1842 / 293 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

2144

i d, weléhe für die in Aussicht genom: } jenes Vorbehalts, so weit irgend möglich, verhütet, vielme r dar: | nannten Provi v din N B i gu aier Lrys Ege S U. so weniger als Maßstab diènèn | auf Bedathk genommen werbe, noch A gaben: Erlei terun: | len auf ide Det A P e ra Es ie L A l l d c m c l n c

: i encheils ein gúnstiges Terrain dur<schneiden. | gen eintreten zu lassen. pa L rau da-dieseisen grosenubeia on ns T E: Mit Hinweisi ng d üf die vorstehend entwi>élten on der nächsten Verkaufsstelle weiter als 1%, Meilen entfernt

i l L: : é ichlih genug seyn wird die An- 5 p i i d bis zum Eintritt ihrer von der | haben des Königs Majestät zu befehlen geruht, daß über die Aus- fubr echnet man was re E : Sutunfe e Gartccord REUINdiEN Fentabilität genúgen dürfte, | führung der me edachten großen Eisenbahnlinien, vermittelst einer iffen E 11 Meies E | ant e k Horne : ; ( U Î mit Sicherheit im Durchschnitt auf 250,000 Rthlr., mithin im | vom Staate zu übernehmenden und mit dem Steuer : Erlasse in Decaillisten noch immer nicht auf 11 Pfennige zu stehen, und es o 0.

uf 55 Millionen Thaler berechnen können, wovon die | Verbindung zu seßenden Garantie für die Zinsen des Anlage-Ka: | bleibe i A Zinsen, selb dal dem angenommenen Maximum | pitals, das Gutachten der ständischen Ausschüsse eingeholt werden | 10 v die de E L IETUN, Ga Sernà En von 34 pCt., die Summe von 2,000,000 Rehlr. nicht ganz errei: Ns s daher über folgende Punkte gutacht- S E den ns bun des Salzes nicht über e éngedachten chen wúrden. : : z etrag steigen zu sehen. : ; Diese Zins-Garantie würde aber jedenfalls erst nah vollen: 1) ob fie die Ausführung eines so umfassenden Eisenbahn: Sy- Was nun j Be S 22Bsten deter O der betresfenden Eisenbahnen und nach Eröffnung stems, wie es in seinen Grundzügen oben näher dargelegt | von 300 neuen Veréausergau wand angeht, w die Aden rlin, Sonnabend den 22 Oktober des Transport-Betriebes auf denselben, mithin nicht eher, als nach ist, für ein wahres Bedürfniß des Landes anerkennen; bemerken, daß die Erri neuer Verkaufsf lle e E E mßi: Verlauf mehrerer Jahre und auch dann nur nah und nach, zu 2) ob sie es für nothwendig und zwe>mäßig erachten, daß der ung des eigentlichen Verwaltun ¿Aufwandes R je t besie: ciner Belastung der Staats- Kasse führen. Auch is fast mit Ge- Staat die rattuns desselben durh Uebernahme einer Deuben Verkaufsstellen im Wesen en nicht zur Folge baben

wißheit anzunehmen, daß die zu üÜbernehmende Gewähr niemals zum Garantie für die Zinsen des Anlage: Kapitals herbeizuführen | wird. Denn die Debits- Provisionen bei lex en sind úberall mit In ha FS ga ae L L indischen Fie eis 6190002 ne: W ps t s Dn: ua den fernépen Bang dieser Angelegenheit 2 V Sr. Weniger ein, als | zu betreiben und zu beschleunigen.

