1909 / 88 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

N Bäsweiler, Kreis Geilenkirchen. lung einer Weid Gemarkung Rand

egerechtsame auf Grund- des Spihey zu Beeck,

Bür, Aktenz, g cilteret Randerath, Kreis Geilenkirhen.

g der Grundstücke eines Teils ih, der begrenzt wird im von der Gemeindebezirks- Duisburger Landstraße, im n-Jülicher Eisenbahn, dem zur Provinzial-

Westen und Norden nze und der Aahen-

dem Viehweg bis Gellerschen Bergweg, d dem Viehweg, dem Holzweg und raße nah Weiden sowie den Vor- enhecken, jedoch mit Aus\{luß der gärten und der in der Dorflage den eingefriedigten Weidegärten.

Kreis Aachen Land.

Z sammenlegung des Teils des Gemeindebezirks rchén-Bauchem, der begrenzt wird

bon der Straße bezw. Kommunalfuß- erg-Geilenkirhen links der Wurm

n und Südwesten von der Gemeinde- Geilenkirhen-Frelenberg und Geilen-

egenden, mit He

Attenz o cteret Weiden,

fiegde wischen “pen-Teberen und objzkt Ee Von dem bisherigen Zusammenlegungt-

B “airgermeisterei Geilenkirchen, Kreis Geilenkirchen.

Oekonomiekommissionsgehilfe Düsseldorferstraße 18. mmenlegung der Grundstücke des Gemeinde- mmerath mit Aus\{luß der Hofräume und

sterei Jmmerath, Kreis Erkelenz. I. a. 18.

Mmenlegung der Grundstücke des Gemeinde-

selsweiler mit Ausschluß der Hofräume en

sterei Hottorf, Kreis Jülich. H. a. 84. 9 rungsrat Dr. Rensing zu

Spezialkommisar : r. Grebe in S

ommissar: Negie ohenzollernstraße egung der Grundstücke des Gemeinde- etternih mit Ausshluß des geschlossenen von Gut Lindenberg Urgermeisterei Hambac, Kreis Bli, 5, 8, (2,

cagommifsar: Regierungsrat Hesselt in Düren, egung der Grundstücke des Gemeinde- C Ee O A mmissar: Oekonomierat Met in Alten- b cie asammenleging der Grundst des Gemeinde- S Vürgermeistere! Flammersfeld, Kreis Altenkirchen.

usam enlegung der Geundstücke des Gemeinde- § ersten b Teilung “der Heubergsfläche

Bürgermeisterei Daaden, Kreis D. a. 39

S usammenlegungder Grundstücke der Gemarkung rdorf.

Bürgermeisterei Daaden, Kreis Altenkirchen. H. a. 83 f Grundstücken der Ge-

Asbach, der begrenzt wird : renze mit der Gemarkung

12) Zusammenlegung von markungëabteilung Elfaff- im Norden von der G

im Often von der Eisenbahn Hennef- Süden und Südwesten von d Honnef- Asbach, ; stea von der Kreisgrenze Neuwted-Siegkreis. meisterei Asbach, Kreis Neuwied. E. a. 35. Speijtalkommissar: Regierungsrat Ullmann in Altenkirchen, Rathausstraße 3. Zusammenlegung Und 2 des Gemeindebezirk, p Bürgermeisterei Flammersfeld, Kreis Altenkirchen. 8. 40,

far: Oekonomiekommissar Nöper zu

der E Naee der Fluren 1

Speziallommi tuwted, Herm s Zusammenlegung der Grundstücke in dem- Segendorf, der begrenzt ge, Bismarkstraße, htale; diese eingeschlossen,

Teile der Gemarkung wird von Wiedbach, Austra| tesen im Netchelbad ngsgrenze Nodenbach, Weg, der von Tonnenmühle vorbei über die Kleinbahn Augustental auf den Weg führt, der | M B Stgendorf nah Nodhaufen am Wiedbache ent- geht.

