1909 / 36 p. 21 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Fünfte

Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Donnerstog, den 11. Februar

2 36.

1909.

1. Untersuchungssachen.

s Es N

- Unfall- und Inbvaliditäts- 2c. Versicherung. . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. - Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Ga Co O

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Öffentlicher Anzeiger. |:

Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 „4.

Kommanditgesell en auf Akti d Akti I\ch. Erwerbs- und ta O Ad Niederlassung 2c. von Bankausweise.

enossenschaften. e a aus

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsch.

[93649] Bekanutmachuns. Hierdurch wird zur öffentlichen Kenntnis gebracht, daß das Aufsihtsratsmitglied Herr Louis Bäumer in ortmund gestorben und an dessen Stelle in der eneralversammlung vom 5. Februar dieses Jahres Herr Hans Pahl, Fabrikbesißer in Düsseldorf-Nat, ¿um Mitglied des Aufsichtsrats gewählt ist. Elberfeld, den 10. Februar 1909.

Widcküler-Küpper-Brauerei Aktiengesellschaft.

Der Vorftaud. Hellmannsberger. Rasche.

[93974]

: Neue Boden-Aktiengeselschaft.

erdur beehren wir uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zur Teilnahme an der auf Dienstag, en 9. März 1909, Vormittags 11 Uhr, in Beilin im Geschäftslokal d-s A. Schaaffhausen’schen ankvereins, Berlin W., Französishestr. 53/54, altfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst einzuladen. Zur Teilnahme an der General- were nung find diejenigen Aktioräre berechtigt, welihe spätestens 2 Werktage vor der anbe- umien Generaiversammlung (den Hinter- Ungs- und Versammlungstag uicht mit- gerechnet) bei: êer Vank für Handel und Industrie, Bezlin W., Schinkelplaß 1/2, der Natioualbauk für Deutschlaud, Berlin W-, Behrenstr. 68/69, - em A. Schaaffhauseu’shen Bankverein, Verlin W., Französischeltr. 53/54. Herrn Abraham Schlefinger, Berlin W., Oberroallstr. 20, i der Filiale der Bank für Haudel und Ju- dustrie, Frankfurt a. M.,_ „„ Oder bei der Gesellschaftskasse in Berlin ihre Aktien nebst Nummernverzeichnis oder die darüber utenden Hinterlegungs\cheine der Reichsbank oder es deutschen Notars hinterlegen. Die hinterlegten ien find gemäß § 25 des Statuts bei der Hinter- legungöstelle bis zum Swhlusse der Generalversamm- Tung zu belassen. Vollmachten sind gemäß § 26 des tatuts spätestens am leßten Werktage vor

der Generalversammlung in den Geschäftsstunden |-

bei der Gesellschaft einzureichen.

L Tagesorduung : Ï Berichterstattung des Vorstands über den Ver- mögensstand und die Verhältnisse der Gesell- schaft sowie über die Erträgnisse des verfloffenen Geschäftéjabrs nebst Bericht des Auffichtsrats über die stattgehabte Prüfung des Geschäfts- beridts und der Jabresrechnung.

2) Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1908 und Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

3) Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Auffichtsratêwahlen.

9) Saßungéänderungen :

&S 1, 2, 7 (fünftig 8), 9 (künftig 10), 27 Aenderungen, welche nur die Fassung betreffen;

& 4 Streichung der Sähze, welche die im Jahre 1901 stattgebabte Erböhung des Aktienkapitals erläutern Uebernahme der Bestimmung über die Beifügung von Gewinnanteilsheinen in dem künftigen § 7;

Umnumerierung des § 10 in § 6. der 88 6 und 7 in §§ 7 und 8, Vereinigung der bisherigen SS 7 und 8 in einen Paragraphen;

