1842 / 317 p. 3 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

2008 2259

Einnahme, was mit Nücksicht auf den durchschnittlich geringen Wissenschaft, Kunst und Litcratur. Strafrecht bet - Verkehr von 66,000 Reisenden und 5000 Tonnen Güter als ein hast, auf welchen, h mde Fragen, M ges E T dicfand nit en St aat s-Zeit U ng. N 31 7. sehr günstiges Resultat angesehen werden kann, Königliche Oper. des Rechts befindet, giebt ihm hierzu eine besondere und dringende / : iatutälioge ftr l tif via Vicrigih dli Gi

Da die Baukosten der 13 Bahnen pro Meile im Mittel Gestern wurde im Opernhause zum ersteumale „Der Auma es in der Verreve nser materielles und Mena Vans E, weist er durch-

24,000 Dollars betragen haben, so iff der Netto-Gewinn | yon Olonna/ komische Oper in 3 Akten, nach dem Frandsischen = 6,21 pCt, der Anlagekosten, d. h., es verzinst sich das Eisen- | der Herren Scribe aOd Sainciae von Heinrich Bdruficin® Fim gegen. Der Entwurf des Straf- Ip Sn d as s 6%; pCtr., was ebenfalls als Out aufge Bin, Auch diese Oper beruht, wie alle Auberschen aus der dazu Me aud 2 Ute Suden e Berathung i iges ebniß anzuse 0 | letterer Zeir S : j ( eßten Staatsr -. i j i : l z i x i i R E O Je d S i an, E è ñ ; ; á Wadi A (t ge Wirkung großentheils auf dem Süijet, dessen gute durchlaufen. Er bedarf nue noch einer Vorle A Qu tiBon und das Reluitionsrecht, gehdrig geltend zu machen, Kolonie Surinam aufhielt, seit 1829 keine Rach- [sen und auf ihrer Angehörigen Pläße ihre Stelle

) Die Geschwindigkeit der Lokomotiv-Fahrten ist, mit Aus r meist zu rühmen baben. Mit geschickter Hand g an die c gen, ( i j nahme der Aufenthalte, zwischen 16 und 20 Meilen, im Mittel | haben auch diesmal die Verfasser des Buchs aus Ver EDenan, ait. Provinzial - Landstände, welche sich im Januar, bezichungsweise im widrigenfalls sie des Anspruchs auf Ausübung ihrer richt gegeben hat und für den sich 300 Thlc. in mitfünden, erfolgt keine Zahlung. ber 18 Meilen pro Stunde Mit Ei chluß der A fenthalte | Unter freilih nit allzu feinen, dann auch wieder etwas durchsichti- Mai künftigen Jahres versammeln werden, und es wird demnächst, Nothwendiger Verkauf. Bere uen tes gehen werden. Die Auf unserem Depositorio befinden ; | Stettin, den 10. November 1842. ; aber 18 en pro nde, t Ein þ der Aufen ha | gen E einen Knäuel unterhaltender Konflikte gewunden. Wollen nach einer E Über die von den Ständen zu ziehenden Mo- a, Kbnigl. Kammergericht in Berlin. nahme der Taxe dieser Güter is veranlaßt und kann [oder deren Erben werden auf den Antrag ihrer hie-| Das Direktorium der Berlin - Stettiner Eisenbahn E a ZILIA G Mer Stunde 15 bis 16 Meilen zurü, d. h. | wir näher darauf eingehen und die Theile der Kritik unterwerfen, so Gat Mrg Mr ner e er, von der Kommisstou dem Dax? der Ost-Priecgniy belegene V 4 Lie- reibe sener Zeit "Se Megtftratur eingesehet werden. sigen Ferwändien aufgefordert , sih binnen 9 Mo- | Gesellschaft. M e r 7 j S g ¿ s Î 35 c 2. S 3412. i |

Debieu vir das Ganze erzählen und würden dadurch, die Spannung | der Königlichen Sanction und aths mteritellten Prinzyienfeage Lu e iben bisber gemein aftli ini (L. S.) Kdnigl. Ober - Landesgericht. ARITIE dezs anberaumten Nauen Trecciae M , i

am 6. März 1843, Vormittags 10 Uhr, Fünfte Singadiung auf die Actien er

Die vorliegende Schrift enthält ferner eine gleih spezielle vernichten. Genügen mdge es “e L E j

e Y E LAO e x | . ge es daher, daß wir dem Süiet ein steigen- i S reibun : Eise e ) Ï L G / weiter entgegenstehen. Jn gleicher i Á C T T s D L On D ta Mas ‘bch K iee | gran mg an es, Ls Le N p rfen Entwurf der Straf- roze ‘Ordnung vei E E e / e (da ing ris 4 R af pr gea n E vor Heren Land- und Stadtgerichts-Rath Gochde eine summarische Uebersicht der ersteren zu geben : L den Wirkung der Fntrigue selb S R Ueberrasch nt if die ud ung | bereits im Anfange dieses Jahres (1842) von dem Justiz-Yäita ærium und Bi...gungen in der Registratur einzusehenden Offener Arrest. im Justructions-Zimmec Ne. 2 perjdulich oder durch | Magdeburg - Halberstädter Eisenbahn-

geben : | -derscider.* Bea Ae E amp lizieten Baudin yret di f quis (gr die Gesehgebung dem Kdnige vor elegt worden. Allein es Taxen, sollen _Da über den Nachlaß des am 26. Juni d. F. zu |eineù legitimirten Spezial - Bevollmächtigten , wozu "Geell t | fann die Musik nur theilweise sich geltend has ite G / [i bekannt, wie seitdem die schon seit längerer Zeit laut ge am4s Máärz1843, Vormittags um 11 Uhr,|Sorau verstorbenen Postmeisters Friedrich August [wir ihnen die Justiz-Kommissarien Goetsch und Rei | S z esel chaft. : s

Durchschnitt s- g / end auch | wordenen Stimmen für ein dem Prinzipe dieses Entwurfs ent- an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. Groß der ecbschaftllche Liquidations- Prozeß erdffne1 enstein vorschlagen, zu melden, widrigenfalls sie wer f ehe T bes Mateaes ia ‘Eisen: i {a c \ e ( â - ( e 9

und der ofene Arrest verfügt worden ift, so werden |den für todt eckläct und ihr Vermdgen den crscheinen-

L Gesammt- Kosten ciner dem Dialog ein Recht verbleiben muß; dieser fönnte indeß doch mit- gegengesebßtes Verfahren, für Mündli feit und Oeffentlichkeit si / sich im Zu diesem Termine werden behufs der Wahrneh- p N , | l liads tus M A : st daher ciniweil G vit Madéats ; ; Rechte alle dicienigen, welche von dem Verstorbenen etwas |den nächsten Verwandten wird ausgehändigt werden. | {haft eine Fünfte Einzahlung von eilen mung ihres Juteresses und ihrer etwanigen Rechte an Gelde, Sachen, Effekten oder Bricfschafteu bin: Zugleich E e Le AGVTaEMen Serien dex G 21. Av

Name der Eisenbahn.

