1909 / 86 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Am

Deutsches Reich. E Bundesrat hat die nachstehend abgedruckten Aende- en

1) des § 20 der Ausführungsbestimmungen zum Gesehe de rerteuD die Statistik des Waren- verkehrs mit dem Auslande, vom 7. Fe- bruar 1906, L der Anlagen A und © des Statistishen Waren- verzeihnisses

mit der Maßgabe! beslofsen, daß sie mit dem 1. Mai d. J. in Kraft treten. Verlin, den 5. April 1909. Der Staatssekretär des Jnnern. Jn Vertretung: Wermuth.

ru

/ 1) Aende

rung des § 20 der Ausführungsbestimmungen R Gesepe, etreffend die Statiflik des Waren- Lerkehrs mit dem Auslande, vom 7. Februar 19086.

—Jebige Fassung Künftige Fassung

§ % ; ift b teligt Pee Versender ist be- 1 bei der Versendung von iffer 1). aren nah dem Ausland An- Meier Zusatz (Ziffer 2): t n, die ec zur Wahrung ge- (2) Falls der Wert der aus- heffllidher Beziehungen geheim- | gehenden Waren dem Anmeldenden ‘fgllen will, dem Ausfuhranmelde- bei Einreichung der Anmeldung ein in verschlossenem, an die | oder des Zwischensheins noch nmeldestelle, über die die Waren | niht genau bekannt ist, so kann ausgehen sollen, gerihteten Brief- | die Vervollständigung und Be- gzushlage beizufügen. Derartige | rihtigung mit Zustimmung der riefumschläge müssen mit den Anmildestelle auf zwei Wochen nmeldescheinen fest verbunden | vorbehalten bleiben , unbeschadet (éin, In den Ausfuhranmelde- | der Befugnis der Anmeldestelle, Heinen felbst ist in diesem Falle | den Wert [clbst - zu ermitteln

auf den beigefügten Brief Bezug | (§, 43 [1]) Iu nehmen.

20 (1) unverändert (als

2) Die A A des Statistishen Warenbverzeihnisses ist e as a ftbende Verzeichnis zu ersehen:

Anlage A. Verzeichnis derjenigen Waren, für welhe in die Verkehrsnahweisungen 1, TA, I ILA, IV und IVA die statistishe Nummer und zugleich die handelsüblihe Benennung einzutragen sind. a. bei der Ein- und Ausfuhr:

Statistishe Nummer

266 602 631b 783g 816d 829b | 902a 298c 604 631g su. Anm. 4\u. Anm. 4su. Anm. 4/ 906c 317n 606b 634 798d 828a 8360 9061 336d 614b | u. Anw 799g u. Anm. 4|u. Anm. 4| 906m 354 | Glóa | ju 646 | 814b | 829a | 839a | 9064 59721) 630b 641 u. Anm. 4 u. Anm. 4] 912b b, nur bei der Einfuhr: 2 92e 1784 - 418b 563a 8250 | 891k S8 94a 179c u. allg. 563b |u. Anm. 4su.Anm- 480 97a 199 Anm. 564 836b | 894c “54b 97b 319 |2/34.9. A 565 u. Anm. 4| 8944 59b 976 213 419a u. Anm. 859b | 8946 60b 130 218 u. allg. zu O 878a | 894h 62b 15ba 235a Anm, 579a 878b | 894i 6 7N 155b 235b 12/3 z. 5. A 671a 879 894k U Anm. 160a 236b 419b 671b 880a 8941 684 164 317w | u. allg. 672a 880b | 894m 688 | u. Anm. 333b Anm. 69a 891d | 906p 68f 1661 3904 (2/3 z.5.A.| 695b | u. Anm. | 9069 724 | v. Anm. 413d 545d 708 8916 | 9068 726 167 4130 5456 732 u. Anm. 79b | u. Anm. | 418a | bd46c / 743a 891g 794 | 174b | u. allg. | - 546d 761 | u, Anm. 79f | 1754 | Anm. 547b | 764 891 i 91d | 178b [2/3 z.5.A.,| 6560e | 767a | u, Anm,

1) Ausfuhr ohne Pinsel.

