1909 / 89 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gegenständen aus elastishem Gummi, für ungefähr insgesamt Theater und Musik, Mafinahmen zur Hebung der dur die Arbeitslosigkeit berbeigeflhrken

tre, und zwar zu liefern an die Königlichen Arsenale Spezia, Uebelstände, insb von Versicherunge# Neapel, Venedig und Taranto. Angebote geheim. Der 10. (legte) Sy E Sai N sÉweben; fta fu Webitebi Gebieten ter städtischen E Belgien. Kapelle hatte am Sonnabend das Königliche Opernhaus witee t fine e Gleunigen Znangriffnahme von Arbeiten u FPegew

S : N stellt find, daß aber die Zuwendung von Unterstützungen ohne 19. April 1909, 3 Ubr. Buroau do bienfaisance, hôpital | bis auf den leßten Plaß gefüllt. Die Leitung des Orhesters war, e 5 Versammlung Sk. Pierre in Löwen: 1) Lieferung von 608 Flanellhemden für | wie s<on öfters, dem Kapellmeister Robert Laugs anvertraut ber tex A Barer tod eiten if geht die über: Der Knaben, 2) Lieferung von 570 Flanellhemden für Mädchen, 3) Lieferung | Sorgsamkeit und musikalisches Feingefühl ist setner Leistung Stadtv. Dove, der diesen Antrag begründete hob hervor, baß die von 622 Paar Strümpfen für Knaben, 4) Lieferung von 584 Paar | gewiß zuzuerkennen; aber das, was das große Programm Arbeitslosenunterstüzung im Sinne des Antrags Basner nichts andel Strümpfen für Mädchen, 5) Lieferung von 1206 Paar Soten für | verhieß, „fand do< ni<t seine Erfüllung. -Jmmer herrschte | würde sein können als ejne Armenunterstüßung. Zur Abwendung del Knaben, 6) Lieferung von 311 Paar Holzpantinen für Knaben, | das Gefühl, 0h reit einer so auserlesencn Künstlerschar | Folgen der Arbeitelosigkeit erscheine der Antrag nicht der geetänelt Lieferung von 292 Paar Holzpantinen für Mädchen, 8) Lieferung | Größeres und Reicheres zu erreihen wäre. Daß es troßdem ein Weg, Diesen Gedanken brate Stadtrat Fishbe> in längerer R bon 25 Ausrüstungen für Neugeborene. 5 Genuß war, der Königlichen Kapelle zu laushen, darf unbedingt zus no< eingehender zum Ausdru> Er wies darauf hin, daß bl 19. April 1909, 114 Uhr. Hôtel de ville in S Lieferung | gegeben werden. Die Wiedergabe von Joh. Seb. Bats , randen- | Armendirektion dem erhöhten Notftande son dur gesteigerte aus! verschiedener Bedarfsgegenstände für den Gas-, Wasser- und Elektri- | burgishem Konzert Nr. 3 glänite in kräftigen Farben. Shuberts un- ordentliche Unterstüßungen in hôchstem Maße Rechnung getragen 4 E des Hafens. 18 Lose. Eingeshriebene Angebote zum lolentete Bür den Vortr “entwidelte arte Rehe in der läng, Summen aufgewendet worden seien die die geforderten 300 08 . April. ; cerhobens „Neunter* blieb die ñ 5 G ittel zur 2l. April 1909, 1 Uhr. Börse in Brüssel: Lieferung von | Sehnsut nah einer stärkeren leitenden Persönlichkeit wah. Die seitiguag E bare Arbeltälositeil hee Dil ede Sierisden FageaMtungsaegenftänden für die Gebäude der belgishen Abtdeun in de DERN sich E Sol und sorgsame Die geforderten 300000 4 würden, bei 70 000 Arbeitslose i aatéeisenbahnen. ofe. n ung aus, è Solosänger des Abend 7 itte 23. April 1909, Mittags. Gouvernement provincial in Frieda Hempel, Marie Goe e, Walter Kir<hoff, VEbE Und ese @9gabt sein is t abtuscea eas Dan wün Mons: 1) Ausführung von Pflasterungsarbeiten in Fayt-le-Franc. aptist Hoffmann boten einfa vollendete Leistungen. damit ‘auf eine abs{üssi 5 aas Gle Der Antrag Badner 39 826 Fr. Sicherheitsleistung 2000 Fr. 2) Anlage der Heizung | Drei Konzerte des Blüthner-Orgesters verdienen noh be- | für den Magistrat una neh ba A Die f gende, sehr umfangtel und der Ventilation im hôpital-sanatorium de Jumet. 