; | unter etwas kürzer seyn, da er ziemlich die Hälfte der ganzen Oper kosten der |_Meile Bahn. cisimimnt, Was nun die Musik angebt, so darf ihr weniger ein ei- rbe t, Andessen dat dee Sni gti Aa Beschleuni- ae nad Zehn Thalern Preuß. Courant Eisenbahn. } Engl. geo icher Werth zugesprochen, als sie vielmehr eine angenehme gung gerade der Gesehgebung über das Verfahren befohlen ; die Be- Die det Aufenthalte nah unbekannte frúhere| ker ch haben, hicrdurch aufgefordert, darauf an ril 1832 hier mit Tode abgegangenen unver- |auUsgeschrieben/ die vom 29, Dezember an, spätesteus is h Begleiterin der Handlung genannt werden. Seit längerer Zeit hon ú \ i ) der dem Aufenthalte nah unbekannte frühere : j g ‘istine & iner T s/aber am Rtblr i x 4 i rathungen Über dieselve werden daher ohne Zweifel sehr bald wieder l Carl drich Wilhel Niemand etwas zu verabfolgen, sondern solches sofort | ehelichten Anne Christine Schoeßow, einer Tochter des | : ; Dollars. . f es weit weniger das erfindende Talent, was wir an Auber s{häben, ihren Anfang nehmen. Fnd i j titulirte Mitbesizer Carl Friedrih Wilhelm dem unterzeichneten Geri ; d die i j ârters L ck ich| 31. Dezember d. F. bis Abends 7 Uhr

Dollars. Cour. als seine fertige Sicherheit , die Wirkungen, welche das Buch ibm | d; g nehmen. Indem h v p bemerkt werden muß, daß |! Schirrmann, em unterzeichneten Gerichte anzuzeigen und die in verstorbenen Holzwärters Lorenz Schocßow , an, sich|- Mac e 24 36 L ugd gA isbera-Strase bietet, mit Takt zu ergreifen urd ; ; / i die Berathung des gesammten Staats-2 aths über die demselben von 2) die unbekannten Erben des verstorbenen früher Händen habenden Gelder und Sachen, jcdoch mit |in diesem Termin zu melden, widrigenfalls deren |!n unserem Gefchäfts-Lokale ( Fohaunisberg-Straße

. s / : a A I ú g v - 4 93 Sar g es e Wejeuschasts e

E E La ¿Bod ik 000/105,800 uteles E lan Via B a e D N Ln O das Ras, der Kommission vorgelegten Prinzipien - Fragen zwar bereits erfolgt “7 titulixfen Mitbesißers Amtmanns Heinrich Au-| Vorbehalt ihrer daran habenden Rechte, in das ge- |Nachlaß von 3 Thlr. 23 Sgr. als ein herrenloses | Nr. 1) an die Gesellschafts- Kasse zu utrichten ist. cy a U, e I L ist, die ständischen Begutachtungen aber noch bevorstehen , leuchtet es gust Schirrmann [richtliche Depositorium abzuliefern. Sollte dies Leh-|Gut behandelt werden wird. „Auswärtige Acticu-Fnuhaber kdnnen, wenn sie sich ; f tere nicht geschehen oder dennoch an Femand etwas Colberg, den 9. Mai 1842. nicht cines hiesigen Vermittlers bedienen wollen, die

Boston : Lowell 1835] 253 | 1,800,000] 70,000493,731 | Musik if leicht und gefällig, fiellenweise- z. B. im zweiten Theil des | [4 daß aus der Feder eines viel ns, ; C ' e Trio’s der ersten Scene, in den Ständchen des dritten Afts, anmu- mütbi es vielerfahrenen Praktikers geflossene, frei- 3) die ihrem Aufenthalte nah unbekannte Gläubi ; :

ge, wissenschaftliche Abhandlungen über ein Ge- De ic ¿c : S Í / d d L E s : ahlun

/ h gen über einzelne wichtigere Ge gerin Elisabeth Louise Ernestine von Walther| bezahlt oder ausgeantwortet werden, so wicd darauf (L. S.) Königl. Land- und Stadtgericht. 3 B Da crdebe a bie derun Sebefikue ielt

Zweigbahn nah Charle: thi ; : n ch : | M F, ge Motive aufweisend, zum Theil auch nicht ohne Charakteristik ¿ ; ; stown 1839 „VIOI 75,000/529,000 | dem Text h anchli E E / - enstände unseres Strafrechts mit Freuden aufgenommen werden müs« T nicht geachtet, vielmehr die Forderung zum Besten G Yashua- Lowell 1838] 414: 353,662 24,818/175,048 C T E s N n De CITIE Ae E en; besonders wenn sie nicht blos cine Beleuchtung des gegenwärtig O E aden Mgr e A Real - Prätendenten, | der Masse anderweitig beigetrieben werden. Wenn [ , oder an Herrn Carl Kux sen, und 5 Boston - Portland 1839] 419: 530,500} 26,861/189,455 ie S ; g S ; e , ; = bestehenden Rechts, sondern auch der eben jetzt in Frage stehenden Entch- | i Y der x ‘aber die Fnuhaber solcher Gelder und Sachen diesel- Nothwendiger Verkauf. in Braunschweig an Herrn G. L. Dommeräich Doston - ‘Portlan I 19: 30,500} 26, Hd mit Begleitung des Becherklanges gesu gen ist eine musikalische würfe der Geseßgcbung si zur Aufgab s bei Vermeidung der Präklusion, vorgeladen. S: F L bd ; R 46 e l, Ta Gebrüder Ldbbecke Boston - Maine 1839] 1: 240,000/ 16,000/112,851 | Fronie, wie sie überhaupt dfter in dieser Oper vorkdmmt. Die Wir- V eri 9 9 zur Aufgabe machen. Das ij nun von unse- ben gar vershweigen oder zurückhalten sollten, so Die beiden von dem Gastwirthe Joseph Günther oder an die Herren cbrüder ee

