1909 / 33 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichsanzeiger

und

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 5 4 40 S. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin aßer. deu Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer

auch die Expedition 8W., Wilhelmstraßie Nr. 32. “-

Einzelne Unummern kosten 25 S.

M 33.

Insertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petit- zeile 30 „4, einer 3 gespaltenen Petitzeile 40 s. Inserate uimmt anu: Deutschen Reichsanzeigers und Königl, Preußischen Staats- anzeigers Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

die: Königliche Expedition des

Berlin, Montag, den §. Februar, Abends.

1909

Jnhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

BVekannimachung, betreffend die Zulassung einer

cdateza len pur Be lautigung durch die rüfämter 1m Deuischen Reiche. :

Bekanntmachung, belteseed Erweiterung des Fernsprehverkehrs.

orm von lektrischen

Königreich Preußen. 5 Grnennungen, Charakterverleihungen, Standesèrhöhungen und fonstige Wers onalveränderungen.

e betreffend E R des Enteignungs-

s an die Gemeinde Burg-Kauper.

Allerhöhster Erlaß, betreffend die Verleihung des Enteignungs- rets an die Stadtgemeinde Erfurt. E

Bekanntmachung, betreffend den Umzug der Königlichen Bibliothek in Berlin.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Major z. D. Hermann EEmeyer zu Par ree dem Pastor Ernst Wackernagel zu Wustrau im Kreise Ruppin, dem Beigeordneten, Kommissionsrat Gustav Hennig zu Genthin und dem Gouvernementssekretär a. D. Otto von Hagen zu Stegliß im Kreise Teltow den Roten Adlerorden vierter Klasse, ._ dem Reichsgerihtsrat Wilhelm Unger zu Leipzia den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse, dem Major a. D. von Borde, bisherigem Bezirksoffizier

beim Landwehrbezirk Düsseldorf, den Königlichen Kronenorden dritter Klasse,

dem fior Friedrich Böhm zu Wildau im Kreise Teltow, dem Lehrer a. D. Wilhelm Caspari zu Wies- baden, dem Polizeiinspeftor a. D. Justus Hellmuth zu Essen a. d. Nuhr, dem Zolsekretär a. D. Hermann Hahn zu Nordhausen und dem Gerichtsvollzieher a. D. Eduard West zu Wollstein, bisher in Ostrowo, den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, den Lehrern a. D. Jakob Schepping zu Oberlahnstein im Kreise St. Goarshausen und Hermann Wittstock zu Berlin, bisher in Kantow, Kreis Ruppin, den Adler der Jn- haber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, : dem Pförtner Christian Wirths bei der Jrren-, Heil: und Pflegeanstalt in Brenzingen, Kreis Waldbröl, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, / dem Kirchenvorsteher, Küster und Kirchenkassenrendanten, Sattlermeister Johannes Fischer zu Tiegenhof im Kreise Marienburg, W.-Pr,, dem Hausmeister und Kanzleidiener Karl Konzack im Statistischen Lardesamt in Berlin, dem Kessel- shmiedemeister Adolf Niemeyer, dem Drechsler Friedrich Hansemann, beide zu Aerzen im Kreise Hameln, dem Werkführer Adolf Thies zu Hannover, dem Haushälter August Kuscher zu Görliß, dem früheren Maurerpolier Friedri Ni sche zu Wilmersdorf bei Berlin, dem Maurer Fakob Bauer zu Dortmund, dem Häuer Valentin Smolarczyk zu Myslowiß im Landkceise Kattowiß, den Vorarbeitern Georg Loewe und Jean Siegeler zu Cassel, dem Fabrikboten Wilhelm Barsig zu Oppeln, dem Arbeiter und Fabrikboten Ernst Lange zu Wehrau im Kreise Bunzlau, dem Magazinarbeiter Konrad Lohrey zu Schlierbah im Kreise Gelnhausen und dem landwirtschaftlihen Arbeiter Friedrih Bleuß zu Klein-Berkenthin im Kreise Herzogtum auenburg das Allgemeine Ehrenzeichen sowie B dem Schußmann Willi Lüdke zu Schöneberg bei d erlin, dem Zimmerpoliek Nikolaus Paolucci zu Trier, Krei immermann Karl Kirstein zu Peterswaldau im e NReichenbah, dem Handlungsgehilfen Albin Sauer- Ia u Kettwiß vor der Brücke im Landkreise Düsseldorf nd dem Kanonier Peter Shloßmacher im Westfälischen

Fußartillerieregiment N i i Ju vel g r. 7 die Rettungsmedaille am Bande

E

Deutsches Reich.