97 000 Fr. | sondere Erwähnung, die am Karfreitag- und an den beiden Debatte beschränkte i nik B ub A tr - Basner allein, L Sicherheits!eistung 2800 Fr. 9) Lieferung von Gesundheitsapparaten. Osterfeiertagen im Bl ütbnersaale ftattfanden und eine zahl umfaßte das an e P bl d ves Arb itslosenfürforge. Alle Ne E fp = erheitsleistung 670 Fr. Eingeschriebene Angebote dem Charakier des geben, hatten. Las am L d. M. brachte, | dex bürgerlichen Gruppen, ble G Rettig Werner, Leine zum 21. April. em Charakte es entlprehend, nur ernst ge altene s f s x int 24. April 1909, 10 Uhr. Maison Communale in Perwez | positionen, bei deren Wiedergabe sh d a e der Bt Mllstein, Sa HN M Eiibieo) (Dupont ean: Ausdehnung und Vergrößerung der Zentralstelle der C E edâhtnigr her E Por er Kaiser Wurm einen entgegengeseßten Stanteunk vertraten. up e eltrizität. elm- e unker Herrn rosesjor Freuden - rie 24. April 1909, 11 Uhr. Directeur des contributions directes, | bergs Leitung beteili ten. Alle Darbletuna et Vinteriegt ordnung anqenecit wurde (ließ O e Antrag auf E Á douanes et accises à Phôpital des douanes à Anyers et à Lilo: } einen nahhaltigen Eindru und verseßten die Zuhörer in eine weihe- | gerüdter Zeit ab escht Vo e ee Genf D batte war der 509 Lieferung von 700 000 kg Briketts. Sicherheitsleistung 1500 Fr. } volle Karfreitagestimmung. Der Ostersonntag war Richard Wagner vorberatenden Aussch aufgest ilt euraen cu : für das Jahr 1 EingesGhtiebene Angebote zum 23. Merir ae nety wobet die Herren Emil Severin (Ges, Matt Noniert- | ohne weiteres genehmigt wig ente Pflafterplan 24. April 1909, 11 Uhr. Ministèro de la justice, 55 Rue | meister Lambinon (Violine) als Soliften mitwirkten. Jedes 0eneymigt worden. Ducale in Brüssel: Ausführung von Pflafterungsarbeiten mit | Or estermitglied war auh< er bemüht, \ ¡ Der Kaiser - Wilhe] Dan“ Neis A fiß Fliesen im Gefängnis von Forest. 100 000 Fr. Sicherheitsleistung | geben, und wenn au kleine Shwankungen nit ausblieben, | freunde hielt seine diesjähri S. j Ive sa Tun unter dent Bors L E il 1009, 12 die Volt bis (Peltens ov Ss E lbe enb E ù Leistungen Es die dem treff, | deg Generals der Infanterie von Graberg In Bal n ab. e e , Apr Y r. ation artleroti-Süd: Ver- n macken. er bekannte ucher un / längerung des Bahnüberganges am Ausgang des Bahnhofs von | brate seine Traftvolle Baritonstimme bornehmlih es (ritte (seit sola In V pussenen Jahre n ti Leupb Hameudes. 34 203 Fr. icherheits[eistung 3100 Fr. Cahior des | Monolog des Hans Sas aus den „Meisterfingern“ jur vollen | teile usw. ; 330 Ga iss z obs ¡ ) an taeltlid Bücher für jun 92° gPócial Nr, 156 für 50 Cts. Einges<riebene Angel L Petung, für das Lied an den D Das Proc C nmhlaser" erschien | Wachtltebin og Eatnisonen vflegt mit seiner Zeitschrift „Dk zum 22. April. e dagegen nug. Das Programm deg te s Une ; f nd 5. Mai 1909, 12 Uhr. Börse in „Brüssel: Lieferung von konjerts war abwe<selungsvoll zusammengeseßt. Bei ec S Ib Ei 5él von Me dungdwesen sendte Arbeiten (euil Metall und verschiedenen anderen Gegenständen für den Dienst der führung fiel jedoh mehrfa< ein etwas zu \<{nelles Zeitmaß auf, be, Aufsätze, st j on Unteroffizieren eingesa nentgeltlih P! belgischen S getlenbahnen. Cahier des charges spécial Nr. 113 | sonders bei der „Ungarischen Rhapsodie“ von Liszt und Gillets eilte je raphische Uebertragungen L —100

