1842 / 350 p. 1 (Allgemeine Preußische Staats-Zeitung) scan diff

2408

elnen immer geneigt seyn wird, seinen Garn-Bedarf in der | worden, Geschah das Leßtere zu einer Zeit, wo die - Staats- 6) Jn dem Betrachét, da Nähe zu befriedigen und daher dem inländischen Garn den Vorzug | V

eri einten Unterstü des ZoliTarifs niche entsprig u Sen lee und ndsäßen M é

erwaltung weniger schwierig war, zur vermeinten 6ung oll: s nicht entspriht, vonGumm en und anderen vor dem den zu geben, ferner, daß dem einheimischen Spinner der inländischen Industrie, Ausschließungen oder sonstige den na- | aus Gummi elastifum verfertigten Waaren, wie bis jest ge- | A g c m c l n c vor dem Englischen der Vortheil eines geringeren Arbeitslobns ur | túrlihen Gang eines Gewerbes stôrende Maßregeln anzuordnen, | schieht, nur den nämlichen Eingangs-Zoll (15 Sgr. pro Cer.), wie N Seite steht, so möchte es nicht zweifelhaft seyn, daß die inländi he | so fann bei den jeßigen staatswirthschaftlichen Ansichten um so | von dem Rohstoffe, dem Gummi selbst, zu erheben, und daß dieser P ? Maschinen - Flachs(pinnerei, bei entsprechender Einrichtung und weniger die Rede davon seyn, auf jenen Vorschlag zurü>zukommen, Zollsaß fr die feineren Gumm - Fabrikate, namentli für die zwe>mäßigem Betriebe ihrer Anla en, durch die angegebenen na: | als der oben angegebene Gang des Verkehrs Feiveise dur< Na- | Gummifädena, welche einen es von 200 bis 300 Rehlr, pro - türlichen Vorzüge vollkommen befähigt wird, die Konkurrenz mit turverhältnisse, durch die Vorzüge, welche die Schlesischen Gebirgs: | Ctr. haben, zu gering erscheint, sind Gummifäden und sonstige : + der lischen zu bestehen, und daß es feiner künstlichen Mittel gegenden für Bleichereien darbieten, und durch die Verschiedenar- Gummi-Fabrikate mit einem Eingangs-Zolle von 8 Rthlt. pro Ctr, bedarf, um die Erhaltung und das fernere Gede| en der în der | tigkeit des zur Gewinnung gewisser Flachssorten mehr oder weni- | belegt worden, wobei es jedo< fúr Gummi in der Form von : naturgemäßen Entwi>kelung begriffenen und darin auf erfreuliche | ger geeigneten Bodens begründet wird. Schuhen, Flaschen und dergl, bei dem Zollsaße von 15 Sgr, ver. Weise fortschreitenden inländischen Maschinen-Spinnerei zu sichern. Eben so unvereinbar mit der Natur des Schlesischen Lein- | blieben ist, Ein hoher Schußzoll würde in eben dem Maße eine Prâmie fúr wandhandels würde es seyn, die zollfreie Einfuhr Böhmischer Lei- mangelhafte Flachsspinnereien werden, wie es zu seiner Zeit das

î ten ( Da zu den Cigarren, deren Verbrauch in neuerer Zej N | Berlin, Sonntag den 18 Dezember gengewebe auf bestimmte Gattungen beschränken oder nur auf be- Gb Ga Mea e, nur die besseren Tabaksblätter Dei 7 390. : Kontinental-System für shle<hte Baumwollen-Spinnereien war. sondere Erlaubnißscheine estatten oder an die Ueberdies hat die Einfuhr fremden Maschinen-Garns in den zuweisenden Wiederausfub

1842. Bedingung der nach- wendet werden und dieselben sowohl deshalb, als weil ihre Ver- :

r Fnüpfen zu wollen, fertigung mehr Zeit, Arbeit und Geschicklichkeit erfordert, ej- :

Zoll-Verein das im Verhältniß zum Bedarf nur eringe Jahres- Zur Beruhigung besorgter Gemüther mag übrigens die so- 9 ; e Be

Quantum von 18,800 Cer. bisber noch nicht überschritten, und da, | gleich näher Dan Au ersicherung dienen, daß der Umfang der bad bab âltnibmäßig viel höheren Werth als der übrige Rauchta-

