1909 / 90 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1000 Das Grundkapital beträgt nunmehr 1600 000 6, eingeteilt in 1500 Aktien über je it, und May j Nr. Nr. 1—1500. Die Aktien laut den Inhaber, können aber au auf den Namen ge]tellt, Mashhinenfabrik Germania vorm. J. S, Schwalbe & Sohn Chemnig. pbenfo H nid Einschreibung auf bex Oen Aa acket N ic Aktien sud i von einen Nachdem in heutiger Generalversammlung E das Geschäftsjahr 1908 eine Dividenden- Mitgliede des Aufsichtsrats und des Vorstands dur Faksimile unterzeichnet und zur Kontrolle verteilung von 4% beschlofsen wurde, bringen wir un eren Aktionären hiermit zur Kenntnis, daß

Unterschrift eines von dem Au tsxat bestimmten Beamten der Gesellschaft gegengezeihnet. Die der Dividendenschein Nr. 36 unserer Aktien à 6 300,— mit 6 12,—, lhrif ie Bekanntma der Gesellshaft erfolgen in dem Deutschen Neibbanzeiger einer E " L e « Serie IL à 6 1200,— j mit «6 48,— É Gesellshaft verpflichtet sich, ihre Bekanntmachungen außerdem au) in mindestens zwei Berltne E 2 e S e « I à , 1200,— Augsburger Tageszeitung zu veröffentlichen, und wird durdh an unserer Gesellschaftska}e oder Der Vorstand kann aus einem oder mehreren Mitgltedern (Direktoren) bestehen i bet der Dresduer Bauk, Dresden, den Aufsichtsrat ernannt. Alleiniges Vorstandsmitglied ist jeßt Herr Carl Weireter in Auge "nb gar » Allgemeinen Deutschen Kredit-Austalt, Leipzig, er Aufsichtsrat wird in der Regel dur die ordentliche Generalversammlung gew Mitgltedern: - = Deuischen Bank Filiale Leipzig, Leipzig, je nach Mehrheitsbeschluß der wählenden Versammlung in dex Zahl von vier bis S der Königl. - » Filiale der Dresduer Bauk, Chemnitz, und Zurzeit gehören dem Aufsichtsrat an die Herren Geheimer Pofrat Carl von Staib, Direk e E fel « Filiale der Allgemeinen Deutschen Kredit-Anstalt, Chemnitz, Württ. Hofbank G. m. b. + Stuttgart, Vorsitzender; Hermann Nofenberg, Rentner, u Berl eingelöft wird. vertretender Vorsißender; Julius Engelbac, Kaufmann, Stuttgart; Dr, Walther Nathena t Bi Chemnis, den 15. April 1909. I. k Kaufmann, Zürich, und Carl Zander, Direktor der Bank für elektrisde ete L Der Vorstand. Der Aufsihtorat hat Änspruh auf etne feste Vergütung von zusammen jährli) 5000 (6, die vorbeda der nachfolgenden Bestimmung zu den Unkosten des Geschäfts gehört und als folhe zu buchen Aufsichtrat [5649] Be SUDE für ein Geschäfts ahr mindestens 40/, Dividende an die Aktionäre verteilt werden, so hat der Aktiva. Abschluß am 31. ezember L :

en aus dem nach S dieser Dividende und na Vornahme etwaiger außerordentlicher Abschreibung

