1909 / 36 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Yotiinénden 5 771747 (5 284 56s) Steuerpflitigen, welde zu etner Gesamtsteuer von 137 658 313 (1240545 271) 4 veranlagt worden

find, 28295 (95 708), und zuvar in den Städten 17 155 (14780), auf freigestelt und 198 190 (162 311), - und

dem Lande 11 140 (10 928)

zwar in den Städten 122 967 (100573), auf dem Lande 75 223 (61 738) auf eine niedrigere Stuse ermäßigt worden.

g Der dadurch veranlaßte Ausfall an Steuer beträgt 1587 472 (1 332 531) 4, und

zwar in den Städten 1042121 (873 347), auf dem Lande 545 351 (459 184) M.

4) VergleiGende

Es betrug 1892 1902 1903 a. die Gesamtzabl der pbysishen und nicht- physischen Zensiten . in Mill. 2,44 3,76 3,90 b. deren Einkommen . . in Mill. 6 5961,40 9036,02 9 091,54 c. a. deren Veran- E cbehas in Mill. & 124,84 188,84 186,36 . decen Grhebungs- G E E es ¿ A 124,84 188,84 186,36 . Gesamtzahl der n physiséen Zensiten . 2 028 2 670 2 598 e, deren Einkommen . . in Mill. 6 257,07 476,13 382,29 f. a. deren Veran-

Laguna ees . . . in Mill. 6 10,06 18,64 14,97

ren Grhebungs8-

Io B É ï 10.06 18,64 14,97

g. die Gesamtzahl der

pbysishen Zensiten

(ohne Angebdcige): in den Städten . in Mill. 1,41 2,33 2,45 auf dem Lande . Z 1,03 1,43 1,45 überhaupt .... S 244 3,76 3,90

R Hundert der

evölkerun in den Städten . 11,92 15,47 15,88 auf dem Lande. - 5,68 7,35 7,35 überhaupt .... 8,15 10,88 11,09 h, E nien Benfit -der ysischen Zensiten: in den Städten . in Mill. 4 83 852,60 6002,00 6142,69 auf dem Lande. . H 185173 2557,88 2966,96 : überhaupt . .«- 5 704,33 8559,88 8 709,25 1 a das Veranklagungs- foll Dee physischen ensiten: in den Städten . in Mill. 4 84322 12824 12950 auf dem Lande . - L 30,47 41,95 41,89 überhaupt . ... 2 114,79 170,19 171,39

ß. das Erbebungs8-

sol der physischen

I 28 129,50 in den Städten . in Mill. 4 84,32 128.24 , auf dem Lande. . S 30,47 41,95 41,89 überhaupt . « . « s 114,79 170,19 171,39

X. die Zahl der mit mehr als 3000 4 KEin- kommen E

en Zensiten:

P Siädten - Zensiten 237 756 346 339 355 693 auf dem Lande . . S 79 133 103 342 106 003 überbaupt ..-- e 316 889 449 681 461 696

Vom Hundert der :

Bevölkerung: in den Städten . 2,01 2,30 231 auf dem Lande . 0.44 0,53 0,54 überhaupt .... 1,06 1,30 1,31

1. a. das Veranlogung8-

soll der Zenfiten ju k: in den Städten . in Mül. 46 65,05 97,64 97,44 auf dem Lande... 16 90 23,50 23,32 überhaupt X 81,95 121,15 120,76

8. das Grhetungsfoll ; : -

der Zersüen zu k: ; in den Städten . in Mill. 65,05 97,64 97,44 auf dem Lande . E 16,90 23,50 23,32 überbaupt A ea 81,95 121,15 120,76

m. Dag Nane es

zu A in den Städten . in Mill. 4 2473,92 3783,65 3 795,52 auf dem Lande. . 2 749,91 1009,19 1011,65 überhaupt .ch «.- N 3 223,83 4792,84 4 807,17

e er aus italvermögen:

M den Städten . in Mill. 46 716,88 997,87 1002,34 auf dem Lande. . E 174,84 239,22 241,13 überhaupt . 2 89172 1237,09 1243,47

aus Grundvermögen: in den Städten . in Mill. 46 388,95 607,07 624,07 auf dem Lande. - z 366,41 389,18 383,18 übzrhaupt .... 755,36 996,25 1007,25 gus Dae Gewerbe

und Bergbau: 4 in den Städien . in Mill. #6 867,04 1280,42 1233,75 auf dem Lande. . S 115,77 194,67 190,49 überhaupt s 982,80 1 475,08 1 42424

aus gewinnbringender

Beschäftigung usw.: in den Städten . in Mill. 4 501,05 898,29 935,36 auf dem Lande. . E 92,89 186,12 196,85 überhaupt. . .. « 593,94 1084,41 1132,21

n. der us anSghulden-

zinsen, Lasten usw.: in den Städten . in Mill. ck 276,21 498,17 513,39 auf dem Lande . . s 155,28 194,67 200 56 überhaupt. 431,48 692,84 713,95

darunter nurSchulden-

zinsen 8 Il 1 des

Geseges)*): in den Städten . in Mill. 6 234,29 497,34 439,30 auf dem Lande... 133584 16339 167,86 überhaupt. . . h 367,83 590,738 607,16

1904

4,13 9 470,70

191,23 191,23

2583 348,01

13,63 13,63

2,63 1,50 4,13

16,66 7,96 11,59

6446,81 2 675,88 9 122,69

369 386 110 449 479 835

2,34 0,56 1,35

295,02 1299,53

652,59 396,01 1048,60

1239,12 200,31 1439,43

975,16 214.17 1189,33

540,24 209,05 749,29

462,18 174,87 637,05

*) Von 1892 bis 1906 einsließli, von 1907 aussließlih der Renten.

B. E Grgänzungs8steuer. m allgemeinen. Das Grgäniungêfteuergesez vom 14. Juli 1893, w 1. April 1895 in Kraft trat, jetzt im § 37 eine B A von 3 Steuerjahren fest, jedoch mit der Beschränkung, daß die erste

Veranlagung nur für das erste Geltungsjahr 1895 und für die folgenden

Steuerjahre 1896/99 die Bestimmung der V Königli@e Verordnung stattfinden soll. An die ¡weite Beraulacune

i

bat nur für ein Steuerjahr (1896) Gültigkeit gebabt ; t

Königliche Verordnung vom 31. August 1896 M S N 1897/98 eine besondere Periode festgestellt. Mit dem Iahre 1899 ift die erste, mit 1902 die zweite, mit 1905 die dritte und mit 1908 die vierte durch das Gese vorgesehene Veranlagvng für- einen dreijährigen E erfolgt. Die infolgedessen stattgehabte neue Veranlagung at mit ferrerer Beibehaltung der erhöhten Stecuersäße ein Mehr

von 123 349 (81736) Zenfiten und 4738 820,20 ( an Steuer ergeben. O E

a. Zahr

Veranlagt sin Hundertteile der Ges (666 283), aleih 4.1 490 967 (374 669), 773 463 (712 938),

Die veransagte Bevölkerung e Zensiten beträzt

1905

4,39 10 020,82

201,77 201,77

2611 352,21

13,73 . 13,73

2,82 1,57 4,39

17,32 7,86 12,11

6 855,49 2 813,21 9 668,61

141,79 46,25 188,04

141,79 46,25 188,04

389 928 115 909 501 437

2,37 0,58 1,38

105,12 26,12 131,24

105,12 26,12 131,24

4 128,10

1128,36 5 296,46

1111,16 268,34 1 379,50

689,77 419,16 1108,93

1294,74 212,21 1 506,95

1032,43 228,69 1261,08

575,92 221,61 797,13

494,51 185,91 680 42

2) Im besonderen.

der Zensiten und gesamte Kopfiahl der ers gänzungssteuerpflihtigen Bevölkerung.

d 1502 570 (1 379 221) Zensiten, glei 3,95 (3,80) amtbevölkerung, und zwar in den Städten 729 107 , in den Stadtkreisen insbesondere

3 (4,10) v. H. 81) v. H., und auf dem Lande

glei 3,78 (3 glei 3,80 (3,56) v. H.

inschließlich der Angehörigen de

in den Städten

auf ‘dem Lande -

zusammen -

ebersiht h

einiger Ha abre 1892, 1902 bis 1

m folgenden sind noch die wicht fteuerstatistik für nachstehende Jahre ne

1906

4,63 10 725,94

216,80 216,80

2770 394,13

15,37 15,37

7 340,53 2 991,27 10 331,80

151,64 49,78 201,42

151,64 49,78 201,42

404710 121 765 526 475

4 388,67 1332,56 5 621,23

713,80 456,92 1170,73

1394,72 228,26

1106,78 247,65 1354,43

602,28 238,26 840,54

514,71 200,02 714,73

1907 5,39 12 351,93 249,96 247,10

6 967 604,13

24,31 24,07

3,47

191 5,38

20,16 94 143

8 358,06 3 389,74 11 747,80

432 963 126 528 559 491

2,51 0,62 1,49

122,83 29,28 152,11

120,79 8,71 149,50

4778,53 1 259,80 6 038,34

1305,30 304,82 1610,12

718,96 465,60 1184,96

1510,02 233,55 1743,57

1244,29 259,84 1 500,08

642,42 239,67 882,09

545,96 195,89 741,40

3 149 029 (2 934 214)

uptziffern für die 908.

