1909 / 86 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verdingungen im Auslaude, feindlihen Granaten hätte leiht noh eine Panik ausbrehen | gewendeten Barmiitel beliefen fi auf 798000 4. Dazu kommt, % können. Gine Kulissenxand fing Feuer. Der Eeistesge enwart | daß außerdem oh die d ll\haft von Bildungsfreunden zur (Dié näheren Angaben über Verdingungen, die beim“ „Reichs- ukd des Stbauspillérs Ba A nbresei: der bie Fl stesgeg ß auß och die der Gesellshaft von Bildungöfr

/ ammen erstickte, ift es Verfügung“ gestellten “Bücher auh entsprechende Dees f

taatsanzeiger“ ausliegen, können in den Wochentagen in dessen zu danken, daß bet der allgemeinen Erregung kein Unglüd geschah. | funden haben. Weiter “hat die Gesellschaft seit - dem Zahre Expedition während der Dienststunden von 9 bis 3 Ühr eingesehen Im übrigen gelang es nur Herrn Abel“ dur seine vorzügliche | 1901 im ganzen 4603 Wanderbibliotheken zusammengestellt, werden.) darstellerische Leistung das Publikuni zeitweilig zu“ fesseln: At die über“ 130000 Bücher enthalten, ununterbrochen zirkulieren

j ¿ p übelsten wurde Herrn Schindler mitgespielt, der eien idiotenbaftéñ | und alljährlih ergänzt werden. Es ist für- die Erlangung und Bee

K. K. Staätsbah E stens 30. April l, J, | Hauptmann der Miliz zu verkörpern hatte“ ‘und si nur mit-Mübhe | nuzung einer solchen wandernden Volksbibliothek ein Tarif aufgestellt

12 Ubr: Lief aats u e etabilische nd Minérallen eit. von | berständlih_ mächen kotinte. Es ist zu boffen, daß das Stü recht | worden, nach dem {on für ‘den Jahresbeitrag von 6 ard

diversen Fettwartn für die K. K. "Staatsbahndirektion in Wien, Lier | bald vom Spielplan verscchwintet. beine he Mt Blldern| im Werte von. 75,46, bei einem -SUEs E Villa, Pilsen, Prag, Olmüß, Krakau,“ Lemberg und Scillertheater Charlottenburg. fas von 15 (Bibliotheken im Werte von 200 46 auf: die: 20

i } eines Jahres’ verliehen “werden. Wenn diese Einrichtung - genügend: N E Run Ri S, «Alhere§ beiden An díé heikle Aufgabe, den , Macbeth* bärzustellen, hatte fi geshägt würde," fo könnten gewiß“; noch - viel mehr Arbei 4 vorg N dbahndirektion in Wien Längitens 30. April 1909, | die Berliner Volksbühne bisher ‘noch nit herangewagt; weniger nstaltsleitungen, Heimvorsteher, Schiffskapitäne und alle as 12 Uhr: Éeferin von Mineralölen bezw von diverseù Fettwaren. | vielleiht weil sie kihren eigenen Kräften nicht vertraute, als | Leiter von Veranstaltungen, «die für begrenzte Zeitdauer“ Näheres im Bureau 1V/5 der vorgenannten Direkticn und beim | weil sie ihr Publikum für dieses Weik noh nicht teif | Anzahl Menschen

y i i ¡usammenhalten (Kanalbauten, isenbahl“ F tell. Am Sonnabènd fand nün- die erfte Aufführung bieser anlagen , # Ferienkolonien , bergen, «Bäder , Kurse « 1} „Reichsanzeiger“. Italien. , gewdltigen S are ge Tragödie im Charlottenburger Theater sowie: auch Deaguo bbn Wortehalien Epe Vereins- u

G S tatt. Herr Pategg spielte den Macbeth“ fn seiner wüchtigen, | Wirischaftslokalen usw. l eb n. Es. solle

