1909 / 49 p. 28 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F i

Waldfisechbach. Bekanntmachung. [98953]

Das K. Amtsgericht Waldfishbach bat heute, den 24. Februar 1909, Vormittags 11 Uhr, üker das Vermögen des Schuhmachers Wilhelm Bau- maun in Hermersberg das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ift der Kaufmann Ludwig Mohr in Pirmasens. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin finden statt am S mstag, den 20. März 1909, Vormittags L141 Uhr, im Amtsgerichtsgebäude hier. Es ist offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis 12. März 1909. Die Konkursforderungen find bis 12. März 1909 bei Gericht anzumelden.

Waldfischbach, 24. Februar 1909.

Der Gerichtsschreiber des K Amtsgerichts: Kamp, K. Sekretär.

Werdau. [98732]

Ueber das Vermögen des Drogisten Max Georg Nobert Schürer in Werdau, Inhabers der Firma Max Lehmaunu Nachf. daselbst , wird heute, am 23. Februar 1909, Nachmittags {6 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konkur3verwalter : Herr Lokal- richter Edmund Müller hier. Anmeldefrist bis zum 23. März 1909. Wahltermin am 18. März 1909, Vormittags A0 Uhr. Prüfungstermin am 15. April 1909, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 23. März 1909.

Werdau, den 23. Februar 1909.

Königliches Amtsgericht.

Aachen. Konkursverfahren. [98763]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Karl Theodor Stein, Jnhahber ciner Streichgaru- spinuerei und Zwirnerei, in Firma Buch ck& Stein in Aachen-Forst, wird, nahdem der in dem Vergleihstermine vom 4. Februar 1909 angenommene Zwangsvergleich durch reGtskräftigen Beschluß vom 5. Februar 1909 beftätigt ift, bierdurch aufgehoben.

Aacheu, den 22. Februar 1909.

Königliches Amtsgericht. 5.

Ahrweiler. Befauntmachung. [98748]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns und Weiuhändlers Feuoiens Maxrath in Ahrweiler, alleiniger Inhaber der Firmen „Peter Maxrath Wwe. & Sohn“ sowie J. Maxrath“ zu Ahrweiler, wird der Termin bom 3. März er. aufgehoben und neuer Prüfungs- termin auf den 6, April 1909, Vormittags 9 Uhr, im Saale des Gastwirten Hubert Kreuzberg in Ahrweiler anberaumt.

Ahrweiler, den 24. Februar 1909.

Königliches Amtsgericht. 3,

Apenrade. RKoukursverfahrenu. [98745] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns, Gaftwirts und Laudmauus Jörgen Clausen in Behreudorf wird na er- C Abhaltung des Schlußtermins hierdurch auf- Apenrade, den 18. Februar 1909. Königliches Amtsgericht. Abt. 1.

Apenrade. KRoukurêverfahren. 98746 Das Konkursverfahren über das Vermbl p. Kaufmanns Christian Kurzweil in Apenrade wird nah erfolgter Abhaltung des SWhlußtermins bierdur aufgehoben. Apeurade, den 22. Februar 1909. Königliches Amtsgericht. Abt. 1.

Bautzen. [98727]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß ter am 16. Juli 1908 verstorbenen Thekla Henriette Sophie verw. Steiger, geb. Lehmaun, in VBautzeu wird nah Abhaltung des S@{lußtermins hterdurch aufgehoben.

Bauyeu, den 24. Februar 1909.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. Konkursverfahren. [98743] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Benuo Meyer in Berlin, Sitralauer- Allee 23e, Firma: Wareuhaus Benno Meyer, ist, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 9. Dezember 1908 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beshluß vom 7. Januar 1909 bestätigt ift, aufgehoben worden. Berlin, den 11. Februar 1909. Der Gerichtsschreiber des ien Amtsgerihis Berlin-Mitte. Abteilung 84.

Berlin. Konkursverfahreu. [98744]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Wunderlich in Berlin, Krausnickstraße 19, Wohnung in Charlottenburg, am Lüßow 6, ist zur Abnahme der S SeGnon des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeihnis der bei der Verteilun zu berüdsihtigenden Forderungen S(hlußtermin au den 17. März 1909, Vormittags 107 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte Berlin-Mitte, Neue Se 13/14, TIL. Stock, Zimmer 106/108, estimmt.

