1909 / 34 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gia au! xe N 3

Deutscher Reichsanzeiger

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 5 4 40 S. Alle Postanstalten nehmen Bestellung anz für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer

auch die Expedition SW., Wilhelmftrafie Nr. 82.

Einzelux Uummern kosten 25 S

Und

Königlich Prenßischer Staatsanzeiger.

Insertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petit- zeile §0 s, einer 83 gespaltenen Petitzeile 40 ». Inserate nimmt au: Deutschen Reichsanzeigers und Kfiönigl. Preußischen Staats- anzeigers Berlin 8SW., Wilhelmstraße Nx. 32.

die Königliche Expedition des

M 34.

Fuhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

De es Reich. Ernennungen 2c. ns

Mitteilung, betreffend eine Ermächtigung zur Vornahme von Zivilstandsakten. h : Mitteilung, betreffend die nächste Seesteuermannsprüfung in

Altona und in Flensburg.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakierverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen. R Allerhöchste Genehmigung ‘der Einberufung der Provinzial

ndiage der Provinzen - Posen, Schleswig - Holstein und

achjen. : Beitrag, betreffend das Reisestipendium der Louis Voissonnet-Stiftung. s : ° Fanntmachungen, betreffend die Erteilung von Markscheider- onzejstonen. R Vorle een cienis der Königlichen Bergakademie in Clausthal ür das Sommerhalbjahr 1909. Personalveränderungen in der Armee.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Rittmeister a. D. Freiherrn Geyr von Shweppen- burg zu Cöln, bisher im Kürassierregiment Graf Geßler Rheinischen Nr. 8, dem Kammergerichtsrat a. D. Richard G zu Charlottenburg, dem emeritierten Pfarrer Eduard isch zu Cöln, bisher in Sinthern, dem Subdirektor der Ver- sicherungsgesellchaft Thuringia Ernsst Ritter zu Friedenau im Kreise Teltow und dem Oberzollrevisor a. D. Peter Jo- hannsen zu Kiel den Roten Adlerorden vierter Klasse; _dem Oberingenieur Georg pag zu Niederlahnstein im Kreise Et. Goarshausen, dem Magistratsmitgliede, Rentner

Simon Steinweg zu Unna im Landkreise Hamm, dem Gemeindeschullehrèr a. D. G I S Gutsverwalter Paul Goebel 09 BirTO zu Berlin, dem

s rawiß im Kreise Gla und dem Obersteiger a. D Johann P midt l Serre heim im Kreise Kreuznach, bisher in Dudweiler, Kreis Saar- brüdcken, den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, dem Hauptlehrer a. D. Heribert Arends zu Horrem im Kreise Bergheim den Adler der Jnhaber des Königlichen Hausordens von e E : dem Zollaufseher Menzel zu Kempen in Posen, dem Fahr- und Weitersteiger Johann Stiepel zu Rellinghausen im Landkreise Essen, dem pensionierten Kokblenexpedienten Gustav Güßlaff zu Neunkirhen im Kreise Ottweiler und dem pensionierten Kasernenwärter Johann Becker zu Wilhelmshaven das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens sowie dem Kirchenältesten und Gemeindevorsteher, Stellenbesißer Karl Rothe zu Groß-Waldiß im Kreise Löwenberg, dem bisherigen Kirchenältesien und Kirchenkassenrendanten, Landwirt Friedrich Sebicht zu Edersleben im Kreise Sangerhausen, dem Kirchvaier, Gedingegärtner Abraham Wendler ‘zu Markersdorf im Ländkreise ee dem pensionierten Kranfenpfleger David Wedel zu Mlynieß

im Landkreise Thorn, bisher bei der Provinzialirren- anstalt in Schweß, den pensionierten Eisenbahnzug- führern August Koeppen zu Blankenburg a. H,