Soldaten

x Ò : von 5 t E Ne A ind Als G U0 ky (Poln bilten Cen o ursti x en (Violine) 262 *Büherpreise "eichen N Aner ennungtjeu nis H 1 e über; é Literatur führten sie ret Eci, durch, wenn auch dersenige ber Go 594 Difeiadl if “AONE auf 1168 gefllegtn 4 DEMES

stellenweise etwas belebter bätte sein können. Der vortreffliche het Kurie Anzeigen ständige Leiter des Blütbnerorchesters, Herr Ferdinand Neißer, ammlung) 7, Bt felFienener driften, M aa s i pchalten bleibt. S E a a Einmses gen, 3 agegen Duft ; Provinzialvereine Wem mlung Baterländisden rat nlendungen sind nur an die edaktion, e r 3 Uyrenden Musiker | y 8 d. I. iu ri<hten. Rücksendung findet in keinem Falle statt. e immer mehr und mehr zur erfolgreichen Geltung zu bringen. 4 Ühr. Feftlact s Gas den 20. Mi )

7 17/19) im Festsaale des Hotels Esplanade (it; Gallasin det Voltaire in feinem Verhältnis iu Friedrih dem fiatt. Die Tagedordnung autet: A. Gespüftaber S fieja

p äftsja Großen und Jean Jacques Rousseau. Von Georg De Im Königlithen Opernhause wird morgen, Sonnabend, | vom Schazmeister aufgestellten Rechnuna für das Ges B „Der Freishüg* unter der musikali e - | Wahl von Ebrenvorst dern: des Vorstan ition L300 es. 3 H. Berlin W., 50, Eislebener Straße 14. Marquardt direktors Dr. Mus aufge E E N fingte pie tusit- L Sala oe ürk e ihecterni Wahl igkeit Dée Hülfsexped «Die Kunst*. Das Fest der Glemente bon Oskar Bie, | Fräulein E. Gates stellt si in der Rolle des Aenndhen zum ersten | în Süditalien“, Mit 2 farbigen Tafeln und 10 Tafeln in Tondru>. 1,50 46 kart. ale vor. Im übrigen lautet die Beseßung: Mar: Herr Kraus: Unterstübun in Leder gebdn. 3 4. Berlin W. 50, Eislebener Straße 14. | Catpar: Herr Mödlinger; Otiokar: Herr Hoffmann; Eremit: Da immer no<h tägli eine große Anzahl von „Súdwel, | arquardt u. Co. f * | Herr Knüpfer; Cuno: Herx Krasa; Kilian: Herr Lieban. Am | sesuhen an dag Zentralhilfskomitee für D euti das Komiltt esses Volksbücherei, Nr. 501 515, Friedemann Sonntagnachmittag (24 Uhr) findet im Köntglichen Opernhause ium | afrika eingehen, sei erneut darauf hingewiesen, daß ügung fteheit- Bach. Roman von A. G. Brachvogel. 140 L Die | Besten der Unteritüßungskasse des Deutschen Bühnen- | Aufgelöft hat und Gelder nicht mehr zur Verfüg 7 Czaroiskys. Eine Erzählung aus Polen. Von Gräfin Bethusy- | ereins für die deuts<en Bühnenangehörigen eine Auf- Et B des Arb Huc (Mori von Reich nba). 0,40 6. Ballade vom Zucht- fahung der »Fledermaus* in der bekannten Besezung der Haupt- | eftecn auf cg0 uAlbends at Mee findet n Gortrogéabend a na ; e eimsiraße 92— 93) ein irkun i: Een s Im M outglihen Swaufptelhause wird morgen Heinrich Fectungen von Wilhelm A MeTBitus unter rittékarten fis Tanera. 0,40 4. Ernst Moriz Arndt. Von Heintih | es BVolkslustspiel „Der Swlagbaum* gegeben; in Hauptrollen | Komponisten“ Gerhard Swreiber, statt. u, Kantslraße Meiisner. 0.20 4. Anastasius Grün (Sraf Anton Alexander | Wirken die Herren Vollmer, Kraußne>, Zeisler, Zimmerer, Eggeling, | bei Bote u. Bo> sowie hei Wertheim (Leipziger Plaß Auerspera). Von Anto n Sdlosfer. 0,40 0 ‘Leip i r en Boeticher, Ballentin, Eichholz, Mannstädt, Platen und die Damen | Örhältlic, Deises Belag, 0 . ¿lg, Max Buße, an Abich, ige A Sch:amm L O E mit. Ueber Altes und L T spricht der Direls n der morgigen Auffü rung der er „Toëca*“ în d „Heber es und Neues g“ | Foe M r. Perldnlithe Grleltte o epe fangen schaft z 1870 l Komiíischen Oper tritt neben Fräulein Labia, welche die Titelrolle E F. S. Archenhold im neuen ‘Po réragos aal der pends 7 2 4 | f eBerlin SW. 48. Wilhelmstr. 121. Leonhard Sie Nf. | singt, Herr Nadolovit< als N err Hofbauer als Scarpia | Sternwarte am Sonntag, Nachmittags 5 Uhr: A |