a tsrat ¿ll : verbleibenden Veberschuß des Reingewinns An ruh auf einen Gewinnanteil, der für den Aufstcch yon A 7 oco S E O iee ent perteiltex Dividende 1509 n beträgt, wogegen alsdann die feste Vergütung : üd-, novaÿn- u. Hafen- 1) Per Aktienka O E S é in Wegfall kommt. {cher 1) An Se, Eisenbahn u. Haf E Prioritätganleibekonts : Zur Teilnahme an der Generalversammkung, zu weler dex Aufsi@jtsrat mit dreiwödhen ee Bestand lt. Bu... - 49/0 Anleihe 46 120 000,— Frist einladet, ist jeder Aktionär befugt, dec sich mindestens sech3 Tage zuvor unter Hinter u General 2) Gebäudekonto: zurückgezahlt Aktien angemeldet hat. Jede Aktie gibt eine Stimme in der Generalversammlung. Der Ort de Bestand lt. Bu. ...,, 132 000|— 1908. ._. 20 000,— | 100 000|— versammlung wird vom Aufsichtsrat bestimint. ird jährlid 3) Maschinenkonto: 3) Geseßliher Reservefonds 74 400|— Das Geschäftsjahr der Gesellschaft endigt mit dem 31, Dezember. Auf diesen Tag Lie Hilanj Bestand am 31. Dez. 07 4) E Konto pro Diverse : dur den Vorstand ein Inventarkum des gesamten Geschäfts gefertigt, auf Grund Ee Aufstellung 6 319 743,81 S verschiedene Kreditoren gezogen und dem Aufsibîsrat zur Prüfung übergeben. Der Abschluß der Zahresrechnung, die þ nach den Zugang 1908 , ,„ 377270 46 99 196,06 der Inventur und die Sni des Reingewinns findet nah kaufmännischen Grundsäßen Vf olange dies A6 323 51G 51 Anleihe- s Vorschriften der Geseße statt. Von dem nah der Bilanz ih ergebenden Reingewinn Werde, Ueberschuß Abschreibung am f schulden bei geseßlih notwendig ift, mindestens 99% dem Reservefonds zugeschrieben und der verbleibende 81. Dez. 1908 „22 646,15 | 300 870 der Oldenb. regelmäßig folgendermaßen verwendet : Gewinnanteil; Spar- & 1) Zunäft erhalten die Aktionäre 40/0 des einbezahlten Aktienkapitals als g zur Vor 4) Bleierei- und Färberetanlage : Leih-Bank 150 000,— | 249 196/06 2) den UebersGuß kann die Generalverfammlung auf Antrag des S an den g& 5) Wob pnd lt. Buch dts e S 120 000 5) » Atjeptkonts 18 893/80 ane e De L MAAER E Ie Aigeuns O n, über L v oynhaustonto : E R E E Et eßlihen ervefonds oder zu solhen au erordentlißen Rüllagen % für Bestand am 31. E, S 107 858/75 dem Aufsichtsrat oder einer späteren Generalversammlung die Verfügung auch f Zugang 1908 , 96 339,71

Fall vorbehalten wird, daß eine Unterbilanz nit vorliegt; idende 3) den weiteren Rest kann die Generalversammlung zur Ausschüttung einer e des aaten jer Aa stei Aumague E ottragen: vorbehaltlich L azungs8gemäßen n|pruchs des Au Srats auf Gew nnanteil. j Die Auszahlung der Gewinnanteile, die Aushändigung neuer Gewinnanteil einb rab etwaigen Bezug neuer Aktien und die Hinterlegung von Aktien behufs Teilnahme an alversantt* versammlungen sowie alle die Aktienurkunden betreffenden Maßnahmen, welche dur die Gener lung - beshlofssen worden sind, verpflichtet fi die Gesellschaft außer an der Gesellschaftskafse in Verliu bei der Berliner Handels-Gesellschaft, , _ in Stuttgart bei der Köuigl. Wiürtt. Hofbauk G. ut, b. S, , Geselsdalt® dostenfrei exfolgen zu lassen. Gewinnantetl\{eine, welche nicht innerhalb fünf Fahren bet der legt wert rafe oder einer anderen dur den Aufsichtsrat bezeichneten poblungostelle zur Ginlösung vorge ann jed find ungültig, und der auf sie entfallende Gewinnanteil fällt dem Reservefonds anheim. f meld pan deu n Ermessen des Aufsichtsrats die nachträglie Ausbezahlung solcher Gewinnanteile, er Verlu

M 36 339,71 Abschreibung am 31. Dez. 1908 e 0039 L 33 000 R L E A

6) , Mobilienkonto: Bestand lt. Bd S 100 7) » Materialkonto : Vorrat an in Arbeit befindlichen und fertigen Garnen . ; L 97 453 8) Baumwollkonto: Vorrat an Baumwolle . 34319 9 5 Se und Färberet: e

Bestand lt. Inventur R e 13 250/52 10) , Wegselkonto:

rist st der Gewinnanteilseine von dem rechtmäßigen Inhaber vor Ablauf der Beriährun zuw Wechselbestand 18 462/25 gemeldet und glaubhaft gemaht wird, verfügt werden, falls folhe nit innerhalb der

1) 4 Kaffakonto P Vorschein kommen.

Kassabefkand 1 630/41

12) Konto pro Diverse: Außenstände . 46 443 670,94 Bankguthaben . , 11 922,491 455 193/43 13) Brennmatertialkonto :

orrat an Kohlen . 3 456/93 14) , Unkostenkonto:

Bestand lt. Inbentur 17 949/84]

ital von An Gewinnanteilen hat die Gesellschaft in den leßten fünf Jahren auf ein Grundkap 1 500 000 46 gezahlt:

1904 1905 1906 1907 1908

E 60), 7 0), 100/ 1009/0 en sid, E t Die Bilanz ünd die Gewinn- und VerlustreGnung für das Geschäftsjahr 1908 gel wie folgt: : s

Aktiva. Vilanz per ultimo Dezember 1908.