wie eben bemerkt worden, die inländische Spinnerei sich durchaus

ie den Anforderungen der Menschenliebe vollkommen zu eittspre- | zeugt, daß die En lische Negierung die S che ihres Agent : arre ún- | n halt. y E : E : gl, ._Sngilsche Regierung prache ihres Agenten zollfreien Einfuhr Böhmischer ungebleichten Leinengewebe nach an der Moeisequenq ang E See Cigs G Ul auf 15 Roe Amtliche A h Ben eei 4: viel uns ‘bekannt t Seites E rige auf eine entschiedene Weise mißbilligen wird“ ; in keiner ungünstigen Lage gegen die des Auslandes befindet, so | Schlesien seit einer Reihe von Jahren, kleine Schwankungen ab- pro Cer. erbódbt worden. | Nagiide Nad Polen. St. Petersburg. Die angeblichen bewiesene Bereitwilligkeit und Zuvorkommenbeit mit eres gBebbrden „ie Dywsen von OALUaRs , sagt, ein hiesiges Wißblatt, müßte es gewiß hd<s voreilig erscheinen, wenn man auf Grund gerechnet, ganz stationair geblieben is, Es sind nämli< eit dem Kriegs-Gefangenen in Sibirien. Was war aber das Ergebniß dieser Nachforschungen und aller derer, | baben einen Schein ver reitet, der uns úber die Fortificationen der bloßen Besorgniß, daß die Einfuhr von Englischem Garn in Jahre 1824, von wo ab erst eine genaue Aufzeichnung stattgefun- 8) Fúr ptwirate Seide und Seidenzwirn hat es, wit | Frankreich. Paris. Das Journal des Débats über die leh- | die vor- und nachher noc< , auf Verlangen anderer Regierungen, | von Paris erleuchten sollte.“ * i der Folge sich zu einem die inländische Jndusftrie gefährdenden | {en hat, eingeführt worden: Rü>sicht auf den höheren Werch dieser Fabrikate im Vergleich | ten Ereignisse in Barcelona. Vermischtes. Brief aus Pa ris. und besonders der Französischen, in den Jahxen 1824, 1835 und Es heißt, die Führer der linken Seite und des linken Cen- Grade steigern könne, den Ein angszoll vom fremden Garn er- d L 0.791 mit der ungezwirnten Seide, angemessen 'geschlenen, einen besonde- |! Die Zu>er-= Frage; die Pariser Fudustrie und der Deutsche Zoll- 1839 von den betreffenden Behörden in Rußlind angestellt wurden ? trums würden noch vor Eröffnung der Session von Herrn Thiers bdhen und damit eine der inléadi chen Leinen: Manufaktur ver- 1824 e... 19,542 Ctr. N ..... 20, Ctr. ren Zollsaß im Betrage von 11 Rthlr. pro Cer. einzuschalten. ra Tae d daß kein Kriegsgefangener als solcher je nach Sibirien gebracht | eine fategorische Erflärung über die Stellung verlangen, die er derbliche Maßregel ins Leben rufen wollte, 1825 22,603 - 1834 23,038 - ; : e Großbritanieu und Irland, London. Lebte Prorogirung des worden ist ; daß, wenn es Ausländer in Sibirien giebt oder ge- fortan in der Kammer einzunehmen gedenke, Wenn er sich no< erbliche 9 1826 L a 835 a s 9) Durch die Einschaltung des Zollsaßes von 3 Réhlr. für lm mit dem Chinesischen ä / Z n aeziehung auf die Tarif-Position der Leinen-Fabrikate S0 „iu 18783 - 1836 24110 - efäárbte Matten und Fußde>en von Bast, Stroh und raktat Verhandlung mit Frankreich über die Verträge ge- | Feen die iegen We atn Bee und in golge erichtlicher | sgr egeoeigere, eine bestimmte Antwort zu geben, so würde mas ist gelegenetich velcbee Desorgniß geäußert worden, daß die Ae 1828 .….. 18,667 - 1837 .……. 19/239 - chilf it nur eine formelle Berichtigung des Tarifs bewirkt wor- en den Sklavenhandel ® Erklärung in Betreff der Korngeseße. Urtbeile dorthin verwiesen worden ; daß, seit dem Frieden alle | On p g t Lefen S Cte qbgefallen betrachten, nmung, na< welcher rohe ungebleichte Leinwand auf gewissen 1829 18,789 - R di 20,684 - den, da Matten und Fußde>en der gedachten Art, nach Maßgabe ersammlung und Reden gegen die Korngeseße und das jehige Kriegsgefangenen aus Rußland in {hre Heimath zurü>geschi>t wor- 4 O Voi (¡gus CEhâlons - sur - Saône vom 9. d,: Gränzstre>en in Preußen, Sachsen und Kurhessen ju Bleichereien 1830 22,096 - 1839 21,550 - des amtlichen Waaren - Verzeichnisses, schon jeßt einem Eingangs- Englische Zoll-System Sinnes-Aenderung unter den Agrikultu- | den und nur diejenigen im Lande geblieben sind, die es freiwillig | Der Sapitaîn Lelièvre, der in Mazagran fommandirte, if gestern und Leinwand-Märkten zollfrei eingehen darf, gemiß raucht werden 1831 24563 - 1840 . 24,588 - Zolle von 3 Rthlr, unterliegen. risten zu Gunsten einer liberaleren Handels-Politik, Whigs und vorzogen , ihren beständigen Aufenthalt in Rußland zu nehmen, wo | in Begleitung zweier Offiziere hier durchgekommen, um sich nach möge. Da, dea vorliegenden Notizen ufolge, von jener Begún-| 1591... , E E y E À Tories im Streit über die Feldzugspläne in China und Afghanistan. | Ausländer und besonders Deutsche und Franzosen immer no< einen | Paris zu begeben, wohin ihn der Kriegs - Minister berufen hat. ftigung vorzugsweise nur in Preußen Gebrauch gemacht worden 1832 21,707 - 1841 .….. 