3) Die Anlage 0 des Statistischen Warenverzeihnisses ist burch-das Rabstehende Verzeichnis zu ersetzen:

Anlage 0. a Verzeichnis derjenigen Waren, für welche neben den Mengen der Wert anzumelden ift.

a. bei der Ein- und Ausfuhr:

D St Nummer Tarifabsnitt und Warengattung Aus dem achtzehnten Abschnitte. Al inen, tende Erzeugnisse, ahrzeuge. 918—g926 0. abre þÞ. nur bet br üt chI rster nitt. 0g Erzeugnisse der Land- und Forstwirtschaft und andere E und pflanzliche Naturerzeugnisse; Nahrungs-undGenuß- 2 A Zweiter Abschnitt 221 a— weiter nitt. a—246 h Mineralishe ünd fossile Rohstoffe; Mi- neralsöle. 247 a— Dritt : a—264 | Zubereitetes Wehs, feste Fettsäuren, ip tin und ähnlihe Kerzenstoffe, Unter ee Mowaren, E ER Un nee y n oder Was hergestellte Wiebe! ele Chemis us dem vierten Abschnitte. nisse, Farend pharmazeutishe Erzeug- 7 | Weinsteinseeben und Farbwaren A 2 stet U Kalk, Mlorsaures Natron und vor- Säure e anderweit nit genannte Metalloide, 11, Salze und Verbindungen von Metalloiden

untereinander oder mit Metallen.

zum Deutschen Reihhsanzei 86 i

Erste Beilage

Berlin, Dienstag, den 13. April

Statistische Tarifabshnitt und Warengattung Nummer 333þ Andere nicht zubereitete Farben, anderweit nicht ge- nannt. L

388 Zuberelitete Arzneiwoaren und fonstige pharmazeutische Erzeugnisse, anderweit nicht genannt oder in- begriffen. :

390 þ Chemische Erzeugnisse, anderweit nicht genannt oder inbegriffen: zum Heilgebrauche.

390 d —: für andere gewerblihe Zwedcke als photographische, ¿. B. Süßstoffe (künstliche).

Fünfter Abschnitt. 391a—543c | Tierishe und pflanzlihe Spinnstoffe und Waren daraus; Menschenhaare; zuge- rihtete S@Wmuckfedern; Fächer und Hüte. Sechster Abschnitt. 544 a—569 Leder und Lederwaren, Kürschnerwaren, Waren aus Därmen. Kautschuk Siebenter Abschnitt. 570—586 au ukwaren. Aus dem neunten Abschnitte. Besen, Bürstea, Pinsel und Stiebwaren. 599 b Pinsel aller Art. Aus dem zehnten Abschnitte. Waren aus tierishen oder pflanzlichen Schnigz- oder Formerstoffen. 614a Nosenkränze aller Art. Pater P ee U Ï 649—673 apier, Pappe un aren darau s, Bübet, Bild S FANN 674a—677b üher, er, Gem B Dreizehnter Abschnitt. 678—712 Waren aus Steinen oder anderen mine- ralischen Stoffen (mit Ausnahme der Tonwaren) sowie aus fossilen Stoffen, § Vierzehnter Abschnitt. 713—734 onwaren. Fünfzehnter Abschnitt. 735—768 Glas und Glaswaren. Sechzehnter Abschnitt. 769 a—776c | Edle Metalle und Waren daraus. Aus dem siebzehnten Abschnitte. Unedle Metalle und Waren daraus.

813a Grobe Schneidwerkzeuge (außer groben Messern und enen Steren sowie roh geschmtiedeten Messer- waren).

813 c Grobe Messer und grobe Sheren.

815d Uhrmacherwerkzeuge aller Art.

