1909 / 87 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2 R, d

Mittitilungen des Königlihen Aöronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliGt vom Berliner Wetterbureau. Drahenaufstieg vom 9. April 1909, 73 bis Uhr Vormittags:

Station Sechöbe. .... | 122 m | 590m |1000 m! 1500 m | 2000 m] 2720 m

Tewrnperatur (0° 3,8 O 5,0 2,9 Rel. F@tgk. 6 62 72 83 85 Wind-NKichtung. | W

NW |NNW | NNW e Geshw.mps| 10 |13bis14|14bis15| 17

t, untere Wolkengrenze in 1370 m 290 E E Temperaturzunahme von 2,6 bis 730 m überall 7,0, zwis<hen 1440 und 1560 m Temperatur-

zunabme von 2,2 bis 2,6 9,

Mitteilungen des Königlihen Aöronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow,

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Drachenaufstieg vom 10. April 1909, 14 bis 23 Uhr Nahmittags:

Frs Seehöhe. . . 122 m | 500 m | 86072 |

Temperatur (09) | 7,2 3,6 1,3 Rel Fei k. (0/0) 84 84 87

Wind ichtung J NW |NW | N « Geschw. mps 6 6 bis 7 7

Himmel bede>t, etwas Regen, untere Wolkengrenze in 760 m Höbe.

Mitteilungen des Königlihen Aöronautis@Gen Dbservatoriums Lindenberg bei Beeskow,

veröffentliGt vom Berliner Wetterbureagu. Dratenaufstieg vom 11. April 1909, 7} bis 9 Uhr Vormittags: '

Station

io Seeböhe. .... 122 eo 500 m | 1000 m | 1500 m| 2000 m | 2050 m

0,6 | —2,4 80 75 NNW | NNW 18 [16bi817 dhe. Zwishen is 7,0, darauf

3

D 2

Storncway | 7 Malklin Head Valentia

750,0

754,9 [WSW 747,8 |D

Temperatur (0° 5,0 3,0 1,0 | —9,7 Rel. Fhtgk. G 100 [O P92 | S Wind-Richtung . | WSW | WNW| W

« Geschw. mps | 4 bis 5 | 8—9 9

Am Draht Wosser.

Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Ballonaufsiteg vom 12. April 1909, 84 bis 87 Uhr Vormittags:

R Seeböhe. .... 122 m | 500 m |1000 m| 1040 m|

Temperatur (C v 7,9 G2 4,2 3,1 Mel. Fhtgk. (2/9 88 86 83 84 Wind-Richtung . 8 WSW | W « Geschw. mps | 2 bis 3 4 6 Ziemlich heiter. ;

W 6 bis 7

1. Untersuhhungssachen. 2. uforpote 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. b, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

WNW |WNW |WNW 9 bis 10}

Trübe und neblig, untere Wolkengrenze eiwa in 250 m Höhe.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

32 | 4,0 91 90

747,4 |WNW 4 WSW3 761,2 |WSW3 St, Mathieu | 758,6 [(SW 3

10 10

| 49,0 |[W

52,6

1desnes

48,9

Wetterbericht vom 14, April 1909, Vormittags 94 Uhr.

Be (5 E Name der Name der S 5 itterungs- Weiter | E |F Lees tation station #3 | 24 Stunden

bede

bede>t

754,4 |WSW 3 halbbed,

wolkig wolkenl.|

heiter

D

Schauer

Wilhalmsbav

(Kiel) 8 Niederf{l. Wustrow i, M Nieders{l. ZzPr

bed,

(K

(Cassel Schauer

Schauer (Mülhaus., Els.

(Frieárichuhaf.

Grisnez 75 Nebel Nieders{[. 07, 3 Res 51,3 Regen a Hochdru>kgebi

T, vom Ozean bis

Butt und über

E 0 0 0 ide regneris<

1

etwas kälter.

r

J

751,7 |[OSO 3|Schnee

754, 5 97,4

5

S Nordwestrußland ;

oflwärts vorgedrungen, westlich von Schottland, über der ter | Westcußlent E e

en südwestlichen Winden; im Westen ist ea Seewarte:

. Bankausweise 0. Verschiedene Bekanntmachungen.

