1909 / 21 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| 1900 Qualität : A 23 | erin; 5 Am vorigen Außerdem wurden | Januar Marktort aut _| Verkaufte | geiraujo, þ pes Markttage an ie I Se Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge ie 5 A Durh- nah ee läglidher | A Ô kau | Tag E höchster | niedrigster | höfter | niedrigster | höher [Doppelzentner jentner | [Mui hem | Doppel jentuee | t M M6 75 6 (Preis unbekan M t | : Not: Gerste, : A 23. S0 0 0 D D D: D. 0 0S@ (a ¿ Stargard Pon S E E L O s E 17,20 1720| 20.1 x i C 1520 = L : ' , 16,00 | 20.1. ; E e D Ol eo l eo 0e 4600/51000 T 2 15,59 | 16,23 | 16,1. - I É C E s 14,00 | 14/30 14/40 14.70 14:80 R : ; d j 2 ; i N O] O O : E : R S E Ol 17301 170 | 1760| IeGo | EO Z Be 16,00 | 1600 | 16.1. : v Sagan U E O 10 D T O D O 16,30 16 30 16,80 16,80 17:30 17:30 . . . . . . | o E e e iel e e O O Je oa 17,00 17,00 18,03 18/00 19/00 1906 . s e O O (215604) 41620 16,60 | 17,00 i ; : | - | Eilen «aao o) 1676 | 1675 | 1800 1820 | 1900 | 1950 E E 2 | v 01+ S D D T E Er H/T 7-0 -ck D ,00 19,00 19,25 19/50 , 1 . a s R A s \ v Kiel P S 0D: 1D: D D. D 006 15,00 15,00 16,00 16,00 17.00 1 0 . o * . . e - 4 4 s Sontae e 17:00 18,00 18,00 18,50 18/50 00 5 s ° E E o 90051800 ; ; : : | v Meißen L C Ey 14,30 15,30 L Leo 1820 1949 : L E Z : : | A PIESO 18005, 1900} 1920 | -1980=P/ 1960 ; ; ; ; Î H citlin A B T er E 0 Ged 26 L EEA 17,50 17,50 18 80 18/80 . . . . . . | g 02 040. 0D 0/06 D 18,20 18,20 18,80 18,80 19/40 19/49 15 . | à b Sa S = S 18,20 18,60 L i 280 18,67 19,00 |- 16.1. : | z ene E E? ZE E ' S E 3 55 18,33 18,00 9. L. s | | Ravensburg. « «aaa E E 18,50 S0 18,80 18,80 16 301 18,80 18,80 | 16.1. : | R 7 izr | 1820 | 180 | 9.L : C Sm E O 180 1900 289 5 331 18,48 | 17,05 | 16.1. , n Rod S 16,00 16,00 90 19,50 20,50 20,50 ¿ Z 1 é 2 Meist A N S L O A000 P oge O 0700 Ln A 1666| 17,28 | 16.1, : , N E 19;00 ¿ ; ; 23 E Hafer. L R 980 | 14648 1494 | 1449 | 16.1 : E Ia O IIR70, G0 i O 21 j 2 Lüdenwälde E Es L 16/00 18.20 S 20 316 15,80 16,00 | 20.1. f l Brandenburg O N 1660 16,50 17,00 17,00 17,50 1750 E Fes S 18,20 | 20.1. S é rankfurt a. D. «a f 1640 | 1640 1680 | 1680 | 1700 | 17,00 j : Î Î : j " E 28 15/20 15,30 15,50 15,50 30 458 i ; Let S E E i / 0 15,27 15,40 l E S 16. L : i " E o e e S e E —_ _—— E B » j O Stargard Pom e 15,20 15,20 15,30 15,40 15:50 16 70 59 850 Ie e 0E, G | 2 Shivelbein f 1620| A0 S0 E 1560 (241600) 46100 12 187 / 15,20 | 20.1. . | Rin s E A 14/60 : \ i 15,60 15,63 | 20.1. L N Schlawe E R E S i E L 1450 Ne 15,20 15,20 t M 14,90 14,91 16. 1 a | « | Rummelsburg i. Pomm. 14,80 14 80 S = 50 740 1480 1900 104 E 2 Stolp # Pom s E 15,00 | 15,40 | 1540 | 15,60 43 651 1839 1200 | 16.1. | 5, | Sauenbutg:i. Pom I, 1460 |- 1460|: 1500 |- 1500| 1520 .| 15,20 18 27 D A000 161: h e L Mama R R l e 1460 14,50 15,00 15,00 15,50 15,50 50 720 O 1481 | 16.1. 100 19 e ah Trebnth L.Sl n u Sie P 1880: | 1440 4 51500: |. 16,00: d, 16,60 | 15,60 9 15,00 | 15,00 | 16.1 200 1 i Bilan E E 18,70 14,50 14/60 * | 15,10 15,20 15,70 i - T : E E E e , 15,30 15. : : : 4 L ea N 15400 | 1540 | 1590 | 1590 | 18620 16.20 T 7599 15,26 15,26 | 16,1. s | 2 Sale S 15,00 | 415/00 | 1650+ 1660| 1600|! 16,00 i y : f : | L O P N S T 1420 14,40 14,60 14,80 15,00 15,20 L . | j E S j ; l 15,00 15,30 15,30 240 : 1 4 Gilenblt a A ER e C255 46 16/60 15,50 16,50 16,75 17,50 17,50 i 3 607 15,03 146 | 16.1, 5 h L C 15,75 16,00 16,00 16,50 16,50 17.00 i: ; L ; . " I Rel E Gul E 15,00 15,00 16,00 16,00 16 50 16,50 2 : ; ; . / «Goslar L L 16/00 16/50 16,50 17.00 17,00 18,00 : : ? N Zl Qneburgs L 15/60 15,80 15,80 16,00 16,00 17,00 100 1650 16,50 16,00 . f v E a R E S _— _— 16,00 16/40 16,80 17,60 330 5 620 17;03 16/79 41612 x | 2 a E E E 1600 4 15,00 16,00 16,00 17,00 | 17,00 ' 20.1. . | lebe R u A 15,50 15,50 15,75 15,75 16,00 16,00 150 2 350 15,67 1575 | 4 ' | i Neu L a Ce 12,50 12,50 14,00 14,00 15,50 15 50 60 840 14,00 14/00 6.1. d ¡ Mün E 1240 15,40 16,20 16/80 17,00 18,00 502 8 676 17,28 E a 10 j Z Straubing E E s 17,05 1705 = 6 102 17,05 1656 E Ï Mindelheim C oie Spo 15,60 16,20 16,20 16/40 16,40 16,80 104 1684 16,19 s 16. 1. S / ü Meilen C Loc # n Ds 15,80 16.00 16,10 16,80 H f C ; 16. 1. j t Da 15,50 15,90 16,00 16 20 16,30 16,60 i s E - n e Bange i. V. P E L 1A a 16,00 16,00 16 80 1620 ¿f bo S L : l S t e Se Ca 7 = L é 2 N M A E S E F 16,00 A 1600 47 756 1608| 1222 E : A j , 16,00 16 ' 6 1586 16:17 s Rote a 1060 15,60 15,80 15,80 16,40 16,40 10 160 16,00 1200| 161 43 ; U E _ 15,40 16'920 8 69 1090 15,80 1690 | 16.1. 2 Heidenheim N as E ch e L 16,00 16,20 8 129 16,14 15/69 | 16.1. G R E E «4 15,50 16,20 16,30 16,52 16,65 16,80 209 s 16,48 16,44 E E o P C0) D E E E Bd E e 16,20 z E 16,20 2 6,29 « Le E U E A 15,40 15,60 16,00 Eo 16,40 17,00 315 9 095 16,20 16,14 16.1. O E = s 17,00 | 17,00 17,50 17,50 2 V E E S —_ -— S 15,25 15,90 2 020 31 323 15,51 15/62 |- 20.1 L Wren L E s _— = E 16,00 16,00 100 1600 16,00 15,96 20.1 300 : Braunschweig . « « s —— 16,80 16,80 17/50 17,59 . 5 . 2 Paltenbucat c V s ee 15/60 15,60 ch= e 16:40 16,40 : s Arastäbt C S S s 17:00 17,20 10 171 17,10 16,58 | 18.1

