1909 / 76 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staalsanzeiger.

M 76. | Berlin, Dienstag, den 30. iz S ___1909.

l der Volkszählung vom 1. Dezember 1905 hatte Preußen an Konkurse-im Ausl : M Statistik und Volkswirtschaft. jenem Sago 370) 324 inwohner. Leat man diele Zahl juarnens Ramnien E I Mus der Statistik über die Gefängnisse der Justtz- o entfallen auf 1 nwohner 135,77, die n'Strajanitauen Jassy: Marcussohn u. Sa Manufaki hr 1907/08. | oder Gefängnifsen befanden. haben die Zahlungen eingestellt. Die Insolvenz i a ild

verwaltung in Preußen für das Rechnungsjahr

Ueber die Strafanstalten und Gefängnisse in Preußen werden L Kontarse bren

alljährlich zwei Statistiken veröffentlicht, von denen die cine vom ne d die diesem Ressort vorläufige Entlassung zu längerer Zucht - I iee titeren Anstalten dero erfi sämtliche uur Volístreckung von Anträge auf P sängntdstrafe verurteilter Gefangenen, Wagengenelläng füx Conte, Nas Aas Bete Zuchthausstrafen bestimmten 32 Strafanstalten, 21 größere ita die drei Viertel, mindestens aber ein Zahr der ihnen auferlègten B cid 1909: und 50 kleine, in einem Teile der Rheinprevinz gelegt rafen von Strafe De und sich während dieser Zeit e geführt haben 23 ee er Oberschlesishes Revier Le ne fm edt Sat | Le Set d WeiB fn ie Dato Pn | Mg n a e , | ene j : F ftens 14 tägiger Dauer verd it im Iustiministerium aufge: S estehenven Strafanstalten und Gefängnifsen die gegen fie erkannte Nit gestellt. a

umfaßt, während die andere h bejteht ellt wird und auf alle übrige Gefängnisse Preußens 08 f t | Strafe “rie a zur Entscheidung des Justizministers zu bringen, vor : L brigen eil 1907 bis 31. März 1908 liegt | per die betreffende Anstaltoverwaltung ¡u hören ist, Im Ned eiten : liber nur die Stati üher die Gel erie Ia biesen Ane jahre 1907/08 sind nah einer Zusammenstellung; die in der neuesten Liquidationskurse der Berliner Börse für ultimo

, März 1908 1058 betrug. In diejen „Statistik über die Gefängnisse der Justizverwaltung in Preußen Preu 1909: 1E Deutsche Reichsanleihe 86,60, 3 o nis

vor, 31 : gil 1s 86,6 deren Zahl am »ößte Teil der Bevölkerung der | ¿ithalten ist, für 523 (im Vorjahre für 496) Gefangene, die in An- lde Konsols 86,60, 3% Sächsishe Rente 86,25, Argen- e 59/0 Anl. 1890 100/25, Buenos Aires 39% Prov. 64,80,

stalten befindet sich der weitaus m pre (fe: neben zu Gefängnis von einem Tage bis ¡u | falten der Verwaltuvg des Innern oder in Gefängnissen der Justiz- fin] mnt gelerall au ch Jahren, u Haft Von Hiersuhungse | Pera ffung bean Frelkelioizafe verbliten, Anträge auf | Chef o anleihe 190 Mlle 9290 Meter B E v e Entlafsun ; ati 30, zu sechs Wochen Verurteillen g orläufig g O6 9/0 Him Vorjahre 345 oder 69,56 9) | Rente 104,25, Portug es Æ L S E Ae Ae Mus de 9,00,

ivilhaftgefangenen. 593 Anträgen 403 oder 77, gefangenen sowie die Zivilhaftge fan e ungsjahres 1907/08 in den | hewilligt, 120 oder 22,94 %/ (im Vorjahre 151 oder 80,44 /o) abge- | 4.°/9 Anleihe 1880 84,75, Russische 34 °/9 Anlethe 1894 00,

Insgesamt wurden während d 1516 männlihe und Ge d, ustizverwaltung 362216 männ 5 lehnt worden. Auf die Strafanstalten und Gefängnisse der Ver- Russische 3 9/6 Anleihe 1896 68,00, Russische 49/6 konf. , 309 (im Vorjahre 307) ge- | und I1 1889 84,75, Russische 4 9/o Anleihe 1902 84.20, Russie 4 V,

ngnissen der 10 bezw.