: Ar ontag he Dr. Frese La S due ieine m ündigung. Von | nd Herr Mantler als Meßner auf. 9 fft, fter: Die Rocennd s s die bot R . Frese. : valle a. S., Carl Marhold. ° bo T träg Anleitung für die Obliegenheiten des Amts- Mannigfaltiges, die cie des Bec Aden Fable ei Ale P mit ‘alis borstebers im Bereich der Kreisordnung vom 13, Dezember 1872. Berlin, 16. April 1909 Licht. o Drehbildery aréen Gîltigkeit 28 Beobachtung M ahl! | Unter Benußung amtliher Quellen bearbeitet von von Rohr. E ; großen F ernrohr ¡s pestáttet, S nfti da das Mo 2. S art. 1,50 #. Berlin 8. 68., Zimmerstr. 29. Die Stadtverordneten beshäftigten #i< in ihrer gestrigen | während der ganzen Woch ia f f N i

- Hayns Etcben. Sivung fast auésließlih mit einem Antras xe Stadtvy. Basner e nit stört. : Rei D Me a anen al Wi sfe | 2 Been it Ye Ba alitutne ne Stadi Go unt Den 5 7 61 De vas cs A

é n enkshr e lege rbeits A , tv. er g |

ferenda von Dr. Ludwig Volkmann. Leipzig, Breitikopf u Hirtel. bearündete Yatie folgenden Wortitaf Die Verg Slode aclend remen, 16 Der na {7 lo!

olitis<es Handbuch für Frauen Herausgeg. vom All den Magistrat, ohne V 300 000 46 E rfügammlung crsudht M bei Kap Charles auf Oran E s j a , ohne Verzu zur Ver ° n Me Men S Ciderem. (VI u. 118 S.) gr. 8. Kart. g ctpung M Arbeitolosen j die Verteilung “fol mter inn: Sielle, ohne S get ind” ist, e Pub Wibtes fel ge i : tg, B. G. 5 itehu er rbelterorga O ü B Die Höherbelastung fundierter Bezüge. Von Dr. Arbeilönaweis erfolgen.“ 2 Die anden “Gruppen eins für "d hat seine Fahrt fortgesegt. Clemens Wagener. 3 H. Berlin NW. 6. Luisenstr. 52. sammlung brachten folgenden Gegenantrag ein: In Erw

N. Trenkel. bereits in einer gemishten Deputation Berätungen über a0, daß

ndige rom

40 (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage)

Us

reipläße sind aufgehoben. Die urnalisten, | Sonntag, ; Ubr: Ein Volt ahnhof | Theater. Lui in Aufzügen von Guslay Feeeena L Abends 8 Up dass Wels in B R Trianontheater. (Georgenstrabe E 4 . e n Sonnabend: O erns H C augiw Friedrichstraße.) Sonnabend: e L F Aouiglie nere T m D Feeischüg, L enishes Theater. Sonnabend: Faust. An- wMnlas, Abents 8 Uhr: Die Welt, in der ee in dr eilungen (zum Te . R lel E Aue Freishüg“) von | Sonntag: Faust. Anfang 74 Uhr. Die Braut va I0mabend NaGmittags 3 Uhr: Familiennachrichtes - Kind. Musik von Karl Maria von Weber. Kammerspiele. Cha Braut vou Messina. Ein Trauerspiel mit Hrn. Ma usikalishe Leitung: Herr Generalmu kdirektor Sonnabend : Dex A Scheid A S 8 an Friedrich Stiller. Ende 4 Uhr. | Verlobt: Frl. Martha Lagoß iun ‘arl Dr. Mu>. Regie: Herr Regifseur Dohn. (Aennen: fang 8 Ube, Der Arzt am Scheidewege. An- deutsches Spit ir e j swarze Kavalier. Ein | baurat Otto Winter (Berlin Kie Lid mit L Mein Emma L. Gates als Gast.) Anfang Sonntag: Der Arzt am Stheidewege. Anfang | fein. Gnde 104 Uhr. ‘n ‘bon Heinri Lilien- “Matten Swat (SUL Tatowis), Tab Swhauspielbaus. 100, Abonnementsvorstellung. Sre f de ‘zdmittags 3 Uhr: Rechts herum. | Rittmeister Dix von der Deden t enber (9 g er Schlagbaum. Volkelustspiel in 3 Aufzugen Berliner Theater. Sonnabend: Einer vou Montag, Abends 3 ntee ‘Macbety dts S “Gottheiner f 7x uenrih bee. Regie: Herr Eggeling. Anfang unsere Leut. A Hrl. Dolly von Glasenapp (B-aunskberg): “fs (grat

