1909 / 48 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Es vermehrten (+) oder verminderten (—) sh überhaupt in Den bezw. E De

vôn die Pferde ie Rinder e Shafe die SHweine Handel und Gewerbe.

[ten

um Sti v. H, um Stü v. H. um Siückv v. H um v. H. (Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestel 5 1873—1883 . 134932 +5,91 + 98127 + 114 4914466 24,99 + 1524210 4+ 86,94 „Nachrichten füc Handel und Industrie “.) : 1892-1897 . E P Co O 22s T T6 L JLEG Bulgarien.

9 —1 . p 1 I R 1 1 2 * 1897—1900 . * L 115208 + 410 +4 824300 4 3,07 857578 10,91 4 1576690 +4 16,79 gorfllamiliGe Behandlung von Postfendurgin; Posi L 1900—1902 . » L 3857 L 018 471203 483 1083820 16,48 + 1783077 + 16,26 | Angehende Sendungen mit Warenproben oder mit Waren zurn Ver- 19024. 4+ 36924 + 126 4 750364 + 7,21 267169 435 186099 146 | Faufe sind nah Artikel 7 m des Zollgeseßes zollfrei zu lassen, wein E ao 4 540% +182 4 490775 + 440 225476 3,98 + 2792060 + 22,22 | per Boll für den Inhalt der Sendungen nit mehr als 26 Centimen E vos e O NMORL O l O4 R f 4 e s 1 S r E E ane E S beträgt. Diese Bestimmung ist auch dann anzuwenden, wenn an einen

e G l: 600L +008 T 6382 T 008 290 LON 11/23 | und denselben Empfänger gleichzeitig mehrere derartige Sendungen

Es vermehrten (+) oder verminderten e sich im JIahresdurchschnitt eingehen. Leßtere sind gesondert zu behandeln, und der Zoll ift nur

von E De E SDE H E: R e bs Ó E E H.1 Dann H „went er für eine derartige Sendung iy O A L009 4+ 9815 f OIL do140 2,50 +- 162421 "+ 3/66 E L S R Doe a Ta Ba. 4 23629 4-098 4 113388 4+ 130 464273 815 +4 190647 + 8,28 S E t Beveruels

a . E 3 1 t E E 1 1 [ia- 19001902 . “E A: dde 080002 B17 L bl 910 T4 4 80.689 4 B18 | rufe A E N R Diel publi voin 21/00 1902—1904 . . E 18462 +4063 +4 375182 +4 361 128585 217 93050 0/73 | lanber v. F. iff der Warenvertehr mit der Republik Columbien "F L R E E N R L ch 16 | Bl Stun asten Bause in der gs dani M L 160) 4-065 4 63822 b 053 = 150611 290 1696848 11,28, Früchte und Crzeugnifse, die als Durhfuhrgüter über das Zollaw

in Muoaios E werden, wie au für elde Güter, die ute L Eine weitere Uebersicht in der amilien Veröffentlichung stellt die | Provinzen zurückgegangen, niht jedo in allen Regierungsbezirken; olumbien eingeführt werden, geöffnet; die Waren 1önnen 4 im Viebstande seit 1907 eingetretenen Vershiebungen auch nah Provinzen | vielmehr zeigen Stralsund, Hildesheim, Aurich, Münster und Wies- t end cite Bari Ie O it i S f und Regierungsbezirken dar; wir teilen daraus in der nächsten Tabelle die | baden eine Zunahme, die in Hildesheim und Münster sogar nit | {7s E foder verst x l en ille e Der C N rff d und L Zahlenangaben für die einzelnen Provinzen mit. Sie zeigt, daß die | unerheblich gewesen ist. Weitaus äm stärksten war der Rückgang (von | fg lüfe in dieser Angele nh Ta V e Nad einem Be- L stärkste Vermehrung bei den Pferden in Schleswig-Holstein eingetreten | dem kleinen eue abgesehen) in Ostpreußen; die Provinz hat rit de Kaiserlichen Minister h ne cufgeyo s (

ift, einer bekanntli an Pferden besonders reien Provinz. Anderseits hat | in einem Jahre nit weniger als 40 751-Sthafe verloren; davon ent- E erresidentur in Caracas.)

