1909 / 36 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

umsaÿ 360 000 Stü@Æ. Geld auf 24 Stunden Dur@schn.-Zinsrate 21, da: Aindrate für legt. Darlehn des Tages 24, Wechsel auf London

g2} 4,85,10, Gable Lransfers 4,87,50, Sil Bars 51/2. Tendenz für Geld: Stetig.

Rio de Janeiro, 10. Februar. London 15?/22,

Kurs3bericte von den auswärtigen Warenmärkten, Magdeb , 11. Feb , (W.T.B.) Zucterbericht. Korn- wu agdeburg Fe! “Rap inte t Grad 0G. 305 ls : : Rubig, stetig. Brotraffin. k o. F. 19,75—20,00. all- C T E C Wen Raifiate i.) S: 1950/20 19,75. G:m. Mélis 1 mit Sad 19,00—19,25. Stimmung: Geschäftslos.

juder 38 Grad o. S. 9,75. NaSpr

zuder T mit

Robzucker 1. Predukt Transit frei an V 20,15 S5, 20.25 Br.

(W. L. B.) Wechsel auf

ord Hamburg: Februar

Commercial |. - Name der

ftation

É| Wind- R i.

2 stärke

Borkum 757,7

Keitum

bez, März 20,20 Gd5., 20,30 Br., e _—— be¿, April 20,30 Sd, 20,40 Br. —,— bei, ai münde _767,9 20,45 Sd, 2050 Br., —.-— bez. August 20,75 Gd., 20,80 Br. —,— bez, Stimmung: Stetig. 6

Mal Bremen, 10. Februar. {W. F. B.) (BörsensSklußbericht.) Privatnotierungen. S@chmalz. Fest. Loko, Tubs und 507, ovvzleiner 513. Kaffee. Behauptet. —- Offizielle tierungen

der Baurnwoll5drse, Baumwolle. Sehr ruhig. Upland loko middl.

t S

Gewicht 0,800 ©° [oko lustlos, 7,70. Hamburg, 11. Februar. (W. T. B.) bericht.) Good average Santos März 344 September 321 Sd., Dezember 314 Gv. dement neue Usance, frei an Bord Hataburg März 20,15, Mai 20,40, 19,49, Stetig.

14,05 B

z : é ;} 96 %/ Favaiuck…ker prompt, e et O obadder Februar rubig,

Februar. (W. T. B.) (S&#luß.}) Standard-

rubig, 10 #6. 10x d. Verk. 9 h. 113 d. Wert. Londoa, 10. Kupfer fest, 5813/16, 3 Liveryook, 10. F Umsaß: 8100 Ballen, Tendenz: ebruar

Monat 593, ebruar. (W. T. B.)

D037 ri Z

508, Mai 5,03, No

Febzuar - März 9,02,

fest, Middleshorouah warrants 48/14

aris, 10, Februar. (W. T. B.)

Cn, 10. Februar. ({W. T. B.) Rüböl loko 64,00,

Hambura, 10. Februar. (W. T. B.) Petroleum amerik. spez. Kaffee. (Vormittags- Gd., Mai

Ruhig. ZulTer- markt, (AnfangWBeriGt.) Rübenrobzucker L. Brodukt Bafis 88 °/o

Februar 20,05, August 20,75, Oktober 19,45, Dezember

Budapest, 10. Februar. (W. T. B.) Raps Auguß 13,95 Sd.,

P) drn 108 E davon für Spekulation und Expo z Nuhig. AmerikanisGe middling Feferungen E ino 2i,Auni 5,04, Junb-Juli 5,06 Juli. August Augusi:September 5.00, September-Oktober 4,97, Oktober- r 4,93

Glas, 10, Februar. (W, T. B.) (Sihluß.) Roheisen SHhluß.) NohbzuckFer

34 Gb.

Stornoway Malin Head _763,4 |D Valentia 762,7

759, Yberdeen 7 D Shields 761,2 |NO 3

_760,3 |D 749

St. Mathieu

Wetterberiht vom 11. Februar 1909, Vormittags 9 Uhr.

Wetter

6|bedeckt 3

S Witterungs- verlau! der lezten

S ÉA | 94/Stunden

Temperatur in Celfius

Nieders{.

L)

heiter

O©|O

Krakau

| ck! v5 S A SIS Se

{Wilhelmsbav.) meist bewölkt

) Niederl. uetrow i, heiter

Pr.