Direktion des Militärkommissariats des 9. Armeekorps in"R om cindrudébollen Art. Allerdings blieb er diejem kompliziertéftén Charakter, | bei Rieth abseits der Berkehrgstet für die veranttwvoti

und gleichzeitig diejenigen in“Alessandria, Mailand, Genua, den Shakespeare geschaffen, äuch manchès schüldig. Aber die größe | lien Leiter genau fo wihtig erscheinen, neben der Sorge für (ein

Berona, Bologna, Anconä, Florenz, Turtù, Neapel, | Linie war überall unverwilht iu érkenen. Eine tüchtige Leistung war leibliche Verpflegung der ihnen untersteliten Personen, auch für det

Bart und Palermo. 12. Aptil 1909, 12 Uhr Mittags: Vér: au die Lady Macbeth Anna Feldhanimers. Ferner sind noch die Herren geistige Verpfleaung dur das: Abonnement auf eine Wanderbibliotheck

gerung der Heferung einer großen Anzähl von Ausrüstungsgegerftänden, Bernecker (Banquo), Paeschke (Macduff), Wiere' (Malcolm); Wirth | aufzukommen. Es-ist- sogar möglich, bei dieser Versorgung“mit geiflig®

“Abril 19 » Stäheres in ülieiider Cuonie bis spätestens König), Rameau, (Rosse) noch mit “voller Arerkennung' zu nennen: | Gaben auh der Eigenart der Leser, sowte-{hrem Alters- und Bildungb-

11. til 1909. Näheres in italienischer Sprache beim „Reichs- er Aufführung war éine “\{höône Did für! den“ genius | grade Rechnung“ zu iraneldeun, ber Abonnent kann auf Grund:def

n S ériuni‘in'R mund gleichzeitig die Generaldirektiorda n Merl Fette en rbe ZagDd E ¡ugrunde E Los Es Gesell\hast zur Verfügung gestellten Verzeichnisse die Bie / G n el@OmacCvou, x : T U Die neue, aus dén er ander! euen:

x nei [ien Arsenale in Spezia und Neapel: 23: April 1909, Oen Werkstätten des Schillertheaters Hervorgegangéne bekorative besteht auch die Ui nus freier Wahl zusammenst itung.

"ch Sj

i ü Dro; 2 ; daß die vón der Gesellshaft für Verbre ormittags: Vegebüng der Liefécung“ von chemis{chèn Pró- . Die Aufführung fand verdienten l : ; ng | dukten für die Königliche Marine im“ Gesamtwerte * von 75 000 Lire: P Ee a richtungen und Bergünstigua ere ibliothelw E wier Würdigung in ftalientser Sora bele: MBlanit a 0 teres K dnialiSen Opernkäuse “wird moraen, Mittwoch, | Lek werden. Denn tie Geseldaft tat i ire un Fa piel n italientshe " an . E v Direktion des Militärkomnnissatiats bes s. Artméekorps in R en E A igl N “Die Meist js s of MiAbeE d N außerordentlidjen Generalversammlung den prinz

Beschluß gefaßt, vonihrer bisheri ah dem Grundsaße der 22. April 1909, 10 Uhr Vormittags: Vergebung der Lieferung bon: eführt. In der unter Leitung des" Kapell meisters Leo Ble stehenden Zentralisation eingericte! P en unter Anel- 400 000 m rötlihbraunem halbleineñen Zelttu in 80 Losen zu je Blu singt Fräulein Hempel “das Even, Frau von ‘Scheele; Füming deo Notwendigkeit, die Voueeale, obuugehen und den weitesie 5000 m. Sierheitsleistung für jedes Los 380 Lir; 180000 Zelt- Müller die Magdalene, Herr Bischoff den Hans Sachs, Herr Kraus Kreifen zugänglich zu maden, - eine dezentralisierenbe-Tätigle stöden in 18 Lofen zu je 10 000 Stü. Sichérheitsleistüng für Jedes den Stolzing, Herr Krasa dea Beckmesser/ Herr Sommer den David | zu entfalten. Sie will in diesem Sha ¡unächst das Institut der Los 50 Lire. Abzuliefern an die Zentralmagazine in Turin, Florenz und Herr. Knüpfer den Pogner. Die übrigen Häupttollen“ sind“ mit Wantderredner mehr ausbilden, eg ist aber. ganz zweifellos; 2d T g Sreate vis es April 1909. Näheres in italienischer den Perren ane E ilipp, Mödlinger, Alma und Kellermann gePlante'andauernde lebendige Fühlung mit di, Landes- und Provinie a . x an r. nig “F Direzions dell’officina di costruzione d’artiglieria in pelep a Köntaliben ‘Schaufsvtel verbände" der Gesfellshaft ganz besont ers au der Weiterverbr|

