1842 / 306 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

2204 | erste Berichtigung ; es giebt deren noch mehrere, die vielleicht noch | is. Die passive Weiblichkeit der Adalgisa in rina// : , L i x wichtiger sind. Monte feurigen Temperament dieser Sängerin nicht “recht Vis Mes Berlin-Stettiner Eisenbahn. A ll gc meine „Bon den in Belgien eingeführten Franzdsischen Gegenständen, | konnte sie dort nicht so den eigentlichsten Reiz ihres Gesangorgans __ Section Berlin -Neustadt-Eberswalde. lassen fïch nur die Gold- und Silber-Barren, die nicht als in die | entfalten, der bei ihr in den tiefen Tönen liegt, welchen die Mejjo- Frequenz in der VVoche vom 23. Oktober bis einschliesslich

Handels-Bewegung eingehend zu betrachten sind, mit 42 Millionen | \0pran-Partie des Romeo häufigeren Spielraum gewährt. Diesen | 29. Oktober 2583 Personen, | z Sten Drei M es N Le L O When | Btedi f trei n S E | wr D Tin VINEER E pad | 9 N ein dies stî i / - n der VVoche vom 9,—15, Okt... 1 St, in.…. i - nd Erzeugnisse des Bodens | sonders in den Rccitativen, auch am Schluß der Sortita und in - - - - 16.—22, ae 2 25 lin i Pt 2 l ( U i ( a ( l m

