1909 / 34 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

unmittelbar oder mit unmittelbarem Konnofsement aus Deutschland n Spanien eingehen, in beutsher Sprache herausgegeben oder gedruckt und Vriginalwerke tines Deutschen sind, dem das Urheberrecht an ihnen zusteht. Sie müssen in letzterer Beziehung von einer vom Absender ausgestellten und von der Ortsbehörde und dem zuständigen anien Konsul in Deutschland beglaubiaten Erklärung begleitet ein; daß fie Originalwerke eines Deutschen sind, der das literarische _TCigentumsre{cht an thnen gesetmäßig erworben hat.

Außenhandel Persiens im Jahre 1907/08.

Der Wert der Einfuhr nach Persien belief s{ch im Jahre 1907/08 (21. März 1907 bis 20. März 1908) auf 408 434 263 Kran Mea 431 039 773 Kran im vorhergehenden Jahre. Die persische

uUsfuhr im Jahre 1907/08 bewertete sich auf 317 080 682 Kran vegen 353 376 841 Kran im Jahre 1996/07. i Auf die haupt{ächlihsten Einfuhr- und Ausfuhrlän der ver- eilen sh die Werte in der folgenden Weise:

Herkunfts- und Einfuhr Ausfuhr estimmungs- 1906/07 1907/08 1906/07 1907/08 nder Kan Kan Afghanistan . . 6329743 4326114 4616703 36248918 Deutschland . 8334947 7110946 1514312 1417343 esterr.-Ungarn . 14930625 4817 975 98 741 2 450 elgien 1104106 2032996 179092 430037 a 12080929 407009 6459975 29588396 Aecypten . 59S 555 3274 2180702 1242312 erein. Staaten

von Amerika . 559403 164371 3130135 1550619 Großbritannien . 87 044025 111034918 15 550 992 20 016 008 Britisch«Indien . 45257 986 58030434 21078 106 16 562 430

us. Br. Reich . 132 302 011 169 065 352 36 629 098 836 578 438

ankreiß und »

Kolonien , . 23864086 9965970 13983396 10915 917 Sriehenland . 1100 180 720 65 Italien. 3504973 2996510 1955 13 198 422

Pans 11 263 12 165 2 000 Niederlande und

olonien .*. 1848707 111216 171363 148490 Rußland . . . 222403 750 191 171 879 225 379 668 202 661 562 weden... 413990 56 089 S 815 Civ 1127376 797007 67513 43544 Türkei. ,. 13027466 11863914 59034079 39234800 M 2A: 267 339 ZS 777 708 Dur E S 9 213 919 =ck 9 285 521 - Susammén - 281039 773 408 434 263 393 376 841 317 080 682.

(einshl. anderer Länder)

Die t\äclihsten Ein- und Ausfuhrartikel Perfiens Melen p h E die folgenden Werte in Kran auf (zum beigefü Ne sind die entsprechenden Werte von 1906/07 ia Klammern

gt):

Ginfubr: Zündbölzer 2337 650 (3 883 825) Kran Lebende Tiere aller as O 325 (3 294 360) Bauholz 1 442 596 (1 639 401) Kerzen und Lichte 1.117 554 (826 406) Meis 3 155 010 (2 827 758) Alle arderen Zerealtên 714 566 (1502566) Mehl 5 984 042 (6 418 262) Frie und getrocknete Früchte 1557 244 (1 756 055)

uder in Broten 84 159 460 (111 592 642) Puderzucker 14 460 687 16 776 320) Tee 27 691 865 (17 029 413) Drogen 1 626 733 {1725 102) Pfeffer, Ragoutpulver, Piment, Senf,” Zimt, Muskat- nüfse, Gewürznelken 8 125 931. (2759 976) Gummigaloshen und anderes Shubwerk aus Kautshuk 1 078 356 (1222 077). Andere Bekieidunzsftücke als Anzüge und Leibwäsche 1030 059 (1 531 224) F: Naphtha in Tanks 3451 462 (3 525 414) Desgl. in Fässern

