1909 / 91 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichsauzeiger

Und

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 5 4 40 3. Alle Postanstalten nehmen Bestellung anz für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer

auch die Expedition 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Uummeru kosteu 25 H.

A A DELR

Insertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petit- zeile 30 „, einer 3 gespaltenen Petitzeile 40 y, Inserate nimmt an:

die Königlihe Expedition des

Deutschen Reichsanzeigers nud Königl. Preußischen Staats- anzeigers Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

M Dg. Berlin, Moutag, den 19. April, Abends. 1909,

Deden Inhalt ves amtlichen Teiles: Werleihungen 2c.

Deutsches Reich.

betreffend die Genehmigung von Statuten- Western . Assurance Company in Toronto. dung, betreffend Erweiterung des Fernsprechverkehrs.

Machung, h i ihe der Bayerischen Vereinghota d delte end eine Anleihe yeris

Uebers Erste Beilage: . und des auswärtigen Handels Deutschlands mit Getreide 1909 ehl in der Zeit vom 1. August 1908 bis 10. April Und in derselben Zeit der Jahre 1906/7 und 1907/8.

Ernen Königreih Prenßen. sonstig Ves Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und

Aller öd ersonalveränderungen.

gele le Genehmigung des Anschlusses der deutschen evan- fvan i Gemeinde in Florianopolis (Brasilien) ‘an die 8elishe Landeskirche.

“ne Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

ém G : zu eneralleutnant z. D. Freiherrn von Falken stein Warlottenburg, bisherigen ada von Graudenz, 4 Um Noten Adlerorden zweiter Klasse mit Eichenlaub, Wandant Generalmajor . D. von Carnap, bisherigem Kom- Klasse ini on Diedenhofen, den Roten Adlerorden zweiter dem enlaub, : mand Obersten a. D. Oehme zu Thorn, bisherigem Kom- Nr, 4 des Alihäitelinretis in. Schmidt (1. Pommerschen) Kommand! Oberstleutnant z. D. von Dreb er, bisherigem leutnant tur dés Landwehrbezirks Pr.-Stargard, dem Oberst- and, D. Haase zu Graudenz, bisherigem Kommandeur Brix en vehrbezirks Osterode, dem Oberstleutnant z. D. von ledenhofo, Sberigem Kommandeur des Landwehrbezirks Neinhgjen, dem Rechtsanwalt und Notar, Geheimen Justizrat M der Cd Leistikow zu Steitin und dem Zweiten Diakonus den Not, l Marienkirche in Berlin D. Hermann Weser dem (gublerorden dritter Klasse mit der Schleife, Haus roßherzoglih luxemburgishen Hof- und Archivrat Vero dÔoe gen zu Weilburg im Oberlahnkreise den Roten à en dritter e em

nz

ajo D Oest ih Berlin or a. D. Hermann Oesterreich zu : Baurat srat Dr. ubs, zu Breslau, dem Kreisbauinspektor, elle, L Callenberg zu Rüdesheim im Rheingau- Feodor ymnasialoberlehreen a. D; Boten Dr. tin zu E,Oerndt zu Hamm i. W., Dr. Robert Holl- Und ei rdmannsdorf im e Hirschberg, bisher in Minden, Psarrer ri Eng zu Dresden, bisher in Minden, dem ¡m State! mann zu Michelbah im Kreise Marburg und len Adleuecsten, Fabrikbesi er Joseph Huch zu Neisse den

vierter Klasse, j Bartsch rien Staatsanwalt, Geheimen Justizrat Hugo l \ Bromberg den Königlichen Kronenorden zweiter

Kamen Major P r uder, Kommandeur der Schußtruppe für Sthwertee, Len Königlichen Kronenorden dritter Klasse mit

Kammerherrn von Fischer- dem Oberstleutnant a. D.

Pomberg D. d;

r

u dhe, dem dienst- Prinzessin Kavaliel er Königlichen Wiheit der au urs K Friedrich Es von Preußen, Kammerherrn diedan „tigt, dem Geheimen Baurat Alfred grellion dasetreblau, bisherigem Mitgliede der Eisenbahn- Tut Marzelbst, dem Oberpfarrer Loderhose zu Wetter im red “Liesko uUrg, dem emeritierten Pfarrer Adolf Frick zu Alnun Brevi m Landkreise Kottbus und dem Landgerichts- lona O a. D., Rechnungsrat Emil Buchholz zu an dem Red (ee Alichen Kronenorden ‘dritter Klasse, Oh der vereine, eur Gottfried Breuer zu Cöln, dem Lehrer Kar ihrer S Landwirtschafts: und Realschule in Herford, burg [er bei dén fig ewecke, dem Techniker Gustav