und der Fabriken Frankreichs, die nicht durch andere vom Aus- | den Ensembl : , : ; 3: ’s, wo die Kraft ihrer Tiefe die Harmonie stets bedeu- lande fommende erseßt werden; die Weine, die Seiden-, Wollen- | tend vortrefen fi j k : und Baumwollenzeuge, die Modewaaren und die so zahlreichen baben ausführen do m Senger betet IRE dagenen ibe Meteorologische Beobachtungen. Artifel der Pariser Zndustrie, welche Belgien konsumirt, sind nur | Leistung noch Manches zu wünschen übrig. Jn den mittleren und 1842 Morgens | Nachmit Abends inmali der Ueberschuß der Französischen Jndustrie; wiese Belgien sie zu- | bohen Registern is die Sängerin zwar au, was Fertigkeit, Sicher- L. Nov. 6 Ubr. 2 Ur 10 Ubr M Ente j rúck, so fonnte Frankreich nicht, wie wir es hier für eine Menge | beit und Kraft betrifft, aufs beste ausgebildet; nur hat sie in - - Ce Berli Freita den 4e November von Artifeln, namentlich fúr die Wollen: und Baumwollenzeuge | diesen Lagen noch mehr Pflege auf die Verschbnerung des Tons | Luftdruck .… [334,47 par. (333,61 Par. 334,70" Pur.| Aueliwurme 7,1° R. N 306. Da OMN 3 können, die verminderte Ausfuhr durch neue Beschränkung der zu verwenden z die Hindernisse, welche ihr etwas scharfes Stimm-Or- | Luftwärme .….|+ 6,9° R. |4- 7,4° n. |4- 5,2° R.| Flusswürme 5/,2° R. 27 Einfuhr kompensiren. Jene 39 Millionen sind daher als der tr gan ihr bier entgegensezt, könnten durch andere onbildung gewiß | Thaupunkt f 5/2 R.|+ 6/8 R.|+ 3/3°® R. | Bodenwärme 8/9° R. Ausdruck des wirklichen Absages Französischer Erzeugnisse in Bel: ih M ictraltiet ee, Von einem so ausgezeichneten 71 Dunstsättigung | 87 pCt. 97 pt. 86 pCt. Ausdünstung 0/022, Rb. j : gien ju betrachten.“ | gleichem Grade M D A ine UrsirmelG e ane UL 'i Î p B a t u FJnhalt. den Steuer-Erlaß in noch weiterem Maße bewilligt, als dies ur- vorher zur Ausführung gekommenen Deutschen Zoll-Vereinigung D ie Angében Uber die Ausfuhr nah Frankreich sind, diesem | tur bekundet, daher immer fesselt, oft hinreißt, Ust h wohl cin G Wolkenzug .… . w. E + 2,2° R tf sprünglich beadssehtigt worden. U éb wie Gd vie A E Ur ec B G AEE r iE g u unguün- afte zufolge, mi rchü E i i i j : ittel: 334 24” î g E ( mit Genehmigung des Köni - e hat. j gien Ie, use s C ao L S Fe E Ras ie Bde E der gleich die ersten Tagesmittel: 334,33 Par... +6,5° R +5,1° R 90 pot wr, e 2 Ausschüsse. Sitzung vom 25. Ostedee.. Die Eisen- i R A Dia V Steuer-Erlaß mit dem Ausbau der | Für das Jahr 1843 habe der Haupt-Finanz-Etat noch nicht ausgeführt; die Ausfuhr dieses Artikels hat z. B. im Jahre 1841 Leistungen der Dle. Zoja hier aufgenommen worden, beweist, daß die Auswärtige Börsen. bahnen. Garantie der Zinsen des Tg La bei Hofe. | Eisenbahnen in Verbindung zu bringen, und zwar in der in der | angefertigt werden können. Es stehe jedoch schon jeßt fest, daß in nicht 205 Millionen, sondern 122 Millionen betragen Ein ande- | Mehrheit des Publikums ihre shdnen Anlagen und ihren regen Eifer Amsterdam, 29. Okt. Niederl. wirkl. Sch, 622. 6% do. 101% Frankreich, Pari s. Aufnahme des Tie, Unt rbandlungen mit | Denkschrift angegebenen Weise. demselben die Dotation der Staatsschulden-Tilgungs- Kasse theils rer Jrrthum betri ffe das Schlachtvieh. Luxembu 2 fährt jährlich erkennt und würdigt. Neben ihr war auch Mad. Pollani in dieser | Kauz-Bill. —. 5% Span, 167. 3% do. —. BPass. —. Abi. 2+ Mb 2 | Der Durchsuchungs - Vertrag. ie e Daß dies mit hoher Wahrscheinlichkeit geschehen könne, chne | wegen der Vorschrift im §. 5 der Verordnung vom 17. Januar eine große Menge Schweine nah Frankreich; es sind dies Milch- Borstellung sehr bemüht, den matten und zweifelhaften Eindruck, Antwerpen, 28. Okt. Zivsl. —. Neue Anl. 153. PNelgico fani Ber E is London. Aufenthalt des Hofes. die Steuerkräfte der Unterthanen anderweitig in Anspruch zu neh- | 1820, wonach von 10 zu 10 Jahren, und so auch mit dem Schlusse shweine, die in den Französischen Zoll: Registern zu 5 Fr. das Rad Tur eres Zeoat her gemacht hatte, in einen lebhaften und Hamburg, 31. Okt. Bank - Aétien 1635. Engl. Russ. 1083. A BNa ven D drese des Vercins gegen die Korngeseße. | men, während die Vorsicht gebiete, den Vorbehalt eines RÜgriffs des Zahres 1842, die durch die allmälige Schulden: Tilgung her- E E 6 ais Y ae 10A Werth ist, angeseßt werden ; in Bel: fangenbeit zu Bren D L B am cte deo lus grose „Be- j A n 2. Ma e n e ex ove 3 u aa ; Verurtheilte Nas und T Bencaisdites Nachricht von den Ge- | guf den A nicht L werde sih bei Erörterung | S L ben Polier Led G a thes gien fúhrt man sle aber unter der allgemeinen Benennun Charakter der Adina im „Liebestrank/ 2 b e dGSae E M Gg Er R, 26 SPA- af fangenen in Afghanistan. Vermischtes, der leßten Frage näher darthun. i chulden-:Verwaltung abgeseßt werden sollen, l f „Schweine“ auf und rechnet 30 Fr. auf jedes Stuck. Der Feb: als die elegische Partie del Giuliettar werte e it Setten T Hur E Paris, 20. P es A aa E ae R OME emdbY: j Velgien. Brüssel. Die ZoltBereinigun Lt Bes E S Allerdings gebe es auch ein anderes Mittel, den Zweck nell | lih ausgeführten Zins - Reduction der Staatsschuldscheine, gegen ler beträgt hier also *, was auf 80,000 Scáck einen Unterschied | !? einzelnen Stellen sogar mit viel Geshmack und schöner Wirkung | Anl. de 1841 —. 5% Neapl. au compt. 108. 25. 52, Span. Rente BIE Paes, : Deutsche Bundesstaaten. E “rg B e E (f L m ch- | zu erreichen : den Ausbau der Eisenbahnen auf Kosten des Staats. | 1842 ungefähr …............................... . 1,200,000 Rehlr. von 2 Millionen macht, Ferner is Wolle mit 1 Million ange- | brer klangvollen, diesmal auch nur selten etwas detonirenden Stimne Petersburg, 25. Okt. Lond. 3 Met. 374. Hamb. 34%. Paris 402. Hannover, Der Maa Me Lia, Nektratéwectel, Es ließe sich nicht leugnen, daß dasselbe, wenn noch res in- | werden erspart werden, Rechne man diese Er- seßt; nun produzirt aber Belgien keine zur Ausfuhr geeignete ausführte, und wofür die Anerkennung von Seiten des Publikums | Poln. à Paris 300 Fl. 77. do. 500 Fl. 78. do. 200 FI. 263. keiten bei der Vermählungs- Fele g L Rast tt und di Eisen- tegra wáre, Manches fúr sich haben werde, Jeßt aber, wo fask | sparniß dem etatsmäßigen reinen Ueberschusse Wolle, sondern die nach Frankreich gehende kommt vom Auslande, mit frêfti fia Fa frinat A Lian De Fon erun Suden | Con), A O 26 Mot. 109, 4% 1004. 3% 76%. 24% —. A R Wt F nkfurt a. M. in allei Hauptlinien schon bedeutende Strecken durch Gesellschaf: | pro 1842 mit muß daher unte f die Tra noit-Artifel gestellt und die 1 Million | 5 de do Cell E het Ln f E desen SeNE0rs gesungen 6 —- Bank-Actien 1622. Anl. de 1834 1424. de 1839 1103. Oesterreich. Schreiben aus Prag. (Die Pilsen - Budweiser | ten ogar A u E Mde bie & R an j | hinzu, so wúrde sih pro 1843 ein reiner Ueber- 947,000 Kebi on der Ausfuhrliste gestrichen werden. cines ganz gesunden Klanges nicht m i i onialî j Eisenbahn.) iz beseitigende Konzessionen ertheilt seyen, stehe die Sache anders; | {uß von 2,947, thlr. „Endlich sind von den Belgischen Ausfuhr-Artikeln nah Frank- | Präzision und Energie lei cvdion Ft bes Poren e wee aus D Monegraehs Schauspiele. | ailen. Schreiben aus Paris. (Die Vermählungs - Frage; | wenn der Staat jezt noch als Selbst: Entrepreneur auftreten | ergeben, der sich aber durch den Steuer-Erlaß von 2,000,000 - reich noch diejenigen, welche nicht in die Consumtion eingehen Bellini’s Musik nah dem Eingangs-Chor die C tipnid onnerstag, « 90v, Jm Opernhause: Auf Begehren : Verschiedenes aus Catalonien.) wolle, so würde immer nur ein Mischsystem unter manchen JIn- 077.000 Rehlr sondern nur dur Frankreich durchpassiren. Dahin bo 19 die | Handlung von Vaccai, jebigem Studien - Dir E Cette Marie, oder: Die Regimentstochter, Komische Oper in 2 Akten. Aegypten. Alexandrien. Große Karawane aus dem Fnnern. Vavibenleäicn zu erzielen seyn / j 4 } I tr, meisten Waaren, welche Belgien Spanie E Konservatorium, gewählt die zwar nicht eben v Ó bed ufendecene Ger | Musik von Donizetti, Inland. Breslau. Ober-Bürgermeisterwahl. Posen, Nach: A bard verdiene es nicht nur Berücksichtigung, daß man | ermäßigen wird, Es würden zwar für das Jahr 1843 beträcht- die, welche es nach der Schweiz Jealien Saibitléil bee s Feil | halt ist, aber dem Romeo mehr Gelegenheit bictet, seine tiefe Stimme n Potsdam: Une chaine, comédie en 5 actes, par Scribe, richten von der Gränze, Düsseldorf. Feler des Geburtstages den cVeie i Uns: evwacheibei Associationsgeist dur eine solche liche Mehr-Ausgaben in Anspruch genommen. Auch sey bei der und ‘andérén úberseeischen Länd : i R E er Levante | [age effeftvoll zu entwickeln, und eben so schdne Melodieen auf, uweisen Freitag, 4, Nov. Jm Opernhause: Das Steelldichein. des Prinzen und der Prinzessin Friedrich. l zurückdrà de, sondern es ginge auch dadurch die Lotterie-Einnahme, wie schon in der der Versammlung vorliegen- weiße und bedruckte Leinwand "De U E des Fat hat, wie der vierte Aft der Bellinischen Oper, Von eiter hierdurch ent. Simon Das schlechtbewahte Mädchen. (Dlle. Fanny Elßler Die Schottische Kirche und ibre Zerwürfnisse Bi UUL Debeieeano Unterstüßung Ld, ivél{è’ déraeichen 4 Denk chrift le por, an “hie von E ; Î chenden rung der Sinheit kann bei der neueren Jtalienischen | wird hierin die Partie der Lisette ausführen und am Schluß die : itwirke i thlr, vorauszusehen. ennoch lasse sich aber mit Wahrschein- À, sch s füh chluß Unternehmungen aus dem lebendigen Mitwirken der Betheiligten, lichkeit annehmen, daß diese Mehr-Ausgaben und Einnahme: Aus-