366 340 (3 842 931) Seidenkokons 3 308 285 (2 788 609) Rohe Erie Stoffe, nit besonders genannt 3459 331 (3 065 783) Fisen, Stahl, Gußeisen und Gußstahl in Ingots, Alieisen 1471210 (1194116) Eisen und Stahl in Stangen und Platten 2 902 793 (2 454 944) Gisen- und Stahlwaren 1 676 797 (2 623 289)

maillierte* und vernickelte Waren u. dgl. 995 761 (2067 251)

old- und Sikbermünzen 9 052 100 (6 085 607) Baumwollengarn 10241 811 (8 236 304) Baumwollengewebe 148 672 149 (143 705 890) Baumwollener Samt und Plüsch 1 559 157 (1604133) Robe Wolle“ 3105 657 (5 060 612) Reinwollene Gewebe 5 298 210 10 851 566) Gemis@te wollene Gewebe 3/931 413 (5 899 163)

inen- und Hanfgari 2202 855 E 741) Liinéen- -und Hanf- gewebe 724 066 (1 162653) einseitene Gewebe (außer floretis seidenen sowie mit Gold oder Silber durhwirkten Geweben) 564 033 (1 362 402) Halbseidene Gewebe 2232 970 (3 773 455) Kurze und Quincailleriewaren 3 739 649 (5 345 444) Sewöhnliches Druck- und Sgthreibpapier 1424146 (1218 318) Bearbeitete Häute 1386777 (1075465) Lederwaren 1175937 (1 001741)

ayence und Porzellan 1851 111 (1831 986) Rohtabak 1 965 690 2036 469) Indigo und Kernei 3 851 611 (2 859 654) Farben, nit besonders genannt 904291 (1434 060) Glas8waren außer Kristallwaren, Vasen und Phantasieartikeln u. dak. 1124565 (1305222).

Ausfuhr. Lebende Tiere aller Art 6593 838 (5 616 412)

Bauböolz 2 022 188 (2 248 276) Reis 24 000 438 (25 517 851) ndere Zerealien 7 982 304 (3 102 522) FSrishe und getrockaete Früdtte 46 332403 (55 029 648) FrisWe und gesalzene Fische 22 511 623 (30 141 342) Fishkonferven einschl. Kaviar 2 076 DOO (2 032 648) Tee 972601 (1012 700) Drogen 2 359 515 (2 413 060) —. Gummi 9 628 246 (15 888 855) Gold und Silber- münzen 15-105 566 (17 291 261) Edelsteine 1997 820 (2 452 369) =— Robe Baumwolle 45 088 203 (46 688 980) Baumwollengewebe 3 762 997 (4 878 485) Rohe Welle 12078 311 (14 927 571) Woltene Teppiche 29 283 911 (48 442 339) Reinwollene Gewebe 2336 137 (2 524 968) Seidenkokons, Florettfeide und nitt ge- Tämmte Seidenabfälle 24 547 265 (12 848 202) Rohseide, Seiden- watte und gelämmte Seidenabfälle 2057 926 (4 219 640) Rein- seidene Eewebe, außer Florzttseiden- und mit Gold oder Silber durchwirkten Geweben 5 175 882 (5 235 668) Opium 16 920 292 E Aas eier Taba 2 Farben, nicht besonders genannt f A (1745 2A if&1 5 s Gel ersien führte aus Deu and im Jahre 1907/08 (und 1906/07) inebesondere folgende Waren ein: Zür dbblien! Se (157 619) Kran Flinten -2300- (2000) Mouïsierender Wein in STashen 1350 (6700) Nicht moussierender Wein 4358 (5714) Alkohol und Sprit 9469 (4560) Kognak, Ruw, Whisky 14050 (26 501) Bier- und Weinessig 25 035 (9346) Lichte41 580 (92 735) Kakao und Sjokolade 423 (2794) Fis@konjerben und Kaviar 1685 (1700) Zuder in Broten 1367 734 (2 155 775) Puder- E 547 530 (466 446) Fleis{chkonscrven einsch!. Fleischertrakt O: (5777) Drogen 306 292 (264 127) Muster und Proben 5 (2012) Gummigaloschen und anderes Schuhwerk aus Kauts(uk 2 890 (1665) Baumwollene Kleidungsstücke 5800 (3440) Desgl. aus Wolle und Baumwolle 4335-(7170) Schirme 2014 (4871) usikinstrumente 245 (1283) Wiffenshoftlihe Initrumente 3717 Le Shmiedeeisen in. Barren, Platten usw. 700 (5700) Œiserblech 2790 (12 880) Eisenwaren 55 592 (26 867) Desgl. emailliert usw. 91 822 (137 484) Zinn, Blei und Zink in Ingots usw. 589 (8000) Kupfer und Nîckel in Barren 56 187 (43 687) G, Kupferwaren 874 (4120) Feine Silberarbeiten 1340 (1100) n und Platinwaren 14874 (14825) Aluminiumwaren 430