Berlin, den 25. Januar 1909.

Deutscher Reichstag. 192, Sißung vom 23. Januar 1909, Vormittags. 11 Uhr. (Berit von Wolffs Telegraphishem Bureau.) -

Nah Annahme des Gesehentwurfs wegen Aenderung des Gesehes, betreffend die Wechsel stempelsteuer, in dritter Lesung tritt das Haus in die erste und event. zweite Beratung s des Entwurfs eines Gesehes zur Abänderung des Reichs- A gesehes ee Beseitigung der Doppelbesteuerung N vom E s E N s N E eber den Anfang der Verhandlung ist in der vorgestrigen Nummer d. Bl. berichtet worden. Abg. Enders (fr. Volksp.): Die Notwendigkeit der Abänderung dieser zur Plage gewordenen für sich selbst. Die verbündten Regierungen haben sih reihlich dazu Zeit gelassen. Schon 1883 erwarb Preußen die thüringischen Hauptbahnen, und es wurde eine ganze Kategorie preußisher Be- amten geschaffen, die in Zukunft dauernd ihren Wohnsiß in den thüringishen Bundesstaaten nehmen mußten. Cr- freuliherweise gibt wenigstens die Begründung zu, ein Unrecht wieder gut zu machen ist und gut werden soll. Eisenbahnminister noch Abgeordnetenhause erklärt hat; Aber darum allein handelt es

am 29. April ‘1907 im preußiscken das klang nicht schr bundesfreundlich.