Jestliche (in Masach 1839] fung der Musik steigt, wie das Juteresse der dl ian: doi rem Verfasser in den vorliegenden Beiträgen geschehen. Er behandelt in E werden sie noch außerdem aller ihrer daran habenden |besessenen Grundstücke, von denen das eine am vor- _& Comp. : / G Oestliche (in asjach.). . 11839] ) E g gt das 5 sse der Handlung, im dritten den mitgetheilten Aufsäßen Gegenstände des trafrechts, welche einersciis | Düubli Unterpfands- und anderen Rechte für verlustig er- |siädtischen Graben sub No. 40 des Hypothekenbuchs | leisten, wogegen Einzahlungen mittelst brieflicher Zweigbahn nah Marlle- 1,43: 35,000/246,882 | Akt, dessen komische Situationen vom Komponisten geschikter und cben so schr zu den ufo sten für die Praxis gehdren, als sie and i ; A A RRD gs, flärt werden. R d No. 166 is - Anlage bel f|Uebersend icht angenommen werden i | ansprechender benußt wurden, als die des zweiten Bs det: ate g xis gehören, als sie andererseits Das im landräthlichen Kreise Wehlau im Dorfe rt werden. und No. 166 der Servis - Anlage belegen und auf |Ue ersendung nich g e M F é é « C ch . , jed raten 1839 | Ï ad s wenigen gefallen wollte. Die Ausfuhrung des Gesanges durch ti Zeit in Theorie und Praxis noch vielfach bestritten sind. Er Pregelswalde sub No. 39, in der Nähe von Tapiau Franffurt, den 1. November 1842. 15/615 Thlr. 9 Sgr. 10 Pf. abgeschäßt is, und das| Bei dieser Einzahlung werden nach $. 13. des Oesiliche (in N. Hampsh.) 300,000} 19,355/136,514 Dle. Tuczeck, Dlle Gränbaum die Herren Bdtticher At nüpft an seine Erörterungen des Bestehenden Bemerkungen über | belegene Kupferhammer i Etablissement , in welchem Königlich Preußisches Ober - Landesgericht. andere tin der Fleischergasse sub No. 43 des Hypothe- Statuts die Zinsen für die bereits eingeschossenen Boston - Providence 1835 (1 947 039] 44 250312 110 | i E ; c / die Vorschläge, welche in den vorgelegten SASrIO Über die be- | das Kupferhammer - Geschäft fortwährend dEteiCdÓN kenbuhs und sub No. 157, 158 und 159 der Servis- | Vierzig Prozent , die, wie sich jeder Actionair aus Zweigbahn nach Dedham| Let Y j 5 ' Anlage belegen und auf 181 Thlr. 21 Sgr. 10 Pf. [seinem Quittungsbogen leicht selbs berechnen kann, 260,000] 23,636/166,713 400,000 20,000/141,063

Gesammtlänge der

Erdfnet im Fahre

S

e N

- _

und Zschiesche ließ in den Solosäben wie im Ensemble nichts zu trefffenden Gegen d C Îl j stände gemacht sind. Der Verfasser hat in der cin i i i | R wünschen übrig. Ju der Darstellung der Charaktere aber mdch- wie in der jan pinens nicht j m ist und noch betrieben wird, und wozu Bekanntmachun i s das Gast- |bi / fe Zweigbahn nach Taunton| 1836 dn ns die Sem rtttey vos 7 („,„Herzoglvon Olonna//) und Zschiesche aufgedeckt ; seine E Keintnlsse Les Deuts crtnd Mäutgel | 1) an Dai Gel Defäür 112 Mg. Preußisch, Da die Subhastation des Christian Friedrich Vals Buol de Bit Lien ei ats Bes A ry zig Silbergroschen è („-Muge0oz//) eine feinere Haltung anzucignen suchen. Ersterer mußte | Strafrechts, so wie die Fülle von Erfahrungen , die er in seiner 2) an T 12 - Muellerschen Grundstücks Nr. 190 der Friedrichs- Hypothekenscheinen und Bedingungen in der Regi für jede Actie Ain deut oes Qu Leichtigkeit geben, der Freiheit seiner Torre inedr (angédbrigen Prants. ais Price. Van abgr gf M cchied | 3) an Wald und Weide 76 « traße hierselbs| aufgchoben worden , so fällt der am Ir inzusehenden T _ Ibet n, durch Abzug von dem zu zahlenden Be- ston 1837| 472 | 2,500,( 52,632/371,229 | Adel bewahren, wie er bei einem Grand von Spanien vorauszuseßen. Provinzen des Staats, in Westphalen, Westpreußen r entsten 4) an Gärten 10 - l, Februar1843 anstegende Bietungs- Termin fort. de S Gele S E COET rmittags 11 U ags derk ti E Es find mithin nur Boston - Worcester 1835) 44° 1848085] 39 113/275 875 ans Me U tion li STA derben Weise nicht ohne Wirkung | mern u. \. w. sich erworben hat , mußte selbstredend ihm bierbei dic e E: n —— an De: D S A0 i N hiestge Gerichtofelle vertauft werden, L e ¡Neu 1 Tb ar ju entrichten, die Quittung Zweigbahn nah Millbury| 31 | 3/113279,8/75 | spielte, Le die Mona ität Be gs sehr aus dem Auge, welche ein wesentlichsten Dienste leisien. Niemand wird unter diesen Umstän- : in Summa eiwa 216 Mg. 87 i M. Pr. Königl. Preuß. Land- und Stadtgericht. Zugleich wird der seinem Aufenthalte nach unbe- |fúr jede Actie baar zu entrichten, die Quittung wird Dames 1839] 117 | 4 299,429] 36.7471259.487 t e ourit erfordert. . Benegléchtele durfte er wobl baben; doc den zweifeln, daß er scinen Zweck „einen Beitrag ur Förderung der | geren soll mit allen dazu gehdrigen Pertinentien, j kannte Besißer Joseph Günther zur Wahrnehmung |aber úber volle Zehn Thaler ausgefertigt und die Norwich - Worcester 1 59 1 1,475,000} 25,000/176,331 der Wadrbeit Sia atgemelen, fan des Efekt A eR D, C E V N R De Me A T rechts zu licfern aube TA Pee Ius b Ke ae. Teer: nee Gerechtsame zu dem anberaumten Termine vor- Iss aen ALoO aaren ate ffen rh, riot at - Gre ps O0) c c c : L 2 O h ° u ( rede abe. Ï L « L144, Ge: m] , ; C n, f 5 eimpelun ( c é Ba e N 1 N Le O ege BveR MEE N (R Ea Q den Darstellungen der beiden Der Raum gestattet ü mie, T den besonderen Jubalt nen Merenguts Scerwitt von etwa 13 Morgen 104 Königl. S 1 Sant M. Friedland. T Damia den 1. Fuli 1842. gte etfogr rers am dus N eia Gelde die betreffen- i 095 5/000 1058 Damen, namentlich der mehr in die Situationen tretenden Dlle. | des Buches näher einzugehen; indeß glauben wir, nicht unecwähut eter lg M ‘Ausschlag gen C A Auf den Antrag des Nachlaß- Kurators, Fustiz- Kdnigl. Land- und Stadtgericht. ne R Se o Ee ; Aus / : derseiben geordneten, gleichlautenden Destgnationen,