Vexlin, den 16. Februar 1909.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts

Berlin-Mitte. Abteilung 84.

Berlin. Koukursverfahren. [98742]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Vrivatmanns Georg Simon in Berlin ift infolge eines von dem Gemeinschuldner gema(hten Vorsthlags zu einem Bg Dee erglei8- termin auf den 15. AEErA 1909, Vormittags 107 Uher, vor dem Königlichen Amtsgericht Berlin- Wedding, Brunnenplatz, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, anberaumt. Derselbe wird gemäß § 180 K.-O. mit dem bereits anberaumten Prüfungstermin verbunden. Der Vergleihsvorschlag und die Erklärung des Gläubigerauss{chufses find auf der Gerihts\chreiberei des Konkursgerihts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Vérlin, den 22. Februar 1909.

K3nigliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abt. 6.

mottrop. Konkursverfahren. [98761]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Adolf Gabrielski aus Bottrop ist infolge eines von dem Mar Gans emachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleti ergleih8- ter:nin auf Douuerstag, den 11. März 1909, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amts- geriht in Bottrop, Zimmer Nr. 9, anberaumt. Der Vergleihsvorshlag und die Erklärung des Släubiger- aus\{chusses {ind auf der Gerichtsschreiberei des Kon- kursgerihts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Bottrop, den 20. Februar 1909.

Königliches Amtsgericht.

Bottrop. Koukursverfabren. [98760]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhwareuhändlers FranzSwieutyin Bottrop ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Verglei termin auf Dounerstag, den 11. März 1909, Dom iage 117 Uhr, vor dem Königlichen Amts- eriht in Bottrop, Zimmer Nr. 9, anberaumt. Der

ergleid8vorschlag und die Erklärung des Gläubiger- aus\chusses sind auf der Gerichtsschreiberei des Kon- kurêgerichts zur Einficht der Beteiligten niedergelegt.

Bottrop, den 20. Februar 1909.

Königliches Amtsgericht.

Diedenhofen. Konfuréverfahren. [98774] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Zigarreuhäudlers Karl Pauly - Schmit in Diedeuhofen wird nach erfolgter Abhaltung des S{lußtermins hierdurch aufgehoben. Diedenhofen, den 22. Februar 1909. Kaiserliches Amtsgericht.

Ellrich. Bekauntmachung. [98780]

In der Noetzelshen Konkurssache habe ih ein Verzeichnis der bei der Schlußverteilung zu berück- fihhtigenden Forderungen auf der Gerihts\reiberet des hiesizen Amt3gerichts niedergelegt. Die Summe der Forderungen beträgt 89 818,07 46 und der zur Verteilung verfügbare Mafsebestand 7724,34 4.

Ellrich, den 23. Februar 1909.

Peter, Rechtsanwalt, als Konkursverwalter.

Emáäen. Konkursverfahren. [98730] In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Ladeninhabvberin Julie Bohue in Borkum ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters und zur Erhebung von Ginwendungen gegen das Schlußs- verzeihnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen der S{lußtermin auf den 13. März 1909, Vormittags LL Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte, 4, hierselbst bestimmt. Schlußrehnung und Schlußverzeichnis find auf der Gerichts]h-eiberei zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Emdeu, den 17. Februar 1909. Königliches Amtsgericht. 1V.

Emden. Konkursverfahren. [98731] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Eßzefrau Kea Hagemeier, geb. Grouemeyer, in Emden wird nach Nehtskraft des Zwangs- vergleihs und Vornahme der Schlußyertellung aufs- gehoben.

Emden, den 17. Februar 1909.

Königliches Amtsgericht. 4.

Erfurt. Konkursverfahren. [98756] Das Konkursverfahren über den Nachlaß der zu

Erfurt verftorbenen Frau Heuriette Rexrodt

verw. Hönnuicker, geb. Wiegand, wird ein-

gestellt, da cine den Kosten des Verfahrens ent-

sprehende Masse nicht vorhanden ist.

Erfurt, den 17. Februar 1909.

Königl. Amtsgericht. Abt. 9. Freudenstadt. [98725] K. Amtsgericht Freudeustadt.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Witwe Luise Glauner zum Kronprinzen in Freudenstadt is dur eschluß des Konkurs. (runs vom 20. R 1909 wegen Mangels einer en Kosten des Verfahrens entsprehenden Konkurs- masse gemäß § 204 K..O. eingestellt. Termin zur Abnahme der S{hlußrechnung des Verwalter ist auf 13. März 1909, Nahmittags 3 Uhr,

bestimmt. Den 22. Februar 1309. Amtsgerichtsselretär Rommel.