836 a Roh ge\chmiedete Messerwaren.

836b Feine Schneidwaren (Messerschmiedewaren) aller Art, auch in Verbindung mit Stoffen aller Art.

859 b Zinkwaren, feine, insbejondere alle bemalten, bron- zierten, gefirnißten, lackierten, polierten, mit anderen unedlen Metallen oder Legierungen unedler Metalle überzogenen; Zinkwaren in Verbindung mit anderen Stoffen, soweit sie nicht anderweit genannt sind oder dur die Verbindung mit anderen Stoffen unter andere Nummern fallen, au nicht zu den :

E fein gearbeiteten Schmuckgegenständen usw. der - 1 Nr. 887 a gehören. h 869 a—880b | G. Kupfer und Kupferlegierungen. 881a—891m | H. Waren, nit unter die Unterabschnitte A bis G fallend, aus unedlen Metallen oder aus Legierungen unedler Metalle. Aus dem achtzehnten Abschnitte. E us elektrotechnische Erzeugnisse, ahrzeuge.

906 f Sina und -geräte sowie Mälzerei- maschinen.

906g Brennereimaschinen und - geräte.

906 h Maschinen und Geräte der Zukerindustrie.

Aus dem neunzehnten Abschnitte. Se N Er eg Minder elzeug. 929 a—936 B. Uhren. 937—945 O, Tonwerkzeuge. 946 D, Kinderspielzeug,

Handel und Gewerbe.

Aus den im Reichsamt des Innern zusamm engestellten Cs “MaGri@ten für Handel und Industrie “.)

Landwirtshaftlihe Ausstellungen in Frankreich.

Der Kaiserliche Konsul in Paris E E Die jährlihen drei nationalen französischen landwirtschaftlichen Wettbewerbe finden in diesem Jahre in Marseille vom 8.—16. Mai, in Châlons-sur-Marne vom 22.—31. Mai und in Nantes vom 5.—13, Juni statt. Die Ausstellungsprogramme für Châlons-sur- Marne und Nantes, welche erst in den leßten Tagen verteilt worden Ea je ein Stück derselben liegt bis zum 1. Mai im ureau der „Nachrichten für Handel und Industrie“, Berlin NW. 6, ae 33/34, im Zimmer 241, für Interessenten zur Einsihtnahme aus —, stimmen im wesent- lien mit denen der Wettbewerbe der Vorjahre überein. Das Pro- gramm für Marseille lag zurzeit der Berichterstattung noch nicht vor. An den Ausstellungen für landwirtshaftliche Geräte und Maschinen sowie von Verpackungsmaterial, welche auch dies- mal wieder mit den Wettbewetben verbunden sind, können sich deutsche Aussteller unter der Vorausseßung beteiligen, daß ihre Erzeugnisse von einem in Frankrei wohnenden Vertreter vorgeführt werden. Ans- meldungsformulare liegen im Bureau der „Nachrichten“ bis zum 1. Mai ebenfalls aus. Die An für Marseille ist am 3. April abgelausen, 8 Châlons-sur-Marne läuft sie bis zum 10. April und für Nantes bis zum 1. Mai. E Mans - lustige können an den Reihsangehörigen Herrn Karl Saacke in Paris, Rue de Maubeuge 43, verwiesen werden, der ih auch dies Jahr wieder bereit erklärt hat, Vertretungen für die drei Orte zu übernehmen. Weitere geelgnete Vertreter dürften von dem Kaiserlihen Konsulat }in Havre (für Nantes) nachgewiesen werden können.

Projektierte Bahnbautein in Russ \it:s¡chl-P ol eln, Nah vierjährigen : Bemühungen ist es dem Grafen Ladislaus

lungen, in St. Petersburg die Genehmi- oto uf Pi iner Vollbahn von Czenstohau nah Zdunska-Wola zu erhalten. Die Bahn wird von Czenstohau über Klobuck, Par-

ger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

1909.