{1400) Baumwollengarn 47 910 (2580) Baumwollengewcb ris 6954 (661 353) Baunmwollene Gewete mit Seide besctt 6900 ‘8 890) Baumwollener Samt und Plüsch 247 600 (429 740)

Reinwollene Gewebe 203 302 (354243) Des i gl. mit Baumwoll, E: 87 089 (161 762) Halbseidene Gewebe 1 145 385 (2 044 775) Syi nete Gold- und Silberfäden 139 965 (42046) Glas unb D 90 496 (79 221) Sghiffe und Boote (45 000) Felle, Fa usw. 29 390 (10900) Lederwaren 121 531 (85 778) yenee und Porzellan 25511 (6973) Indigo und Kermez 277 100

107 625) Verzierte Glas- Andere Glaswaren 10 632 (22835)

(Statistique Commerci

Verbot der Beförder

Post. Laut einer Gazette“ vem (Nr. 1203 vom Jah 1908 ab auf den

Artikel mit der Post verboten: Dpiu

Morphin, Kokain.

Nach der Wochenübe 1909 betrugen (+ und

Fensterglas

Straits Settlements.

und Kristallwaren 17 615 (12 009)

24 125 (32 a

ale de l’Empire de Perse 1907/08.

ung gewisser Artikel mit de

in der _„Straits Settlements Governmentr

13. November 1908 veröffentlihten Verordnung re 1908) ist mit Wirksamkeit vom 10. November Straits Settlements die Beförderung folgender m, Spirituosen, Bhang, Morphium,

(The Board of Trade Journal.)

r\iht der Reihsbank vom 6. Februar im Vergleich zur Vorwoche):

keine Abschwähung ein. Meinungskäufe in Readingaktien und in Harrimanwerten veranlaßten jedoch bald eine Erhöhung, die aber wieder von einer Geschäfisstille abgelöst wurde. AGAUMaE zogen die Kurse von neuem an, da die Tagesspekulanten Käufe in leitenden Cisenbahnaktien vornahmen. American Smelting and Refiningaktien stiegen auf günstige Ginnahmen. Realisierungen beeinträ&tigten vorübergehend die Stimmung, aber zum Schluß war die Sas wieder fest. Aktienumsaß 420 000 Stück. Geld auf 24 Stunden Durchschn.-Zinsrate 24, do. Zinsrate für leit. Darlehn des Tages 24, Wechsel auf London (60 Tage) 484,80, Cable Transfers 4,87,39, Silber, Commercial Bars 524. Tendenz für Geld: Stetig.

Rio de Janeiro, 8. Februar. (W. L, B.) Wechsel auf London 15/25.

Kur3beri@te von den auswärtigen Warenmärkten. -

Essener Börse vom 8. Februar 1909. - Amtlicher S Koblen, Koks uad Briketts. (Preisnotierungen des Rheinish- Westfälischen Kohlensyndikats für die Tonne ab Werk.) 1. Gas-

