1909 / 35 p. 21 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2 39.

Fünste Beilage | zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 10. Februar

1909.

1, Untersuchungssachen. D @ @ p ta, ae aften auf Aktien und Aktiengesells{.

2. 5 ; : I. k . Grwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

e e eaen | Offentlicher Auzeiger. | {lim a tät

D. l e Don R E S ‘Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 3. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

ß ; [93637] 2 [93639] f [93326] i:

Kommanditgesellschaften Elberfelder Bankverein. | Aachener Stahlwaareufabrik A zur Sonne i i Aktionä ferer Gesellschaft werden : vormals H. Welß in ener ayern).

L Aktien U, Aklliengesellsh. ¿u s Derr ontag, den 8. Mürz d. I, Nach- Actiengesellschaft, In der Gexeralvérsarumlüng be State

[93610] Bekanntmachung.

Die am 15. Dezember 1908 abgehaltene außer- ordentlihe Generalversammlung unserer Gesellschaft hat besloflen, das Aftieukapital um # 18 000 E Weise herabzusetzen, daß je 6 der 3750

tüd Aktien à 100 #1, in eine Aktie à 4 1000,— jusammengelect und außerdem die auf 4 1142,86 autende Aktie Lit. D Nr. 2182 auf 46 1000,— erabgeseßzt wird.

Gleichzeitig hat dieselbe Generalversammlung be- s@lofsen, das herabgeseßte Grundkapital der Gesellschaft um den Betrag von 46 2268 000 da- urch zu erhöhen, daß 2268 Aktien im Nennwert von je eintausend Mark ausgegeben werden. z di nter Hinweis auf den vorstehenden Beschluß über G: Herabsetzung des Grundkapitals fordern wir in Gßheit des § 289 des Handelsgeseßbuhs die

läubiger unserer Gesellschaft auf, ihre Ansprüche

uns anzumelden. : Sis tuttgart, den 10. Februar 1909. ‘7

4 Stuttgarter Straßenbahnen.

5 Dex Sts

oerher. ;

[93811] ekanntmaczung.

ord ie am 15, Dezember 1908 ah ehaltene uner

Lat ithe Generalversammlung i ferer Gesellschaft beschlossen, zum Zwecke der Unifizierung des

Veise yvitals E 46 18 000,— in der

abzusetzen, da

8. die 3750 Uten b Fl. 100 4 642 857,14 zu je 6 (sech8) Stück in Aktien à 4 1000 = # 625 000,— zusammengelegt und auf jede Guldenaktie 4 4,77 bar Verautaeiab It werden, b. die Aktie Ut. D Nr. 2182 unter Barzahlung

26 E Le auf den Nennwert von 4 1000,—

erabgesetzt wird. Nathdem die Eintragung dieses Beschlusses erfolgt ift, fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Gulden- 6 en nebs Gewinnanteil- und Erneuerungsscheinen is zum 15. Mai 1909 bei uns einzureichen.

Von je sechs Aktien werden fünf _vernicktet, während die sehte der betreffende Aktionär nach er- folgter Abstempelung mit neuen Gewinnanteilsheinéèn urüderhält, li Erreichen die im Besitz eines Aktionärs befind-

den Guldenafltien nicht die Zabl sechs oder handelt es fih um die übershießenden Aktien eines Aktionärs, o hat der betreffende Aktionär die Wabl, diese

pigen entweder der Gesellshaft für elektrische Unternehmungen in Berlin zum Kurse von 205,5 9% iu verkaufen oder sie den Stuttgarter Straßenbahnen ur Verfügung ¿u stellen. Leßtere werden dann für solche über chießende Aktien eine enisprehende Anzahl abgestempelter Aktien bestmöglihst verkaufen und den Erlös unter die Beteiligten nach ihren Anrechten verteilen. : 2

Aktionäre, die 4 oder 5 Guldenaktien besißen, Ennen diese Zahl durch Zukauf zweier oder einer Aktie auf sechs vermehren; die Gesellschaft für elcftrise Unternehmungen in Berlin hat si bereit erklärt, die hierfür erforderlihen Stücke zum Kurse von 205,5 9/9 abzugeben. Dietbezüglihe Anträge find bei Einreichung der Aktien bei uns zu stellen.

Die bis zum 15, Mai 1909 nicht eingereihten Aktien, sowie eingereichte Aktien, die die zum Ersaß dur abgestempelte Aktien erforderlihe Zahl nicht erreihen und der Gesellshaft nicht zur Verwertung ür Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt

nd, werten für fkrafilos erklärt. Die an Stelle

erselben autzugebenden neuen Aktien werden für

echnung der Beteiligten zum Börsenpreis verkauft. Der Erls8 wird an die Beteiligten ausgezahlt oder hinterlegt.