estimmung aus dem Jahre 1870 spricht

daß hier ( gemacht - Das klingt anders als das, was der preußische

ih au gar nicht, sondern einfach um ‘einen Akt ausgleihender Gerectigleit, den zu vollzieben Pflicht und ; Schuldigkeit reußens ist. In den thüringischen Staaten werden

Kaiserliches Statistishes Amt. van der Borght.

d Sawhsen-

beklagen, sollten ; es zum T gemessen erhöhte Entshädigungen zur Anweisung gelan

Oldenburgi Eucken. Adds ee, C Wirklicher Geheimer

Gebiete ihren Dank ausgesprochen.

Heppens und Bant, das Verhält anhaltischen Leopoldsball ebe de

abschiedung der Vorlage empfeblen.

Abg. von Damm (wirts{. é

Vorlage dankbar und L endd). Meine Sollte sie do beschlossen werden, Finanzreformkommission nur eine also eine besondere Kommission vorzuziehen.

ein Punkt (. ) in den leßten sech3 Spalten, daß ent

urhweg erheblih höhere Staatssteuern erhoben als in Preußen; in einingen in den mittleren und unteren Stufen Beträge, die eiwa § höher sind als in Preußen. Das ist für die betreffenden Beamten nicht sehr erfreulih, und wir werden bald aus den Reihen der Eisenbahnbeamten dieselben Klagen zu hören bekommen, wie wir sie son jeßt von den Postbeamten hören müssen über den Schaden, der ihnen lugesugt wird, denn fie gehen nicht nur der Kommunalsteuerfreiheit ver- lustig, sondern müssen auch noch die höheren Staatssteuern bezahlen. Es handelt fich dabei um Summen, die bei den Einkommens- verbältnifsen dieser Beamten ganz erheblich ins Gewicht fallen; die Erbitterung, die daraus entsteht, ist begreiflih. Es wäre sehr zu

wenn die Beamten aus dieser Neuregelung Schaden erleiden es ift dringend zu wünschen, daß in irgend einer Form, wie eil schon jeßt geschieht, . angemessene beziehungsweise an-

en.

en-Add Die oldenburgifche iger Rat ‘hat der preußischen für ihr bundesfreundlihes Entgegenkommen auf diesem haven zu den benahbarten oldenburglsües S e R des preußischen Staßfurt zu dem dringlich erscheinen lassen. Wir Da E 8 de Vers

i Freunde begrüßen die halten Kommissiöonsberatung für überflüssig. so würde die Verweisung an die Verschleppung bedeuten ; es wäre

4 Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird. auf volle Doppelzentner und de V rk t mitgeteilt. Der Durhschnittspreis wird aus den E Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß ‘der Gettefente Preis Et n ; vispreBeata R E

prehender Bericht fehl i.

Abg. Dr. Neumann - Hofer (fr. Vag. : Fraktion ebenfalls die prinzipielle Sia LEEIA E lee thüringishen Kleinstaates die Genugtuung über die endli be Norlegiüts des E us Gefühl der Dankbarkeit für das preußishe Ent- lbe Brotanlen teen Cre Bart, de Masten d

stü gt; die Dinge lägen bezüglich der Ünterftübung der Shwadhen dur die Leistungsfäbigen nitht so, wie

dieser annehme, sondern in Wirklichkeit nahe : L zu umgekehrt. Eine er- t ae a Drag sei, daß die betreffenden Beamten jeßt

tagswahlrecht erhielten. Im Zusammenhang P tete der Redner die Aufmertsarteit S Sis und der E die E fene der Wanderarbeiter in Ziegeleien väbet aufgetreten ae eiten, die in kommunalsteuerlihèr Hinsih 79g. von Stro mbeck (Zentr.): J kann für meine Fraktion keine o abgeben, nehme aber & E au fie den Entwurf Dee beaorüßt. Bei den Schwierigkeiten, . die die Materie der Ster El el euerung bietet, würde ich wünschen, daß man die Borlage Be einen besonderen Kommission überwiese, event. sollte die zweite g auf die nächste Woche vershobken werden. h meidén 2 9on Brockhausen (dkonf.): Um Mißverständnisse zu ver Died erkläre ih nochmals, daß meine. Freunde die rasche erabe H B des Geseßes wünschen, daß wir aber noch weiteres Materi s ekommen wünschen, um. eventuell noh redaktionelle Aenderungen Ae Die Finanzreformkommission. haben wir vorge [Gla o i Ut noch: eine neue Kommission bilden zu. lassen. ir Se d E auch mit einer Kommission von 14 Mitgliedern cinversia cil e fo rasch wie mögli arbeiten soll, damit das Gese am 1.

in Kraft tritt.