zl E iedrigung anerkennen und natúr: | Mittelländischen Meere kreuzen zu lassen, um die Bewegungen der 2?) des Barbier-Gesellen Johann Samuel Wilhelm|kehner Auction, also am 5. August , von Morgens zur Anschaffung zu empfehlen. Wir übergeben das vierte und fünfte Heft des “an erbat sih von Herrn O. Barrot ein Empfehlungs- Schreiben | im zweiten Falle würde er die Erniedrigung in Malta fonzentrirten Britischen Flotte zu beobachten, Es ist

Kräßshmer und 9 Uhr ab, in Gumbinnen ibe L N ; : 6 : u machen suchen. Allein durch welches ( / ¿ 2 3) der Ade rciieden Charlotte Dorothee Hinden- zum Verkauf von nur wertduolen Inch ub U Nibelungen - Liedes mit der zuversichtlichen Erwar- # an einen der einflußreihsten Männer der dortigen Opposi: | lich derselben ein Ende z chen such noch nicht entschieden, wie lange der Prinz von Joinville im

! : j » icht: in i i teht i l : / tung, daß das edle Gedicht in der Form und Ge- ions - P lge der Coalitions - Verpflichtungen be- | Mittel? Die Opposition sagt es nicht; in ihren Cirkularen E )eere bleiben wird, man vermuthet, er werde berg aus Neustadt Ebw. brauchs-Pferden abzuhalten. In allen Buchhandlungen is zu finden : m : # tions - Partei. Jn Folge der Coa erp i ; Ans uber. Wenn sie indeß die | Mittelländischen Meere blei , | e d “e uns an etragen Des it, so werden diese Per- Een E dies bierdurch zur dentlichen Kennt- Oscar, comédie par Scribe. I Seiitci A ai R E ai S B Boe Herr t Des E eite e e Ss C P A ziemli < is seyn, den | nach einer Rundreise in jenen Sensen doe L BGN onen und die von ihnen etwa zurü>gelassenen un- gen, demerken wir, daß sämmtliche zur Auction 5 ; h # reiben an den aten l 4 i i ition, der- | zurü>fehren, den Rang eines | -éll : Len Sehen Ausgefördert, Fd spätestens in dem Ee E guese der strengen Brin cines Carl F. Klemann; Bucgste. 8, 2 Treppen be der zum erbdbten ‘befriedi A Senuß gers À werden G. vielleicht s be aa Ed Ret N U rius pro ape En E E L S: ma Maine be: le "als Kommandant einer D, E A mer: en s. Apr 3, Vormitt. 11. Uhr Ausschusses unterworfen und d : : ; L i izot schreibe, abe i ; ; e - Kri Í immungen von dem Sa Ae a9 an hiesiger Gerichtsfelle anberaumten Termine 2 durch Angabe aller entde>ten Fehler as Interesse A S "es werden Die Ste woche Me ‘fan 7 ion Dahre 1927 ° den Wôblern von Lisieux empfohlen. Der ver- | fände. Jenes Mittel würde, nach E See ga es S T s Prinzen von Yoinville versichert, Unn oder schriftlich zu melden und darauf weitere des Küufer so viel als möglich sicher gestellt wer-| Musikalien zu den billigsten Preisen bei|<en und sprachlichen Bearbeiter geleitet haben, und n hängnißvolle Kreislauf der Ereignisse hat fask dieselbe ce wie | Wer weiß indeß nicht, E age Gh deshalb noch im Ministerium Md ar dis Reise nah China in kurzer Zeit zu machen hofft, und ung zu erwarten. en soll. Jägerstrasse No. 42, Ed. Bote & G. Bock,/Welche dahin gingen, dem großen, reinen und cin- i damals herbeigeführt: Die Minisker der jüngeren Linie der Bour- | Krieg wollen, daß Herr izot ede - daß die Französische Regierung nur abwartet, daß der Krieg

Gleichzeitig w c -| Von allen zur i ; , ; 6 L i i N i alt at, und daß er eben deshalb Z : j i i Lm Eig Ode mbe Bermandren des am die Ratlonals jur Einsicht e fanfifigen Passe | Lebe dr Obor maler,” Wu n. Mule“ (de C bardtfer (es alten / eorwvdrdigen Nation} bons begresen die Betingungen der Reprisenratio Reglerung. mde | if wel e den Frietes erhalten 9 t “er: der Engländer in China einen entschiedeneren Charafter annehme

j Ô i ' i t, ifel eine ansehnliche Majorität bei den Wahlen er- / : I s E G 4. mag 1810 zu Werbellin verstocbenen Büdners|kums am 2. Auguf| in Gumbinnen bereit, und sol- F mit forgfältigfer, trenefier Auffasung sein Ae F PNFLLER, Vie, Bex, Beton, U Nea dure das Zeche Net, | hte allen Zweis E i oder ein solches Resultat darbiete, daß die Anwesenheit einer Fran-