Für die EinreiGung der Aklie Lit. D Nr. 2182 findet das - vorstebend Gesagte bezüglich der Ein- reihung zur Abstempelung auf 4 1000,— und kventueller Kraftlo?erklätung gleifalls Anwendung.

Die baren Herauszahlungen an die Aktionäre aus Anlaß der Herabseßung des Grundkapitals finden in Beachtung von §& 289 Absatz 4 des Handelsgeseßz- bus erft nach dem 1. März 1910 statt.

Stuttgart, den 10. Februar 1909.

Stuttgarter Straßenbahnen.

Der Vorstand. E, F aerYer. Ott, efkauntm Die am 15. Dezember Iog

g. abgehaltene außer- pre gepeneralvezsammlung unserer Aktionäre

die bisberigen Prioritätsax E

durch Abstempelung in Sai Li gleihem Nennwert unter Fortfall der diesen Prieritättaktien biher zustehenden Vorrechte und gegen Gewährung einer Barabfindung von je

ft 200,— an jede Prioritätsaktie umzuwandeln Nat erfolgter Cintragung dieses Besh[ufses fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Prioritäts- aktien nebs Gewinnanteil- und Erneuerun s\heinen bis zum 15. Mai 1909 bei uns zur Äbstempe: ng und zur Ausgabe neuer Gewinnanteilsheine ein-

wid n Die bis zum 15. Mai 1909 nit eingerei®t, Aftien werden füc kraftlos e:klärt. Die ne Stil n auszugebenden neuen Aktien werden für Rg der eteiligten ¡um Börsenpreis verkauft. binterlec, wird an die Beteiligten ausgezahlt oder

gart, den 10. Februar 1999,

Stuttgarter Straßenbahnen.

Der Vorstand. le Ott.

Rheinisch-Westfälishen Discouto-Ge anteilfhein Nr. 2 zur Auszahlung.

im „Deutschen Kaiser“, Hofkamp

8 4 Uhr, mittag s Generalversammlung ergebenst

bier, stattfindenden

eingeladen. Tagesorduung : 1) Bericht, Rehnungsablage für 1908 und Ge- nehmigung der Bilanz. 9) Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat. 3) Gewinnverteilung. 5 Ergänzung3wakbl des Aufsichtsrats.

Behufs Ausübung des Stimmrechts sind die Aktien spätestens am 3. März d. J. bei uns in Elberfeld oder bei uuseren Zweiganstalten in Cronenberg und Wald oder bei der Dresdner. Vank in Berlin oder bei einem Notar zu hinter- legen und Eintrittskarten in Empfang zu nehmen. Vollma@ten sind gestempelt einzureichen.

Elberfeld, den 9. Februar 1909.

Unsere Herren Aktionäre werden hierdurch zur ordentlichen Generalversammlung auf Sonn- abend, den 6. März 1909, Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokale der Rheinisck-Wejtfälishen Dis- conto-Gesellschaft, A -G., ju Aachen eingeladen.

Tagesorduung: 78

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-

rechnung zum 30. September 1908, des Geshäfts-

berichts des Vorstands und des Prüfungsberihts

des Aufsichtsrats sowie Beschlußfassung über diese Vorlagen.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

Hinterlegungéstellen: Gesellschaftska}se und Rheinisch-Weftfälishe Discouto-Gesellschaft.

Aachen, den 9. Februar 1909.

Der Vorftaud. Mar Gaedke.

Der Vorstand.

Bielefeld, den 31. Oktober 1908.

G. Reyscher. Die Uebereinslimmung vorstehender Bilanz vorgelegten Büchern bescheinigen wir hiermit. Bielefeìd, den 15. Januar 1909.

E. Niemann.

3304 Mila Bilanz am 31. Oktober 1908. Pasfiva. ienkont of Aktienkont 60 000 MMObILICNTONÍO «i os es eto E Srbäudekcnto A 99-000,— Hüpothekenkonto 0% 80 000|— Abschreibung aus Reservefondskonto. . . . #3 000,— 1908/07 E „1 000,— 98 000|— Ueberweisung aus Mobilienkonto . .. . F 1500,— 1906/0 S Ns « %500,— 3 500|— Abschreibung aus h Verschiedene Kreditoren .. 1 370/92 1906/07 L « 9500,— 1 000|—} Gewinn- und Verlustkonto... .. 5 638/03 Bankguthaben L s ___1508/95 | 150 508/95 150 508/95 Debet. Gewinun- und Verlusftkouto. Kredit. # S l An Unlofientoulo s o L S 2 312/69] Per Vortrag aus 1906/07 .. ..., 222/45 « Hypothekenzinsenkonto ... 3533/33) Zinsenkonto (Mietseinnahmen) 11 261/60 Uebers{chuß S s C C 5 638/03 f 11 484/05 11 484/05

Bielefelder Volkskaffeechaus, Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

Ed. Delius. nebst Gewinn- und Verlkustrechnung mit den uns

Die Nevisionskommission des E I D Lains

argholz.