1,747,000 -

Handels im Jahre 1840 giebt den Transit Belgischer Waaren | Opern- i Gh in i L ( ; Opern-Musik, die sich in ihrem Charakter überall so sehr gleicht, kaum | Cracovienne tanzen, , Ramland Gilch e ( n Enaland 1gen 4 i

' zen.) Ueber den Erfolg der Rowland Hillschen Post-Reform in England. | #5 lange sie in ihren näheren eigenen Jnteressen handelten, s{dpfen fälle dur die andererseits zu erwartenden etatsmäßigen Mehr:

Einnahmen eyt rit: würden gedeckt werden, s#o daß der reine

zu 10 Mill. an; erwägt man aber, daß die Ausfuhr Belgischer | die Rede seyn. Soll doch Bellini sogar die artitur Tapu- i i RAER R ale i Jahre 180, (6 en cas T Anbie Ar A814 e Rab d für ein ganz anderes Shjet geschrieben nd die Ranbeoe L Rebe 0 E S L MLAR Sra: Ds tónnten. L L A0 AUOE 1 cbetende 1540, n den Transit für 184: / we el, dem Textbuch jener Oper un- Sonnabend, 5, Nov. Jm Opernhause: Faust. ; 1h ad s : i ._| etatsmáßige Ueberschuß des Staats-Haushalts für das Jahr 1843 . Jm Opernhause: Faust Gründe hätten das Gouvernement zu dem festen Entschluß ge- s, iden 000,060. Nebirisangäsediagen werten; beta

wohl zu 12 Millionen annehmen. tergelegt haben. T Ü: P S R S E S j : ei - 3 m Schauspielhause: stellung. é : ae ; P |

nel s e t l epu das Ren Angaben zu- A : I chauspielhause _Franzósische Vorstellung Amtliche Uachrichten. oran u I p (lest di Eisenbahnen für jeßt und die Abgesehen von der wünschenswerthen successiven Verstärkung

