1909 / 26 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S T L A a 0 S M De

_ Vrasselt im Kreise Rees, Christoph Mergen zu Essen a. d. “zu al a. d. Nuhr, den pensionierten Eisenbahnwéeichenstellern

Deutscher Reichsanzeiger

Und

Insertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petit- zeile 30 9, einer 3 gespaltenen Petitzeile 40 4. Inserate uimmt an: die Königlihe Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königl. Preußischen Staats- anzeigers Berlin 8SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlich 54 40 Ale Postanstalten unehmen Bestellung auz für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer

auch die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelue Nummern kosten 25 -S-

e 26. Berlin, Sonnabend, den 30. Januar, Abends. 1909.

Snhalt des amtlichen Teiles: Xanten im Kreise Mörs, bisher in Duisburg, Friedrich | mit Oesterreich-Ungarn, Belgien und den Niederlanden sind Ordensvenlelhungen 2c . e zu Bleicherode im Kreise Grafschaft gas Abonnementsgespräche nicht zulässig. l s ein, Albert Weishuhn zu Sangerhausen, eter Als Nachtzeit gelten für den Orts- und Nachbarorts-

Deutsches Reith. Boß zu Meerholz im Kreise O und Friedrich | verkehr die Stunden von 10 Uhr Nachmittags bis 7 Uhr Ernennungen 2c. ; f Meier zu Lollar im Kreise Gießen, dem penstonierten Vormittags, für den inländischen Fernverkehr die Stunden Mitteilung, betreffend eine Ermächtigung zur Vornahme von | Eisenbahnlokomotivheizer Johann Oehlers zu Göttingen, | von 9 Uhr Nachmittags bis 8 Uhr Vormittags. Hivilstandsakten. ; ; dem pensionierten Bahnsteigschaffner Oskar Heidler Berlin C., den 29. Januar 1909. Bekanntmachung, betreffend den Nachtdienst bei der Fernsprech- | zu Hansdorf im Kreise Sagan, den pensionierten Bahn- Kaiserliche Oberpostdirektion. e litllungsstelle in Weißensee bei Berlin. wärtern J oseph Breu ez zu Wittgendorf im Kreise Landes- Vorbeck. i ; hut, Heinrih Glimpel zu Stabelwiz im Landkreise Königreich Preußen. 4 Breslau, bisher in Kniegniß, Kreis Neumarkt, Gottlieb Ernennungen, Charafkterverleihungen, Standeserhöhungen und | Läbisch zu Benau im Kreise Sorau, Heinrih Krampe zu

sonstige ersonalveränderungen. i Peter Hupfeld zu Unterrieden im Kreise Wißen- Königreich Preußen.

Bekanntmachung, betreffend den Mettbewerb um das Hugo | hausen, Heinrih Pape zu Wenzen im Kreise Gandersheim und Franz S cheurer zu Niedernhausen im Untertaunuskreise, | Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Reisinger-Stipendium. Bekanntmachung, betreffend die Stiflung der Stadt Char- | bisher in Hofheim, Kreis Höchst, dem bisherigen Hilfsba nwärter : / : : / | lottenburg. ; Julius Mirke zu Weidenhof im Landkreise Bredlau, den E S e i E Fels Erste Beilage: disherigen Eisenbahnmaschinenpußern Christian Bauer | im Kriégöministertlin ‘Recningontlen Gros Walkhoff Personalveränderungen in der Armee. zu Elimannshausen im Kreise Eschwege und August Kolb zu | Mestphal (Bernhard) und Herrmann sowie dem Ge- Arheilgen bei Darmstadt, den bisherigen Eisenbahnvorschlossern heimen expedierenden Sekretär beim Direktorium des Potsdam-