15) Stärkereikonto? Immobilienkonto : Aktienka ; : Piano E 16) , Abfagend IE Inventur... | 17238|04 Saldo per Ende 1907 . 1146 930,73 Hypothekaranleihekonto © 4 Beftand lt Inventur 211 40 Zugang in 1908 - 5 228,15 eservefondskonto s ofe (ois Q EPS R 17) , ODelkonto: L ¿ L T1651 458,88 Ju retse Reservefondskonto - 30 000 7 h ab: 29/0 Amortisation oe erunkterstüßungsfondskonto . -_; S 18) fige E S s pro 1808 aus : Dividendenkonto pro 1904/07 (nit 52 D oraüde ablte Prämien 1249|— 1 146230,73 & .. 9992460 1128 534/26] erhoben). . Snateion ena ee M DOMOLS i E T Maschinen- und Üteni t S Sparkafsenkonto Ao ee pl ee gs 20 13 1294 348/61 1294 348/61 silienkonto : Skontoreservekonto . 404 709 Gewinn- und Verluftkouto 31. Dezember 1908, Saldo per Ende 1907. 964 481,48 A ligren ENT doe e : Zugang in 1908... 8022449 Boriraa aud Tho O 766,90 | „gg 966/66 An Generalunkosten : Per Vortrag aus 1907 S ab: 6/ Amortisation 1044 705,97 Reingewinn pro 1908 343 498,79 sämtl. Unkosten einschl. Arbeiislohn 2c. «] 396 059 » Materialkonto: pro 1908 aus Verteilung: E v Zinsen Uh Diskont s 7 780/27 liegt Muß ein 964 481,48 M Ed 57 868,90 | 986 837/071] 46 150 000,— i Sue Dividende S C 0 / Iean auf: hs Bi 549 620/08 | Kaffakonto, Barbestand, Guthaben bel « 120 000,— für Extraabsreibung ashinenkonto . 46 22 646,15 der Reichobank, Kal. Filialbank und auf Maschinen®®) Wohnhauskonto . . ._. , 333971] 95985 86 : Deutschen Bank 8119483) 20 000,— für Erhöhung des Ar- t seltonto R S 9 162/26 beiterunterstüßungs- « Gewinn- und Verlustkonto: Debitorenkonto 722 194/92 fondskonto auf abgeschriebene Forderungen 29 661/20 ratenkautionskonto 5 4 700|— 50 000 N ® vNeligewinn S 107 858/75 orräte an Baumwolle, Garnen, Ge- » 835 000,— für Tantieme bezw. Re- f Verteilung: weben und Matecialien 455 101/40 2 muneration an Auf- statutaris@e Tantieme an den AUEDRE. S Steuern und Affsekuranzen vorausbezahlt 8 361/30 dtsrat, Vorstand und y d eamte Gewinnanteil für Beamte . o 3340, « 44 265,65 für Vortrag auf neue T0 Dividende E p SL 840,— Ne nung S Vortrag auf neue Rehnung. . . / 13 959/25 T T N 56/06 A6 107 858,79 : T aa oe fe 7 366 0 567 345/67 567 345/67 | Son. Gewinn- und Ver Zank Hier G0 festgeseßte Divideude wird von Heute ab von der Oldenbur ischen Spar- E merlufkonto 4 & Leih-Bauk hier und unserer Geschäftskraffe gegen Auslieferung der betreffenden D videndenscheine | G s 7660 ausbezahlt. An Generalunkostenkonto®) 7+“ _«| 1028 288/47f) Per Vortrag aus 1907 . 469.680 7 Oldeuburg i. Sr., den 15, April 1909. Z Ls : » Amortisation pro 1908 . . 180793 11 : arps-Spinuerei & Stärkerei. « ortrag aus 1907 46 2% 766,90 l » Reingewinnpro1908 , 343 498,75] 369 265 —77|62 Der Auffichtsrat. ; Der Vorstaud. Tas 340 Aug. Shultze, Vorsitzender. J. Cropp. C. Beuter. 