Karl Kruschke und Wilhelm Watermann zu Hannover dem pensionierten Eisenbahnschirrmeister Karl e Banne zu

ildesheim, dem pensionierten Eisenbahnpackmeister Christian

retthauer zu Hannover, dem pensionierten Eisenbahn- stellwerksweichensteller August Sen gs zu Stendal, den pensionierten Eisenbahnweichenjstellern Friedrich Bode zu Eschede im Landkreise Celle, Otto Brinkschneider

u Beckum, Karl Knebel zu Bremen und Karl lemert zuy Bissendorf im Kreise Burgdorf, dem * Pensionierten Eisenbahnbremser Wilhelm Knauf zu

annover, dem in Res Eisenbahnstationsdiener A ugust aas zu Gütersloh im Kreise Wiedenbrück, den pensionierten ahnwärtern Friedri Brandt zu S Wil eti gun u ert zu endal, dem bisherigen Eisenbahnhilfs- lademeister_ Gustav Paß zu Lüneburg, Pans Vie: herigen Eisenbahngüterbodenarbeiter Heinrih Beckmann zu Kirchohsen im Kreise Hameln, dem Aufseher ALELLE Aufderheide zu Recklinghausen - Süd, dem ge Ubenltel er Wilhelm Heßhaus zu Bruckhausen im Kreise Tor em Maschinensteiger Wilhelm Schröder zu ndenhorst im Landkreise Dorimund, dem Schmiedemeister Heinrich Kersting, dem Wiegemeister Diedrih Kettmann' em Wasserhaltungsmaschinenwärter Karl Kalthoff, sämtli B Sölde im Kreise Hörde, dem Schießmeister Christ op Lax ¿u Lütgendortmund im Landkreise Dortmund, dem Rextermeister Wilhelm Weber zu Hohlar im Landkreise let nghausen, dem Versandmeister Adolf Wolff zu Kirch- Jo e im Landkreise Dorimund, dem Markenkontrolleur ohann Spiekermann zu Erle im Landkreise Recklinghausen,

olzhausen T im Kreise

remen und- Wilhelm |-

angelegenheiten foll

Berlin, Dienstag, den 9. Februar, Abends.

den Kna aftsältesten Heinrich Kalthoff zu: Essen-West und Jof O a bér zu Holihausen im Landkreise Dort- mund, dem Bauführer Ed uard Sauerbruch zu Witten, den Fördermaschinisten Heinrih TDewes zu Wanne im Land- Freise Gelsenkirhen und Julius Ulrich zu Stiepel im Kreise Hattingen, dem Wasserhaltungsmaschinisten Karl Ollmert zu Herten im Landkreise Recklingen, dem Maschinen- wärter Heinrih Reken zu Hörstermark im genannten Kreise, dem Fahrhauer ermann Kunstmann zu Waldenburg i. Schl, dem früheren Fahrhauer Franz Meier zu Volpersdorf im Kreise Neurode, dem früheren Hauer Wilhelm Jäshke zu Eckersdorf im genannten Kreise, dem Maschinenmeister Hermann Heyde zu Nieder: lahnstein im Kreise St. Goarshausen, dem Gutsschaffer Joseph Berger zu Halbendorf bei Glaß und dem land- wirtschaftlichen Arbeiter Karl Felgenhauer zu Wallisfurth im Kreise Glaß das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Deutsches Reich.

Bei der Reichsbank sind ernannt: S der bisherige interimistishe Bankvorstand A ue in Limbach (Sachsen) zum Bankvorstand und der bisherige Bankbuchhalter Winkler in Remscheid zum Banlkkassier.

Dem bei dem Kaiserlihen Generalkonsulai in Schanghai beschäftigten Vizekonsul Marckwald ist auf Grund des 8 1 des Geseßes vom 4. Mai 1870 in Verbindung mit § 8 des Geseßes vom 6. Februar 1875 die Ermächtigung erteilt worden, in Vertretung des Generalkonsuls bürgerlih gültige Eheschließungen von Reichsangehörigen und L A mit Einschluß der unter deutshem Schuge befindlichen Schweizer,

vorzunehmen und die Geburten, Heiräten und Sterbefälle von

solhen zu beurkunden.

s :

Jn Altona wird am 22. Februar und in Flensburg am 16. März 1909 mit einer Prüfung zum Seesteuer- mann begonnen werden.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

__ den Oberingenieur bei der Maschinenfabrik J. Pohlig in Cóöln-Lindenthal Heinrich Aumund und den Betriebs- ingenieur der „Vereinigten Maschinenfabrik Augsburg und Nürnberg“ Dipl.-Jng. Christian Prinz in Nürnberg zu etatsmäßigen Professoren an der Technishen Hochschule zu Danzig zu ernennen.