vollen Betrage zu leisten seyn wird, indem die meisten von den sucht; ¿ Rüefsicht auf die bei jeder Faktorei 1c, i genannten Eisenbahnen schon zu Anfang einen nicht ganz unerhed- | 3) ob sie dafür halten, daß die Uebernahme einer solchen Ga- | Salzmenge und so mäßig normirt, daß h}, Absaß kommende | Amtliche Nachrichten. etersburg. Unterstühung von Kasan, | im Jahre 1841. Mit Ausnahme dieser beiden Fälle hat man vie als Aner des Soll-Vereins suchen Alles h : lichen Rein-Ertrag abwerfen und bei längerem Bestehen selbst rantie, auch in Verbindung mit dem dann nothwendigen | derun des Absaß: Quantums eine Erhdöh der efentlicher Vermin- | Rußland und Polen. Þ nur Verbesserungen anzuführen. Die Haupt - Vermehrungen ha: | gendwie als ein Einwurf gegen denselb E «Wan s due Vageiveitin Rente liefern werden. N Vorbehalte einer möglichen Wieder:Erhöhung des ermäßigten zu umgehen 4 wird, Es fallen aiée auc A ges raum g Fram r ris. Vermehrung des Ertrags der indirekten | ben bei den Einregistrirungs- und Hypotheten-Geblhren, ei den | \o z. B. den Vorwurf der Undanbacec e Ss vir M Dessenungeachtet darf man sih die Wahrscheinlichkeit nicht Salzpreises, im Allgemeinen den Wünschen des Landes ent- | aus, welche auf die den alten Faktoreien 2c künftig weniger i | Steuern. Thiers. Reise des Ministers der dfentlichen Baus | Zôllen, bei den Betränfen, bei dem inländischen Zuker und bei | aus den Belgiern freilich schen oft „gemacht hat, indem man der verhehlen, daß die Staats: Kasse dur die zu übernehmende Zins: sprechen würde. führenden Salz: Quantitäten treffen. Was aber hier ausfällt ten. Brief aus Paris. (Senger Stand der Staats-Eins | dem Taba> stattgefunden. Jn den Jahren 1840 Es Ae hiel- | Meinung zu seyn scheint, daß Belgien verpflichtet sey, zum Dank Garantie mit einer fortlaufenden neuen Ausgabe belastet werden Berlin, im Oktober 1842 muß den neucn Verkaufsstellen zugeführt werden, und dadurch künfte; die Verhandlungen mit Be p) Abreise des Prinzen | E Ee ROS E L auf” Derselbe HbJe von | Mee G Militng feier Selbsfändigkeit durh Frankreich, eben wird, welche in dem allerungünftigsten Falle die Summe von bei- ' E s wird sich im Ganzen noch eine Steigerung der Transportkosten G BS Sn de Saenibetas u Meklenburg- Millionen Fe s tegen E e S E trn Gn | (f ibe L stndigfelt in die Hände Frankreichs zu resigniren. Es nahe 2,000,000 Rehlr, jährlich erreichen könnte. E ergeben, deren Betrag zwar, so wie die sonstigen Kosten bei An- j Strelib. Englische Handels-Marine. Eisenbahn-Versteige- venn man A der Vermehrung der Einregistrirungs - und | dét DeC Verba L S eingestanden und anerkannt, daß “Es ist nun zwar zu hoffen, daß e, bei Fortdauer des Deo legung der neuen Verkaufsstellen, sich zur Zeit nicht im Einzelnen ? rung. Vermischtes. Manchester, Beschluß Uber die dietgs | 5 vpotheken - Gebühren ein Anzeichen des Wohlstandes er- | {<melzung dieses Dines al L. als der Uebergang zur Ver- päischen Friedens, der Weisheit des Königs und den pflichtmäßi- und in völlig bestimmten Zahlen aussprechen lassen, nach einer © Actien-Bank. Brief aus London. (Lichtseiten des Ashburtonschetnt bli>en wollte. Dieser Einnahmezweig kann dem Schabe einen | abidivaóti Wèviben bige; nte DAP mi EE E e ee ret : ( ; an hier die fragliche politische

s n Seine j i tge- : ú i y p i: | : gen Bestrebungen Seiner Diener gelingen werde, durch fortge Pro Memoria überschläglichen Ermittelung, auf Grund der Kosten-Beträge für die Vertrags und des neuen Elclnéde bei Erdfnung der General- | großen Ertrag liefern, ohne daß die allgemeine Lage des Landes | Wirkung der Handels Einigung in Zwzitel A degr Baye r dadurch besser wird. Die einzige gegründete Folgerung, die man | sie dort als ganz unfehlbar betrachtet und darstellt

scbte C in allen oa f S der atte L durch äi Lis Salis Ui bad 4 R E A OREENG Les aber Bi auf ir. U agd Haag. | umsichtige Benußung der vorhandenen Finanzquellen, die zur er die neben Herabseßung des Salzpreises in den für jede neue Anlage berechnen werden. egt man diesen Sal aaten, Ñ : ; ; ; 5 Datung jener neuen fortlaufenden Ausgabe nöthigen Geldmittel | Königlichen Faktorelen zu treffenden Einrichtungen | zum Grunde, so würde bei Anlegung von 300 neuen erfaufs: | BHE P C: ties c add mit | aus e gy fend gr Hage argen derd O E Grosbritani ohne anderweitige Belastung der Steuerpflichtigen zu erúbrigen, | Behufs möglichster Gleichstellung der Salzpreise stellen auf einen Kostenbetrag von 150,000 Rthlr. zu rechnen seyn, De Lade IS at, Ea Ae ae Oktober - Fest. | A st die, da b E S n en a Ge eb É i 0 anten und Jrlanud. und wird diese Hoffnung durch die Betrachtung wesentlich verstärkt, beim Detail-Absat, woneben dann noch ein Reserve-Betrag von wenigstens 10,00) ! Sd reiben aus Leipzi M (Der Verein zur Verbreitung guter weglicher wird, sich epitor 1 mehr theilt und immer me r verschul: L on, 15. Oft. Der Prinz Georg von Cambridge hat daß sich von der Preis-Ermäßigung des Salzes eine allmälige Ver- Rthlr. (20 Debitstellen) auszuwerfen bleibt, um nachzuhelfen, wo ) L A : Schrei- | def, was, wie man einräumen wird, nicht immer ein Zeichen des | sich von London, wo er sich seit seiner Rü>kehr aus Deutschland

