1909 / 21 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ili

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

M 2.

Zweite Beilage

Berlin, Montag, den 25. Januar

1909.

E x

Statistik und

Ein- und Ausfuhr von Zucker im Spezialhandel vom 11. bis 20. Januar 1909

Volkswirtschaft.

undim Betriebsjahr 1908/9, beginnend mit L. September. S Einfuhr Ausfuhr 1 Se s E ¡t E 4s E Gattung des Zuckers 11. bis bis bis 11. bis bis s 90. Jan. | 90. San. | 20. Jan. | 209. Jan. | 20. Jan. | 20. Jan. 1909 1908 1909 1908 7 dz rein Verbrauszu@Fer, raffinierter und dem raffinierten ! s E 87 76 621 25 589 116 727 | 1526101 | 1825 834 Ra T6) E E E E O S 4 1 s ‘davon Veredelungsverkehr . - R ver) 495 602 ZE S E (gran ( T g s - H Fs 5 63 250 10 2 72 821 2 22 1 364 008 Véredelun t 63 059 0 r 2E p Rig E MWürfelzucker (176 Ds S 74 B L r s 2 2 ; gemahlener Melis (176 S E - S 9 5792| 8 redelunggverlehr- «o ooo 0 : Stüen- und efimelzuter (E) E s\ T 3s 696| 898669 | 1015625 elungEevtr E L o be D A0 E E ¿iigbiéte Raffinade 176 e S 45 546 96 Det 62 E 65 864 z davon Veredelungsverkehr . « « +- L ei 2410 R A Brolzü@er (A768) «ee ris S —— j U S Ma C E E S 2 2 456 89 549 45 0 ant (6H E E S Fal 844 2 627 1028 | 10 516 9 802 anderer Zucker (176k0) S E 2) 1901| 1636| 404836 1482866261 | 1975796 R 1 E fester und Mer (176 N S E 2 : E L 12 39 963 1277831 |1 969 547 îî er, roher, Je U tirderex fester urd flüisiger Sucter Misise Raffinade, cinsließ-| ; Í - 5 S li des Invertzuckersirups uw. A E A Zuckerabläufe (Sirup, Melasse), Melafsekraft- É L S E ¿üt S futter; Rübensaft, Ahornsaft (1760) «+00 E e A 2 davon Veredelungéverkehr . - «ch2 fes E S R S E O E S5 L 5 s 1190 22189 22 en Menge Zes darin. enthaltenen Zucker8. «ooooo 1 5 é s 403 8 306 897

Berlin, den 25. Januar 1909,

Kaiserliches S

van derx Borg

Ein- uhe einiger wiGtiger Waren in der Zeit E a E inna der beiden leßten Fahre.

vom 11. Einfuhr Ausfuhr Waxrengattung im Spezialhandel dz = 100 kg 1909 1908 * 1909 1908 Baumwolle «_« + 187702| 188006) 11608| 14655 Flachs, gebroen, ge- swungen en S5 9119 14 046 9 508 3335 an ebrochen, ger E Hromgen uw. 11969] 11459 3987| - 1478 Jute und Jutewerg « - 61975) 39659 1879 1953 Merinowolleim GAE 20710| 24163 15 714 Kreuzzuhtwolle im è 42 014 29 581 150 69 Se 519 320| - 286 444] 840571| 499091

Gisenere « ++ Sieinkohlen - + . xcunkohlen . « *

1 821 217| x 711 622} 5 460 427 4 646 857 1 884 3866| 2 085 518 8 666 7 065

E E l DOdLSDO 614445 42 18 C t P Bd A L Dien s 5, ESGT6| 70125] 67780| 55595 Robluppen Rohschienen, i i: S 134620 Tri E i C G ES iserbahn-, Zahnrad-, f S Latten h ehe 15 57 430 Eisenbahnshwellen aus 33 050 S a S Kupfer s L496 55559 S74| 1032.

Berlin, den 25. Sia 1909. Kaiserliches Statistisches Amt. van derx Borg ht.