22,556 - 10) Bisher betrug der Eingangs- Zoll von allen wollenen Niederlande. Amsterdam "Beabsichtigte Zins - Reduction der verhältnifimäßig leichten Erwerb finden Man vermuthet, daß er die nöthigen Auffklärungen geben soll -Tari - | Waaren ohne Unterschied, desgleichen von den mit Baumwolle 5 proc. Staatsvapiere. : Somit schien die Sache abgethan, und so wie die fremden Re- um die Behauptungen der Englischen Journale i ichte Anfidten solle gun “melde ee Gg O erichelgung de f bea d ais L fe m E vi SUL Tar eses moe oder Leinen gemischten wollenen Zeugen, 30 Rthlr. pro Cetr., und Velgien. ra el, Neuer Gesandter beim Deutschen Bundestag. gierungen din offiziellen Nachr fen ‘und Ltre cane die ihnen | über die dir: Wede lan Me fals Sea E Leinwandhandels nicht hinreichend Fennen und vermeinen daß ihrer 2 Gefürchteten oder gehofften : r nicht eingetretenen Verän- hieraus war im Laufe der Zeit ein Mißverhältniß der Besteuerung Desterreih. Wien. Rifaat Pascha’s Ankunft. von Rußland aus zukamen, ein freundliches Vertrauen schenkten, so widerlegen zu können.“ - e erungen zu sagen. egen die mit einem Eingangs - Zolle von 50 Rehlr, bele ten rein Italien. Rom, Handel von Ancona. Palermo, Der Aetna. | schien sich auch die dffentliche Meinung, wenigstens unter den Stän- ó 1 6 - | geg g h 9 i i Börse vom 12, Dezember. Zu Anfang der B Beschäftigung eben so viel entzogen werde, als die Menge des as nun die in dem neuen Tarife wirklich enthaltenen Ver- : S z g drse war N j ) aumwollenen oder aus Baumwolle und Leinen gemischten Stoffe Befestigung von Syrakus. den, die auf Bildung Anspruch machen, bei dem Gedanken beruhigen die Rente ziemlich fest; aber am Schlusse wurde si f 2 zollfrei eingeführten fremden Fabrikats beträgt, eine furze Erläus | änderungen betrifft, so is bereits im Eingange dieses Aufsages entstanden Spanien. Briefe aus Parts, (Näheres über die lezten Tage des zu durfen, daß Alles, was Menschen möglich isi, geschehen war, um | “4 i Strenge.,:mis weluiwe Ale Be Ban aUEs n des Sachverhältnisses hier einzuschalten, bemerkt worden, daß dieselben weder zahlreih noch erheblich sind. Q ufftandes von Barcelona.) aus Madrid. (Die offiziellen Be- zu der Ueberzeugung zu gelangen, daß kein eigent icher Kriegsgefan- | 9e ags le E mit welcher spartero_in Barce ona ver- le Gränzstre>en, auf welchen in Preußen rohe ungebleichte Dieses leßteren Umstandes wegen wird es genügen, hier nur der- Früher nämlich pflegten die ungewalften, wollenen Zeugwag- richte Über die Ereignisse in Catalonien.) Madrid. gener mehr in Rußland vorhanden sey. fährt, [äßt die Spekulanten neue Unruhen in Spanien befürchten, dee A zu Bleichereien und Leinwandmärkten zollfrei eingehen jenigen Veränderungen zu erwähnen, welche von allgemeinem Jn: | ren nur einfarbig vorzukommen; in neuerer Zeit De ist man, Inland. Trier, Diesjähriger Wein-Gewerbe-Betrieb. s Aber ae En Lan ySrhdblung uon erlittenen Dran l Paris, 12. Dez. Di Sudiees L b ars, fin teresse sind. juerst in Franfreich, darauf verfallen, dergleichen Zeuge auch zu esonder erne en, Aufsehen und Mitleid zu erregen, i ‘gar = Paris, 12, Dez. Die u>erfrage tritt wieder mehr 5 ‘e d gar zu lo>end, als daß es nicht von Leuten ergriffen | und mehr in den Vordergrund in der öffentlichen Aufmerksamkeit L A s ; J L edru>en, und da solche, unter der Benennung Mousseline de Laine Die Arbeiter-Klassen in England und die jüngsten Bewegungen un- | zu leiht un : 8 s „E 5 | : , reldis Schlesien und Bab S T E Ge f 2 ‘vitble E Slizes Adtantio O ist von 35 Rehlr, bekannte, bedru>te Stoffe bei dem Publikum Beifall fanden, so ter ihnen. (Zweiter Artikel.) lb denn vor Zei zue Erwerbzweig A mee U je näher die Session rúdt. Ein Rübenzuer- Fabrikant hat so in der Provinz Sachsen von Nordhausen bis Heiligenstadt | tine fnbinag i g f i- | gewann deren Fabrication, besonders in England, immer größere S en Gefangenschaft in Sibirien und von den vielen Fran osen zu er- | even eine kleine Schrift erscheinen lassen, worin er, sich den An- egen Han E uad g 2) von einem neuerdings in den Handel ge eten emi- Nusdehnung, Bald aber hat man angefangen , dergleichen Zeuge, Beilage, Nußland und Polen. S t. Petersburg. Ueber Vblen wußten, die angeblich dort no< im Elende machten. So sichten, welche Ludwig Napoleon in seiner Broschüre von Ham „E ia der Kurbessischen bis zur Niederlän- ez L A En Wasserglase, von 34 Rehlr, welche ursprünglich ganz aus Wolle bestanden, mit Baumwolle cine kürzlich aufgefundene große Goldstufe.“ Großbritanien | i au< vor furzem ein gewisser Jak ob Müll er aus dem Mosel- | aus entwi>elte, anschließt, aber no< weiter geht und den See- dischen Gränze, © | auf 3 n D dera gelegt E, Erbeb des Ei 8: Zoll vermischt zu verfertigen, überhaupt dieselben in geringerer Qualität | und Frland. L ondon. Vermischtes. Moldau und Wal- Département, wir wissen nicht wo, zum Vorschein gekommen seyn | häfen beweisen will, daß die Aufrechthaltung der Rübenzu>er- ; ) Der besondere Tarif zur rhebung des Eingangs- Zolles und zu wohlfeileren Preisen zu liefern, und die Folge hiervon ist lachei. Bucharest. General-Versammlung zur Wahl der Kan- und eben solche j a ie Provinzen Sachsen und Westphalen können hier darum niitekds Bav eco E On E Q ewesen, daß ihr Verbrauch, mit Verdrängung der b guch ganz außer Betracht bleiben, weil ungebleichte Leinwand / ;