das gleichfalls viel Pferde haltende Ostpreußen eine verhältnismäßig | fällt fast die Hälfte auf den Königsberger Bezirk. Schon seit längerer Dur fuhrverkehr nach Columbien auf dem Orinoc zwar geringe, absolut aber do nit unerheblih? Abnahme des Pferde- | Zeit geht die Schafhaltung nirgends so stark zurück wie in Ostpreußen; | und Metaflusfe. Laut Verfügung des Präsidenten der Republi bestandes erfahren; der Rückgang betrifft zum weitaus größten Teile den | auch Pommern, das Hauptgebiet der Schafhaltung Preußens, verliert | vom 24. Dezember v. I, ist der Veikehr zwishen dem Hafen von Sre Gumbinnen. Der ebenfalls nit geringe Rückgang im | andauernd, wenn auch in langsamerem Schritt. Ciudad Bolivar und dem von Orocusó auf dem Orinoco und Meta- Stadtkreise Berlin erklärt ih wohl ohne weiteres aus dem immer weiteren Was3 endlich die Schweine betrifft, so erstreckt sich die Ab- | flusse vom 24. Dezember 1908 ab wiederhergestellt. (Desgl) Vordringen des Automobilbetriebes. Beachten3wert ist eine ziemlich | nahme ihrer Zahl ausnahmslos auf sämtliche Provinzen und

olt. 5M starke Zunahme in den beiden posenshen Regierungsbezirken sowie in | Regierungsbezirke. Verhältnismäßig am stärksten ist sie in der Beseitigung des Waffen- und SprengstoffmoneP er den Regierungsbezirken Lüneburg und Stade; auch in den Bezirken | Provinz Posen und im Rheinlande, in absoluten Zahlen in Sachsen; D Se 2006 R M Dezember A 208 / Stettin, Köslin und Marienwerder ist der Zuwahs nennenswert | vergleihsweise gering ist der Verlust in der shweinereichsten Provinz | \aner Efrain A N diles as ini Lei, V Eini hr von Jagd- sämtli Bezirke durGaus landwirtshaftlihen Charakters. In den | Preußens, in Hannover. Besonders bedauerlih ist der Verlust in | ewehren e lint Solo istolen, R S E eas und dazu vorwiegend industriellen Landesteilen ist ‘die Zunahme viel \hwäher | Ostpreußen und zwar deshalb, weil hier {hon won 1906 bort e ünds Eo d ‘Bu a E E Patronen, gewesen ; teilweise ist sogar eine Abnahme eingetreten. auf 1907 eine Abnahme von nicht weniger als 169482 Bündhüt ad D 2 büîsen ern, Zag N für die er Bei dem Rindvieh i ebenfalls der in dem rinderreihen | Stück oder 12,80 v. H, eingetreten war; von 1907 auf | Zäh it Waf, cel i is Platt D und U lier, Nitro- \ S@leswig- Holstein eee beträhtlihe Zuwachs besonders beahtens- | 1908 beträgt sie weitere 153 594 Stück oder 13,31 v, H. Ver- lh E o A as n P Ä B E E jetar eitet, t rteit ‘Spreng- 4 wert. Demgegenüber zeigt sich im Südwesten des Staates durhweg hältniêmäßig am meisten ist daran der Regierungsbezirk Allenstein lofe üb 20 a T A o 2 f in dit gnfgeNs x darin E ein Bestandsverlust, im Osten nur in S@hlesien, und zwar vor allem | mit einem Rückgange von 45 419 Stück oder 17,12 v. H. beteiligt; | «führt e Artikel H Pie l B Ie er veitere Be- in bedeutendem Umfange in Oppeln. (Berlin muß hier wie im | in Königsberg und Gumbinnen ist der Verlust in absoluter Zahl 4 Enfu 2 18 die L gs Zo lt ci er Republik Se en gestattet folgenden als nit vergleichbar unberüsfihtigt bleiben.) Eine be- | böber, der Verhältniszahl nach jedo niedriger. Hinsibtli der | Wtänlungen -als/ hie -prdem Zoltarlgelehe Wrge N ächtlihe Vermehrung zeigen namentli die Regierungsbezirke | leyteren hat Cöln die stärkste Abnahme, doch beträgt fie in absoluter Fel