Deutscher au9wärtiger Handel im Dezember s Se Le Dajembiebe iee 190 en Kaiserlihen Statistischen Amt herausgegebenen „Monatlichen Naweise über dén aut E beirug im Dezember im Spezial id t verscieck Ian (130 134 Ubren, 4177 Pferte use O Stock Biene, Segen den Dezember 1907 hat die Einfuhr stark nacgelafsen. Die gau bee belief fich auf 3 919 676 t ve:schiedene Waren, ferner auf 0078 Stü (47 789 Uhren, 752 Pferde uw, 89 Fahrzeug) abge : 9 er s nomnien als die Einfuhr. orjaßres hat die Ausfuhr wenig

Die JahreLeinfuhr errei! 1601 615 5 e 60526 786 t, ferner uud (1 476 090, Uhren, 119618 Pferde usw., 1230 Fahzevge (150 Stcck Bienen) gegen 66398 832 t und 1914 W Stück Bie/9 116 Uhren, 128 340 Pferde usw., 1391 Fahrz'uge- 5706 St1ock Dée) im Vorjabre. Der Ausfall ggen das Voijahr ist also ret (2,9 Min namentli bei Erzeugnissen der Landwict[chaft usw. &3 Minen Tonren), bei mincrali/Gen und fossiten Rohstoffen Dein, ionen Tonnen), unedlen Metallen (0,2 Million Tonnen), Vor Puah o Ta'ifabscnitten zeigen Rückzänge. Cine bemerfenßwette sonde plndet d) nur bei chemischen Erzeugnissen und. hierunter Die i künstlichen Düngemitteln. L ¿eidnet I hresausfuhr war stärker als_im Vorjahre; sie ver- Fe 459 t, ferner 426000 Stück (416 657 Uhren, 45 110 862 ¿ Mw, 1398 Fahrzeuge, 1499 Stock Bienen) gegen 1667 Fahr, Und 453728 Stück (444 039 Uhren, 6958 Pferde usw., 19 Targeerêeuge, 1064 Sto Bienen) im Jahre 1907. 12 von den der Landze, Mitten erfuhrén eine Absaßsieigerung, bie bei Erzeugnissen (+ 099 ‘eichaft (4- 0,7 Million Tonnen) und unedlen Metallen namentlig illion Tounen) besonders lebhaft war. An’ lepterer sind f F Sisen und Waren daraus ‘beteiligt. Berenu infuhr des abgelaurenen Jahres hatte na vorläufiger ng einen Wert von 8,7 Milliarden Mark gegen 9 Milliarden

Tonwaren, bexrbeiteten Spin: stoffen und, Waren daraus.

im Jahre 1907 eins{ließlich und 8,3 gegen 8,7 Milliarden Mark aus8- \chließlih des Edelmetallérkeh:8.

Die Ausfuhr des Jahres 1908 ergab einen Wert von 6,34 gegen 7,1 Milliarden Mark einschließli und 6,75 gegen 6,89 Milliarden aussließlih der Edelmetalle. : -

Wertpaptere sind weder bei der Ein- oh bei der Ausfuhr berüde sichligt. Da im Fahre 1908 vie Werte der meisten Waren gefallen find, werden Ein- und Ausfuhr bei der im nächsten Monate beginnenden endgültigen Bewertung durch den handelestatistishen Beirat voraus- sihtlih noch Ermäßigungen erfahren. s

Ergebnis der Prüfung für höhere Verwaltungsbeamte in Preußen 1908.

Dem Jahresberiht über die Ergebnisse der Tätigkeit der Prüfungskommission im Jahre 1908 ist zu entnehmen: Bei Beginn des Jahres 1203 hatten 11 von den der Kommission überwiesenen Réferendaren die Prüfung noÿ nicht vollendet; unter Hinzurenung der im Jahre 1978 neu überwiesenen 95 Referendare waren im ganzen 106 Examinanden der Prüfung ¿u unterziehen.

Die Zahl der Referendare, welGe die Prüfung abgelegt haben, betrug im Jahre 1906 111, 1907 108 und 1908 99. Von den der Prüfung unterzogenen 99 Examinanden haben 22 nicht bestanden. Von ihnen wurde 1 wegen wiederholten Nichtbestehens der Prüfung vom höheren Verwaltungsdienst autgeschiossen; die anderen 21 find zur besseren Vorbereitung zurückgewiesen worden. Dagegen haben 7 Referendare mit dem Prädikat „gut“, 9 _Referendare mit dem Prädikat „vollkommen befriedigend“ und 61 Referendare mit dem Prädikat „ausreichend“ die Präfung bestanden. Der Prozentsayz der- jenigen, welche die Prüfung nit bestanden haben, betrug 1906 14,91, 1907 21,30 und 1908 22,22 v. H.

Handel und Gewérbe.

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten : „Nachrichten für Handel und Sndufirie*.)

Landeszuhtvieh- und Mascinenausslellung in Budapest.