ß sich Preis-Ermäßigung ¿ 9 i A j hlr. ( ) ausz , chzuhelfen, w und wohlfeiler Volksschriften; Judustrie-Ausstellungen.) Schrei- | thums iff, Die Zoll - Einnahme hat sich, gegen 1840 gehal: | aufgehalten hatte, wied : ; j mehrung der Salz-Consumtion, und damit eine Verminderung Um zu bewirken, daß der Preis des Salzes beim Verkaufe die projektirte Zahl der Sellereien sich als unzulänglich erweist. ben aus Altenburg. (Die nächste Zusammenkunft der Deut- Reichthums is. ol - Einna , 9eg ' gehal- g )alfe, wieder nach Leeds, seiner Garnisonstadt, begeben. der mit dem Steuer:Erlaß verbundenen Einbuße für die Staats: | im Kleinen überall auf den Saß von höchstens 1 Sgr. für das Zu 2, Das meiste Salz wird in Mengen von 405 und s{en Landwirthe.) Hamburg. Hanseatische Dampfschiff- | fen, um 10 Millionen und, gegen 1841 gehalten, um 8 Millionen | Der Erbgroßherzog von Me>lenburg - Streliß is ebendahin ab- Kasse, von der Ausführung eines umfassenden Eisenbahn-Systems | Pfund sich selle, wird neben der Ermäßigung des Faktorei-Prei: | 2021 Pfund verkauft und den Verkaufsstellen, in Tonnen und fahrt. Unterstübungen aus Oesterreich. Fr. Pre, Die etra Is eus ey ae ia E É Badr der 31, D e e aber eine wohlthätige Rú>wirkung auf den Wohlstand des Lan- | ses bis auf 12 Kthlr. für die Tonne zu 405 Pfund erforderlich | Sä&en verpackt, zugeführt. Weil jedoch während des Transpors Ostindien. Ergebung Sdfter Dschdng's. Die Seiks U Has Hemmniß, die man der Consumtion in NESOIL Je e, are Die r am 31, Dezember 1841 in die bffentlichen des und, als nothwendige Folge davon, cine Erhöhung des indirek- | scyn: und der Lagerung, auch bei verpa>tem Salze, die Einwirkung U Atreeneion I Us ver der n R CnE Le M LSEE lich zu. Sie betrug im Jahre 1840: 65 E RE, im Jahre | Register eingetragenen Englischen Handelsschiffe is folgende: Se- ten Steuer-Einfommens mit Sicherheit erwarten läßt. Jndessen 1) Die Zahl der vorhandenen dffentlichen Salz : Verkaufsstellen | der Luft eine Verminderung herbeiführt, so wird das in den | Se e wig fghanisian. Hülfsgesuch des Beherrscher 1841: 67 Trg gs P Es Johre fels e 1 orga gele oon e D as ), Zusammen mit einem Gehalt darf auf der anderen Seite auch nicht übersehen werden, daß der zu vermehren und westlichen Provinzen zum Verkaufe gelangende Salz mit einem Inland. Berlin. Allerhdchster Kabinetsbefehl, die Einrichtung | gesliegen, (l s ( va ir t ini riffe, F O Le Scha e elte Gehalt vén 2.240.969 T ey G Tonnen 13,638, mit gegenwärtige befriedigende Zustand der Finanzen des Staats nicht 2) in den östlichen Provinzen in ähnlicher Weise, wie in den | Uebergewichte verpa>t, und die Käufer empfangen in Folge dessen, * und Verwaltung der Patrimonialgerichte betreffend. Breslau, | an e V ges o be 80 Millio ae d in wéniäer ‘als tine schiffe: 21,957 mit einem Gehalt von Joa ge N der Segel- vor Wechselfällen gesichert ist, daß die Staats- Kasse durch unvor- westlichen Provinzen, Einrichtungen zu treffen, damit in den | gegen Zahlung des geseßlichen Preises, das volle Reingewicht, Riederschlesische Eisenbahn. Bonn. Universität. J esem wiß 100 Milli ia n de ée Theil ú e schiffe unter 50 To nen 325, mit ei 7 G halt a Dampf- hergesehene Mehr-Ausgaben oder durch Einnahme-Ausfälle, wie sie óffentlichen Verkaufsstellen, welche verpa>tes Salz absezen, | welches dafür geliefert werden muß. Anders verhält es sich aber {h des Real-Eigeirthüms in Enaland Peer G t-Einnah onen Du gn also den fo leicht n | E ffi E E T van V : Tonnen. insbesondere zeitweise bei einer aus anderen Rüsichten höchst gegen Erlegung des geseßlichen Preises volles Reingewicht | in den dstlichen Provinzen, indem daselbst die Verpa>ung ohne Der Gesammtwer 0 GRnN. | ate E ‘Tibud, delt E e s-A tifel 4 L 27 512 T E y 21 U 790 Da vf iff g A E wünschenswerthen weiteren Ausdehnung des Deutschen Zoll: an die Käufer verabfolgt werden kann. Uebergewicht bewirkt wird und zugleich nah alter Observanz, bw i ito e a Ee ava, Jedensulis: zw" Ten: Lufus e Artifeln gezäh "L Eo ies h ile pie, E O, Vereins unvermeidlih wären, beeinträchtigt werden kann und : welche durch eine am 11, Februar 1810 ergangene Anordnung E A ae Im Constitueti ; : V iner W Gr / D n aft E r A isen Ba in der noch andere Abgaben:-Erleichterungen, namentli<h Ermäßigung des Zu 1. Die folgende Uebersicht : : bestätigt ist, beim Verkaufe des verpa>ten Salzes die Vermin- : | hatte d ust wbagubute i liest man: „Vor etwa einer oche Srafschaft Durham, die vom Flusse Tees bis Stoton reicht, wünsche werden, alle lese Umsiäde sosemntnerteme Le bi S Did Ae de Anflug fenen bf R Elgrldtung, be Amtliche Uachrichten. | cntressen würde, und insinuiete dabei. das diese Rbesfehr mie bee | Pie, Se leihe gas, der Manchesfer-Liverpooler mit: Million wünscht werden, alle diese Umstände zusammengenommen aber die Auf jede Ver- | 8 Pfund nicht in Anschlag kommen darf. eje Elnrichtung, vel | Rú>kehr des Königs usa Le i j Srecution ei ‘den: d ll di A Staats: Kasse außer Stand seßen fónnten, neben der durch die Flächen- Zahl faufsstelle welcher die Käufer das auf dem Transporte und wäh- z ves gs zusammentr fe, Es war nicht ein wahres | Executionsweg versteigert werden; der erste Fa dieser élrt. Decabiviea Ged Eut Aeranläfeen Einbuße, die zu über: Provinzen. Jnhalt. sder Salz: Ver: Fomtinen En der E geschwundene Salz verlieren, muß bc- Kronik des Tages. mea Br T p Pte rir Alle Personen, die Herrn Thiers fen- : Aus amtlichen, unlängf veröffentlichten Ae aen geht nehmende Eisenbahn-Zinsgarantie ferner zu tragen. l kaufsstellen. |durchschnittl. | seitige werden, weil sons der Detailhändler genöthigt ift, j Majestät der Kdnig haken Allergnädigst geruht: L bistorischen Arbeit, er sich in Lille befindet, mit Eifer sei- hervor, daß die Bollziehung des Vertrags vom 15, Juli 1840