8. a, rermesterei Heddesdorf, Kreis Neuwied. gung der Grund|stücke der Ges a e Wrgerimeisterei Heddesdorf, Kreis Neuwied. enlegung der Grundsiüde in dem- debezirks Pol, der begrenzt chen Wege Pol— Caan— emarkungsgrenze und von dem Polch nach Münstermaifeld Kreis Mayen. P. a. 19 gung der Grundstücke in dem- Monreal, der be- debezirkögrenze gegen i: Elzbache und von dem u Mrgermeisterei Mayen - Land, Kreis Mayen, E: der Fluren 7 Deddesdorf , : Kreis Neutwvted. konomiekommissar S{hlüter

Sophtenstraße

emeindebezirks

menklegung dex G arkung Roden

in 2 eitalkommifsar: O

blar. W. a. 46. v. Groote in

der Grundstücke des Ges | T rei Büchenbeuren,

Kreis Simmern,

IIT. im Regierungsbezirk Cöln. }

Spezialkommifsa egierungsrat Heffelt in Düren, Tivolistraße 55. c

22) Zusammenlegung der Grundftücke des Ge- meindebezirks Sue , soweit er begrenzt wird:

im Norden, Westen und Süden von der Gemeinde- Pee (

im Osten südli an der Gemeindegrenze mit Paffendorf beginnend von der alten Erft, von den vom Verfahren ausges{klo}senen Grundstücken der Oitslage und von den Erftwiesen und Ackerland trennenden Wall bis zum öffentlihen Weg Glesch- Blerichen, dann der leßtere Weg selbst.

Bürgermeisterei Paffendorf, Kreis Bergheim. 6. a. 45.

Spezialkommissar : Regierungsassessor Dr. Heiliger in Stegburg, Wilhelmstraße 58.

Zusammenlegung der Grundstücke der Fluren 18 bis 25 der Gemarkung Linkenbach, soweit dieselbe begrenzt wird:

im Norden: von der Straße Mühleip-Lindscheid und vom Wohmbache,

im Westen: von der Straßenrerbindung Lindscheid Provinzialstraße,

im Süden: von der Grenze der Kreise Alten- kirhen und Sieg,

im Often : von der Provinzialstraße Eitorf— Asbach und den geschlossenen Holzlagen.

Bürgermeisterei Eitorf, Kreis Steg. M. a. 46.

24) Zufammenkegung der Grundstücke der Flurên 9 10, 13, 14 und Gi ipi 6, 7, 8 und 11 teilweise der Gemarkun eid.

Bürgermeisterei Neunkirchen, Kreis Steg. E. a. 36.

29) Zusammenlegung der Grundstüdcke der Fluxen 4 bis 10, 16—18 der Gemarkung Leuscheid.

Bürgermeisterei Heren, Kreis Sieg. L. a, 41.

Speztalkommifsar: Regierungsrat Napp in Ne- magen, Koblenzerstraße 29. Z

26) Zufammenlegung der Grundstücke der Ge- markung Villip.

Bürgermeisterei Villip, Kreis Bonn-Land. V, a. 17.

Spezialkommissar: Regierungeassessor Tangerding in Euskirchen, Oststraße 2. i

7) Zusammenlegung der“ Grundstücke des Ge- meindebezirks Essig, mit Aus\s{luß der Hofräume und Hausgärten. z

Bürgermeisterei Ollheim, Kreis Rheinbach. E. a. 37.

28) Zufammenlegurg der Grundstücke des Ge- Ae A unter Ausschluß der Hof- räume und Hausgärten.

Bürgermeisterei Ludendorf, Kreis Rheinbach. L. a. 42.

IV. im Regierungsbezirk Düsseldorf.

e nfiar: me FCUNdgeal Grube in Düsseldorf, Fürstenwallsiraße é

2 Badi pee der Grundstücke des Ge- meindebezirks Weeze, die begrenzt werden :

im Osten: von der Niers,

im Süden: von dem Ollergraben und (anschlteßend) dem Wege von Weeze nah Helsum (Helsumer Weg),

im Westen: von der alten Bahn (Heerbahnstraße),

im Norden: von der Gemeindebezirksgrenze.

Bürgermelsterei Weeze, Kreis Geldern. W. a. 52.

30) Zusammenlegung von den im Wupper- und Dhünngebiet belegenen Teilen der Gemarkungen Bürrig-Rheindorf-Wiesdorf.

Bürgermeisterei Küppersteg und Hütdorf, Kreis Solingen-Land. B. a. 84, s

31) Zusammenlegung eines Teiles der Grundslücke des Gemeindebezirks Nierst, und zwar der südlih der Ortslage gelegenen Parzellen Flur 3 Nr. 468/221, 222, 225—244, 259—286. /

Bürgermeisterei Lark, Kreis Crefeld-Land. N, a. 47.