e 4 Bangor - Orono 1836| 410 150,0001 15,000/105,800 | Tueczeck, zu loben. Die Decorationen sind hübsch arrangirt, und das lass y i I ; L g ü j y , TUczeck, zu l eL | l ly en zu dürfen, daß der Verfasser, obgleich er als Beamter stets eN fer-] Fommissarius r in D. Crone ist über das Ver- Eisenbahnen in den bf? schnelle Aufschlagen des Zeltes im zweiten Aft geschickt vorbercitet. nur dem gemeinen Deutschen und dem Preußischen Strafverfahren vanener Pregelswalde bisher zugestandenen Holz-Ge- imdaen und den Nachlaß ie am 1 Oktober 1834 T von denen die cine auf einen ganzen Bogen geschric- : liepajame in Königlicher Forst- im Wege der dfeut- | und resp. am 23. November 1835 hierselb verstorbe- Publicandum. ben seyn muß, bei der Zahlung einzureichen, worauf ihm die andere Designation, mit der Fnterims-Quit-

lichen Staaten 602!, [19,513,715] 32,447/228,860 i | QOE d id liies Schr lgdaFelde und fün ein lichen Licitation entweder auf ein Fahr verpacht / entlihes und mündliches Strafverfahren, jedo ohne das Jnsti- | minde eor verpachtet | nen Handelsmann Hirsch und Gietel gebocenen Je-| Die zur Kaufmann A. C. Siewert schen Kon- f c S las i Königsstädtisches Theater. tut der Geschworenen des Franzdsischen Verfahrens, ausspricht und oder nach Befinden der Umstände verkauft werden. e Ed N Ren Ehrleute der erbichaftliche i- fursmasse gehdrigen Fmmobilien, nämlich: tung des Empfängers versehen , sofort zurückgegeben 2 Hs, Darstellung der wichtigsten Verhältnisse «i Kanäle L i Es darin mit unserer eigenen Ansicht vollkommen in Einklan steht. Zu diesem Behufe wird cin Licitations - Termin auf quidationsprozeß erdfnet worden. Zur Anmeldung| 1) das am Fischmarkte hierselbst sub No. 28 bele-|werden wird. Einige Zeit später kdnnen dann die Eisenbahnen im Staate Ohio und eine besonders interessante Zktalienishe Oper. Hib den 26sten d. M., Vormittags 10 Uhr, in dem und Verifïcation dec Ansprüche aller unbekannten gene Wohnhaus, in welchem seit vielen Fahren | Quittungsbogen , auf welchen inzwischen ein Mit- Beschreibung der Dampfschifffahrt auf den Seen beschlie- Donizetti's „Belisar‘/, am Sonnabend zum erstenmale von der = ci glied des Direktoriums, unter Beidruckung eines

tig. v / i s C E e Kupferhammer-Etablissement Pregelswalde anberaumt, | Gläubiger haben wir einen Termin auf eine schr bedeutende Material- und Kolonial- |gl e D p N E e W : Ftalieni i ur Stempels, die Q 1 ehe ege e ßen den ersten Band. enn wir uns versagen müssen, mehr als | Ftalienischen Gesellschaft hier gegeben, war uns zwar nicht neu, Den 14, November 1842. aufgefordert , diefen Stempels, die Quittung vollzieh ird, geg

i R T L E E und werden alle Paci 1 Nau etbader bierdurch | den 20. Januar a. l., 10 Uhr Vormittags, Waaren- Handlung betrieben worden, nebst dem|Stemy i Y diese flúchtige Andeutung des Jnhalts eines in seinem Fache höchst | wir hatten die Oper früher schon auf demselben heater von Deut- forderlichen Zadlunt émictel im Teei rYNTers - DIE vf angeseßt, zu welchem wir dieselben, und nameätlich Hintergebäude und den an der Lappstraße sub |Jnterims-Quittung wieder eingeldst werden belehrenden und wichtigen Werks zu geben, so sey uns windestens | hen Sängern und im vorigen Jahre auch auf der Königlichen Bühne 4 , Pr. Cour. | Pr. C [rver BANUNgo! mine nachzuwei- den seinem Aufenthalte nah unbekannten Kaufmann No. 1b, 3 und 4 belegenen, zur Tabacks-Fabri-| Wenn auf eine Actie die jeßt ausgeschriebene Theil g ] ben, y l x as : “a fred Fonds. las Soi I r. Cour. sen und, wenn sih keine Anstände finden sollten, des Ephraî y fi dr j j ichte Ne enac : hl bis 31, Dezember d. F./ Abends 7 Uhr stattet, aus demselben noch eine allgemeineres Jnteresse gewährende | 2Usführen hdren, aber noch nie hatte eine Vorstellung dieses Wer- N | Brief, | Geld D Ab | Zuschlages mit Vorbehalt bdherer G : phraim, welcher nah den aktenmäßigen Nachrich cation eingerichteten Nebengebäuden ; ahlung dis zum 31, Vezember d. F./ Abe / L ] kes einen solchen Erfolg gehabt. Wir erinnern uns wohl, daß die s i rief. | Geld. ou a ag cèvit At (hf erer Genchmigung ge: | ten zuleßt seinen Wohnsiß in London gehabt, hier. | 2) das an der Lappstraße hierselbst sub No. 5 belegene | nicht eingegangen ist, so wird „nach $. 6. des Ge- wärtig zu seyn. An Caution muß von jedem Mit-| durch unter der Verwarnung vorladen , persdnlich (vormals Nördlingsche) Wohnhaus c. p. und |sellschafts- Statuts der Eigenthümer dersclben von