60 tergebraht, gegen 359 810 bez .| waltung des Innern entfallen davon

596 weibliche Gefangene unkerg weiblichen Personen, Anträge also drei Fünftel der Gesamtzahl —, | Staatsrente 79,00, Spanische 4/9 Rente 96,00, Türkische unifuierte rische

im Jahre 1906/07. Die Zahl der inhaflierken P untee- | ftéllte ; di 115 207 betrug, ist seitdem fast ununter- | on denen 218 (195) oder 70,55 (63,52) % bewilligt Anleihe 1903/06 94,00, 400 Fr.-Lose 14 T am Inhro 0GO s der Zahl der | nd 91 (112) oder 29,45 (36,48) °/o abgelehnt worden, | Goldrente 94,50, Ungarische Ritictet 9300 p Wrg “fia 2 Pp

brohen gesunken. Dagegen folgt die Dew gee ( Nieder- (

f dem wirtschaftlichen Aufschwung und auf die Gefängnisse der Justizverwaltung 214 (189) gestellte Anträge, | Staatsanleihe 102,25, Lübeck - b E

gang. Jn Be nten seit 1894/96 bis 1899/1900 ank leßtere von ian von denen 185 (150) oder 86,45 (79,37) 9% bewilligt und 29 (39) trische Hochbahn 122,00, Große Seiner Straßenbahn 17766 ächst i. I. oder 13,55 (20,63) 9/9 abgelehnt worden find. Die Zahl derjenigen in n Straßenbahn 176,00, Buschtehrader Eisenbahnaktien

a teigen, zun : uf 349 301, um dann wieder zu \ Jahre 1901/02 mit gewaltigem | ¿n Strafanstalten und Gefängnissen der Verwaltung des Innern t. B 257,50, Oesterreihishe Nordwestbahn 112,00, Oester- reichische B. Elbetal 114,50, Oesterreichis-Ungarishe Staatsbahn