Fn Verbindung mit dem Kongreß für Milhwirtshaft wird im Juni 1909 auch eine Landeszu@tviehausstellung in Budapest ver- anstaltet. Die Ausstellung fol in der Zeit vom 6. bis 10. Juni 1909 in Verbindung mit etner landwirts@aftlthen Maschinenausstellung im Tattersall- stattfinden. Zum Zwecke von Prämiterxungen hat das A&zrbauministerium 17 000 Kronen bewilligt. Schon bisher find ¿ahlreide Anmeldungen, besonders aus Rumänien, erfol zt. (Neues Pester Journal.)

Ausschreibung. Bau einer Vakuumsalzerzeugungsanlage. Angebote bis 10. Februar 1909, 12 Uhr, an die K. K. Salinenyerwaltung ensee in Oesterrei, Näheres bei der erwähnten Verwaltung und beim „Reichsanzeiger“ (von 9 bis 3 Uhr). j

E E D S O A E “P R C

Konkurse im Auslande.

Galizien.

Konkurs ist eröffnet über das Vermögen des in Breslau wohn-, haften Bernhard Berg, der h in Oesterreich befindet, und über das Vermögen der von ihm in Wadowice unter der Firma La 8k Mehrländer u. Co. geführten, ihm eigentümlih gehörigen Papiet- fabrik mittels Beschlusses des K. K. Kreisgerichts, Abteilung 19, in (adowice vom 18. Januar 1309 No. ez. 8. 2/9. Proviforischer Konfursmasseverwalter: Advokat Dr. Franz Góra in Wadowice. MWaßltagsahrt (Termin zur Wahl des definitiven Konk'ursmasse- verwalters) 28. Januar 1909, Vormittags 10 Uhr. Die Forderungen sind bis zum 99: Februar 1909 bei dem genannten Geriht enzu- elden; in der Anmeldung ist ein in Wadowice wohnhafster

ustellungöbevollmähtigter namhaft zu maßen. Liquidierungstagfahr! (Tegmin zur Feststellung der Ansprüche) 1. März 1909, Vormittags 10 Uhr. : :

Serbien. ¿

Miliwoje Jowanowit{ch, Kaufmann in Gornji Milano- waßz; Anmeldetermin : 28. Januar / 10. Februar 1909. Verhandlungs- termin: 29. Januar/ 11. Februar 1909. ;

Pawle M. Petrowitch, Kaufmann in Krushewaÿ; An- meldetermin: 19. Januar / 1. Februar 1909. Verhandlungstermin : 20. Fanuar/2. Februar 1909.

Wojislaw Was sit, Kaufmann in Kruschewaß; Anmelde- termin: 28. Januar /10. Februar 1909. Verhandlungstermin : 29, Zanuar / 11. Februar 1909.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 23. Januar 1909:

Ruhrrevler Oberschlesischés Revier Anzahl der Wagen Gestellt... « 20574 8511 Nicht gestellt

am 24 Beste D 147 Nicht gestellt —,

SFanuar 1909: 404

Nachweisung über gestellte und nicht rechtzeitig gestellte Wagen für die in den Eisenbahndirektionsbezirken Erfurt, Halle und Magdeburg belegenen Kohlengruben.

Es wurden Wagen auf 10 1909 berechnet Monat Tag | gestellt R A Januar 1 _— Feiertag o 2 5088 x 3 Sonntag E 4 5517 f Z D 5574 —— B 6 5329 s 7 5321 _ x 8 5124 4 9 5343 ï 10 A Sonntag 5 11 5245 z 12 5189 n 13 5069 S 14 5078 v 15 5067* ¡usammen . .| 62944 Da für den 11308 - 6245 _— 12 Arbeitstage rbeitstag 1908 5277 12A

Mit der in der leßten Sipung des Zentralaus\{chusses Berliner kaufmännischer, gewerbliher und industrieller Nereine erfolgten Aufnahme des Verbandes der Fabrikanten von Blusen, Kostümen und verwandten Artikeln e. V., des Vereins der Fabrikanten von Bierdruck-Apparaten zu Berlin und des Schußvereins der Berliner Bau- interessenten ist die Zahl der dem Zentralaus\chuß angeschlöffentn Vereine und Verbände auf R

Wie die „Kölnishe Zeitung“ meldet, hat der Verbänd deutscher Sammet- und Plü chfabrikanten Crefeld“ in seiner Ortsversammlung am 22. d. M. beschlossen, infolge der ge- egen Rohstoffpreise eine mäßige Erhöhung der Verkausspreise am 1. März eintreten zu lassen.