Si Mal S haben Allergnädigst geruht : en Königlich preußischen Kammergerihtsrat Bünger unter Verleihung des Charakters als Gelzime Saiericnasraî

¿zum Mitgliede des Bundesamts i i Ba egten für das Heimatwesen im

den Geheimen Oberregierungsrat und vortragenden Nat |

im Neichsamt des Innern Dr. Gallenkamp i L : zum Mitgliede nes Bundesamis für das Heimatwesen im Nebenamt Ä er-

Betanntmachunag.

Auf Grund des § 10 des Geseßes vom 1. Juni 1898, betreffend die elektrishen Maßeinheiten, ist die folgende orm von Elektrizitätszählern zur Beglaubigung dur die Elektrishen Prüfämter im Deutschen Reiche zuge- lassen und in das beigeseßte System eingereiht worden:

Zu System A Jnduktionszähler für einphasigen Wechsel- strom, Form T 2, der Jsaria-Zähler-Werke G. m. b. H. in München. : j

Eine Beschreibung wird in der „Elektrotehnishen Zeit- E veröffentliht, von deren Verlag (Jul. Springer in

erlin N. 24, onbijouplaß 3) Sonderabdrucke bezogen werden können. /

U den 22. Januar 1909. f:

Der Prôäsident der Physikalish-Technishen Reichsanstalt. E. Warburg.

Bekanntmachung, betreffend Erweiterung des Ferrsprehverkehrs.

Der Fernsprehverkehr zwishen Berlin und A. dem österreichischen Orte: Lobosiß, B. dem Orte des Reichstelegraphengebiets:

Freyhan

ist eröffnet worden. Die Gebühr für ein gewöhnliches Gespräch bis zur Dauer von 3 Minuten beträgt:

1) im Verkehr mit Lobosiß 2 #6,

2) im Verkehr mit Freyyan 1 6.

Berlin C. 2, den 6. Februar 1909.

Kaiserliche. Obexpostdirektion. Vorbe ck.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Oberlehrer am Gm di in Weßlar, Professor Dr. Gustav Heep zum Gymnasialdirektor zu ernennen und _ “dem Direktor der Westdeutshen Eisenbahngesellschaft, Königlichen Eisenbahndirektor a. D.-Leo Passauer in Cöln den Charakter als Geheimer Baurat zu verleihen.

Auf Jhren Bericht vom 14. Januar d. J. will Jch der Gemeinde Burg-Kauper im Landkreise Kottbus das Ent- cignungsrecht für die zur Ausführung eines Wegeneßes innerhalb ihrer Gemarkung erforderlihen Grundstücke ver- leihen. Die eingereichte Karte folgt zurü.

Berlin, den 25. Januar 1909.

Wilhelm R. ___ Breitenba ch. An den Minister der öffentlihen Arbeiten.

Auf den Bericht vom 16. Januar d. J. will Jh der Stadtgemeinde la auf Grund des Geseßzes vom 11. Juni 1874 (Geschjamml. S. 221) hiermit, unter Auf- hebung Meines Erlasses vom 11. März- 1907, das Recht verleihen, zur Vergrößerung des Exerzierplaßes der Garnison Erfurt die in der Gemarkung Egstedt belegenen Grundstüe, welche auf dem unter den zurückfolgenden Anlagen befindlihén Lageplan B vom 12. November 1908 gelb angelegt sind, foweit erforderlich, im Wege der Enteignung zu erwerben.

Berlin, den 25. Januar 1909.

Wilhelm R. von Einem. von Moslike.

An die Minister des Krieges und des Jnnern.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinalangelegenheiten. Dem Gymnasialdirektor, Professor Dr. Heep ist die Direktion des Gymnasiums in - Marienwerder übertragen worden.

Der Charakter als Professor ist verliehen worden: den Oberlehrern : é

Dr. Konrad Hupe an dem in der Entwicklung begriffenen Realgymnasium in A E

Friedrich Werdite am Progymnasium in Geldern,

Karl Mausch an der Oberrealschule in Kattowiß,

August Keseling am Gymnasium in Duderstadt,

Alfons Jüngling an dem in der Entwicklung begriffenen Realprogymnasium in Lüben, N i