GelsenKirchen. Ronkurêverfahren, [98762] Das Konkursverfahren über. das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Gerling in Gelseukircheu wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 29. September 1908 angenommene Zwangsvergleih durch rechtskräftigen N vom 11. Oktober 1908 bestätigt ist, hierdurh aufgehoben. Gelsenkirchen, den 16. Februar 1909. Königliches Amtsgericht.

Graudenz. KRonkfurêverfahren. [98749] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Malermeisters Cafimir Nowacki in Lesen wird nach erfolgter Abhaltung des S{hlußtermins hierdurch aufgehoben. Graudenz, den 19. Februar 1909. Königliches Amtsgericht. Halle, Saale. KRonfursverfahren. [98726] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 22. März 1907 zu Halle a. S. verstorbenen Kauf- mauus Rudolf Sellheim wird nah erfolgter Ab- haltuna des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Halle a. S., den 23. Februar 1909. Königliches Amtsgericht. Abteilung 7. Wamburg. Konkursverfahren. [98723] Das Konkursverfahren über das Privatvermögen des Kaufmanns Hermann Dau, Mitinhabers der ebenfalls in Konkurs geratenen offenen Handels- gesellschaft, in Firma Dau «&& Keltiug, Getreide, wird mangels etner den Kosten des Verfahrens ent- sprehendeèn Masse hierdurch eingestellt. M Ene den 24. Februar 1909. as Amtsgericht. Abteilung für Konkurssachen. Hamburg. Konkursverfahren. [98724] Das Konkursverfahren über das Vermögen der verwitweten Elly Friedmanu, geb. Lippkowit, Juhaberin eines Modesalons, wird mang einer den Kosten des Verfahrens entsprehenden Masse hierdurch eingestellt. Hamburg, den 24. Februar 1909. Das Amtsgericht. Abteilung für Konkurssachen.

Heidelberg. T Iun S Nr. 2739. Das Konkursverfahren über den Nachla der ledigen Luise Karoline Zimmermanu in Meiner wurde heute Enge weil fih ergeben at, daß eine den Kosten des * erfahrens éntspre@endi

Konkursmasse nit vorhanden ift. Heidelberg, den 22. Februar 1909. Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: (Unterschr.) Weidelbergs. Befanutmahung. [98778] Nr. 2734. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Kiefer & Borcchmann zu Heidelberg wurde heute ets weil si ergeben hat, daß eine den Kosten des Verfahrens entsprehende Konkursmasse nicht vorhanden ist. Heidelberg, den 22. Februar 1909. Der Gerihtsshreiber Großh. Amtsgerichts : (Unterschr.) Heiligenbeil. Konkursverfahren. [98750] n dem Konkursverfahren über das Vermögen des

Sp nacheemeisters Erust Brun in Bladiau

ist infolge eines von dem Gemeinschuldner ges machten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den L2. März 1909, Vor- mittags 93 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht in Heiligenbeil, Zimmer Nr. 1, anberaumt. Der Vergleichsvorshlag und die Erklärung des Ver- walters sint auf der Gerichtsshreiberei des Konkurs- gerichts zur Ginsiht der Beteiligten niedergelegt.

Heiligenbeil, den 23. Februar 1909,

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Hof. [98

Das Kgl. Amtsgericht Hof hat mit Beschluß vom 22. Februar 1909 das Konkursverfahren über das Vermögen des Bierbrauercibefizers Michgel Schmidt in Hof, nun unbekannten Aufenthalts, Inhabers der Firma „Bürgerliches Brauhaus (Bürgerbräu) Hof M. Schmidt“, nah Abhaltung des Schlußtermins und vollzogener Schlußverteilung gemäß § 163 K.-O. aufgehoben.

Hof, den 23. Februar 1909. Gerichts\{reiberei des Kal. Amtsgerichts. Amschler.