Î Ke A Dorf Tot Ln Du i aber 1 gg : (IMeilen. (IMeilen. | das Maximum ars zulássgen T M L de abl, j SeN Pllenalis Heinrich Eduard Rödiger in Ancona | vor dem November nach Ditis zurkiezutcbien R (orene Jor R Corf sind Ae Bt Ge Aamcuderer im erbarmungs- und daher der Vorsicht wegen roohl ins Auge zu fassenden Fa A Detailpreis des Salzes zu schlagen. Man hat dabei die Wahl, * an der Stelle des verstorbenen Grafen Andrea Malaccari zum | nal, welches gestern schon wied i N dts A 5 Wp S Z wird, um die übernommene Garantie der Eisenba n-Zinsen voll- ‘euße 706, c 14. entweder gleich bei der Verpa>kung des Salzes auch in den öftli- n | ' 1 wieder anzeigt, daß Herr Thiers in Pa- würdigsten Zustand aus den Vereinigten Staaten, wo sie feine ständig und nachhaltig sicher zu stellen, eine helicdie: Wiederer: Ne 471/69 30 i chen rov die Beigabe cines. Uebergewichts anzuordnen, oder |* Konsul daselbsk zu ac O RE L S R, DEENRaNn gea und Hypothesen zu Arbeit finden konnten, zurü>gekommen, und mehrere Hunderte höhung des ermäßigten Salzpreises, äußersten Falls bis zum Be- Posen 536,51 21 255 die Verkaufsstellen anzuweisen, die nicht vollwichtigen Tonnen und * Ihre Kdnigl. Hoheiten der Prinz von Preußen, der | daß Gere Thiers sich Hte wgre f daß es falsch berichtet is, | roerden ihnen ins Vaterland nachfolgen, mde der übernommenen Zins -: Garantie, vorbehalten werden Pommern 574,46 33 17,4 Sâcke e. Am Pertause ulr ben, Be R Ca prBe! | Prinz und die Prinzessin Karl, so wie Höchstderen Kin- schließlich mit der Geschichte Ta De E E, Manchester, 15. Oft. (B. H.) Der hiesige Guardian müjsfen. A : / Ï Schlesien 741,7 38 19,5 würde einfacher seyn. a jedo er Verlust a1 äus re Königl. Hoheiten der Prinz Friedri Karl und beschäftigt ist,“ " ' O Ee e é An Le E eta

Hätten des Königs Majestät zur Vermeidung eines solchen den: | im R 382,51 24 16,0 Maßgabe der Witterung, so wie nah der Art und Dauer des | e Seim esehen Louise und Anna, sind nah Weimar Der Minister der dentlichen Bauten, E E as r Eo E vgn E fa Zte