1478 347 ®) Hiervon Eandlungeunkosten E d s 25 ais Prospekt. “Sun E N Nominal 1500 000 A Aktien (1500 Stüd& über je 1000 Mk, Nr. Nu. 1—1500) ) Zwecks weiterer Ausrangierung alter Arbeitsmaschinen. Het. git der Spinnerei und Buntweberei Pfersee x aale nus ci aao o 000 Wetten autgetatie, fo ed stehen moderne zur : D oll- el pinnerei - Kesselhaus mit 6 Dampffefseln, elektri Le C A Turbinenanlkage, eine Leparaturwerkstätte, Barbeitet- er ée bei Augsburg garn- und Gewebemagaj ne, ferner ein Verwaltungsgebäude mit Magazin und eamtenwohnung, 8 Di zu i und Buntweberet Pfersce ist am 1. Juni 1881 mit wohubiuser mit zusamm undb R beläuft sich auf 5,343 ha per Vie Aktiengesell}) innerei und Buntweberei Pfersee am 1. Iun m er Gesamtgrundbe er Gese e 1 . dem Siye zu Pleaen Tant li e S2 am 3. Juni 1881 in das Gesellschaftsregister des König- Erzeugt werden rohe Baum und rohe Baumwollgewebe ; leßtere werden auch in L lien Amtsgerihts in Au burg es worden. Die Gesellschaft ist berechtigt, Zwetgniederlassungen edeltem Zustand (gebleiht und gefärbt) auf den Markt gebracht. T 1907: an anderen Orten zu erri ten und zu betreiben. : te Versandziffern der legten 3 Jahre haben betragen 1906: 3561 843,4 ' Die Dauer ber Gesellschaft ift auf cine bestimmte Zeit nit beschränkt. 8 971 970,18 46, 1908: 3 425 493,54 6. othekarisde Der Zweck der Gesellshaft ist der Betrieb der von ibr teils fäuflih erworbenen, teils neugebauten Auf einem Teil der Gebäude und Grundftücke ruht an erster Stelle eine 4 % hypo binnen und eingerichteten Etablissements und Einrichtungen für Baumwollspinnerei und Weberei sowie die Ein- | Anleihe vom Jahre 1889, welche ursprünglich 1 200 000 46 betragen hat, durch Rüctzahlung ab rihtung und der Betrieb von einschlägigen Hülfsgeshäften oder die Beteiligung bei solchen. 25 Jahren nas festem Tilgungsplan auf 721 000 46 gebra@t worden ist, Nußen, jedo Das Grundkapital dér Gesellidape at ursprünglich 3 000 000 6 betragen und if s: Die Preise für Textilfabrikate lafsen zwar in der leßten Zeit einen geringeren N! et zu sebl- Generalbersammlungsbes{luß vom 30. März 1889 zwecks Konsolidierung der finanziellen Verhältnisse dur | glaubt die Gesellschast durch ihre Position au für weniger günstige Geschäftsperioden gerü Zusammenlegung von je zwei Aktien in tine folhe und Neuausgabe von nominal 1/500 000 6 neuen Pfersee bei Augsburg, im April 1909, i Aftten auf der Höhe von 3 009000 „6 erhalten und odann infolge Beschlusses der gußerordentlihen Spinnerei und Buntweberei Pfersee. Generalversammlung vom 17. Oktober 1903 ¿weck8 Tilgung der Unterbilanz und Pornahme von außer- j ordentlihen Abs{reibungen und b ldlagen dur Zusammenlegung von je 4000 4 ktien Nennwert in Auf Grund vorstehenden Prospekts sind auf unseren Antrag 00) der etne Aktie von 1000 # Nennwert auf 90 000 6 erabgeseßt worden, um alsdann dur Wiederausgabe Nomina! 1 500000 4 Aktien (1500 Stü über je 1000 4, Nrn. 1—15 a O NOO s neuen Aktien auf (L60000 6 brate zu werden Diese nominal 750 000 4 Spinnerei und Buntwebervei Pfersee zu Pfersee bei Augsburg neuen Aktien wurden etnem Konfortium zum Nennwert überlassen, Aus dieser Tranzaktion verblieb der ium Handel und zue Notiz an der Berliner Börs 1 i Gesellshaft na Tilgung der Unterbilanz von 1793 592,94 46 ‘und Deckung sämtlicher Kosten ein Buch- Ber lin im April 1969 e zugelafsen worden, gewinn von 443 638,83 4, wobon nach Beschluß des Auffichtärats 293 638,83 6 an Mashinen- und s iz

Ütensilienkonto abgeschrieben und 150 000 6 dem gefeßlidjen Neferbefonds zugewiesen wurden,

Verliner Haudels-Gesellschaft,