Marienwerder und Stettin; au in den Bezirken Königsberg, | Zahl immerhin nur 20137 Stück. Den absolut größten Verlust Beseitigung der Vorschriften über bas Vo M Su, Bromberg, Stade und Aurih war die Zunahme | erfuhr von den Regierungsbezirken Schleswig mit 148 867 und osen Anboxbaeben vor Reisenden e venezolani| he Häfen g.

mit 90 460 Stüd; doch bleiben Marienwerder mit 86 900, Merse- | anlaufenden Da ,_Qut s Präsidenten der ie Schafe haben nur in der Rheinprovinz mit Ausnahme des | burg mit 82 178, Magdeburg mit 81 353 und Potsdam mit 81 348 Be ut Verordnuiig des Präs

Nepublik vom 24. Dezember y. J. dürfen yon genanntem age : Cölner Bezirks eine Vermehrung erfahren; sonst ist ihre Zahl in allen | niht weit dahinter zurück. ias in Ae eintreffenden Äsenten sofort nat der Sa ne i visite und der Freigabe zum Einlaufen des Schiffes aus|ch\}{el, Es vermehrten (+) oder verminderten (—) ih von 1907 auf 1908 irgend welche Ane Erlaubnis zu Le bileen, e Verordnung L | m Be Me p De 9 S EA t 9 E Ae H O S Se des Se 1906, wonach Dampfer, die venezolanisde Pren | A D um Ui ¿ V. um U D, um U . V anlaufen, von niemand auße von 359 a n betretie | n & im Siaats 4 16591 +4 064 + 63822 4 0,53 156611 2,90 1695348 11,23 | sollten, ist aufgehoben. Me R E 1. Ostpreußen . . . 9508. 054 4 5524 0A 4076L: = 869 Tb | IL. Westpreußen . 4 1488 L086 4 1186 41 170 14020 282 118820 1810 El e Opa {g vom j | M. Stadtkreis Berlin 2 L S E 913 +4 3678 + 3479 + 164/34 Do andlung der Postpakete. Mittels Dele iun | 1. Brandenburg . + 1822 404 4+ 15424 + 174 996 153 143268 1128 | Ther Le RMEC en u bee Best Lee Republik Bestim, | V: Pommern . . . 4 960 +116 4+ 1936 4+ 24 22504 217 117486 977 { über die Zollbehandlung der Posipakete genehmigt, die hie uter ' Gie R S 4 4181 +148 + 12368 4+ 198 19633 478 167074 1463 | vember v. J. in Wirksamkeit getreten find. Danach bleiben die er ab | Vi Selle a N 4+ 1062 + 032 927069 165 1188 428 135046 11,06 | nationalen Postpakete von der Uebernahme dur die Post Qus- E ee E 600 + 027 + 4372 + 052 8909 127 189320 1180 | im Gewahrsame der Postbehörde, bis die Empfänger ihrs Ab- IX. Séledwig-Holstein . . 4 4759 +4253 L 37833 4+ 361 4704 217 148867 183/19 | bedigung beantragen; alsdann werden sie in das Zollamt I“ X. Hannover . . . L - 4994 4170 4 17650 4 138 108356 172 148439 6,32 | fertigung fbergeführt. Ab- X1. Westfalen . . t 589 —- 0,36 7699 1,05 7110 4/15 124646 9,93 A Eingang der Postpakete beim Zollamte wird rchstens j X1I. Hessen-Nassau . , . D 682 072 8587 1388 944 417 87180 1241 | ferbigung ‘gesGritten, indem “für “jede “Paketadresse; die hon X1IL Röeinland . . P 43 +0982 16591 126 + - 27566 + 249 163728 14566 | Me umfassen darf, eine Zollerklärung außgestellt wird X1V. Hohenzollern . 29 0,54 1809 3,669 547 945