Seine Majestät der König haben mittels Aller- höchsten Erlasses vom 1. Februar d. J. die Einberufung des Provinziallandtags der Provinz Posen zum 7. März 1909 in die Stadt Posen zu E und den Oberpräsidenten von Waldow daselbst zum Königlichen Kommissar, den Mazjoratsbesißer, Gra M Marfcball Freiherrn von Schlichting auf Gurshen zum Marschall und den Rittergutsbesißer von Bernuth auf Borowo im Kreise Kosten zum Stellvertreter des Marschalls für diesen Landtag zu ernennen geruht.

Seine Majestät der König haben ferner Allergnädigst u genehmigen geruht, daß der Provinziallandtag der

rovinz Schleswig-Holstein zum 21. März d. J. nah der Stadt Kiel und :

daß der Provinziallandtag der Provinz Sachsen zum 28. März d. J. nah der Stadt Merseburg berufen werde.

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten.

Die Oberförsterstelle Wanda im Regierungsbezirk Posen ist zum 1. April 1909 zu besezen; Bewerbungen müssen bis zum 20. Februar d. J. eingehen.

Bekanntmachung.

Aus dem Fonds derLoui8Boissonnet-Stiftung für Architekten und Bauingenieure is für das Jahr 1909 ein Reisestipendium von 3000 4 an einen Architekten zu vergeben. Nach der vom Herrn Minister der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal»

enehmigten Aufgabe für den Stipendiaten

im Ans@{luß an die in den Jahren 1904 und 1907 estellten Aufgaben noch eine weitere Bearbeitung des nieder- (äh hen Kunstgebiets erfolgen. Insbesondere sollen die Klosterkirhe in Hamersleben, die Kaiserliche Stiftskir@e in Königs-

1909.

[utter, das Kloster und die Kirhe zu Ilsenburg sowie die Kloster- firhe in Fishbeck aufgenommen und den Aufnahmen ein im Text beigefügt werden, in welchem die Geschichte und die Anlage déèr Bauwerke 2c. dargelegt wird. (Abzüge des genauen Wortlauts der Ausgabe erten vom Bureau der Technischen Hochschule kosterfrei abgegeben.

Die Bewerber müssen einen wesentlihen Teil ihrer Ausbildung auf der ehemaligen Bauakademie oder der Technischen Hochschule zu Berlin erlangt haben. Gesuche sind an das Rektorat der Technischen Hotschule zu Berlin in Ckarlottenburg 2 unter Beifügung des Lebenslaufs sowie der Nahweise über den Studiengang, die praftiséhe und literarische Tätigkeit und unter Vorlegung von ärchitektonischen Entwürfen 2c bis zum 13. März 1909 einzureichen. Dabei ‘ist die Erklärung abzugeben, daß dem Bewerber sür die Ausführung der Reise und zur Berichterstattung ausreichende Zeit zur Versügung fteht.

Die Reise ist im Fcühjahr oder Sommer 1909 auszuführen und der Bericht bis spätestens zum 1. April 1910 an das Rektorat abzuliefern.

Charlottenburg, den 8. Februar 1909,

Der Rektor der Königlihen Technishen Hohschule zu Berlin. *

R. Borrmann. f

Bekanntmachung.

Dem Markscheider Egon Clute in Altendorf i. W. ift von üns unterm 23. Dezember v. J. die Berechtigung zur selbständigen Ausführung von Markscheiderarbeiten innerhalb des preußischen Staatsgebiets erteilt worden.

Dortmund, den 5. Februar 1909. Königliches Oberbergamt. Liebreht.