Aufnahme eines neuen § 9 Unterwerfung der Aktionäre in allen Streitigkeiten mit der Gesellschaft unter deren ordentlichen Gerichts-

and; § 11 Wegfall des Grfcrdernisses der nota- riellen Form für Bestellung, Suspension un Abberufung von Vorstandemitglicde ; § 16 anderweite Umgrenzung der Fälle, in denen eine besondere Genehmigung durch den Aufsichtsrat vorbehalten ift ; tei S “ric s t L riaßwohlen für ausgeshiedene s glieder des Aufsichtsrats; s E § 20 Streichung ter Bestimmung über die Zeitfolge der Sigungen des Aufsichtsrats, mine eit des Aufsihisrats, wenn N ens die Hälfte der Mitglieder anwesend ift ; bef A Shtigoung der Uebergangsbeftimmung, rungen L Sagung; ufsihtsrats zu Aende- s Streichung von Absatz 3 und : die Einberufung der Generalvecsenmn e dur cinen A E 25 Die enbinterlegung kan bei der Bank des Berliner Kassenbereins erfolgus Aenderung der Fafsung; § 26 Aenderung der Faffung in Sah 1, Veber die Zulaffung von VollmaGten in der eneralversammlung sollen niht die anwesenden Mitglieder des Aufsichtsrats, sondern, der Vor- fißende der Versammlung entscheiden ; Streichung der §§ 33-und- 34 (Uebergangs- timmungen).

1)

6) Ermähtigung des Aufsichtsrats, auf Anfordern Î

des Registerrihters Aenderungen an den neuen

Bengen vorzunehmen, welhe nur die Fassung en. Verlin, den 11. Februar 1909. Neue Boden-Aktieugesellschaft. Der Auffichtsrat. Samuel, Regierungsrat a. D.

L

93951] Süddeutshe Bodencreditbank.

Gemäß § 12 des Statuts laden wir die Herren Aktionäre zur ahtunddreifigften ordentlichen Seneralversammlung ein, welche am Samstag, den 13. März 1909, Vormittags 11è Uhr, im Bankgebäude zu München stattfindet.

Tagesorduung : :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats versehenen Berichts der Direktion über das Geschäftsjahr 1908. :

2) Beschlußfaffung über die Eenehmigung der Jahresbilanz und der Gewinnverteilung fowie über die Entlastung der Direktion und des Aufsichtsrats.

3) Aufsichtsratswahlen nah § 9 des Statuts.

Der Abdruck der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und d-es mit den Bemerkungen des Aufsictsrats versehenen Ges chäflsberihts der Direktion wird vom 16. Februar an ia dem Geschäftsraume der Bank zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt.

Die Anmeldung der Aftien erfolgt spätestens 4 Tage vor dem für die Generalversammlung bestimmteu Termine auf dem Bureau der Bank zu München oder bei der zur Vermittlung der An- meldung bereiten Bank für Handel @ Judustrie in Berlin und Frankfurt a. M. Für die in Berlin und Frankfurt a. M. angemelteten Aktien können bie Gintrittsfartcn vom 11. März ab bei den bezeichneten Stellen in Empfang genommen werden.

Im Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar hat der vorzulegende? notarielle Hinterlegungs- Jen die Nummern der hinterlegten Aktien zu ent- halten.

München, den 9. Februar 1909. h

Süddeutsche Bodencreditbank. Dr. Keller. Gareis.

[93978]

Mayer & Cie, caisse d’Escompte de

Uetz Kommanditgesellschaft auf Aktien Mey.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am

Donuerstag, deu 4, März d. J., Nachmittags

23 Uhr, im Bankgebäude statifindenden ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tageoordunng 1) Berichterstatiung über das Geschäfttjahr 1908. 2) Genehmigung der Jahresbilanz. 3) Fesifeßung der Dividende pro 1908 4) Entlajtung des Vorstands und Aufsi{tsrats. Eee Erneuerung des Aufsichtsrats.

ie Besiger von Aktien, auf den Iahaber lautend, welche der Generalversammlung beizuwobnen wünschen, müfsen ihre Aktien bis späteftens S Februar d. J. an unserer Gesellschaftska}ê hinterlegen, Mes, den 10. Februar 1969.

Mayer & Cie Kommanditgesellschaft auf Aktien.

[93963]

Aktienbesizes zur Verfügung gestellt werden.

[93980]

1) Vorlage des Geschäftsberihts

3) Vorlage der Bilarz. 5 Grteilung der Decharge.