Si Ausfuhr Bal segen G us at: | E ch Gn: evangelish- theologis chen Fakultäten Königsstädtisches Theater. / n ste ns E ¿ 929 D Wunsch, daß der vorsigende | des Haupt-Neserve- Kapitals, sey ein solcher Ueberschuß gewiß nicht

im Jahre 1841... 9 A je gnisse nach at M Me a 9 8 e v indi Alien über den Licen- Donnerstag, 3. Nov. Einen Jux will er sich machen. Posse i Kronik des Tages. 0A ai G Y v vorbehaltene Auskunft áber die Mittel | zu hoch, um mit Sicherheit den vielartigen Wechselfällen außer:

davon muß man abjiehen n i evangel chen Geschichte der Sonoptifer: Jr Auftrage bes | it Gesang in 4 Akten, von J. Nestroy. Se. Majesidt der Kbnig haben Allergnädigft geruht: des, Staats zue Usbérnahine dee, Garantie geben mge, weil fie | Pin ines Desites negegen ju gehen, und gende er ss, ver

e eines Fehlers in der Schäßung der Lein- vorgeseßten Hohen Ministeriums herausge gebe von: deé Freitag, 4. Nov. uttersegen, oder: Die neue Fanchon. Dem Land-Syndikus Dr. Langemak u Stralsund den Ro- | bei R der e zu A U Bed A i, baecttlas iei 4 ada muholsendin Fort Gveiten an Mehr-Einnahmen

par pre rfe ae e rene ebe evangelisch:theologischen Fakultät der Rheinischen Friedrichs: Oeffentliche Aufführungen then Adler : Orden dritter Klasse mit der Schleife; so wie dem | großer Wichtigkeit sey, äußer 3 an indirekten Steuern durch verbesserte Communicationen in kei:

nem Falle, um die Garantieen für das Eisenbahn- System zum

der Schweine 2 Wilhelms : Universität, Berlin, 1842 Schl ister i Weise : : i z , : . , 1842. e i eusenmeister Samuel Kluge am Klodniß- Kanal, Regie- ie ; G, der Wolle, die dem Transit angehört - Königliche Kapelle, Jm Laufe dieses Winters beabsich: tike B qi Marth das Allgemeine Ehrenzeichen; und Die Finanzen des Preußischen Staats unterliegen nur einer | rium von 2,000,000 Rehlr, unbedingt zu übernehmen, um

Für den Transit durch Frankreich ner Bctanntlich hatte das Kdnigliche Ministerium, bevor es sich zu | tigt die Königliche Kapelle auf Subscription einen Cyklus von z C ; - | beschränkten Oeffentlichkeit derjenigen der 3 jährigen Publica- : «G f. , 24,000,000 die Gutachten sämmtliche inländischen erportuno Bauer entschied, 6 Symphonie-Soireen, zum Besten der Orchesker - Wittwen- und ger E Dey O Sve 1s des G aso ugs dure die Geiit-Sammiuna: eve M u fh b Seitens E Es bleiben mithin —IT00T000 | fultäten céngefordert sowohl über den JFuhalt des Bauerschen Buches Waisen : Pensions - Kasse, im Jagorschen Saale zu geben. Diese zu verleihen; so wie Um beurtheilen zu können, inwieweit diese Etats sich der Einnahme-Ausfälle niht mit Unwahrscheinlihkeit bevorständen. „Die wirkliche Consumtion Belgischer Erzeugnisse und dessen Verhältniß jm Christenthüm, als auch darüber, ob dem | S°ireen, in denen nächst den Werken von Haydn, Mozart und Den bisherigen außerordentlichen Professor in der juristischen | Wirklichkeit näherten, müsse man die Regeln ihrer Aufstellung Auf der anderen Seite sey mit höchster Wahrscheinlichkeit in Franfreih reduzirt sich mithin auf 40 Millionen, | Verfasser nah der Bestimmung der Universitäten, besonders aber | Beethoven auch andere Compositionen älterer und neuerer Zeit —* Fafultät der Universität zu Bonn, Dr. Perthes, zum ordentli- | kennen, nehmen, daß die Garantie nie mehr als die Hälfte des Ma- s E 4 lera, auf unumstößliche Weise die Behauptung, Ste eden e E BUE-D die spatere 'Gnlicedura ber Be: U N N B N etn Tage Hs da gs T9 Ube chen Professor in derselben Fakultät zu ernennen, b Fa a A E s S une n rinrn ‘also etwa 1,000,000 Rthlr. und diese erst in etwa 7 ranfreïch mit selnen 36 Millionen Einwohnern hdrde sicherlih in Zu j h i : Gut: i N Fen N US Sun E gaben, welche, der bestehenden Einrichtung zufolge, von 3 zu 3 Jah- 10 Jahren erfordern werde. Nun sey die Revenue der Salz- nicht mehr Belgische Erzeugnisse fonsumirt, als die | achten, so wird dié rae aas nene us dem Ausfall dieser Gut- | skattfinden, Unterzeichnungen werden in den Musikalienhandlungen e E EEEE E ren durh die Geseß - Sammlung zur öffentlichen Kenntniß R N 9 1821 bis 1842 um 2300,000 Rthlr., also jähr: 4 Millionen Belgier Französische Erzeugnis 7 | iitété jeyt erfolgfe Publication derselben wohl auf das | von Trautwein, Breite Straße Nr, 8, und Bote und Bo, Jà- gebraht werden, beruhen auf den Resultaten der Spezial- | Regte vom Zahre 1821 bis 1842 um 2,300,000 Rthlr., E miren. Es ergiebt fich nid s L bés A R Du Biattd der Sache retten Al (js En Dié Bolinee ctien A ger- Straße Nr. 42, angenommen, und der Subscriptions - Preis, Ständische Ausschüsse. Etats der einzelnen Verwaltungszweige. Diesen Spezial- A s Ene 20200 en Pu Do gischen Gegenständen, auf die man gewbhnlich den meisten Werth | welche die Gutachten publizirt; wie wir aus der Einleitung 3 Rthlr, für den Cyflus, ist bei Empfang der Billets, welche den L Etats, von denen jährlich etwa der dritte Theil und zwar jedes- ry Vera und lasse sich dieses um so mehr voraussehen , als seßt, in Franfreih nur für 13—14 Millionen, in Belgien da- | (sehen, hat dies folgende Bewandniß. Die genannte Fa- Abonnenten zugeschickt werden, zu entrichten, Für eine einzelne 9. ber.“ mal für einen dreijährigen Zeitraum neu aufgestellt würde, liegen die mai ten Preise stärkere Consumtion herbeiführen und die gegen für 20 Millionen Französische Fabrikate der | Ulkät- wahrscheinlih in der Ueberzeugung, daß bei den man, | Soiree is der Eintritts-Preis auf 1 Rthlr. festgeseßt. Sihung vom 26, Qfeober: ) wiederum, in der Hauptsache, Durchschnitts-Berechnungen aus den | F; n vermindern, auch eben die Eisenbahnen den Trans- cherlei Entstellungen, welche sich der Sing-Akademie. Wie seit einer Reihe von Jahren, wird Die Eisenbahnen. Garantie der Zinsen des Anlage-Kapitals. | Verwaltungs-Resultaten der dem Zeitpunkte der Etatsfertigung bu Cer weben " Indessen sey die Hoffnung, daß aan