aumwollenen didaten für die Hospodaren. Würde. Wiseuschaft, Kunst

Geschichten zum Besten gegeben haben Industrie selbst fúr sie nÜ6lich und vortheilhaft sey. Zu Bordeaux und Literatur. Leipzig. Aegyptische Alterthà ; euge, mehr und mehr zugenommen hat. aus Hannover und Oldenburg, in Gemäßheit des Vertrages vom | ‘aide is weggefallen, und es kommen demnach beim Verkehr 9

Vor nicht gar langer Zeit lasen wir in cinem Franzdsischen Blatte, hat man offenbar diese Ueberzeugung iner. Haupt- | dessen Redaction

noch nicht gewonnen: denn sich eben nicht zu den Freunden Rußlands rechnet, die dortige Handels-Kammer hat so eben auf Verlangen des Mi- | Getraide E D l E wf wre Da nun dieser neu entstandene Artikel einestheils wegen des | Uebersicht von dem Zustande der Sparkassen im Jahre 1841. einen sehr ären Lon Q aten tel, Mer der leider oft selbft er- nisters des Handels und des A>erbaues ein abermaliges Gutach- 1, November 1837 (Gese -Sammlung S. 200), ohne Beschrän: E (l E Ln G Bel T arif L Mrs N ge U BANURRURZ farbigen Dru>es einen beträchtlich hdheren Werth hat als die | Zeltungss@reibee fels Blatt anfált, theils n doch etwas Interessan. Anh even, worin sie, bei ihren schon früher au Ggereeenols fung abgabenfrei in den S eingeht, während die Lippesche | 26s allgemeinen Zoll-Tarifs zur Anwen ung. L weißen und einfach gefärbten wollenen Zeuge, für welche allein der g l il l in d bbslic S ässiae | Ansichten beharrend, aufs neue den Fortbestand der beiden Jndu- Leinwand, mit dem am 1, Januar 1842 erfolgten Anschlusse des , 4) Bei dem Artikel „Glas und Glaswaaren , hat eine Zollsaß von 30 Rthir, ursprünglich nur berechnet war, andererseits Leiden sch fti beg ‘U Mae aue nidehten détriale Aua fige strieen des Rüben: und des Kolonial-Zuers neben einander, ohne Fürstenthums Lippe an den Zoll-Verein, aufgehört hat, auslän- | Leränderte Den “gui Art Cg Fesundene Loe nas aber die mit 50 Rthlr. besteuerten baumwollenen Stoffe erse6t und | . ° die Geschichte des Jakob Müller , der vielleicht gar nicht existirt, zu | daß eine von beiden die andere erdrü>e oder am Ende alle beide e u leps. 9 Es be s s as B us ges L DEN t niees O E denselben im Werthe mindestens gleich komme, so erschien es nicht Amtliche Uachrichten. jenem Artikel die nächste Veranlassung gegeben hat. So aber hat ein | zu Grunde gerichtet werden, fúr eine baare Unmöglichkeit wia e S Mlaslen beériffe, so wurde G i e Regierung Í 68 fürbine: auwgaie “des Vena R A a S 10% | nur den allgemeinen Grundsäßen des Tarifs entsprechend, sondern | riedrihs des Großen den dortigen, mit inländ er Leinwand S ; do handelnden Kaufleuten zur Assortirung ihrer Läger gestattet, rohe des Tarifs mit einem Eingangs-Zolle von 10 Rehlr, belegten Ge:

und nur |

viel gelesenes Deutsches Blatt nicht geurtheilt, sondern die dem Ja- | in der gänzlichen Beseitigung des Rübenzu>ers Heil finden zu

auch an sich gerechtfertigt, die ungewalften wollenen oder aus Wolle Kronik des Tages fob Müller in den Mund gelegte Erzählung, mit eigenen Bemerkun- | können erklärt. Die Einladung der Reunion Lemardelay an die | ; l und Baumwolle gemischten bedru>ten Zeugwaaren, wie durch ges. en begleitet- treulih wiedergegeben. Sollen wir nun, dem viel 9e | Handels-Kammer in Bordeaux, daß die dortigen Jndustriellen D

ae VB dn Und Mb 010" sand blfer das zutes | den, nen arif Hsdehen (f den Lame Kare Gele 78 Bekanntmachung tene In Semer, a Sretadrcl und Posclores, ‘n auten: | 1 dur elnen rlagnen Abgesodéen (ibe warten du n | “ijer. und herbei blieb es bis an Eintritt der FpLgen 2E fache Mißverhältniß statt, einmal, daß Sügewaaren und Faßdau- | ¿u be aen uns r dieselben den Zollsaß von 50 Rehlr, die Verloosung der Kur- und Neumärkishen Schuld- bieben u. \. w, widerlegen ? fürwahr/ das wäre cine gar zu undank- | ‘en (vergl. die St, Ztg, von gestern, Schreiben aus Bordeaux), aus Babe eingehende rose Lia nt n Suse nfen. "Bes M ben dem nämlichen Zollsaße (20 Sgr. pro iffslas}) unterliegen, | Pro Da abi Bitten! di un ewalften wollenen oder aus Wolle und | Verschreibungen für den Tilgungsfonds betreffend, M N S tere, deren der inländische Handel fr La Úberseeischen Absas, inks sie mögen aus hartem oder aus weichem Holze bestehen, während G x