6) Neuwahl des Aufsichtsrats. Aktionäre, welche diese

der Einlieferungsstelle wieder abzuholen.

Gesellschaft in Empfang genommen werden. dur die Generalversammlung, vom 4. Mär

in Hamburg:

Altoua, im Februar 1909.

[93648] Bekanutmachung. Der Kaufmann Clemens Salzmann ist als Auf- ficht8ratêmitglied unserer Gesellschaft ausgeschieden. Emmerich, 9. Februar 1909.

Emmericher Creditbauk. Der Vorftand.

(38653) Brauerei „Zur Eiche“ vorm. Shwensen & Fehrs in Kiel.

Die 19. Auslosung der am 1. Oktober 1909 zur NRückzabhlung gelangenden Partialobligatiouen unserer Aktiengesellschaft findet am 16. März 1909, Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftslokale, Prüne 17, hierselbst ftatt.

Kiel, den 9. Februar 1909.

Der Vorftand.

N Vekanutmachung.

Die Aktionäre der Actien-Gesellschaft für Shmirgel- und Maschinenfabrikation in Bockenheim - Franksurt a. M. werden hiermit benachrichtigt, daß in der Generalversammlung vom 8. Februar 1909 beschlossen worden ist, das Grundkapital der Gesellshaft um # 172 000,—(Einhundertzwetundsiebzigtausend Mark) in der Weise herabzusetzen, daß je 4 Aktien zu 3 zusammengelegt werden. Zu diejem Zwecke werden die Aktionäre aufgefordert, ihre Aktien nebst Divkt- dendenscheinen und Talons bis zum 25. Februar 1909 bei der Gesellschaftskasse einzureichen. Diejenigen Akti-n, welche bis zu diesem Termine zum Zwecke der Zusammenlegung nicht eingereiht find, sowte eingereihte Aktien, welche die zum Ersatz dur neue Aktien erforderlite Zahl nicht erreihen und der Gesellschaft niht zur Verwertung für Nech- nung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erflärt; an threr Stelle werden in Gemäßheit des gefaßten Beschlusses neue Aktien ausgegeben, welche für Rehnung der Beteiligten bestmöglichst zu verwerten und deren Erlös den Bes teiligten nah Verhältnis ihres Aktienbesißes zur Verfügung zu stellen sind.

Gleichzeitig werden hiermit die Aktionäre ent- sprechend dem Beschluß der Generaiversammlung vom 8. Februar 1909 aufgefordert, bis zum 25. Februar 1909 unter Cinreihung ihrer Aktien eine Zuzahlung von 4 335,— per zu- sammengelegte Aktie zu leisten. Durch diese Zu- zahlung ‘erlangen diejenigen Aktien, auf welche die- selbe erfolgt, den Charakter von Vorzugsaktien, elde eine 69/oige Vorzugsdividende genießen und bei Liquidation vorweg befriedigt werden. Außerdem werden für jede Zuzahlung von #4 335,— u ver- zinslihe, auf den Inhaber lautende Genußscheine gewährt, welche aus dem nah Deckung der Vorzugs- dividende verbleibenden Reingewinn dur Auslosung getilgt werden.

Fraukfurt a. M., den 10. Februar 1909,

Actien-Gesellschaft für Schmirgel- und Maschinenfabrikation. Im Namen des Auffichtsrats : Der Vorsitzende:

ersammlung besuchen wollen, erhalten vom 10. bis 27. L909 gegen Deponierung ihrer Aktienmäntel (ohne Dividendenbogen)

bei der Norddeuischen Bauk in Hamburg, Altonaer Filiale, Altona, Norddeutschen Bank in Hamburg, g : » » » Vayerischen Hypotheken- und Wechsel-VBauk, Müucheu, Einiritiskarten unter Beifügung der ihnen in Gemäßheit der Statuten zukommenden Stimmzeitel. ftienmäntel sind rah der Generalversammlung gegen Rü@gabe der betreffenden Quittungen von der

Dr. Ferdinand Shwarischild, Rechtsanwalt.