i und Flammfkoble: a, Gasförderkohle 12,50—15,00 4, b. Gas- Aktiva: 1909 1908 1907 An A ledertohle 1150—-12,50 #, ec, Flammförderfohle 11,00 bis Metallbestand (Be- k M M 11,50 6, d. Stüdtfohle 13,50—14,50 „6, s. Halbgesiebte 13,00 bis ftand an Îurs- 14,00 , f. Nußkoble gew. Korn T und 11 13,50—14,50 6, fähigem deutschen bo do. IIT 13,00—13,50 #6, do. do. IV 12,00—12,50 #4, g. Nuß Gelde und an Gold « grusfoble 0-—-20/30 mm 8,50—9,50 #6, do. 0—50/60 mm 9,50 bis in Barren oder aus- 1,00 4, L. Gruskohle 7,00—9,50 4; IL Fettkohle: a. Förder- bas Kibogr: sein Ju hle O 110 t ode L M gu. Rer T 1820 U . , Stüdckfohle 13, , d. Nußkohle, gew. Korn - 2784 M berechnet) 1073 081 000 897 351 000 851 335 000 14 50 4, do. do. IL 13,50—14,50 h, do. do. ITT 13,00—14,00 t, (— 23 185 000)|(+ 11 392 000)|(+ 8 031 000) } 5. bo. IV 12,00—13,00 #(, e. Kokskohle 11,00—12,00 M; darunter Gold IIL. Magere Kohle: a. Förderkohle 10,00—11,00 &, b. do, 831 691 000 melierte 11,25—12,25 #6, c. do. aufgebesserte, fe nach dem Gtück- Bestand an Reichs- 73 869 000 65 456 000 | gehalt 12,25—14,00 &, d. Stüdcfkohle 13,00—15,00 4, @. Nuße- fafsenscheinen . .| - 67 013 000 221000 1898 000 fo le, gew. Korn I und IL 14,50—-17,50 #, do. do, IIT 16,00 b Sefland an Not l ron | 20-2000 bo do: IL 2106-2480 46, 6: Brbergrus 020 Hd i 95 r 1 e 90, DO, r 6, ge rderg 1 s anderer Banken {17 68100 O 222000 | 10/00 4, b. Grusfohle unter 10 mm 6,508,560 4; IV, Koks: (+_7 847 000)(+ 8 I a odofentots 14,50—16,50 46, b, Gießereitoks 19,00—21,00 , Beftand an Wehseln | 761 072 000 | 967 299 0008 O | o. Brehkoks 1 und 11 21,00—24,00 46; V. Briketts: Briketts (— 48 900 000)(— 78 564 000) ((— ) | je naŸ Qualität 11,50—14,25 4. Markt unverändert fill. Die Bestand an Lombard- 55 394000 | 83668000 | 59183000 | näSfte Börsenversammlung findet am Donnerstag, den 11. Februar forderungen « «| 9 894 1909, NaGmittags von 34 bis 41 Uhr, im „Stadtgartensaäle“ (— 7 804 000) |(— 27 202 000)(— 33 268 000) (Eingang Am Stadtgarten) statt. Bestand an Effekten| 271 346 000 27 196 000 | 162 191 000 s fti (+ 17 625 000)|(— 29 964 000)|(— 12 591 000) i E Bestand an sonstigen i Magdeburg, 9. Februar. (W. T, B.) Zuckerbericht. Korn- Aktiven . . « «| 125623000 | 118652000 | 117 215 000 1er 88 Grab o. S. —— NaHprodukte 75 Grad 9. S2 (— 24738 000)((— 1 445 000)|(+ 2818 000) Stimmung: Ruhig. Brotraffin, 1 o. F. 19,75—20,00. Kristall- Passiva: uer 1 mit Sa —,— Gem. Raffinade m. S. 19,50 bis Grundkapital 180 000 000 | 180 000000 | 180000000 | 19,75. G:m. Melis 1 mit SaX 19,00—19,25. Stimmung: Geschäftslos. (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) | Rohzu@er I. Produki Transit frei an Bord Hamburg: Februar Reservefonds . . 64 814 000 64 814 000 64 814 000 | 20,05 Gd,, 20,15 Br. —,— bez, März 20,10 Gd., 20,20 Br. (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) —,— bez, April 20,15 Gd., 25 Br, —,— bez, Va Beirag der um- '| 20,30 Gd, 20,35 Br., ==.— bez, August 20,65 Gd., 20,70 Br. laufenden Noten .| 1451195 000 | 1411 171 000 | 1361 405 000 | —-— bez, Stimmung: Matt. (— 60 456 000)|(— 72 762 000)|(— 50 413 000) Cöln, 8, Februar. (W. L. B.) Rühl loîo 64,00, sonstige täglich fällige | - Mai 60 50, e Verbindlichkeiten . 628 000 000 450 189 000 495 174 000 Bremen, 8, Februar. (W. T. B) (Börsens@lußbericht.) 435 000)|(— 45 925 000)|(— 19 870 000) Dato egen, S@malz. Stetig. Loko, Tubs und Firkin 507, sonstige Passiva . . 47 101 000 82 601 000 64 290 000 oppeleimer 514. Kaffee. Fest. Offizielle terungen (— 18 099 000)|(+ 855 000)|((— 192 000) e O Baumwolle. Ruhig. Upland loko mivdl. Hambuxg, 8. Februar. (W. T. B.) Petroleum amerik. \pez. Konkurse im Aus…\ande Gewicht 0,800 ° loko lusilos, 7,70. y Hamburg, 9. Februar. (W, T. B.) Kaffee. (Vormittägs- Rumänien. bericht.) Good average Santos März 343 Gd., Mai 347 Gd., S September 324 Gd., Dezember 32 Gd. Stetig. Zuter- Ano S@luß der art At tel E leer I, gel Suane F 00 er ¿ment neue Usance, frei an Bord Hambu ebruar 20,10, Handelsgericht | Name des Falliten Forderungen B Märi 20,20, Mai 20,46, Auguft 20,75, Oktober 19,40, Dejember s f 00, ait. h Budapest, 8. Februar. (W. L. B.) Raps Angust 13,90 Gd. Prahova N. V. Tranda- | 30. Januar/ | 9./22. Febr. 14,00 Br. L L G s ) L auft bt (Ploecsti) firescu, Plocsti | 12.Febr. 1909 1909. - London, 8. Februar. (W. T. B.) 926°/% JavazucLker prompt, S rubig, e fh. ¿01 d. Verk. Rübenrobhzucker Februar fteti Z F Ä . » Crt. 13 j iti Wagengestellung für Kohle, Koks unb Briketts London, 8. Februar. (W. T. B.) (S{hluß,) Standard- E StEE fal ats daten puali H ua VEE f 20 M In (1124212 bershlesischés Rebtér erpool, 8. Februar, B.) Baumwolle. Anzahl der E d Umsay: 5000 Ballen, davon für Spekulation und Export 200 B. Gestellt .. 19 392 8 391 Tendenz: Ruhig. Amecrikanis@e middling Lieferungen: Stetig. Nicht gestellt E E Februar 5,10, ebruar - März 29,08,