Vorbehalts den Steuer -: Erlaß auf die ursprünglich verheifiene en: incl, Berlin Transports und der Lagerung, sehr verschieden ist, so läuft man l ou f : E N Sue von 1,500,000 Rehlr. beschränkt und lediglich den durch iei Reg.Bez.Frankfurt.| 348,43 33 10,6 in dem Falle, wenn Ds das Salz gleich bei der Verpa>ung mit abgereist. dtilimididiaitiei | a A ver R CA ite E n LEOELEE ita Iro E T R A O gee Den Tons führte einer die Zins - Reduction der Staatsschuld: Scheine ersparten Betrag Sachsen 460,63 84 55 einem Uebergewichte versehen lâßt, Gefahr, größere Salzmengen Î / 7 j d Notari Gerl Rep- tet, Bis dahin A also fein Entschluß in B aris jh erwar- An e D iRGO er Z p, N ie s S Andeu- von 500,000 Rehlr. zum Fonds für die Garantie der Eisenbahn: Westphalen 367.96 47 7'8 u verwenden, als der Zwe> erheischt, während man sich auf das Der JZustiz- Kommissarius und Notarius Gerlach zu Rep- | welche jeßt den Minister-Nat 7 lie i S es ie Frage, bo 0s sle T N SNeS det Be, fUr S der- Zinsen bestimmt, so könnte, wegen der dann nothwendigen Be- Rhein-Provinz 48714 48 10 1 tothwendige beschränkt, wenn die Ergänzung des fehlenden Ge- * pen is in gleicher Eigenschaft nah Sonnenburg im Sternberger | we L js G en Minister-Rath fast ausschließlich beschäftigt, gefaßt L gt its E des entflohenen Burdekin) wenig- schränkung N S E CEE C C i E : wichts in a O CUREen gestattet wird. Deshalb wird Legte- | Kreise verseßt worden. 2 aa Wade gus vage ipdteo t A T G L E, Sette Sb, d U