Consumtion anheimfallen. W anfreih für 11 Mil: ; e Parteigeist in dieser Ange- j h f enn Frankreich für 11 Mil: legenheit hat zu Schulden kommen lassen, die offene Darlegung des die Sing - Akademie auch in dem bevorstehenden Winter einen BaupbAlnanEl drei Jahre zum Grunde, dergestalt, daß dem auf den Steuer:Erlaß nicht rekurriren werde, nicht allein auf diese inanz-Etat eines jeden Jahres die Ergebnisse einer sechs- Berechnung basirt, sie sey fester begründet, auf den entschieden

lionen Leinen: Garn und Zeuge konsumirt, so fonsumirt dagegen ‘fahrens sei s f i ier i i i Belgien fúr eine weit größere Summe Wollen- ilden a8 M ene Gründe am rathsamsten sey, suchte bei der | Cyklus von 4 Konzerten zu dem Abonnements-Preise von 3 Rthlr. Die heutige vierte Sißung, in welcher die zweite in der Haupt- e h - Behörde die Erlaubniß nach, das von ihr abgegeb l Ha 7 A Denkschrift gestellte Frage: : jähri s di * zul Baumwollen - Waaren, Bücher, h ; : gejeßlen Deydr j l 4 \bgegebene |} veranstalten, in denen Händel's „Messias“, am 24. November, E S Eg 9 : ährigen Verwaltung zur Basis dienen. So sey z. B. der zuleßt ; O: a l : mente Waaren, Pagler, musialishe Insiumente tf mo” | oed vam e Juni 1885 l U Penles Vi m2 S | Feuers Hef Pseim und Éherubints Messe 1 D mol am 15D Staat V Muodrung des (n vacgte Sing derauhenen) | ddo S No P E a E L ss’ Yudiale un bel Ershpftne olle ate Mit decn „Von den der Französischen Jnduüfstri digen Roh- | laubniß, sondern a t e ori : ; j zember, Haydn's „Jahreszeiten“, am 12, Januar, und Spohr's ( ; k / | nahmen und Ausgaben pro 18- 1 auf Spezial-Etats für die 3 au N A liefert Belgien für 20 Milbnon Abr éd die Belt) beglaubigter Abschrift mitgetheilten Gutachten gietchteitta L T NeLRC „des N Ute Le ARERK N O BLUaE, a den S V0 MUN R Ie R bren fut Ha anaer S An 18 Man e 1 Sis Bg, ful, R Vortrage wurde die Diskussion eröffnet und ndustrie nur für 6 —8 Millionen aus Frankreich bezieht ztren. So liegen denn jeßt die Urtheile sämmtlicher 6 inländischen Ll Von 9 is e AOE HZINEYLUNA FOMMEN, egen or fam, erd r Minister mie | 0 B e E C L QNUNgS Lees darin mannigfache wider und fúr die Zins- Garantie sprechende „Alle diese Zahlen - Angaben verdienen sorgfältig erwogen U Fakultäten , zusammen von 28 votirenden Fakultäts - Mitgliedern, | Unterzeichnung hat man sich an den Hauswart der Sing-Akademie due A am, erdffnete der vorsißende Herr Minister mit | taten der Jahre 182, 182 und 1827 ihre Rechtfertigung finden. 1 9 E OINEe | - ei : j ; sführli ; ‘er der für dieselbe sprechenden Gründe. Er bei lbs, daß D itts-Berech Gründe geltend gemacht. Man hielt es von mehreren Seiten werden; sie zeigen, wie falsch die in Frankreich ver- nebs ihren ausführlich entwickelten Motiven vor, denn von allen | zu wenden. N herer Beleuchtung ULA : __| Es verstehe sich dabei von selbsk, daß Durchschnitts-Berechnungen | i = j f f : | Seiten © bemerkte, daß durch den Speculations- und Associationsgeist allein e Es: D O . | für gerathener, wenn der Staat selbs die Ausführung des Baues : b durch p M geist aus den zurückliegenden 3 Jahren bei Aufstellung neuer Spezial übernehme oder doch direkte Beihülfe dazu gewähre; und es