Homburg, Pfalz. Secranntmachung. [98952] Das Konkurêverfahren über den Nachlaß des zu Kirrberg wohnhaft gewesenen Ackerers Karl Stucky A. wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins und Séblußvertéilnng hierdurch aufgehoben. Homburg (Pfalz), den 22. Februar 1909. Kgl. Amtsgericht. Kulmbach. Befanutmahung. 98771] Das Kgl. Amtsgerichts Kulmbach hat mit Beschluß vom Heutigen das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Uhrmachers Hans Kehrer in Kulm- bach als durch Schlußverteilung beendet aufgehoben. Kulmbach, den 23. Februar 1909. Eck, Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts. Meerane, Sachsen. [98765] Das Konkursverfahren über das Vermögen des VBäckers Paul Bruno Limbach in Meeraue wird nach Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben. Meerane, den 23. Februar 1909. Königliches Amtsgericht.

Obornik. RKoukursverfahren. [98752]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hieronymus Ciesnik in Obornik wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom T Dezember 1908 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 7. Dezember 1908 bestätigt und der Schlußtermin abgehalten ift, hier- dur aufgehoben. Oboruik, den 19. Februar 1909,

Königliches Amtsgericht.

Riesa. [98729]

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Väckcreiinhaberin Johanna Laura Krause, genannt Peritz, geb. Sthaa1, früher in Nöderau, jeßt in Grimma, wird nach Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Riesa, den 23. Februar 1909.

Königliches Amts3gericht

Solingen. Konkursverfahren. [98759] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhwarenhändlers und Schuhmachers Ernst Bick in Wald wird nah erfolgter Ab altung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Das Honorar des Konkursverwalte:s wird auf 50 4, seine Aus- lagen auf 19,85 H feftgeseßt, Solingen, den 20, Februar 1909. Königliches Amtsgericht.

Spandaw. NKounkursverfahren.

In dem E diTcCvecieteRe llee das Vermbg #0] Kaufmauns Hermann go in Spandau ift zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forde- rungen Termin auf den 30, März 1909, Mit- ans gs Vort Lee n Königlichen Amtsgericht zu

N amerstr, S , Zimmer Nr. 1, an- Spaudau, den 22. Februar 1909.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Waldbröl. Roufuréverfahren.

98747] In dem Konkursverfahren [ des Gerichtsasfiftenten Heinrit, Hübenthal 11

Waldbröl wird der auf den 26. e

beraumte Zwangsvergleihstermin So N findet neuer Termin hierzu ftatt am 12, Mär 1909, Vormittags A1 Uh i s

»- vor dem unter- zeihneten Amtsgericht, Zi f e gleihsvorshlag und die Etie Me: E

Cre

des Gläubiger-

wleg find auf der Geri@to\chreiberct nieder» aldbröl, den 23. Februar 1909, Königliches Amtsgericht.

Weissensee b. erin. [98741]

In dem Konkcgueeeoverfahren, ren über d Eil ania Gers Ferdinand Pohle in Bait e rechnung des Verrwvaltcz Me E E i

, zur G wendungen gegen das Shlußverie gs bee Bei Dee

V b [ußtermin auf den 11, März 1909, i Sts 11 Uhr, vor dem Königlichen Sid gerichte bierselbst, Parkstr, 52, Zimmer 47, I werk, bestimmt. 6 N. 9/08. j Weißensee, den 22, Februar 1909, 6 Königliches Amtsgericht. Abt, b- oen Wreschen. uke so In der Helene Orcholskaschen Konkurkias l! die Schlußverteilung erfolgen. Die Sun 1 berüdsihtigenden Forderungen beträgt 622/90

zcihnis der zu berücksichtigenden Forderung? der Gerichtsschreiberei niedergelegt. H Wreschen, den 22. Februar 1909. alter: 4 Peyser, Justizrat, als Konkursverw (oon Wreschen. Konfuréöverfahren. ggen WJ Das Konkursverfahren über das Vera rei d Handelsfrau Rosalie Swietlik aus luß nid wird nah erfolgter Abhaltung des Schlu hierdurch aufgehoben. Wreschen, den 23. Februar 1909. Königliches Amtsgericht.

Tarif- 2. Bekanntmachu} [989601 der Eisenbahnen.