GrünbergSchl meist bewöllt ülhaus,, Els,

Ein Teilminimum von 749 mm liegt jeßt, südwärts verlagert, über Frankrei, in seinem Rücken haben {ich Hochdruckgebiete über 770 mm über dem Ozean und über Rußland durch einen Hochdruck-

meitt bewörft rücken über Südnortwegen vereinigt. In Deutschland ist das Wetter

b ter fietig, Nr. 3 a ia R i Sf E S e ita s dea rubig, i 62-—27. Weißer er ilelig, r. ziem rübe m neesalen und im Westen teilweise Tauwetter; fix 100. P Bet20 tär 30/6, Mat-August 30/s, | Grisnez ONOD 2|bedeckt - meist bewölli | im Osten herrs&@t strenger Frost. Deutsche Seewarte. ober- s ay Ämlerdam. E 0. Gern. (W. 2. B) Java-Kaffee good 49,9 Z A S Ban ruar. (W. L. B) Petroleum. “756.1 (O Z Mitteilungen bes Königlien Aöronautishen Raffinieries Tvpe weiß loko 22 bi. Br, do, Februar 22 Br., 0 Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, do März 224 Br., do. April-Mai 224 Br. Fest. T alt S 119. veröffen vom Berliner Wetterbureau. A ali Februar Shruar. (W. T. B.) (Shluß.) Baumwollepreis heiter 0 în New York 9,85, do. für Lieferung per April 9,48, do. für : Drazenaufstieg vom 10. Februar 1909, 87 bis 113 Uhr Vormittags: Peierens Pei o blte iu Bas Vort 8,50, do. bo. in Philadelphia 0 [Sas leum Standard white in New 50, do. do. tn adelphtia 1 845, do, 1 Refined (in Gases) 109,99, do. Credit Balances at Dil City 0 Sechöhe . . 122 m | 500 m | 1000 m | 1200 m| l 78, Salz Western Stcam 9,90, do. Rohe u. Brothers 10,00, 0 Temperatux (09) | 6,8 | 6,6 | —7,1 | —7,1 eircibefraSt nach Liverpool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 7'/s, do. Rio ï R Boe Oa | 00 | 72 | G | ed Be T E e E O E Lee I Wind-Richtung .| 80 | 880 | 8 | 8W n 28, „624, Kupfer 13,624—13,75. : Die amerikanishen Märkte bleiben Freitag, den 12. d. M., ge- 0 - Geschw. mps 7 18 12 10

\Sloffen.

(Lincolns Geburtstag.)

Iust- und Fund z dergl. L Unfa ote, inl S Tage E erg!

all- und Invaliditäts- 2c. : Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c- 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30.

Himmel fast ganz bedeckt.

6. S auf Aktien und Aktiengesellsch. 7 Erwerbs- und Wi: ak enoffenschaften.

8. Niederlassung 2c. von ectganwälten.

9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

1) Untersuhungssachett:

93559 Stebrief. s E Gegen den unten beschriebenen Reservisten Karl Soebeu aus dem Landwehrbezirk Geldern, welcher fh verborgen hält, ist die Untersuhungshaft wegen unerlaubter Entfernung verhängt. Es wird ers ihn uw verhaften und in die Militärarrestanftalt in Düffeldorf, Roßsiraße 94, oder an die nächste Ee ¿um Weitertran8port Hierher abzu- efern.

Düsseldorf, den 8. Februar 1909.

Königlihes Gericht der 14. Division.

Beschreibung: Alier: 25 Jahre, Größe 1 m 69,5 ecm, Statur: \{lank, Haare: blond, Mund: gewöhnli, Nase: gewöhnli, Sprache: Deutsch. Besondere Kennzeichen: Tätowierung an der linken Hand und reten Unterarm. Kleidung: Zivil.

[93927] Beschluß. Der Unteroffizier Xaver Müller der 9. Kompagnie K. 4. Infanterieregiments, geboren am 21. September 1886 zu Kolmberg, Bez.-Amt Cham, Oberpfalz, wird gemäß § 360 der M.-St.-G.-O. für fahnen- flüchtig erllärt.

Mets, 8. Februar 1909.

Gericht der 8. De? G Sat E Infanteriebrigade.

