1909 / 89 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

und

Deutscher Neichsauzeiger

Insertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petit-

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

Der Bezngspreis beträgt vierteljährlih 5 «4 40 Ae Alle Postanstalten nehmen Bestellung anz für Kerlin uttßer den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer

auch die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 22. Einzelue Nummeru kosten 25 Se

M S9,

Iuhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c. : V ciug, betreffend eine Ermächtigung zur Vornahme von andsakten. Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 20 des Reichs- geschblatts.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige ersonalveränderungen. » i Vekanntmatung, betreffend das Simson Simon-Stipendium.

P C E

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Generalmajor z. D. von Brozowski zu Frankfurt a. D., bisherigem Kommandanten von Glogau, den Noten Adlerorden zweiter Klasse mit Eichenlaub, : dem Obersten a. D. Freiherrn von Liebenstein, bis- erigem Kommandeur des Agfanterleregiments Graf Kirchbach 1. Niederschlesishen) Nr. 46, dem Obersten z. D. Lüdke, iSherigem Kommandeur des Landwehrbezirks Erfurt, dem Oberstleutnant a. D. T hümmel, bisherigem Kommandeur des Landwehrbezirks Gera, dem Oberstleutnant z. D. Waschke, bisherigem Kommandeur des Landwehrbezirks Saarlouis, dem Oberstleutnant z. D. Griesel, bisherigem Kommandeur des Landwehrbezirks Rheydt, und dem Landesältesten Ritterguts- besißer von Jordan Wt Schiroslawiß im Kreise Kreuzburg den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife, dem Medizinalassessor bei dem Medizinalkollegium der Provinz Brandenburg, Gerichtsarzt, Medizinalrat er Theodor Stoermer zu Berlin, dem Privatdozenten an der Universität in Berlin, Gerichtsarzt Dr. Kurt Strauch, dem Pastor Arnold Klu>khuhn zu Rosperwenda im Kreise Sanger- hausen, dem Pfarrer Gustav Lengning zu Memel, dem Polizeisekretär, Rehnungsrat Anton Kuschel zu Berlin und dem Kreiskassenbuchhalter a. D., Rechnungsrat Georg Bi>el zu Frankfurt a. M. den Noten Adlerorden vierter Klasse, dem Rittergutsbesiger, Kammerherrn von Zi hewig auf Zezenow im Landkreise Stolp den Königlichen Kronenorden weiter Klasse, j f dem bisherigen Direktor des Joachimsthalshen Gym- nasiums in Deutsh:Wilmersdorf, Geheimen Regierungsrat Dr. Karl Bardt zu Charlottenburg, dem Beigeordneten, aurat Friedrih Wiebe zu Essen ‘a. d. Ruhr, dem Stadt- rat a. D., Rentner Georg Vogler zu Quedlinburg, dem Bür, ermeister a. D. Oswald Voigt zu Gebesen im Kreise Weißensee und dem Apothekenbesizer Heinrich Jerusalem au Cöln den Königlichen Kronenorden dritter Klasse, dem Seminarlehrer August Willig zu Homberg, dem Regierungs auptkassenbuchhalter a. D. Franz Wolff zu Stralsund, dem Oberbahnassistenten a. D. Wilhelm Freyer Königsberg i. Pr., dem Regierungskanzlisten a. D., Kanzlei- ekretär Wilhelm Dahme zu Hannover, bisher in Lüneburg, den Gerichisvollziehern a. D. Karl Gielis< Er un Hieronymus Stoll zu Lögen, dem Wasserbauwart pez O. Ernst Wenzel zu Gnevsdorf im Kreise West- e dem Nechitimgssührer Wilhelm Plümacher u E s yNüttenscheid, dem s Sparkassenbuchhalter Ugust Reichenba < zu Essen, dem städtischen E rl Mahlke zu Stettin, dem Speditionsbureauvorsteher Ernst Fiedler zu Neusalz a. O. und dem Gemeindevorsteher, “hlenbesißer Hermann Schadwinkel zu Rudau im Kreise Fishhausen den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, i dem Hauptlehrer Wilhelm Balensiefer zu Paffrath D Landkreise Mülheim a. Rhein, dem Lehrer August dem tw Ôke zu Skerbersdorf im Kreise Rothenburg O.-L. und Gin Le rer a. D. Joseph Könen zu Bergheim, bisher in V Sohne Adler der Inhaber des Königlichen Hausordens em Bu N j Sie Frankenberg im “reite Mere Nose is e fiehungsbe amien M, À D ri fu (peilhelinshaven, dem E emeindesteuererheber und S fen orst zu Herne, l Laue E gu Beutnerdorf S “dem an E »schaftskastellan, Kassen- und Kanzleidiener Wilhelm