Wilhelm Kühne und Heinrich Lüdeke zu Göttingen, dem M2 dnes 9 ; L bisherigen Eisenbahnwerkstättenshmied Karl Hohlwein zu ate s e e E Ziege den Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht: Limburg, den_ bisherigen Eisenbahnrottenführern Wilhelm dem Geheimen Registrator im Kriegsministerium Beder dem Pastor Wilhelm Baumann zu Markt-Bohrau im Ans E E E, und are Sts sowie den Obermilitärintendantursekretären Voß (Johann) Kreise Strehlen, dem Marinepfarrer a. D. Friedrich | ö. ard ah Ee arburg, dem städtishen Holzscheit: | pon der Jntendantur des IX. Armeekorps, Woytasch von inemörder zu Köpenick im Kreise Teltow, bisher in | meister ugust Schölpert zu Wünschelburg im Kreise | her Jntendantur des 11. Armeekorps, Giene von der riedrihsort, dem Marinestabszahlmeister Ernst Nieder- Neurode, dem Gutskämmerer Johann Babst zu Johannis- | Zntendantur des 11. Armeekorps, Hempelmann von der meyer zu Kiel, dem Eisenbahngütervorsteher a. D. Johann e E Al neo, Dan Uma Eee Sntendantur des X. Armeekorps, John von der Jntendantur Görlich zu Breslau und dem Eisenbahnwerkstättenvorsteher amuelMuce zu Un onshof im Kreise Lissa, dem Dominial- | deg V1. Armeekorps, Scharlach von der Jntendantur der q D. Karl Lockert zu Beuel im Landkreise Bonn den | vogt Wilhelm Ernst zu Heinrichshof im genannten Kreise, | 13. Division und Liedtke von der Jntendantur der 1. Garde- Noten Adlerorden vierter Klasse, t dem Dominialvogt Hermann iedergesäß zu Lissa | division den Charakter als Rehnungsrat zu verleihen. . dem Gymniastaloberlehrer a. D., Professor Dr. Johann | 1: Posen, dem S(lossergesellen Dietrih Wilde zu Sonder- Schüller zu Aachen und dem Rittergutsbesißer Louis burg, dem Bäckergesellen Adolf Rautenberg zu Neumünster V ann Koopmann zu Bramstedt im

br im Kreise Koniß den Königlichen | Und dem Hauskneht Johan. j : j La fter Klasse, u a j; 0A Kreise Segeberg das Allgemeine Ehrenzeichen sowie Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem cister Robert Shumann zu Kemberg im _ dem Vizefeldwebel und _Zahlmeisteraspiranten Ma x dem Faktor Preißner zu Friedrihsgrube bei Tarnowi Kreise Wittenberg, Pein Marineoberzahlmeister Karl Brod- Röhn ke im Füsilierregiment Königin Viktoria von Schweden | den Charakter E E ata A en. s meyer zu Kiel, | dem Amtsvorsteher, Rentner Karl Voll- (Pommerschen) Nr. 34, kommandiert bei der Bauabteilung mering zu Bleckendorf im Kreise Wanzleben, dem See- des Kriegsministeriums, die Nettungsmedaille am Bande zu ; Da

oberlotsen a. D. Heinrich Frey, dem Stromoberlotsen a. D. | verleihen. : : :

Wilhelm I E i ela D L E Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht: betriebssckretären a. D. Richard Geisheim zu Breslau un Soi A s di : dem Kommerzienrat Heinrih Pietsch in Memel den O Seydel zu Honnef a, Rhein, bisher in Dorstfeld, 2 R O E g a Charakter als Gehetiner Serien e

Landkreis Dortmund, den Oberbahnassistenten a D. Hermann | annt Huene, kommandierendem Gbiiér al bes [V Artnee- dem Fabrikbesißér und Großkaufmann Richard Berg Künzel zu Görliß, Fan La R A Ziegenhals U 1008; d Erlaubnis zur Anlegung des von Seiner M ajestät in Ohligs, Landkreis Solingen, dem Kaufmann Karl Blell Kreise Neisse, Karl Haberland zu uisburg, Wilhelm | eem König von Schweden ihm verlichenen Großkreuzes des C E L E E