igsten Ziffern der Einkommen- E gestellt:

1908

5,88 13 526,89

273,97 270,6L

7 632 731,78

29,59 29,26

3,76 2,12 5,88

21,29 10,39 15,45

9 035,68 3 759,43 12 795,10

457 212 135 439 592 651

5 036,69 1353,21 6 389,90

1 360,16 341,83 1 701,99

746,75 486,41 1233,16

1591,85 240,79 1832,64

1337,93 284,19 1 622,13

681,60 297,33 938,93

. 2208 376 (2 062 678) Köpfe

. 5 357 396 (4 996 892) Köpfe

oder auf einen Zensiten in den Städten 3,03 (3,10)

, auf dem Lande 4,07 (4,12) und überhaupt 3,57 (83,62) Köpse.

Sonah entfallen

durshnittliG auf einen Zensiten in den Städten 2,03 (2,10) und auf dem Lande 3,07 (3,12) Angehörige. In den Jahren 1895, 1896, 1897/98, 1899/ 1901, 1902/04 und1905/07 atte die veranlagte Bevölkerung in den Städten 13,85 bezw. 13,49, 13,29, 13,08, 12,98 und 12,69, auf dem Lande 14,33 bezw. 14,30, 14 38, 14,55 14,45 und 14,66, insgesamt 14,14 bej. 13,97, 13,23, 13,92, 13,81 und 13,78 v. H. der Gesamtbevölkerung betragen. Fn den Städten wächst also die ergänzen ge Bevölkerung (einsh!iehls der Angehörigen) nicht so schnell wie die Gesamtbevölkerung; auf dem Lande ist sie verhältnismäßig etwas ausgedehnter als in den Städten und hat in den Veranlagungtjahren 1897/98, 1899/1901, 1905/07 sowie im leßten auch dementsprehend zugenommen, während in den R E O 1896 und 1902/04 eine kleine Abnahme zu ver- zeihnen war.

Veranlagt sind zur Ergänzungssteuer mit einem Einkommen von nit mehr als 3000 4 1067 601 (995 375) Zensiten,

mehr als 3000 46 434 969 (383 846) S Von den letzteren entfallen

auf die Städte . . 327 855 (289 136) Zensiten,

die Stadikreise insbesondere . 231518 (201 762) u das Land. « - - 107114 (94710)

þ. Veranlagtes Vermögen der Zensiten.

Das gesamte fteuerpflichtiae R der Zensiten in Höhe von 91 653 297 197 (82 410 286 903) 4 entf [lt auf die Städte mit 58 446 423 968 (52 121 707 477) M, „das Land y„ 833206 873-229 (30 288 579 426) „.

Das Dur@schnitisvermögen jedes Zensiten stellt fih daher - {n den Städten auf 80 161,66 (78 227,58) M,

auf dem Lande. 42 932,72 59 B e

überhaupt. . - „» 60 997,69 (59 751,33) „-

In den Stadikreisen beträgt das Dur{h|{nittéy:rmögen 104 805,54 (103 089,90) „#6, darunter in Charlottenburg 192 404,33 (181 524,21) 46, in Frankfurt a. M. 186 286,34 (189 166,87) 46, in Wiesbaden 169 302,75 (160 712,41) 4, in Düsseldorf 154 771,56

144 207,67) 46, in Deutsh-Wilmersdorf 154 277,79 (—) 4, in fen a. Ruhr 142 707,34 (170 606,45) 6, in Bonn 141 963,73 (136 001,91) 4 und in Berlin 139 956,53 (140 556,51) 4.

Das fteuerpflihtige Vermögen der sämtlichen Zensiten ist fonah um 9,24 (6,75) Milliarden Mark, leih 11,22 (8/93) v. H. îtn den Städten um 6,32 (4,54) Milliarden Mark, gleich 12,13 (9,54) v. H., auf dem Lande um 2,92 (2,21) Milliarden Mark, gleih 9,63 (7,88) v. H. —, tas des einzelnen Zensiten durhschnittlich um 1246,36 (1440,46) 4 gestiegen.