5 : Bekanntmachuug. Die Aktionäre der Neuen Gas-Actien-Gesellshaft in Berlin werden bierdur unter Hinweis

auf §S 305 Abs. 3, 290 des Handelsgeseßbuches aufgefordert, ihre Aktien nebst Dividendenscheinen und dem | A G Erneuerungsscein bis zum 15. Mai 1909 bei de

in Berlin tei der Verliner Handels-Gesellschaft, in Verlin bei der Deutschen Vank und deren Zweig-

anstalten,

in Elberfeld bei der Bergish-Märkischen Bank unter Beifügung eines Anmeldesheines während der bei jeder Stelle üblihen Geschäftsstunden einzureichen, um für je 3 eingereihte Aktien 2 Akiien der unterzeihueten Gefellshaft und außerdem für je eine Aftie # 66,67 in Vaar in Empfang zu nehmen. : 5 S

Mit den Aktien der Neuen Gas-Actien-Gesellshaft müssen die Dividendenscheine für das Ge- \cchäftsjahr 1907/08 und die folgenden Geschäftsjahre eingereiht werden. Unseren Aktien liegen die Ge- winnanteilsheine für das am 1. Januar 1909 beginnende und die folgenden Geschäftsjahre bei.

Diejenigen Aktien, welche bis zum 15. Mai ds. Is. nicht umgetauscht sind, sowie die eingereichten Aktiert, welhc die zum Ersaß durch unsere Aktien erforderliche Zahl nit erreihen und der Gesellschaft nit zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erklärt. An Stelle von je 3 für kraftlos erklärten Aktien treten S Aktien unserer Gesellschaft. Diese werden für Rehnung der Beteiligien durch die Gesellschaft zum Börsenpreis und in { folhen dur öffentlihe Versteigerung verkauft. Der Grlö8 wird den Beteiligten nah Verhältnis ihres

r unterzeichneten Gesellschaft oder

Ermangelung eines

Actien-Gesellschaft für Gas und Elektrizität.

Der Vorstand. O. Ritter.

cite Sen eralversammlung der Pmeite M. Lange & Co, Aktiengesellschaft

im Kaiserhof, Altona (1. Stock, Eingang Bahnhofstraße), am 3, März 1909, Mittags 12 Uhr. Ret is s ür :

2) Vorlage des Sewinn- und Verlusikontos.

Feslsezung der Vergütung an den Aufsichterat für seine Tätigkeit in 1907 und 1908.

Februar

Samburg, Die

Geschäftsberiht sowte Bilanz können vom 15. Februar ab ebendaselbst sowie im Bureau der Die Auszahlung der Dividende von 4 120,— per Aktie erfolgt, vorbehältlih der Genehmigung

ab in Altona: bei der Norddeutschen Bauk in Hamburg, Altonaer Filiale, bei der Norddeutschen Bank in Hamburg.

Der Auffichtsrat.

[93326] Brauereigesellschaft zur Sonne vormals H. Welß in Speyer (Bayern).

In der Generalversammlung der Brauereigesell- haft zur Sonne vormals H. Welt, vom 19. De- zember 1908, ist beschlossen worden, das Grund- fapital um 4 200 000,— auf 6 800 000,— herab- zusetzen, durch Zusammenlegung der Aktien im Ver- hâltnis von 5 : 4.

Dieser Beschluß ist unterm 6. Februar 1909 zum Handelsregister eingeiragen worden.

Gemäß § 289 Abs. 2 H.-G.-B. fordern wir hier- elk E Gläubiger zur Anmeldung ihrer An- prüche auf.

Speyer, den 8. Februar 1909.

Der Borftaud. G. Geffers. Jacobsen.

[93327] : Brauereigesellschaft ur Sonne vormals H. Welß in Speyer (Bayern).

In der Generalversammlung der Brauereigesell- schaft zur Sonne vormals H. Welt, vom 19. De- zember 1908, ist bes{chlofsen worden, das Grund- Fapital um 4 200 000,— auf 6 890 000,— herab- zusetzen, dur Zusammenlegung der Aktien im Ver- hältnis von 5 : 4.

Dieser Beschluß ist unterm 6. Februar 1909 zum Handelsregister eingetragen worden.