und halbgebleichte Böhmische und Polnische Leinwand zollfrei ein-

-

ig Erfolg gehabt, als in Havre, wo die Han- | Und gewiß, das Deutsche Blatt glaubt selbst nicht mehr hat dort so wenig Erfolg : Le f | bei den Se das hart ( it 1 Ntblr. 10 S Baumwolle gemischten Zeugwaaren, welche mit eingesti>ten Mustern 46 700 Nigie Me Sueinäeta SDuld: Berségbue s An. da géBammer s090 den Präsidenten Und die e B E | besondere nah Westindien, zur Befriedigung seiner Abnehmer nicht S iffélast) dopedle so o T iche L 20 r S versehen oder brochirt *) sind, wegen des hierin liegenden höheren 14/600 Rehlr, in Neumärkischen Schuld - Verschreibungen sollen Frankreich. der Abgeordnete, welcher als angeblich von dieser Stadt beauftragt, | wohl entbehren kann, weil die Schlesische Leinwand ohne die Mit- Still ; beffece t ist, und sod d L GSâzews gr. T Werths mit den bedru>ten mindestens auf gleicher Linie stehen, so am Dienstag den sten d. M. Vormittags 11 Uhr in unserem 5 / seiner Zeit den Sißungen dieser Reunion beiwohnte, Auftrag und sendung eines Theiles Böhmischer Gewebe keine K ufer finden Sau asi s y i De U gus Hälfe L s E Q erheischte es die Konsequenz, auch auf solche Stoffe den Zollsaß Sessions-Zimmer, Markgrafen-Straße Nr, 46 in Gegenwart ei- Paris, 12, Dez, Das Journal des Débats, welches | Mission dazu erhalten habe. würde, wird entweder auf diesseitigen oder Böhmischen Leinwand- Sie dde ati A O aan d Sa 1 | von 50 Rehlr, auszudehnen, nes unserer Mitglieder Und eines Königlichen Notars dur das | si bisher über die Barcelonaer Jnsurrection sehr zurä>haltend Auch der General - Rat márften gekauft, erbält in Schlesien Bleiche und Appretur und fei: besteut sind, obwobl sie N olz E A Wagen Hinsichtlich der gewalkten wollenen Waaren und aller derjeni: wird von hier aus in den Welthandel gegeben. gleich Arte Tas, "en Eee weiter verarbeitete Waare, Bei dem einleuchtenden Nuken, den es für die Flachsprodu-

ar O enúpf Nacheith QUER j u O E h des eti Dio hat e Loos dffentlih gezogen, und demnächst die hierdurch zur Einlösung | geaußert atte, nüpft heute an die ‘achri ten aus Spanien | die vom Deutschen Zoll - ereine auf ihre Produ te gelegten hô-

: i : en Ungewalkten wollenen oder halbwollenen Gewebe, welche nicht | e Mi , folgende Bemerkungen: „Darcelona, diese schóne und gewerbfleißige | heren Zölle zum Gegenstande eines Antrages oder vielmehr einer

T Weise ges jeher T Son n v ST G? bedrude, gesti>t oder brochirt e behâlt es auch nach 8 een Í Schuld: Berschreiduegot ‘700 “4 Mal” inb dis) Ne Stadt, ist auf eine unbarmherzige Weise bombardirt worden. | Bitte an die Regierung gemacht, daß sie nämli die ihr zu Ge-

genten, Spinner und Weber des Jnlandes haben würde, wenn Sia sollten, Zur Beseitigung dieser Mißverhältn sse i der Tarife bei dem bisherigen Zollsage von 30 Rehlr. sein Bewenden. Schuld-Verschreibungen am 1, Juli 1843 zur baaren Auszahlung | Man hat 13 Stunden hinter einander Uber 800 Bomben in die | bote stehenden Mittel zur Beseitigung der nachtheiligen Folgen

diesem die Fabrication der in Rede stehenden fremden Waare an- | Zollsaß fommen, nah Littern, Nummèrn und Geld-Beträgen durch die | Stadt geworfen, In _ den ernstesten Kriegen hat man wenig | der Deutschen Maßregel anwende durch Hinwegräumung der Ur-

geeignet werden könnte, is in früherer Zeit mehr als einmal in a) fúr hartes Holz von 1 Rehlr, 10 Sgr. auf 1 Réhlr, und öffentlichen Blätter bekannt gemacht werden. Beispiele von so fleißiger Beschießung. Und es is die zweite sachen, wodurch sie veranlaßt wurde, oder durch Ergreifung wirk-

| Borschlag gekommen, die Einfuhr der rohen Böhmischen Leinwand b) fúr weiches Holz von 20 Sgr. auf 10 Sgr. ermäßi t; *) Unter brochirten Zeugen werden solche verstanden, denen mit- Berlin, den 13. Dezember 1842, Stadt Spaniens, welche der Regent von S

H entweder ganz zu untersagen oder durch Belegung mit einem Ein- c) fúr Sägewaaren und Dauben aus hartem Holze von 0 Sgr, | telst eines zweiten besonderen Einschlages Muster eingewebt sind. f N gangs-Zolle zu erschweren; immer aber und bei allen Umgestaltun- auf 1 Rthlr. 10 Sgr. erhöht und