¿ymiechy und Osjakow nach Zd»unska-Wela führen; Zweigbahnen werden von Osjakow nach Wierufszow und von Pariymiehy nach Praszka gehen. Die Gesamtlänge der Bahn wird 172 Werst be- tragen; die Kosien werden auf 11 Millionen Rubel ges{äßt. Die Strecke Osjakow—Wieruszow erreihßt in Wilhelmsbrück den Anschluß an die preußishe Strecke Kempen, Oels, Breslau und wird damit die kürzeste Verbindung zwishen Warshau und Breslau herftellen. Auch in Pras¡ka wird der Anschluß an die deulshe Bahn Lands- berg—Nosenberg erreicht.

__ Das Geld für den Bahnbau hat Graf Potoi bither noch niht a T eR können; doch wird nit daran gezweifelt, daß es hm A gelingt. In früheren Jabren haben sich Breslauer Kreise lebhaft für diesen Bahnbau interessiert, damals konnte jedo die Genehmigung der russishen Regierung niht erlangt werden.

Nach dem hiesigen „Kurjer Warszawski“ hat die gemischte Kom- mission, die dem Grafen Potocki die Genehmigung erteilte, gleih- zeitig in Uebereinstimmung mit der Anshauung der Regierung er- klärt, daß nunmehr Konzessionen zu Bahnbauten in den Grenz- gebietea Rufssisch-Polens niht mehr erteilt werden könnten. Die Pläne zum Bau der Eisenbahnstrecken von Kutno über Kolo und Konin na Slupce an der preußishen Grenze, die die kürzeste Ver- bindung zwischen Berlin und Warschau sein würde, ferner von Sieradz über Kolo oder Konin nah Wloclawek sowie die Verbindung Kutnos mit Lodz müßte daher auf unbestimmte Zeit zurückgestellt werden.

(Bericht des Kaiserlihen Generalkonsulats in Warschau.)

Neue Minengesellschaft in Spanten.

Mit einem Kapital von 250 000 Pesetas hat sich in Barcelona eine Aktiengesellshaft gebildet zur Ausbeutung von Kupfer- und Zinnoberminen in Azuebar (Provinz Castellon de la Plana).

Der Präsident der Gesellshaft ist ein Herr Atanasio Lleo, der Geschäftsführer Herr Domingo Linares. (Bericht des Kaiserlichen Konsulats in Madrid.)

Außenhandel Bulgariens im Jahre 1908.

Die Einfuhr Bulgariens bewertete sch im Jahre 1908 auf 131 388 142 Fr. gegen 124 661 089 Fr. in dem gleichen Zeitraum des Vorjahrs. Die Ausfuhr aus Bulgarien betrug 112 346 997 Fr. ede ie Beteilica n itigsten L

e Beteiligung der wihtigsten Länder an dieser Handel8bewegun gestaltete fich, wie folgt: ser H s S

Einfuhr Ausfuhr 1908 1907 1908 1907 Wert in Franken Desfterreih-Ungarn 37500115 34687923 6335701 8022446 Großbritannien . 23202321 21424257 9680257 20705 691 Belgien . . . . 4278647 4252755 22039398 286970 181 Deutschland . 20125356 19660448 11626286 17021884 talien. .._. 47121566 5505764 S Griechenland à —- 8933285 89019351 Rit L .-19 152758 17547630 33482223 27 282993 Frankrei 7023393 6593163 6210312 6990431.