hause “wird morgen zum | der-V s n zugut Turin. 17. April 1909, 1090 Ubr Nocitage ; ergebung dex ersten Male Ein Puppenheim“ (Nora), Schauspiel “in brei Aftten ommen voibliotheken und insbesondere der Wanderbibliotheke ls Fe Et lnd. e, g 1A ka Gta | den erf Jn, Wait e M gan Vol, Y eiger Gege ———

148 000 Lire. Sicherheitsleistungen für die 3 ersten Lose te 4000 Lire, | geeven : He ' i t nah Frau

; S ) Ott ; j | i werk für das 4. Los 2800 Lire. Näheres in italienisher Sprache beim ee Sue Kro avbura; Doktor Rank Herr Lindner; örde, 10 April. (W. T: B Auf dem Stabl

9 Krogstad: Herr Kraußneck; die drei kleinen Kinder Hellmers : erbert, | „Phönix“ LAEDN 7 j Stahle „Reichsanzeiger“. aid Hildegard Müller; Annemarie, Kinderfrau: Frit ‘von lade? wollten Topf Potter geh mi Seil und die Gbenda. 17. April 1909: Vergebung der Lieferung von Arnauld; Hausmädchen: Fräulein Hoff; Dienstmann: Herr Gihholz. | lüssige: Masse ergoß sid n. Ee S be itery von.dbe 19 Ee Zink in Blöcken. Wert 13 300 Lire. Sicherheits]eistung Die Regie führt Dr. Paul Lindau. fünf fts ere Brandwundea Au e Det VoN ihnen sind in 1330 Lire. : i ; folge der erlittenen Verlezungen estorben. i Türkei. Hi A Mannigfaltiges geitorben 90 Kriegsministerium in Konstantin opel: ErciGtung von Militär- annigfaltiges, | E ener Kalt stationen für drahtlose Telegraphie. Unternehmer haben ihren Vex, Berlin, 13. April 1909, ereignete sid auf d 2 April. (W, T. B.) In e ap Sha treter mit Vorschlägen zu der Kommission zu entsenden, die beim ä 6. Sohle, Flot, 7 Mewerkshaft „Deutscher Ka f fei der Großen Generalstab Sonntags und Mittwochs von 7 Uhr türkischer Der Verein für Kinder-Volksküchen hat in ‘seinen B Flôß V West eine S Slagmpettezere ois fonnten- Zeit ab tagt. 17 Anstalten während des Winterhalbjahrs vom 1, Oktober 1908 bis vit ls i ergleute getötet wurden. Bis 2 Uhr eite wurdet Bulgarien. 31. März 1909 1 422 851 Portionen Mittagefsen an bedürftige {ul er Leichen geborgen werden, Die Aufräumungsarbe weitere

L pflichtige und nihtschulpflihtige Kinder verteilt. Darunter sofort aufgenommen. Die Wetterführung ist in Ordnung; idt. der Äelerung von 15 000. Rubel d flaatlicie Kol Obi bedürftige Kinder, die von der Auskunfts- und Fürsorgestelle für R Gefahren für die Belegschaft und die Anlage bestehen nid n