e Me eeleL6 Gag der Transportkosten auf Dampfschif- | (chbue wei Z ag , l | 3 175A L L i | )e Stimme des Herrn Oberhoffer in der Partie des Beli- | ; ck Le s A “ff ; i ; fen mit jenen auf Kanälen und Eisenbahnen hervorzu- | sar von sehr angenchmer Wirkung war, und daß Dlle. Hähnel als 125: bietenden die Summe von 2000 Thlr. (Zweitausend| oder durh zulässige Bevollmächtigte zu erscheinen,| 3) der vor dem Fleischerthor bierselbst, neben dem uns öffentlich aufgefordert werden, die ausgebliebene

gene Gar-/Zahlung und aaßerdem eine Conventional- Strafe

heben und wegen einer ähnlichen, hinsichtlich Englands, auf Wood?s | Antonina durch ihren edlen, dramatischen Gesang damals ei 2 103 102; | Thaler) baar oder in Cours habenden Papieren #0- | widrigenfalls diesclben aller ihrer etwanigen Vorrechte Gastwirth Dellloffschen Gehöfte gele Eisenbahn- Kunde zu verweiscn, deutenden Einbruet machte, wie ihr det at bei Pee oärceen Us | 122 | fort im Termin niedergelegt werden. Die speziellen für vate erflárt und mit ibren Forderitgen me tenplaß mit Befricdigungen, n von Fünf Thalern, zusammen also Vierzehn Tha- Kanal, mie Auesciuß der on den Staat entrichteten Zie, | Fülle und else idre Ldte verle in Abmebnty erter Ae id | nar’ z fn i | P O 4 g | O T nion? LoetOnf Bingen Merden| n daes was a9) Eefeidiguna dee sep mel” alen aje ie terie Ga Tole0 v E More S R E L LLO Sens 0 E : A s e Fülle und Frische ibrer ne oi 5 ur- u. Neumüär .| Berl, Anh. Eisenb. ( 105 18 - n, i : 1 b ri iben en 28sten d. s, Él en en un wt Fe Fe c ceusch -Kasse zu Erie - Kanal, mit Ausschluß der an den Staat entrichteten Zölle, | Fülle und Frische ihrer T bereits im Abnehmen waren, noch im Sehuldrerzche, [3}| 102 1011 np ggrnecnn s 5 auch knnen dieselben vom 20û C L M b iu E O E Ben och übrig blei 28sten kft. Mts., jedesmal Morgens 10Uhr,| entrichten, und búßt derselbe, wenn er dieser Aufor. t derung nicht vollständig und punktlich Genüge lei-

40 C : i i mer lebhafter Beifall zu Theil wurde; eben so waren die anderen Partieen | s j \ L Î | 10 Cents fostete; auf dem Ohios Kanal waren die Auslagen für bér N h lde Ned R Aufführung im Kdnigsfiádiien Berl.S(adi-Obl. *) 3 102 | Düss.Elb. Eisenb. _— 58! unserer E D eingeschen werden. EAGANA vor dem Stadtgerichte zum Verkaufs-Aufbot gebracht ntc! G Danz. do. in Th. |—| 489 werden, wozu Kaufliebhaber sich einfinden m gen. stet, die frúheren Zahlungen so wie jedes fernere

die Meile Fahrt eines Bootes 36?; Cents. l i l 1 i O: 581 A : | ß ¡ ; VAT, ; . ) | o. do. Prior. Obl, --- 94! | Königsberg, den 3, November 1842. C E S ;

Dagegen kostete eine Meile Fahrt des Dampfbootes „Jllinois“ L Ea der Rinalldes Dun S E A Mean Westpr, Pfandbr. 34) 1025 | 102 | Rbein. Eisenb. 814 807 j , Kbnigliche Regierung, Freiwillige Subhafstatioo. Zugleich werden aber auch gesammte A. C. Siewert- | Anrecht auf die Actie ein, die dann nach $. 6. des

von 800 Tonnen nur 150 Cents, des Dampfboots „Erie“ von Ganzen doch an jener Hingebung, ia Begeisterung, mit welcher wir | E#r08sb. Pos. do. | 4| 105% 105% } do. do. Prior. Obl. 97 96! Abtheilung für die Verwaltung der direkten Steuern Land- und Stadtgericht zu Zelt. sche Kreditoren hierdurh geladen, in dem leßten Statuts dffentlich für null und nichtig erklärt und 500 TIonnen 104 Cents, des Dampfbootes „United states“’ von nun von den Ftalienischen Sängern diese für ihr Naturell geschrie- do. do. |35| 1025 J Berl. Frankf, Eis, 995 98 und der Domainen und Forsten. Die zu Zeiß belegene, sub No, 658 katastrirte, sub | Termine, zum Zweck der Bestimmung über die Zu-|für welche dann eine neue Actie creirt und nach 307 Tonnen 8 Cents. bene Musik haben vortragen bôren, und wodurch auch das Publikum Ostpr, Pfandbr. 35 103% 102% do. do. Prior, Obl. I01f No. 1 des Hypothekenbuchs eingetragene , dem Kd- shlags-Ertheilung, sich einzufinden , sub Praejudicio 9. 8. des Statuts fúr Rechnung der Gesellschaft

i äi 35 103% | 1034 Í : | E niglichen Fiskus gehörige Manufaktur- und Fabrik fär die Ausbleibenden, daß sie an die Beschlußnahme) verkauft werden wird. Friadelehaior, 1 13 ! Bekanntmachung. Anstalt, soll im Wege der gerichtlichen freiwilligeu der Mehrheit der Erscheinenden werden gebunden| Magdeburg, den 5. November 1842.

