1909 / 88 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichsanzeiger

und

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 5 « 40 s. Alle Postanstalten nehmen Bestellung anz; für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer

auch die Expedition SW., Wilhelmftraße Nr. 32.

Einzelne Unummerun kosten 25 Se

M Ss,

j Inhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich.

Ernennungen 20 i tquaturerteilung. teilung, betreffend eine Ermächtigung zur Vornahme von

@ilstandsakten. i “ilung eines Flaggenzeugnisses.

Königreich Preußen.

Ernennun en, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige ersonalveränderungen. Versonalveränderungen in der Armee.

C

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Amtsgerichtsrat Adolf Missuweit zu Bochum, dem Minde a. D. Heinrih Laehr zu Belgard, dem Pfarrer und Lokalschulinspektor Hilgert zu Pillig im Kreise Mayen, dem Oberlehrer a. D., Professor Dr. Otto arnecker zu Hannover, bisher in Frankfurt a. O., dem Bürger- meister Franz Gielen, dem Beigeordneten, Kaufmann Wil- elm Thywissen, beide zu Neuß, dem Bürgermeister a. D. arl Leng zu B er im Dillkreise, dem Rehnungsrevisor beim Landgericht in Laune Rechnungsrat Gustav Klemp, den Amtsgerichtsfekretären a. D., Re nungsräten Heinrich Dick U Siegen“ und“ Hermann Storch zu Stegliß im Kreise eltow, bisher in Herzberg (Elster), und dem Gemeinde- vorsteher, Rentner Friedrih Geis fel zu Langendreer im Landkreise Bohum den Roten Adlerorden vierter Klasse, dem Kreisarzt a. D., Geheimen Medizinalrat Dr. Max Wiedemann zu Neu-Ruppin, dem bisherigen Nechtsanwalt Und Notar, Justizrat Joseph Potomski zu Rogasen, dem Kreisbauinspektor, Baurat Georg Breiderhoff zu Bochum, dem Oberlehrer, Puaesor Dr. Theodor Per aut Harburg, dem Seminaroberlehrer Ernst Weiß zu Bunzlau und dem Amimann, Major a. D. Georg Schüler zu Langendreer im Landkreise Bochum den Königlichen Kronenorden dritter Klasse, dem Stadtverordneten, Fabrikdirektor Andreas Egger' zu Dülken im Kreise Kempen (Rhein), dem Direktor des hädtischen Gas- und Elektrizitätswerks Franz Rosellen zu Neuß, dem Rektor Friedrich Brinkmann zu Duisburg, dem Oberzolleinnehmer a. D. Albert Weiß zu Berncastel, dem Kanzleisekretär a. D. Otto Eberhardt zu Berlin, dem Hegemeister Hermann Hillgenberg zu Forsthaus Eichen- Porit im Kreise Labiau, dem Gendarmerieoberwactmeister a. D. Franz Pagel zu Stargard i. Pomm. und dem Sthreiner- meister Andreas Stamm zu Frankfurt a. M. den König- lichen Kronenorde® oierter Klasse, ; : dem Kantor und Lehrer a. D. Thilo Kunze zu E hausen i. Th., bisher in Eigenrode, und dem Lehrer a. Wilhelm Tschauschner zu Breslau, bisher in Brieg, den E der Znhaber des Königlichen Hausordens von Hohen- zollern, ; dem pensionierten Konsistorialkanzleidiener Wilhelm Oberdieck zu is die goldene Krone zum Kreuz des All- gemeinen Ehrenzeichens, O : i dem Buchhalter Joseph Weyers zu Dülken im Kreise Kempen (Rhein), dem Kirchenkassenrendanten, Rentner Ferdi- nand Güstel zu Peißen im Saalkreise, dem Strafanstalts- verausseher Karl Elis zu Casse:Wehlheiden, dem pen- sionierten Gefangenaufscher Joseph Gomolka zu Myslowiß, dem pensionierteu Zollaufseher Friedrih Meier zu Magde- S{g und dem Gutsleuteaufscher Johann Knop zu Adl. Œzargard im Kreise Pr.-Stargard das Kreuz des Allgemeinen hrenzeichens sowie R em Oekonomieinspektor Karl Kaufhold zu Pöthen im ien Jerihowshen Kreise, dem Ortsschulzen Christian ‘Gert, èt Sachau im Kreise Gardelegen, dem pensionierten n Benin hnhausse Hrinteis Pegecs zu Dinge et i emeindeholzaufseher Heinr eyers zu E ¡m Kreise Peine, dem Monteur Sans Wienand fo Cöln,