S kranke überwiesen wurdén; 39 418 Portionen Mittagessen verteilt w Die Morgenschiht konnte ordnungsgemä einfahren. i: in Pernik. Anschlag 22 500 Fr. Sicherheit 1125 Fr. art ‘bedürftige Kinder, die von den Säuglindsfürsorgesiellen. eee, asgemäß einf 20 Aegypten. k würden, 39 437 Porlionen Mittägessen. An 5 übli

zhrend der! io en . T. B.) Währen e: Vittor Verkauf von Altmaterial. Lastenheft beim «Reichsanzeiger Kinderrettungaverein und anderen“ Wohlfährtäverein® erde, dem | Freudenfeuer aus Anlaß des Karsonnabends auf dem Pla durch: eine

i en überwiesen manuele fiel eine Peta d Menge, ver- Unterrichtsministerium in Kairo. 18. bezw. 22. bew. 25, | wurden, find 22 343 Portionen U Verabreiht worden: Die anik-hervorgerufen w d : G Untex: die onen wurden t. bezw. 29. Mai 1909, 10 Uhr Vormittags : bféting verschiedener | Speisung der Kinder wird auch in den Sommermonaten fortgeseßt. et, darunt arde. Mehrere Per den ist to Gegenstände für Sthulen (Tlscchtücher, Bettücher- Batethge | bf, darunter eine Frau schwer, in kleines M i Madapolam, Beiten, Baumwollmatraßen 2c.). Lastenheft beim

a in bedürftige Kinder, di T Staaisei ce tahnverwaltung in Kair o. 17. Mat 1909, Mittags: | vón der Atmenkominission, der Zéntrale für private dem G denseuer 268 Anlalt ee 2 e

Neichsanzei Bon heute bis zum 16, d. M. finden in Berlin wieder wis se Madrid, 12, April (W.EB) Bin, [dungen zufolge exp: „Ne a . D, . n- 146, . L. B, C a É genü schaftlihe Vorlesungen zum Studium des Alkohol ismus Me gestern nahmitta in D apa etner Pren wurde, statt,” die der Zentralverband zur Bekämpfung des Alkoholismus“ver- Verl eine Bombe, wo urch ‘großer Schaden ange? s ‘handle Theater und Musik, anstaliet. Der mit jedem Jahre steigende Besu dieser Vorlesungen sich le utde niemand, Elnige Blette bebaute er Sträse aus allen Teilen des‘ Reichs (im Jahre 1908: fast 590 Besucher Sf E gs um eine Petarde. Heute abend plaßke L én Neues Theater. beweist, daß tatsächlich ein aliseits empfundenes Bedürfnis" na glet b wiederum eine Bombe, ohne jedoch jemand pu 8 vlobiertet- Im Neuen Theater kamn es am Ostersonntag gelegentlich der wissenshaftliher Orientierung vorliegt, und daß die Vorlesungen ‘das enjenigen, die an den vorhergehenden Tagen hier et i | Grstaufführung des englischen Tendenzstücks", Eines Engländers auch wirkli halten, was fie versprehen. Die Vorlesungen dieses A, 4, nh eim* von Du Mauriter zu so lärmenden Kundgebungen im Jahres, für die sahkundige Männer der Wifsenshaft und Praxis si Lima (Peru), 12 April Heute fruh um 3 N agu, wie S E Q EES Tg greel nod ale Pie eeslgung O otel Ven durch ihre Vielseitigkeit eine B iAgmuten wurde hier E ae Grbbeben „verspürh Mathe zu berzeihnen waren. Getrampel, grelle e, ußrufe hinderten ülle von wertivollen Anregungen bieten. un / e die Schauspieler, die tapfer auf ihren Posten auskarrten, von der 2 H begleitet, wer Often nah Westen hatte und von unterirdish Mitte des zweiten Akts an oft minutenlang am SpreWen, und vor