wenig: auf 358 154, aber im folgenden it die Zahl der Ï Spr rund 400 000; seitdem 1 Zahr der | oder in den Gefängnissen der Ju tizverwaltung untergebrahten Ge- männlichen. leer B E zum Jahre 1916/07 aber? HIL fangenen, die nah der Dauer ibrer Strafzeit einen Antrag auf vor- | 146,25, Orientalishe Eisenbahn 115,00, Südösterreichische (Lomb.) amer zwar als in der Zeit von 1894 bis 1899, a Ei seyen der neuen läufige Entlassung gemäß §23 des St.-G.-B. hätten stellen können, unddie | 17,50, . Warshau-Wiener 98,00, Baltimore-Ohio 110,50, Canada gegangen bis „auf rund 360 000, um na e anzusteigen. Zahl derjenigen unter thnen, die einen solhen Antrag nit gestellt bat c 172,25, Pennsylvania 127,75, Anatol. 60% 113,00, Gott- wirtschaftlichen Depression im Jahre 1907/08 o er altun g unter- daben, sowie die Zahl der Gefangenen, deren Antrag in den Kon- | hardbahn 181,00, Jtalienishe Meridional 132,25, Ztalienische Mittel- on diesen in den Gefängnissen der Zu 598 981 männliche ferenzen der Anstaltösoberbeamten oder von den Aussichtskommissionen | meer 75,50, C 10.20, aria A Eisenbahn 117,25, Hamburg-Ameri- gebrahten Gefangenen waren im ahre 1907/ d 63440) Straf - im Bereiche der Justizverwaltung abgelehnt worden ist, stehen nicht kanishe Paketf. 109,50, Hansa Daf ges. 121,50, Norddeutscher und 49 518 weibliche (im Vorjahre 234 S 6D. weibliche Personen fest. Daß die letztere Zahl niht unerheblich ist, folgt daraus, Uoyd 85,60, Berliner Handelsgesellschast 169,25, Commerz- und i efangene; 131778 männliche und D i Mungsgefangene, daß im Geschäftsbereihe der Verwaltung des Innern im Ctats- | Discontobank 112,75, Darmstädter Bank 129,00, Deutsche Bank 241 25, / i. Vorj 122 970aund 11 543) sind als un Dori 9339 und 339) jahre 1907/08 357 (im Vorjahre 330) Anträge von Zucht- | Diskonto - Kommandit - Anteile 185,75, Dresdner Bank 153,00, M 7 männlihe und 316 weibliche ( teste der Jufthzver- hausgefangenen und 182 (165) von Gefängnisgefangenen | Nationalbank für Deutschland 121,75, Oesterreichische Kredit 202,25, als Zivil haftgefangene dus at fangenen batten 148 562 in den Konferenzen der Anstaltsoberbeamten abgelehnt, also gar nit | Desterreichishe Länderbank 111,00, Petersburger internationale waltung gegangen. Von de E r ä ao T LTGD Und. 26 281) erst dem Justizminister zur Entscheidung unterbreitet worden sind. Handelsbank 146,25, Russishe Bank für auswärtigen Handel männlihe und 24016 weiblihe é Ein Widerruf der Bewilligung vorläufiger Entlassung hat in | 142,75, A. Schaaffhausen scher Bankverein 133,90, Wiener Bank: verein 133,50, Wiener Unionbank 136,00, Allgem. Elektricitätsg.

.” Unter thnen besindet ih Ge fängnisstrafe Wen idfà den sech8 Etatsjahren 1902/03 ‘bis 1907/08 nur in 7 bezw. 3, 10, 8, 1 von Personen, die wiederholt rüdfällig {on | ¿"und 12 Fällen stattgefunden, und zwar in 1 bezw. 0, 3, 3, 3 und 1 | 227,00, Bochumer Gußstahl 218,50, Deutsh-Luremb. Bgw. 155,00,

eine große Zah le Nachhaft verbüßt und

uchthausstrafe oder forrektionele Nachha l b wegen eines neuen Verbrehens oder Vergehens der gleichen Art, in Deutsh-Uebersee. Elektr. 154,50, Dortmund. Union Lit. C 58,50

de ganze Stufenleiter des Verbrechens „dur aufen haben. 2 bezw. 0, 1, 1, 3 und 4 Fällen wegen eines neuen Perbreckens "oder | Dynamite Trust 162,00, Gelsenkirchen Bérgw. 181,00 jener Ber ¿

Ste tragen denselben Charakter wie die Rückfälligen in den Straf Vergehens anderer Art und in 4 bezw. 3, 6, 4, 0 und 7 Fällen aus | bau 189,25, Hohenlohe-Werke 185,00, Laurahütte 9050 "Obers , Eisenbahnbed. 103,50, Oberschl. Eisen-J. Caro-H. 94,50, Phönix

anstalten; es ist meist reiner Zufall, ob ihre Auslehnung gegen dîe anderer Veränlafsun G i g. 00 Rechtsordnung sie in das Zuchthaus, in das Gefängnis oder in das Bergbau 163,50, Rbeinishe Stahlwerke 160,00, Rombacher Hütten