Gemäß §§ 219 und 290 H.-G.B. fordern wir hierdurch unsere Aktionäre auf, zum Zwecke der Zusammeulegung ihre Aktien nebst Talons und Dividendenscheinen pro 1908/09 ff. bei

der Nheinishen Creditbauk in Mannheim

nebst ihren sämtlichen Zweigniederlassungeu,

der Süddeutscheu Disconto-Gesellschaft A.

G. in Mannheim nebst ihren sämtlichen Zweiguiederlafsungen, dem Se Kahn & Co. in Frankfurt

a. M. bis zum 11. Mai 1909 einzureichen. Die innerhalb dieser Frist nicht eingereihten Aktien werden gemäß § 290 H.-G.-B. für krastlos erkläri werden. Das Gleiche gilt in Ansehung eingereihter Aktien, welche die zum Ersaß dur neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreichen und uns nicht zur Verwertung A erung der Beteiligten zur Verfügung ge-

e nd.

Speyer, den 8, Februar 1909.

? Der Vorftaud.

G. Geffers. Jacobsen.

[93328]

Brauerei-Gesellschaft zur Sonne vormals H. Welß in Speyer (Bayern). Aufforderuug zum Umtausch von Aktien des Speyerer Brauhauses vormals Gebrüder Schult A. E. in Speyer, in Aktien der D O Ls Sovne vormals

É . elß.

Infolge -Generalversammlungsbeschlusses des Speyerer Brauhauses vormals Gebrüder Schulß

. G. in Speyer a. Rh. vom 19. Dezember 1998 sowie E Ae unserer Gesell- haft vom gleihen Tage überträgt das Speyerer Brauhaus vormals Gebrüder Schult A. G. sein Vermögen als Ganzes ohne Liquidation an die Brauerei Gesellschaft zur Sonne vormals H. Welz in Speyer (Bayern) (Fusion). Lettere Firma seßt ihr Grundkapital durch Zusammenlegung von 46 1 000 C00,— auf 4 8 ,— herab. Der Kapitalherabsezungsbes{luß ist zum Handelsregister s N Besti

emay den Bestimmungen des Fusionsvertrags haben wir den Aktionären des O S bere Brauhauses Aktien unserer Gesellschaft in der Weise zu gewähren, daß auf je nominal 2000,— Speyerer Brauhaus-Aktien mit Dividendenscheinen pro 1908/09 und die folgenden Jahre je nominakl- #4 1000,— Aktien unserer Gesellschaft mit Dividenden- eietgung für 1908/09 und die folgenden Jahre ntfallen.

Wir fordern hiermit gemäß 88 219, 290 u. 306 H.-G.-B. die Aktiouäre des früheren Speyerer Brauhauses auf, ihre Aktien nebs Talons und Dividendenscheinen pro 1908/09 und die folgenden Jahre zwecks8 Umtausch in Aktien unserer Gesellschaft in der Zeit

vom 11. erna bis spätestens 11, Mai

gegen Quittung einzureichen.

Die erung unserer Aktien gegen Rückgabe der Quittungen erfolgt

bei der Rheinischen Creditbauk, Mannheim,

sowie bei deren sämtlichen Zweiganstalten,

bei der Süddeutschen Disconto. Gesells aft

z Mannheim, sowie bei deren sämt- lichen Zweigaustalten.

Soweit Aktionäre Aktien in einer zum Umtausch erforderlichen Zahl nicht besißen, werden die genannten

ankstellen den Umtaush für Rechnung der Be- teiligten spesenfrei vermitteln, sei es durch Verkauf der Oen oder Hinzukauf der fehlenden Spitzen. Aktien, welche

spätestens bis zum 11. Mai 1909 weder zum Umtausch noch zur Verwertung eingereiht find, werden für kraftlos erklärt werden.

Die an Stille der für a erklärten Aktien von uns auszugebenden neuen Aktien werden gemäß S Abs. 3 des Handelsgeseßbuchs verkauft und ter

rlôs zur Verfügung der Beteiligten gestellt.

Speyer, den 8. Februar 1909.

Der Vorstaud. G. Geffers. Jacobsen.