Betrag, vorläufig nur ein kleiner Theil der für das Wohl des res vorzuziehen seyn. / Zin e i 77 Paris, 16. Okt. Das glänzende Ergebniß, welches sich | mit icht weniger als 11,000 Actien bei dem Insti betbeili Landes so wünschenswerthen großen Eisenbahnlinien zur Ausfüh- 1 Jahre 1841 sind 347,230 Tonnen verpa>ten Salzes in In der bffentlichen Sißung der Königlichen Akademie der f E A E A E wv ddl, chd Forte adet B L ala Sade a0 h ae rung M el vir eraias A die Lbrlgen bder so baz MeudAE ergicbt die Zahl der öffentlichen Salz : Verkaufestellen, welche ge: | den G T verkauft e Geht man der Sicher: Wissenschaften, zur Feier des Allerhöchsten Geburtstages Sr, Ma- F aus den E S Pte, 2 E J M n E S s 2 Ns E E muer Aa werden müssen, bis für jene die Zins - Garantie ganz oder theil: | genwärtig in den einzelnen Provinzen vorhanden sind, im Ver- heit halber von der Vorausseßung aus, daß jede dieser Tonnen, jestät des Königs am 20, Oftober, sprah der vorsikende Secre- U esen Sricas e fár L Fot dfische Re L G us Lir En Et di an erBniis u S Ma sie r n e n wel- weise entbehrlich geworden wäre. Durch eine solche Zögerung | gleiche mit dem Flächeninhalte der lehteren, Die Provinz Sach: | um aus der Faktorei vollwichtig verkauft zu werden, eines Zusaßes kair, Herr Ehrenberg, in der Einleitungs : Rede über die natur- F so Never chert Ba A e a E Q E bte Tes LACL I Cd A B E A. mg ut E e Be- würde aber no:hwendig die eine Provinz gegen die andere beein- | sen erscheint dana was aus der Lage der Haupt- Salinen | von 8 Pfund Salz bedurft haben würde, so würden zur Auffül: © wissenschaftlich und medizinisch völlig unbegrÜndete Furcht vor kör- Flische Administration eben M gewesen is, ein ganz entge: | add es ecfenden Somité's (Burdekin an der Spiße) über den trächtigè und nit nur die Wohlthat eines den ganzen Staat erklärlich wird am dichteslen mit Salz: Verkaufsstellen beseßt, lung der ganzen Salmeads 6860 Tonnen Salz erforderlich ge: perlicher Entfkräftung der Völker durch die fortschreitende Geistes- getehtes rir ab Er dieselbe g V B Sten E A gr E Es v6 und in E halten laf- umfassenden Eisenbahnneßes auf späte Zeiten hinausgeschoben, | Und dort wird es nicht erforderlich seyn, die Zahl derselben noch wesen seyn, Die Ankaufskosten für diese Salzmenge würden etwa © Entwikelung. Hierauf wurde eine Abhandlung des Herrn Ger- Mes Bron E E S aa e ne, s L S awd s d ‘bet 5 T oe L n , welches am sondern auch die Möglichkeit seiner Realisirung ganz in Frage | zu vermehren. Jn den übrigen Provinzen sind Überhaupt 332 15,000 Kthlr, betragen haben, ünd an Transportkosten würden © hard über die Minerven-JZdole Athens, in Abwesenheit des Ver- e einahe ut E U Aan dsischen Staatsfun nie 4 810462 Pfd "18 Sh ‘11 Pce sh auf 16,208 Pfd Sh. be. gestellt werden. Die Vortheile, die man damit aufgeben würde, Verkaufsstellen vorhanden, Vermehrt man diese Zahl um 300, dafúr ungefähr 5000 Rbr, verausgabt worden seyn, so daß die fassers, dur< Herrn W. Grimm vorgelesen, v ei Ds e b, idei Ls E weiteren Fol wia en auf G | laufen habe | Zu diesem Defi ie mise indes noe der Be l h. d E S fAT Bd MINE Top! des Litides a R so ri adt abe rie E e d E daß AMNLNE 00 B ae Mvilien enn E O Segen, A I De MRRNE B Aufwand Angekommen: Se, Erlaucht der Graf Henrich zu and E “Verhältniß dr beiden Lider Sa tierstiss gefatmimben 741,030 Pfd drtelidettn Actien, so wie des Rae ichtigkei i e | eiwa in der Ar 2 g « erfordern würde. : . a ; c M aa as h G ae EUT A N : : Vorbebale ciner m VniCIaId Mid a E f von Die KAE Ua S neuer Salzverkaufs- Stellen und Stolberg-Wernigerode, von Wernigerode, gen, welche natürlich im höchsten Dien nann fúr Franf- I us des MEER D us arb Pfd. der:Erhbhung des Salzpreises bis auf dessen gegenwärtigen Betrag » Westprensien 2 der Lieferung vollen Reingewichts in den Verkaufs - Stellen der dia! dund das. Resultat der V MUNE polsehen der | Actienalrs 19 E S C T vat 00 ms den GesarnimesVerkssins i nicht als ein Überwiegender Nachtheil anzusehen scyn » Posen : n L N E E Oa aae Ausfüh: E E E S Englischen und Französischen Staats - Einkünften zufrieden: | im Ganzen 800,887 Pfd. 15 Sh. 9Pce, als verloren anzusehen haben. Ee 2 / » Pommern............, (aa. Mit von és L Planes S us abe : Erhbhung nicht in 4 ¿ gestellt, Man bemerkt nämlich, daß dle Zunahme der indi- | Was den Unterschleif Burdekin's betrifft, so ist der Betrag der Es haben diese Rüsichten , verbunden mit dem festen Ent- » Schlesien. 65 Pg N T ia Umfange in Anspruch en wird. F Zeitungs-Uachrichten. reften Steuern im ersten Trimester bedeutend stärker gewesen ist, | von ihm gestohlenen Summe noch nicht bekannt; man glaubt in- lag f es rut s Ds En de amg ti » den Reg. - Bez, Potsdam... 30 Sollte sich diese Vorausseßung bestätigen, so wird entweder, so als im dritten; man rechnet aus, bis zu welcher Summe der Er- E, s sie den Betrag der fúr ihn gestellten Cautionen nicht aal USgadven de taats zu ichern, Se. Majeskät den König » » » » Franffurc.. 15 weit sich dazu das Bedbrtnis herausftellen mdchte, eine weitere Ausland trag dieser Steuern gestiegen seyn würde, wenn sle in stätiger | Ubersteigen wird. Der Bericht fordert die Actionaire zu einem ewogen, den Vorbehalt der Wiedererhöhung der Salzpreise als » Westphalen Pa ias 5 f z Saltverkaufs: Stellen elutreten oder das Erspar: + Progression gewachsen wären, und mittelst dieser und ähnlicher | Nachschusse von 2 Pfd. für die Actie auf und schließt damit, die Na res T T Mr Be, Suireton. dder Las Ersp Nußland und Polen Betrachtungen kommt man glü>li< dahin, das wirkli gewonnene Auflbsung de? Actien: Gesellschaft anzuempfehlen. Der Bericht

eine nothwendige Bedingung der Ausführung eines großen Eisen: i i j c / A , s N D É aae E / 199; Au, DIE, JONEINPENBINI S niß in anderer Weise zur Erleichterung der Steuerpflichtigen ver- Ergebniß ziemlich mittelmäßig zu finden. Sonderbar is es, daß | wurde nach längerer Debatte genehmigt, und die Versammlung

bahnnetes für die Monarchie unter Zins- Garantie des Staats L | auszusprechen, zugleich aber auch den Willen fundzugeben, daß | fommen, so wird zwar dadurch noch nicht das in Sachsen beste: | wendet werden Fônnen, E St. Petersburg, 15, Oft. Außer den vielen für Kasan F von den systematischen Tadlern keiner daran denkt, eine sehr reelle | trennte sich, nachdem noch einige vorbereitende Maßnahmen be-

durch strenge Ordnung des Staats - Haushalts die Realisirung | hende Verhältniß erreicht, indeß kommen alsdann in jeder der ge: von der Krone sowohl als von Privatleuten eingekommenen Unter- F Schattenseite dieser Sache hervorzuheben, nämlich den Umstand, | hufs der Liquidation der Bank getroffen worden waren.