4

T A

Se d panien einer a samer e C APeREN e fe T for E R R ; ‘mherzi i isgiebt! Es sind un eheuere Ver: | Jndustriellen von Paris sind n diesem Augenblicke mit Aufträ- 0 Haupt-Verwaltung der Staatsschulden. grmherzigen Execution pre i i L l B | , ; s b ,__| wüstungen angerichtet, besonders in dem mittleren heile Barce- 1E gen, welche das Zollwesen erfahren hat, if, in Folge der gründ- d. für dergleichen aus weichem Holze in dem bisherigen Be- Rother, von Berger, Natan O r L EIGS N) lichsten Prüfungen, dieser Vorschlag als unausführbar erfannt trage von 20 Sgr, beibehalten worden. |

gen aus und für Deutschland wahrhaft überhäuft, und finden lona’s, wo si< das Stadthaus befindet. Viele Personen sind | faum Arme genug, um allen zu genügen. Angekommen: Se. Excellenz der Ober-Burggraf des Kz- | getödtet oder verwundet, st der Gedanke nicht im höchsten

) t Grad lich, daß ein solches Unbeil durch d i z Großbritanien und Jrland ß Z

mi nigreichs Preußen, von Brünne>, von Königsberg in Pr. gesindnib" vermieden werden enne ‘da e Welt bera Ct London, 10. Dez., Abends. In einer Geheime s Raths- P

L 7 2 L J ich zu unterwerfen , und die Häupter der Empörung die Stadt i Allgemeiner Anzeiger für die Preuféischeun Staaten. _

Versammlung, welche die Königin heute in Windsor gehalten, is verlassen hatten? Welchen Anspruch auf Ruhm, welche Sicher- | eine Proclamation angenommen worden, welche das Parlamente heit für seine persönliche Macht hofft der Regent durch jenen Aft | weiter bis zum 2, haben wir für dieselben ein eigenes Büreau einge-1 genden Einwilli ung in Bekanntmachungen. E Ie Me Me 8 g g

e Nab N l g i L E prorogirt, an welchem Tage es sich R ¿ S : 4 é : undarmherziger Rache zu er angen 2 ilipp TT. und der Herzog | dann, wie gewöhnlich, in die Beschlüsse der anwesen-[dern mit erihtlicher Vollmacht versehen seyn müs- eitlungs-Uachrichten.

den Mehrheit der Kreditoren. E i sen, erscheinen mit dem Curatore Litis und nah Be- Z il g U h

A u sz ug Es befindet sich im Lokal des Stadtgerichts, und| D

Alle und Jede, welche

versammeln soll, beba A E g A Flanderns mals A grausam j Der E E A vom R Mean E Lega- ; e ft, wie Espartero, van Halen und Zurbano jeßt Barcelona | tions-Secretair in na, und der Capitain Richards vom riegs- 5 atum Bergen, den 26. November 1842. finden mit dem Gemeinschuldner die Güte pflegen ande 7! , ; A ; an das von den von Stump-|zwar im 2ten Hofe in dem Fnterims-Gebäude Nr. 1 (S, C.) Der Magistrat hierselb s, und, wo mdglich, einen Accord treffen, in dessen Ausland. E J Könsul, dn Barecî A ait d ugut Ee find en, a eren de zu feldt-Baerenwalder Erben gegenwärtig an den Guts- |parterre, j dn R binnen 6 Tagen, vom Termine an ge- Rußland und Polen er Englische Konsul in Barcelona hatte efanntlih dem evonport angekommen. ajor Wtaicolm is befanntlih der besißer Dietrich Christian Melms verkaufte, im Franz-| Jn dem Büreau sind alle Eingaben abzugeben re<net , ihre Forderungen mit Beibringung des er- General - Capitain von Catalonien erkflárt, daß fein Spanier an ledrger Kreise und Drechower Kirchspiel belegene Al- |und alle Gesuche anzubringen. In der heutigen General - Versammlung der Actio-|forderlichen Beweises, Production der darauf Bezug St. dortige Peecraut Kahenow c. p,/ namentlih an das| Die Verfügungen auf alle bis um 11 Uhr im\nairs der neuen Berliner Hagel - Assekuranz- Gesell-|babenden Urkunden in der Urschrift, auch Deduccion

Ueberbringer des von dem Britischen Bevollmächtigten Sir H, Feiy Petersburg, 10. Dez. Nachstehendes is der (gestern Bord eines Englischen Schiffes V Saaten undA derg pedmiedegehdft und die dortigen | Büreau abgegebenen Eingaben werden in der ogs