Christian Roßbach am Gymnasium in Weilburg,

Dr. Eugen Cnyrim an der Realschule in Geisenheim,

August Zander am Gymnasium in Torgau,

arie Grubißz an der Oberrealschule in Kattowiß, arl Gutheil am Gymnasium in Fulda, Heinri Partisch am Gymnasium in Frankenstein, r. Jakob Rauch an der Realschule in Geisenheim, Dr, Friedrih Mie an dem in der Entwicklung begriffenen Realgymnasium in Grunewald, , Berthold Liebig am Gymnasium in Oppeln, Gustav Nymbach am Gymnasium in Wittstock, f E S Line an der Klinger-Oberrealschule in Frank- urt a. M., Dr. Ernst Böttcher am Prinz Heinrihs-Gymnasium in Schöneberg, E Dr. Heinrih Knobloch am König Wilhelms - Gym- nasium in Breslau, ; Dr. Karl Niebuhr an der. Leibnizshule (Realgymnasium nebst Gymnasium) in Hannover, Rudolf Volkmar am Realgymnasium nebst Gymnasium in Goslar, Wilhelm Bethge am Wilhelms-Gymnasium in Krotoschin, Dr. Friß Bremer an der- Friedrich Werderschen Öber- - realshule in Berlin, Wilhelm Grote an der Selektenschule in Frankfurt a. M., Richard Nicol am Gymnasium in Köslin, Paul Tiedemann an der Oberrealschule in Wiesbaden, ; O Nicolaus am Realgymnasium in Königsberg 1 S Kurt Liewald an der Realschule in Görliß, Dr. Erih Wezel am Joachimsthalshen Gymnasium in Dit.-Wilmersdorf, Theodor Dworzynski am Gymnasium in Glaß, Dr. August Hildebran® am Gymnasium in Dortmund, Otto Hildebrand am Gymnasium Georgianum in Lingen, Richard Jo hnen am Gymnasium in Crefeld, O 0A 0 Fal un ps au, arl Neichel an der Kaiser Friedrihshule mnasium A e L n O r. Hermann Posnansfy am Gymnasium in Myslowißt, Dr. ZFoseph Leyhausen am Gymnasium in Viersen; s

Dr. Hermann Bauer an der Oberrealschule in Wies- baden,

Dr. Karl Schichtel an der Oberrealschule in Essen,

Dr. August Köllman n am Neal i schule in Remscheid, gymnasium nebst Real-

Dr. Paul Röseler am Königstädti ; in Berlin s önigstädtishen Realgymnasium

Georg Buch an der Realschule in Magdebur N Dr. Gustav Kramer am Gymnasium. nebst Realschule

‘in Mülheim a. d. Nuhr

„Dr. Eduard Loch am Altstädtishen Gymnasium in Königsberg i. Pr., Dr. Rudolf Tümpel am Realgymnasium nebst Gym- nasium in Hagen i. W., aul Borchardt am Realgymnasium in Essen, skar Wächt er am Realgymnasium in Wiiten, Dr. Adolf Wackerzapp am Gymnasium in Viersen, Karl Hogrebe am Gymnasium in Hamm, _ Anton Rohrbach an der Oberrealshule nebst in der L begtifsf-nem Realgymnasium in Aachen, Dr. Max Gorges am Städtischen Realgymnasium nebst Gymnasium in Münster, Heinrih Speitkamp am Städtischen Gymnasium nebst Realgymnasium in Düsseldorf, j Dr. Joseph Borgmeyer am Gymnasiuri in Meppen, 5 S Peters am Realgymnasium in Königs- erg i. Pr., S . Heinrih Küppers am Realgymnasium in Aachen, Dr. Karl Köhler am Wilhelms-Gymnasium in Berlin, 2 E Nathan Pulvermacher am Lessing-Gymnasium in erin, E i : De. Wilbelm Niederstadt am Gymnasium in Münden, Dr. Wilhelm: Meiners am Gymnasium in Elberfeld, Dr. Karl Schindelwick an der Wilhelmsshule (Néal- schule) in Liegniß, H gris Helmke am Realgymnasium in Dortmund, udwig Fenner am Gymnasium in Barmen, Paul Groß am Gymnasium in Rössel, Anton Kuhn am Nem in Rössel, Jul Wigand am Gymnasium nebst Realschule in Wejel,

ez

e

ulius Weichardt am Realgymnasium in Kiel, r. Maximilian Ruhland am Skädtishen Gymnasium

“nebst Realgymnasium in Bonn,

Dr. Karl Rudolph am Realgymnasium in Barmen, Dr. Paul Wichers am aan in Dortmund, Dr. Eduard Altenburg am Gymnasium in Dillenburg, Dr. Wilhelm Reich am Goethe-Gymnasium in Hannover, Dr. Robert Gnuerlich am Gymnasium in Königshütte, Hermann Böckler an der Realschule in Köpenick, Wilhelm Brakhage am Gymnasium in Lauenburg i. P Rudolf Scheffler am Realprogymnasium in Völklingen, __ Dr. Etnst Lemcke an der Realschule nebst in der Ent- wicklung begriffenem Realgymnasium in Geestemünde, Dr. Johannes Jly am Stadtgymnasium in Steitin,