B as Va A B E A

stúßungen, hat Se. Majestät der Kaiser befohlen, daß eine Million ? daß mit dem Ertrage der indirekten Steuern nothwendigerweise

S E E E E E E Er Î Rubel Silber aus dem Reichsschaßze angewiesen werde, um davon s: L 28 ibrer ) 415 j j e , auch der relative Dru> wächst, den dieselben, kraft ihrer höchst X London, 15. Oft. Ungeachtet des mannigfachen Ta- | Vorschüsse zum Wiederaufbau und zur Reparatur der beim Brande unbillizgen Vertheilung, auf die ärmeren Volksklassen ausüben. dels, der diesseitig úber den von Lord Ashburton mit Herrn Web-

0 0 o M J jener Stadt eingeäscherten oder beschädigten Gemeinde- und Pri- in di Augenbli>e voll von dem Gedan- terzeichneten Vert den i d Allgemeiner Anzeiger für die Preußischen Staaten. Y veddasee je bia, fen des FrargbsiE-Balgisaen Zell? Vereins. Das auf die Han: | LebamncgePe nee ne Bertrog ausgesprochen worden is und troß der

Fl. Kr,C.M. H Einer so eben eingehenden Nachricht zufolge, ist auch die dels-Einigung zwischen Frankreich und Belgien abzwe>ende Projekt | des Atlantischen Meeres, so wie in den Französischen Blättern wur-

wärtig no<h im Hochbau begriffene Grundstück des Die Kaiserl. Königl, Privilegirte nachdem zuvor sür den wirkli- » E > : i Ti | Bekanntmachungen. Partizulier Ana dessen Grund und Boden auf RIUNIONE ADRIATICA DISIGURTA chen Reservesond 47,727 7 4 Stadt Perm fast gänzlich abgebrannt, wird leidenaschaftlih bekämpft und mit eben so großer Wärme | den, scheint mir derselbe doch keinesweges so nachtheilig für unser Auf den ge tli@e Zorladung. Wo 199 Tblr. 28 Sgr. 11 Pf. : 5 y E ; und sür noch nicht abgelausene SOGHESS J Frankreich verfochten, ohne daß indessen bis jeßt eine ernstliche Furcht bei | Land, als man nach jenen Aussprüchen wohl glauben möchte. Der Katharine Beutner, juleht Loc eRt wird die Anna sund der Mett der A (Adriatischer Versicherungs-Verein) Mer gcune ure n E welcho.-latztare zur L Y i seinen Gegnern oder eine wahrhafte Hoffnung bei seinen Ver: | Vertrag is fúr unser Volk o ehrenvoll als vortheilhaft, ketier Lehmann, welche am 5. A ige Mus “d E N 16211 Thlr. 13 Sgr. 5 Pf T R L E S T ° ias (48 e i Jes Grund-Kapitals von M eb Paris, 16. Oft, Der Moniteur e die offizielle | theidigern bemerkli<h wäre. Es is vielmehr in den Einen wie in | und zwar eben so sehr wegen dessen, was in demselben und am 3. September 1817 gus dem Gefängnisse zu F i S N T h" / t 9 Millionen Gulden C. M. : T ersicht des Ertrages der indirekten Steuern während der neun | den Anderen ein gewisser Unglauben, den man auf der einen feht, als „was darin unerwähnt geblieben ist, Diese ebengedachte I ZONTENEES entsprungen und seitdem verschollen bam ¿ á U : bri A Lañen Ie: hat in der am 22sten v, Mts. stattgefundenen Gene- l erc Y ersten Monate dieses Jahres. Der Total:Ertrag derselben beläuft | Seite vergebens unter zuversichtlichen Mienen und Worten zu ichterwähnung betrifft nämlich die ganze, von den Russisch-Ame- Ee Ma g eiedzeitig eren zurü>gelassene Erben t Thl eann Aud ‘oll in seinem jchigen Le T S eg rer F t pa par Mp M dog en M vióvenoichneto General-Agentschast Ln Nt 546,813,000 Fr. Dies ist eine Zermehrung von | verbergen sucht, Jm Ministerium selbs i man, wie schon frú- rifanischen Besißungen bis zu der Mexikanischen Gränze in Ka- "den 25. Juli 1843, Vageladen, sich in dem auf| Zustande i ritter g Ja ERRS LIEO A r erlaubt, dies günstige Resultat zur allgemeinen Kennt- | Jahr I im Vergleich zu den ersten neun Monaten des | her gejagt, nichts* weniger als einig über die Zwe>mäßigkeit des | lifornien sich hinstre>ende Nordwest-Küste jenes Welttheils, vor unseren Commifssaréo, Said. unkb Set Uhr am 12. Mai 1843, Vormittags 11 Uhr, , e e A . j niss zu bringen, dars sie hossen, dals sich das Ver- J 2s E , und von 29,372,000 Fr. im Vergleich zu den neun Zoll : Vereins, und außerdem ist noch nicht einmal ein bestimmter welche mindestens eben so wichtig is als ein unbewohnter, jeßt Rath Herrn Fany, anberaumten Term M'AL an der Gerichtsstelle subhastirt werden. Taxe und a) R E - Versicherungs 169.208.713 59 [trauen, welches sich die Gesellschast in einem s0 ho- | Resul onaten des Jahres 1841. Der Presse giebt dieses | Vorschlag úber die Art und Weise der Ausführung dieser Jdee | bereits sehr abgeholzter Binnenländischer Landstrich in Maine, den rem Gerichtslokale hierselb| schriftli< oder ersdn. Hypothekenschein sind in der Registratur einzusehen. b) e Oandinta etn hen Grade e rlrnven hatte, immer mehr verbreiten | p tat zu Jogenden Bemerkungen Anlaß: „Jn England {ließt emacht worden, Man hat bisher theils von einem Handels- | man mit außerst geringer Verrü>kung der früher von lih zu melden, widrigenfalls die Lehmann für todt S Siaats 740,294 38 sund Ge N g g tre bN ihres Fonds und die F Ei Jahr 1842, troß der vereinten Einwirkung eines Linstigeren Bertra e gesprochen, in welchem Vorbehalte zu Gunsten der | den Vereinigten Staaten verworfenen, von unserer Regie- erklärt und ihr nachgelassenes Vermögen mit Prâ- Noth di n. 05:dis an 064 Vabeiohattte- ne E 1 mer ihres L E zu einer noch Hs J infuhr-Tarifs und einer Einkommensteuer, mit einem efizit ab, Franzdfischen Eisen - Jndustrie und der Französischen Holz- | rung aber gebilligten Vermittelungs - Linie des Königs der N IS O, En Ee dem Königl. Fiskus Stadtgericht ât Bere en a 1842 zahlte Entschädigung --- 376,528 1 E at pat cis e dildane an Nas e 4 ahne dag eid liefert A Jahr tis edeneendes POwEEnN Production gema se E ac e 6 at dean den | Niederlande jeßt als feste nordôstlihe Gränze ier e Das in der s e Ó igrei allein R ar H eine neue Steuer auferlegt worden wäre. an | Gedanken eines stufenweise von Zahr zu Jahr abnehmenden | nommen hat. Die Nordwest - Küste Amerika’s, an welcher