Lagerverwalter Karl Diezel zu Magdeburg das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens Os

en Gemeindevorstehern Karl Buß zu Neuendorf im

Kreise Ly> Ed i i Memel und Nikolai è ege D on im Kreile

Meri taus Meyer Stral und, Wi1peznierien Sollaufschern Karl Bindseil zu

ilhelm Ki teiner zu Löwen reise: eudburg O--Schl. und

T fergeanten Adolf Brodesser i 1 e u S i em Fürstlichen Holzmagazinaufseher Mita

Berlin, Freitag, den 16. April, Abends.

zu Sigmaringen, den Maschinenführern Johann Mettmann und Heinrih Schmit, „dem Maschinisten _ Heinrich Nelsbach, dem Holländermüller Tillmann Müller, dem Papierschneider Johann Offermann, sämtlih zu Bergisch- Gladbah im Landkreise Mülheim «.. Rhein, dem Pr vat- förster Theodor Lde zu Pennigsdorf im zweiten Zerichowshen Kreise, dem Gutsgäriner Wilhelm ede- ward zu Vieriß im genannten Kreise, dem Maurerpolier Louis Nähléert zu Quedlinburg, dem Maurer Friedri Papenmeyer zu Weddersleben im Kreise Quedlin- burg, dem Schmied August Schwabe zu Görliß, dem Töpfer Wilhelm Görsh zu Ziesar im ersten gJerihowschen Kreise, dem Leinweber Kaspar Hülsmann zu Hohenlimburg im Landkreise JZserlohn, dem Gutsmeier Christian Pohl zu Neuermark “im zweiten Jerichowschen Kreise, dem Brauereiarbeiter Joseph Petrikowski zu Allén- stein, dem Waldarbeiter Franz Müller zu A im Kreise Kirhhain und dem landwirtschaftlihen Arbeiter Wil- helm Schmerle zu Buchwald im Kreise Freystadt das All- gemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem General der Artillerie von Schubert, Jnspekteur der Feldartillerie, und dem General der Jnfanterie v on Uslar, Gouverneur der Festung Ulm, die Erlaubnis zur eng dex ihnen verliehenen nichtpreußischen Orden zu erteilen, un zwar ersterem: des Großkreuzes des Königlich Bayerischen Militärverdienstordens, leßterem: bés Großkreuzes des Königlih Württembergischen Friedrihsordens.

Seine Majestät der König haben Allergnädigsi geruht: den nachbenannten Personen die Erlaubnis zur An- Legung der ihnen verliehenen nihtpreußischen Orden zu erteilen, und zwar:

des Kommenturkreuzes des Ordens der Königlich Württembergischen Krone:

dem Eisenbahndirektionspräsidenten Behrendt zu Berlin; des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich Sächsischen Albrehtsordens: j dem Archivdirektor, Archivrat Dr. Winter zu Magde- urg; : der vierten Klasse des Königlich Bayerischen - Verdienstordens vom heiligen Michael: dem Kaufmann Max Lust zu Charlottenburg; der Großherzoglich Oldenburgischen Verdienst- emedaille für Rettung aus Gefahr: dem Konditor Paul Ganzel zu Berlin; des Fürstlich Schwarzburgischen Ehrenkreuzes zweiter Klasse: \ dem Rechtsanwalt und Notar, Geheimen Justizrat Huschke zu Erfurt; der dritten Klasse desselben Ordens: dem Pianofortefabrikanten Max Ibach zu Barmen;

des Ehrenkreuzes vierter Klasse des Fürstlich Schaumburg-Lippishen Hausordens: dem preußishen Staatsangehörigen, Weingroßhändler Friß Burckhardt zu Bordeaux; der silbernen Medaille des Fürstlich Lippischen Leopoldordens: dem Werkmeister Alfred Kühnen zu Bielefeld;