, Á e j A e u d , ist die Entscheidung der Sache als eine wichti î î i breiteten Jdeen über dieWichtigkeit seiner Handels: | maßgebende angesehen worden. Wenn d eine große Majorleât in Marktpreise vom Getraide. E a e Ie N, DeS Sroaes ein Elsenbabnnes, | Etocs, nue der Mes 1a ale Prundlaga:Penust, werden; önnen, wurde bemerkt, daß der Staat, der seine Beamten zu bilden, zu

Beziehungen mit Belgien sind, und sie beweisen, daß, | Beantwortung der Hauptfrage den Jnhalt und die Tendenz des Berlin, den 31. Oktober 1842. | wie das projektirte, entweder gar nicht oder doch viel zu spât werde und daß von dieser Regel in allen Fällen eine Ausnahme A wählen und ‘zu fontrolliren besser im Stande sey, als Privat:

wenn Belgien Gründe hat, einen vermehrten Absa6 fúr seine | Bauerschen Buches als mit dem Chrüstenthum streitend und unver: Zu Lande: Weizen 2 Rthlr. 10 Sgr., auch 2 Rthlr. 2 Sgr. © hervorgerufen werden, Selbst für solche Bahnstrecken, die für die | werden müsse, in denen aus ganz besonderen Gründen vorhergese- Au Ñ / hen werden fann, daß die E ein unrichtiges Resultat er- | Societäten, auch den Bau und die Verwaltung der Eisenbahnen ; besser und wohlfeiler ausführen fönne als jenez daß ferner aber

L E A 76,

Produfte in Frankreich zu suchen Frankreich nicht weni - | cinbar erf i ‘thei ichti 6 Pf.; R 1 Rthlr. 23 ; e i Ì / : l ger Ur- erkannt hat, so wird dies Urtheil um so gewichtiger seyn, als ; Roggen hlr. 23 Sgr. 9 Pf. , auch 1 Rthlr. 20 Sgr. ; rentbarsten zu achten, sey bereits die Hülfe des Staats in Anspru Q hat, im Interesse seiner Jndustrie und seines Ackerbaues ugo tes, dieselben Stimmen für die protestantische Lehr- G Ae Sgr. 3 Na 1 Rthlr, 10 Sgr. ; kleine __ genommen. "Lasse sich tiadeistn durch flelce Vortheile, Sus bete eben würde. Hieraus gehe hervor, daß, so lange die Einnahmen h elgien zu schonen. fretheit und über die Gefahr einer Beschränkung von außen das 5 Sar. auch 1 Rtbl gr. ¿ au 41 Rtblx. 8 Sgr. ; Hafer 1 Rthlr. _ ZuschÚsse ein rasches Fortschreiten des Werks nicht, sondern nur H ts im Steigen begriffen seyen, die wirkliche Einnahme | die Aufbringung der Actien - Kapitale so zeitraubend wäre, daß ork genommen, und als sie Milde und Rücksicht gegen die Person gr hlr, ; Erbsen 2 Rthlr. 15 Sgr. ; Linsen 3 Rthlr. durch eine Zinsen-Garantie erlangen, wie sie auch schon in anderen | di, 0s Un Steigen eg! n, in di eben darin ein Grund zur Verzögerung noch lange Zeit hinaus des Verfassers zu erkennen geben. Wir zweifeln darum nit, dag | 19 Sgr. E. Sa butter 09 déé Staat ledentills d die etatsmäßige regelmäßig Übersteigen músse, daß, sobald in dieser i der Eindruck der Schrift der Hoffnung entsprechen wird, mit welcher Zu Wasser: Weizen 2 Rthlr. 11 Sgr. 3 Pf. , auch 2 Rthlr. ; aaten eingetreten sey, so müsse der Staat jedenfalls frele Han Beziehung ein Stillstand eingetreten, Wirklichkeit und Etat sich ge. : : die Bonner Fakultät ihre Einführung ließt: „„Fedem unbefan- | 2, Sgr. 6 Pf. ; Segen 1 Rthlr. 22 Sgr. 6 Pf./ auh 1 Rthlr. 4 behalten hinsichtlich der Höhe der Zinsen, der Dauer der Garantie möglichst nähern, bei einem Rüschritt aber sofort die Einnahme i es M ai ie A p die d d nicht ausreichen werde, den Zweck zu erreichen, indem auf man-

Wissenschaft, Kunst und Literatur genen Leser//, so heißt es z 17 S ; : . p E ; | / ewird sich wenigstens die Ueberzeugun gr. 6 Pf.; kleine Gerste 1 Rthlr. 5 Sgr.; Hafer 1 Rthlr. und ihrer Bedingungen. ; M dem Etat ckbleiben werde. aufdrängen, daß diese Angelegenheit sowohl von Seiten der bMbeS 3 Sgr. 9 V au 1 Rthlr. 2 Sgr. 6 Pf.; Erbsen (schlechte Sorte) Î Der Betrag von 35 pCt, werde bei dem Stande der Staats: N M Mr A Grundsägen angefertigte allgemeine | hen Bahnen die Einnahmen zur Deckung der Betriebs - Kosten