2s un Lun0| Wetter

flärke

Ta E z fe Ê

0,1

D

bob elne

1

WNW

OND 4 5|bededt

3

wol

1 P I m L Vbeiter

1

Fel

NW1

L

SW

| dl

6 3

Iro! l O

wes

e ete über 761 mm liegen über ber Biecapa/ N eine trennende Depression unter befinde het o otb? Güte!

a Osten

estrußland, »cinima untec 747 mm

n Deutschland ist das bei im Norden” wee umlaufenden

Deutsche

E @ @ 6. Grmergaditgesellscha en auf Aktien und glttiengesellfd- Öffentlicher Anzeiger. & Mean ung ofen af

Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 20 9,

g A. von tsanwälten-

Ÿ Untersuhungssacheti:

[4499] Stekbriefêerueuerung.

Der gegen den Fuhrherrn Friß Thien aus Berlin, Bergstraße 46, wegen betrügerishen Bankerutts Verbrechen gegen $ 239 Nr. 1 Kon- kTursordnung unter dem 25. Juni 1904 in den Akten 5 C. J. 1172. 04 erlassene Ste>kbrief, wird bierdur erneuert.

Verliu, den 6. April 1909.

Der Untersuchungsriter bcim Königlichen Landzericht I.

[4490] Steckbrief.

Gegen den unten beschriebenen Musketier Martin Verudt der 3. Kompagnie 4. Westpreußishen Jn- fanterieregiments Nr. 140, welhér flüchtig ist, ift die Untersuhungshaft wegen FahnenfluGt verhängt. Es wird ersucht, ihn zu verhaften und in die Militärarrestanstalt in: Hohensalza oder an die nächste Militärbehörde zum Weitertransport hierher abzuliefern. Beschreibung: Alter 23 Jahre, Größe 1m 735 cow, Statur unterseßt, Haare dunkelblond, Nase gewöhnli<h, Mund geroöhnlih, Sprache deuts. Kleidung: Y. Waffenro>k, V1. Tuchhose, S@irm- mügße, Seitengewehr Nr. 21 mit Dienstkoppel.

nesen, den 8. April 1909. Gericht der 4. Division. Dex Gerichtsherr : . V.: Voigt, Generalmajor und Kommandeur der 8. Infanteriebrigade. [4489] Z E

Der gegen den Musketier der Landwehr I. Auf- gebots Schlosser Maximilian Sowig aus Krapplßz in Nr. 231 des vorjährigen Jabrgangs veröffent- A Stedbrief wegen unerlaubter Entfernung ift

ot.

Gericht des Bezirkskommandos Oppelu.

[4491] Fahuenfluchtserklärung.

In der Untersuchungssahe gegen Men Rekruten Konstantin Heinry<howski vom Landwehrbezirk Bromberz, wegen Fa nenflu<ht, wird auf Grund der

69 ff. des i Milingetclebbuches sowie der 356, 360 der Militärstra gerihtgordnung der Beschuldigte hierdur für fahnenflüchtig erklärt. Bromberg, den 8. April 1909. Gericht der 4. Division.

[4496] Fahnenflu tserflärung.

In der Untersuhungs|ahe gegen den Füsilier Christian Johann Josef Vrü> 7/40, geb, am 15. 1. 1887 in Neutral-Moresnet, wegen Fahnen- fluht, wird der Beschuldigte hierdur< für fahnen, bine 10. d. 1909

Ss K. Gericht 15. Division.

u<tserklärung. M er Untersudunggsade Ben den Musketiec Camillo Ewald Krill der 7. Komp. 9. aen fanterieregiments Nr. 170, geboren am 28, M. i

a LIIESTERE

1888 zu Dreôden, wegen Fahnenflu<t, wird auf Grund der $8 69. des Militärstrafgeseßbu<s sowie der 88 356, 360 Militärstrafgerihtsordnung der Be- shuldigte hierdurh für fahnen üdtig erklärt. Colmar i. Els, den 8. April 1909.

Gericht der 39. Division. [4493]

In der Untersuhungssache gegen den zur Digs- vosition der Eriaßbehörden entlassenen ehemaligen Musketier Kilian Weißenberger aus dem Land- wehrbezirk Düsseldorf, wegen Fabnenfluht, wird auf Grund der 88 69 ff. des tilitärstrafgeseßbu<hs sowte der SS 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der ae bierdur< für fahnenflüchtig erklärt.

Düsseldorf, den 6. April 1909.

Königliches Gericht der 14. Division.

[4497] Fahneunfluchtserklärung.