Ost-Mitteldeutsch-Niederdeutscher Güte

Mit Gültigkeit vom 1. März 1909 tritt 0 Anwendungsbedingungen des Ausnahm ein, r (Wegebaustofftarif) die gleiche Aenderung, d e mit unserer Bekanntmachung vom 1 vert

775] | der verfügbare Massebestand 1001,40 4. Det u

ür den Bereich der Preußischen Staatshah eingeführt worden ist. Verlin, den 24, Februar 1909. Königliche Eisenbahndirektion- als geshäftsführende Verwaltun [98961] é hr. j Deutsch-Belgischer Kohlenverkeht“ Z Verkehr von Belgien. Jahres : Mit Gültigkeit vom 1. März dieses Deli die Station Nieder-Wöllstadt des Cisenb llt bezirks Frankfurt a. M. in den norddeutl L Kohlenausnahmetarif Richtung von F S9 als Empfangsstation aufgenommen Und d 7,80 tariftabelle b mit Anstoß von 276 km Viet für 1000 kg an Schnittpunkt a nagel! Essen, den 23. Februar 1909. ion. Königliche Eisenbahndirekt [98962]

Am 15, April d. Js. werden die für d von den Es en Stationen bestehen karten IL. safie und von einigen der diejenigen IIT. Klafse nach Altena ed oder Iserlohn Oftbhf. wegen ungen ser aufgehoben. Nähere Auskunft erteilt“un “Esse den 2. F 1909 T

en, den 25. Februar , 1. A Königliche EisenbahndireltiW namens der beteiligten Verwaltun

[98963] Bekannutmachunas- grisditt Süddeutsch-Oesfterreich. -UngE— Eisenbahnverband- ;

Ausnahmetarif für Geflügel aus d

vom 1. Zunt 1899. werdif de

Die Tarifbestimmung über die Mifer hi Sinittafel B leßter Absay d s Vorbemerkungen auf Seite 16 des folgende Fassung : füt 9

„Die Schnittafel B findet Anwend" he: Gisenbahnwagen angeschriebene Lade D Bruhteile von Quadratmetern auf 9 M meter in der Weise abgerundet werde", ere bis einschließli 0,5 qm gar nit, 9 hen. „q 0 ein ganzes Quadratmeter gerehnet Ls f dürfen bie Lebte R bobe vieime

en die leyteren uicht beladen, e Beförderung nte Ua erkran t beut SEET sonders

er an jolchen Wagen beson lähenraum pa Unterkasten bleibt Es rahtberechnung außer Ansatt- C efi

Mer Benußung der Unterkasten E gate gesunder Tiere wird die Fracht fük eihe des teles benutzt

ns dberechnet.)“

München, den 20, Februar 1909, enbaht

= S A

“ent E

E +34

K. B. Tarifamt der Staats rechts des Rheius-

[98965] V L est Bayerisch-Sa ema eetarifi #

1 06 4 vom L, Juli 190% ei „e L Mit f\oforti keit wed de Station Görlih in Sélesien die ei

Ostdeutsh-Bayeri T. 17 fl e net Bayeris-Sü isen Gütertarif wle Qu

le Fracht teilid n erpradtsähe sind bei den be La

Verteilung zu berüdsihtigenden Forderungen der

Müncheu, den 20. Februar 1909; Tarifamt der K. Bg

[98964] er

Bekanntm Niederländisch. Bayerischer Vütertarit s

rets des Rheins:

arif D 903. , für gut v 1. 1 . “Pa Eu

teur: Direkt Verla vin Ï g der

Drutck der Norddeutschen Bibriat o l

Ab 1. März 1909 treten an Stelle Stadt and Lindau Rangierbahnhof im Nattrag ter A9 nastebenden : Undau Stadt L /2 TTE MRE L und Frachtsäße in Pfenni für t Lindau Rangierbahnhof | Babnangehörigkeit | oder in Mark für 10 nah und von 2 bei überseeischer bet r infuhr j Amsterdam, transit . 4 Dordrecht, rant E E E B & N. 8, Middelburg, transit . z Na St, Ï Delfische Poort | O E Sein A E 26 Q elsterreinen (2 *“ æ& | Rechtes Maasufer | B. & N. 8t, 322 256 Rotterdam a. d. Maas, t 2 Vlissinger, transit , .. t .| B. B, & N, 8 / Poek pan Holland, E Le E S, 26 i Müntheu, de Fe ‘B, 332 66 j Tarifan Gary F0s. j

. V, Staatseisenbahnen rechts des Rheins.

Verlagsanstalt, Berlin IW, Wishelmsir

Dr. Tyrol in Charlottenbur? L 'Hetdr ich) in Berlin. ahe Ne