Die Dividende gelangt mit (6 A0, für jede Aktie vom S. Februar a. c. ab bei der sellschaft Bielefeld Act. Ges. in Bielefeld gegen Gewinn-

Königsberg i. Pr., 6. Februar 1909.

Paul Sch iwek.

Grundkrebvit. Bank.

S pandöck.

aft zur Sonne vormals H. Welt, vom 19. De- zember 1908, ist beschlossen worden, das Gruud- Xapital um 6 200 000,— auf 4 800 000,— herab- zusezen, durch Zusammenlegung der Aktien im Ver- hältnis von 5 : 4.

Dieser Beschluß ist unterm 6. Februar 1909 zum Handelsregister eingetragen worden.

Gemäß § 289 Abs. 2 H.-G.-B. fordern wir hter- durch unséère Gläubiger zur Anmeldung threr An- sprüche auf. h

Speyer, den 8, Februar 1909.

Der Vorstand. G. Geffers. Jacobsen.

[93327] A Brauereigesellshaft zur Yonne vormals H. Welß in Speyer (Bayern).

In der Generalversammlung der Brauereigesell- chaft zur Sonne vormals H. Welt, vom 19. Des zember 1908, ist beschlofsen worden, das Grund- Fapital um 4 200 000,— auf 4 800 000,— herab- zusetzen, durch Zusammenlegung der Aktien im Ver- hältnis von 5 : 4. i

Dieser Beschluß ist unterm 6. Februar 1909 zum Handelsregister eingetragen worden.

Gemäß §§ 219 und 290 H.-G.B. fordern wir hierdurch unsere Aktionäre auf, zum Zwecke der

Um e Ta gas ihre Aktien nebst Talons und

ividendensheinen pro 1908/09 ff. bei

der Rheinischen Creditbank in Mannheim

nebst thren sämtlichen Zweigniederlaffungen,

der Süddeutschen Discouto-Gesellschast A.

G. in Mannheim nebst ihren sämtlicheu Zweiguiederlafsungeu, dem Bankhause Kahu & Co. in Frankfurt

a. M. bis zum 11. Mai 1909 einzureihen. Die innerhalb dieser Frist nicht eingereihten Aktien werden gemäß § 290 H.-G.-B.- für krastlos erklärt werden. Das Gleiche gilt in Ansehung eingereihter Aktien, welche die zum Ersaß dur neue Aktien erforderliche N niht erreichen und uns niht zur Verwertung A (Fe nung der Beteiligien zur Verfügung gé- ellt find. Speyer, den 8. Februar 1909. Der Vorstand. G. Geffers. Jacobsen.

[93328] Brauerei-Gesellschaft zur Sonne

vormáls H. Well. in Speyer (Bayern). E zum S J t :