In der vorgesirigen außerordentlißen Generalversammlung

der Bismarckhütte zu Bismarth

ütte, in der ein Kapital von

6 332 000 4 vertreten war, wurden, laut Meldung des „W. T. B.“ aus Berlin, sämilihe Punkte der Tagesordnung,

Erhöhung des Grundkapitals um 16 Millionen Mark, einstimmig gen auf eine Anfrage mit, daß rücksichtigung der au als befriedigend bezei

M ontreal, 8.

waltungsratsfizung der een

das im Dezember b

die Vorzugsaktien und erklärt, die am 1. Apr eine weitere Summe, lichen Akiien aus den

geiahtt werden foll.

asten und der

ehmigt.

net werden kann.

Februar.- Canada-P

insbesondere die

6 Millionen Mark auf

Die Verwaltung teilte das Ergebnis des 1, Halbjahrs unter Be- L Ehen ungünstigen Konjunkturverhältnifse

(W. T. B.) In der heutigen Ver- acific-Cisenbahn wurde für dete Halbjahr eine Dividende von 2 9/0 für

eine sol&e von 3 9/0 für die gewöhnlichen Aktien

il zahlbar sind. Ferner wurde beschlossen, daß

alei@ etnem halben Prozent, auf die gewöhn- Zinsen der Erträgnisse der Landverkäufe aus- Ñach Bezahlung der Betriebsausaaben, der festen

Halbjahr von 4818 232 Doll.

jeyt erklärten Dividenden bleibt ein Surplus für das

Die Berliner Warenberichte befinden ih in der Börsen-

Beilage.

Kursberihte von den auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg,

8. Februar. (W. X. B.) (Schluß.) Gold in

Barren das Kilogramtn 2790 Br, 2784 Gd. Silber tn Barren das Kilogramm 71,75 Br., 71,25 Gd.

Wien, 9. Februar Einb. 49% Rente M./N , ult, 94,15, Ungar, 4 °/e ¿nte in Kr-W. 91,75, Türkische Lose per

Ke.o D

Vormittags 10 Uhe 50 Min. (W. T. B.) , pr. Arr. 94,10, Desierr. 49/9 Rente in Goldrente 110,75, Ungar, 49/0 M, d, M. 184,50

Beyschtierader Eisenb.-Akt. Lit. B —,—, Nordwestbahnakt. Lit. B per L

t, —,—, Defsterr.

ult.

103,00, Wiener Bankverein 524, 636.00, Krebithank, Ungar. allg. werk —,—, Montan

Koßhlenber Deutsche

Eisentindustriegefels@

London, 8.

lische Konsols 83?/s,

eingang 715 000 Pfd. Sterl.

Paris, 8. Februar.

Rente 97,25.

Mabrid, 8. Februar. Lissabon, 8. Fp [41] ori, , \{leppendem Geschäft entbehrten die Kursbewegungen der Fonds- A heitlihkeit. Als sodann die Kommissionshäuser

bôrse anfangs der Ein und die Tagesspekulation zu Verkäufen ritten,

Februar.