„à E Beförderungs- Kosten eines Dampfbootes auf den Seen in solchen Enthusiasmus verseht wurde, daß es mehrere Gesangsstücke L E i 101! find daher, je nach der Größe oder dem Tonnengehalt derselben, stürmisch da Capo begehrte, ohne die ay asm A berücksichtigen, Séliledvehs di 7 3 102 101% O Sa l, ( 91 í Ueber den Nachlaß des am 12, November 1841 zu Subhastation in dem : werden. Greifswald, den 3. Oktober 1842. Direktorium der Magdeburg- Halberstädter Eisenbahn- isconto. "5 4 Grünberg verstorbenen ige, Majors a. D. und am 8. Febr. 1843, Vormitt. 10 uhr, Direktor und Assessores des Stadtgcrichts. Gesellschaft. ig Christian Friedrich von| vor dem Herrn Kammergerichts - Assessor Facob in (L. S.) Dr. Teßmann. Frandcke, Vorstßender.

mit welchem auch die Kraft der Maschine in einem gehörigen Ver- N O SEEgeen, besonders D ten nas seiner | hältniß stehen muß, 2: bis 4mal so groß als jene eines Kanalboo- | leidenschaftlichen Arie im dritten Aft, zumuthete. Jndeß wurde dem | 5 Der Küuter vergütet auf den am 2. Januar 1843 fälligen Coupon Ÿ »C | Postmeist Zustav L L) 2 ) u 4 S e „Mats: L aaubaaone Pr a älli oupon % pCt, ers Gustav Ludw I (

tes von beiläufig 60 Tonnen Gehalt; hierbei is der Kanal, so wie den Eindruck bei ber Wlebreg Binde D: e Mami Bedi ften Ta E rtig « Wie n _ diee Gohkow ist der erbschaftliche Liquidations-Prozefß er- unserem Ge châfts- Lokale anberaumten Termine df- der See, als freie, offsene Fahrstraße, auf welcher keine Abgabe zu die überhaupt zu den vorzüglichsten Arbeiten Donizetti's gehdrt und Amsterdam, 10. Nov. Niederl. wirkl. Seb. 622, 62% d». 1018, | bfnet worden, Alle unbekannten Gläubiger des ge- |fentlich meistbietend versteigert werden. | | tar d angene R Er Kane P B unter seinen (Werken den Platz einnimmt, wie „„Norma-/ unter denen Kans-Bill. —, 65 Span. 18%. 3% do. 224. Pass. 44. Ausg. —. Zinal, 4 E ege cs es C geaen, Das MeE 106 Thie 18 Sie ee Vf Berlin - Stettiner Eisenbahn. Düsseldort- Elberfelder Eisenbahn. mt in Anschlag dringt, we Kana! ren ven | seines Vorbildes Bellini, auch den Vortheil cines echt tragischen, von utwerpen, 9. Nov. Zins. —. Neue Anl. 185. : ; A Lts und 2008 Me) ner bedeu F ; is ie ie aber der Priorit ÁÂctise S Staat entrichtet werden muß und der beim Erie-Kanal 30 Cents, | antiker Grdße durchdrungenen Stoffes für sch dat wird, L diesen Hamburg, Î2. Nov. Bank- Acuen 1640 R. In Russ. 108%. a Ms dem Deputirten , Ober - Landesgerichts- abgeschäßt und zum Betriebe ciner bedeutenden Fa- Der Betrieb auf der Berlin - Stettiner Eisenbahn o Oa L L Actien dee

; v @ 98 ; ; : ; : 8 Í iz Rei Paris. 9 0 ch0 P | Referendarius Bassenge, in dem Partcienzimmer hier- | brik besonders gecignet. Dasselbe liegt unmittelbar wird vom 16ten d. M. ab auf die Station von Neu- |seldorl-Elberselder Eisenbahn werden hiermit benach- cim Obio-Kanal 28 Cents im Mittel pro Meile Fahrt ausmacht, | Ensemble ohne Zweifel eine der besuchtesten Vorstellungen jbiaes Ze | Aól.dé 1001 2 08 Kaicl’ a WG D I Bt Bi 0: B0. 1% selbsi zu erscheinen, ihre Forderungen anzumelden |an der von Leipzig nach Gera führenden Chaussee, | {po Eberówalde bis Angermünde ausgedehnt und richtigt, dals die am 2, Januar 1843 ersallenden halb- so erscheinen die ganzen Beförderungskosten eines Kanalbootes | städtischen Theaters bleiben; es if in ibr ein so ausgezeichnetes Zu- n. ce 1841 —. 9% Neapl. fin cour, 109. 15, P 002 ae E "s 34. und zu bescheinigen. ist von Leipzig 6, von Naumburg 4, von Altenburg LaE gedachten Tage ab fûe die Wintermonate 18‘ der jährigen Zinsen dieser Actien, gegen Aushändigung

a D CeNe MEY b s

pro Meile bei dem ersteren mit 70, bei dem leßteren mit 65 Cents. | sammenwirken aller darin beschäftigten Mitglieder der Jtalienishen | , Wien, 9. Nov. 5%, Mei. 109. Die Ausbleibenden werden aller ihrer Vorrechte|3; und von Gera 3 Postmeilen entfernt und ist die : : der darauf sprechenden Zins-Coupons, bei den Her- Hieraus geht deutlich hervor, daß die Transport: Kosten auf Dampf- SALIGA t, dos dies Resultat wohi für die Krone ihrer bisherigen | 1% —. Bank-Actien 1648. As a I IETY, 46/1030 110, if verlustig erklärt und mit ihren ea Stadt Zeiß auch u M enatdurg au Altenburg nactgende Fahrplan MIRAIIES IerdUE ren Banquiers W ilhelm C lest dahier, von ur bôten, wenn deren Ladung nur einigermaßen beträchtlich ist, weit H Dar Zucconi ppe E, an seitiem bedeutenden d i Königliche Schauspiele. das, was nach Befriedigung der sich meldenden Gläu-| durch Chaussee inden. : . Abfahrt ¿Le 2 Ube 301 Heydt - Kersten & Söhne in Elberfeld und niedriger sind, als auf Kanälen. L X Da La eie A T Q ol rk r Dienstag, 15. Nov. m Opernhause: Der Barbier von | biger von der Masse noch Übrig bleiben möchte, ver-| Das Grund ist großen Theils von Mauern, | von ne Mrg, 2 Oa e N ms hr 30 M. Mendelssohn & Comp. in Berlin in Empfang : E die SERSSIReN E F N A eb Fahrt stellung des Belisar, nicht blos durch seinen meisterbaften, scelenvollen Sevilla, Oper in 2 Abth, Musik von Rossini. (Herr Pischek : E, e Fed 9. September 1842 Geben. T “ofes Wob: - Biesenthal - 7 A E 15 - P Deuviaut des g. ‘Movenibér 1842 einer Lofomotive mit einem Wagen - Train beilâu asselbe, wle | Gesangs- Vortrag, den entschiedensten Beweis von der Tiefe seines | Figaro, als Gastrolle.) niagl Ober - Lande are Ld : : ; P u 08 8408 e 4 Ws E Tk F Sep j E a Is N l ( r ' À z Ï gl. Obex - è ‘ter S i e, 1 -| - Bernau... | i De D ct j die eines Dampfbotes von 400 bis 500 Tonnen Gehale auf den | Gefühls und von seiner Kunst im treffenden und shönen Ausdruck Im Schauspielhause: La première représentation de: Les (S) Ae L E Len Fabeik- und Äboigen Gebäu Gen Feräum- Ankunft in Ber ecmitileas g Uhr Min. f T E I ( Y ch s =-