. . o. o - von Aktien des Speyerer Brauhauses vorm [93305] Grundkredit-Vauk in Königsberg i/Pr. Gebrüder Schul U. G. in See in Atites Debet. Gewinu- und Verlustrechnung Þro 1908. Kredit. | der E A 1 Sonue vormals : H d M Infolge Generalversammlungsbeschlusses des Wechselrediékont und Antecipandozinsen 3 247|85]| Gewinnvortrag aus 1907 . ..., 4188/90 | Speyerer Brauhauses vormals Gebrüder Schulz Hypothekenpfandbriefezinfen . . . . | 185 794/40 Wehseldiskont . . ........ 12 81462 | A: S. in Speyer a. Rh, vom 19. Dezember 1908 Depositen- und Spareinlagenzinsen . 72 837/29} Wertpapierezinsen „,. 13 215/15 ei S R Al E e L unserer Gesell- Lombards&uldzinsen. . 2 812/75} Bankguthabenzinsen. .. .. . 1934/65 | [haft vom gleichen Tage überträgt das Speyerer Unterstütuncsfondszinsen. . . ... 9400|} Loinbärdzinse S 63 251/95 | Brauhaus vormals Gebrüder Shuly A. G. fein Didaato L Ea 4 341/20] Hypothekenzinsen (eins{hließlich Vermögen als Ganzes ohne Liquidation an die Geschäftsunkosten. ........ 36 957/371 6 3785,74 Verwaltungskosten- O S zur Sonne vormals H. Welhz Verlust im Wechselverkehr. . . 37514 bel S a 304 458/98 | În Speyer (Bayern) (Fusion). Leßtere Firma seßt Reingewinn für 19088... .... 104 194/02]} Provisioren : ihr A L Zusammenlegung von dessen Verteilung laut Bes(hluß der a, Hypothekendarlehnabs{luß- a beg: au E O Fra e Generalversammlung vom 6. Fe- provisionen . , . 6 6 165,50 KapllalherabeSungelGlun Ut gun Panbelsregister bruar c. in folgender Weise erfolgt : b, Hypothekendarlehn- E A Sientvintunßen, Be uh j Statutenmäßige Tantieme an Auf- rückzahlungéprovi- I A e a0 sihtärat und Vorstand Tone 9 085 haben wir [den Aktionären des früheren Speyerer é 16 160,97 c. andere Provisionen ; 3791,34 1204184 E Attien unserer Gesellshaft in der Weise 14 9/9 Dividende . . „84 000,— Grunbstüdsrevenun 1028/49 | Spencrer Braubaus-Aktien mit DividenbensGeiaen Gewinnvortrag Þpro es Verfallene Coupons E s 26/— | pro 1908/09 und die folgenden Jahre je nominal E A 4 1000,— Aktien unserer Gesellschaft mit Dividenden- 6 104 194,02 p E für 1908/09 und die folgenden Jahre entsauen. E 412 959/88 | “Wir fordern hiermit gemäß §8 219, 290 u. 306 Aktiva. Bilauz bro Vassiva. | H..G.-B. die Aktionäre des früheren Speyerer k 9h Aa D 1008/09 Und, bie Feger Le videndensheinen pro und die folgen Kassenbestand einschließlih Reichs- Aktienkapital... . ¿ 600 000/— | Jahre zwecks Umtausch in Aktien Gaferes bankgiroguthaben a 49.793} Réservefonds e E 90 000/— | Gesellschaft in der Zeit Wehselbestand . . . . #4 124 662,90 Ertrareservefons. 90 000/— | vom 11. Februar bis spätesteus 11, Mai abzüglih Antecipando- Didaalorese A Aen, s 60 000|— 1909 nsen A „____573,60| 124089 —| Spealreserve . 30 000|— | gegen Quittung einzureichen. Wertpapierebestand _——_— - . 932 573|—|| Unterstüßungsfonds . . . . 62400|— | Die Aushändigung unserer Aktien gegen Rükgabe Lombarddarlehn gegen Unterpfand Amortisationsfonds 139 939/62 | der Quittungen erfolgt M1137 682,50 40/0 Hypothekenpfandbriefe (im Umlauf) | 4 606 600/— | hei der Rheinischen Creditbank, Mannheim abzüglih Siher- % 34°/oHypothekenpfandbriefe (im Umlauf) 122 100|— sowie bei deren sämtlichen Zwei austalteiu, heitsfonds für ; Depositen auf eintägige Kündigung . | 213 871/24 | bei der Süddeutschen ‘Disconto-Gesells aft Lombardforde- Depofiten auf 1— 6monatlicheKündigung| 836 985/75 A. G., Maunuheim, sowie bei deren sämt- tungen 2 . 30000,— | 1107 682/50|| Spareinlagen 656 974/12 | lichen Zweiganstalten. Bepfandbriefte Hypotheken. . .*. . | 5 550 710/— Lombarddarlehnschuldkonto . . . .. 253 000/— | Soweit Aktionäre Aktien in einer zum Umtaush Freie Hypotheken R T E 788 537/60 Diverse Kreditoren - 6 20 180,85 erforderlichen Zahl nicht besitzen, werden die genannten Bt Bankzebüudes Es 49 C00! Se E s a S 10/40 18 (01/95 Bieten es Us n Kenung der Be- Es —}| Vorausbezahlte Annuitälsraten Pro eiligten |pelensrei vermitteln, set es durch Verkau Bu@wert der Geshäftäutensilien . . 1 S L der überschießenden oder Hinzukauf de E ab: rüdckständige An- Spitzen. Aktien, welche nuitätsraten „1 578,— 296/65 spätestens bis zum 11. Mai 1909 Coupons (fällige, noŸ einzulösende). | 18 022/75 | weder zum Umtaush noch zur Verwertung eingereicht Dividende pro 1908 , ., ,. ..| 84000|— | sind, werden für kraftlos erklärt werden. Tantiemen pro 1908 16 160/97 | Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien Gewinnvortrag aus 1908 .. . 4033/05 | von uns auszugebenden neuen Aktien werden gemäß ZS0S 56A 7902 386/10 S 290 Abj. 3 des Handelsgeseßbuhs verkauft und ter

Erls3 zur Verfügung der Beteiligten gestellt. Speyer, den 8. Februar 1909. def

Der Vorstand. G. Geffers. Jacobsen.

«