Bekanntmachung,

Dem Markscheider A. Scholand in Gelsenkirchen ist von ‘uns unterm 23. Dezember v. J. die Berechtigung zur e ständigen Ausführung von Markscheiderarbeiten innerhalb des preußischen Staatsgebiets erteilt worden.

Dortmund, den 6. Februar 1909. E

Königliches Oberbergamt. Liebrecht. -

Verzeichni3 der Vorlesungen und Uebungen i an der Königlichen Bergakademie zu Clausthal (Harz) im Sommerhalbjahr 1909 (vom 16. April bis 31. Juli 1909).

Die Ziffern geben die wöhentlihe Stundenzahl an.

Professor Hoppe: Technishe höhere Mechanik (2); s s(@inenlehre, Entwerfen Und Besprechen n Mgi anlagen, 2. Teil (12); Maschtnenzeichnen fessor Dr. Gerland:

Praktikum (2); Mechanishe Wärmetheorie (2); ektrotenit, 2. Teil (3). Professor Dr. W. Bil: Allgemeine Chemie, 2. Teil (5); Physikalische Chemie einiger technischer Vorgänge (1); Qualitative und quantitative chemische Analyse, tägliches Praktikum; Maßanalyse mit Uebungen (4); Lötrohrprobieren, 2. Teil (3). rofessor Dr. Bode: Geologie, 2. Teil (6); Geologildie Kt gishes Praktikum (2); Paläontologie, 2. Teil (2). Professor Dr. Bruhns: Lagerstättenlehre (2); Petrographie (3); Petro- graphisches Praktikum (2). Professor Dr. Rothe: Höhere Mathematik (Integralrechnung) und Mechänik, 2. Teil (7); Mathewatishes Praktikum (2) unentgeltlih; Sphärishe Trigo- nometrie (2). Geh. Bergrat, Prof. BEU Köhler: Aufberei- tunaskunde (6). Professor Hoffmann Chemische Gewerbekunde 2, Teil (2); Abriß der Metallhüttenkunde (3); Metallhüttenkunde- 1. Teil (4); Hüttenmännisches Praktikum (tägli); Entwerfen von Metallhüttenanlagen (2); Metallurgishe Probierkunde, Peritum (4); überdies für Vorgerücktere an allen Tagen. Professor Osann: Eisenhüttenkunde 1, 2. Teil (2), T Elemnobie 11, 2. Teil (4); Metallurgishe TeWnologie, 2. Teil (1), Eifenprobierkunst, 2. Teil (6); Entwerfen von Eisenhüttenanlagen, 2. Teil (6), unter Mithilfe einés Assistenten; Metallographie des Cisens (1); unter Mithilfe eines Assistenten. Außerdem an mehreren Tagen Uebungen im Entwerfen und Eisenprobierkunst, Oberbergamtsmarkscheides Gehrke: Mark- s{eidekunst mit Uebungen, 2. Teil (8); unter Mithilfe eines Assi- stenten; Abriß der Marksheidekunde (2). Geh, Bergrat Kast: Einführung in das bürgerliche Ret (4). Dberbergrat Fischer: Verwaltungskunde (3). Medizinalrat Dr. Riehn: rste- Hilfeleistung bei Unglücksfällen (1). Baurat Ziegler: Bau- konstruktionslehre (2). Privatvorlesungen. Assistent Dr. Baumgärtel: Gesteinemikroskopie (2); Ueber esteinsbildende Mineralien, vorzugsweise Silikate (2); Mineralogisches raktikum (2). Assistent NN: Glektrolyse mit Vebungen (2); Gasanalyse mit Uebungen (2). Assistent NN.: Einführung in die Chemie für Markscheider (1), Assistent Markscheider Schneider: Mark scheiderishes Zeichnen (2).

Programme sind durch das Sekretariat unentgeltlih zu beziehen. Einschreibungen erfolgen vom 16. bis 30. April. Der praktishe Vor- bereitungskursus findet nicht mehr stait.

Clausthal i. Harz, den 3. Februar 1909,

Der Direktor. Dr.-Ing. G. Köhler.

ZU s bst, 2. Teil g ) Ps fitalis&es