Wening, Generalmajor Brigade«-Kommandeur. :

[93930] V N

erfügung. In der Untersuchungs Alired Klinömaun, Lg En ben Infanteziften Fahnenflucht, wird auf Grund der §8 69 ff. des Milit aacitbue sowie der §8 356, 360 der ilitärstrafge ordnung der L für sahnenslüchtig erklärt. ei Gudigte hierdurh Nürnberg, den 9. Februar 1909. Gericht der K. 5. Division. Der E Dr:Stoeber v. Horn, E ' Generalleutnant. Krieg8geridtsrat, R Strafsach d brpfli n der Strafsache gegen den webrpflihtige Neutwig, geboren am 17. September 1age Wünschelburg, ift der Angeklogte des 140 Absayz 1 Nr. 1 de3 Stälgejenbnan uf Grund der §8 480, 325 und 328 der Straf- prozeßordnung ist daher zur Deckurg der den Ange- agten mögliherweise treffenden hößsten Geldstrafe S der Kosten des Verfahrens dutch Beschluß des önigl Landgerichts vom 22. Oktober 1908 das

Krell, Krieg8gerichtsrat.

Vergebens gegen beschuldigt.

im Deutschen Reiche befindliße Vermögen des An- geklagten Nentwig mit Beschlag belegt worden. (2 J. 775/08.)

Slas, den 1. Februar 1909. Der Erste Staatsanwalt. .

[93926] Verfügung.

Die gegen den Rekruten Augustin Sierlinger vom Landwehrbezirk Gotha unter dem 22. Dezember 1908 erlassene Fahnenfluchtserklärung ift erledigt.

Erfurt, deu 9. Februar 1909.

Gericht der 38. Division.

[93924] ; Die Verfügung vom 19. Juli 19€8 über die Be-

s{lagnahme des im Deutschen Reiche befindlichen | j

Vermögens des Matrosen Hans Christian Wirth von der 5. Komp. 1. Matrosendivision wird auf- geboben.

Kiel, den 8. Februar 1909. ;

eriht ber I. Marineinspektion. Der Serichtsherr: KammeriS, Kalau v. Hofe, Marinekriegßgerihtsrat. Kenteradmiral. y

93925 Verfügung. E En 3. 1. 1908 erlassene Fahnenfluhts- erklärung wider den Kanonier Karl Pleines der 9. Komp. Fußart.-Regts. Nr. 13 wird hiermit zurückgenommen. Straßburg i. E., 9. 2. 09. Gericht 31. Division.

E R E E I S S A P E L P E T

2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[938031 Zwang®Lversteigeruug.

In Sachen, betreffend die Zwangsverfteigerung der dem Fabrikanten Friedzih Gottlieb Keidel in Berlin gehörigen, im Grundbuche von Werhow Band I BL Nr. 8, Bd. 1 Bl. Nr. 41 und Bd. I[ Bl. Nr. 36 verzeichneten Grundstücke, ift auf Antrag der betreibenden Gläubigerin der Bergis Märkischen Bank Aachen der Versteigerungstermin vom 11. Februar 1909 aufgehoben und neuer Ver- steigerungstermin auf den 6. März 1909, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 8, anberaumt worden. :

Kalau, den 8. Februar 1909.

(935501 Königlißes Amtsgericht. Bekauntmachung.

Das K. Amtsgericht Traunstein hat durch Be-

{luß vom 6. Februar 1909 folgendes Aufgebot er-

[afsen: Johann Baptist Gastager, früher Privatier in Feldwies, nun Wirtschaftspächter in Trostberg, hat dgs Aufgebot des angeblih verlorenen Depositen- seins Nr. 155 der Volksbank Traunstein, e. G. m. b. H,, auszestellt am 13. Juni 1904 über die Hinterlegung von fünf 34 9/6 Pfandbriefen der bayer. Handelsbank im Nennwerte von 6000 46, von dret 34 9/0 Pfandbriefen der bayer. Landwirtschaftsbank im Nennwerte von 4000 46 und drei 3X 9/0 Pfand- briefen der plälzishen Hypothekenbank zu je 1000 46

[93958]

beantragt. Der Inhaber dieses Depositensheins wird aufgefordert, spätestens in dem auf Freitag, deu 17. Septeuiber 1909, Vorm. 10 Uhr, im Sitzungssaale des K. Amtsgerihts Traunstein an- beraumten Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden und den Depositenschein vorzulegen, widrigenfalls dessen Kraftloserklärung erfolgen wird. Traunstein, den 8. Februar 1909. Gerichts\{reiberei des Kgl. Amtsgerichts Traunstein. Der ges. K. Obersekretär: (L. 8.) Donaubauer.