Korrektionshaus führt. Zu dieser Kategorie gehören rüdfällige Diebe t; h j hnheitsmäßige Raufbolde, Zuhälter, Sittlichkeits- In Móru fanden, wie „W. T. B." meldet, gestern abend wieder Rusfische Se E 120,00, Siemens u. Halske 208,0,

und Betrüger, gewo i verbreher, die \sih an Kindern v:rgriffen haben. 33 583 männliche | ernste Zusammenstöße ¡wischen streikenden Knopfarbeitern - und 4483 weibliche Strafgefangene (im Vorjahre 36 493 und 4798) | und Gendarmen. |latt, weil diese einen Ausständigen fefigenommen E TERRE T

(Val. Nr. 75 d, Bl.) Fn Homburg v. d. H. is gestern der Generaldirektor des Nord-

waren ju cinfader Haft Heracteilh, deren Bauen, off gur einen Sag, hatten. Auf beiden Seiten gab es Verwundete. deut/Fen Lloyd D rid W Daren u Age e Ee: Petit n î j e n Lloyd Dr. Heinr ih Wiegand im 54, Lebensjahre vcr- selten Weiber (1. Vor]. 43 846 und 22411) hatten geschär fte pre Lan aft u vérblihen. Das sind die eler Agenten Seudiate Handel und Gewerbe. ecchtganwalt n seiner B t Mur 1 April 1892 ei e AS Mani ald A Losen e Berberae f ber “ls (Aus den im Reichsamt des Innern zusammeng estellten n E e Direktion des Norddeutschen Lloyd ein, Krankenhaus benußen, um der Kälte oder Nässe, auf einige „Nachrichten für Handel und Industrie “.) seit 1899 mit vem Titel Generaldirektor, Der Verilorbene, örte Tage 1 û entfliehen J ) waltbeae, hon Ungen „Und, MIRLe reen Industriebegünstigungen in Rumänkten. a satten ar Verwaltungsrat mehrerer hervorragender Industrie- assen er, mi 4 en, fo erscheinen sie: auch shon wieder, mit jedem Ausschnitte aus den Nummern 256 und 260 des Bukarester L fe ais Lage dene 1 R 0 E D ver t Hlee | Stonltanaech He gee genauere Aosilagg, prjeren Malm, | Le bens Wers fer ungeae elf Mg tgiten, iy, r, tus Daît cülten männlichen Strafgefangenen hat 1907/08 im Ver- Apparate usw. enthalten, deren zollfreie Einfuhr den in Nr, 66 | neue Versicherungen über rund -184 Millio M t n 2 - R 1 Vorjahre nit unerheblich zugenommen, am meisten des „Reihs- und Staatsanzeigers" vom 18. März 1909 erwähnten | abgeschlossen. Nah Abzug der durch Tod g ch N a E die 31bl der männlichen Ula En en el bir beglinstigumgegesebes gewährt tworden fh E E S Versicherungszeit oder aus anderen Gründen A A z Noch s{ärfer als iner dea iäbrlihen Bu QuRis En # nächsten Woche in der Zeit von 10 Ubr Vormittags bis Versuherungen erhöhte fh der Besiand an Fawmtalversiße- | haftierten gelangt in n en ti ftlichen Krisen zum Ausdruck. | 3 Uhr Nahmittags in dem Bureau der „Nachrichten für | Rente. auf 261 181 927 4. Daneben waren 885 734 # jährliche E fangenen der Einfluß der wn h] en Krisen u Pinhahl, Uhr NaGmittags in De O e 6, Lalsenstraße 33/341 Rente versichert. Nah Dotierung der Prämienreserven und sonstigen ' fang nen der n LLO genen hat aller ing j i i RLE Eini N , | Garantiefonds, die sich um rund 44 Millionen Mark vermehrten und j rbrohen abgenommen (von mmer 241, zur Einsichtnahme aus. Die Ausshnitte | panah reihlich 100 Milli j so auch der jährliche Zugang fast e 200 i, J, 1907/08). Aber | können nach Ablauf dieser Frist auf Antrag für kurze Zeit f Een att Len: Vere éin Heber 110 792 i. I. 188208 f VLOS v D ice ¡eigen alle | deutshen Interessenten zugesandt werden. Die Anträge Mlle fh auf 3 627 000 4 “iden E E int E unter den männliche i V usnabme der zu ¿infächèr Haft | sind an das Reichsamt des Innern, Berlin W. 64, Wilhelmstraße 74, | wartung sehr zurück, sod| Me on Juler ber Sp eira E en regelmäßig in den Jahren wirl- | U richten. ae ergab. S erurteilten , Fahre 1907/08 bedeutend In der gestern in der Nationalbank \haftlicher Depression, 10 al im 5 8-, Straf- r r Aftiengesell{Waft sür Grbdl- vermehrte Zugänge an Gefangenen ¿An UntersuGunE 907/08 Ausschreibung der Stelle als H gene für die an ae Ne C ade 1 Leitung der elektrishen Anlagen im Staate Mysore. des „W. T. B.“ besWlofsen der BAdlalcantes bei reichlichen