Schluß "des dritten und letzten Akts mußte der Vorhang fallen. Volksbfbliotheken.- Für die günftige Entwicklung des Volks, j j ute tos Stü [elbst ‘ift ‘ein völlig wit» und geistloses-Machwerk, in | biblisthekenwesens {t DeutsGland kann in eister Linte die Gesellschaft den Arte April. (W. T. B.) - Der Khedive h fel dem die in gewissén Kreisen EELLOEE gefürhtete felndlihe | für Verbreitung von Volksb ldung die Anerkennung aller: Bildungs- | nehmer erschi ogishen Kongreß eröffnet, zu dem

Invasion in kindischer Weise auf ‘der Bühne verwirkliht wird, in? der | freunde beanspruchen. Im Laufe des Jahres 1908 sind nit weniger enen sind,

Absicht, die völlige Unfähigkeit der Miliz darzutun und Stimmung | als 7059 deutshe Volksbibliotheken mit 141 417 Bänden“ von ihr N für die allgemeine Wehrpflicht zu maten. Das Plebiszit des | begründet und unterstüßt worden. Von der érwäbnten *Bändezähl r. ps - Erste» Publikums bereitete, so plebejisch es auch in seiner! Aeußerung war, | wurden" 97 (85 Büändé völlt Unentgelili abgegeben. Seit Anfang 1897 (Fortsezung des Amilichen und Nichtamtlichen in der

dem Werke, das auf einer deutschen Bühne ketnerlei Daseinsberehtigung | bis Eide? 1908 hat’ die’ Gesellshaft insgesamt’ an 33 266' Bibliotheken Zweiten und Dri en Beilage)

hat, das verdiente Schicksal. Bei dem im legten Akt bühnentechnisch | 811 759 Bänbé zut größten Teil unentgeltlih abgegében: Die für rilten Deltage. | ret geshidckt veranschaulihten Zusammenbruch eines Hauses unter den diesen Zweck im gedachten Zeitraum aus der Gesellschaftskasse auf-

ete

; s © Kämmerspiele ‘“ Freitag, Abends 8 Uhr: Die Welt, i I 5 1 T0 A A E Theater, mel g wod: Der Graf von Gleichen. Anfang E n En a man Konzerte. nw: F ù F j r: 2 G . D s e S ! . Königliche Z(tauspieles : Bie Zen ja Mig: Der Arzt am Scheidewege. An- e e A fich n vei , Lu p Meethoveu-Zaal. Bs pes A yoy 92: â. enl- Und Xret- | fa L E on 0 0opu “Li - a ; bläge Rb autactoben Die WeclstccrUn vou ut N IBE überseßt von Emerih von Bukobicg “nte TUO | Alrauter geieder- und Va

f E ¿— S R S : } . ‘Ende 11 Uhr! | Alexauder Heinemann, Kammersänger." Nürnberg, Oper in drei Aktên von Ricärd Berliner Theater; Mittwo bis Sonnabeud: | Donnerstag, Abends 8 Uhk: Macbeth hs T,

._M iung: Kapellmeister Freitag, Abends 8 Uhr: Macbeth, D 7 bs 74 Uhr? Bled gie: Here Dherregise E EREE An- | Einer von unsere Leut, h Birkus Schumann, Mittwoh, Aben entlid g x, » äed “g

ing 7 Uh bbeltheater. (Avricier Gtecee 1760) [-Theater-des Westens (Station: Abschicds - Vorstellung mit außerord" Sausplelhaug 97. Ame I gee bbeltheater. (Aöniggräger Straße 57/58.) | arien, Kantstraße 12.) Mittwod de grofiem, reichaltigem Programm: a 105 «Wale: Nora. un ubpenheim. 00): e e : j R D U RBGEL v ane in drei Akten bos Henrik Sbsen, deutsch | Donnerstag: Die Möwe. Lage: Der Jokeyklub ame

n D . D: S . 2 Anfang 74 Ubr, Regie: Herr Dr. Paul Lindau reitäg: Die Möwé:

onnabend: Zum ersten Male: Arsdue Lupiu. Residenztheater. (Direktion:

Richard Alexander.) Familiennachrichten- Donnerstag: Opernhaus. 93. Abonnementsvor- | Anfang 74 Uhr. Mittwoh und folgende Tage: K

t Hrn L ü Verlobt: “Frl. Elfri termann mil gau) fee. „E ewbhnlihe Ee) Carmen, Oper 5 s t G ¿um Amelie. Men Dich Leutnant Georg von Wegecer (Bredlau Sp" 2 n eorges o S J 3 tf el ú e S rl. m gtehae und Lubovie Halóvy, nah einec Novene | Ans ‘Schauspielhaus, Mitiwoh bis Sonn- | Thaliatheater. (Direktion: KrenundShzuget.z | - Grafen Zedtwig a. e" H e Sorg (S0 des Prosper Merimóe: Anfang 71 bv; i 3.1 abend: Pech-Schulze. Anfang 8 Uhr. Mitlivoh ünd fol À Laas nd Schönfeld.) | - Gerdauen—Wien). 130" Or Schauspielhaus.“ “98. Abönnementtvorstellung. tr «et E S : Sdwank mi Gesang und Tanz“in drei denn? Geboren: “Cine Tochter: Hrn. Affsefso 90 P oethE E Ehauspiel in 5 Auf: Cessingtheater. Mittwod, Abends 8- Uhr: |‘I. Krén und Okenk nene Gesangöterte .| Géstoreiter (Charlottenburg).

t voi L von Alfr. | Gestorben: H dar Adalber fen a S : é 7 , } Schönfeld. Musik’ h. Viktor Hollaender r. Forstreferen Fran Neues Operntheatèr, * Sontag: Nahrütikägs JIbseu-Zyklus (außer Fugen ¡Mlelu Eyolf. u orx Hollaender póit

i Bauinba (Caffcl). "Fr. Sfsabellà LpiH } l D staÿ. Abends 8 Uhr: G Sonntag, Nathinittags 32 Uhr : Charleys Taute. i ittwig1a ip 24 Uhr: Auf Allerb35stei Befehl: ' Zehnte bFréttaÿ: 9 ends 8 br: Joie ga: o (außer | Shwank in 3 Akten von Brandon Tbomas, E Miitateine (ast Freiin Von Oberlandesgeri#! Vorftellung. E die Berliner Arbeiter. Abonnement); John Gabriel Borkman. E s: Ü ' rat Marie Junge, geb. Mehner (Breslau)- Lad be Zentralstelle u Wob lfte zverdên | 79 91, 2e Jbsen-Zyklus: Komische Oper... Mitiwoh: Carmen baid Atbellervereire abriken usw. ab E " Gin | „Vom 19, April dis 13. Mai: Abonnement auf Donterdtag: Hoffmanus Erzählungen. E B Verkauf an einzelne Personen Hs t fiatt 13 Vorstellungen. Parkett 6®resp?55 ind 40 4, Freitag : Tiefland. gen. Verantwortlicher M purs Abends 74 fs, ufpiboen. “Die Senft und crdgigns Balkon 80 resp, 25 „4. Der Verkauf ist | Sonbore Tosca. E Dr. Tyrol in S 10 4 e n 1 E en, + I d E kil ia L f erla e E 1 10d Lisispiel in 4 Aufzügen von Gustav Freytag. Schillertheater.: : 0. (Wallüert heater, Custspielhaus. (Friedrichstraße 236,) Mittwoch g der Cypedition (Heidr B erlag

: Dru der Norddentshen Buchdruterei und B Tritiwo, Abends 8 Uhr: Die Karolinger, | "" folgende Tage: Jm Klubsessel, M A

Trauerspiel in 5 Akten von Ernst von Wildenbruch statt Berlin I M9 se : rauerspie en von Grat von Wildenbru(. - rf A) Benisthes Theater. Mittwoh: Faust. - An- Gade 10 U es üt L E, E Pt Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof Vierzehn Beilage, e t) s O / g c o . s; » f Me Voss 74 e man RS angel 5e Mell in dre Anle) Mita be Somnberd: Lsbes, | (casiestis Hnsen Belage 10d 5 1

E