E : ; k i ; L j j fonnte die Opposition eben so 01 E e Anton Lefevre untec der Verwarnun vorgeladen, |len die Pferde, deren Zahl selbi sen in dietcn| i er Eigen E jene werden, ih weiß nicht dur< welche Erinnerungen an Lud- halten wird, Diese Betrachtungen vin dot alia bsischen Seemacht in jenen Meeren rathsam würde. : das fe bei ihrem Ausbleiben aller Ansprüche ‘an den | Jahre bedeutend seyn dürfte, auf Verlangen von (g ctn E S fart A Ha! Meld, 7, Ene Bait Lud dai) seie D riginalitdt t Y wig ATY, Und das Kaiserthum abgehalten, si< auf die zu de: | gut machen, wie wir, aber fie zieht es vor, sich in Declamationen P Gerüchte von einer Familien - Allianz zwischen einem

laß verlusii in t 4 uchhandlungen zu r einerscits Y i itutionellen Königthums zu beschränken. | zu ergehen und den Wählern neue Auflagen von den unter der | ei - t ; U Summa ban 9 Aut le liehe dais Veves eines Verurthei i E "Anstauu ea e Ug Ir CICE, Ute der 4 gi Bu p M els in den ersten T M der Juli-Re: Restauration fabrizirten Wahl: Programmen zu Ubersenden, e B E A i gli acn ‘Eben Höhere Búrgerschule Lehrer-G Der zur Prüfung erwählte und die Auction der ver- Schubar. Preis 4 Thlr. de Sg Von L. zum Urtheile Be dbigten , der für Ehre und 2 ein- Î volution. Nach und nach sind uns die Herren Dupin und Soult Herren Lafitte und Marie haben E „gefehlt; E so hat der längere Aufenthalt des Herzogs Bernhard von Sach- * Jn der Kreisstadt Gade chrer - Gesuch. edelten Pferde Preußens leitende Ausschuß. Ein Buch von hd < em Jnteresse. Der Held |erbaltung dieses herrlichen, alten Denkmals von 4 als Bundeggenossen zugefallen, und jeßt erscheint au< Herr Gui- | hat seine politisch-sentimentale Epistel an die Wähler p tan | fen; Weimar nad desen is: c Amsevt: Holiager ‘grar- anch | wird für eine durch Privat Le Da, Eide, der e e wird a SODE die ars in hdhe- Rebmenden- lhre Rechtfertigu L Baoeil : zot, der auf seine Kosten gelernt hat, daß es Ene 10 seinem ry e an M des Papa a g de Eibe von ted Gerüchte von Unterhandlungen wegen einer Heirath zwi- hóhere Bürgerschule ein Lehrer gesi c ren Kreisen bewegen, bald erkannt werden. finden es / R bas rung j als dem Hofe zu dienen, der einsleht, daß die Krone immer gesichert | muß übrigens anerkennen, de | b d | schen der Prinzessin Clementine und diesem jungen Prinzen in Um- ceignet is, in der Rek t ee diet der Bekanntmachung, Îlte die leg n déeser neuen Gestalt unent- vg ird 1 die National-Repräsentation stark is, Die Ernen: | seiner Person als von den bffentlichen Angelegenheiten spricht un t 3 Beneo Cen Seide Ld, mehr : r An-|Die Verakkordirun stellte Alte die bleibende Licbe zu echter, volkstbüm. % seyn wird, wenn die i Ah : ‘abenden Phra- | lauf gebracht; es scheint aber, daß diese Gerüchte n ftalt vorzufteben, Da < is einer| Kdnigl. Bayer. Hs Ar e So eben ist erschienen und bei T, Trautwein,|liher Kunst und Poesie in vielen Gemäthern Mt f nung des Herrn Guizot durch die Patrioten von Lisieux wird Fitgrafe auf die S L dran DiRE via Mater lde: Grund haben, als die so eben erwähnten. i dem emäß wird die Aufgabe der Anstale Ln zen,| Jndem die unterfertigte Kommission zur allgemei-|Buch- und Musikalienhandlung in Berlin, Breite Str.|ween und zu befestigen beitragen. P und ehrenvolle Lehre für Herrn N seldst seyn. Es ist mdg- | sen antwortet, die Eindru> machen werden Sehr beunruhigend lauten die Nachrichten aus Catalonien, dahin gerichtet seyn, die Ju S T besonders nen Kenntniß in- und ausländischer Bau-Unternch-|No. 8, zu haben: Das Ganze wird in 8 Lieferungen à 4 Fl. oder A lich und sogar wahrscheinlich, daß wir uns wieder als Piave ge: | feheintieh keine großen Eiñ ‘d Sei be sich wieder einige | wo bereits das Bürgerblut unter dem Ruf: Es lebe die Republik! Dao T GT D an SalÉs A erd Fa a N 200 E an in Verlkufe os Handbuch sür Seeschisfsführer und s Sr. tian welche sich so rasch als mdglich 48 P tetstede rep 1 T d E De aa Baier as Rede ermetiee ‘Obgleich E ‘Wähler des ersten | zu fließen begonnen hat. Die Depeschen, Den s S widmen soll. Zur Ertheilung des Unterri e regen der Augsbur - úrn- “on i 5 Mh wir, ihnen gegenüber, sehr star eyn, , ver S y L s 4 p N 4 F ein- [chon vorgestern auf telegraphischem Wege ú er die neuesten Unruhen den neueren Sprachen und in den Nat a f grd eren Abtheil Sn 00 V Ende Riveiken iu Schiflsrheder Stuttgart und Tübingen, Juni 1842. : f stimmen hei t, für die Verwirklichung der Repräsentativ-Regierung Dee es s “daß anf tldg ie My tid weg ui etw: in Barcelona balten, sollen dobin lauten, daß es diesmal Espartero Dres a ae befäbigt V (en scllende daher Behdrden werden verakfordirt werden dient a "s J: P; M d dit I. G, Cottasche Buchhandlung y bindrer gan en A Gee 1 dabe eine pateiatische Handlung h Unteent es "rben so stellt das radifale Comité | nicht mehr gelingen dürfte, die Ruhe so bald in jener unglú>lichen Pro- b en je Nachr A E Í y em e e