Essen a. d. Ruhr und Friedri ch Tiedge zu O n dem Eisenbahnwerkmeister a. D. Eberhard Schwertordens zu erteilen. Fedor Hôöber in Kattowiy den Charakter als Kommerzienrat Scchloßmacher zu Witten, den Eisenbahnlokomotivführern zu verleihen.

a. D, Karl Graff zu Görliß, August Henkel zu Grenze

m Unterwesterwaldkceise, Gerhard Kretitels zu - Deut es Rei ;

A L Heinrich A zu Méschede, Joseph Tipp 6 E, ch. E : Justizministerium. i

u Paderborn Karl Cromm zu Herborn, bisher in Dillen- Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: Versetzt sind: der Amtsgerichisrat Goering in Frank-

bitte eter Quadt und Philipp Reuschling zu Beßdorf den Kaiserlijéèn Bauinspektor üm Reihskolonialamt furt a. M. als Landgerichtsrat an das Landgericht daselbst

im Kreise Altenkirchen den Königlichen Kronenorden vierter | Shlüpmann zum Regierungs- und Baurat und ständigen | Und der Amtsrichter Rumpel in Wronke nah Tennstedt.

Klasse i Hilfsarbeiter im Reichskolonialamt zu ernennen. Dem Landgerichtsrat Christen in Neisse ist die nah- L Schneider zu Berlin, dem / gesuhte Dienstentlassung mit Pension erteilt.

dem Kaufmann Reinhold, ; : der Liste der Recht Ä öscht: di ‘Thelm Riebow zu Dembno im Kreise In der Liste der Rechtsanwälte sind gelöscht: die Rechts- ee nsioniecten Eisenbahnzugführer Wilhelm Dem Kaiserlichen Konsul Hopman in Alexandrien ist anwälte Dr. Hèrmann Voß bei dem Landgericht in Altona, auke zu Breslau, dem pensionierten Eisenbahnweichen- | auf Grund des § 1 des Geseßes vom 4. Mai 1870 in Ver- Dr. Mathieu bei dem Amtsgericht in Saarlouis, Kranig eller Christian ‘Nolte zu Alfeld und dem pensionierten | bindung mit § 85 des Geseßes vom 6. Februar 1875 für bei dem Amtsgericht in Heilsberg und Dr. Kirchberg bei Eisenbahnbremser Hermann Tüpker ¿U een im | seinen Amtsbezirk die Ermächtigung erteilt worden , bürgerlich dem Amisgericht in Worbis. S Kreise Bla das Kreuz des Allgemeinen hrenzeichens, | gültige Eheshließungen von Reichsangehörigen und Schuß- Ja die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der rben Provinzialhaussezaufsehera August Berndt zu | genossen, mit Einschluß der unter deutschem Schuße befindlihen | Nehtsanwalt Ernst Mey er aus Walsrode bei dem Landgericht Deuisch-Wartenberg im Kreise Grünberg, August Exner zu | Shweizer, vorzunehmen und die Geburten, Heiraten und Sterbe- in Hannover, der Regierungsrat a. D. Gladisch bei dem Ober-Berbisdorf im Kreise Schönau und Herm ann Opiß | fälle von solchen zu beurkunden. Amtsgericht Berlin-Shhöneberg mit dem Wohnsiß in Stegliß, zu Nimpisch, dem Provinzialchausseewärter August Güttler die Gericht8assessoren Artur Cohn bei dem Kammer- zu Golshdorf im Kreise Hirschberg, dem Auszügler Karl geriht, Heisecke bei dem Landgericht T in Berlin, abish zu Grabofke im Kreise (us dem pensionierten Bekanntmachung Dr. Karl Walther bei dem Landgericht 11 in Berlin, aupizollamtsdiener Otto Weise y Osnabrück, dem betreffend Nahtdienst bei der Ferns reibe Seyffert bei dem Landgericht in Cóln, Niesenfeld bei dem Po een Uno Ano ihrer Max Wesi ha E vermittlungsstelle in Weißensee bei 'BeLlin bee E Madai bee USe en im Kreise Ziegenhai ; isenbahnzug- E / : E R: Ey Teesa im Kreise Fiegenhain, den pensionierten -) Jaseph | Vom Abend des 1. Februar ab, wird bei der Fernsprath | Li drri ia Melning O Le dem Wigge zu Essen a. d. Ruhr, dem ensionierten Eisenbahn: | vermittlungsftelle in Weißensee bei Berlin Nachtdienst ab- | Landgericht in Meiningen. schaffner Johann Apold zu Mülheim O Ruhr-Broich, gehalten werden. Der Nachtdienst erstreckt sich auf den Orts- | er Amtsgerichtsrat von Schüß bar genannt Milchlin den pensionierten Eisenbahntelegraphisten Adolf Hofmann zu verkehr, den Nachbarortsverkehr mit Berlin, Charlottenburg, | in Danzig, der Rechtsanwalt, Geheime Justizrat Axnold Hilf Duisburg-Meiderich und August Rauscher zu Shweidniß, Lichtenberg bei Berlin, Rixdorf und Wilmersdorf bei Berlin | in Limburg, der Rechtsanwalt und Notar Albrecht in Marg- dem pensionierten EisenbahnpaËmeister Fr ana 20 mzu Gir: sowie auf den Fernverkehr mit denjenigen zum Tagesverkehr grabowa und der Réchtsänwalt Fromberg in Berlin find berg i. Sl., den pensionierten Eisenbahnlademeistern ilhelm | mit Weißensee zugelassenen Vermittlungsstellen, die während | gestorben. abi! S i Gen erermelf E zu LIG E e Dbtend“ der Nacitei hergestellte Verbindung em pensionierten Eisenbahnjchirrm:thjier ilhelm LeU : i Ministeri ur Landwi ; im Orts- und Nathbarorisverkehr wird von dem Jnhaber der isterium für Landwirtschaft, Domänen zu Holzminden, den pensionierten Reue a Sprechstelle, von der die Verbindung verlangt E Einzel- und Forsten.