Der Torpedobootsnannêmaat- Karl Klenert, 4. Komp. I. Torpedodivision, en am 27, De- zember 1887 zu Rogonen, Kreis leßko, Ostyr., wird gemäß $$ 69 ff. M.-St.-G.-B,, 360 M.-St,-G.-O. für fahnenflühtig erklärt.

Kiel, den 8. April 1909.

Gericht der I. Marineinspektion. [4428] .

In der Strafsache gegen den Wehrpflichtigen Moses Friedrih Heymauu, geboren am 2. Oktober 1888 zu Kirhberg, zuleßt wohnhaft - daselbst, wegen Wehrpflichtentziehung, ist dur< Beschluß der Straf-

vom 31. März 1909 zur De>ung der den Ange: \{uldigten möglicherweise treffenden hödsten Geld- strafe und der Kosten des Verfahrens in Gemäßkbeit der $$ 325, 326 St.-P.-O. und $ 140 St..G.-B., da die Beschlagnahme einzelner zum Vermögen des Angeschuldigten gehörenden Gegenstände nit aus- führbar ersheint, das im Deutschen Reiche befind- liche Vermögen desselben beshlagnahmt worden. Koblenz, den 4. April 1909. Der- Erste Staatsanwalt. 6. J. 349/09. 2.

4495] l Die Fahnenfluhtserklärung vom 31. 12. 06 gegen den Rekruten Paul Fliege, geb. 10. 1. 84 zu Bochum, wird hierdur< zurü>genommen. (Reichs- anz. 8. 1, 07, 77 620 Ziffer 4.) Cöln, 10. 4. 1909. K. Gericht 15. Division.

4 e untec dem 27. März 1905 wider den Musketier Alfred S<rey der 1, Kompagnie Infanterie- regiments Nr. 57 erlaffene FahnenfluWßtserklärung u edo Wesel. ben 9. Apul 1909

e ? e . .

SNEOS Gericht der 14, Divifion.

[4488] Verfüguug.

daten IT. Klasse Eduard Müller UL. von der

fluht im 1, Rü>falle wird die unter dem 28, Ja-

kammer 3 des Königlichen Landgerichts in Koblenz | stell

In der Untersuhungsfahe gegen den Arbeits- | N rbeiterabteilung Königsberg i. Pr. wegen Fahnen- | V

nuar 1909 erlassene Fahnenfluchtserklärung auf- gehoben, weil der Beschuldigte inzwischen ergriffen ist, Königsberg, den 8. April 1909, Königliche3 Kommandanturgerit.

[4492]

Die am 30. November 1908 gegen den Musketier A Kleuner dec 1. Kompagnie 3, Oberschlesischen

nfanterteregiments Nr. 62 erlassene Fahnenfl 1ts,- erklärung wird aufgehoben.

Neiffe, den 8. Ap.il 1909.

: Köntigliches Gericht der 12. Division.

E 2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[107916] Zwangsversteigerung. Zum Zwe>e der Aufhebung der Gemeinschaft, die

belegenen, im Grundbuge von NReini>kendorf Ban

Blatt Nr. 144, zur Zeit der Eintragung S a steigerungverme1ks auf den Namen des Cigentümers Gottlieb Be>er in Reini>endorf und des Schlähter- meisters Otto Linke zu Berlin zu gleichen Anteilen eingetragenen Sr undigus bestebt, soll dies

1 t]es Grund- sttú> am 10, Mai 16 9, Vormittag Us das unterzeihnete Geriht an e Berin

elle Brunnenploß, Zimmer Nr. 30,

versteigert werden. Das in NReini>endorf, enge,

Dacelle 2/6 gene Brunbftad Kartenblatt 3 o

Wohnkaus mit Hofraum ung "rob

Sra die E raße, 8 isl

mutterrolle des emeindebezi1ks Neini>en-

dorf unter Artikel Nr. 14 äudes

fteverrolle unter ee co O p ebaude

Nußungswert von 44925 #4 verzeichnet.

stelgerung8vermerk ist am 13. März 1909 in das

A E Lt Weitere ergeben die erichts,

Berlin, den 19. März 190g, eeindetafel.