Die einzelnen Hauptwarengruppen zeigten in der Ein- und Aus- fabr während des Jahres 1908 (und 1907) die folgenden Werte in

00 Franken. Einfuhr: Lebende Tiere 1210 (1377) tierische Nahrungs- mittel 1972 (1814) Getreide und Erzeugniffe 2A Ee 2638 (2764) Früchte, Gemüse und andere vegetabilische Erzeug- nisse sowie Sämereien 2759 (2044) Kolonialwaren 6785 (6082) Geitistige Getränke 289 l Könserven und Konfitüren 1914 (1892) Dünger und tierishe Abfälle 193 (201) Brenn- material 4101 (2369) Chemische Erzeugnisse 1821 (1582) Gerb- und Farbstoffe, R a und Firnisse 1896 (2096) Harze Mineralöle und Klebstoffe 4301 (3559) Oele, Fette, Wachs und Erzeugnisse daraus 6119 (5212) Drogen und Medikamente 684 664) Parfümerien 260 (2:5) Mineralien, Ton, Glas und rieugnisse daraus 4308 (3596) Metalle und Metallwaren 16 531 L 240) Rohstoffe und Erzeugnisse der Lina der Bild- auerei usw. 5672 (4555) Stoffe und rzeugnisse der Papier- indusirie 2967 (2969) Leder und Lederwaren 5887 (7236) Rohstoffe und Produkte der Textilindustrie 39 969 (41 351) Kaut- \chuk, Guttaperha und Erzeuanisse daraus 701 (730) Eisenbahn- wagen, Wagen und Schiffe 3730 (2576) Maschinen, Sue und Apparate 11 152 (10815) Kleine Luxutartikel (Bijouterie und Galantertewaren) 953 (990) Grjeugniss der Literatur und Waren der plastischen Kunst 548 (642), Der est entfällt auf anbder- E T Büffel, B usfuhr: Büffel, Büffelklühe, Ochsen, Kühe und Kälber 1152 (1388) Pferde, Hengste, Stuten und Füllen 479 (665) Widder, Schafe und Lämmer verschiedenen Alters 3837 (4874) Böte, Ziegen und Zickel 189 (344) Federvieh (Hühner, änse

u. dgl.) 432 (542) Butter und Sahne 309 (366) wöhn- [icher use 336 (549) Kaschkawalkäse 2446 (2061) Gie T357 (11482) eizen und Rotweizen 39 033 (35227) Roggen

6183 (5336) Hafer 837 (3201) Gerste 4665 (3162) 8 13 861 (26 838) Hirse 895 (407) Bohnen 1140 (261 Las Weizenmehl 5326 (5283) Kleie und Mengfutter 863 (1021) Roher Tabak in Blättern, unbearbeitet, und Abfälle davon 1922 N Rosenöl 4231 (4642) Gesägtes oder anderes bearbeitetes auholz 460 (421) Rohe Lamm- und Schaffelle 1516 (1727) Rohe Bock- und Ziegenfelle 1446 (862) Gegerbte Hammel- und Fe enfelle 623 (475) Schweißwolle 159 (274) Grobe Woll« toffe, Aba und Schajak 1679 (2393) Wollene Borien (Gaitans) ao (00) N Se rotone pv eid 3224 (3278), (Bulletin ensuel de la Direction nérale de Statisti de Bulgarie,) S

Absaymöglichkeit für wa in Mena e Me LInE

Nach Ansicht des amerikani westlichen Nicaragua mit waslerditer Kleidung ae chis He if Gummimäntel und Ueber, s he dfrage nah folher nur gerin L uye werden eie B efgen Madr inde %e Wedel diee jur Gabe uni bis November oft eintreten. Mit Ringe en, Kegenzeit von der Regenzeit herrshende Wärme muß jb Cettiae BAEE f ei möglichst leichtem Stoffe bestehen, aber auerhaft und nicht E (Nah Daily Oonsular and Trade Reports,)

{; Elröffnung eines-nejuen Aulege: und Handelsplagyes n

ina. Auf seiner Rückreise von der Eröffnun g der Optumkonferen Shanghai verweilte Generalgouverneur Tuanfang außer “4 E h pen auh bei T'unghou. T'unghou liegt auf dem Nordufer deg angtse ungefähr unter dem 12L Längengrade. Dort eröffnete er einen neuen Anlege- und Handelsplaß, genannt T'ien sheng kang