V. im Regierungsbezirk Sigmaringen.

Spezialkommifssar: egierungsrat Storbeck zu

igmaringen, Antonstraße 11. L;

Zufammenlegung der Grundstücke der Ge- markung Storzingen, mit Ausnahme der in dem Zusammenlegungsverfahren von Storzingen S. a. 54 bereits ¿usammengelegten Grun ftüde.

Bürgermeisterei Storzingen, Oberamt Gammer- tingen. 8. a. 79. :

33) Zusammenlegung desjenigen Teiles der Ge- markung Owingen, welcher öst n vom ECya(flusse liegt und in das bereits anh ngige Zusammen- legungéverfahren von Owingen 0. a. 18 nicht einbezogen ist.

S E S Owingen, Oberamt Hechingen, Oa B

VI. im Regierungsbezirk Trier. Spezialkommissar: Negierungsrat v. Groote in Simmern, Schloßplaß 33. 34) Zusammenlegung der Grundstücke des Ge- meindebezirks Morbach. Bürgermeisterei Morbach, Kreis Bernkastel. 44

. 8. . Spezialkommissar: Regierungsrat Dr. Bolten in Trier, Olkstraße 22.

35) Aufteilung eines Teiles des Schälwaldes der Gehöfershaft Shömerih in den Distrikten «Harter Gewann“ und „Teufelskopf“, nämli der Parzellen Flur a Nr. 2246/1307 und 2247/1308 der Ge- Miran Schömerich zur Umwandlung in Aer und

ese.

Bürgermeisterei Zerf, Kreis Saarburg. 8. a. 77.

36) Zusammenlegung der Grundstücke des Gemeinde- Bezirks Carl.

Bürgermeisterei Manderscheid, Kreis Wittlich. C. a

37) Wirtschaftli®e Zusammenlegung der Grund- slüde Flur 1 Nr. 616/119, 615/119, 614/119, 524/119, 525/119, 526/119, 927/119, 528/120, 529/120, 530/120, 617/119, 618/119, 619/119, 576/119, 620/119, 621/119, 607/0,119, 608/0,119, 609/0,119, 610/0,119, 611/0,119, 612/0,119, 613/0,119 der Gemarkung Hetligkreuz, Flur 21 Nr. 1510/0,241, 1511/0,241, 1513/0,241, 1515/0,240, 1522/0,240, 1530/0,237, 1534/0,234, 1537/0,235, 1538/0,235, 1539/0,235, 1536/0,235 1537/0,238, 1519/0,239, 1508/248, Flur 19 Nr. 925/0,27. Flur 21 Nr. 1505/242, 1507/242, 1512/241, 1502/231, Flur 19 Nr. 135/27, Flur 21 Nr. 1509/241, 1514/241, 1506/242, 1503/231, 1504/239, 1517/239, 1518/239, 1525/238, 1529/237, 1523/240, 1520/240, 1516/240, 1521/240, 1524/239, 1526/238, 1528/237, 1500/232, 1501/232, 1498/233, 1499/233, Flur 19 Nr. 138/26, 147/24, Flur 21 Nr. 1535/235, 1533/235, 1532/236, 1531/236, Flur 21 Nr. 234, Flur 19 Nr. 175/29 und 28 der Gemarkung Trier. Bürgermeisterei der Vororte Trier, Stadtkreis rier L H t a. 9, werden mit Bezug auf: die §§ 12 und 14 des Gesetzes vom 24. Mai 1885, betreffend die Zusammenlegung der Grundstücke im Geltungsgebtete des Rheinischen Rechtes,

den § 9 des Gesezes vom d. April 1869, betreffend die wirtshaftlihe Sisamindneoung der Grundstüdcke

im Bezirk des vormaligen Justizseuats Chrenbreit-

den § 39 des Gesetzes vom 23. treffend die Zusamm [ösung der Servitu für die Hohenzollernschen Lande,

die 88 10 bis 15 des Aus 7. Juni 1821 und die § vom 30. Juni 1834,

den § 1 des Gese nung der für die Grundstücke im Geltungs eltenden Zuständigkeits-Verfa chriften auf di teilungsordnung vom 19. Teilungen und Ablösunge linken Rheinufers

öffentlih bekannt gemach nicht zugezogenen mittelb teiligten hierdurch aufg uns spätestens | L. Juli 1909, Geheimen Negieru hierselbst, O Termin anzumelden und zu b

Düsseldorf, den 2. April 1909. Generalkommission und die Hohenzollernschen Lande.