aufgenommen und daß er feinem Pottinger mit dem Kaiser von China abgeschlossenen Traktats. - k rtifel der hiesigen Blätter über die angebli en Kriegs- | Spanier Pässe ertheilen würde und hinzugefügt, daß er sich, falls | Dieser Vertrag ist von den drei Bevollmächtigten unterzeichnet schast ist, nach vorherigem statutenmässigen Ausschei. |der Priorität - liquidiren, mit dem Curatore Litis, aae 4 Sibirien: A R N er R N ep in strafbarer Feiudsetgkele E s ia die va Kaiser ne Feststellung der Friedens - Seipularlec tei neb eiten aus irgend einem Grunde denselben ag um 3 Uhr im Büreau ausgefertigt| en des Herrn Joseph Mendelssohn aus dor Direction, | eintretenden Falls mit dem Gemeinschuldner /, deren ¿Es is seit Wiederherstellung des allgemeinen Friedens oftmals | rung betrachten würde, bei der er affreditirt sey. Diese lektere Nanking geschi>t hatte. In einem Zustimmungs - Schreiben ehtens Forderungen und Ansprüche haben und gel= [seyn und können von den Extrahenten dort in Em- derselbe wiederum zum Direktor erwählt worden. |feder binnen anderweiten 6 Tagen auf ihr Vorbrin eschehen, daß sich in Frankreich Menschen zeigten, die vorgeblich im Aeußerun welche als eine Anspielun auf das entgegengeseßte | des Kaisers selbs welches Major Malcol itbringt S / tend machen zu können vermeinen, werden fan n den l b 2 en sub poena consessì et convicti ih einzulassen g \ i 9- uus p 9 ntgegengeseß / Í , e jor coim mitbringt, ver- j Hinweisung auf die 2 / gzeerden unter pfang genommen werden. | Berlin, den 14, Dezem er 1842, g P d Fahre 1812 in Russische Gefangenschaft gerathen, von dort untev Benehmen des Französischen Konsuls angesehen werden muß, ver: | pflichtet sih der Beherrscher von China feierlich, den Traktat auf vollständig -insezirtee N Stralsundischen Zeitungen| Mit Ausnahme des Sonnabends und S anniags Direction der neuen Berliner Hagel - Assekuranz- [und zu antworten , auch die bropuztréen Urte mancherlei Schi>ksalen zurü>gekchrt waren und viel von erlittenen | anlaßt das Journal des Débats zu folgenden Bemerkungen: | der Stelle zu ratifiziren, sobald derselbe mit der Unterschrift der dung und Beglaubi 0 a iA zu deren Anmel-|wird täglich von 12 bis 1 Uhr ein Richter im Bü- Gesellschast, sub dens cin T E e s N v4 # Drangsalen, au von dem harten Loose zu erzählen wußten, dem Wir gesellen uns ungern den systematischen Dexlaniattdiicie, n Alnigin+ Van End an agd a dhe Trr Mnmtias f minen, als am g g Ae nem der folgenden Ter- reau anwesend seyn. der tp orit M E R EIMaSUS I Crd ließen a ihre Calidéläite und Unglü>sgefährten noch in diesem barbarischen e : & af 9 an 0 L EE E e ' i m N g S zurügelange. N E ain | | Kdnigl. Hofgericht, bei Ve binetbie v Uhr, vor dem| Direktorium des Königlichen Stadtgerichts. Kaufgesuch einer Apotheke. der Jnrotulation der Akten, so wie terworfen seyen, Dergleichen Angaben, so abenteuerlich sie au mei- | ern es, daß das Benehmen und die Sprache des Englischen Kon- Parker an die Admiralität. Die Fregatte „Blonde“, kommandirt | nuar k. J. zu erfennden Pegel! g er am 24, Ja- gez, Wentzel. Voigt. Eine Apotheke, die ein jährliches Me- den 31. Mai 1843 siens lauteten, konnten natürlich im Anfange nicht unbeachtet blei- uls in Barcelona uns zwingen, unsere Zurühaltung aufzugeben, | vom Capitain Bouhier, war mit 2 Millionen Dollars der Chi- fordert. - hicrmit aüfge- dizinal - Geschäft von 5 bis 8000 Thle.|der Publication eines Präklusiv- Bescheides ewdrti ben; und so wie sie das dfentliche Mitleiden im höchsten Grade er- Wenn der Englische Konsul sich damit begnügt hätte, denjenigen | nesischen Entschädi ungszahlung von China nach England unter | Datum Greifswald, den 22. Oktober 1842 macht, wird von einem zahlbaren ufer seyn sollen. gewärtig regten , mußten sie auch die Regierungen , und besonders die Königl. Flüchtlingen den Zufluchtsort Zu verweigern, die desselben am | Segel gegangen. Das Dampfboot „Locust“ ist nur kurze Zeit zu B Königl. Preuß, Hofgericht von Potiniern a, Abgekürztes Proclama. s0fort zu übernehmen gesucht. Diejenigen, welche in dem ersten der enautten Sranzdsis e/ zu amtlichen Schritten veranlassen, um den Grund oderUn- meisten benöthigt waren, so hâtte man sich darauf beschränken Devonport in Quarantaine gewesen, und Major Malcolm hat N (L, S.) v. Klot srath | Unter Bezugnahme auf das sub hodierno erlassene| Unterhändler werden verbeten, und|germine nicht erscheinen oder nicht gehdrig liqui- grund sol e aticagen u erforschen. Bei den hieraus ent standenen Ver- können, fúr ihn und für sein Land über die Auslegung zu errd- | schon egen Mittag landen können N | / Hofgerichtsrath. den Stralsunder Zeitungen in extenso inserirte Kon- wird das Königl, Intelligenz-Comtoir ver- diren/ sollen pro praeclusis , diejenigen aber welche He B O Aut I, ende beweisen wied se Be versichern fön then, die er seinen Pflichten gab; aber man darf nicht dulden, Nachdem der Entschluß des Französischen Kabinets, an den 5 S s reg ee F UINA fo elenigen, welcheAnsprüche O Adressen unter A, 109. ++.+F. an- war erscheinen, eD ob e E pg i Ver- willigkeit gezeigt, und kein Mittel unversucht gelassen, um die in Rufß- daß er einen indirekten Tadel auf diejenigen wirft, die auf eine Verträgen von 1831 und 1833 über den Sklavenhandel festzu- j Bekanntma <ung. mann Carl B g bier g onkturs gerathenen Kauf- . g i < Een wollen, o er nicht, sich deutlich land etwa no< zurü>gebliebenen Franzbsischen und anderen Kriegs- | edlere und muthvollere Weise ihre Mission verstanden und aus- halten, vom Standard gemeldet worden, hat dieses Blatt, Damit in folgenden Sachen Vermd en zue melbst und dessen abgetretenes nit erflâren/ pro consentientibus geachtet E, | As angenen ausfindig zu machen und ihnen die Rüfkehr in ihre Hei- | geführt haben. Jene mehr als gewissenhafte Achtung des Grund: 1 l gen erheben zu können glauben, zu deren An nicht minder soll die Publication des äflusiv-B B i 5 Possestorier Sachen fnethunig uns Nachweisung is cinem E auf den Ediktal-Ladun g: ü scheides in dem betrefenden Siu ine, e 812 Ube mat möglich} zu erleichtern. Wir erinnern uns unter Anderem, daß | sabes der Nicht : Jntervention w 3) Schleunigen , d. h. solche Bausachen, in denen [nile 2, Und 29 e ember d. J./ jedesmal Vor-| Jn dem zu dem Vermögen Adolph Victors, Bür- |; i f