Seen, nämlich 1 Dollar. Die Ladung, die ein Dampfboot nimmt, | desselben abgelegt, sondern auch durch ein im shdnsten Gleichgewicht | mémöires da diable, vaudeville nouveau en 3 actes, imité du ten und sehr angenehm, in dem ebenfalls dazu ge- hörigen, umfangreichen, im besten Stande befindli- Abfahrt täglich Bekanntmachung.

E R EieBd R größer, Mt ene E 0s ul den Nef And, non E ie T EUPios QEE Ee A roman de M. Frédéric Soulié par MM., Arago et Vermond. rfentlidóe Vobtas bow Aabudetec nen Eisenbahnen, und da zugleih bei den Dampfbötèn, U M I LPMTTVNTG De e T en wir diesmal kein Mittwoch, 16, Nov. Jm Schauspielhause: Zum erstenmale: Oeffen e Porladung der Lehnberec-|chen Parke belegen ist. lin Vorm. 10Uhr M. / 30 lich co eeaktmäßigen, am tsen d, M. hier df- des zu verzinsenden fleineren Kapitals wegen, das Verhältniß der ungehdriges Vibriren etne Sfikge an ihm bemerkt, Nicht minder Vicomte io U E de eute D ia ausvia M tigten an den Gütern Kankelfibß und Dic Tate: der neueste Hypothekenschein und die w “dler E 10 wos a s E fentlich vor Notar bewirkten Ausloosung fg Bal als bei den Elsenbahnen ju een bene f S fn Prtsoiafe | sung der Die, Zosa: einige Zhge in ibrrr Antlftcenns bee under | 3 Auszlgen, frei nach Basard, von C, Bim | Dee igigor Doiale-detm alficatur eingescdm me O nserer Ne-| - Bea - M7 Fr 7 7 7 807 shehmben und ju, amortisieenden Partial. Obligatio n Eisenbahnen zu i or Fracht- He. ; Anto! Î h -. , Der Prediger Bernsee hat wegen einer auf den gistratur eingesehen werden. -= S dt - 41 - 25 » 8 - 2 Con a S Fg erren Sal. Oppenheim jun. & zu seyn braucht, so folgt, daß der Fracht: | fünnten vielleicht schon etwas zu grell erscheinen, se stürmt mit ihrer Donnerstag, 17. Nov. Jm Opernhause: Zum erstenmale im vormaligen Borken - jegigen Regenwaldeschen e L Gren Angermünde Mittags 12 Uhr io Min. Comp. zu Köln kontrahirten Anleihe de: unterzeich- ¿as Abends 9 : - neten Gesellschaft sind die Nummern 901. 1270. 1924.

-

lohn auf Dampfböten viel geringer seyn fann, als auf Eis E i ; ; senbahnen, | Stimme manchmal zu kühn darein, wodurch die Schärfe der- | Wiederholt: Der Herzog von Olonna. dat é e ——— Demzufolge wird die Ohio - Eisenbahn bie län j di E bes E DET C 9 : Kreise belegene alt v. Borcken Lehngütern Kankelfiy 20 F Moe e gs der Küste des | selben sich noch vermehrt „Und die Reinheit des Tons ge- Im Schauspielhause: Une ahaine. ; ; f di L E L Ti J j 1151. 850. 837. - -= ' C Co R TE T C 1E is is B ti S troit St. i ; n wird eine von : h ; ; C / 2 : h arquet-Billets nicht mehr liches Aufgebot der Lehnberechtigten angetragen. Die-| 1) der Matrose Gottfried Marten aus enkenha- und Fretenwalde coursirende Personenpost an. 1992, 1124. 1604. 1155. 994. 1681. 505. 1443. 748. B M: 4 Et oseph oder jede andere vom Erie-See zum | ders in den Uebergängen der Stimmregister , anzuempfehlen. Vor- | angenommen werden, da Uber alle Pläße bereits disponirt ist, scs Aufgebot ist unterm 4. Zuli d. F. erlassen wor- gen, für éliken fb 7 Thlr. 19 Se in unse: Zwischen Mnaermünde pad State ei die bis- 1101. 1309. 1148, 825. 1424. 531. 1359, 1772. 673. See Michig gelegte Eisenbahn d treflih in jeder Hinsicht waren die Leistungen der Dlle. Assandrt, als E A J l ] i s L : : n dreimal so furz als die Dampf- | f! pes E E, “e E z den, Jeht werden nachträglich folgende Mitglieder rem Depositorio befinden ; herige Post - Verbindung bestchen, und wird sich die |224. 1265. 1937. 1331. 1054. 1216. 1183. 1228. 1771. boot-Route seyn, daher nicht nur von R ; Frene, und des Herrn Gardoni, als Alamir; Beide wusßiten stets das Königsstädtisches Theatcr 5 ; ; iti j ; 58 : 5 Ersparniß wegen, vorgezogen werden, sondern auc 4alin Pri richtige Maß zu halten und edle Wärme in Spiel und Vortrag mit Dienstag, 15. Nov. Zum GRaRIR Nacht und Morgen cllbate Ce E O Mf.) D Sr E S rad Pat e Bai on Aue Personenpoft und Extra- 1908 B6 i0Ie T6 Lr, E E E A N : ern auch in Betreff des ; ; e GeN . 4 : “gen, 1 / ; O0hn des versiorbenen Salinen - Faktors Zwei: |Beichaise genau an die Dampfwagenfahrten auschlie- | 1 ; 830. . 1843, 1157. gezogen worden. Güúter:Transports e den Dampfböten fonfurriren ate um ble Î Taler in solche Ein Mi G i E R Drama in 5 Akten, mit freier Benußung des Bulwerschen Ro- der Lieutenant Heinrich Christian v. Borke, cin tinger, atiser im Herbste 1830 zuleßt von ßen Os hiernach Abgang 4 tun dieser Page Die S Iablung der Beträge dieser ausgeloosten Nan A d vi Rel f A auf den Seen nicht fabren und in der neu gewonnenen BERLoNNa Signora Montani, R ADA, Birch-Pfeiffer. Borstell S dee os par gg B rigeon s rage v. ROUnes aus Fa Tbe ge V hat und ein in ¿Prettin regulirt werden. D A tren gesteht „vom 1. Januar 1843 «Kosten beinahe : ittwoch, 16, Nov. (Ztalie Opern-Vorstellung.) N ¿ ord é / U ermögen von 715 v. bestht ; i; on Angermünde nah Prenzlau wird eine i- av, hler durch die Herren Oeder & Comp. und zu he um 50 pCt, ver: | welche nächsens unter hnen debütiren wird, eine eben so tüchtige c, (Italienische Op g.) Norma der tbialias Hauptmann Georg Ludwi Fricd-| 3) der Seésädter Fohann Christian Fahn, ein Sohn [mal täglich coursirende La eingerichtet und Köln durch die Herren Salomon Oppenheim jun. & î