' eamte A 1385 475. | Zollerflärungen werden unmittelbar von den Abfertigun bean, i L 8gestellt, wenn es Mh k rgentin Um noch zu zeigen, wie sich die Verschiebung des Viehstandes oben hat. Zur Vergleihung kann man das Jahr 1907 E um Pakete handelt, die für in {uns

auf die einzelnen Gemein dearten verteilt, ist die unten folgende Ueber- ligt E weil i diesein, viel mehr Viehgattungen anfisfige Personen bestim b, find und nat der Menge, L Gu L t aufgestellt worden. Sie lehrt, daß die Zahl der Pferde in den | (vor allem Federvieh) gezählt wurden, die Zahl der viehhaltenden | Handelswaren hbanvelt. Wes auunebmen i ab inde cingefühl/ tädten zurüdgegangen ist, sich in den Gutsbezirken wenig, in den | Haushaltungen daher selbstverständlih weit höher sein mußte. | die allgemeine Waren enth Tit en als Postpakete Pacfstû © verp did, | Landgemeinden aber nicht unerheblich vermehrt hat. Die Rinder | Wohl aber kann man das Jahr 1906 wählen, da dessen | für jede Paketadresse, di Höft L Den TUlLNE darf, an | haben dagegen in den Gutsbezirken verhältnismäßig stärker als in | Zählung den gleichen Umfang wie die des Jahres 1908 hatte. | Zollerklärung vorzule, én i 20 L Morel enthalte alle A | den Landgemeinden zugenommen, doch ist der Unterschied gering; in a ergibt nd denn die unerfreuliche Tatsache eines Rück- | Zaben in bezug aue Art n B Abfertigungsurkunde sin Mengt i | den Städten ist ihre Zahl ebenfalls gesunken. Die Schafe haben | gangs der Zahl der viehhaltienden Haushaltungen um | machen, als oh eg fd eshaffenheit, Gewicht oder ha nbe äberall Verlust erlitten, am wenigsten in den Städten, für die sie aber | 146 571 oder 247 v. H. Man wird wohl kaum fehlgehen, wenn | Ift dem Empfänger d um eine gewöhnliche Abfertigung sid nid überhaupt kaum in Betradt kommen, am stärksten in den Land- | man diesen Rückgang mit der Abnahme der Schweine in ursächlihen | Fnem Versehen bai d A Inhalt nit bekannt over will er Mel emeinden, weniger in den Gutsbezirken, in denen noch immer der | Zusammenhang ringt. Wenn die oben ausgesprohene Mutmaßung | der Waren, di er Anmeldung der Art, Beschaffenheit s Zoll {werpunkt der Schafhaltung liegt. Die Schweine haben ver- |, richtig ist, daß gerade die „kleinen Leute“ ihre Schweine besonders | erklärung mit S b, Flertigen will, aus\eßen, so hat er halt 1 hältnismäßig am meisten in den Städten, am wenigsten in den Land- j häufig abgeschafft haben, so war diese Ersheinung unvermeidlich; em Vorbehalte vorzulegen, daß ihm der In

| gemeinden an Zahl verloren. denn gerade derartige Wirtschaften pflegen selten mehr als ein bekannt fei; in diesem Falle wird ihm gestattet, sich von d t Die Shlußübersicht läßt u. a. \{ließlich auch noch erkennen,