qua s dsaße. | i ; ine republifa- | vinz herzustellen; denn der Regent wird zwei gleichgefährliche Par- rôßeren und vielseitigeren igkeit icht, daß wegen Anberaumung der Verak- Erste heil, L N S IROLIIIEN E u eee funft. nichtsdestoweniger diesem General den durch seine ; die H Lehrerstelle an einer solchà Wolde nitt Lage unt Ae IMtNE so wie über die Grdße, drtliche Zweite, gänzlich nri IRdtóbe Auflage. / offe Mleicher Zeit eine gute Berechnung für die Zukunft, Jch Di x

L Ï : e ; ê die Kar- 2 , tgegen. | teien jeßt zu bekämpfen haben, die republikanische und Kar- 2 4A hoffe, d de es so verstehen werden. (Gez.) | nischen Tendenzen bekannten Herrn Voyer d’'Argenson entg dd : —7000 bewaffnete Repu- ei ganz angemessene Gehaltsumme zu-|di (s Kunsibantere nbeielts mes! G E s Bei G. Reîme r, Wilhelmsstr. 73, ftebt ein s Ba E Me anne Bee E N n mußte au< Herr | Jm dritten Arrondissement hat man dem Herrn Legentil den Herrn | listische, Es sollen in Lampourdan zwischen 6—7 ewaff: Man wende si< (portofrei) an den Präses des

T : NE i i s i den Wink ihrer Häupter erwarten, um die i Einsichtnahme der Pläne, * Seeschissésührecr, großer Erdglobus L Plambert in einer Nachschrift die Wähler von Lisieux ersuchen, | Billault entgegenzustellen gesucht, allein diese a Brireiteli "Sie Si? Ls R aINREE während die m Banden: ¿ums der zu errichtenden höheren ah iißheft bei der bezügl. Kd-|K1. 8. 30 Bog. m. 4 lith. Beilagen. Preis gebd.|von vier Fuß Durchmesser und vorzügli F A errn Guizot ihre Stimmen zu geben. lungen, und der Erstere bleibt daher der n déi GA [reich und fühn geworden sind, daß die bewaffnete Kuratoriims der ju errichtenden höber rath Quirin ten Behdepeenahnbau-Section, von beiden genann-( 4 Thlr, 25 Sor, broseh L Thlr. 15 Ses. "führung zue Ansicht und für 90 Thalee ern: Á Es hat sich jegt ein Streit zwischen der Kommission, welche | zehnten Arrondissement hat man Herrn von Zussieu den Herrn | führer so zahlre faum me su t a“ doe mmerzienr rin E eh n C K aftliche U LRTnO en Früher erschien zu demselben Preise: : zum Verkauf. D in Paris die Ines, essen der Leinen - Jndustkrie wahrnimmt, und Rampóa, General bei der Pariser National-Garde, entgegengestellt. | Macht gegen E Rodil Eroo , ' nicht nur durch den allgemeinen Anzeiger für das | Desselben Werkes Zweiter Theil, 5 einem Mietgliede derselben Herrn Lelièvre, erhoben. Leßterer is | Jm Aten Arrondissemeut findet eine Konkurrenz statt zwischen | neugebildeten Kabine

adi 1003 Im Schauspielhause: Pour la clôture du théâtre srançais: 954 947 1) Un mari charmant. 2) La seconde réprécentation ‘de: 1007 Oscar, comédie nouvelle en 3 actes par Scribe.

RmATITA| A | A

Ft 99%, | 99, | der Stadt wohnende Pränumerant erhält das Blatt Deutsche Bundesstaaten. Stuttgart; Abgeordneten-Kam- n 9

Wolkenzug ed

as vermag. Die Mitglieder des di ‘sind nichc von der Art, den Cata-