mehren, beim Eijenbahn-Transport ganz w : ; Ra O ia 2 Atti. ‘dh Bellini. ganz wegfallen, Kunstgenossin finden, so wird die Theilnahme des Publikums an die- pera in 2 i. Musiíca del Maestro Bellini rich v. Borcke, ein Sohn des Landschafts - Di- des Brettschneiders Johann Michael Fahn, dessen dieselbe in der Art befördert , daß sie sich einerseits | Comp., wo die Fnhaber die Beträge nebs verfallenen an die Perso- Zinsen , gegen Extradition der ausgeloosten Partial:

u erwähnen ist noch, daß, a j i L 3 h st noch, daß, außer einer Kanal - und Eisen: | sen Opern - Vorstellungen, die in dieser Saison, im Vergleich zu der Dramatische porlesungen. rektors Peter Matthias Georg von Borde, Vermögen 37 Thlr. 15 Sgr. beträgt; an die Dampfivagenzúge, andererseits zwischen Prenzlau, Pasewalk, | Obligationen und der noch nicht verfallenen Zins-

bahn - Karte der Vereinigten Staaten, diesem ersten Band vorjährigen, schon gestiegen ist, gewiß noch allgemeiner sich verbreiten : ; , lein’s fe úber di e von / gesitegen 1sl/ g S , Abend G und ihre etwanige lchnsfähige Descendenz hierdurh| 4) der Schiffer cinrich Gottlicb Dopcke nen- und Schnellposten Gerstner?s und Klein erke über die inneren Communicationen 10. Jm Saale des Hotel de Russie ends 65 Uhr, am 18. Nov. aufgelorer, Gems am 5) der Matrose Chriftten riedrich Waskow, Anklam, Grete pf, Stralsund genau anschließt. Coupons, in Empfang nehmen können.

der Vereinigten Staaten von Nord-Amerika 25 Tafeln angehängt T „Coriolan““, von Shakespear, am 25. Nov. „Hamlet“ (die 3 ersten 15 1843 q a i sind, welche zur wesentlihen Erläuterung des Textes Diened g Beitakas zum Preußischen Strafrechte, Von J. H. | Akte) nebst einem Nachspiel, und am 2. Dez. „Heinrich TV,“ vor dera Ce Si eRLt T A Looli v, Bacaiat 7) In Matrale Dante Friedrich Thadewald, Befdrderungs-Preise für Personen Wagenklasse. E Dics d O détatt für + Temme. *) Berlin, Verlag von Rüer und Püchler. | (Scenen aus dem ersken und zweiten Theil), vorgelesen von auf dem hiesigen Ober - Landesgerictte anstehenden | 8) der Matrose Fohann August Schroeder, Für jede der 3 Stationen Ber- |_1. J U, [Ul Steinkohlenbau im Wurm- Revier.

Stettin, im Oktober 1842. 2 1842, X und 143. S. gr. 8. arl von Holtei. Das Abonnement für diese drei Abende Termine entweder persdnlih oder durh dazu mit welche ad 4 bis 8 am 7. Oktober 1831 mit dem| lin bis Bernau, Bernau A

bin pad Ÿ

too aa

New - Bedford - Taunton |

St. Sehuld-Sch. *) 13} 103 10357, Brl, Pots, Eisenb, Pr. Eogl. 0b1.30. | 1] 1024 1013 f 4o. do. Prior. Obl. Präm. Sch. der | Mgd. Lpz. Eisenb.

Bar GR T | S | S

|

45 45

Der Verfasser, der sih bereits zum dfteren dur eine freimú- | 1 Rthlr, Die Billets sind in der Haude- und Spenerschen Buch- Vollmacht und Juformation versehene Justiz - Kom- Schiffe „die Wohlfahrt ‘/ den hiesigen Hafen| Neustadt, Neustadt bis Anger- af E MeQEng Unserer Strafgeseßgebung bekannt gemacht hat, | handlung zu haben. h missarien , wozu die Justizräthe Zitelmann, Boch- verließen, zuleßt am 28sen ejusd. auf der Rhede minde L s gr.4173][10!124| 7 72] 4 | Preuß. Renten - Versicherungs - Anftalt. elt in gleicher Weise hier mehrere wichtige, das Preußische Verantwortlicher Nedatr Dr F- W. Zinkeisen (0 Moe A Dermang G&eBeshlagen Me ede Me von Kopenhagen gesehen und nicht zurückgekchrt| B ein g. aer bei heder agenklasse in zwei- Bekanntm 0M E éin ir 7 S W, N e ind; i ter Kolonne mit kleineren Zahlen verzeichnete gerin-| Dem unterzeichneten Kuratorium fehlen gegen! ) Jett Direktor des Kriminalgerichts hiesiger Residenz, Gedruckt in der Decker schen Geheimen - 1 Lehnrechte, namentlich das Vorkaufs- oder Näher-| 9) der Fohann Friedrich Wilhelm Gaub, welcher |gere Preis gilt für Kinder bis 12 F ar Kin- t i Mitglieder, und von den vorhandenen Stell: d b Ober-Hofbuchdruckerei. recht, das Revocationsrecht, das benelicium taxae sich zuleßt zu Nieuwstar in der Holländischen der unter Jahren, die noch getragen werben müs erteeterit ge en statutenmäßig am Emde d. F. zwei ab.

Beilage