dem Tischlereiwerkführer î

5 Louis Kettner zu Potsdam, a aschinenformer Wilhelm Galle u “Große Eulau We Kreise Sprottau, dem Schneidermeister Friedrich Nee zu Neuhardenberg im Kreise Lebus, dem Schneider- Hiepler zedrih Zillgith, dem Vorarbeiter Wilhelm mühl im get Cbeller August Wirth, sämtlich zu Liebe- Fick T Kreise Osterode O.-Pr., dem Blechglüher Un Tnecht S N 0 Le Siegen und dem E Allgemeine Ehrenzeichen i ie en in Kreise Jburg das

——

Sei ; Mllergnädigst geruhi! der Kaiser und König haben

den nathbenannten laubnis zur Anlegung ber eren a

der Marine die Er- rden zy erteilen, und zwar

nen verliehenen nichtpreußischen

des Offizierkreuzes des Königlich Bayerischen Militärverdienstordens:

dem Kapitän zur See Louran;

der dritten Klasse desselben Ordens: dem Kapitän zur See z., D. Schur;

der vierten Klasse mit der Krone desselben Ordens: dem Korveitenkapitän Paul Fischer;

der vierten Klasse desselben Ordens: dem Kapitänleutnant Reymann, dem Oberleutnant zur See Erich Galster; der mit dem Königlih Bayerischen Verdienstorden vom heiligen Michael verbundenen silbernen Medaille: den Oberbootsmannsmaaten Bajohr und Hartung, dem A Schröder und dem Maschinistenmaaten Steinfeld; des Ehrenritterkreuzes erster Klasse des Groß- herzoglich Oldenburgishen Haus- und Verdienst- ordens des Herzogs Peter Friedrih Ludwig: dem Major von Below: ; des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Herzogli ch Sachsen-Ernestinishen Hausordens: dem Oberleutnant von Prittwiß und Gaffron; ferner: des Großkreuzes des Königlich Großbritannishen Viktoriaordens und des Großkreuzes des Königlich Norwegischen Ordens des heiligen Olaf: Allerhöchstihrem Admiral à la suite, Vizeadmiral von Usedom; der Königlich Großbritannischen silbernen Viktoriag- medaille:

dem Obersteuermannsmaaten 28 mmermann,

den Oberbootsmannsmaaten Müller und Neuman n, den Obermaschinistenmaaten Fell und G esche,

dem Maschinistenmaaten Asmu S

des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Königlich Norwegischen Ordens des heiligen Olaf: dem Oberleutnant zur See Bahrfeldt; des Kommandeurkreuzes des Königlich Griechischen Erlóöserordens: dem Kapitän zur See Louran;: sowie

des goldenen Ritterkreuzes desselben Ordens: dem Korvettenkapitän Paul Fischer.

“Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Personen die Erlaubnis zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Orden zu erteilen, und zwar: des Kommenturkreuzes zweiter Klasse des Köni li ch Württembergischen Friedrihsordens und des om- mandeurkreuzes zweiter Klasse des Großherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen: dem Archivdirektor, Geheimen Archivrat Dr. Könnecke zu Marburg;

des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich Württembergischen Friedrihsordens: dem Archivar, Archivrat Dr. Küch zu Marburg; des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzogli ch Badischen Ordens vom Zähringer Löwen: dem Archivdirektor, Geheimen Archivrat Dr. Reimer zu Koblenz; des Ritterkreuzes erster Klasse des Herzoglich i Sachsen-Ernestinishen Hausordens: dem Bureauvorsteher beim Königlichen Marstall, Hofstaats- sekretär, Hofrat Wasmund; des silbernen Verdienstkreuzes desselben Ordens: dem Kanzleisekretär Boenisch beim Königlichen Marstall ;

ferner: des S Ta des Königlich Groß- britannishen Viktoriaordens:

dem Vizeoberstallmeister Freiherrn von Esebeck;:

der vierten Klasse desselben Ordens: dem Rittmeister Freiherrn von Esebeck im 1. Branden- burgischen Dragonerregiment Nr. 2, kommandiert zur Dienst- leistung beim Königlichen Marstall, und dem Bureauvorsteher bei demselben Marstall, Hofstaats- sekretär Hofrat Wasmund; sowie

Insertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petit- - zeile 30 », einer 3 gespaltenen Petitzeile 40 ». Inserate nimmt au: Deutschen Reichsanzeigers

anzeigers Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

die Köuigliche Expedition des und Königl. Preußischen Staats-

1909,

der fünften Klasse desselben Ordens:

dem Obermarstallamtskassenkontrolleur Seiler

beim Königlichen Marstall.

Deutsches Rei ch.

_ Seine Mazestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den bisherigen Vizekonsul bei dem Konsulat in Chicago Dr. Roh zum Konsul in New Orleans zu ernennen geruht.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: dem Geheimen Registrator Mach ule sowie dem Geheimen expedierenden Sekretär und Kalkulator Lehmann im Reichs justizamt den Charakter als Rechnungsrat zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: dem Oberpostkassenbuhhalter Roebel in Erfurt, den Oberpostsekretären Orth in Frankfurt (Main), von Ponicau in Berlin, Sauermilch in Mülheim (Rhein), den Post- meistern Hahn in Muskau, Thomsen in Buxtehude und Volk in S bei ihrem Scheiden aus dem Dienst den Charakter als Rechnungsrat zu verleihen. -

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den Ersten Vorstandsbeamten der Reichsbankstellen, Bank- assessoren Brüllo ph in Ludwigshafen (Rhein) und Grüner in Nordhausen sowie dem kommissarishen Hilfsarbeiter im Reichsbankdirektorium, Bankassessor Nierhoff in Berlin den

Charakter als Bankdirektor mit dem Nange eines Nats vierter Klasse zu verleihen.

Dem Köni Karl Koßtzen erteilt worden.

lich norwegischen Konsul in Frankfurt a. M. erg ist namens des Reichs das Exequatur

Dem Kaiserlichen Generalkonsul in Rio de Janeiro

rei- herrn von Nordenflycht is auf Grund des 8 1 des Gesetzes vom 4, Mai 1870 für seinen mtsbezirk die Ermächti ung

erteilt worden, bürgerlih gültige Eheshließungen von NReichs- Mags und L mgenossen vorzunehmen und die Geburten, Heiraten und Sterbefälle von solchen zu beurkunden.

Bei der Reichsbank ist ernannt:

der bisherige Vorsteher der Geheimen Registratur, Rechnungsrat Noack in Berlin zum Vorsteher der Beoifen abteilung der Reichshauptbank.

Das im Jahre 1879 in Renfrew aus Eisen erbaute, bisher unter britisher Flagge gefahrene Dampfschiff „Alpha“ von 209,28 Registertons Nettoraumgehalt hat durch den Ueber- gang in das aussließlihe Eigentum der Aktiengesellschaft Ge- rüder Goedhart in Düsseldorf das Recht zur Führung der deutschen Flagge erlangt. Dem Schiffe, für welches die Eigentümerin Düsseldorf als Heimatshafen angegeben hat, is von dem Kaiserlichen Konsulat in Hull unter dem 13. März d. J. ein Flaggenzeugnis erteilt worden.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädi - T gst geruht: den kommissarischen Direktor der Königlichen B hule in Stettin, Professor Behr “Pr: augewerk- E zu eriea hr zum Königlichen Baugewerk-

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Dem Königlichen Baugewerk\{uldirektor, Professor Behr

ist die Leitung der Köni : übertragen Votbe, oniglichen Baugewerkshule in Stettin

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und edizinalangelegenheiten.

Am Lehrerseminar in Ober-Glogau ist der bisherige kom-

missarishe Le Leobs hüt rer e vom Seminarnebenkursus in