Sonntag : Opernhaus. 63. Billeitreservesaß. Das Abonnement, die ständigen Reservate sowie die Hebbeltheater. (Königgräger Straße 57/58.) | Garten, Kantstraße 12) S Dienst- und Freipläge sind aufgeboben. Zum Besten | Sonnabend : Revolutionshochzeit. Tage: Der Jo>eyklub. t. Joseph Maximilian Haßlacher Gar r die deupunddta} E des iva S —. Wilmersdorf). Hr. Majos a. P Aver, j

en DU nenangehörigen : e eder- s Necl f vds , Brun w. 0” vorstellung, Die Ubr. 96. Abonnements: | Neyes Schauspielhaus. Sonnabend: Pech, euesidenztheater, (Direktion : Richard Alexander.) leben (Santa Rie Falitonien), Bet 1 M dl moge C O reiplä id Aben Schulze. Anfang 8 Ubr. A A folgende Tage: Kümmere Dich Charlotte Gräfin von Bülow Kebutnank He . i einem Aufzuge von ugo ô ü . Fr. Genera ar von Hofmannsthal. Musik von Richard Strauß. E E Gräfin N Bateatre He Gräfin n yon

Anfang 8 Uhr. Cessingtheater. Sonnabend, Abends 8 Ubr: Thaliatheater. (Direktion: Krenund Shönfeld.) | berg (Potedam). Hra. Hauptmann

(Dspedaletti bei Genua

O ésident von H Theater des Westens. (Station: Séiteiliea Gestorben: Hr. Fanbgerilapellt S Unie u onnabend und folgende | professor Dr. Haug Ss Hr. (Veto

Schauspielhaus. 101. Abonnementsvorstellung. | 4 t - Yyklus. Leßte Vorstellung: Wenu wir | Sonnabend und folgende Tage: ederns Sohn Jörg (Berlt 1). : Dienst- und Freipläße sind aufgehoben. Ein Ses an at : L Schwank mit Geiang und Ten bei Men? Puppenheim. (Nora) Schauspiel in brei Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Dex Naub der | J. Kren und Okonkowsky, Gefangsterte von Alfr Verantwortli Nedakteur: \ Akten von Henrik Ibsen, deuts von M. von Borch. Sabineriuxen. Abends 8 Uhr: Der König. ScGäfeld. Mußk v, Viktor Hollaender, j eraniworilicher l ottenburs Anfang 7 Mie theatii * Gel Montag, Abends 8 Uhr: Ibseu - Zyklus. Der & Éfntag, NaHmittags #4 rhr: Charleys Tante, | Direktor Dr. Tyrol in A in Berli® perntheater. onntag: ac)mittags | Bund d ugend. wan? tin ten von Bran T 7 ; { / 24 Ube: Auf Allerbolie h B S S erlag der Expedition (Heidrich) in “agb

nd

ür die Berliner Arbeiter, Dru> der Norddentshen Buchdru>eret U 139, alte Wi6 "ibe wollt Die Billette werden | Sthillertheater. ©. (Warlnert heater) } Komische Oper. Sonnabend: Tosca. Anstalt Berlin B, Wilhelmstraße Nt durch die Zentral\telle für Volkswoblfahrt nur an } Sonnabend, Abends 8 Uhr: Die ZBelt, in der lagt Arbeitervereine, Fabriken usw. abgegeben. Ein man fi< langweilt. Lustspiel in drei Aufzügen / Acht Bei age

Verkauf an einzelne Personen findet nit statt. von Edouard Pailleron, überseßt von Emerich / Lultspielhaus, (Friedrichstraße 236,) Sonnabend (eins<ließliß Börsen-Beilage und j Abends 74 Uhr: 168, Villettreservesaß. Dienst- und | von Bukovics. Ende 102 Uhr. und folgende Tage: Im Klubsefsel. Warenzeichenbeilage Nr- 4)- E

l