Dankelmann zu Dortmund, Philipp Thomas zu Lim- z 90-3 erhoben (Nr. 12 d e f : burg und Emil Shniitto zu Breslau, den pensionierten gebühr von 20 5 eryoven (L. er unterm 26. März 1900 “Dem zum Kreistierarzt ernannten Tierarzt Dr. August i ; il nt | erlassenen Ausführungsbestimmungen zur Fernsprehgebühren- | Friedrihs ist die Kreistierarztstelle zu Jüli

Eisenbahnstellwerksweichenstellern Vilhelm Etel - genannt | “nung, Zentralbl. p d. D. R. für 1900 S, 242 und für bent atn Kleidifdrarit C ) E Ars

Christoph Mergen zu Ten t. 9. 1904 Tf R ernverkehr finden die im Erlaß des Reich Ee ; en n e im Erlaß des Reichs- Heinrich Rinke zu Soest und Wilhelm S chuülz ie O: E 1e Serte S 849) nebs rn i (ugust Davidis i | Abänderung vom “=. Box entralbl. S. 32) enl Die Oberförsterstelle Elend im Regierungs

W. ua E L beo int V Prise haltenen Bestimmungen o Vrcibeit ugu der Fernspreh- | Hildesheim ist zum 1. Mai 1909 zu besetzen. Bavcctitten Essen, Peter Müller zu Boum, Hermann Tefert zu bebindungsleitungen zur Nachtzeit Anwendung. Jm Verkehr müssen bis zum 20. Februar d. Z. eingehen.

t j pre ôtter zu Heessen un Jsert die Kreistierarztstelle zu Angermünde verliehen worden.

uhr