Königsstädtisches Theater Staats - Behörde, als der evangelisch - theologis, ¿+ | 1 Rthlr. 22 Sgr. 6 : i ; e : e N e ; ri ier ; . ( - gischen Fakultäten mit i gr. 6 Pf. j : suldscheine und des Zinsfußes überhaupt selbst bei den Bahnen | Etge der Staats-Einnahmen und Ausgaben fúr das Jahr 1841 | kaum hinreichen und überdies bei einer nur auf gewisse Jahre

Jtalienische Oper. cine Eingenommenheit gegen die Person fene teh nit irgend | Has Scho Stroh! U ige Deoher Lo. Sgr. Der | À vorhanden sey, während bel anderen, günstiger belegenen ein nie, | weise in der lebten Ausgabe-Position einen Ueberschuß von Zum Beweise aber daß die Rertabllitkt Ler Elenbukern (hee:

N : , S j - ? y 8 „ley, l , Z © | 2,136,000 Rthlr. nach. Davon seyen: um Beweise aber, le Rentabilität der Eisenbahnen über- Sa L Geben und Montecchi// von Bellini erhielt Dlle. wägung der Sache das Entscheidende und Leitende gewesen R Centner Heu 1 Rthlr, vid Sgr, auch x Rthlr. Pre Zinssaß ausreichen werde. 1,000,000 M E Bu n Einnahme - Ausfällen und zur | haupt zweifelhaft und daß die Garantie allein keine hinreichende zeigen, die ihre Fndivid e Meor dem Publikum in einer Partie zu Gl, Verantwortlicher Redacteur Dr. F. W. Zinkeisen. # Dasselbe gelte von der Dauer der Garantie. Bei der Stet- Uebertragung von Ausgabe-Ueberschreitungen und | Aufmunterung zur Unternehmung in den minder gewerbreichen t und Stimme besonders angemessen Gedruckt in der Deckerschen Geheimen Ober - Hofbuchdruerei. R A E N L U e jährige U genügt, 350,000 - zu Gnaden-Bewilligungen aller Art bestimmt. und minder bevblkerten Provinzen der Monarchie gewähre,

s d Cs i Ged E atie rue 2 müsse s s FION fdb cines Til; Aus diesem leßtgedachten Fonds würden namentlich die be- T Elb 9 E die Tes auf 8 E die E

150 H E E E gungs - Fonds beschaffen | kanntlich sehr häufigen und bedeutenden Unterstüßungen bestritten, | (€ geh Í R er un d O Ara G ahnen. Fe

Jn Betreff der Bedingungen werde der Staat überall da- | die des Königs Majestät jährlich als Beihülfe zu Kirchen: und denklich aber erscheine die Uebernahme einer Garantie der pro-

- jektirten Art, weil bei der überwiegenden Unwahrscheinlichkeit

Allgemeiner Anzeiger für die reußfti\chen Staaten. hin zu sehen haben, daß die Bahn den höheren Zwecken desselben E o E I bar 2,136,000 Nthlr. | einer entsprechenden Dividende es den Actionairen an allem Jn:

B cfan ntmachungen ter dem Prâj | 2 : i entsprehend gebaut werde, überdies aber ftipuliren müssen daß j teresse zur Theilnah nd Kontrolle der V ltu dd . : i judiz ihrer Nichtberúcksichtigung bei den rius Franz angeseßt. Diese Gläubiger werden bier- ; i / i f die | nach Abzug der obigen 1,350,000 ee E A L E E 7 GUS Br a m Uber die Masse zu trefenden Dispositionen zugleich |mit Auf garde 2 sih bis zum Termine \chriftlih, Verkauf von Dampfmaschinen. Aoiteatdi E, Norkdes did Sie aan M 6A fbecante übrig bleibenden 786,000 Nepie, | Berwaltung selbst der Sporn fehlen werde zu der bei Actien:

Po p 786,000 R Nachdem über das V biesi hiesige Bevollmächti i v : i, ] ' tblr. | Gesellschaften ohnehin schwierigen Sparsamkeit und Vorsicht; weil mens Bierigus Friedrich Gau bei dene Wet Ka falls sie durch a in dfentlicher Die ea igen- e Ben ader gertnliw odex durch A wei Dampfmaschinen (ohne Kessel), jede von 25 wenn er wegen der übernommenen Garantie in bedeutendem Ee, E H U Lea L Lc des Staats vi S bi A Er Su Einbuhe der vollen Biatt; die E: Sre concursus sormalis erdffnet und im aler Tz publizirende Präklusiv- Erkenntniß von |der Bekanntschaft die Herren Justiz - Kommissarien| Pferdekraft (low pressure)/ anwendbar sowohl für Maße in Anspruch genommen werden solle, e, estimm Y M Jak R Vie T 8 M ¿en Rusaáde Bali bei der Verwendung von Staatsgeldern nothwendige Leitung und Futeresse derselben die erforderlichen Maßregeln für deilnahme an der vorhandenen Konkurs-Masse| Thiele und Obert und Justiz-Rath Leyfer, Ersterer Dampfschiffe als für Fabriken. Es sey zuersk die Jdee angeregt worden, a Ga des Königs | s Cd Eu dais DOA 1841 foriiivonbitints d Kontrolle ab- und in die Hände von Privat-Personen übergehen