d nd Zivilha'tgefangenen Fusiiwer Viiung insgesamt 362 677 Männer, stellungen die Verteilung von 50/6 Dividende

enaniaceo ria

in den Eefängnifsen 22 Weiber (1692 | == j Abschreib ü : im Vorjahre, und 59 922 Weiber ( Die Februarnummer der Monatsschrift „Tho Indian & Eastern schreibungen und n D in mebr Ven Jahre 1894/95 haite der Zugang 1% E Kalkutta, enthält die nahstehende Annonce: vorzuschlagen. männl R Se enen 388 689, f. J, 1899/1900 nur no 329 402 , Notics. Der in der estrigen Aufsichisraisfizung vorgelegte Abschluß Mnn ichen Ge raidèil folgenden Jahren stieg er {nell wieder bis Mysore P. W. D. der Aktiengesellschaft für Rheinis. Westfälishe Indu e le Aas o E er bis zum Jahre 1906/07 abermals bis Applications are invited for the post of Chief Electrical Engi- | das Jahr 1908 ergibt, laut Meldung des „W. T. B.“ aus Cöln, y Rs. 1500 100) per einshließlich des Vortrages aus dem Vorjahre einen Ueberschuß von

auf rund 384 000, dann ging bli -

L re 1907/08 wiederum erbeblih zuju- | noor to ths Government of Mysore, pay Rs. 150 ) nel 330 258 zurü, um e Jae lichen Strafgefangenen stieg | monsem. Passago money to and from In dia will be paid by 62 128,60 4. Der auf den 26. Mai einzuberufenden General- Prien Der Zugang verglichen mit dem des Vorjahres, von | Goyornment, on condition that applicant binds hbimself to versammlung soll vorgeshlagen werden, eine Diyitende von 4 %% zu 211 A ahre 120 der von männlichen Untersuhung8- | gorvo for at least thres yelrs, with option for renewal on verteilen und 2128,60 #6 auf neue Rechnung vorzutragen.

ef Eh E N 83 auf 129 063 und der Zugang von männ- | githor sido. Copios of testimonials, ete, ho be forwarded with | arieng Nah dem in der E en Sizung des Aufsichtsrats der

n Slvilhaftgefangenes von 4121 auf 4983, S bei e applications; and they Son IA Tan O O ab tos s S A a S Ten al. Aen nafirie ahreszugänge au the t a 4. one bu 080 L a u r er a

orien die Jahreszugäng not later than F Meldung des „W. T. B.“, cin Bruttoüberschuß s t oe, Jos