Gruppenweise geordnet, beträgt die Anzahl der Zensiten mit cinem Vermögen von mehr als

6000 bis 20000 6 731729 (er 851) ober 48,70 (48,89) \ 90000 , 232000 , 262268 (239 822) « 17/45 (17,40 32000 52000 , 203844 (188 039) » 13,57 (13,63) | E 52000 - 100000 , 160458 (146 910) 10,68 (10,65) | S 100000 200000 ; 79933 (72459) , 5,32 (5,25) D 900000 - 500000 , 43336 (38942) , 2,88 (282) B 500000 , 1000009 , 12625 (11 189) " 0,84 (0:81) \2

1000000 , 2000000 , 5294 (4742) , 0,35 (0,34) |c

2 000 000 K 3083 (2667) » 021 (0,19) / 2

Ein Vermögen von mehr als 500 000 4 besizen hiernah nur 1,40 (1,35) v. H. aller Zensiten. j

Die vorsteheaden absoluten Ziffern weisen in allen Gruppen cine Vermehrung der Zensiten na; während die Anteilszffern der Zensiten mit cinem Vermögen von mehr als 6000 bis 20 000 #4 und von 39 000 bis 52 000 46 fh gegen das Vorjahr verringert haben.

c. Vermögen und Vermögensarten der Zensiten mit mehr als 3000 6 Einkommen.

Zensiten mit mehr als 3000 46 Einkommen beträgt

in den Städten . . . . 48 952 184 968 (48 324 525 477) 6, auf dem Lande . . .… . 17 453644 229 (15 461 489 426) „, zusammen ... . 66405 829 197 (58 786 014 903) 46.

Das Gesamt-(Brutto-) Vermögen in Höhe von 854987180 Cs L ei 964) 6 sondert sich nah den einzelnen S

I. Kapitalvermögen . - 38 053 008 313 (32 671 746 143) M,

IL. Grundbesiß einschließlich des Betriebskapitals . 35 217 523 167 (31 647 291 595) „, III. Anlage- und Betriebskapital in Handel, Gewerbe und Berôbau . . . . . -. 12095703699 (11 083 244513) „, IV. Wert dexr selbständigen 132 482 892 ( 139662713) „.

g Rechte und Gerechtigketten

In Abzug if der Kapitalwert der Schulden mit 19 092 888 874 (16 755 930 061) 4 gebraht. Das Gesamt- (Bruttos) Vermögen aus den vier Arten desselben ist um rund 9957 (7 901) Millionen, da- gegen der Kapitalwert der Shulden nur um 2 337 (2 338) Millionen Mark und das veranlagte steuerbare Vermögen um rund 7 620 (5 564)- “Millionen Mark gestiegen.

Unterscheidet man hier wieder Stadt und Land, fo ergibt s die Jahre 1903 (1905) gibt sih für in den Städten

I. ein Kapitalvermögen von 30 444 244915 (26 161 172 799) 4

1L. Grundvermögen von 21 887 148 234 (19 596 318418) ITI. gewerblihes Aulage- und Betrietskapital . 10355 198597 (9 458 121 090) ,„ IV. Wert der selbständigen Rechte und Gerechtig- eiten E 62 546 229 (53 588 250) , V. Kapitalwert der ; ulden « « - « 183796 953 007 (11 944 675 080) , auf dem Lande 1. cin Kapitalvermögen von 7 608 763 398 (6 510 573 344 IL, ‘, Grundvermögen von 13 330 374 933 (12 050 973 17D L 1IL. gewerblihes Anlage- und Betriebskapital . 1740505 102 (1 625 123 423) LV, Rer der r gen 8 F n L E: 69 936 663 C s 86 V, Kapitalwert der (86 074463) Schulden « « + « 9295935867 (4811254981)

d. Sollaufkommen der Ergänzungssteuer. Das Sollaufkommen der Ergänzungs\fteuer beträgt 45 007 5 (40 268 723,20) 6 und verteilt sh S

Us die-Siüble en 210 mit 29 421 227,60 (26 160 940,40 Stabtkrelie indhejondete „2403 04940 nt

B 19 627 325,60) , , i: nl E E R « 15586 315,80 (14 107 782,80) „. Auf den Kopf der Bevölkerung entfallen in den Städten 1,66

(1,61) in den Stadtikreisen 2,01 (2,00) —, auf d C71) und überhaupt 1,18 (111) 4. T E

Das veranlagie steuerbare Vermögen der 434969 (383 846)-