dem Lreuenfe etfleutnant 0D

ld : i leisteneO olba S Wiesbaden,

d ädtischen Gas- und Wasserwerken in Magde- P ietfurt uxgetonomieoberinspektor Gottfried Lahse zu hmer dem Meldeamtsvorsteher a. D. Moriß

dem du Zei den Königlichen K den vierter Klasse, E Wilh: A und den r V elnreih zu Mühlhausen i. Th. den

i A Mhaber des Königlichen Sa von Sr

dem Va Nhei Maurermeister

N sin ngaufreise d Johann Squler zu C

hau em Landwirt Friedrih Volker zu dena if andkreise Linden dens Kontorboten, dag aulerten er 9. D. Georg Herb\t zu Berlin und dent Kreuz des Age miediener ilbelm artini zu Kiel llgemeinen Ehrenzeichens sowie

dem früheren Ortsschulzen, Landwirt Karl Jorcke zu Wundersleben im Kreise Weißensee, dem Schi Sinspektor August Steinwerth zu Magdeburg, dem Polizei- Ra Ludwig Tiede zu Schleswig, dem Magistrats- iener Karl Müller zu Bad Lauterberg im Kreise Österode a. H., dem Kreisvollziehungsbeamten Julius Clemens zu Montabaur im Unterwesterwaldkreise, dem Strafanstalts- aufseher Georg Meßger zu Diez im Unterlahn- kreise, dem Gemeinderehner Kaspar Haas zu Weltersburg im Kreise Westerburg, dem Brunnenbaupolier Jöhann Bern- hardt zu Berlin, dem Stellmahermeister Friedrih Fricke u Meyendorf im Kreise Wanzleben, den Holzhauermeistern arx Glüsing zu Haale im Kreise Rendsburg und Friß Kühl zu Goltorf im genannten Kreise, dem O lichen Betriebsleiter Gottlieb S cifert zu Falkenberg O.-Schl., dem Fohlenwärter Wilhelm Senftleben zu Wehrau im Kreise Bunzlau, -dem Vorarbeiter August Kobliß zu Weißensee im Kreise Niederbarnim und dem Waldarbeiter Hieronymus Heidenreich zu Nogau im Kreise Falkenberg das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem N der Französishen Republik Zules Cambon zu Berlin das Großkreuz des Roten Adlerordens, dem Botschaftsrat bei der französischen Botschaft in Berlin Baron de Berckheim den Roten Adlerorden zweiter Klasse, dem Königlich württembergischen Obersten von Graeve- niß, Abteilungshef im Kriegsministerium, die Königliche Krone zum Noten Adlerorden dritter Klasse, | den Botschaftssekretären bei der französischen Botschaft in Berlin de Carbonnel und Louis Hermite den Roten Adlerorden dritter Klasse, : : dem Präsidenten der Königlich bayerischen n Ri kammer in München Dr. Ritter von Haag den Königlichen Kronenorden erster Klasse, A : dem Abteilungsvorstande der Königlich bayerischen Ver- siherungskammer in München, Oberregierungsrat Baer- mann den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse, - dem Kaiserlich russishen Kapitän Grafen von Lütke im Leibgarde-Preobraschensl-Regiment, den Kaiseclih russischen Stabskapitänen Graf de Broel-Plater im Regiment Gardes à cheyal und von Friderici im Leibgardehusaren- regiment, dem Kaiserlich russishen Rittmeister Wedeniapin, Kommandanten des Gendarmeriedetahements in Wirballen, dem französishen Konsul erster Klasse Jules Boeufvé zu Berlin, dem früheren Boischaftssekretär dritter Klasse bei der französishen Botschaft in Berlin Bizonard de Montille und dem Pfarrer Wilhelm Wagener zu Kap- stadt den Königlichen Kronenorden dritter Klasse, dem bisherigen Attahé bei der Königlich belgischen Ge- sandtschaft in Berlin Chevalier de Ghellinck d’Elseghem, dem Gasanstaltsdirektor Engelbert Schulte zu Liebau, dem Kapitän des Norddeutshen Bergungsdampfers „Salvator“ riedrich Busecke und dem Musikverleger Boris Jurgens on zu Moskau den Königlichen Kronenorden vierter asse, i i i früheren Steuermann vom Norddeutschen Bergungs- dampfer „Salvator“, jeßigen Kapitän Asmus Hammer und dem Steuermann Rudolf G erds von dem genannten Dampfer das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens sowie dem Schiffszimmermann August Burow vom Nord- deuishen Bergungsdampfer „Salvator“ das Allgemeine Ehren-

zeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Persocen die Erlaubnis ‘zur An-

legung der ihnen verlichenen nihtpreußishen Orden zu erteilen,

und zwar: turk s erster Klasse des Königlich 5 n iiden Albrehtsordens: A dem Ministerialdirektor im Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Medizinalangelegenheiten, Wirklihen Ge- heimen Oberregierungsrat Dr. Naumann; ; des Ehrenritterkreuzes erster Klasse des Groß- des oli Oldenburgischen Haus- und Verdienst- ordens des Herzogs Peter Friedri ch Ludwig: dem Direktor der Königlihen Kunsishule in Berlin, Professor Mohn; ; L i it dem Herzoglih Anhaltishen Hausorden Alb rets des Bled bens goldenen Verdienst- medaille: : dem Küster Dolgner an der Dáänkeskirche in Berlin; ürstlich Waldeckshen Verdienstkreuzes den S zweiter l La dentlihen Professor in der theologishen Fakultä der Universität n Grelimvald, Geheimen Konsistorialrat

D, Viktor Schulgze;

B der Friedrich Wilhelms-Universität in

des Kaiser Friedrih Krankenhauses in San Remo Dr. Poh

der Technishen Hochschule in

des Ritterkreuzes. des

des Fürstlih Neußischen Ehrenkreuzes dritter Klasse:

dem Privatdozenten in der medizinishen Fakultät der

Friedrih Wilhelms-Universität in Berlin, Professor Dr. Straßmann; -

ferner: des Kaiserlich Russischen St. Stanislausordens zweiter Klasse mit dem Stern: dem außerordentlihen Professor in der R r.

Berlin ilex;

des Kaiserli ch Russishen St. Stanislausordens

zweiter Klasse mit dem Stern: dem Privatdozenten, Professor Dr. Lazarus dirigierendem

Arzt am St. Marienkrankenhause in Berlin :

des Kaiserlih Russischen St. Annenordens dritter Klasse:

dem preußischen Staatsan ehörigen, dirigierenden A des Großherrlich Türkischen Medschidieordens dritter Klasse: dem Stadtrat Mielenz zu Berlin; des Großherrlich Türkishen Osmaniéordens vierter Klasse: dem Kaufmann Möhring zu Berlin, dem Kassierer Bergner daselbst; des Königlih Serbishen St. Savaordens dritter Klasse: dem etatsmäßigen Profesor für Bauingenieurwesen an erlin Brix; des Offizierkreuzes des Fürstlich Bulgarischen 5 Zivilverdienstordens: dem Maler Bernhard Salomon zu Berlin; sowie äpstlihen St. Gregorius- ordens: dem Apotheker August Strunk zu Recklinghausen.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

den ständigen Hilfsarbeitern im Auswärtigen Amt Freis err von Neurath und Dr. Köpke den Charakter als egationsrat zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: dem Ersten Vorstandsbeamten der Reichsbankhauptstelle in

Dea Bankdirektor von Klöden den Charakter als Ge- e

imer Regierungsrat zu verleihen.

Bekanntmachung. Der Herr Reichskanzler hat durch Erlaß vom 7. April

1909 die von der Western Dage Company zu Doronto in den Jahren 1903, 1 Statutänderungen genehmigt.

und 1906 vorgenommenen

Die Statutänderungen betreffen die Erhöhung des Aktien-

kapitals und die Ausgabe von Vorzugsaktien, ferner die in Organisation der Gesellschaft. S

Berlin, den 15. April 1909.

iserli ichtsamt Das Ka serliche AUS n n ‘i Privatverficherung.

Bekanntmachung, betreffend Erweiterung des Fernsprehverkehrs.

Der Fernsprehverkehr zwishen Berlin und is Oen Orten Mogilany und Peter-

B. den im Reihs-Telegrapheng ebt Orten Breitenberg Holstein, L ährfeuge bs Ae Les hot M Mt Breslau, in A Kappel-

Be ager i Brieg, Peterstal Nental nd Winsen prr N

ist eröffnet worden. Die Gebühr {fx 5; T bis zur Dauer von 3 Minuten bétagein gewöhnliches Gespräch

1) im Verkehr mit Mogil 2) im Verkehr mit Peterbaude 2 2 im Dr mit Kappelrodeck und Peterstal je 1 46 50 De é n Verkele Ae Führfrug bei Bütinershof 50 S, en erlin C., den 17. April 109, e 1 S.

Kaiserliche Oberpostdirektion. Ô Vo E