VLNRZ L A MO R; TERIO I O D O E I 9) Verlosung 2. von Werb- papieren.

ungen über den Verluft von Wert- n fich ausschließlich in Unterabteilung 2.

Bekanutmachuug, Uung von 33% Renten- annover sind folgende

t Stück Nr. 2,

Bei der heuti Mai 1885, be- f enlegung der Grundstücke, Ab- ten und Teilung der Gemeinheiten S G zu APLE M führungs8geseßes vom § 25 bis 27 der Verordnung

Mai 1902, betreffend Zusammenlegung der

Die Inhaber dieser Re efordert, dieselben mit einen Reihe 111 Nr. 4 bis 16

unserer Kafse, Domplaß N uiglichen Neuten Klosterstraße Nr. 76, vom einzureihen und den Nennwert Quittung in Empfang zu nehmen.

Vom 1. Juli 1909 a Rentenbriefe auf, etwa fehlenden Rentenbriefe in

dazu gehörigen Zins-

baufkkafse in Berlin, ch der Gemeinheits. e A n e nach der Gemeinheits- erselben gegen Mai 1851 zu behandelnden E n in den Landesteilen des b hört die Verzinsung der d der Betrag für die eine von dem Nennwerte der gebracht werden. iefe kann auh trage erfolgen, ege übermittelt geschieht dann

t, und es werden alle noch ar oder unmittelbar Be- efordert, ihre Ansprüche bei Donnerstag, den Vormittags 11 Uhr, vor dem ngsrat Waldhecker an unserer Ge- stftraße A anstehenden

frei mit dem

daß der Geldbetrag auf gleihem W; de. Di Zusendung des

auf Gefahr un

Direktion der Rentenbank

für die Provinzen Sachsen und Hannover.

für die Rheinprovinz

Karlsbader Stadt-Au

vom Jaÿre 1892,

vorgenommenen Ver- Anleihe vom erzeihnete Obli-

Serie x à £500 1109-1213 1290 1546 321 2346 2426 2686

Serie Tx à 1000 6

61 1198 1290 1439 3345 3419 3616 3679 4036 4163 4373 4402

Serie Ux à 500 46

den nachstehend y Die Bekanntma gationen gezogen :

papteren befinde;

17 1755 1947 2101 2214 9951 9 2706,

Auslosung von Anleihescheinen der Stadt Uerdingen am Rheiu.

hescheinen der Stadt Uerdingen,

erhöhten Privilegium vom 24. Fa-

sind am 7. d. Mts.

Von den Anlei die nah dem All ausgegeben sind, folgende Nummern ausgeloft worden : 205 100 196 383 149 38 261 55 1000 46, 2) Nr. 21 30 15 36 124 92 je 500 4, 3) Nr. 39 über 200 4.

Die Rückzahlung der Beträge er 1909 bei der hiesigen Stadik

Uerdiugen am Rhein, den 10. Dezember 1908,

Der Bürgermeister: Aldehoff.

1580 2113 2303 311 3721 3842 3907 3927 3939 4672 4681 4828 4999.

Nr. 420 432 484

folgt am L. Juli

Die porgenannten Obli Oktober 1909 y

in Leipzig bei der A Credit-Anftalt, bei deren Ab

H in Dresden bei d

gationen werden nur bis erziost und von diesem

[gemeinen Deutschen ellung Vecker & Co., er Dresduer Bauk, Deutschen Credit- ug Dresden,

hrens & Söhne,

sbad eingelöst. sind noch nah-

Aufkündigung von ausgeloften 37% SchlefisWen R

Bet der heute in der 88 39, 41 und

entenbriefen, Gemäßheit der Bestimmungen folgende des Ne 3 1850 im Beisein der Abg rtretung und eines Notars Verlosung der zum 1. Juli 1909 82 9% Rentenubrief, nachstehende Numm Lit. E Nr. 11 30 7 854 1122 1256 1315 à 2000 6 Lit. G Nr. 51 über 1500 46. 9 691 787 797 à 300 6.

gung per vorstehend bezeichneten Nenten-

en Zurüdliefe- 0 R Meibe 3

einen sowie gegen 9 ab mit Au

e der Provinz S ge¡ogen worden, und zwar:

28 583 625 715 | in Berlin bei de

in Hamburg bei ner bet der Stadtkasse früheren Verlosun O ligationen auêsftän

2156 4650 48660. 39 2452 4794 Karlsbad, den 1. April 1909,

Der Stadtrat Karlsbad.