Königliches Amtsgericht Beilin-Wedding. Abteilung 6. a

[1677]

Das Kal. Amtegericht Ludwigshafen a. Rb, hat heute folgendes Aufgebot erlassen O Det uat die Inhaber der na<bezeihneten, auf den Inhaber lautenden, zu Verluft gegangenen 3X4 9/0 Pfandbriefe der Pfälzishen Hypothekenbank in Ludwigshafen a. Rh., nämli 1) Ser. V1 Lit. B Nr. 2435 über 000 4, auf Antrag der Maria Geshma>, Oeko. nomenwitwe in Neustadt a. d. Aish, sowie

er Ver-

Ser. XXXII1 Lit. B Nr. 3746 über 1000 46 au Antrag der Anna Bader Witwe, Haushälterin in ürnberg, aufgefordert , spätestens in dem am Dounerôtag, d:n 230. De ember 1909,

orm. 10 Uhr, im Sigzun gfaale II des K. Amts» gerits hier statifindenden Aufgebotstermine ihre

in Ansehung des in Reinickendorf, Residenzstr. 118, P

ofraum und Hausgarten, Stall | Fil

2) Ser. XXIT Lit A Nr. 1004 über 2000 6 und | L f | Nr. 72/1 r.

E elden Un Rete bei dem K, Amtsgerichte hier eren Krafl“ die Pfandzriefe vorzulegen, widrigenfa loferklärung erfolgen wird. 1909.

Ludwigshafen a. Rh, 1. April erichts. Gerichtsschreiberei des Kgl. Am Heist, K. Obersek cetär-

b [69557] Aufgebot. - loren ° Das Aufgebot filiDEe angebli< v gangener Urkunden ist beantragt : in Mem

Vom“ Rechtsanwalt Hn 46 Dien lie als Bevollmächtigten des Johann Groß, Pfandbr urs in Volkratshofen bezüglich des 4 Múti der Bayerischen Bodencredit-Anstalt A Lit. E Ser. X1 Nr. 168 837 zu 160 En

2) Vom Rechtsanwalt Dr. Thaler (h jer als Bevollmähtigten der Erben der der He witwe Maria Derr von da bezliglk äfts [egungsbes<etnigungen des Bankgel 90 ant trner zu Würzburg vom 26. Fe fen des 8276, interlegung der Mäntel zu Pfandbriet 24 M Bod urter Hypothekencreditvereins 386 M ‘Jo M 2 M 28 M 2192, 2190, 24 M Sol u 1000 23 M 2742, ‘24 M 2507, 25 M 2817 nenba 29 A 4608—4610 zu 300 G und der D 2200 Vereinsbank 15 D 28 320, 12 30 380, 1461 24 5 D 28 321, 14 E 18 967, 18 E Mai 1902 19 B 69 061 zu 1500 Æ, vom 3. Ven den Mantel zum Pfandbriefe der Bay creditanstalt 14 D 206 655 zu 200 -

Von Anna A>ermann in Mar Bevollmächtigte ihrer Mutter Ann G des 9%, mann, Landwirtswitwe daselbt, bez N eselban 282 Bankscheins der Bay. Diskonto- und 1907 Nr. liale Würzburg vom 4. Juli i pel! über b. n l

4) Von der Gemeindeverwaltung Deni ence lih des 3X %/% igen Pfandbriefes der Ss Nr. 36 anstalt zu Würzburg Ser. 111 Lik. i zu 200 M. Würzbutßgu

5) Bom Rehisanwalt Dörrer in “szen des iun Verwalter im Konkurse über das Der raburd! n0f unternehmers Franz Schramm in Nersichetl g unbekannten Aufenthalts bezüglich der gyerside police Nr. 423 151 der Gothaer Lebens: 7000 4 bank auf Gegenseitigkeit in Gotha nehmers s aithar beim Ableben 2e Bauunter hei

ramm von Würzburg. mnaribut0/

6) Von Karl U Privatier in Wür Vi li des Depositenscheins der Kl. S jerlegun8 stalt burg vom 7. Maîï 1901 über Hin creditan L ‘oigen Pfandbriefes der Bey. B he / Ser. X Lit. B Nr. 151502 zu 1000 ufge

Die Inhaber der Urkunden wer deu 5 Mle spätestens ‘in dem auf Samstag, Si une

909, Vormittags 9 Uhr, V geit hen

vor dem unterzeichneten. j anf raumten Aufgebotstermine ihre Me Und die Urkunden vorzulegen, widrigen

loserklärung der Urkunden erfolgen wf : Würzburg, den 12. November 1908 ‘Kgl. Amtsgericht.