Kenntnis zu versch änzen S@wein zu halten schaften sie das Tier ab, so schieden sie eben afen, worauf er seine Anmeldung ergäns wie ih die Zahl der viehhaltenden Haushaltungen ver- ! aus der Zahl der E Haushaltungen ganz aus. g E inzelheiten, die gemäß Dekret vom 16 1 Der Viehstand na Gemeindearten im preußischen Staat am 1. Dezember 1908, 2. Dezember 1907 und Na der Abfertigung dur de n könne" E ch 1. Dezember 1906. __} Waren bag Eigentümern aufgebändigt werden, um innerbil guf Ee i ede verpackt B iu können; aus dem / o G | nommen w et I ete Staat. Gehöfte Vieh- ; Die von dem Zollamt e G Me S pop = : G A de | ferde Rinder. Schafe | Shweine Men, Ee nur in dem einzigen Falle ¡uri pecden A Gemeindearten. überhaupt | and |haltungen|] sollen. an einen anderen Bestimmungsort beförd ge doi Kästchen mit angegebenen Werten werden wie gewöhn isl.) Preußischer Staat. L M (Bolotin En A E) L E E S L an e 2s 020 495 wes 20 a0 r e 207 963 | 1106 992 } 398 202 523 40 209 628 | 1307 183 Ausschreibungen. i O08 mbe L N C E as s 17 179 Bau von Elek trizitätwerken in DesterreiG/ Ari R C N E a 6182 27 460 1 684 3 059 1 665 200 191 Die Gemeinde Sexten (Tirol) plant den Bau eines lektriz he in Hundertteilen 1908 E “- 1,58 Ae Tee D S T As I elten s Ferner hat der Stadtrat in Tarnow (Galleunigen: 0 _— L, , i ; y s en, den Dau einer großen elektrishen Zentrale zu e net b. Landgemeinden) ......- 2 566 875 2 080 766 2363 161 2 000 657 9 526 762 2 348 574 u di g Kro A 2546696 | 2044020 | 2470557 | 1983095 | 9473427 | 2429 269 11910 ärtetanft, Iwede wurde bereits ein Bauplay für 68 009 90S mee Ui ave nei ai S 4%: 22204179 36 746 17 632 53 335 Elekt : Gemeinde Weniger a s 107 396 80696 | 1269257 | vertretung bai de Gaaerel inNovereto(Tir alo, Ditrotbädett! in Hundertteilen 1908 mehr . . 0,79 1,80 0,89 0,56 S = ers ung hat die Einsührung einer elektrish-betriebeen Studiui® ¿ weniger . 4,35 3,32 1065 | fol her O Eine Kommission des Gemeinderats begab sich ¿um / Mathe) ua de] E L A E Be B R E t a D auss-Gsalló, ; 129 44 287 383 0 | 1868559 nl , Die A0 - R Ee a ide 0970| 180088 ne n E Fine Pumpwerkes t An gar regiert Ee E E S : ÆŒ. H E E p 74261 | 225900 | saft läßt an ihrer Dammlinie an der kleinen Donau, H ie in Hundertteilen 1908 Mde S 0,46 7,31. i 0,12 0,70 6s B09 Anfad Mudita, ein Pumpwerk erbauen und maschinen enr iqu versebes e o vRRE E 1 E D 1 1 nta ne neben a * | ggop80a | 2611697 | 83134776 | 8082896 | 12075406 | 5262856 | 13400508 | und joll pro Sitende Teo8 T Wasser d ei e maximalen Ges 2790833 | 2571670 | 3281346 | 8046304 | 12011584 | - 5408867 | 15095854 | von 3: 1 m [eisten. Angebote und Pläne sind bis Um “iicza 59) LDOSMAENE L ¿arate ie ain E 38061 | 40027f| 16591 | 68822 a | 1909 bel dee Diectiion Le Besellscaft, in Komkrom (Nübor weniger% ¿le e 20 F 146 671 E E 156611 | 169 348 | einzureichen. Die Bedingungen usw. sind dortselbst erhält ‘für das in Hundertteilen-1908 ote 1,00 1,56 F 0,54 0,53 aus 7 S j f 9 9/0 der Offertsumme. (O csserreichischer Zentralanzeigtr À eniger j S y S S i 23, entlie Lieferungswesen.) : Der | *) Die Zablen der oberen Zeile aus gewöhnlichen Ziffern enthalten das Ergebnis für 1908, diejenigen der unteren Zeile das anien): h M früheren gahren, id Ie aus kursiven Ziffern das s 1907, aus nautischen das von ‘1906. S Verkauf von Altmetall in Murcia (Sp "(Junta d

Versteigerungsausschuß der Pulverfabrik in Mur auft an Sbbtiata de la irie Se es de wiurcia / 2. Minz d. J.: a, 826 kg Stahl in unhrau heisen de b. 3987 kg Shmiedeeisen desgl, e, 30738 E b: 0,05, s D A d. 3800 kg Sink begl. Mindestpreis zu 2. 0/Brt und Stelle G d. 0,45 Pesetas. Das Bedingungsheft liegt , Loota do Madrid.

p C

L E 2A, L