W. T. B. L. B) {(W.,

L. B.)

Staatsbahn per ult. 674,00, Sübdbahngesellschaft 00, Kreditanstalt, Defterr. per ult. 744,50, Länderbank 438,50, Brüxer geselshaft, Desterr. Aly. 631,50 E ye. uTi. 117,10, Hnionbank 542,003, Prager ail ——. Februar. (W. T. B.) (Schluß) Silber 241/16, Privatdiskont 23/5.

2 o Engs- Bank-

(W. T. B.) (SWhluß.) 39% Franz,

Wechsel auf Paris 11,30. Goldagio 218.

(Schiuß.) Bel

trat eine allgemein

- April 5,0 April-Mai 5,08, Mai-Juni 5,08, Junt-Juli 508, Suli-As uft 5,08, August-September 5,02, September-Oktober 4,97, Oktober- Nobeuwer 4,94. 8. F o. E 65 (Ex : aëgow, 8, Februar. . T. B.) (SwWluß.) Roheisen fest, Middlesborough warrants 48/0X. M Sell aris, 8, Februar. (W. S. B.) (S“luß.}) Nohjiucker stetig, 88 9/0 neue Kondition 263—27, Weißer Zucker stetig, Nr. 3 für 1900 kg Februar 30/3, März 30}, Mat-Augusi 30"/s, Le E F R “E ä msterdam, 8, Februar. . L. B.) Java-Kaffee good oréinary 374, BVankazinn 7623. Hes

Antwerpen, 8. Februar. (W, T, B.) Raffiniectes Type weiß loko 22 bz. Br., do. Februar 22 Br., do. März 224 Br., do. April-Mai 224 Br. Fest. Schmalz Februar 1183.

New York, 8. Februar. (W.T. B.) (S(luß.) Baumwollepreis in New Vork 10,00, do. für Lieferung per April -9,60, . do. für Lieferung per Juni 9,56, Baumwollepreis in New Orleans 9/16, Petroleum Standard white in New York 8,50, do. do. in Philadelphia 8,45, do. Refined (in Cases) 10,90, do, Credit Balances at Dil 1,78, S@malz Western Stcam 9,85, do. Rohe u. Brothers 10,00, Geireidefracht nach Liverpool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 7!/s, bo, Rio Nx, 7 ver März 6,40, do. do. per Mai 6,40, Zucker 3,11, Zinn 27,70—27,85, Kupfer 13,623—13,75.

Theater und Musik. Konzerte.

Der Klavierabend von Gregor B eklemischeff in der Sing- akademie am Donnerstag zeigte troß des festen Zugreifens des Syptelers nur ein mattes Gepräge. Es wurde in drei Ahs- teilungen Mendelssohn, Chopin, Liszt gespiellt. Der Geist der Tonditüngen wurde im allgemeinen verständig erfaßt, ohne daß es gelang, im einzelnen ihrer Eigenart plastishen Aus- druck zu geben; über der Wiedergabe der Mendelssohnschen Kompositionen lag der gleiche erkältende, fast harte Zug wie über dem Vortrage der UAéztshen Ton]höpfungen; nur Chopin erschien in einem etwas weiheren Licht. Doch auch hier entbehrte der Ausdruck des S L E E Ss und Leichtigkeit des Anschlags an Glanz und Wärme fehlte, Der s{chon seit einer Reihe von Jahren hier wohblbekannte Sänger Karl Reus hatte gleichzeitig im Saal Bechstein seinem Pro- gramm einen Liedercyklus, bestehend aus einer Rethe gleichartiger Kompositionen, eingefügt. Er trug sechs Gesänge aus dem „Italienischen Liederbuch“ nach Paul Heyse von H. Wolf vor. Außerdem standen noch einige Balladen sowie Tonwerke von Brahms und Lazarus auf dex Vortragsfolge. Bei allen hatte der legtgenannte Komponist die Klavierbegleitung übernommen. Für den dramatishen Charakter der dargebotenen Lieder eignete sich die volltönende Baritonstimme des Konzertgebers ganz besonders, ebenso wie sein Ausdrucksvermögen.

Î F Lo: Sei Eee am Cas in der Sing- akademie durch sein sein abgewogenes Klavierspiel rechte Freude. Die Klarheit und Ruhe, die jetzt über seiner Kunst liegen, ete ftilles

Petroleum.