| haft ) : wie es heute erklärt, auch nähere Kenntniß von den zwischen dem ( \ ird vielleicht Jedem übertrieben Grafen von Skt. Aulaire und dem Grafen Aberdeen in Betreff ; im Jahre 1816 ein Königlich Hannoverscher Offizieë, der Lieutenant die Kassi der F ter gs 10 Uhr, auf biesiger Ratdöfube cmbas fs „und Kaufmanns allbier, unter der Firma:| Endlich baten q Mterscheinenden erfolgen. e Kasstruttg oder Fortseßung eines s / ube anberaums |ge / : n gonnenen Baues von den dus alle des Sale Trerczauidations-Termine, hei ÑÁ

l erscheinen, der die Gewohnheiten der Englischen Politik kennt, | jener Verträge gepflogenen Unterhandlungen erhalten und theilt haben auswärtige Liquidantent zur An- von Meyer, mit dem iserage seiner Regierung nach Rußland kam, |- und man wird versucht seyn, zu glauben, daß der Britische Konsul | darüber Folgendes mit: „Es ist wahr, wie das Journal des jesses|Termine zu verb? trafe der im leßten| Adolph E allhier entstandenen Kreditwesen nahme künfti eittbalt Auch nue ines Eini sich feines aomnblwenden, ne A Anle ohne großes Bedauern Zeuge der Kalamitäten gewesen isk, welche | Débats berichtet hat, daß das ZLOGI vom Dezember 1844 F abhängt (Allgemeine Gerichts-Ordnung Theil 1,|der Weisung in (aen en Arätluston eladen, mit]werden alle G D | : die Namen aller als Kriegsgefan getten in Rußland etwa zurü>gebli e Uber die gewerbfleißigste Stadt und fabrikthätigste Provinz Spa- | auf förmliches Ansuchen des Französischen Botschafters geschlossen Î Titel 42, $. 40) die das gemeinsame nter se s ermitte über] bei Verlust der Wiederein ebung in den vorigen Strafe zu bestellen. benen Hannoveraner aufzuzeichnen und ihnen, wenn sie es wünsch- niens hekeinbrachen. Es giebt Fälle, wo die Neutralität gehâssiger | worden ist, Es is au wahr, obgleich das Journal des Dé- Ä 4) Deposiîtions- und Arresisachen, die nit mit der betreffenden Ge ensidiide und namentl et Bes upt En drz 1843 Leipzig, den 1. Oktober 1842, ten, zur Rü>kehr ins Viteelan behülflih zu seyn. Des in Gott | is, als jede Art von Intervention; er ist sehr wenig edelmúthig, | bats nichts davon gesagt, daß Herr von Sk. Aulaire auf jenem g . Hauptsache verhandelt werden, von dem Gemeinschuldner und dessen Ebpprider die Vormittaas 8 Ubr UE ELI em Rathhause in der D Das Stadtgericht P peiviig. ruhenden Katsers Alexander Majestät ließen damals ant alle Behdr- | sich um die Nationalität der Leute zu bekümmern, welche dem Ansuchen das Verlangen, die Traftate von 1831 und 1833 aufzu- bede Reribgerung mgen und Alles so schleunig geritten Accords-Vorschläge die Erklärung ab uge- Richter e in Pe in, pee qus < Bevollmächtigte r, Winter, St. R., R. d. K, C, V. O, den die gemessensten fte ergehen, dem Lieutenant von Meyer al- Ertrinken nahe sind. Der Englische Konsul hat aus einer über: | heben, nachfolgen ließ, wobei er si darauf stúste, daß das Protokoll von earbeilet werden kann, als es das Geseß verlangt,!ben, bei Vermeidung der anzunehmenden fili. welche zum Vergleiche berechtigt und von Auslán- M len nur möglichen Beistand und Vo <hub zu leisten, damit derselbe | triebenen Zartheit seines diplomatischen Gewissens gegen die un- | 1841, auf den beiden früheren Verträgen beruhend, im Prinzip dasselbe i in den Stand geseßt würde, dem Auftrage [seiner Regierung sowohl, vergänglichen Rechte der Menschlichkeit gefehlt, Wir sind über- sey und nur (wenn dies für einen Unterschied gelten fann) in dem

das ganze Reich zu berei er Zufertigungen einen Anwalt unter * äubiger des genannten Victor, resp. | der Gerichte e E A