-— Nach einer durch „W. T. B." übermittelten Meldung der „Kölnischen Volkszeitung", sind in der am 22. d. M. abgehaltenen Sitzung des Syndikats deuts@er Gas- und Siederohrwerke in Düsseldorf die Preise für Siederöhren durch Erhöhung der Nabatt\äßze um 3 9/ roh ermäßigt worden, desgleichen wurde der Preis der Flanschenröhren dur Crhôbung der Rabattsäße um 2 09/6 resy. 19/6 herabgeseßt. Diese Ermäßigung erfolgte mit Rücksicht auf den Wett- bewerb des Auslandes und in Anbetraht des {wachen Geschästs- ganges in Siederöhren. Das Geschäft in Gaëröhren hat ih dagegen in den lezten Wochen etwas belebt. Au ist die Nachfrage des Auss landes nah Gastöhren in leßter Zeit eiwas besser geworden.

Nach etner durch „W. L. B,“ übermittelten Meldung des Katserli russischen Finanz- und Handelsbevollmächtigten für Deutschland und Oesterreich-Ungarn gestaltet ch der Wochen - Ausweis der Russischen Staatsbank vom 13. bis 21. Ja- nuar 1909, wie folgt (die eingeklammecten Ziffern ent- sprechen den gleichen Positionen bes bekannten Bilanzformulars dec Staatsbank bezw. den Ziffern der Vorwoche), alles in Millionen Rubel: Aktiva. Gold in den Kassen und auf besonderen Konten (Nr. 1b und 2) 1080,8 (1079,0), Gold der Bank im Auslande (Nr. 3 und 4) 139,5 (139,6), Silber und Scheidemünze (Nr. le u. d) 73,0 (70 N Diskont- und SpezialrechWnungen (Nr. 5) 205,0 H Spezi rechnungen, sichergestellt dur Wesel und Wertpapiere (Nr. 6 und 7) 122,8 E Sonstige Vorschüsse (Nx. 8—17) 147,8 (147,7 protestierte Wechsel und prolongierte Schulden, sichergestellt dur unbewealihes Eigentum (Nr. 18 und 19) 7,1 (7,6), Wertpapiere (Nr. 20 97,8 (100,3), Wertpapiere auf Kommission erworben Ge 21) 2,6 (2,3), Summen zur Verrechnung mit den Adels- und Bauern- agrarbañken und anderen Regierungsinstituiionen (Nr. 22) 13,5 (1,2), Unkosten der Bank und verschiedene Konten (Nr. 23 33,7 (26,2), Saldo der Rechnung der Bank mit ihren Filialen (Nr. 24 ftiva und Nr. 13 Passiva) (—), Saldo der Konten mit den Reichs- renteien (25 Aktiva, 14 Passiva) (—), usammen 1923,6 (1918,5). Passiva. Kreditbillette (Differenz zwischen T yassiv und 1a aktiv) 1089,65 (1087,2), Kapitalien der Bank (Nr. 3—b) 55,0 (55,0), Einlagen und laufende Rechnungen (6, 7, 8b c d e, 9) 456,1 (451,3) laufende Rechnungen der Departements der NReihsrentei (Nr. 88) 210,3 (191,1), verschiedene Konten (Nx. 2, 10, 11, 12) 464 (52,3) Saïdo der Nechnung der Bank mit ihren Filialen (Nr. 24 Aktiva und 13 Passiva) 62,7 (40,1), Saldo der Konten mit den Reichsrenteien Oie E) Aftiva und Nr. 14 Passiva) 23,6 (41,5), zusammen 1923,6

Paris, 23. Januar. (W. T. B.) Von den 1600000 fünfs prozentigen russischen Schaßscheinen von 1904 sind Es 1500 000 Stü zur Ausübung des Vorzugöreis präsentiert worden welches {ihnen sür den Bezug der neuen russishen Anlcihe von 1909 eingeräumt worden is, Gs sind demnach mehr als 1700 000 Stück Obligationen der neuen Anlethe hierfür erforderli. Es find mehr

als 15 500 (00 Stücke der neucn Anleihe gezeichnet worden, Den

großen Zeichnern werden 95 9/0 d U D iurüeiallt /o der bei der Subskciplion hinterlegten New York, 23. Januar. (W. T. B.) Der Wert der in der

vergangenen Woche eingeführten Waren bet 5 Dollars gegen 14 740 000 Dollars in der Borwothe. fand

New York, 23. Januar. (W. T. B.) In der vergangenen

Woche wurden 750 000 Dollars Gold na Südamerika und