Schwe dniß, den 7. Oktober 1842. ciligengeist-Straße Nr. 40 belegene| Im Königreich Preulzen p ersicherungen für Versendungen zu VWVasser und zu "F fann zuve <tli< annehmen, daß am Schlusse dieses Jahres, im | Zoll-Tarifs in Anregung gebracht. Aber keiner dieser Pläne hat die Ldeetinitten Staaten zu Saforis dit ses Jahrhunderts Forts

Grandsiü> des hierdurch d entlich zu min vor- den fär Schäden auf Land- Fand hl F : 2 Königliches Land- und Stadtgericht, ten Rentiers Friedri Wilhelm dend D Fluss- und See-Versicherungen 97.913 alle Flomentär-Seklden, au dux KZIS billbeten H Berzleid zu 1840, eine Mehr-Einnahme von 50 Millioaen und, im | bis jeßt die Form eines den Verhandlungen zur festen Grundlage | und Niederlassungen besaßen und beträchtlichen Handel nah tlich ab e zu 20,049 Thlr. 14 Sgr. 6 Pf., ou Jezahlt e chr ear ei ebari bén 6 Pran Sützca, f wée zu 1841, von 30 Millionen seyn wird, PBemerkens- | dienenden bestimmten Entwurfs angenommen. Inzwischen isst es | Ost-Asien und der Südsee trieben, befand sich zur Zeit des Abschlus-

5 1843, Vormittags 11 Uhr, Die den Actionairen verblie- Berlin, im Oktober 1842. is dabei, daß alle Zweige unserer indirekten Ein- ewiß, daß die vorläufigen Berathungen zwischen dem hiesi en s des Gent iedens, 1815, dur< Waffengewalt in unseren Städtgericht ju Berlin, den 1. Oftader 1842, Dypothelemt e e n ‘ver Registratur einäseden, Es E : Die General-Agentschaft. : v Zunehmen sind, Es bieten fte zwei Ausnahmen Kabinet und dem König Leopold in Person bereits Cann is dart e R béiuais festgeseßt, daß nach dann Er Das in der Lenné-Straße Nr. 5 belegene, gegen- B N S ies sich au Karl Drabitius, (Comtoir: Grünstrasse No. 16.) . er Ertrag der Passagier-Gelder auf den Post-Paketschiffen | ben, und daß mehrere Belgische Staatsmänner von Brüssel nah | Zeitraume über den Besiß dieser ganzen ungeheuren Ki