der bronzenen Medaille desselben Ordens: __ dem Monteur und Chauffeur Willi WVinning zu Bielefeld, -

dem Eisenbahnwagenwärter Winter zu Berlin;

ferner: i d'es Komturkreuzes des Kaiserlich Oesterreichischen Franz Josephordens:

dem Kommerzienrat Georg Büxenstein zu Berlin;

des Königlih Großbritannischen Viktoriaordens fünfter Rae: dem Ober bahnhofsvorsteher Weber zu Herbesthal;

der Französischen silbernen Rettungsmedaille: dem Schiffskapitän Claus Kühl zu Nübbel im Kreise Rendsburg; s Offizierkreuzes des Ordens der Königlich Wi F Italienischen Krone:

m Fabrikdirektor Wilhelm Jordan zu Halle a. S, A ommerzienrat Konrad von Borsig zu Berlin;

zrile 30 y, riner 3 gespaltenen Petitzeile 40 ¿Ss Inserate nimmt an: die Königlihe Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königl. Preußischen Staats-

auzeigers Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

1909.

des Ritterkreuzes weiter Klasse des Köni li ¿ Norwegischen Debeus des heiligen Olaf: s em Schiffskapitän Heinrih T itj l Î Landkreise E 2 9 S E

des Kommandeurkreuzes des Königlih Spani en Ordens Zsabellas der Katholischen d

dem Architekten Nobert Schreiber zu Wannsee bei Berlin;

des Ritterkreuzes des Großherzogli h Lu ems- burgischen Ordens der Gld eaten 5

dem Generaldirektor Ma Meier zu Bismarckhütte i Landkreise Beuthen O.-S.; i : E L

des Fürstlich Bul aa Zivilverdienstordens fünfter Klasse mit der Krone: Bah E Oberbahnhofsvorsteher Thiele zu Berlin (Görlißer

des Ritterkreuzes des Päpstlichen St. Sylvester- ordens:

dem Hofglasmaler Wilhelm Derix zu Goch im Kreise Kleve; sowie

der Päpstlihen Medaille „Pro ecclegiía et pontifice“: dem preußischen Staatsan ehörigen, Kaufmann Wald Höflich zu Bukarest. S : fes

Deutsches Rei <.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

den Militäranwalt Reuschel zum Reichsmilitärgerichtsrat ¿u ernennen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigft geruht: dem Ersten Legationskanzlisten bei der Botschaft in London, bisherigen Hofrat Möbius ‘bei seinem Ausscheiden aus dem Dienst den Charakter als Geheimer Hofrat zu verleihen.

Dem mit der Vertretung des Kaiserlichen Konsuls in Cochabamba beauftragten Kaufmann Géora Quitbe ist auf Grund des 8 1 des Geseßes vom 4. Mai 1870 in Ver- bindung mit 8$ 8 des Geseßes vom 6. Februar 1875 für den Amtsbezirk des Konsulats die Ermächti ung erteilt worden, bürgerlich gültige Eheschließungen von Ne <sangehörigen und iden B mit O E der Ae tes Schutze befind-

en weizer, vorzunehmen un e urten, a und Sterbefälle von solchen zu beurkunden. Ves

Der Kaiserliche Konsul Nöhll in Baku ist gestorben. E R E

Die von heute ab ‘zur Ausgabe gelangende Num er des ReiGsgesebbtate enthält E S wild Nr. 3598 das Weingeseh, vom 7. April 1909. Verlin W., den 16. April 1909. E Postzeitungsamt. rüer.

Königreich Prenßen.

Seine Majestät der König haben Allergnädi é den Geheimen Oberfinanzrat und Mitglied d De, lichen Hauptverwaltung der Staatsschulden Tiels< den Geheimen Oberfinanzrat Heinke und den Prôsidenten der Aen Generallotteriedirektion, Geheimen Oberfinanzrat Dr. Struß, ‘leßtere vortragende Näte im Finanzministerium,

u Wirklichen Geheimen Ober ) äte erster Klasse zu ernenne nnanzräten mit dem Range der

——

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Gerichtsassessor E i in Wittsto> 54 E ggert in Berlin zum Amtsrichter

Seine Majestät der König haben Allergnädi ; gst geruhi: dem Landesbaurat, Königlihen Baurat Heinri

i 2 / < S D erleben, Düsseldorf den Charakter als Geheimer Baurat