Lit. U Nr. 34 Lit. F Nr. 9

briefe zum 1. Juli fordert, den Nennweit ge entenbriefe mit den 16 und Erneuerungs vom L. Juli 190 der Sonn- und Festtage entweder tsftraße 32 hierselbst, Renteubankkasse in V in den Vormittagsstu Empfang zu nehmen. Auswärtigen Inhabern von

kündigten Rentenbr die Posl, aber frankter Quittung, an die oben bez worauf die Uebersendung F Selahr und Kosten des

om 1. Juli 1909 ab g der hiermit gekün statt und der Wert scheine wird bei der A; Rentenbriefe in Abzug

Die ausgelosten Ren

Serie 11: 270 6020 8108 8991,

erlin C. 2, Kloster-

40/7 Christiania Stadtanl nden von 9—12 Uhr, Bei

er beute im Bureau rt des Notari

eihe von 1894, des Magistrats in

ausgelosten und ge- estattet, legtere durch Beifügung einer fsen einzusenden, rtes auf gleihem Empfängers er-

findet eine weitere Ver-

Nr. 16 85 87 198 9 000.— 99 271 430 457 553

6 1275 1357 1377 1410 1931 1934 1964 9012

0 2173 2253 2270 2367

m gleichen Termin find ekauft worden, ihne N 3 Obligationen r.

Dies wird mit daß die Veriinsu

Lit, © Nr. 2129

ng vom Nennwerte der | 2518 9634 à Kr. 40

tenbriefe verjähren ncech § 44 är; 1850 binnen

Breslau, den 12. Februar 1909. Königliche Direktion der Renteubauk für Schlefien.

452, Lit. B Nr. 840. dem Hinzufügen bekannt

ertigung dieselben n Christiauia, den 1. April 1909.

Litera und Num

auntmachung. E sung der auf Grund i vom 16. Dezember 1885 ehnmigung vom 30. Sep- gen Anleihe- W.-Pr. sind fol-

ber 1000 Nr. 12 155 160 M Nr. 227 228 391 Nr. 496 561 562

stehenden Anleihescheine Juli 1909 hier- ite Inhaber der au8gelo aufgefordert, leßtere mit d der Anweisung gkreitstage ab ommungaikasse oder den

Bei der diesjährig des AllerhöPÞs\ten und der Allerhöchsten Gen tember 1889 ausgefertigt scheine des Kreises Neufta Nummern gezogen worden:

R. Klingenberg.

Buchstabe A ü

Buchstabe w über 500 384 419 460 466 und 485,

Buchstabe © über 200 46 636 682 689 690 724 728 und 8

Die Kapitalbeträge der vor blung am L. durch gekündigt. D [eihesheine werden Zinsscheinen V. Reih von dem vorbe bei der hiefigen natbenannten Zahlstellen: Bankgeschäft Meyer der Kur- und Ne

Kommandit

guf Aktien u.

Die Bekanntmaun den sih aus\chließli

iengesellsh,

Werts- Unterabteilun 02.

] dcihneten Fälli ChemischeZündwaren,

kt. Ges. inLigu, S, Dez, 1908,

An VerpfliGtungskonte Va.

(nah 17100046) 4 61 800

Gelhorn in Danzig,

fffflœ ¡u Berlin W., Wi . Samter Nachfolger,

einzuliefern und dafür das Kapital in Empfang zu

g der ausgelosten Stücke hört mit - Der Betrag der fehlenden

dem Bankhaus, Königsberg Pr.,

E E E E

She mi ver ar ns\cheine wird vom Kap

Aus früheren Verl

Buchstabe B Nr.

Neustadt W.-Pr., den 7. Dezember 1908,

Der Kreisausschufß des Kreises Neustadt Graf von Baudis

ige wigeiz ees Etac igidiaic dedr tis Ain Em Ca DP N EAR

7 16 E A

osungen sind rückstäudig : 999, den 25. Februar 1909,