Oeffentliches Aufgebot. :

Die von der unterzeichneten Gefellschast auf das Leben des Bäkermeisters Herrn Johann Michael Moosbrugger in Burgberg ausgestellte Police Nr. 62215 über 46 3000,—, zahlbar am 5. Okt. 1929,

9, m Falle des früheren Ablevens des Versicherten indes \ofort nach seinem Tode, ist nach Angabe des V heren durch Brand vernichtet worden. In Gemäßheit des § 22 der in der Police abgedruckten Versicherungsbedingungen bringen wir dies hiermit zur öffentlien Kenntnis unter der Ankündigung, daß, wenn inuerhalb dreier Monate, von beute ab gereGnet, als Inhaber der Police ih niemand bet uns

melden follte, die vorbezeihnete Police als kraftlos gilt und an deren Stelle dem Versicherten eine neue Ausfertigung erteilt wird.

Magdeburg, den 8. Februar 1909. Wilhelma in Magdebur, Allgemeine Versicherungs - Actien er Generaldirektor : In defsen Vertretung: Dr. Engelbrecht.

S

ss Gesellschaft.

Ludwig und Adam Rogalla zu gleichen Teilen ein- getragenen, zu 59% verzinslihen 41 Taler Erbteil, aus dem Rezeß vom 21. Dezember 1853, ß. unter Nr. 7 bezw. 3. für den Wirt Michael Majewski in Ulonskofen eingetragenen, zu 5 09/9 verziublichen 130 Taler Darlehn aus der Schuldurkunde vom ‘1. Juni 1866 beantragt. Die unbekannten Inbaber der genannten Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 2. Juni 1909, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 11, be- stimmten Aufgebotstermin ihre Nechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserklärung der Urkunden erfolgen wird.

eidenburg, den 17. Januar 1909.

Königliches Amtsgerit. Abt. 1.

[93809] Aufgebot.

Die Witwe Henriette Goetz, geb. Borchardt, in Pasewalk, die Postshaffnersraa Söhanna Teipelke, geb. Gee, in Pasewalk, der Barbier Hermann Goecg in Köpenick und dié Lokomotivheizerirau Auguste Kressin, geb. Goetz, In Be:gen a. N., sämt- li vertreten dur den Justizrat Bauk in Pasewalk, haben das Aufgebot zum Zwecke der Aus|{ließung des Gläubigers der in dem Grundbuche ihres Grund- \tücks Pasewa!k Band 1 Blatt Nr. 173 Abtei lung TIT Nr. 4 für den Tuhmachermeister Carl Krautwedel eingetragenen, zu % °% verzinslichen

N Aufgebot. 1) Der Kaufmann Salomon Grand, Berlin, S@ügenstr. 33, als Bevollmächtigter der Grandschen Erben, hat das Aufgebot des Hypothekenbriefs über die im Grundbuch von Layß Blatt 23 in Abt. T1 unter Nr. 4 und Blatt 1 in Abt. II[ unter Nr. 11 für den Kaufmann Gabriel Grand in Passenheim auf dem Anteil der Chiistof Urbanskishen Eheleute aus der Shuldverschreibung vom 25. Fanuar 1864 zu 69/6 verzinslichen 383 Tir. Darlehn bezw. Waren- O ae nts ; er er Leopold Laaser in Schuttschenofen hat das Aufgebot des Hypothekenbriefs über die für den Rechtsanwalt Tolki in Neidenburg im Grund- buche von S{huttschenofen Bl. 33 und Narthen Bl. 36 in Abt. IIT unter Nr. 7 bezw. Nr. 23 ein- getragenen, zu_ 6 9/ verzinêlihen 375 46 Darlehn be- antragt. Diese Post war zunä&ch#st| auf Grund der Urkunde vom 17, Oktober 1876 für den Lehrer Wilbelm Schiemanski in Schuttschenofen eingetragen E dann an Rechtsanwalt Tolki abgetreten worden, ;

3) a. der Wirt August Gosdzinski und þ. der Wirt Wilhelm Merchel, beide in. Ittowken, haben das Aufgebot der Hypothekendokumente über die im Grundbuce von Ittowken Bl. 10 und 35 in Abt. I[1, a, unter Nr. 4 bezw. 1 für die beiden Geschwister