en | weiblichen Gefangenen der drei Kate( 1 1 87 bezw. von 10799 for the place need apply. Any other 'terms Î 407/08 geringe Abnahmen von 50 890-auf 48.887 vez An aues P E pu E M B Roe Nach Abschreibungen von 93 582,95 4 Ï 10570 und von 495 auf 4 L fand in_den Gefängnissen der W. Mc Hutchin, as Ian l 36,44 #4) soll der am 26. Mai stattfindenden i ser tigliie Duesi ant qi hre 1907/08 rund 30 000 Köpfe Chief Engineer and Secretary to Government, Mysore. i Br a hee A vorgeschlagen werden, dem Reservefonds 10 000 46 i L verwaltung betrug im Rehnung ja “B 1410) oder 25,98% | ==_——-—z Fr T Siaaenenes anbetanaï, io a orjahre 0 46) zu überweisen, eine Dividende von 12% T im Vorjahre), von denen M1 Was die Stellung des be reffffenden Ing gt, im Vorjahre 16 9/0) zu verteilen und nach Bestreitung der ftatuts-

r jugendliGer würde ihm die Leitung ber Kraftstation Le ite, bei den Cauvery- | und vertragêmäßigen Tantiemen und Gratifikationen einen Betrag

ter r tene waren. Die Durchschnittsiabl de t Strafgefa et sank seit 1899/1900 von 1562 aut il i S eiead Fällen und die Transmissionsanlage ge agi hit LO E von 66 627,70 4 (im Vorjahre 41451,15 4) auf neue Rehnung

and 568 i, J 1907/08. Der stete Rückgang He des Allerhöchsten liegenden Kolar-Goldgruben, owie die han n Be galore Géiftagen, E die fortgesezte Steigerung der auf Grun sseßungen der und Mysore unterstehen. isher e ¿ E o On F E Ge Galas Me Ctgemeinen Stened vom e Oktober D Ee V Ten nämlich | Amerikaner, N B ea E s S er De SenA e Is e E pz i g gegebmiale die Anträge des ur u ren. i 4 : i | vollstreckung urüdz n 4168 Personen, Schenectady, New für den fragliWer Posten die englishe | verteilung. Die Dividende von 9 %/ "if ab zue v E

e

tra bewilligt: im Jahre 1899/1900 ie Bewerber l Ge a gen adlichen, i. J. 1906/07 11 166 Personen, darunter gnt E die Tad Schrift vollständig beherrsen müssen, es t | treten waren 84 Aktionäre mit 72261 Stimmen auf 21 678 300 4 9284 jugendlichen, i. I. 1907/08 11 9:5 Personen, darun des Handelssachverständigen bei dem Kaiserlichen Generalkonsulat in | Aktienkapital.

Laut Meldung des „W. T. B.* betrugen die Einnahmen der

9123 jugendlichen k Ï tta.) dem sich auf 30000 Köpfe belaufenden täg- Kalku ——— Canadishen Pacific-Cisenbahn im Februar: 4966 li en Se ch1 ch I t0be and C Iu vei h: än aal sen der Dollars, die Ausgaben 4204 063 Dollars. De Nelugewini weist für dasselbe Renungéejahr 1907/08 Ausschreibungen. mit 762 144 Dollars eine Zunahme von 405 048 Dollars auf gegen-

Justizverwaltung den sih

ergebe tt in den dem L rium des ] über dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Innera Tage M" Strafanstalten (Zuchtbäusern) Lieferung von 3 Turbo- Alternatoren ns: 1000 ®. gleichen Z rjah

an Se änan sen Arbliehlid, der Untersuchungs, P ie | Qeull de sie 18 1 r bil Preece and Cardew, 8, Queen Anne's nanisgefangenen (ein e er Untersuhungs«, Pouzel- {fikation i 1 , D, D! Ili-

Trandport-]} uan N ftgefangenen) in den 21 größeren Ge) kanten des Ses Westminster, SW. ift: 31. Mai. (Commercial Inte Die Berliner Warenbérichte befinden sich in der Börseu-

nisteriums des Innern 8365 und in den 0 kleinen sogen. anton- | goenocs.) L —— Beilage.

hefängnissen der Rbeinprovinz 305 Köpfe beträgt —, L find im Jahre

4907/08 in den Strafanstalten und Gefängnissen Preußens

im Tagesdurhschnitte 60632 Gefangene vorhanden gewesen.