als Fonds zu einer / ? | würden; überdies auch der Staat mit den Actionairen in ein um

die Sicherung der vorhandenen Masse und deren Ad- [erden ausgeschlossen werden aus Habelschwerdt, die beiden Leßteren aus Glaß,| Die Cyli Majestät i llten S -: Erl - ee )linder-Luftpumpen und - Ma- ajestát in Aussicht gestellten Steuer : Erlaß : ministration durch eine bestellte Kuratel getroffen wor-| Stralsund, den 19. Oktober 1842, vorgeschlagen werden, zu melden , die Forderungen, |chinentheile sind durchaus neu und alle brigen Be- solchen Zinsen : Garantie zu reserviren, also statt desselben eine | Ueberschuß in runder Summe... - 3,097,000 Rthlr. | (0 yerwickelteres Verhältniß treten würde, als nicht blos inlän:

den, werden zur gehdrigen Konstatirung des Schul. Verordnete zum Stadtkammergericht wie deren Art und Vorzugsrecht, an i i Ab ck in- i ili - 1 j zugeben und die|siandtheile so in Stand gesebt z nelle Vollendung der Eisenbahnen herbeizuführen. Diese Jdee | Und, nach Abzug der zur Deckung von Ein- ; : :

O alle, Ee aus irgend einem Rechts- Be BA Erichson. etwa vorhandenen schriftlichen Beweismittel beizu- [trachtet werden können. Ne gn ne be fe von des Köni 2 Majestit sdicden Abga ja Sl Dee nahme - Ausfällen, zur Uebertragung von Etats- dische, sondern G ausländische Kapitalisten sich dabei betheiligen a Be an den genannten Gemeinschuldner und des- bringen, demnach aber die weitere rechtliche Einlet- 3 1 1 Ueberschreitungen und zu Gnaden-Bewilligungen würden; weil ferner die Zinsen-Garantie nicht blos durch bereits en Due g en, und namentlich an das dazu gehd- Ediktal tung der Sache zu gewärtigen , wogegen die Aus- Ndhere Auskunft über dieselben ertheilen in Ham- C j bestimmten 9 ä i gung 1350 / vorhandene Ersparnisse, sondern durch Konstituirung einer bestimm: rende, in der Heiligengéist-Straße sub Litt. A, No. Ueber den Nachlaß z L Citation, bleibenden aller rel etwanigen Vorrechte verlustig burg, wo die Maschinen z err Thompson, *) Der Bericht Über die Sißung vom 27. Oktober ist bereits in | Cme eee e eere r oa ee ere roeen es C ——— [ten Rente, zur Lask des Staats- Schulden - Etats, gedeckt werden i es zu Schönfeld am 23. Mai gchen und mit ihren Forderungen nur an dasje-|Vobnbaft Brookthorstraße Nr. 4 (früher tehnischer Nr. 304 der Staats-3t g. gegeben worden, da derselbe vor der Voll- | der zur Vermehrung des Haupt - Reserve: Kapi “| solle, welche, mindestens materiell, einer neuen Anleihe wll fomme, r e.

338 hierselb belegene Wohnhaus und Waaren-Lager| c, a. ah orderungen und Ansprüche haben , hiermit aufge- |ners Friedri verstorbenen Weinhändlers und Gärt-| nige was nah Befriedigung der sich meldenden | Vorsteher der Maschinen - Fabrik der Herrn Gleich- endung der Bearbeitung der Berichte Über die beiden vorhergehenden | tals verwendbare, reine Ueberschuß die Summe ¡ 4 i ú ordert, solche in nachstehenden Terminen, als: am|ti ons-Proze L ae Ee erbschaftliche Liquida-|G äubiger ga L Masse Ao doria iei möchte, (Mann & Busse) und die Herren Elliot & Co., B 4 Adel zum Drucke befördert werden konnte, was um so weniger V aae oy ues A T L 1,747,000 Rthlr. d R D L SAC R n d vi mit Bezug

3. oder 17. November, oder am 41. Dezem-|N t worden. Zur Anmeldung und|y auch Herr William Elliot in Berl and j Beri L L bad dies es Xa hr ckY Nachmittag s'3 Ubr, E E fannten Gläubice. nigrüche aller etwañiaéii mbe pt g H A p Od iNUe ÄdaR rlin, Behrenstr. 59. für fich S Ddr Gange LiILRE Mete, Mai hee A N eCtdattes Der bedeutende Mehrbetrag desselben gegen den reinen Ueber: | auf die früheren Sibungen gegen das Eisenbahn-Bedärfnll Ne nachzuweisen wobei die 4 drtig ; reditorer ine lin an Ovember c. a. Vormittags 9 übr Das Graf v, Althannsche Patrimonial-Gericht. | A e E von besonderem bese e seyn dürfte, Wir | {uß des Etats pro 1811 beruhe großentheils (Segal) FaN On | Haupt, gultend gemägGten, Bedentin, dée Sh eb die Zins: / e auswärtigen Kreditoren un- in unserem Gerichtszimmer vor dem Herrn Jusitia- | ï g omi aer n De t Über d c î 44 B E Oktober, (edteyen die T E Var Us 6 Hege 14s zum erode wenn die S UR Mehle A En h Mieteln fh fea

e vom 26sken unverzüg olgen wird, egen, von denen das erste durch die in Folge der unmittelbar | Garantie erschöpft werden würden, e